Günstige Aktien kaufen oder teure Aktien ?

Zuletzt aktualisiert: 13.11.2018

Soll ich mich nun für günstige Aktien entscheiden oder doch einige hundert Euro mehr springen lassen, um in die teuren Varianten zu investieren? Diese und weitere Fragen beschäftigen die meisten Händler, die noch nicht viel Erfahrung aufweisen können. Sehr schnell möchten die meisten Anbieter eine Entscheidung treffen und direkt beobachten, wie die eigenen Aktienwerte steigen. Allerdings sind die Erfolge oft nur begrenzt zu erkennen. Zu schnell wird in Aktien investiert, die leider zu günstig sind. Aktien unter 5 Euro sind zum Beispiel sehr leicht zu finden, jedoch versprechen Sie auch bei einem Zuwachs von 100 Prozent nur geringe Gewinnsummen. Vor allem wenn Sie Aktien als Altersabsicherung nutzen möchten, benötigen Sie  Aktienwerte, die ein wenig mehr Potenzial aufweisen.

Penny Stocks haben sich in den letzten Jahren als Produkte entwickelt, auf die viele junge Investoren schwören. Der Erfolg, in wenigen Monaten zum Millionär zu werden, ist zwar bei einigen Händlern eingetreten. Jedoch hat die Mehrzahl der Händler ihr Geld verloren. Sie sollten einen günstigen Aktienkauf tätigen und sind im Endeffekt an insolvente Aktiengesellschaften gestoßen. Damit Ihnen nicht auch ein großer Kapitalverlust droht, sollten Sie sich vor dem Kauf einer Aktie ausreichend über die aktuellen Kurse informieren.

Nicht zu voreilig günstige Aktien kaufen

Am wichtigsten ist immer, dass Sie sich nicht zu schnell zu einem Aktienkauf hinreißen lassen. Es kann zwar vorkommen, dass Sie kurzfristig in einem Aktien Forum dazu gedrängt werden, noch schnell den letzten erfolgreichen Kauf zu tätigen. Jedoch ist Schnelligkeit keine Eigenschaft, die Sie beim Aktienhandel mitbringen müssen. Vielmehr ist es wichtig, dass Sie Aktien richtig analysieren können und somit ausreichend Erfahrung hinzugewinnen, wann eine Investition sinnvoll ist. Anfänger verlassen sich zu schnell auf Händler, die nicht die gleichen Bedingungen mitbringen. Oft kommt es vor, dass Händler, die hauptberuflich mit Aktien handeln, zu großen Druck verspüren. Sie möchten große Erfolge garantieren und weiterhin den Aktienhandel für sich als Hauptverdienstquelle nutzen. Das ist jedoch nicht immer die korrekte Motivation.

Sparen

Versuchen Sie nicht zu viel zu sparen

Günstige Aktien bringen die Gefahr mit sich, dass sie von Unternehmen stammen, die zu hohe Verluste mitbringen können. Günstig heißt nämlich nicht, dass sie einen großen Fortschritt machen werden. Vielmehr sind günstige Aktien ein Zeichen von schwachen Unternehmen, die sich am Aktienmarkt nicht gut genug durchsetzen können. Sogar bei Neuemissionen sollten Sie aufpassen. Die neu eingeführten Aktien können in der Regel zwar ein gutes Steigerungspotenzial mitbringen. Jedoch ist es keine Garantie für hochwertigen Gewinnzuwachs. Achten Sie aus diesem Grund auf die Merkmale des Aktienunternehmens sowie auf die Werte der letzten Jahre. Sie können sich am besten mit Analysen der vergangenen Monate und bis zu zehn Jahre beschäftigen. Hier ist zu erkennen, wie sich das Unternehmen entwickelt hat und welche Fortschritte es vorzuweisen kann. Achten Sie immer auf neue Produktentwicklungen und unterschiedliche Verbesserungen, die im Vordergrund stehen.

Emittentenrisiko besteht immer

Risiko HAndel

Risiken beim Handel sind immer vorhanden

Sorgen Sie vor, indem Sie zusätzlich das Emittentenrisiko gering halten. Günstige Aktien bringen nämlich die Gefahr mit sich, dass diese bald komplett vom Markt verschwinden. Wenn Sie an die Börse gehen und nach den unterschiedlichen Aktienarten schauen, werden Sie schnell merken, dass viele günstige Aktien negative Kursentwicklungen aufweisen. Entsprechende Analysen, wie unter anderem die Fundamentalanalyse, können das Risiko eines Komplettverlustes vermeiden. Zumindest ist eine Verringerung der Verlustgefahr vorhanden.

Ob Sie sich nun für günstige Aktien oder teure Aktien entscheiden, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, die Sie nochmals für sich abwägen müssen. Neben der Höhe Ihres Kapitals spielt außerdem die Zeit eine wichtige Rolle, die Sie für den Aktienhandel aufbringen können. Zusätzlich sollten Sie auf die folgenden Aspekte schauen, ob Sie nun günstige oder teure Aktien kaufen:

  • Höhe des Kapitals: Falls Sie nur einen geringen Betrag für den Aktienkauf zur Verfügung haben, sollten Sie nicht direkt in günstige Aktien investieren. Es wäre sinnvoller, in Zertifikate oder gar in Fonds zu investieren, um auch mit geringeren Summen Erfolge zu sichern. Es könnte sogar sinnvoll sein, sich mit anderen Handelsinstrumenten zu beschäftigen und als Daytrader zusätzlich Geld zu verdienen. Geringe Handelssummen sind am besten für den Devisenhandel geeignet, bei denen Sie schnelle Gewinne innerhalb von wenigen Stunden erhalten können.
  • Erfahrung mit dem Handel: Ob Sie sich für günstige oder teure Aktien entscheiden, hängt von Ihrer Handelserfahrung ab. Händler, die nur in günstige Aktien investieren, erhalten in der Regel keine Hohen Gewinne. Ausgenommen sind Neuemissionen, die durchaus große Sprünge machen können. Sie sollten zu Beginn mit einem Musterdepot handeln, um Verluste zu vermeiden. Teure Aktien werden für Anfänger nicht attraktiv sein, da ein zu hohes Verlustrisiko besteht, mit dem die jungen Aktionäre noch nicht umgehen können.
  • Handelserfolg: Große Ziele benötigen viel Kapital und ebenso viel Erfahrung. Falls Sie schon in der Vergangenheit große Gewinne mit Aktien erzielen konnten, werden Sie sich auf die größeren Herausforderungen stürzen. Wichtig ist beim Kauf jedoch immer die Streuung des Kapitals. Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht das gesamte Kapital auf einen Aktienwert setzen, sondern in unterschiedliche Aktien investieren.
  • Anlageart: Langfristige Gewinne, die bis zur Altersabsicherung führen, sind nicht nur interessant, sondern auch eine Herausforderung. Wenn Sie langfristig in Aktien investieren möchten, um für das Rentenalter Geld gespart zu haben, sind günstige Aktien zu vermeiden. Achten Sie eher auf die Aktienentwicklung und setzen Sie auf vielversprechende Unternehmen, die noch lange in der Zukunft Gewinne verzeichnen. Nischenunternehmen sind hier gerne vordergründig zu verwenden.
  • Aktienvergleich online

Grundsätzlich gibt es keine genaue Antwort auf die Frage, ob Sie nun günstige oder teure Aktien kaufen sollen. Es hängt vielmehr von der Aktienart und von der Kursentwicklung ab. Die Kurse von Aktiengesellschaften sollten in den vergangenen drei Jahren aufstrebend sein, um zu sichern, dass eine Langzeitentwicklung nicht mit Verlusten einhergeht. Am besten schauen Sie sich die besten Branchen an, die für Sie attraktiv sein können. Diese bieten nicht nur hochwertige Einblicke in die besten Aktienbranchen an, sondern Sie können zur gleichen Zeit die besten Aktien der Welt für sich finden. Diese sind nicht nur als beste Aktienwerte zu bewerten. Die sehr beliebten Aktienwerte bieten sehr hohes Potenzial für Weiterentwicklungen an. Diese sichern zu, dass nicht nur auf den Aufgangspreis der Wertpapiere geachtet wird, sondern auf das hochwertige Entwicklungspotenzial. Langfristiger Kurszuwachs ist nämlich die beste Gewinnoption, die Sie mit Aktien für sich nutzen können.

Sicherheit

Aktienvergleich online bringt Sicherheit

Am besten starten Sie einen Aktienvergleich im Internet. Dieser Vergleich wird Ihnen ein Einblick bieten, der Ihnen beim Handel weiterhelfen kann. Aktionäre nutzen den Aktienvergleich auch dann, wenn sie sich zwischen zwei Aktien nicht entscheiden können. Der KGV und andere Kennzahlen werden zusätzlich hinzugezogen, um die erfolgsversprechende Werte zu finden.

Schlussfolgend möchte ich Ihnen raten, nie in günstige Aktien zu investieren, nur weil diese günstig angeboten werden. Analysen mit Ergebnissen bringen Ihnen die Antwort, ob Sie in preiswerte Aktien investieren sollen. Ist das Entwicklungspotenzial der ausgewählten Aktien hoch, können Sie oft sogar ein Schnäppchen mit einem Kauf sichern.

Brokerempfehlung Consorsbank

Mit dem Aktien Broker Consorsbank können Sie nichts falsch machen. Der Anbieter gehört zu den besten Brokern, die aktuell in Deutschland angeboten werden. Sie erhalten bei
anbieterbox_aktien_Consorsbankdem Broker nicht nur umfangreiche kostenlose Leistungen, die bei anderen Brokern viel Geld kosten. Zur gleichen Zeit ist Consorsbank auch als Direktbank tätig. Das bedeutet, dass Sie eine umfangreiche Produktpalette nutzen können, die sich über Tagesgeldkonten und Versicherungen erstreckt. Sogar Baufinanzierungen bietet der Broker an. Der Handel mit Aktien steht für Aktionäre in Deutschland jedoch im Mittelpunkt. Damit mit den erstklassigen Angeboten des Brokers gehandelt werden kann, bieten sich günstige Aktienkäufe an. Außerdem können Sie sich auf eine hochwertige Einlagensicherung verlassen. Diese sichert Ihnen zu, dass Sie im Falle der Insolvenz des Brokers, ausreichend abgesichert sind. Im Vergleich zu anderen Anbietern kann der der Broker Ihnen zusichern, dass die Gelder der Kunden auf separaten Konten gelagert werden. Das sichert zu, dass die Kundengelder sicher sind und Sie keine Angst vor einem Verlust des Kapitals haben müssen.  Hinzu kommt, dass Consorsbank Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken ist.

Sie können sich beim Broker nicht nur über die aktuellen Aktienwerte informieren, sondern außerdem den Handel mit Aktien erlernen. Es stehen Ihnen neun nationale und 24 internationale Börsen bei Consorsbank zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie Limitorders und Aufträge kostenlos ändern oder auch streichen. Der mobile Handel über Smartphone und Tablets ist auch für Sie möglich und sichert zu, dass Sie von überall aus handeln können. Testen Sie Consorsbank noch heute!

Konto bei der Consorsbank eröffnen

Günstige Aktien kaufen oder teure Aktien ? was last modified: November 15th, 2018 by SarahM0