VertrauenswürdigGeprüftSicher

Naga Markets Erfahrungen – der umfassende Naga Markets Testbericht

Unser Broker des Monats: Tickmill
  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support
Zum Broker des Monats Tickmill!

Seit der Gründung des Unternehmens in 2015 hat die Naga Group AG einen beachtlichen Start hingelegt, etwa mit dem Börsengang in Frankfurt im Scale Segment. Auch sonst bleibt das Unternehmen im Gespräch, so mit dem Angebot im Social Trading, einer eigenen Kryptowährung und nun auch der Brokerage über Naga Markets. Hinter dem deutschen FinTech stehen als Investoren die chinesische Fosun International, ebenso die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Der Online Broker der Naga AG ist nun mit einer zypriotischen Brokerlizenz tätig, sodass man bei Naga Markets Erfahrungen mit Forex- und CFD-Handel machen kann.

  • CySEC Regulierung nach europäischen Standards
  • Einheitliches Kontomodell
  • Großes und diverses Handelsangebot
  • Social Trading

Zum Broker des Monats Tickmill - Broker mit den günstigsten Handelsbedingungen!

Die Fakten zu Naga Markets im Überblick:

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC
  • Vergleichsweise hohe Spreads mit durchschnittlich 1,9 Pips
  • Ein einziges Standardkonto ohne Mindesteinlage
  • Interessantes Handelsangebot mit mehr als 100 Forexpaaren und über 600 weiteren Finanzinstrumenten, darunter Kryptowährungen, Gold, Rohöl und Gaming Ressourcen
  • Maximaler Hebel von 1:200
  • Social Trading Angebot
  • Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung, Giropay, SOFORT, Neteller und Skrill

Das Unternehmensziel der Naga Group ist ambitioniert. Das deutsche FinTech will seinen Kunden eine Komplettlösung anbieten. Aus einer Hand soll eine Kryptobörse, ein Online-Broker mit Social Trading Funktionalität, ein Wallet, eine Kreditkarte und eine eigene Naga Coin verfügbar sein. Die hauseigene Naga Academy will mit entsprechenden Bildungsressourcen die Palette abrunden. Mit einem einheitlichen Konto sollen die Kunden bei Naga Markets Erfahrungen mit Online Brokerage machen, die ohne Mindesteinlage und Kommissionen auskommt. Der Naga Markets Test soll ausleuchten, ob der Anbieter halten kann, was er verspricht.

Zum Broker des Monats Tickmill - Broker mit den günstigsten Handelsbedingungen!

Das Handelsangebot bei Naga Markets

Wie sich im Naga Markets Test schnell zeigt, liegt einer der Schwerpunkte des Brokers auf dem Devisenhandel. Trader, die bei Naga Markets Forex handeln, haben die Wahl unter 100 Devisenpaaren. Darüber hinaus stehen im sehr diversen Handelsangebot ETFs, CFDs auf Indizes und Aktien, Rohstoffe, Futures, Kryptowährungen und Gaming Ressourcen zur Verfügung.

Bei den Forexpaaren sind abgesehen von den gängigen Majors und Minors interessante Exoten vertreten, darüber hinaus können Bitcoin, Ethereum und Litecoin gegen Euro und USD gehandelt werden. Das CFD-Angebot enthält Differenzkontrakte auf 11 der wichtigsten Indizes, darunter auch der deutsche Leitindex DAX. Hier erfolgt die Kursstellung 24/5, mCFD-Endloskontrakte und automatisches Rollen sind möglich. Bei den Aktien-CFDs werden über 600 Basiswerte angeboten, die Rohstoffe hingegen bieten nur Gold, Silber, Crude Oil und UK Brent.

  • 100 Forexpaare
  • 11 Index-CFDs
  • CFDs auf Aktien
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe und Futures

Handelsplattformen

Um Naga Markets Erfahrungen zu machen, können Trader den Einsteig über den populären und bekannten Meta Trader 4 oder die proprietäre Plattform Naga Trader wählen. Beide Plattformen können können webbasiert, stationär oder mobil genutzt werden. Der Naga Trader bietet gegenüber dem Meta Trader 4 den Vorteil, dass der Nutzer über die Plattform sofort Zugang zum Social Trading hat und von Anfang an von der Schwarmintelligenz der Community profitiert. Auch das Folgen besonders erfahrener Trader ist dank der Follow Trader Funktion leicht möglich.

Der Meta Trader hingegen ist nicht zuletzt wegen des großen Funktionsumfangs so beliebt. Eingeschlossen sind Funktionen wie Realtime-Charts, zahlreiche Analysetools und auch ein Newsfeed. 85 vorinstallierte Indikatoren sind verfügbar, ebenso Expert Advisors und die Möglichkeit des automatischen Handels. Was nicht von vornherein inklusive ist, kann durch zusätzliche Erweiterungen integriert werden, unter anderem auch das Social Trading. Außerdem ist der MT4 fast unbegrenzt konfigurierbar entsprechend den persönlichen Vorlieben und kann durch seine Benutzerfreundlichkeit überzeugen.

Naga Markets Handelsplattform

Naga Markets bietet eine brokereigene Handelsplattform an – den NAGA Trader

Mobil handeln bei Naga Markets

Auch der mobile Handel ist bei Naga Markets kein Problem. Den MetaTrader 4 kann man als App nutzen, er lässt sich aber auch aus dem Browser fast aller Tablets sehr gut aufrufen. Auch der Naga Trader ist als App verfügbar. Die mobile App, früher unter dem Namen Swipestox angeboten, bietet eine Reihe sozialer Funktionen, wie etwa eine interaktive Bestenliste, einen Newsfeed, Chats sowie einen Trader-Radar, und wird für ihr einfaches, leicht verständliches Interface gelobt. Die Naga Trader App macht für Android- und iOS-Nutzer das mobile Trading komfortabel.

  • Naga Trader und Meta Trader 4
  • Stationäres und mobiles Trading
  • Naga Trader mit Ausrichtung auf Social Trading Funktionalität
  • Großer Leistungsumfang beim Meta Trader

Zum Broker des Monats Tickmill - Broker mit den günstigsten Handelsbedingungen!

Kontomodelle und Demokonto

Nach der Werbung des Brokers gibt es bei Naga Markets nur ein einziges, einheitliches Kontomodell ohne jedwede Mindesteinlage. Die Einrichtung des vollumfänglichen Handelskontos ist unkompliziert und folgt gängigen Verfahren. Notwendig sind vollständige Personalien wie Name und Wohnort, Kontaktangaben und E-Mail. An die E-Mail Adresse wird eine Nachricht mit weiteren Instruktionen versandt. Weiterhin erfragt der Broker Informationen zu Einkommen und Steuerstatus, ebenso zur Handelserfahrung. Ein weiterer Bestandteil der Kontoeröffnung ist eine Aufklärung über die Risiken, die mit dem Forex- und CFD-Handel einhergehen und deren Kenntnisnahme der Nutzer bestätigen muss. Auch eine Legitimierung ist notwendig, sie kann durch Hochladen eines gültigen Ausweisdokumentes und den Nachweis des Wohnsitzes anhand einer Versorgerrechnung online erfolgen. Der Broker behält sich die Prüfung der Angaben vor, ist alles zufriedenstellend und vollständig eingegeben, wird das Handelskonto freigeschaltet. Eine Kapitalisierung mit einer Mindestsumme ist nicht notwendig. Jedoch erschließt sich der Kunde mit der Summe, die nun überwiesen werden kann, gestaffelt bestimmte Bereiche oder Optionen. Mindesteinzahlungen zwischen 1.000 und 100.000 Euro erlauben gestuft etwa den Zugang zur Naga Academy ab einer Mindesteinlage von 20.000 Euro, dazu individuelles Coaching. Außerdem ist der Trader ab dieser Summe von Ein- und Auszahlungsgebühren befreit und kann die Naga-Kreditkarte mit eigener IBAN der Naga Group AG anfordern. Ab einer Mindesteinzahlung von 50.000 Euro werden die Kommissionen auf Aktien-CFDs um die Hälfte reduziert und die Spreads für „Hauptinstrumente“ gesenkt. Trader, die mindestens 100.000 Euro einzahlen, können für Hauptinstrument nach dem ECN-Marktmodell handeln.

Gebühren und Kommissionen

Tatsächlich fallen bei Naga Markets keine Kommissionen an, lediglich für Transaktionen auf Aktien-CFDs gibt es Gebühren. Dafür sind die Spreads aber recht hoch, sie liegen für das Forexpaar EUR/USD durchschnittlich bei 1,9 Pips. Bei anderen Brokern finden sich hier Spreads von 1,0 – 1,5 Pips, also deutlich weniger. Vor den ersten Naga Markets Erfahrungen sollten interessierte Kunden daher die anfallenden Spreads auf der Website des Brokers ausführlich studieren und eine eigene Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen. Naga Markets agiert als Market Maker, was für Einsteiger durchaus Vorteile mit sich bringt, erfahrene Trader bevorzugen in der Regel aber den direkten Marktzugang, der bei Naga erst ab einer Einlage von 100.000 Euro gewährt wird.

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Gestaffelt erschlossene Funktionalitäten nach Depotvolumen
  • Spreads auf EUR/USD 1,9 Pips
  • Maximaler Hebel 1:200
  • Handelsgröße 0.01 Lots
Naga Markets Konditionen

Devisen zu attraktiven Konditionen bei Naga Markets handeln

Handeln lernen ohne Risiko mit dem Naga Markets Demokonto

Das Angebot eines kostenlosen, oft auch unbefristeten Demokontos ist etwas, was viele Broker ihre Kunden standardmäßig zugänglich machen. Zwar sind die Demokonten für den Broker ein Kostenfaktor, gleichzeitig erlauben sie aber Interessenten, die Handelsplattform und die Leistungen des Brokers zu testen. Für Einsteiger ist die Demo eine risikolose Option, Handelserfahrungen zu sammeln, weil in einer echten Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital, geübt wird. Einmal über die ersten Schritte hinaus, schätzen auch erfahrene Trader die Möglichkeit, neue Handelsstrategien zunächst in der Demo zu perfektionieren, bevor sie mit echtem Kapital eingesetzt werden. So trägt eine Demo langfristig zum Erfolg der Trader und damit auch zum Umsatz des Brokers bei. Auch bei Naga Markets gibt es ein Demokonto mit 100.000 Euro an „Spielgeld“, leider zeitlich befristet auf nur 14 Tage. Das ist in der Tat viel weniger als die oft unbefristeten, in Einzelfällen auf 30 Tage limitierten Demos, die eher die Regel sind. Zwar ist der Meta Trader 4 vielen Tradern vermutlich bereits geläufig, aber die Naga Trader Plattform sollte man doch ausgiebig testen können.

Zum Broker des Monats Tickmill - Broker mit den günstigsten Handelsbedingungen!

Ein- und Auszahlungsmethoden bei Naga Markets

Wenn es um Einzahlungen auf das Handelskonto geht, haben Trader bei Naga Markets eine erfreuliche Auswahl an Zahlungsmethoden. Angeboten wird die Zahlung per Kreditkarte, ebenso die klassische Banküberweisung, auch Zahlungen über GiroPay, per SOFORT-Überweisung, über Neteller und Skrill sind möglich. Der Broker selbst erhebt keine Einzahlungsgebühren, bei Auszahlungen hingegen können vor allem für Expressüberweisungen Gebühren anfallen, und zwar in Höhe von 10 Euro pro Auszahlung.

Die Bearbeitungszeiträume hängen von der gewählten Zahlungsmethode ab. Eine sofortige Wertstellung gibt es bei Kreditkartenzahlungen, SOFORT-Überweisungen und Einzahlungen mit Skrill oder Neteller. Bei einer Banküberweisung kann es mehrere Werktage dauern, bis der Betrag auf dem Handelskonto verfügbar ist. Trader, die ein Naga Wallet haben und über Naga Coins verfügen, können diese für Zahlungen nutzen. Eine Übersicht über alle Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten, die damit verbundenen Kosten und Konditionen gibt es auf der Website von Naga Markets als PDF Datei. Hier die Zahlungsmöglichkeiten in der Übersicht:

  • Kreditkarten (Visa und Maestro)
  • Banküberweisung und SOFORT-Überweisung
  • Neteller und Skrill
  • Zahlung durch Giropay
  • Zahlung mit Naga Coin über das Naga Wallet

Bildungsangebote des Brokers

Ein gutes Schulungsangebot ist nicht nur ein Vorzug für Trader, sondern auch im Interesse des Brokers – immerhin untermauert es seine Seriosität, fördert den Erfolg der Trader und hebt damit auch den Umsatz des Anbieters. Verglichen mit den Angeboten anderer Broker fallen die Naga Markets Erfahrungen im Weiterbildungsbereich wenig zufriedenstellend aus. Ein Bildungsangebot im eigentlichen Sinne gibt es auf der Website von Naga Markets nicht. Lediglich ein Wirtschaftskalender wird angeboten. Statt dessen bietet die Naga Group die sogenannte Naga Academy an, mit der zukünftig wohl zusätzliche Angebote geschaffen und Einnahmen generiert werden sollen. Bislang ist allerdings auch hier das Material eher dürftig, Informationsangebote, Blogs, Videotutorials oder Webinare sucht man vergebens. Möglicherweise verlässt sich Naga in diesem Bereich auf den Support und die Information durch die Community, ein Phänomen, das auch bei anderen Social Trading Anbietern zu beobachten ist.

Naga Markets Bildungsangebot

Bei Naga Markets gehören auch Live-Kurse zum Bildungsangebot an

Der Kundenservice im Check

Die Art und Weise, wie ein Broker sich um seine Kunden kümmert, lässt Rückschlüsse darauf zu, wie seriös er ist und wie sehr ihm der Erfolg der Trader am Herzen liegt. Neben umfassenden Bildungsressourcen ist der Kundensupport ein wichtiger Gradmesser in diesem Bereich. Besonders Trader, die noch zu den Einsteigern gehören, wünschen sich einen kompetenten Support, der freundlich und gut erreichbar ist. Auch erfahrene Nutzer wissen es zu schätzen, wenn bei technischen Fragen rasch jemand bei der Hand ist. Die Naga Markets Erfahrungen mit dem Kundenservice sind nicht sehr zufriedenstellen. Die Website als erster, wichtiger Kundenkontaktpunkt ist sehr werbend gestaltet, relevante Informationen lassen sich nicht leicht auffinden. Auch der FAQ-Bereich ist wenig ergiebig. Wer sich an den deutschsprachigen Kundendienst wenden will, wird feststellen, dass sich bei Nutzung des Live-Chats aus der Website heraus lediglich ein Kontaktformular auftut. Man kann also in diesem Fall sofort den Kontakt per E-Mail wählen. Werktags ist ein Telefonsupport angeboten, dieser ist aber nur über eine 032-Rufnummer zu erreichen. Auch das ist ein Nachteil, denn damit sind die Anrufe bei fast allen Mobilfunktarifen teurer als Anrufe in tatsächliche Ortsnetze.

Zum Broker des Monats Tickmill - Broker mit den günstigsten Handelsbedingungen!

Zusatz: Extras und Boni

Es ist ein recht gängiges Phänomen, dass Finanzdienstleister sich bemühen, durch Prämien oder Boni Neukunden anzusprechen. Auch Online-Broker winken mit Prämien für eine Kontoeröffnung oder Bonuszahlungen für Freundschaftswerbungen. In vielen Fällen sind solche Zahlungen aber daran geknüpft, dass man eine Reihe von Bedingungen erfüllen muss. So muss der Geworbene oft eine bestimmte Summe einzahlen oder ein bestimmtes Handelsvolumen erzielen, bevor die Werbeprämie schließlich gezahlt wird.

Bei Social Trading Anbietern wie Naga Markets besteht für besonders aktive Trader außerdem die Möglichkeit, zu Signalgebern zu werden. Wer eine umfangreiche, erfolgreiche Gefolgschaft vorweisen kann, kann sich seine Aktivitäten vergüten lassen. Auch im Rahmen der Naga Markets Erfahrungen gibt es ein Signalgeber-Programm. Wer ein Handelskonto besitzt und verifiziert ist, kann ab einer Mindesteinlage von 20.000 Euro oder USD, also sobald er den Status eines Gold-Traders erreicht, beantragen, als Influencer eingestuft zu werden. Zu den Vorzügen gehören nach Angaben von Naga Markets Vergütungen von bis zu 250,000 USD monatlich, sowie die Teilnahme an Events, Werbegeschenke und exklusive Nachrichten.

Regulierung und Einlagensicherung

Naga Markets hat seinen Sitz in Limassol auf Zypern. Damit unterliegt der Broker der Regulierung durch die zypriotische Securities and Exchange Commission, kurz CySEC, und ist unter der CIF-Lizenznummer 204/13 eingetragen. Ebenso wie bei anderen europäischen Finanzaufsichtsbehörden operiert auch die CySEC nach den Vorgaben der MiFiD-Richtlinie. Daher müssen auch bei Naga Markets die Kundengelder in segregierten Konten verwahrt werden, getrennt vom Unternehmenskapital. Auf diese Weise sind die Gelder der Trader im Fall einer Insolvenz des Brokers sicher vor dem Zugriff der Gläubiger. Darüber hinaus ist Naga Markets Mitglied in einem Kompensationsfonds für Anleger. Diese können im Schadensfall ihre Ansprüche gegenüber dem Fonds geltend machen, und zwar über Beträge bis zu 20.000 Euro.

Naga Markets Regulierung

Reguliert wird der Broker von der zypriotischen CySEC

Auszeichnungen und Presseberichte zu Naga Markets

Presseberichte und Auszeichnungen speziell für Naga Markets sucht man derzeit noch vergeblich. Das Angebot ist noch zu neu, die vorhandenen Berichte sind vorwiegend den Aktivitäten der Naga Group AG gewidmet. Der beeindruckende Start des Unternehmens wird immer wieder hervorgehoben, besonders der Börsengang. Zu den Auszeichnungen, die die Naga Group AG bereits für Teile ihres Angebots erhalten hat, der Finovate Award 2016 für das mobile Social Trading über die App, früher als Swipestox bekannt. Awards für das Brokerage-Angebot bei Naga Markets fehlen noch.

Erwähnt werden sollte im Naga Markets Testbericht auf jede Fall noch, dass die Berichterstattung über die Naga Group eine fehlende Transparenz beim Unternehmenskapital beanstandet. Hier geht es beispielsweise um die Einnahmen aus dem ICO der Naga Coin, die auf ungefähr 50 Mio. USD geschätzt werden. Die Gelder sollen an die sogenannte Naga Development Association Ltd. mit Unternehmenssitz in Belize gegangen sein, allerdings gibt es keine gesellschaftsrechtliche Verbindung zwischen der Naga Development und der Naga Group AG. Offene Fragen bleiben, so die Journalisten, auch nach Vorlage des Geschäftsberichts für 2017. Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis die Naga Group die Vorbehalte der Rezensenten entkräftet hat – vorzugsweise mit größerer Transparenz.

Fazit zum Naga Markets Test

Das Angebot von Naga Markets klingt zunächst überzeugend: Ein einheitlicher Kontotyp, keine Mindesteinlage, Verzicht auf Kommissionen und Social Trading Funktionalität. Das macht neugierig auf den durch die CySEC regulierten Broker aus Limassol. Auch das Handelsangebot ist bei Naga Markets zwar nicht überwältigend groß, aber ausreichend und mit einigen interessanten Angeboten wie dem Handel von Gaming Ressourcen wirklich attraktiv. Tradern, die bei Naga Markets Forex handeln, stehen über 100 Forexpaare zur Verfügung.

Im Naga Markets Test offenbart sich dann aber eine Reihe von Schwachstellen. So sind die Informationen, die Kunden auf der Website, in der FAQ und über weitere Kanäle angeboten werden, wenig zufriedenstellend, hier fallen die Naga Markets Erfahrungen eher negativ aus. Die Website entspricht eher einer Werbebroschüre, wer nach Angaben zu den Spreads, Margins und Kosten sucht, kann zunächst eine Weile suchen. Auch über die FAQ lassen sich nicht immer Antworten auf geläufige Fragen finden. Will man sich an den Support wenden, kann man dies nur schriftlich tun, andernfalls muss sich der Kunde dazu durchringen, eine 032er-Rufnummer zu nutzen, um den Kundenservice werktags zu erreichen. Nicht ganz billig und damit wenig kundenfreundlich. Auch die Angaben zum einheitlichen, kostenfreien Konto sind eher irreführend, denn zahlreiche Optionen lassen sich nur gestuft und entsprechend der getätigten Einzahlung nutzen. Auch mit Bildungsangeboten, etwa mit Texten, Videotutorials und ähnlichen Materialien, kann die Website von Naga Markets nicht dienen. Trader sollten auf jeden Fall die befristete Demo von Naga Markets nutzen und abwarten, ob der Broker an den Schwachstellen nachbessert.

 Jetzt beim Broker Naga Markets anmelden

 

Naga Markets Erfahrungen – der umfassende Naga Markets Testbericht was last modified: September 5th, 2019 by Peter Rostowski
Unser Broker des Monats: Tickmill
  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support
Zum Broker des Monats Tickmill!