Plus500 Erfahrungen – Market Maker mit mehr als 2.000 handelbaren Basiswerten!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.05.2024

Broker Plus500 im Test – Die Plus500 Erfahrungen

Bei Plus500 handelt es sich um eine eingetragene Marke der Plus500 Ltd, mit Sitz in Israel. Mit weltweit rund einer Million Kunden ist die Plus500 einer der größten CFD-Broker. Über die Handelsplattform, mit der wir gute Plus500 Erfahrungen sammeln konnten, können Sie CFDs aus mehr als 2.000 Instrumente handeln. Zu den Highlights gehört ein kostenfreies Demokonto, welches Ihnen auch ohne Einzahlung innerhalb von wenigen Minuten nach Registrierung zur Verfügung steht. Wir haben die Plus500 Erfahrungen in unserem Bericht getestet!

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Der Broker Plus500CY Ltd hat sich seit seiner Gründung zu einem der beliebtesten CFD Broker entwickelt. Das Unternehmen bietet einen weltweiten Handel von mehr als 2.000 Basiswerten an. Wie die meisten Broker wird auch Plus500 durch die zuständige Finanzaufsicht reguliert. Zu den positiven Aspekten beim Plus500 Test gehört unter anderem die geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro (bzw. GBP oder USD). Die Regulierung erfolgt durch die Finanzaufsichtsbehörden CySEC.

Die Fakten zu Plus500 im Überblick:

  • Plus500CY  wird von der CySEC reguliert (Lizenz Nr.: 250/14). Die Kunden sind durch den Anleger-Entschädigungsfonds geschützt
  • CFDs auf mehr als 2.000 Instrumente handelbar
  • CFDs auf Währungen, Indizes, Aktien, Rohstoffe, ETFs und Kryptowährungen
  • Kommissionsfreier Handel
  • Unbefristet und kostenloses Demokonto
  • Handelsmodell: Market Maker
  • Plus500 ist an der Londoner Börse notiert
  • Support per Email und in deutsch
  • CFD-Optionen im Angebot

Plus500 Erfahrungen

Die während des Plus500 Test gemachten Erfahrungen fallen durchaus positiv aus. Dies liegt unter anderem an den vielen Vorzügen, welche der Broker zu bieten hat. Für den Handel mit CFD-Devisen stehen mehr als 50 Währungspaare zur Verfügung. Dazu können im Zuge des CFD-Handels mehr als 2.000 Basiswerte wie Aktien- und Index- oder auch Rohstoff-CFDs sowie Kryptowährungen und ETFs gehandelt werden. Zu den weiteren Vorteilen gehört eine strenge Regulierung von Plus500CY Ltd. durch die CySEC (#250/14). Ein weiteres Highlight im Plus500 Test ist das kostenlose und zeitlich unbegrenzt nutzbare Demokonto. So haben auch erfahrene Broker die Möglichkeit neue Handelsstrategien völlig risikolos zu testen.

Die Konditionen bei Plus500 im Überblick:

  • Kontowährungen EUR/USD/GBP
  • Mindesteinzahlung von 100 Euro (bzw. alternative Währungen)
  • Über 2.000 Basiswerte im CFD-Handel
  • Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung, oder eWallets
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Sehr günstige Spreads
  • minimale Transaktionsgröße ist variabel
  • Kryptowährungen mit Plus500 handeln

Der Inhalt der auf dieser Website verfügbaren Videos ist unabhängig von Plus500

Gute Konditionen und eine große Auswahl

Sie können die Handelsplattform von Plus500 wahlweise als webbasierte Lösung sowie auch für das mobile Trading auf Ihrem Android Smartphone oder iPhone nutzen. Trotz der großen Funktionsvielfalt ist die Handelsplattform bedienerfreundlich und sehr nutzerfreundlich aufgebaut.

Plus500 legt beim Handeln das Marktmodell eines Market Makers zugrunde. Der Broker stellt stets selbst die aktuellen Ankaufs- und Verkaufskurse zur Verfügung und sichert lediglich die Nettopositionen extern ab. Ziel der externen Absicherung ist es, das Risiko von Interessenskonflikten zu minimieren. Dadurch stellt der Broker sicher, dass Kunden stets handeln können. Für den Handel mit CFDs auf Währungen (Forex Handel), Rohstoffen, Indizes, Aktien, Kryptowährungen und ETFs werden von Plus500 zusätzlichen Gebühren berechnet. Plus500 wird durch die Spreads und zusätzliche Gebühren wie Übernachtfinanzierung, garantierte Stop-Order, Inaktivitätsgebühr und Währungsumrechnungsgebühr entschädigt. Besonders hervorzuheben ist die bei Plus 500 über Forex hinausgehende immense Auswahl an Basiswerten.

  • Geringe Spreads
  • Währungsumrechnungsgebühr
  • Übernachtgebühren beim Halten über mehrere Tage
  • Gebühr für die garantierte Stop-Order
  • Keine Kommission im Forex und CFD Handel
  • Inaktivitätsgebühr von $10 beträgt.

Der maximale Hebel beträgt bei Plus500 1:30 nach den ESMA Richtlinien (MajorPairs). Bei anderen Basiswerten kann der maximale Hebel auch deutlich geringer liegen.

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

CFD-Optionen: jede Marktlage handeln

Optionen sind Rechte. Der Inhaber hat das Recht, einen festgelegten Basiswert, beispielsweise eine Aktie, zu einem bestimmten Zeitpunkt und zu einem festgelegten Kurs zu verkaufen oder zu kaufen. Es gibt dabei eine Reihe von Strategien, die Händler mit CFD-Optionen umsetzen. Mit CFDs auf Optionen können Sie sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekulieren. Im „echten“ Optionshandel (nicht von Plus500 angeboten) können Sie als Käufer oder als Verkäufer (Stillhalter) von Optionen auftreten. Im Gegensatz zu CFDs oder der direkten Aktienanlage, können Händler mit Optionen – unter Verwendung der entsprechenden Strategie – auch Seitwärtsmärkte traden. Selbst das Spekulieren auf ein Anstiegen oder Abflachen der Volatilität ist dabei möglich.

Es gibt dabei zwei Arten von Optionen: Call und Put Optionen. Bei einer Call Option erhält der Käufer das Recht, aber nicht die Pflicht(!), den Basiswert zu den vereinbarten Bedingungen zu kaufen. Dafür muss er eine Prämie entrichten. Der Verkäufer einer Call Option dagegen hat die Pflicht, auf Verlangen des Käufers den Basiswert zu liefern bzw. einen Barausgleich vorzunehmen. Der Verkäufer erhält dabei die Prämie des Käufers und kann diese in jedem Fall behalten. Bei einer Put Option verhält es sich genau andersherum. Hier hat der Käufer das Recht den Basiswert zu verkaufen, der Verkäufer hingegen hat die Pflicht, den Basiswert anzukaufen zu müssen. Auch hier muss für das Kaufen einer Put Option eine Prämie gezahlt werden.

Genau wie bei Aktien, CFDs und im Forexhandel, gibt es auch im Optionshandel einen Spread, den der Händler berücksichtigen sollte.

  • 2 Arten von Optionen: Call und Put
  • Anleger können dabei auch von Seitwärtsmärkten profitieren
  • Im Plus500 Handel mit CFD-Optionen fällt auch ein Spread an

Die Handelsplattform von Plus500 im Test

Zu den wichtigsten Kriterien bei den Plus500 Erfahrungen zählte die Bedienbarkeit der Handelsplattform. Hierzu haben wir die Plattform mit allen Funktionen genau unter die Lupe genommen. Diese steht als Webtrader direkt im Browser zur Verfügung. So können sich Kunden das Herunterladen der Software sparen, was den Einstieg zudem schneller und komfortabler macht. Die Handelsplattform wurde von Plus500 selbst entwickelt, weshalb Verbesserungen und Updates besonders schnell eingepflegt werden können. Daneben gibt es auch eine Plus500 App für Android, iOS und WindowsPhone.

Beim Plus500 Test viel unter anderem die Fülle an Informationen ins Auge, die Tradern zur Verfügung stehen. Unter dem Punkt „Details“ finden sich die für jedes Handelsinstrument wichtigen Aspekte wie Mindesthandelsmenge, Kauf- und Verkaufsgebühr, Anfangsmargin, Handelszeit sowie Mindesteinschluss des zugrundgelegten Hebels. Somit behalten Händler alle wichtigen Infos immer im Blick. Der Broker zeig sowohl bei Kauf wie auch beim Verkauf die jeweils erforderlichen Sicherheiten, sprich Margin, an. Dazu können Trader individuell festlegen, bei welchem Gewinn oder Verlust eine Position geschlossen werden soll.

Auf der Plattform können Händler ganz nach Belieben zwischen dem Echtgeld- und Demo-Modus hin- und herwechseln. Somit ließen sich beim Plus500 Test im Demokonto getestete Trades blitzschnell im Echtgeldmodus umsetzen.

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Mobiles Trading über iPhone und Android Smartphone

Dank der Plus500 App für iPhone & Android-Geräte können die angebotenen Werte nahezu an jedem Ort der Welt gehandelt werden. Dabei stehen sämtliche Funktionen des WebTrader von Plus500 auch mobil zur Verfügung. Wichtig ist dabei, dass Händler ausschließlich die originalen Anwendungen des Brokers einsetzen. Diese können kostenlos in den entsprechenden App Stores heruntergeladen werden. Im Netz werden gelegentlich auch Alternativ-Lösungen angeboten, hinter denen jedoch zumeist unseriöse Anbieter stecken.

  Funktionen der mobilen App von Plus500:

  • CFD Handelsmöglichkeiten auf Aktien, Indizes, Währungen, ETF, Kryptowährungen, Gold und Öl.
  • Positionen öffnen und schließen sowie eigene Limits festlegen.
  • Kompletter Zugriff auf das Handelskonto
  • Kostenloses Demokonto ebenfalls mobil nutzbar
  • Jederzeit über die aktuellen Marktkurse in Echtzeit informieren.
  • Unterstützung in mehreren Sprachen
  • Umfassender Support und Kundenservice.

Gebühren und Spreads bei Plus 500 im Überblick

Bei den Plus500 Erfahrungen  konnte der Broker unter anderem damit überzeugen, dass den Kunden keine Provisionen oder Kommissionen berechnet werden. Sämtlicher Umsatz wird ausschließlich über variable Spreads generiert. Diese ergeben sich aus dem Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufspreis eines Instruments. Im Vergleich zu anderen Brokern fielen diese im Plus500 Test sehr günstig aus. Die Spreads im Forex Handel bewegen sich im sehr guten Marktdurchschnitt. Zusätzliche Kosten können zudem beim Übernachthandel entstehen. Die genaue Summe können Händler über den Button „Details“ auf der Trading-Plattform einsehen. Werden offene Positionen von Freitag bis Montag gehalten betragen die Kosten das dreifache der, die beim Verkauf am Tag der Eröffnung berechnet worden wären.

Der maximal einsetzbare Hebel hängt immer vom jeweiligen Bereich ab, in dem eine Investition getätigt wird. Für den CFD Handel mit den Hauptwährungspaaren beträgt dieser höchstens 1:30. In anderen Basiswerten liegt dieser teilweise deutlich niedriger. Bedenken Sie immer: Je höher der Hebel, desto höher auch das Risiko.

Plus500 Konto eröffnen

Die Eröffnung eines Handelskontos ist bei Plus500 absolut kostenlos und dabei in wenigen Schritten erledigt.

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
1. Schritt: Kunden geben zunächst ihre E-Mail-Adresse und ihr Kennwort ein, um ein Konto zu erstellen, und können dann zwischen einem Demokonto und einem Echtgeldkonto wählen.
2. Schritt: E-Mail-Adresse eingeben und Kennwort festlegen: Nach Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Kennworts erscheint direkt die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Handelsoberfläche.
3. Schritt: Konto registrieren und Einzahlung vornehmen: Wenn man sich zuerst für ein Echtgeldkonto entscheidet, sollte man den Fragebogen ausfüllen, um festzustellen, ob das Unternehmen den Handel mit einem Echtgeldkonto erlauben kann. Wenn man den Fragebogen besteht, kann man mit der Einzahlung fortfahren und mit dem Handel beginnen. Wenn nicht, kann man nur über ein Demokonto handeln.

Plus500 ist eine mehrsprachige Handelsplattform. Die CFDs Liste umfasst: Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen, Kryptowährungen, Optionen und ETFs.

Handelszeiten bei Plus500

(Illustrierter Preis)

Wie bereits erwähnt können Trader bei Plus500 CFDs auf weltweiten Märkten handeln. So haben auch deutsche Händler die Möglichkeit von attraktiven Renditen zu profitieren. Natürlich besteht auch immer das Risiko, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Bei den Handelszeiten muss zunächst zwischen den europäischen und außereuropäischen Börsen unterschieden werden. Zu den wichtigsten europäischen Standorten gehören neben Frankfurt am Main die Börsen in London, Rom und Paris. Was die weltweiten Börsenplätze betrifft, sind die NASDAQ, Tokyo sowie die New Yorker Wall Street besonders wichtig. Grundsätzlich können Händler bei Plus500 24/7 traden.

Je nachdem, an welchen Börsenplätzen gehandelt wird, sollten Trader immer die jeweiligen Handelszeiten im Auge behalten. An den deutschen Börsen ist das Trading üblicherweise zu den Haupthandelszeiten zwischen 9.00 und 20.00 Uhr möglich. NASDAQ sowie die Wall Street ermöglichen den Handel zwischen 15.30 bis 22.00 Uhr. Bei einigen Börsen wie beispielsweise Mailand ist auch ein Späthandel möglich. Dazu können beim Trading über digitale Handelssystem im Einzelfall Einschränkungen gelten. Im Plus500 Test fiel auf, dass der Broker auf seiner Plattform sehr ausführlich über die jeweils geltenden Handelszeiten informiert. Auch wenn die vom Broker angebotenen Handelszeiten deutlich über den offiziellen Börsenöffnungszeiten liegen, empfiehlt sich dabei immer der Handel zur Hauptöffnungszeit der jeweiligen Börse. Grund ist, dass dann die Liquidität und somit die Spreads und meist auch die Volatilität am geringsten ist.

  • Da Plus500 Market Maker ist, können Händler auch außerhalb der Börsenzeiten traden
  • Dennoch sollten Trader die Zeiten kennen und beachten
  • Krypto-Trading ist sogar 24/7 möglich
Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Zusätzliche Funktionen bei Plus500

In punkto Features kann der Broker dabei nicht ganz mit anderen Anbietern mithalten. Dennoch bietet Plus500 einige interessante Funktionen an. Besonders zu erwähnen ist natürlich das unbegrenzt nutzbare Demokonto. Bei anderen Brokern gilt zumeist eine zeitliche Beschränkung. Dagegen können bei Plus500 auch erfahrene Händler ihre neuen Strategien zunächst mit dem Demokonto testen. Bei Eröffnung des Demokontos stellt der Broker virtuelles Guthaben bereit, was einen ausgiebigen Plus500 Test mit sämtlichen Funktionen ermöglicht.

Empfehlenswert ist zudem noch das Lernzentrum, in welchem insbesondere Einsteiger zahlreiche Informationen und Tipps für das Trading erhalten. Bei den Plus500 Erfahrungen ist aufgefallen, dass diese sehr anschaulich anhand praktischer Beispiele dargestellt werden. So lassen sich dabei die wichtigsten Aspekte des Handelns innerhalb kürzester Zeit erlernen. Erfahrene Händler, die nach speziellen Informationen suchen, müssen sich jedoch auf andere Weise im Internet umsehen.

Handelsoptionen bei Plus500™

Handeln Sie mit Volatilität – mit den Plus500 flexiblen und kommissionsfreien CFD-Optionen: Call- oder Put-CFD-Optionen für zum Beispiel S&P500, CAC 40, DAX 40, AEX 25, FTSE 100 und US-TECH 100.

Keine Kommissionen -Handeln, Kauf- oder Verkaufsoptionen! Erweitern Sie Ihr Portfolio mit Optionen.

Beginnen Sie mit dem Handel zahlreicher CFD-Optionen auf der Plus500-Plattform.

Kostenlose Optionsraten in Echtzeit

Schnelle Auszahlungen sind garantiert

Beim Plus500 Erfahrungen Test haben wir zudem auch die Auszahlungsgeschwindigkeit des Brokers unter die Lupe genommen. Positiv ist zunächst einmal, dass Auszahlungen bei Plus500 in unbegrenzter Zahl kostenfrei möglich sind. Dabei können Händler zwischen Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal oder Skrill wählen. Die Auszahlung erfolgt automatisch über dieselbe Variante wie die getätigte Einzahlung. Wer sein Geld via PayPal ausgezahlt haben möchte, hat den Betrag zumeist schon innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto. Gleiches gilt auch für Auszahlungen über den Dienstleister Skrill. Bei Kreditkarten hängt die Auszahlungsgeschwindigkeit ebenso wie bei Bankübeweisungen von der Geschwindigkeit des jeweiligen Instituts ab. Im Plus500 Test wurde der ausgezahlte Betrag spätestens nach 3 Werktagen auf dem Girokonto gutgeschrieben.

Für Einzahlungen stehen zusätzlich noch die schnellen Zahlungsvarianten Sofortüberweisung und Giropay zur Verfügung. Diese bieten gegenüber der klassischen Banküberweisung den Vorteil, dass der eingezahlte Betrag sofort auf dem Handelskonto zur Verfügung steht.

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Der Kundenservice im Plus500 Test

Mittlerweile gehört ein Kundenservice via Telefon oder Live Chat bei den meisten Brokern zum Standard. Kunden von Plus500 müssen zumindest auf einen telefonischen Support verzichten. In unserem Plus500 Test konnte der Support via E-Mail jedoch mit schnellen Bearbeitungszeiten überzeugen. Während des Tests wurden Anfragen teilweise bereits innerhalb von 30 Minuten beantwortet. Positiv aufgefallen ist dabei, dass die Mitarbeiter individuell auf die jeweiligen Fragen eingingen und diese ausführlich beantworteten. Auf Standardinfos wird komplett verzichtet. Insofern fällt die fehlende Hotline nicht allzu sehr ins Gewicht.

Ist Plus500 seriös?

Obwohl es bisher keine allgemein gültigen negativen Erscheinungen bei Forex Brokern gab, wird die Branche nach wie vor kritisch beäugt. Dies liegt in erster Linie daran, dass die meisten Broker ihren Sitz im Ausland haben.
Allerdings ist die britische Bankenaufsicht FCA dafür bekannt, außerordentlich strenge Maßstäbe anzulegen. Da Plus500 bereit seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv ist, kann davon ausgegangen werden, dass hier absolut seriös gearbeitet wird. Bester Beweis hierfür sind die weltweit über eine Million Kunden.
Unseriöse Broker haben ihren Sitz in der Regel eher außerhalb Europas, USA sowie Australien, wobei die Regulierung zumeist in bekannten Steueroasen wie Belize oder den Cayman Islands erfolgt. Oftmals sind schwarze Schafe auch an völlig überhöhten Mindesteinzahlungen zu erkennen. Wie erfolgt die Plus500 Auszahlung? Ein weiteres Kriterium für die Seriosität und ob Betrug vorliegt.


Nicht unerwähnt bleiben sollte zudem, dass bei Plus500 keine Nachschusspflicht besteht. Das bedeutet der Verlust kann nie höher sein als das vorhandene Guthaben. Wie wichtig dies ist, hat der Frankenschock 2015 gezeigt, als es innerhalb von kürzester Zeit zu enormen Kursschwankungen kam.

Fazit zu den Plus500 Erfahrungen

In unserem Test konnte Plus500 mit einem breiten und über den Forex Handel mit CFDs hinausgehenden Sortiment überzeugen. Jeder Trader, insbesondere Profis, finden auf der Handelsplattform alle relevanten Basiswerte vor. Die Plattform läuft sehr stabil und glänzt mit einer intuitiven und übersichtlichen Bedienung. Es stehen ausreichend Einzahlungsmöglichkeiten mit SSL-Verschlüsselung zur Verfügung und die Regulierung von Plus500CY durch die zyprische Finanzaufsicht sorgt ebenfalls für Vertrauen bei den Anlegern.

Testurteil: Gewinnt durch sehr niedrige Einstiegshürden

Plus500 hat sich im Test als sehr gut aufgestellter CFD-Broker dargestellt. Die Handelsplattform lässt sich intuitiv bedienen. Durch den Verzicht auf eine Nachschusspflicht sind Händler davor geschützt mehr Geld zu verlieren als ihr bestehendes Guthaben aufweist, was im Einklang mit den regulatorischen Anforderungen für EU-Broker steht. Im Gesamtergebnis ein sehr empfehlenswerter Broker.

Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Die wichtigsten Fakten nochmal im Überblick:

💰 Kosten ab: Variable Spreads
🚨 Regulierung: FCA, CySEC, ASIC, etc.
💵 Mindesteinzahlung: Ab 100 Euro
📋 Demokonto: Ja
📱 App: Ja
📊 Handelsangebot: CFDs auf Forex, etc.

 

Fragen & Antworten zu Plus500


Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?


Plus500 hat seinen Hauptsitz in Israel.


Handelt es sich bei Plus500 um einen regulierten Broker?


Ja, Plus500CY Ltd wird von der CySEC reguliert.


Kann ich den Handel bei Plus500 im Vorfeld erst testen?


Ja, Plus500 stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.


Welche Handelsprodukte bietet Plus500 an?


Bei Plus500 können Sie unter anderem CFDs auf Währungen, Indizes, Aktien, Rohstoffe, ETFs und Kryptowährungen handeln.


Jetzt zu Plus500 und Konto eröffnen! - 80% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Bilderquelle: shutterstock.com