Daily Breakout Strategie – Einfaches Konzept, große Wirkung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 25.11.2018

Wie Sie von Ausbrüchen auf dem Forex Markt profitieren

Wer träumt nicht von einer Forex Strategie die sich einfach umsetzen lässt und dazu noch gute Gewinne ermöglicht? Eine Gewinngarantie können wir Ihnen zwar nicht bieten, denn diese gibt es beim Forex Trading nicht. Die Daily Breakout Strategie ermöglicht Ihnen hohe Gewinnchancen während volatiler Marktphasen. Ideal als für den Forex Handel, welcher sich generell durch starke Kursschwankungen auszeichnet. Das Tolle daran ist, dass sich diese Strategie sowohl von professionellen Tradern wie auch Einsteigern problemlos umsetzen lässt. In unserem großen Ratgeber erfahren Sie wie sich die Daily Breakout Strategy einsetzen und welche Broker sich am besten dafür eignen.

Daily Breakout Strategie - Header

Quelle: Stephan Bachmann / pixelio.de

So funktioniert die Daily Breakout Strategie

Übersetzt bedeutet Breakout nichts anderes als Preisausbrüche. Am besten lässt sich die Strategie bei den fünf Major Währungen Euro, USD, GBP, CHF sowie JPY. Dabei werden die amerikanischen und europäischen Handelszeiten (08:00 bis 22:00 Uhr MEZ) ausgenutzt, da die Kurse in dieser Zeit besonders volatil sind. Auf diese Weise können zudem auch fundamentale Ereignisse wie die Leitzinsentscheidungen der Zentralbanken gezielt abgedeckt werden.

Zwischen 24:00 und 08:00 Uhr MEZ wird die Spanne festgelegt, aus welcher der Kurs „ausbrechen“ soll. Die Spanne ist generell nur für einen Tag gültig und muss deshalb täglich neu definiert werden. Aus diesem Grund ist die Daily Breakout Strategie besonders gut für Daytrader geeignet.

Weiter zum Testsieger GKFX

Der bis 08:00 Uhr vorhandene Höchstkurs wird als Obergrenze genutzt, der Tiefstkurs stellt den Unterstützungslevel dar. Überschreitet der Kurs nun die obere Grenze wird automatisch eine Kauforder ausgelöst. Bei Unterschreiten der Tiefstgrenze entsprechend eine Verkaufsorder. Damit Sie nicht die ganze Zeit den Chart im Auge behalten müssen wird eine Pending-Order mit gezielten Angaben für den Kauf und Verkauf eingestellt.

Wurde die Order ausgelöst müssen Sie im Prinzip nichts mehr tun. Der Trade läuft über den ganzen Tag bei einem Chance-Rendite-Verhältnis (CRV) von 2:1.  An Tagen mit wichtigen wirtschaftlichen Entscheidungen wie einer Leitzinsänderung ist sogar ein CRV von 4:1 möglich. Setzen Sie maximal zwei Prozent des vorhandenen Trading Kapitals ein. Dem Gegenüber stehen hohe Gewinnmöglichkeiten von bis zu vier bzw. acht Prozent je Trade. Das Risiko-Management ist ebenfalls sehr simpel. Legen Sie einfach einen Trailing Stop zwischen 15 und 25 Pips fest.

30-Minuten-Chart EUR/USD

Daily Breakout Strategie - Chart

Quelle: www.tradesignalonline.com

Die Grafik zeigt einen 30-Minuten-Chart für das Währungspaar EUR/USD. Die Einstiegszonen sind als Kreise dargestellt. Grün steht für Long und rot für Short. Die nächtliche Kursspanne definierte das Hoch bei 1,3289 und das Tief bei 1,3273. Der eigentliche Long Entry wäre bei ca. 1,3294. Dieser liegt allerdings innerhalb des Widerstandsbereichs, sodass Kauforder oberhalb von 1,33 angesetzt wird. Dies würde auch für die Unterstützungszonen gelten. Der Einstieg zum Verkauf liegt bei etwa 1,3268, wobei Sie auch gerade Zahl wie 1,3270 wählen können. Der Short hätte sich in jedem Falle gelohnt. Der Eurokurs ist ab 1,3270 circa 50 Pips in einer Stunde gefallen.

Wie wird der Einstieg definiert?

Betrachten Sie zunächst die Kursspanne zwischen 24:00 und 08:00 Uhr im 15-Minuten-Chart. In diesem Zeitraum bestimmen Sie nun die Hochs und Tiefs. Der Kaufeinstieg erfolgt etwa zwei bis fünf Pips über dem definierten Hoch. Im Gegenzug soll der Anstoß zum Verkauf zwischen zwei und fünf Pips unter dem Tief erfolgen.

Achten Sie zudem im 1-Stunden-Chart auf starke Widerstands- und Unterstützungsbereiche im Bereich der geplanten Einstiege. Im Zweifelsfall legen Sie den Kaufeinstieg besser oberhalb des Widerstands bzw. den Verkaufseinstieg unterhalb der Unterstützung fest.

Weiter zum Testsieger GKFX

Wann Sie am besten aussteigen sollten

Jeder Trader kennt die Situation, wenn eine Position gut läuft und man gerne noch mehr herausholen möchte. Dabei ist die Gier bekanntlich eine der größten Todsünden beim Forex Trading. Um Fehler während solch euphorischer Phase zu vermeiden sollten Sie einen Trading-Plan mit genau definierten Take-Profit-Zielen erstellen.

Bei der Daily Breakout Strategie können die Ziele einfach anhand des CRV ermittelt werden. Halten Sie diese während der Trade läuft penibel ein. Der Stopp-Loss (SL) kann beispielsweise mit 20 bis 30 Pips festegelegt werden. Der Take-Profit (TP) sollte je nach Marktsituation zwischen 40 und 100 Pips liegen. Verläuft der Handelstag ruhig eher einen geringeren TP und an ereignisreicheren Tagen einen höheren TP wählen.

Sollte ein Trade im Minus gestoppt werden können Sie denselben Einstieg an diesem Tag nochmals nutzen. Geben Sie diesen einfach wieder als Pending Order in das System ein. Somit haben Sie die Ein- und Ausstiege klar definiert, was wohltuende Auswirkungen auf die Psyche hat. Trading feindliche Gefühle wie Gier oder Angst werden komplett ausgeblendet.

Handelszeiten für die Breakout Strategie

Wurden die Einstiege für Kauf bzw. Verkauf festgelegt und Stopp-Loss sowie Take Profit gespeichert wurden kann es ab 08:30 Uhr mit dem Trading losgehen. Die Einstiege werden als bedingte Order zusammen mit SL, TP und Trailing-Stopp ins System Ihres Brokers eingegeben und haben ihre Gültigkeit bis etwa 21:00 Uhr. Anschließend werden alle Aufträge gelöscht und für den nächsten Tag neu definiert.

Breakouts und Fakeouts

Wie bei jeder Strategie gibt es natürlich nicht nur Vorteile. So funktioniert die Daily Breakout Strategie sehr gut während Trendphasen sowie volatilen Märkten. Bei einem unschlüssigen Seitwärtstrend steigt die Gefahr von Fehlausbrüchen, sogenannten Fakeouts. Um mögliche Verluste zu begrenzen bzw. Gewinne zu sichern ist es wichtig, die Stopps entsprechend nachzuziehen. Stoppt der Trade im Minus gibt es die Möglichkeit, diesen unter Berücksichtigung des Maximums von ein bis zwei Prozent Risiko pro Trade nochmals durchzuführen.

An Tagen mit mehreren Fehlausbrüchen ist es ratsam eine kleine Pause einzulegen. Sollten Sie dies nicht wünschen reduzieren Sie zumindest den Einsatz. Der Markt reagiert immer unterschiedlich, die nächste gewinnbringende Phase kommt jedoch bestimmt.

Daily Breakout Strategie - Breakout

Quelle: www.tradesignalonline.com

 

Die Grafik zeigt ein Beispiel für einen Fehlausbruch. Da die Entrys bis circa 21:00 Uhr gültig sind, hätte man die verlorenen Pips in Richtung Short während der US-Trading-Session wieder kompensieren können.

Weiter zum Testsieger GKFX

Wann sich Daily Breakouts besonders lohnen

Die besten Gewinnmöglichkeiten ergeben sich, wenn der Kurs durch fundamentale Ereignisse beeinflusst wird. Behalten Sie deshalb immer die aktuellen Wirtschafts- und Finanznachrichten im Auge. Überraschungen sowie neue Erkenntnisse zur Wirtschaftslage eines Landes sorgen für besonders starke Kursschwankungen. Von besonderem Interesse sind die Entscheidungen der Notenbanken bzw. Protokolle die richtungsweisende Hinweise liefern. An solchen Tagen können Sie den Take-Profit auch gerne mal bei 100 einstellen.

Wichtige Neuerungen in der Devisenpolitik wichtiger Währungen machen sich schon lange vorher auf dem Markt bemerkbar. Um sich einen Überblick zur wirtschaftlichen und weltpolitischen Lage zu verschaffen lohnt sich ein Blick auf den 4-Stunden oder Tageschart. In Richtung des Trends ist die Gewinnwahrscheinlichkeit zumeist etwas höher. Dadurch wird die tägliche Definition der Einstiegspunkte erleichtert.

Die besten Broker für eine Daily Breakout Strategie

Eine Daily Breakout Strategie lässt sich grundsätzlich mit jedem Forex Broker ausführen. Dennoch gibt es natürlich Anbieter, welcher hierfür besonders geeignet sind. Die besten drei wollen wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen.

GKFX

GKFX gehört zu den Marktführern im Bereich Forex Trading. Das in London ansässige Broker wurde bereits mehrfach als bester Forex Broker ausgezeichnet. Die für eine Daily Breakout Strategie empfohlenen Majors können zu engen Spreads ab 0,6 Pips gehandelt werden. Für Einsteiger erfreulich ist, dass die Eröffnung eines Handelskontos keine Mindesteinzahlung erfordert. Sie möchten die Strategie zunächst risikolos testen? Kein Problem, nutzen Sie einfach das kostenlose Demokonto. Zum Angebot gehören insgesamt mehr als 100 Währungspaare. Zudem ermöglicht der Broker besonders hohe Hebel von bis zu 1:400. Für Einseiger wird eine Fülle von Schulungsmöglichkeiten angeboten, mit denen sich das Trading Schritt für Schritt verbessern lässt.

Jetzt bei GKFX kostenlos ein Handelskonto eröffnen

XM Markets

XM ist ebenfalls ein sehr erfahrener Forex Broker, welcher durch die britische Finanzaufsicht reguliert wird. Die Spreads beginnen hier sogar schon bei sensationellen 0,0 Pips. Neben Devisen können bei XM noch mehr als 300 weitere Basiswerte gehandelt werden. Der Broker bietet zudem ein Demokonto mit 100.000 US-Dollar virtuellem Guthaben. Wer sich für die Eröffnung eines Live Kontos entscheidet, kommt in den Genuss von bis zu 5.000 Euro Bonus. Für den Handel stehen insgesamt 16 Plattformen zur Verfügung. Ein großer Bildungsbereich mit Videos, Webinaren sowie Seminaren ist ebenfalls vorhanden. Der deutschsprachige Kundenservice ist an den Handelstagen rund um die Uhr per Live Chat erreichbar.

Jetzt bei XM kostenlos ein Handelskonto eröffnen

FxPro

FxPro ist ein international tätiger Forex Broker, der in mehr als 100 Ländern aktiv ist. Der Hauptsitz befindet sich in London. Dazu wird das Unternehmen noch von einer Reihe weiterer Finanzaufsichten reguliert. Das Handelsangebot umfasst mehr als 50 Währungspaare sowie CFDs auf Aktien und Indizes. Der ECN-Handel ist mit engen Spreads ab 0,0 Pips möglich. Zum Üben gibt es ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto. Für risikofreie Trader ist ein besonders hoher Hebel von 1:500 verfügbar. Die Nachschusspflicht ist bei FxPro ausgeschlossen. Der Verlust ist somit auf das vorhandene Guthaben begrenzt. Zu den weiteren Pluspunkten gehört eine besonders schnelle Order-Ausführung.

Jetzt bei FxProkostenlos ein Handelskonto eröffnen

Fazit zur Daily Breakout Strategie

Mit der Breakout Strategie lassen sich sowohl mittelfristig wie auch beim Daytrading gute Ergebnisse erzielen. Die besten Renditen sind in sehr volatilen Marktphasen möglich. Die Strategie lässt sich in der Praxis problemlos umsetzen und ist sowohl für Einsteiger wie auch erfahrene Trader geeignet. Bezüglich der Broker gibt es kaum Einschränkungen.

Daily Breakout Strategie – Einfaches Konzept, große Wirkung was last modified: November 16th, 2018 by JuliusDream011