Forex Daytrading – Was beachten?

Mit Forex zu traden macht nicht nur Spaß, sondern es ist auch immer ein bestimmtes Risiko vorhanden, das zu beachten ist. Der Einstieg in Forex hat schon vielen Menschen ein gutes Einkommen beschwert. Jedoch hat es dementsprechend lange gedauert, sich zwischen technischen Analysen  und Charts zurechtzufinden. Es kann sein, dass natürlich aufgrund der unterschiedlichen Vorteile von Forex die Risiken in den Hintergrund rücken, die jedoch nicht zu unterschätzen sind. Der komplette Verlust des Kapitals ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern zur gleichen Zeit ist zu erwähnen, dass aufgrund der vielen Abweichungen des Marktes nicht dauerhaft ein Erfolg gehalten werden kann.

Es haben schon viele Personen versucht, reich mit Forex zu werden. Das hat mehr oder weniger geklappt. Es ist, neben einer Strategie, auf die unterschiedlichen Besonderheiten zu achten, die durch den Währungshandel geboten werden. In der Regel sollte sich am besten auf den Trade verlassen werden, wenn dieser mit besonderen Sicherheiten abgesichert wurde. Nicht nur durch Analysen können besondere Vorteile in Bezug auf die Vorhersagen gesichert werden, sondern auch durch  die Art des Tradings. In diesem Zusammenhang möchte gerne über das Forex Daytrading gesprochen werden. Hier bieten sich besondere  Vorteile an, die  genauer betrachtet werden sollten.

Was versteht man unter Daytrading?

dollar-789095__180Beim Daytrading handelt es sich um die Möglichkeit, Forex während eines Tages zu kaufen und dann wieder zu verkaufen. Ein Tag wird als Deadline nicht überschritten. Während eines Tages werden Positionen geöffnet, diese maximal bis zum Schluss des Devisenmarktes wieder verkauft, um Ergebnisse zu erhalten. Wer sich bereits mit dem Thema beschäftigt hat, wird merken, dass mit Devisen nicht nur mehrere Stunden gehandelt werden kann, sondern auch wenige Minuten. Einige Forex Broker bieten einen hochwertigen Trade an, der in der Regel dazu beitragen kann, nur 30 Sekunden zu traden. Ob das Sinn macht, bleibt dahingestellt. Einige Trader haben mit den 30 Sekunden und 1 Minute Trade sehr viel gute Erfahrungen machen können. Allerdings sind auch schon viele Trader leider mit Minusbeträgen aus dem Traden ausgeschieden.

Natürlich gibt es besondere Vorteile, die mit dem Daytrading zu erreicht werden können. Meistens eignet sich das Trading während eines Tages für Personen, die entscheidungsfreudig sind und die zur gleichen Zeit sicherstellen möchten, schnelle Gewinne zu erhalten. Im Vergleich zu den Aktien bietet der Forexmarkt die Möglichkeit an, direkte Gewinne zu erhalten, die auf der ganzen Linie zu mehr Motivation beim Handeln führen. Entscheidungen sind allerdings mit Bedacht zu treffen, um nicht zu viel in kurzem Zeitraum zu investieren.

Wichtige Tipps für das Forex Daytrading

road-sign-464640__180euro-714947__180Das Daytrading ist durch und durch ein großer Reiz, der nicht für alle Trader interessant ist. Es muss beachtet werden, dass es Personen gibt, die sich nur von dem Daytrading reizen lassen und keine weiteren Optionen in Angriff nehmen, um weiterhin zu investieren. Es ist wichtig, dass ein Trader auf jeden Fall den Überblick behält. Er sollte nicht aus dem Bauch heraus handeln, sondern am besten unterschiedliche Analysen nutzen, um sicherzustellen, dass er seine Annahmen begründen kann. Die Kurse der Währungen steigen und fallen natürlich sehr stark und dementsprechend ist zu beachten, dass vor allem die technische Analyse  als zusätzliche Unterstützung verwendet wird.

Nicht alles auf eine Karte zu setzen ist ein Ratschlag, der schon bei vielen anderen Handelsarten übermittelt wurde. Wenn hohe Gewinne während eines Tages erhalten werden möchten, kann sich am besten auf die zahlreichen Alternativen verlassen werden, die das Daytrading anbietet. Mehrere Positionen zu öffnen und dementsprechend am Ende des Tages zu schließen, kann den Vorteil bringen, dass übersichtliche Renditen genutzt werden. Allerdings ist zu beachten, dass zur gleichen Zeit nicht zu viel Kapital eingesetzt wird. Fallen die Kurse aufgrund von wichtigen Nachrichten oder besonderen politischen Geschehnissen, ist ein großer Verlust zu erwarten. Darüber hinaus ist ein wichtiger Tipp, dass auf unterschiedliche Währungen gesetzt werden sollte und nicht nur auf ein Währungspaar, das je nach Lage den entgegengesetzten Kurs einschlagen könnte.

 

Welche Vorteile gibt es?

Es gibt unterschiedliche Vorteile, die beim Daytrading zu finden sind. Grundsätzlich ist natürlich der schnelle Gewinn zu erwähnen, der auch sofort ausgezahlt werden kann. Die schnelle Auszahlung führt dazu, dass der Trader mehr Motivation erhält, erneute Einsätze zu starten. Gerne kann man es sich um Beruf machen, ein Daytrader zu werden. Mit einem hohen Hebel bei einem Forex Broker ist gesichert, dass ebenso hohe Gewinne erhalten werden können. Ein Daytrader hat durch den Forex Handel zusätzlich weitere Vorteile:

  • Geringe Startkosten: Es kann schon mit einem geringen Kapital gehandelt werden. Daytrader, die fast schon beruflich an dem Devisenmarkt beteiligt sind, möchten mit einem geringen Kapital viel Geld machen. Am besten sollten 500 Euro eingezahlt werden, um einen deutlichen Gewinn machen zu können. Mit nur 100 Euro würde es zu Beginn zu lange dauern, bis sich der Gewinn bei einem Einsatz von 5 Euro pro Trade verdoppelt
  • Freie Zeiteinteilung: Der Devisenmarkt ist fast 24 Stunden am Tag geöffnet. Das bedeutet, dass der Trader die Möglichkeit hat, zu den unterschiedlichsten Tageszeiten zu handeln. Aufgrund der unterschiedlichen Devisenmärkte, die unter anderem in New York, London und Sydney liegen, können die zahlreichen Handelszeiten für sich genutzt werden
  • Gute Verdienste: Daytrader haben den Vorteil, dass sie von dem Moment profitieren können. Aufgrund der guten Verdienstchancen sind tägliche Gewinne zu sichern, die jedoch mit einer passenden Strategie einhergehen

Die Entwicklungsphase kennenlernen

Anfänger, die gerne als Daytrader unterwegs sein müssen, haben unterschiedliche Phasen zu durchlaufen. start-725136__180Grundsätzlich ist zu beachten, dass aufgrund der unterschiedlichen Marktvorteile immer Devisen für den Handel vorhanden sind. Der Markt bricht nicht so leicht ein und außerdem können gute Gewinne für sich erhalten werden. Allerdings müssen Anfänger erst unterschiedliche Erfahrungen machen, um als Daytrader durchstarten zu können. Fehler gehören dazu, um Erfahrungen zu machen und neue Wege zu finden, um den Trade durchzuführen. Fehler sollen erkannt und in der Zukunft vermieden werden. Es ist kein Problem, wenn zu Beginn bis zu 200 Euro einfach in den Sand gesetzt werden. Das gehört zur Erfahrungsbildung dazu. Jedoch ist schnell die Kurve zu bekommen, um direkt mit dem erfolgreichen Handeln zu beginnen.

Zu Beginn wird sich der Trader einfach ein wenig umsehen wollen, um den Anbieter kennenzulernen, bei dem er handelt. Anschließend wird sich in Kürze mit den weiteren Details beschäftigt werden, die mit hohen Gewinnen zu tun haben. Ein Ziel zu setzen und das erreichen zu wollen, ist wichtig, um zielstrebig und mit viel Disziplin zu handeln. Klare Strukturen müssen gefunden und darüber hinaus überarbeitet werden. Gerne kann sich Rat von anderen Tradern in Trader Foren gesucht werden, um weitere wichtige Hinweise in Bezug auf den Handel zu erhalten.

Ist eine langfristige Investition nicht besser?

time-731110_640Es kann sich die Frage gestellt werden, ob es lohnenswert ist, Daytrading durchzuführen oder ob es nicht besser ist, sich mit den unterschiedlichen langfristigen Investitionen ein Standbein zu schaffen. Grundsätzlich sind die meisten Trader des Devisenmarktes damit beschäftigt, Tagestrades zu setzen. Diese sind besser zu analysieren und außerdem können die Charts für die Währungen besser im Auge behalten werden. Es würde immerhin nichts bringen, wenn langfristig in eine Währung investiert werden würde, die dementsprechend  in der Nacht einbricht, wenn politische Einflüsse den Kurs in die entgegengesetzte Richtung verschlagen haben. Die Daytrader wissen, dass ihre Art des Handels besondere Vorteile für sie bedeuten und dass sie sich auf die Kurse mit ihren Analysen verlassen können.

Beim Handeln mit Forex ist es grundsätzlich für die Mehrheit der Trader wichtig, über einen Tag zu investieren. Nur auf diesem Weg ist ein guter und schneller Gewinn möglich, ohne dass die Kurse abrutschen, ohne dass man es selbst kontrollieren kann. Dennoch gibt es auch Trader, die länger als einen Tag Währungspaare handeln und damit gut fahren.

Brokerempfehlung

Nachdem über das Daytrading gesprochen wurde, sollte sich am besten für den Start ein Forex Broker ausgesucht werden, um erste Handelssessions zu starten. Ein guter Forex Broker ist der Anbieter GKFX. Hierbei handelt es sich um einen Anbieter mit Sitz in London, der jedoch auch eine Niederlassung in Frankfurt anbieten kann. GKFX kann unter anderem das Trading über die Plattform MT4 anbieten. Hier können vor allem für Einsteiger eine Vielzahl an Analysen genutzt werden, um einen sicheren Trade abzuschließen.Markteinschätzungen werden von dem System vorgenommen, um als Hilfestellung zu dienen.

 

anbieterbox_aktien_GKFX

GKFX Erfahrungen - Mobil 1

Mobile Handelsplattform für iPhone.

 

Der Anbieter bietet mehr als 100 Währungspaare an, die zu handeln sind. Außerdem kann durch den Anbieter gesichert werden, dass ein hochwertiger Kundenservice gute Beratungen durchführt. Es sind Spreads ab 2,0 Pips zu verzeichnen und außerdem ist der Trading Hebel bei 1:400 festgelegt. Natürlich müssen auch Schulungsangebote von dem Anbieter aufgeführt werden, um die Kunden gut beim Handel zu unterstützen. Neben Forex bieten sich aber auch CFDs an, um über die Plattform gehandelt zu werden. Der automatische Handel ist für Anfänger und auch für Fortgeschrittene eine gute Möglichkeit, um mögliche Kursvorhersehungen mit professioneller Software zu unterstreichen. Immerhin ist auf diesem Weg eine sogenannte zweite Meinung zu erhalten, um eigene Analysen zu unterstützen. Gerne kann der Broker GKFX mit einem kostenlosen Demokonto getestet werden, um zukünftig gute Sessions zu sichern. Die Mindesteinzahlung ist mit 10 Euro festgelegt, was für die meisten Kunden ein guter Betrag sein dürfte. Am besten ist der Broker selbst zu testen, der sehr gute Noten beim Vergleichstest erhalten hat.

Hier gehts direkt zum Konto von GKFX

Experten-Tipp:

Daytrading ist eine gute Möglichkeit, schnelles Geld einzufahren. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Gefahren sind mindestens ebenso hoch, wie die potentiellen Gewinne. Mit Übung und einem guten Marktblick lässt sich jedoch Erfolg haben.

Forex Daytrading – Was beachten? was last modified: Februar 20th, 2017 by SarahM0