VertrauenswürdigGeprüftSicher

Litecoin verkaufen – wie funktioniert der Handel mit der Kryptowährung?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 06.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

Der Kurs der Kryptowährung Litecoin, kurz LTC, zeigt sich ähnlich volatil wie der Bitcoin-Kurs. Gemessen an der Marktkapitalisierung, zählt sie zu den bekannten digitalen Währungen. Aus dem Grund herrscht ein großes Interesse daran, die Cryptocoins zu kaufen und zu veräußern. Wie die Trader Litecoin Cash verkaufen, hängt von ihren persönlichen Vorlieben ab. Sie wenden sich beispielsweise an einen Privatkäufer oder bieten die Kryptowährung an der Börse an. Für den Verkauf der Coins erweist sich eine Wallet als ausschlaggebend. Hierbei handelt es sich um eine „digitale Geldbörse“, in der Sie die Litecoins aufbewahren.

  • Litecoin verkaufen Sie über einen Broker, sofern Sie bei diesem einen Account eröffnen.
  • Der Privatverkauf der Kryptowährung erfolgt an einer Kryptobörse.
  • Regulierte Börsen stellen eine sichere Anlaufstelle für die Transaktionen dar.
  • Litecoin verkaufen Sie über PayPal, um die Kryptowährung innerhalb kurzer Zeit in US-Dollar oder Euro umzutauschen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Litecoin – die zweitälteste Kryptowährung schnell verkaufen

Die Litecoin existieren seit dem Jahr 2011. Sie gehören nach den bekannten Bitcoins zu den ältesten Altcoins. Litecoin basieren auf einer Open-Source-Plattform, die sich maßgeblich von anderen digitalen Währungen unterscheidet. Das liegt an dem Umstand, dass die als LTC bezeichneten Coins eine spezielle sequenzielle Funktion aufweisen. In der Fachsprache nennt diese sich „Scrypt“.

Im Vergleich zu den Bitcoins laufen die Transaktionen schneller ab. Das führt zu einer Verringerung der Transaktionskosten. Entscheiden Sie sich, Litecoin zu verkaufen, bemerken Sie Parallelen zur ersten weltweiten Kryptowährung. Eine Gemeinsamkeit ist das Peer-to-Peer-System. Wie die Bitcoins zeigen sich Litecoins dezentral. Dementsprechend existiert keine Überwachung durch Zentralbanken oder andere Finanzdienstleister.

Litecoin verkaufen Sie in Deutschland über einen Broker. Mit einem Brokervergleich finden Sie heraus, welcher Anbieter mit attraktiven Konditionen aufwartet. Besitzen Sie kein Konto bei einem Online-Börsenmakler, eröffnen und verifizieren Sie dieses in wenigen Minuten. Anschließend übertragen Sie die Coins aus der Wallet zum Broker und bestätigen den Verkauf. Teilweise ergibt es Sinn, den Gewinn beim jeweiligen Anbieter zu reinvestieren. Ob sich der Vorgang lohnt, erfahren Sie mit einem Blick auf den aktuellen Litecoin-Kurs.

In der Vergangenheit ging dieser mit zahlreichen Höhen und Tiefen einher. Lohnt sich ein Verkauf? Um dies herauszufinden, beachten die Trader die Charts. Ferner spielt der Verkaufszweck eine Rolle. Stoßen Sie die Litecoins ab oder planen Sie eine erneute Investition? Reinvestieren Sie Ihre Gewinne, zahlen diese sich im besten Fall langfristig aus.

Der Grund: Der Kryptomarkt befindet sich Ende 2019 in einem Aufschwung. Um Ihr Portfolio zu stärken, erweisen sich regelmäßige Verkäufe und Re-Investitionen als vorteilhaft. Hierbei besteht die Chance, dass bei einem Litecoin-Verkauf erzielte Kapital in andere Coins anzulegen:

Litecoin verkaufen

LTC verkaufen – Kursverlauf und Charts beachten

Lohnt sich der Verkauf der Litecoins angesichts des Kursverlaufs? Die Kryptowährungen unterliegen starken Kursschwankungen. Aus dem Grund verwundert es nicht, wenn einem starken Hoch ein plötzliches Tief folgt. Behalten Sie diesen Fakt im Hinterkopf, überraschen die rasanten Kurssprünge Sie nicht. Bedenken Sie, dass sich die Kursverläufe wiederholen. Dementsprechend ergibt es Sinn, die Charts bei den Coins regelmäßig zu überprüfen.

Seit der Einführung der LTC wies die digitale Währung einen ebenso schwankenden Kurs wie die Bitcoins auf. Die Kursaufzeichnung begann im Jahr 2014. In dieser Zeit lag der Gegenwert für einen Coin bei 20 US-Dollar. Im Vergleich zur aktuellen Marktkapitalisierung, stellt dieser Kurs ein Schnäppchen dar. Im Jahresverlauf fielen die Litecoins auf unter fünf US-Dollar.

Das ergab einen prozentualen Verlust von 80 Prozent. In den späteren Jahren zeigten sich ähnliche Auf- und Abbewegungen. Daher benötigten Trader ausreichend Vertrauen und Geduld. Ein großes Hoch erlebten die Litecoins 2017. In dieser Zeit schaffte es die Digitalwährung, die Marke von 50 US-Dollar zu übersteigen.

INFO: Litecoin zählen zu den bekannten Kryptowährungen auf dem internationalen Markt. 2018 gehörten die Altcoins zu den besten fünf Digitalwährungen. Kurze Zeit später verdrängten andere Coins die Litecoins. Dennoch liegt die Marktkapitalisierung Ende 2019 bei über acht Millionen US-Dollar.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Litecoin verkaufen in Deutschland – wie geht das?

Um die Kryptowährung zu veräußern, kommen mehrere Methoden infrage. Eine gute Wahl stellt der Verkauf über einen seriösen Broker dar. Da LTC dezentral aufgebaut sind, steht internationalen Transaktionen nichts im Weg. Litecoins verkaufen Sie in die Schweiz, in den USA oder innerhalb Deutschlands. Das funktioniert per:

  • Überweisung,
  • SEPA oder
  • Kreditkarte.

Litecoin verkaufen Sie über PayPal, sofern der entsprechende Broker die Zahlungsmethode anbietet. Entscheiden Sie sich für eine Auszahlung per Banküberweisung, hinterlegen Sie für den Litecoin-Verkauf Ihre Kontodaten beim ausgewählten Anbieter. Die Methode funktioniert im Normalfall reibungslos. Die Broker benötigen ausreichend Zeit, um die Überweisung in die Wege zu leiten.

Aus dem Grund dauert es mehrere Werktage, bis sich das Geld auf Ihrem Konto einfindet. Deutlich schneller geht eine Auszahlung per PayPal vonstatten. Die Auszahlungsmethode erweist sich als sicher. Das liegt an dem Umstand, dass ausschließlich professionelle Broker mit der Zahlungsart aufwarten. Welche Plattformen die Methode unterstützen, erfahren die Trader in einem Brokervergleich.

INFO: Beim Verkauf der Litecoins existieren innerhalb Europas keine länderspezifischen Regulierungen. Litecoin verkaufen Sie aus Deutschland ebenso problemlos in die USA.

Litecoin verkaufen Deutschland

Voraussetzungen für den Verkauf: Trader benötigen eine Wallet

Um die Kryptowährung zu verkaufen, ist die Übertragung aus der Wallet erforderlich. In der „digitalen Geldbörse“ bewahren Sie die Coins auf. Besitzen Sie keine Wallet, fällt es schwer, die Litecoin mehreren Anbietern zum Kauf anzubieten. Von einer besonderen Flexibilität profitieren Sie, wenn Sie vor der Transaktion eine Litecoin-Wallet eröffnen.

Diese entspricht Ihren individuellen Anforderungen, um die Digitalwährung effektiv zu verwalten. Als sinnvoll gilt eine Plattform, die eine unkomplizierte Handhabung ermöglicht. Zusätzlich versprechen hochwertige Wallets ein hohes Maß an Sicherheit. Grundlegende Voraussetzungen, die eine Litecoin-Wallet erfüllt, sind:

  • die Kompatibilität zur Kryptowährung,
  • die Benutzerfreundlichkeit,
  • der Schutz vor Hackerangriffen,
  • die Back-up-Verfahren sowie
  • der zuverlässige Kundensupport.

Um die Litecoin für den Verkauf vorzubereiten, existieren verschiedene Wallet-Formen. Diese unterscheiden sich in den oben genannten Punkten. Dementsprechend finden Sie heraus, welche Plattform sich für Ihre Bedürfnisse eignet. Dazu werfen Sie einen Blick auf die Kompatibilität. Bevor sich die Trader für eine Wallet entscheiden, stellen sie fest, ob die Voraussetzungen gegeben sind, um ihre Kryptowährung darin zu speichern.

Im Normalfall verfügen die Wallets aller Anbieter über die entsprechende Litecoin-Kompatibilität. Allerdings existieren „digitale Brieftaschen“, die sich auf bestimmte Coins spezialisieren, beispielsweise Bitcoin-Wallets. In diesen besteht teilweise keine Chance, LTC zu speichern.

Neben der Kompatibilität beschäftigen Sie sich mit der Benutzerfreundlichkeit der ausgewählten Plattform. Neben der Handhabung betrachten Sie zu dem Zweck den notwendigen Arbeitsaufwand, um Ihre Coins zu verwalten. Unter Umständen gestaltet es sich schwierig, den Seed von einer Plattform auf eine andere zu transferieren. Danach besteht die Möglichkeit, mit dem Traden zu beginnen. Bei diesem Prozess zeigen sich deutliche Unterschiede bei den Wallets.

Des Weiteren stellt sich die Frage, ob die Benutzerfreundlichkeit wichtiger ist als die Sicherheit. Als vorteilhaft erweisen sich Plattformen, die beide Faktoren in hohem Maß bedienen. Achten Sie darauf, dass die Wallet ausreichend Schutz vor einem Hackerangriff bietet. Andernfalls erhalten unberechtigte Personen Zugriff auf Ihre gespeicherten Litecoins. Leeren sie Ihre Wallet, erleiden Sie einen finanziellen Verlust. Die unterschiedlichen Wallets warten mit ansprechenden Sicherheitsansprüchen auf.

Im Normalfall entscheiden Ihre Handelspräferenzen, welches Modell Sie für den Verkauf Ihrer Coins auswählen. Interessieren Sie sich für das aktive Trading und hoffen auf kurzfristige Profite? Oder nutzen Sie die Litecoin vorwiegend als Geldanlage? In beiden Fällen unterscheiden sich die Faktoren bezüglich der Sicherheit maßgeblich.

Eine weitere wichtige Rolle bei der Auswahl einer Wallet spielt der Kundensupport. Obgleich eine Beratung für professionelle Trader weniger Relevanz erhält als für Einsteiger, profitieren Sie von einem zuverlässigen Kundenservice. Die Mitarbeiter klären Sie beispielsweise über Besonderheiten der Wallet auf. Teilweise unterstützen sie die Trader bei Transaktionen.

TIPP: Um die Litecoin zu verkaufen, verknüpfen Sie die Wallet mit der Internetseite des ausgewählten Brokers. Anschließend gelingt es, die Coins an den Anbieter zu übertragen. Nach dem Prozess erfolgen der Verkauf und Auszahlung des Gewinns.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Warum erhält die Wallet für Transaktionen Relevanz?

Um Litecoin an einer Börse oder auf Marktplätzen zu verkaufen, benötigen die Trader die Wallet. Hierbei unterscheiden sich Online- und Offline-Wallets. Bei der erstgenannten Variante erfolgt das Speichern der Kryptowährung auf einem Drittserver. Der Zugang findet ausschließlich online statt. Das Verfahren geht gleichermaßen mit Vor- und Nachteilen einher.

Beispielsweise bietet die Online-Plattform einen schnellen Zugriff. Allerdings drohen Sicherheitsrisiken. Meldungen über Hackerangriffe beziehen sich in der Mehrzahl der Fälle auf einen solchen Server. Um die Wallet standortunabhängig zu nutzen, entscheiden sich die Anleger für die Online-Wallet. Dabei gilt es, größere Geldbeträge aus Sicherheitsgründen nicht in der „digitalen Brieftasche“ zu speichern.

Um einen großen Litecoin-Bestand zu bewahren, empfiehlt sich die Offline-Wallet. Sie gilt als deutlich sicherer als die Online-Variante. Da keine Anbindung an das Internet existiert, zeigt sich die Flexibilität bei der Offline-Plattform eingeschränkt. Des Weiteren berücksichtigen die Trader die Anschaffungskosten für die Hardware.

Vorzugsweise eignet sich die Offline-Wallet, um eine große Menge der Kryptowährung ohne Risiko zu verwalten. Entscheiden sich Anleger für das Mining der Litecoin, benötigen Sie eine der zwei Wallet-Alternativen. Um die Coins zu generieren, stellt der Prozess eine interessante Chance dar.

Litecoin verkaufen PayPal

Kryptobörse oder Direktverkauf – welche Methode lohnt sich?

Um mit Litecoin zu handeln, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Bevorzugen Sie einen unkomplizierten Vorgang, traden Sie beispielsweise mit CFDs auf Kryptowährungen. Hierbei partizipieren Sie am Kursverlauf der Internetwährung. Dementsprechend besitzen Sie die Coins nicht physisch. Für risikobereite Anleger kommt der Handel mit einem Hebel infrage.

Um einen Litecoin-CFD zu veräußern, wenden Sie sich an einen entsprechenden Broker. Eine weitere Transaktionsmöglichkeit besteht darin, Litecoin gegen Bitcoin zu tauschen. Das funktioniert auf mehreren Handelsplattformen. Bedenken Sie, dass bisher keine separaten Marktplätze für Litecoin existieren. In einer Bitcoin-Börse besteht die Chance, Ihre Altcoins eins zu eins gegen die bekannte Kryptowährung zu handeln.

Des Weiteren bietet sich der direkte Verkauf der Litecoins an. Hierbei wenden Sie sich an einen Kaufinteressenten, der die Digitalwährung physisch erwirbt. Die Transaktion findet auf einem Kryptomarktplatz oder an einer regulierten Börse statt. Im Netz finden sich über 200 Kryptobörsen zum Kaufen, Tauschen und Handeln diverser Coins.

Bedenken Sie, dass nicht jede Börse den Verkauf der Litecoin unterstützt. Allerdings steigt die Zahl der Anbieter. Zusätzlich finden sich mehrere Krypto-Fiat-Börsen. In diesen handeln Sie neben Litecoin beispielsweise mit:

  • Bitcoin Cash,
  • Dash,
  • Ripple
  • neuen Kryptowährungen.

Der Transfer erfolgt beispielsweise über die Banküberweisung oder per Kreditkarte. An einer Krypto-Fiat-Börse können Sie Litecoin verkaufen, um Euro oder US-Dollar zu erhalten.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Den Litecoin-Wert bestimmen – wie funktioniert das?

Der Wert der Kryptowährung Litecoin unterliegt der Schwankung von Angebot und Nachfrage. Interessieren sich zahlreiche Käufer für die Coins, steigt aufgrund des begrenzten Angebots der Preis an. Die Digitalwährung besitzt keinen intrinsischen Wert. Sie fungiert als Zahlungsmittel oder Investitionsobjekt. Bei der Berechnung einer Transaktion stellt ausschließlich der benötigte Strom einen möglichen Gegenwert dar. Die Trader bedenken, dass mehrere Ereignisse den Kurs der Kryptowährung beeinflussen.

Bei einer stärkeren Regulation entstünde beispielsweise Einfluss auf die Nachfrage. Des Weiteren zeigen die Marktbewegungen, dass sich Einschränkungen beim Mining innerhalb kurzer Zeit auf den Kursverlauf auswirken. Als Beispiel herrschen in China starke Beschränkungen, teilweise Verbote, des Minings.

Dementsprechend verfügen die Serverfarmen über weniger Performance und verarbeiten eine geringere Anzahl der Coins. Für das Netzwerk bedeutet das eine langsamere Verarbeitung der Transaktionen, sodass die Kosten für eine Abwicklung ansteigen.

Interessieren Sie sich für den Handel mit der Digitalwährung, behalten Sie die Wirtschaftsdaten sowie die Kryptonews im Blick. Um Kursveränderungen frühzeitig zu erkennen, hilft ein Informationsvorsprung. Beispielsweise profitieren Sie an Börsen sowie bei Brokern und Kryptomarktplätzen von kostenfreien Nachrichten zu aktuellen Kursbewegungen von Litecoin und anderen digitalen Währungen.

Litecoin Cash verkaufen

Fazit: Der Kursverlauf zeigt den richtigen Zeitpunkt für den Verkauf

Planen Sie, Litecoin zu verkaufen, warten Sie den geeigneten Zeitpunkt ab. Mit einem überstürzten Verkauf riskieren Sie finanzielle Einbußen. Um das zu vermeiden, kontrollieren Sie vor einer Transaktion den Kursverlauf sowie die aktuellen Charts der Digitalwährung. Bedenken Sie, dass schwankende Kurse keine Seltenheit darstellen. Im Laufe der Zeit wechseln sich Hoch- und Tiefstände bei allen Kryptowährungen ab. Nach einen gravierenden Tief im Jahr 2018, pendeln sich die Litecoin am Ende des Jahres 2019 auf einem gleichbleibenden Niveau ein.

Gemessen an der Marktkapitalisierung, gehört die Kryptowährung zu den zehn bekanntesten Coins weltweit. Den ersten Platz nimmt unangefochten die Digitalwährung Bitcoin ein. Vorteile von Litecoin bestehen in der hohen Geschwindigkeit der Transaktionen und der niedrigen Gebühren. Daher verwundert es nicht, dass ein hohes Kaufinteresse besteht. Um die digitale Währung zu veräußern, wenden Sie sich an einen Broker. Alternativ entscheiden Sie sich für den Direktverkauf an einer Kryptobörse oder auf einem Marktplatz.

Grafikquelle:

  • www.shutterstock.com
Litecoin verkaufen – wie funktioniert der Handel mit der Kryptowährung? was last modified: November 11th, 2019 by TiagoG
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!