VertrauenswürdigGeprüftSicher

Libertex Erfahrungen: alles über den Broker in unserem Libertex Test

Unser Testsieger in der Kategorie CFD
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!

Der Broker Libertex gehört zu den weniger bekannten Unternehmen, jedenfalls was deutsche Trader betrifft. Nur wenige Nutzer in Deutschland haben bislang die Gelegenheit wahrgenommen, mit Libertex Erfahrungen zu machen und das Angebot des Brokers zu testen. Dabei handelt es sich ganz und gar nicht um einen Neuankömmling auf dem Markt – Libertex existiert bereits seit mehr als zwanzig Jahren und ist nach eigenen Angaben in 27 Ländern aktiv.

Reguliert wird die Indication Investments Ltd., das Unternehmen hinter der Marke Libertex, durch die zypriotische CySEC. Dies sorgt für Konformität mit den europaweit verbindlichen rechtlichen Vorgaben für Finanzdienstleister entsprechend der MiFID. Trader können bei Libertex CFD auf Aktien Indizes, Öl, Metalle und Kryptowährungen handeln, außerdem Forexpaare. Mehr zum Broker in unserem Libertex Erfahrungsbericht.

Die wichtigsten Fakten zum Broker Libertex:

  • Alle Haupt- und Nebenwerte, Exoten, USDRUB & EURRUB
  • CFDs auf Aktien, Kryptowährungen, Edelmetalle und Energien, ETFs
  • Marktmodell nicht präzise auszumachen
  • Regulierung durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC
  • Ein Konto, fünf Statuslevel
  • 210 Werte handelbar
  • Drei Handelsplattformen, MetaTrader 4 und 5, Libertex
  • Hebel maximal 1:30 für Privatkunden
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Transaktionsgebühren
  • Geringe Mindesteinzahlung von nur 10 Euro
  • Zahlung per Visa oder Mastercard, Banküberweisung, Sofortüberweisung, Giropay, Neteller, Skrill

Weiter zu Libertex

Bei Libertex handelt es sich um ein Angebot, hinter dem die gleichnamige Unternehmensgruppe steht. Während die Libertex Group jedoch ein internationales Unternehmen ist, das seinen Hauptsitz auf den britischen Virgin Islands hat, wird der Broker Libertex betrieben durch die auf Zypern ansässige Indication Investments Ltd. Der Anbieter hat ein umfangreiches Handelsangebot und einige interessante Besonderheiten, die einen zweiten Blick wert sind. Die komplexe Unternehmensstruktur und die Gestaltung der Website erschweren zum Teil den Zugang zu ersten Informationen.

Ein Blick auf die Website von Libertex

Ein Blick auf die Website von Libertex

Libertex: CFD und Forex im Handelsangebot

Ein erster Blick bei der Überprüfung eines Brokers gilt immer dem Handelsangebot. Denn hier müssen Trader ausreichend Vielfalt vorfinden, um ihre Trading-Schwerpunkte verwirklichen zu können. Daher geht es auch beim Libertex Test darum, was der Broker diesbezüglich zu bieten hat. Bei Libertex handelt es sich um einen Forex- und CFD-Broker, die Libertex Erfahrungen umfassen also nicht nur den Handel mit Währungspaaren, Trader können außerdem bei Libertex CFD auf eine Vielzahl von Basiswerten aus verschiedenen Anlageklassen handeln.

Dazu gehören Aktien, Indizes, aber auch zahlreiche Rohstoffe. Neben Edelmetallen und den gängigen Energien, nämlich Öl und Gas, bietet Libertex auch CFDs auf Agrarrohstoffe an, unter anderem auf Zucker, Kakao, Mais und Weizen, Soja und Kaffee. Auch ETF, überwiegend von iShares, sind als Basiswerte verfügbar. Interessant bei diesem Broker ist, dass auch Kryptowährungen Teil des Handelsangebot sind, und zwar in Form reiner Krypto-Paare, in Kombinationen mit Euro, aber auch beispielsweise auf Bitcoin/US Dollar Futures.

  • 43 Forexpaare
  • Kryptowährungen
  • CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, ETF

Zu den angenehmen Libertex Erfahrungen gehört, dass interessierte Trader sich leicht einen Überblick über die handelbaren Werte verschaffen können. Eine Übersicht in Tabellenform ist zwar nicht auf der Website von Libertex, dafür aber in der App des Brokers schnell auffindbar. Hier sind die Bestandteile des Handelsangebotes des Brokers, geordnet nach Anlageklassen, aufgeführt. Entweder vom Menü oder – ebenso einfach – über die Sitemap erhält man so schnell Informationen, und zwar zu den Swaps für Kauf und Verkauf, zum Mindesthandelsvolumen, zur Ausführung, aber auch zur Provision des Brokers. Angegeben wird obendrein der sogenannte Multiplikator: hier handelt es sich um den Hebelfaktor, für den Libertex eine eigene Bezeichnung verwendet. Auch die Handelszeiten zu den einzelnen Werten können unkompliziert eingesehen werden.

Weiter zu Libertex

Kosten und Gebühren im Libertex Test

Ebenso wichtig wie das Handelsangebot, vielleicht sogar wichtiger, sind die Kosten, die mit dem Forex- und CFD-Handel einhergehen. Denn wenn die Gebühren und Kommissionen eines Brokers zu hoch ausfallen, schmälern sie die zu erwartende Rendite. Noch wichtiger ist in unserem Libertex Test, ob bei diesem Anbieter versteckte Kosten anfallen. Mit welchen Gebühren müssen Trader im Rahmen der Libertex Erfahrungen rechnen?

Die Konditionen eines Online-Brokers hängen von verschiedenen Faktoren ab. Einer davon ist das Marktmodell – während sogenannte Market Maker selbst die Kurse stellen und keine Kommissionen berechnen, dafür aber über die Spreads Gewinne machen, geben ECN/STP Broker die Orders der Kunden direkt weiter an den Markt, mit oft sehr günstigen Spreads, dafür fallen jedoch Kommissionen an. Einleuchtend, dass Anfänger ihre ersten Schritte im Trading eher bei einem Market Maker machen, während fortgeschrittene Trader mit umfangreicherem Handelsvolumen eher einen STP-Broker wählen.

Der Blick auf die Handelskosten einschließlich aller Gebühren und Provisionen sollte vor der Einrichtung eines Echtgeldkontos erfolgen. Bei Libertex ist es nicht einfach, die möglichen Kosten auf der Website des Brokers zu ermitteln. lassen sich nicht alle Konditionen und Gebühren anhand der Website des Brokers problemlos eruieren. Vergleicht man die Angaben auf der englischsprachigen Website des Brokers und der auch auf Deutsch verfügbaren, browserbasierten App, kommt man zu folgenden Angaben zu den Kosten und Konditionen:

  • 10 US Dollar Mindesteinlage
  • 10 US Dollar Mindesthandelsvolumen
  • Prozentuale Provisionen
  • Für private Trader Hebel von maximal 1:30

Was die sogenannten Multiplikatoren bei Libertex betrifft, handelt es sich ganz einfach um Hebel. Entsprechend der europaweit verbindlichen MiFID Richtlinie muss auch Libertex als zypriotisch regulierter Broker sich konform zu den seit 2018 geltenden Hebeln für private Anleger verhalten. Diese hängen vom jeweiligen Underlying ab und betragen für Forexpaare maximal 1:30, für Aktien-CFDs jedoch nur 1:5.

Die Kosten, die beim Handel anfallen, entstehen nicht über die Spreads. Libertex erhebt eine Kommission auf Orders, deren Höhe von der Anlageklasse und vom Wert abhängt. Für das sehr liquide Forexpaar EURUSD beträgt die Provision 0.005 % des Ordervolumens. Bei Krypto-CFDs wird pauschal eine Provision von 0,2 % berechnet, bei Gold beläuft sich die Kommission des Anbieters auf 0,003 % des Handelsvolumens. Bei Indizes und Aktien ergibt ein Blick auf die Liste in der browserbasierten Libertex App, dass sich die Provisionen innerhalb der Anlageklassen je nach Wert unterscheiden, beim deutschen DAX beträgt die Provision 0,005 %, bei Apple Aktien als Basiswert immerhin 0,157 %. Bevor eine Position eröffnet wird, sollten Trader die Provisionen, die bei den einzelnen Underlyings anfallen, in den Tabellen der Libertex App konsultieren. Warum die App? Dazu kommen wir später noch.

Abgesehen von den Provisionen auf Transaktionen kann bei Libertex eine Rollover-Gebühr anfallen. Dies ist der Fall, wenn eine Position über Nacht gehalten wird, die Gebühr wird am Ende des Handelstages um 21:00 Uhr GMT in Form von Zinsen berechnet. Will ein Trader beispielsweise eine Position auf ein Forexpaar von Mittwoch auf Donnerstag übertragen, belaufen sich die Rollover-Zinsen auf das Dreifache der normalen Zinsen. Bei CFDs gilt, dass sich das Rollover insgesamt verdreifacht, wenn eine Position über das Wochenende, also von Freitag auf Montag, übertragen werden soll.

Das sind 5 Gründe um bei Libertex zu handeln

Das sind 5 Gründe um bei Libertex zu handeln

Libertex Erfahrungen: Ein Handelskonto, fünf Levels

Der Online-Broker Libertex bietet nur ein einziges Konto für den Echtgeldhandel an. Wie bei vielen Brokern lässt sich ein Handelskonto bei Libertex recht schnell einrichten. Der Vorgang kann durch einen Klick auf die entsprechende Schaltfläche auf der Website des Brokers eingeleitet werden. In einem ersten Schritt müssen lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angegeben werden. Trader, die ein Live-Konto einrichten möchten, müssen darüber hinaus auch Angaben zur Person machen, Kontaktmöglichkeiten nennen und sich verifizieren. Letzteres ist unkompliziert, denn der Broker verlangt hier lediglich das Hochladen von Scans – ein gültiges Ausweisdokument und eine Versorgerrechnung für den Adressnachweis. Außerdem werden Fragen zur Handelserfahrung des Neukunden und zur finanziellen Situation gestellt.

  • Standardkonto mit 10 Euro bzw. US Dollar Mindesteinzahlung
  • Fünf Statuslevel bei höheren Mindesteinzahlungen
  • Gestufte Rabatte auf Provisionen
  • Personalisierter Support

Das Standardkonto ist mit 10 Euro bzw. US Dollar Mindesteinzahlung auch für Einsteiger und Kleinanleger schnell erstellt. Wer darüber hinaus Zugriff zu weiteren Funktionen bei den Leistungen des Brokers erhalten möchte, kann diese Upgrades durch höhere Mindesteinzahlung erhalten. Dafür werden keine weiteren Kontotypen angeboten, sondern fünf verschiedene Levels, die durch Zahlung von Summen zwischen 250 Euro bis maximal 50.000 Euro zugänglich sind. Zu den Eigenschaften der Levels gehören unter anderem Rabatte auf die Provision zwischen 3 % und 40 %, außerdem graduelle Upgrades beim Kundensupport.

Weiter zu Libertex

Mit dem Demokonto erste Libertex Erfahrungen – risikolos

Wie bei vielen Brokern haben auch bei Libertex interessierte Trader die Möglichkeit, mit einem kostenfreien, zeitlich nicht limitierten Demokonto erste Libertex Erfahrungen zu machen. Dies erlaubt es dem Nutzer, einen Eindruck von den Leistungen des Brokers, von der Handelsplattform und dem Portfolio zu gewinnen. Gehandelt wird unter echten Bedingungen, aber mit virtuellem Kapital in Höhe von 50.000 US Dollar. So gehen Trader keinerlei Risiko ein.

Die Demo wird über dasselbe Formular wie ein Live-Konto eröffnet, umfangreiche Angaben müssen in diesem Fall nicht gemacht werden. Schon nach wenigen Minuten kann die Demo sowohl browserbasiert am PC oder Laptop als auch über die mobile App genutzt werden. Auch nach der Einrichtung eines Echtgeldkontos bietet das Demokonto weiterhin gute Dienste, beispielsweise, wenn es darum geht, neue Strategien zu testen und zu optimieren.

Welche Handelsplattformen gibt es bei Libertex?

Die Handelsplattform(en), die ein Online-Broker zur Verfügung stellt, tragen wesentlich zum Gelingen eigener Strategien bei. Immerhin möchten Trader auf eine stabile Plattform mit schneller Orderausführung zurückgreifen. Auch Funktionsumfang und Sicherheit sollten überzeugen können. Die Angaben dazu, was bei Libertex genutzt werden kann, unterscheiden sich abhängig von der (englischsprachigen) Website des Brokers und der (deutschsprachigen) Browser-App.

Während die App lediglich die proprietäre Libertex-Software erwähnt, können Trader auf libertex.org erfahren, dass auch der populäre MetaTrader 4 genutzt werden kann.  Einige Online-Reviews nennen darüber hinaus StartFX und Rumus, früher gehörte auch der MT 5 zum Angebot, hierzu finden sich bei Libertex jedoch keine Angaben. Wer die hauseigene Libertex-Plattform in Erwägung zieht, kann anhand der Website keinen genauen Eindruck vom Funktionsumfang gewinnen, hier empfiehlt sich eine „Probefahrt“ mit dem Demokonto in jedem Fall.

  • MetaTrader 4
  • Proprietäre, browserbasierte Libertex-App
  • Nur wenige Angaben zur hauseigenen Handelsplattform
  • Browserbasierter Testzugang möglich

Dass der MetaTrader 4 zur Verfügung gestellt wird, ist angenehm, denn die beliebte Plattform ist den meisten Tradern bekannt. Da der MT4 durch zahlreiche Erweiterungen fast unbeschränkt konfigurierbar und überdies intuitiv bedienbar ist, nutzen ihn nicht nur erfahrene Trader, sondern auch Einsteiger gern.

Lernen Sie das Trading mit einem Handelskurs bei Libertexv

Lernen Sie das Trading mit einem Handelskurs bei Libertex

Libertex CFD und Forex Handel auch mobil

Der mobile Zugang zum eigenen Handelskonto wird Tradern immer wichtiger – oft wird fast gar nicht mehr über den PC getradet, statt dessen erfolgt der Zugriff über ein Tablet oder Smartphone. Daher ist des für Broker, die ihre Kunden langfristig halten möchten, wichtig, überzeugende mobile Lösungen anbieten zu können. Auch bei Libertex können Trader über mobile Endgeräte handeln. Der MT 4 kann stationär, browserbasiert und per App auf mobilen Endgeräten genutzt werden. Die Libertex-Plattform ist browserbasiert und als solche auch mobil gut umgesetzt. Eine Libertex App für iOS bzw. Android basierte Endgeräte kann im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden.

Zahlungsmethoden: Ein- und Auszahlungen bei Libertex

Ist das Handelskonto bei Libertex eingerichtet, muss es natürlich auch kapitalisiert werden, damit erste Trades stattfinden können. Hier schätzen Kunden, wenn mehrere Optionen für Ein- und Auszahlungen angeboten werden. Denn während manche Trader so schnell wie möglich über das angewiesene Kapital verfügen möchten, wollen andere lieber zu möglichst geringen Kosten einzahlen – selbst wenn das ein wenig länger dauert. Dass die Zahlung per Kreditkarte oder Debitkarte möglich ist, gehört daher ebenso zum Standardrepertoire wie die klassische Banküberweisung.

In den letzten Jahren haben sich hierzu einige elektronische Zahlungsdienstleister gesellt, die Schnelligkeit mit niedrigen Kosten vereinbaren. Wie sich im Libertex Test zeigt, können Kunden aus Deutschland ihr Handelskonto bei Libertex auch mithilfe von Neteller, Skrill, SOFORT und GiroPay kapitalisieren. Für Trader in anderen Ländern werden weitere Optionen angeboten.

  • Kredit- und Debitkarte
  • Banküberweisung
  • SOFORT-Überweisung
  • Neteller, Skrill, GiroPay

Dabei fallen seitens Libertex keine Gebühren für Einzahlungen an. Lediglich bei Einzahlungen über Skrill wird eine Gebühr von 1,9 % fällig. Wer mit der Kreditkarte oder einem der eWallets zahlt, kann mit einer Wertstellung innerhalb von 48 Stunden rechnen, während bei Zahlungen mit einer Banküberweisung der Betrag innerhalb von 1 – 3 Werktagen auf dem Konto eingeht.

Wer bei Libertex Auszahlungen vom Handelskonto vornehmen will, kann dies über die Kreditkarte, per Banküberweisung, aber auch durch Skrill oder Neteller vornehmen. Hier fallen Gebühren an, so etwa bei Banküberweisungen, bei denen die Auszahlungsgebühr 0,5 % der ausgezahlten Summe ausmacht, mindestens jedoch zwei Euro und höchstens 10 Euro beträgt. Bei Auszahlungen an das Kreditkartenkonto fällt eine Gebühr in Höhe von 1 Euro an, bei Neteller hingegen 1 % des Auszahlungsbetrags. Mindestauszahlungsbeträge gibt es nur bei Banküberweisungen nicht, während in allen anderen Fällen mindestens 10 Euro ausgezahlt werden müssen.

Weiter zu Libertex

Ein Libertex-Handelskonto einrichten

Wie bereits beschrieben, ist die Einrichtung eines Handelskontos bei Libertex nicht schwierig. Die Abläufe sind bei vielen Brokern ähnlich, bei Libertex vermisst man jedoch ein erklärendes Video, auch ein erster Kontakt mit dem Support über ein Chatmodul oder ähnliche Kanäle ist vor der Anmeldung nicht möglich. Dennoch, wer sich an die Registrierung macht, stellt fest, dass der Ablauf nicht von den Anmeldeprozessen abweicht, die man von anderen Brokern kennt.

Zu den Bedingungen bei der Anmeldung gehört, dass der zukünftige Kunde volljährig und damit geschäftsfähig ist und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers anerkennt. Starten lässt sich der Registrierungsvorgang aus der Libertex-Website heraus, aber auch über die browserbasierte (und deutschsprachige) App oder die mobile Software. Eine Verifizierung durch den Upload von Ausweisdokumenten und Versorgerrechnung ist auch hier verbindlich, damit später Auszahlungen vom Handelskonto erfolgen können. Der Broker nimmt die Freischaltung des Kontos anhand der getätigten Angaben und Dokumente vor, in der Regel aber sehr schnell.

 

Libertex kann viele Auszeichnungen vorweisen

Libertex kann viele Auszeichnungen vorweisen

Wenig überzeugende Libertex Erfahrungen mit Website und Kundenservice

Wenn sich trotz des interessanten Handelsangebots und der teils günstigen Konditionen nur wenige Trader dazu entschließen, eigene Libertex Erfahrungen zu sammeln, dürfte dies vor allem an der Gestaltung des Internetauftritts und am Kundensupport liegen. Denn die Website von Libertex, der erste Kundenkontaktpunkt, lässt vieles zu wünschen übrig. Zwar hat der Broker seit Jahresbeginn 2019 hier deutlich nachgebessert, irritierend ist aber, dass auf der internationalen Website in der Sprachauswahl Deutsch nicht zur Verfügung steht – die deutsche Seite, die nunmehr existiert, erreicht man über eine Unterseite. Eine nutzerfreundliche Verschränkung von internationaler Seite, deutscher Internetpräsenz und Libertex App ist noch nicht konsequent umgesetzt. Ebenso vermisst man auf der Website des Brokers ein leicht auffindbares Impressum, und nicht alle juristisch relevanten Dokumente sind auf Deutsch verfügbar. Insbesondere das Impressum bzw. die Abwesenheit desselben könnte interessierte Trader zu der Frage veranlassen, ob Libertex seriös ist – trotz der gültigen zypriotischen Lizenz.

Je nach Ausgangspunkt der Suche landet man also auf der internationalen oder deutschen Seite, will man ein Handelskonto oder eine Demo registrieren, wird man umgeleitet auf die browserbasierte App. Wer Hilfe bei der „Hilfe“ sucht, findet hier immerhin eine thematisch geordnete Liste mit Antworten zu den geläufigsten Fragen – diese können jedoch nicht durch einfache und verständliche Formulierungen glänzen. In der Fußzeile der Website, wo sich die Links zu verschiedenen relevanten Informationen finden, sind außerdem die thematischen Bereiche jeweils doppelt aufgelistet. Ein Hinweis, dass der Broker sein deutschsprachiges Angebot mit heißer Nadel zusammengestrickt hat.

  • Verschiedene internationale bzw. deutsche Websites und Portale
  • Teils unvermittelte Umleitung
  • Unübersichtliches Informationsangebot
  • Fehlendes Impressum

Trotz der mitunter umständlichen Umwege zur Info wird der eine oder andere Trader vielleicht doch mehr über Libertex wissen wollen. Dabei gilt es, hartnäckig zu bleiben. Denn mit übersichtlich und logisch präsentierter Information kann dieser Broker nicht aufwarten – so wird man bei der Suche nach Angaben zu den Werten und den mit dem Handel verbundenen Kosten zwischen Website und App hin und her transportiert. Ohnehin ist dieser Anbieter vermutlich eher für erfahrene Trader mit größerem Handelsvolumen interessant, Anfänger dürften bei Libertex über die ersten Klicks nicht hinausgelangen.

Eine bessere Struktur des Internetangebots, zusammengefasst auf einer Domain und mit einer logischen Menüführung wäre sicherlich im Sinne der Kunden auch in der Bundesrepublik. Bis dies zur Verfügung steht, haben Kunden immerhin die Möglichkeit, das Angebot mittels des kostenfreien Demokontos zu testen.

Weiter zu Libertex

Und der Kundensupport im Libertex Test?

Ein weiterer wichtiger Teil der Libertex Erfahrungen ist der Kundenservice. Denn nicht nur Einsteiger, auch erfahrene Trader, die bei Libertex CFD oder Forex handeln, werden gelegentlich den Kundendienst kontaktieren wollen. Wünschenswert – und gar nicht selten – ist eine deutsche Servicenummer und ein Support, der unter anderem auch auf Deutsch angeboten wird. Bei vielen Brokern schon Wirklichkeit, bei Libertex nicht. Nutzer können den Kundendienst über eine zypriotische Telefonnummer erreichen. Ob hier auch Deutsch gesprochen wird, ist ungewiss.

Immerhin bietet der Broker einen Live-Chat auf der Website an. Außerdem können Kunden den Support über Facetime oder Whatsapp kontaktieren und sich über ein Kontaktformular schriftlich mit dem Support in Verbindung setzen.

  • Zypriotische Rufnummer für den Telefonsupport
  • Livechat-Modul
  • Whatsapp und Facetime
  • E-Mail und Kontaktformular

Wie Nutzer berichten, ist der Support nicht immer zu den angegebenen Zeiten werktags besetzt. Im Livechat-Modul kann man Kontaktoptionen hinterlassen. Ist der Kontakt hergestellt, schildern Trader, die den Broker getestet haben, die Mitarbeiter als freundlich und kompetent. Die Supportsprache scheint bislang aber Englisch zu sein. Wer sich mit dem Anbieter und den Mitarbeitern des Support-Teams verständigen möchte, sollte also ausreichende Sprachkenntnisse mitbringen.

 

libertex erfahrungen

 

Libertex: das Bildungsangebot im Test

Nicht jeder Broker bietet seinen Kunden Schulungsmöglichkeiten – tut er es aber, ist dies zumindest ein Anzeichen dafür, dass ihm der Erfolg seiner Trader am Herzen liegt. Die Qualität und der Umfang derartiger Materialien variiert jedoch stark. Während manche Broker regelrechte Akademien anbieten, in denen sich Einsteiger graduell zu fortgeschrittenen Tradern weiterbilden können, beschränkt sich bei anderen Brokern das Angebot auf eine FAQ und einige Videotutorials. Letzteres ist auch bei Libertex der Fall. Das bis Anfang 2019 noch weitgehend englischsprachige Material ist nun auch auf Deutsch verfügbar, beschränkt sich aber auf einen FAQ Bereich, dessen Formulierungen nicht immer sehr einleuchtend sind, und einige Videos, deren Inhalte als kursorisch bezeichnet werden müssen.

Immerhin können sich Einsteiger mit dem Demokonto einen Eindruck verschaffen und die Handelsplattform und die Leistungen des Brokers testen. Die Demo ist zeitlich unbeschränkt und kostenlos, sie läuft ab, wenn das virtuelle Kapital, nämlich 50.000 Euro oder US Dollar „Spielgeld“, aufgebraucht ist. Je nach eigenem Tradingerfolg kann man die Demo also recht lange in Anspruch nehmen. Zu gute halten muss man Libertex, dass nicht alle Broker ein derartiges Übungskonto zur Verfügung stellen oder es zeitlich befristen.

  • Kostenfreies und unlimitiertes Demokonto
  • Schulungsvideos
  • Blog zu Kryptowährungen
  • Etwas versteckter FAQ Bereich

Erfahrene Trader, die bereits gewissen Ansprüche an die Tools bei einem Broker stellen, vermissen bei Libertex grundlegende Angebote wie einen Wirtschaftskalender oder aktuelle Marktnachrichten. Letztere können jedoch über die App aufgerufen werden. Ergänzende Informationen bietet der Blog des Brokers, der Schwerpunkt des Informationsgehalts liegt hier auf Kryptowährungen.

Zusatzangebote bei Libertex: Mehr Service durch höhere Kontolevels

Als europäischer Anbieter mit zypriotischer Regulierung kann Libertex seinen europäischen Kunden keine Boni versprechen, wie sie eine Zeitlang zur Neukundengewinnung beliebt waren. Früher waren Willkommensboni ab einer anfänglichen Einzahlung von 100 US Dollar oder Euro jedoch üblich, sollte sich der gesetzliche Rahmen ändern, könnte der Broker dieses Angebot wieder aufnehmen. Auf der Suche nach Zusatzangeboten im Rahmen des Libertex Test kann der schmale Bildungsbereich berücksichtigt werden, ebenso die Tatsache, dass bei Libertex ein kostenloses und zeitlich unbefristetes Demokonto genutzt werden kann. Weitere Zusatzangebote erschließen sich über die fünf Levels des Handelskontos.

Die Statuslevels hängen von der Höhe der Mindesteinzahlung ab und entscheiden über Rabatte auf die Provisionen und die Qualität des Kundenservice. Die angebotenen Levels reichen vom Gold-Level mit einer Einzahlung ab 250 Euro und einem Provisionsrabatt von 3 % bis zum VIP Status, durch eine Einzahlung von 5.000 Euro, mit 30 % Provisionsabschlag und Premium-Supportleistungen.

Weiter zu Libertex

Regulierung und Einlagensicherung: ist Libertex seriös?

Die Frage nach der Regulierung ist ein wesentlicher Anhaltspunkt zur Seriosität eines Brokers. Denn Trader in Deutschland genießen nur bei einer Regulierung durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde zuverlässigen Einlagenschutz und festgelegte Rechtssicherheit. Dies ist bei Libertex der Fall. Der Broker  wird durch die zypriotische CySEC reguliert, die inzwischen als zuverlässig bezeichnet werden kann. Zypern ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Standort für Forex- und CFD-Broker geworden. Anbieter, die eine CySEC-Lizenz vorweisen können, müssen den rechtlichen Vorschriften folgen, die innerhalb der Europäischen Union gelten, denn Zypern – der europäische Teil der Insel – ist ein EU-Mitgliedsstaat.

  • Hauptsitz in Zypern und Regulierung durch die CySEC
  • Separate Verwahrung der Kundeneinlagen
  • Einlagenschutz über die zypriotische ICF

Warum ist eine Regulierung so wichtig? Europäische Finanzaufsichtsbehörden verlangen unter anderem einen Nachweis, dass die Gelder der Kunden in separaten Konten aufbewahrt werden, sorgsam getrennt vom Vermögen des Brokers. Sollte der Anbieter insolvent werden, haben Gläubiger auf die Kundeneinlagen keinen Zugriff. Dies ist bei Libertex gewährleistet. Dank der Mitgliedschaft im ICF, dem zypriotischen Fonds für Anlegerentschädigung, ist überdies eine Erstattung von bis zu 20.000 Euro pro Kunde gesichert, falls der Broker zahlungsunfähig wird.

Nähere Informationen zur Online-Sicherheit und zum Datenschutz bei Libertex lassen sich nicht ohne weiteres ermitteln. Da die Adresszeile des Browsers „grünes Licht“ gibt, sowohl bei der App als auch bei den Websites, kann man von einer ordnungsgemäßen SSL-Verschlüsselung ausgehen, die auch die Kundenlogins abdecken sollte.

 

Libertex ist ein vertrauenswürdiger Broker

Libertex ist ein vertrauenswürdiger Broker

Auszeichnungen und Berichte in der Fachpresse

Berichte und Reviews, ebenso wie Auszeichnungen, tragen wesentlich dazu bei, den Gesamteindruck zu untermauern, den ein Broker hinterlässt. Allerdings gibt es in deutschen Portalen nur sehr wenige aktuelle Beschreibungen eigener Libertex Erfahrungen. Bei den Auszeichnungen muss man sich auf die Angaben auf der Website verlassen, hier ist von Millionen Kunden die Rede und insgesamt 30 Awards, aber Details werden nicht genannt – anders als bei den meisten Brokern, wo erhaltene Auszeichnungen aufgelistet und verlinkt werden.

Dies ist jedoch kein Grund, davon auszugehen, dass Libertex nicht seriös sei. Eher dürfte annehmen, dass die Ursachen dafür in dem bis vor wenigen Monaten nur englischsprachigen Webangebot und der wenig strukturierten Internetpräsenz liegen. Positiv registriert wurde im Libertex Test das Bestreben, hier nachzubessern, so dass mittlerweile eine deutsche Website zur Verfügung steht. Für deutsche Trader dürfte beim (englischsprachigen) Support noch eine Sprachbarriere vorliegen, und die eigenwillige Nomenklatur des Brokers, der von „Multiplikatoren“ spricht, aber Hebel meint, könnte ebenfalls für Irritationen sorgen.

Negative Berichte und Nutzerbewertungen fehlen allerdings – das lässt vermuten, dass Trader, die sich in das Handeln mit Libertex einarbeiten, mit diesem Broker durchaus zufrieden sind. Für die Tatsache, dass Libertex seriös ist, spricht auch, dass Nutzer sich mithilfe des Demokontos ohne zeitliche Beschränkung ausgiebig mit dem Angebot beschäftigen und sich einen eigenen Eindruck verschaffen können, bevor sie sich dazu entschließen, ein Echtgeld-Handelskonto bei diesem Broker einzurichten.

Fazit: Libertex ist ein Broker für Fortgeschrittene

Ein neuer Anbieter ist der Forex- und CFD-Broker Libertex gewiss nicht, immerhin ist das  Unternehmen schon seit 1997 im Geschäft. In Deutschland ist Libertex bislang dennoch weitgehend unbekannt. Die Ursachen dafür hat unser Libertex Test in verschiedenen Bereichen ermitteln können. Das Angebot war bis vor kurzem nur auf Englisch verfügbar, allerdings hat der Broker nun eine – separate – deutsche Website anzubieten und auch die Informationsmaterialien dahingehend übersetzt.

Das Handelsangebot ist mit mehr als 200 Werten umfassend und bietet neben Forex und CFDs vor allem für Trader etwas, die gern Krypto-CFDs handeln. Hier kann Libertex mit seinem Portfolio über 40 handelbare Basiswerte wirklich punkten. Schwieriger wird es, wenn der interessierte Nutzer Details zu Konditionen und Kosten ermitteln will – nicht, weil der Broker unseriös wäre, sondern weil Kunden bei Libertex Erfahrungen damit machen, zwischen der internationalen und deutschen Plattform und der Browserapp hin und her zu irren. Erschwerend auch teilweise ungebräuchliche Terminologien.

Der Broker ist immerhin durch die CySEC reguliert und damit MiFID-konform. Der Handel erfolgt über die proprietäre, webbasierte App oder über den MetaTrader 4, letzterer ist jedoch nur über die internationale Website angeboten. Das Schulungsangebot und die FAQ sind nicht wirklich umfangreich oder tiefschürfend, deshalb ist in jedem Fall dazu zu raten, zunächst das Angebot des kostenlosen Demokontos zu nutzen, um einen eigenen Eindruck von diesem Broker zu erhalten. Wer Fragen hat, kann sich an den Support wenden, dies über verschiedene Kanäle, aber auf Englisch. Ein durchaus interessanter Broker also, aber weniger geeignet für Einsteiger.

Weiter zu Libertex

Expertentipp:

Libertex hat sein Informationsangebot besonders in Bezug auf deutsche Trader deutlich nachgebessert und bietet vor allem für Nutzer, die sich für Krypto-CFDs interessieren, ein breites Angebot. Wer sich durch das ein wenig sperrige Webportal hindurcharbeitet, könnte vor allem in diesem Bereich bei Libertex auf seine Kosten kommen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • libertex.com
Libertex Erfahrungen: alles über den Broker in unserem Libertex Test was last modified: August 7th, 2019 by MarcelT
Unser Testsieger in der Kategorie CFD
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!