Unterschied Bitcoin und Bitcoin Cash: Die Besonderheiten bei Skalierung im Vergleich!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 29.11.2019


Bitcoin (BTC) ist die unangefochtene Nummer Eins unter den Kryptowährungen weltweit. Der schnelle Erfolg der Internetwährung ist unerreicht. Sie verfügt über die höchste Marktkapitalisierung, was die direkte Folge ihres hohen Bekanntheitsgrades ist. Mittlerweile gibt es über 2.500 Internetwährungen, wobei die meisten in Folge des 2017 Hypes um Bitcoin & Co. entstanden sind. Bei den meisten handelt es sich lediglich um Bitcoin-Nachahmer.
Dann gibt es andere, die sich wesentlich vom Bitcoin-Projekt unterscheiden. Mit Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Diamond (BCD) gibt es zusätzlich noch Digitalwährungen, die mit Bitcoin einen gemeinsamen Ursprung haben. Unzufriedenheit in der Bitcoin-Community hat bereits  2017 zum Entstehen von Bitcoin Cash geführt. Anleger stehen vor dem Problem, ob sie besser in das Original oder in den Bitcoin-Ableger investieren. Es gibt einige wesentliche Funktionsdetails, wo der Unterschied Bitcoin und Bitcoin Cash deutlich wird. Im Ratgeber werden wir im Detail darauf eingehen.

  • Bitcoin Cash entstand 2017 aus Bitcoin-Blockchain
  • BCH ist unter Top 5; BTC ist Top 1 der Krypto-Liste
  • Beide Kryptowährungen können einem Wallet gespeichert werden
  • Bitcoin Cash ist günstiger als Bitcoin

Die Bitcoin Cash Blockchain ermöglicht es zum Beispiel, Transaktionen schneller und preisgünstiger zu bestätigen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin vs Bitcoin Cash: Ein Überblick

Rund zehn Jahre nach der Gründung von Bitcoin, dem ersten digitalen dezentralen Zahlungssystem, gibt es mehrere Technologien, die für sich in Anspruch nehmen, der „wahre Bitcoin“ zu sein. Die gegenwärtig populärsten Akteure sind in den Top 10 Kryptowährungen zu finden, wobei in dieser Rangliste die Marktkapitalisierung das ausschlaggebende Kriterium ist. Seit der Gründung von Bitcoin standen Fragen zu dessen Fähigkeit, effektiv und bedarfsgerecht skalieren zu können, auf der Tagesordnung. Die Kryptowährung  wird in einem Netzwerk von Computern in der Blockchain gebildet. Dies stellt eine revolutionäre Technologie für die Hauptbucherfassung dar. Das Manipulieren von Ledgern wird gleich aus mehreren Gründen erschwert: Für die Bestätigung von Transaktionen, Updates und sonstigen realitätsbezogenen Ergebnissen gilt die Mehrheitsregel, was die Verifizierung durch einen einzelnen Akteur verhindert.
Das Netzwerk arbeitet aufgrund der Computer auf der ganzen Welt dezentralisiert. Das Problem bei dieser Blockchain-Technologie ist, dass sie im Vergleich zu Banken zu langsam ist. Deutlich wird das bei der Anzahl der abgewickelten Kreditkartengeschäfte. Nach eigenen Angaben wickelt das Kreditkartenunternehmen VISA 150 Millionen Transaktionen täglich ab. Das macht Durchschnitt pro Sekunden rund 1.700 Transaktionen. Die gesamte Kapazität gibt das Unternehmen mit mehr als 56.000 Transaktionen pro Sekunde an.
Unterschied Bitcoin und Bitcoin Cash
Bitcoin hinkt, was die Verarbeitung bzw. Kapazität von Transaktionen pro Sekunde im Bitcoin-Netzwerk anbelangt, hinterher. Pro Sekunde können sieben Transaktionen bestätigt werden. In der Realität sollen es lediglich fünf Transaktionsbestätigungen sein. Mit dem größer werden des Bitcoin-Netzwerkes und der Zunahme der Menge an zu verarbeitenden Transaktionen werden für die Benutzer die Wartezeiten länger. Das geschieht unter der Annahme, dass sich die bisher zugrunde liegende Technologie nicht in irgendeiner Weise ändert.
Die aus den Beschränkungen dieser Technologie resultierenden Debatten konzentrierten sich auf das zentrale Problem der Skalierung des Transaktionsverifizierungsprozesses und der beschleunigten Durchführung. Als Hauptlösungen für dieses Problem werden zwei Möglichkeiten genannt. Verkleinerung der Datenmenge, die in jedem Block bestätigt werden muss. Damit ließen sich schnellere und billigere Transaktionen erstellen. Beim zweiten Lösungsansatz geht es darum, Datenblöcke zu vergrößern, was ein Verarbeiten von mehr Informationen sicherstellt.
Bitcoin basiert auf einer Blockchain, die neben Soft Forks auch Hard Forkes bzw. Abspaltungen zulässt. Ein Ergebnis aus den Debatten um die Begrenzungen der Skalierungsfähigkeit von Bitcoin sind mehrere Hard Forkes, darunter Bitcoin Cash (BCH). Weitere Bitcoin-Abspaltungen sind u.a. Bitcoin SV (BSV), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Diamond (BCD). BCH  gehört zu den wertvollsten Bitcoin-Gabelungen und zu den Top 5 Kryptowährungen. Bevor geklärt wird, was den Unterschied zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash ausmacht, folgt zunächst ein allgemeiner Überblick über beide Kryptowährungen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin

Bitcoin darf für sich in Anspruch nehmen, die erste Kryptowährung überhaupt zu sein. Über viele Jahre hinweg war sie nicht besonders bekannt. Die Internetwährung ist wie jede andere traditionelle Geldwährung. Mit Bitcoin können User Investitionen tätigen, Produkte und Dienstleistungen kaufen und verkaufen sowie auf speziellen Börsenplattformen Handel betreiben. Die dem Bitcoin zugrunde liegende Blockchain-Technologie verhindert Fälschungen der Währung und Transaktionen. Bitcoin gehört keiner einzelnen Gruppe und ist eine Netzwerkwährung. Dem Netzwerk obliegt die Ausgabe und Kontrolle.
Beispielsweise wird der Euro von den Regierungen der Euro-Mitgliedsländer ausgegeben und von der EZB (Europäische Zentralbank) kontrolliert. Regierungen und die Zentralbank bilden die zentrale Behörde, die mit allen Befugnissen der Währungsausgabe und Währungskontrolle ausgestattet ist. Wenn jemand einer Person 10 Euro überweist, verlässt er sich darauf, dass die beteiligten Banken die Transaktionen autorisieren und verarbeiten. Bitcoin wird dezentral verwaltet. Weder Ausgabe noch Kontrolle liegt in der Hand irgendwelcher zentraler Behörden.
Die Transaktionen in der Blockchain kontrollieren Rechner, auf denen das Blockchain-Protokoll ausgeführt wird. Die Computer sind nicht an bestimmte Nutzer gebunden. Da die Blockchain dezentralisiert ist, können sie jedem gehören.
Bitcoin und Bitcoin Cash Unterschied
Gespeichert werden die Transaktionen in Blockchain-Blöcken und blockweise übermittelt. Die Computer übernehmen abschließend das Prüfen des Transaktionsblocks, indem sie zunächst ein kompliziertes mathematisches Rätsel lösen. Nach der Lösung bzw. der Problembeseitigung werden die Transaktionen im Block bestätigt und neues Bitcoin erstellt. Die Belohnung in Form von Bitcoin erhält der Miner, der am Beseitigen des Problems beteiligt war.
Die Gesamtzahl der insgesamt umlaufenden Bitcoin ist aktuell begrenzt. Mehr als 21 Millionen BTC sollen nicht erzeugt werden. Obwohl es im November 2019 laut dem Statistikportal Statista 17,97 Millionen Bitcoin gibt, dürfte es noch viele Jahre dauern, bis die Maximalzahl erreicht ist. Ein wesentlicher Grund ist, dass alle vier Jahre ein Bitcoin Halving stattfindet. Halving heißt, dass die Menge an erzeugten Bitcoin pro Block halbiert wird. Das nächste Bitcoin Halving wird 2020 stattfinden, in dessen Folge die Blockhöhe auf 630.000 steigt und die Blockbelohnung für die Miner auf 6,25 BTC sinkt.
Da das Interesse der Menschen steigt, Besitzer von Bitcoin zu werden und sich die Schöpfungsrate verringert, wird nach Meinung vieler Krypto Analysten und weiterer prominenter Bitcoin-Fans der Wert steigen. Das ist ein Grund, warum viele Leute in Bitcoin investieren!
Bitcoin ist die Kryptowährung mit dem höchsten Bekanntheits- und Verbreitungsgrad, was die vergleichsweise hohe Marktkapitalisierung gegen über anderen Internetwährungen eindeutig zeigt.
Alle die bisher dem Start-Coin nach gefolgten Währung versucht, Bitcoin zu übertreffen. Aus heutiger Sicht haben nur wenige Digitalwährungen eine echte Chance, dessen Dominanz zu stören. Durch den Bitcoin und Bitcoin Cash Unterschied könnte die Internetwährung BCH und Bitcoin-Gabel eine Ausnahme sein!

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Was heißt Bitcoin-Gabel?

Bitcoin Cash entstand nach einem Bitcoin-Hard Fork. Fork heißt in der deutschen Übersetzung so viel wie Gabel. Eine Bitcoin-Gabel hat nichts mit Essen zu tun. Der Begriff beschreibt den Prozess der Aufspaltung einer Blockchain in zwei Versionen. Es gibt einige Bitcoin-Gabeln u.a. Litecoin (LTC), Bitcoin SV (BSV), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Diamond (BCD). Am bekanntesten ist Bitcoin Cash (BCH).
Dauerhafte Forks werden normalerweise durch ein sogenanntes Bitcoin Improvement Proposal (BIP) eingeführt. Wenn eine Fork das Protokoll ändert und weiterhin Blöcke erstellt werden, die von Minern mit der alten Software als gültig erkannt werden, spricht man von einer Soft Fork.
Bitcoin und Bitcoin Cash Unterschied
Eine Verzweigung wird erstellt, wenn der Ursprungscode einer Blockchain einer Aktualisierung unterzogen und diese nicht von allen Computern (Knoten in der Blockchain) akzeptiert wird. Die Original-Blockchain (wie Bitcoin) verändert sich nicht. Allerdings trennen sich die aktualisierten Knoten von der ursprünglichen Blockchain und erstellen ein neues Blockchain-Protokoll (wie Bitcoin Cash). Die vorhandenen digitalen Münzen werden getrennt und eindeutig.
Die Besitzer der ursprünglichen Münze zum Zeitpunkt der Verzweigung erhalten automatisch die gegabelte Variante der Münze. Beim Wechsel von Bitcoin zu Bitcoin Cash hätte der Besitzer von 5 BTC automatisch eine bestimmte Menge an BCH zugesprochen bekommen, die dem Wert seiner 5 BTC entsprach. Im folgenden Teil soll es um Bitcoin Cash selbst gehen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash ist eine im August 2017 offiziell erstellte unabhängige Blockchain und eine native Kryptowährung wie Bitcoin. Die Funktionen sind auf eine digitale Währung ausgerichtet. Erstellt wird BCH durch Bitcoin Cash Mining. Die Kryptowährung ist jünger als Bitcoin, das bereits 2009 gegründet wurde. Bitcoin wurde u.a. mit dem Ziel gegründet, digitales Geld zu erstellen, mit dem einfach, schnell und dezentral Zahlungen grenzüberschreitend erledigt werden können. Über den Weg herrschte innerhalb der Bitcoin-Community Uneinigkeit. Streitigkeiten verhinderten, dass Entwickler von Bitcoin notwendige Aktualisierungen vornehmen konnten. Ein Teil der Entwickler hat Änderungen vorgenommen und eine neue Version des ursprünglichen Codes erstellt. Die Änderungen, die den Bitcoin Cash Unterschied  bezogen auf Bitcoin ausmachen, sind im Wesentlichen:

  • Bitcoin Cash verfügt über günstigere Transaktionsgebühren (ca. 0,20 US-Dollar pro Transaktion). Wer Transaktionen in BCH durchführt, spart mehr Geld als beim Senden von BTC. Die Gebühren für eine BTC-Transaktion bewegen sich im Bereich von einem US-Dollar pro Transaktion. In bestimmten Zeiten der Vergangenheit waren sie auf weit über 20 US-Dollar pro Transaktion gestiegen.
  • BCH hat schnellere Transaktionszeiten. Der Nutzer muss nicht zehn Minuten auf die Verifikation einer Bitcoin-Transaktion warten.
  • BCH besitzt mehr Kapazität, was das Verarbeiten von Transaktionen pro Sekunde anbelangt. Die größere Leistungskraft ermöglicht mehr Menschen eine gleichzeitige Verwendung von BCH als es mit BTC der Fall ist.

Die Basis für all diese Änderungen ist die Vergrößerung der Blockgröße. Ein Bitcoin-Cash-Block (in der Blockchain) ist genau achtmal größer wie ein Bitcoin-Block. Die Blockvergrößerung hat zur Folge, dass BCH skalierbarer, billiger und schneller als Bitcoin ist. Das ist der wesentliche Grund dafür, dass Bitcoin Cash auf eine wachsende Verbreitung schauen kann und zu den besten Kryptowährungen gehört.
Die beiden Bitcoins sind Vertreter einer jeweils anderen Variante, wie Bitcoin skalieren soll. Genau genommen geht es um die Beantwortung der Frage, wie Bitcoin dahin zu bringen ist, anfallende bzw. erforderliche Transaktionen bedarfsgerecht zu verarbeiten.

Bitcoin Cash vs Bitcoin: Der Wettbewerb der Preise

Der Wert von Kryptowährungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen Marktinteresse, Verwendung und Nachfrage. Daher ist eine Analyse im Hinblick auf den ROI (Return on Investment) und die Wertentwicklung beider digitalen Währungen zur Verdeutlichung unterschiedlicher Preisentwicklungen möglich.
Bitcoin Cash ist eine Kryptowährung, dessen Preis nicht vom ursprünglichen Bitcoin abhängt. Beide Kryptowährungen besitzen nachweislich einen Wert. In der Vergangenheit war und aktuell ist Bitcoin der Inhaber des höchsten Werts. Das Interesse der Marktteilnehmer an Bitcoin Cash ist hoch, was die Währung mit einem 4. Rang in der Kryptowährungen Liste bezogen auf die Marktkapitalisierung unter Beweis stellt. Die Marktkapitalisierung im November 2019 bewegt sich bei rund 4.33 Milliarden Euro. Der führende Bitcoin kann auf 138 Milliarden Euro verweisen.
Unterschied zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash
Bitcoin Cash ist erst seit 2017 am Markt und daher in einer Frühphase, sodass sein gegenwärtiger Platz auf dem Kryptomarkt nur eine Momentaufnahme darstellt. Investoren an Bitcoin Cash sind davon überzeugt, dass BCH eine beträchtlichen Teil des Marktgewichts von Bitcoin einnehmen und sich zu einer dauerhaft dominierenden Kryptowährung entwickeln wird. Bitcoin Cash bietet eine Lösung für die Skalierungsprobleme von Bitcoin. Mehr Benutzer können BCH einfacher, schneller und mit geringeren Gebühren verwenden.
Wenn die Bitcoin-Entwicklergemeinschaft nicht zu einer Einigung kommt, die ein Zustimmen zu gegenseitigen Aktualisierungen des Bitcoin-Codes beinhaltet und bestehende Skalierungsprobleme löst, könnte sich BCH gegenüber BTC auf lange Sicht als führende Kryptowährung durchsetzen.
Ohne durchgreifende Problemlösung werden wahrscheinlich mehr Menschen zu BCH wechseln und Bitcoin Cash als ihren hauptsächlichen Wertspeicher und Transaktionswährung zu verwenden. In der Gegenwart ist Bitcoin Cash rund 30x weniger Wert als Bitcoin. Der Bitcoin Cash-Kurs von rund 240 Euro ist mehr als 92,5 Prozent vom Allzeithöchstwert 3.187 Euro entfernt. Bitcoin (Kurs aktuell 7677 Euro) ist vom Allzeithöchstwert 16.727 Euro lediglich 54 Prozent entfernt.
Die Gründe, warum BCH nicht mit dem stärkeren Wachstum von Bitcoin mitgehalten hat, sind vielfältig. Ein Grund für das Bremsen eines schnelleren Wachstums von BCH dürfte die bestehende Verwechslungsgefahr sein. Bitcoin und Bitcoin Cash ist vor allem für viele Anfänger nicht eindeutig einzuordnen. Hinzu kommt, dass es mit Bitcoin BSV und Bitcoin Gold weitere Bitcoin-Digitalcoins gibt.
Oft wird Bitcoin Cash als der billigere Bitcoin angesehen. BCH verfügt tatsächlich über einen niedrigeren Einstiegspunkt in den Markt, was kein Nachteil sein muss. Eine Verwechslung ist aufgrund der sehr ähnlichen Namen haben und Abstammung von der derselben Marke und gleichen Community nicht auszuschließen.
Mitunter wird Bitcoin Cash der Status einer bloßen Nachahmerwährung zugesprochen. BCH ginge es nur darum, Geld in die eigene Kasse zu spülen und neue Krypto-Investoren zum Erwerb eines gefälschten Bitcoin zu bewegen. Das entspricht natürlich nicht den Tatsachen. Bei BCH handelt es sich nicht um einen gefälschten Bitcoin. Er besitzt einige Fähigkeiten, um ein besserer Bitcoin zu sein.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin und Bitcoin Cash Unterschied: Vorteile und Nachteile

Vorteile von Bitcoin Cash

Der Hauptvorteil von Bitcoin Cash besteht darin, billiger und schneller in der Bedienung. bedienen ist. Dies resultiert daraus, dass BCH skalierbarer ist. Mehr Personen können zu einem bestimmten Zeitpunkt gleichzeitig in der Blockchain ihre Transaktionen durchführen. Das Entwicklungsteam wird nicht beschränkt, schnell Lösungen zu implementieren, die für eine Erhöhung der Skalierbarkeit der Blockchain sorgen. Die Fähigkeit zum bedarfsgerechten Skalieren setzt Zukunftspotenzial für die Annahme und Nutzung frei. Für Investoren ist es billiger, sich zwischen den Krypto-Börsen zu bewegen. Vor allem wenn der BCH Preis steigt, ist es ein Instrument zum Handel gegen Bitcoin und möglicherweise die optimale Investition zur Absicherung gegen Bitcoin, falls dessen Marktbeherrschung verloren gehen sollte.

Bitcoin Cash Nachteile

Bitcoin Cash steht in der Gunst der Anleger. Doch das Vertrauen in Bitcoin ist um einiges größer. Das gilt ebenso für die Akzeptanzrate und die Marktdurchdringung. In einigen Jahren kann das anders sein. Während der Preis von BCH (230 Euro) im Vergleich zum Preis von Bitcoin (240 vs 7700 Euro) nur einen Bruchteil beträgt, kostet Bitcoin-Cash-Mining in etwa so viel wie Bitcoin-Mining. Für den BCH Miner bedeutet das, dass er einen wesentlich kleineren Gewinn erzielt. Das sorgt nicht dafür, dass Bergleute schnell Bitcoin Cash abbauen. Einschränkungen gibt es im Bereich Handel. Für BCH gibt es viel weniger Handelspaare als BTC. Damit ist Bitcoin mehr handelbar. Diese bestehenden Nachteile sind Gründe für im Vergleich mit Bitcoin niedrigeren Akzeptanzraten und Preise von Bitcoin Cash.
Unterschied Bitcoin Cash

Vorteile Bitcoin vs Bitcoin Cash

Als die erste am Markt erschienene Kryptowährung ist Bitcoin die Hauptwährung des gesamten Krypto-Bereiches. Bitcoin ist das, was alle anderen Kryptowährungen als Gegenpartei für einen Handel verwenden. Was im Übrigen auch für Ethereum (ETH) gilt. Bitcoin ist am beliebtesten, kann an fast allen Börsen gehandelt werden und hat die meisten Handelspaare mit anderen Digitalwährungen. Im November 2019 macht Bitcoin 65 Prozent des gesamten Kapitals des Krypto-Markts aus. Daher wird BTC als Goldstandard der Krypto-Branche betrachtet. Sein größter Vorteil gegenüber Bitcoin Cash ist die große Community und Fangemeinschaft. Bitcoin ist die Kryptowährung, die fast jeder kennt.

Nachteile Bitcoin vs Bitcoin Cash

Die Nachteile von Bitcoin resultieren in erster Linie aus den bekannten Skalierbarkeitsproblemen. Bitcoin ist älter, Transkationen dauern langsamer und sie kosten viel mehr. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Bitcoin in Zukunft seine dominante Marktstellung gegenüber einigen anderen Münzen verlieren wird. Das Kernentwicklungsteam von Bitcoin gilt es weniger gut wie andere Kryptoteams und es fehlt an einer klaren Führung. Die Implementierung von Skalierungslösungen gestaltet sich daher schwierig und im Vergleich zu anderen Kryptoprojekten zu langwierig bis unmöglich.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin Cash vs Bitcoin: Wo Kryptowährungen kaufen?

Die Top 10 Kryptowährungen werden auf den meisten Krypto-Börsen gelistet. Bei allen führenden Börsen von Coinbase über Kraken bis Binance können Anleger sowohl Bitcoin als auch Bitcoin Cash kaufen. Auf Marktplätzen Bitpanda, Anycoin direct, Bitcoin.de können sie gängige Kryptowährungen mit Fiat-Geld kaufen. Gekauft werden kann per Kreditkarte, via Bankkonto und mithilfe zahlreicher eWallets (Skrill, Neteller, PayPal, Sofortüberweisung).
Wenn Händler einen Marktplatz verwenden, auf dem der Kauf von BCH nicht gegen Euro oder US-Dollar, sondern im Tausch mit BTC gestattet ist, können sie vorhandene Bitcoin bzw. vorab erworbene BTC gegen Bitcoin Cash eintauschen. Eine andere Möglichkeit, um Münzen mit Bargeld zu erwerben, bieten einige P2P-Börsen. Hier lässt sich BTC gegen Fiatgeld kaufen und anschließend über eine Handelsbörse in BCH tauschen.
Auf hunderten Krypto-Börsen können Anleger mit BTC oder BCH gegen andere Kryptowährungen handeln. Das Währungspaar BTC/BCH führen alle Top Kryptobörsen, insgesamt sind es mehr als zwei Dutzend Börsenplätze, die den Handel der beiden Bitcoin-Versionen gegeneinander ermöglichen. Anleger können durch das Öffnen entsprechender BTC oder BCH – Positionen auf steigende und fallende Kurse der jeweiligen anderen Kryptowährung spekulieren.
Zum Handel bei Krypto-Börsen gibt es mit dem CFD-Trading beim Broker eine Alternative. Gehandelt werden nicht echte digitale Münzen, sondern Differenzkontrakte auf Kryptowährungen. Diese werden zwischen dem Händler und Broker zu bestimmten Bedingungen vereinbart.
Bitcoin vs Bitcoin Cash
Hinsichtlich der Verfügbarkeit der Finanzinstrumente beim Broker gibt es keinen Unterschied Bitcoin und Bitcoin Cash. Grundsätzlich zählen Bitcoin und Bitcoin Cash zu den am häufigsten nachgefragten Kryptowährungen, was die Marktkapitalisierung und ein Blick auf die täglichen Handelsumsätze insgesamt zeigen. Für Marktplätze wie Broker gleichermaßen ist eine Aufnahme einer Kryptowährung in das Handelsportfolio grundsätzlich auch eine Effizienzfrage. Nicht attraktive Assets müssen draußen bleiben. Nur beim Handel kassiert der Anbieter bis auf wenige Ausnahmen Gebühren, mit denen der Geschäftsbetrieb am Leben gehalten werden kann. Nutzer werden sich sicher fragen, warum eigentlich unbedeutende kaum Nutzen versprechende Coins und Token überhaupt bei einer Börse gelistet worden sind. Immer wieder ist zu hören, dass in vielen Fällen ein derartiges Kryptoprojekt mithilfe zusätzlicher Vergünstigungen wie Free Coins oder Extra Bitcoin lanciert worden sein dürfte.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

CFDs auf Bitcoin und Bitcoin Cash handeln

Der CFD Handel erfreut sich unter Kleinanlegern und bei Profihändlern zunehmender Beliebtheit. Der Grund sind die die vielfältigen Handelsmöglichkeiten. Teilweise stehen mehrere tausend Assets zur Verfügung. Der Kryptowährungshandel auf Basis CFD ist erst seit wenigen Jahren im Angebot und wird in den nächsten Jahren sicherlich noch ausgebaut. Die Anbieter schauen sich die Marktentwicklungen genau an und entscheiden dann nach Faktenlage. Bisher ist das CFD-Angebot für Krypto-Assets noch überschaubar, allerdings für die aktuelle Frühphase durchaus angemessen.
Dazu muss man wissen. Ein Broker verdient sein Geld mit der Handelstätigkeit seiner Kunden. Bei jeder Ordererteilung kassiert er Asset-bezogen einen Spread oder Kommissionen. Daher eignen sich aus deren Sicht nicht alle Währungspaare für den CFD Handel. Händler, die unbedingt Exoten handeln wollen, können das bei Krypto-Börsen wie Binance und zahlreichen asiatischen Handelsplätzen. Teilweise gehen die Handelsaktivitäten einiger Digitalwährungen gegen null, sodass mit einer Auslistung in naher Zukunft zu rechnen ist. BTC und BCH erfreuen sich großer Umsatze und gehören daher bei den führenden CFD Brokern wie eToro, Plus500 und Avatrade zum normalen CFD-Angebot.
Der Vorteil für den CFD-Händler besteht darin, dass er ohne einen Bitcoin oder Bitcoin Cash direkt gekauft zu haben, von der Wertentwicklung profitieren kann. Dabei lassen sich Kursverläufe flexibel sowohl short als long handeln. Dank eines Hebels von 2:1 und höher profitiert der Händler bei geringem Kapitaleinsatz selbst von kleinsten Bewegungen. Mit Krypto CFDs lässt sich so auch bei eigentlich stark seitwärts laufenden Entwicklungen Geld verdienen. Die täglichen Kursbewegungen nach oben wie unten bieten Händlern ausreichend Einstiegs- und Ausstiegspunkte.
Bitcoin Cash vs Bitcoin
Der Handel mit CFDs scheint auf den ersten Blick einfach zu sein. Der Trader muss sich im Zuge der Ordererteilung beim Broker unter vorgegebenen Bedingungen für Buy oder Sell eines ausgewählten Assets bzw. Währungspaares festlegen. Er kann short oder long gehen und Entwicklungen am Krypto-Markt für seine Profiterzielung nutzen.
Die möglichen Gewinne bei kleinem Einsatz sind besonders für Anfänger verlockend. Doch letztlich entscheidet der Markt, ob die Wette auf den Kurs des Währungspaares aufgeht. Der Händler hat verschiedene Möglichkeiten, um zum einen Gewinne zu optimieren und zum anderen das Risiko zu begrenzen. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Orderlimits wie Stopp Loss und Take Profit. Nur wer mit entsprechendem Risikomanagement unterwegs ist, wird seinem Kapital einen ausreichenden Schutz zukommen lassen.
Auf allen hierzulande tätigen Brokerseiten, die über eine offizielle staatliche Regulierung verfügen, ist ein mehr oder weniger deutlicher Risikohinweis zu finden. Die Mehrzahl der Kleinanleger, die sich mit CFD-Trading befassen, verliert Geld. Die Broker nennen hier eine Spanne von 75 bis 90 Prozent.
Ein guter Broker bietet seinen Kunden Unterstützung bei der Ausführung an. Dazu gehört das Bereitstellen von Weiterbildungsmaterial und eines kostenlosen Demokontos. Trading mit Bitcoin mir virtuellem Kapital ausprobieren, ist allerdings etwas anderes als der Echtgeldhandel. Mit dem richtigen Risikomanagement lässt sich der Kapitalerhalt auf lange Sicht bewerkstelligen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Skalierungsfähigkeit ist wesentlicher Unterschied Bitcoin und Bitcoin Cash

Nur für eingeweihte Experten ist ein wesentlicher Unterschied bei den technischen Hintergründen auszumachen. Beide Kryptowährungen basieren auf dem gleichen Blockchain-Protokol. Bitcoin Cash entstand durch ein Hard Fork Mitte 2017 aus der Bitcoin-Blockchain. Ein Bitcoin und Bitcoin Cash Unterschied besteht darin, dass jeder der beiden Communitys beansprucht, im Besitz des echten Bitcoin zu sein. Bis jetzt hat der Gründer von BHC (Wright) nicht den versprochenen Nachweis erbracht, der erste Bitcoin-Besitzer gewesen zu sein. Bis dahin bleibt BTC der echte Bitcoin. Die Marktführerschaft der Kryptowährung zeigt sich nicht zuletzt an der Marktkapitalisierung und dem Preis. Ein Bitcoin kostet 30x so viel wie ein BCH. Immerhin hält sich BCH in der aktuellen Kryptowährungen Rangliste an 4. Stelle nach Ethereum und Ripple (XRP) auf.
Viele Menschen denken, dass Bitcoin Cash gegen Bitcoin allein ein Kampf um die Anerkennung und Marktführerschaft ist. Aus technischen Gründen eignet sich Bitcoin Cash als schnellere und billigere Digitalwährung für Transaktionen in der Blockchain. Als ursprüngliche Kryptowährung ist Bitcoin eindeutig die meistgenutzte Digitalwährung und steht für die derzeit wichtigste Wertanlage im Kryptomarkt. Beide Münzen sollten aus diesen Gründen in der Branche unverzichtbar bleiben, wenn sie die Weiterentwicklung sicherstellen. BCH könnte sich, bei hoher Benutzerzahl, zu einem Hauptinstrument für Transaktionen und Geldtransfers entwickeln. BTC könnte sich weiter als Wertspeicher der Zukunft positionieren. Die Zukunftsprognosen sehen vor, dass sie an Wert und Akzeptanz zunehmen werden. Beide Kryptowährungen sind für Anleger eine Investition wert.
Bitcoin Cash vs Bitcoin
Mit Kenntnis der Unterschiede bei den beiden digitalen Münzen ist eine Entscheidung zum Investieren und Verwenden leichter zu treffen. Mit dem Trading von CFDs auf Kryptowährungen wie BTC und BCH gibt es eine geeignete Alternative zum Direktkauf und Spekulieren auf eine Wertsteigerung. Der Vorteil hierbei ist, dass Händler mit Hebel und short handeln können. Erfahrene Trader können hohe Profite mit allen Kursbewegungen realisieren. Anfänger sollten in jedem Fall mit einem Demokonto das Krypto-Trading beim Broker ausgiebig ausprobieren und die eigenen Handelsfähigkeiten testen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bilderquelle:

  • shutterstock.com