Unsere eToro Kryptowährung Erfahrungen: 10 von 10 Punkten

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.11.2018

eToro ist eine der beliebtesten Plattformen für Social Trading. Neuerdings spezialisiert sich das Unternehmen dabei auch auf Kryptowährungen. eToro bietet nicht nur das Trading mit den sechs wichtigsten Digitalwährungen an, sondern bietet darüber hinaus auch das Investment in CopyPortfolios an, der eine Risikostreuung ermöglicht.

Darüber hinaus kann das Unternehmen natürlich mit langer Erfahrung glänzen und gilt als eine der ältesten und besten Social Trading Plattformen, die derzeit auf dem Markt sind. Trader werden ansprechend belohnt und Einsteiger erhalten genügend Hilfe.

eToro: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 200 USD
Max Hebel: 1:30
Spread EUR/USD: Ab 3 Pips
Handelsgüter: Eine Vielzahl an Währungspaaren, neben Forex auch CFDs auf Rohstoffe, Aktien und Indizes, ETFs und Kryptowährungen
Bonus: Kein Bonus
Demokonto: Kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben
Plattformen: eToro Plattform, Mobile Apps für iPhone oder Android
Zur Webseite: http://www.etoro.com

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 65% verlieren Geld)

eToro CopyPortfolios und Kryptowährungen ergänzen neuerdings Angebot

eToro hat relativ früh darauf reagiert, dass Digitalwährungen für viele Trader immer wichtiger werden und dieses Trendthema aufgenommen und Basiswerte aus diesem Bereich aufgenommen. Inzwischen bietet eToro die folgenden Kryptowährungen an:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Ripple
  • Litecoin
  • Dash
  • Und viele mehr

Damit ist der Broker in diesem Bereich durchaus zufriedenstellend aufgestellt. Die wichtigsten Kryptowährungen sind so in jedem Fall abgedeckt. Zwar gibt es durchaus noch die ein oder andere digitale Währung, die eToro nicht im Angebot hat, allerdings sind diese Währungen aufgrund der geringen Liquidität auch nur bedingt zum Trading geeignet.

Darüber hinaus hat die Social Trading-Plattform auch CopyPortfolios auf den Markt gebracht. Die CopyPortfolios sollen Investoren dabei helfen, ihr Risiko zu minimieren und dennoch die Wachstumschancen wahrzunehmen.

eToro bietet eine Reihe von Kryptowährungen im Rahmen des Trading an. Die Spreads sind natürlich nicht mit den Majors zu vergleichen, sondern relativ groß. Fair sind die Gebühren dennoch.

eToro CopyPortfolio

Handeln Sie wie ein Profi, indem Sie sie kopieren.

Kostenloses Demokonto bei eToro ohne zeitliche Beschränkung

eToro richtet sich nicht nur mit den speziellen Social Trading-Angeboten gezielt an Einsteiger. Die Social Trading-Plattform ermöglicht es natürlich, das Angebot besser kennenzulernen, indem sie einen kostenfreien Demo-Account zur Verfügung stellt. Das Demo-Konto wird mit virtuellem Kapital aufgeladen.

Ein Demokonto können Kunden ebenfalls dann nutzen, wenn sie bereits Echtgeld überwiesen haben. Für die Nutzung müssen sich Interessenten natürlich auf der Social Trading-Plattform anmelden, wofür nur Name, E-Mail und Telefonnummer notwendig sind. Sie werden nach der aufgefordert, noch mehr Daten anzugeben, dies ist jedoch für die Nutzung des Demokontos bei eToro erst einmal nicht notwendig. Neukunden können ganz einfach unter ihrem Namen von „Real“ auf „Virtual“ umstellen und so das Demokonto nutzen.

Ihnen stehen dann die meisten Funktionen aus dem Echtgeldkonto zur Verfügung. Trader können sowohl Trader kopieren als auch Einzelwerte oder Fonds erwerben, sodass ein aussagekräftiger Test von eToro möglich ist und Kunden ihre Entscheidung, über eToro zu investieren oder nicht, im Anschluss mit genügenden Erfahrungen mit eToro begründet werden kann.

eToro bietet ein kostenfreies Demokonto an, das gut dazu geeignet ist, umfangreiche Erfahrungen mit eToro und dem Trading von Kryptowährungen zu sammeln, bevor der Kunde Echtgeld investiert. Auch dann, wenn Trader bereits Echtgeld eingezahlt haben, können sie das Demokonto weiterhin nutzen und so beispielsweise Top Trader kopieren und zeitgleich an ihrer eigenen Strategie feilen.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 65% verlieren Geld)

Kontomodelle bei eToro in der Übersicht

eToro bietet kaum unterschiedliche Account-Modelle an. Ein großer Unterschied besteht natürlich zwischen Demokonto und Real-Account. Kunden können auch nach der Einzahlung von Echtgeld den Demo-Account nutzen und dabei nur mit einem Mausklick zwischen beiden Wechseln. Anleger müssen also immer darauf achten, nicht aus Versehen Echtgeld zu investieren, da beide Interfaces sich sehr ähnlich sehen. Bei der Eröffnung des Echtgeld-Kontos ist eine Mindesteinzahlung von 200 USD erforderlich. Mit der Höhe der Einzahlung wird der schnelle Einstieg in den Trader-Kreis bereitgestellt. Hinzu kommt der optimale eToro Kundenservice, der sowohl für Trading Anfänger, als auch für Trader mit hohen Umsätzen schnelle & passende Services bieten.

Zwischen den Konten von Copy-Tradern und den Investoren besteht auf den ersten Blick ebenfalls kein Unterschied. Jeder Anleger kann entscheiden, ob er seine Trades von anderen kopieren lassen möchte. Es gibt allerdings unter den Top Tradern verschiedene Stufen:

  • Cadet
  • Rising Star
  • Champion
  • Elite

Je höher die Stufe des Traders ist, umso größer ist seine Vergütung und es werden ihm mehr Servicedienstleistungen zur Verfügung gestellt. Er muss dann allerdings nicht nur mehr Follower von sich überzeugen, sondern selbst auch mehr Eigenkapital einzahlen. Zudem steigen Trader nur langsam auf und müssen in jeder Stufe mindestens zwei Monate verweilen. Die Schwelle, um überhaupt zu einem der „Popular Investors“ zu werden, ist allerdings recht gering. Hier reichen schon eine verifizierte Identität und ein einziger Follower mit Echtgeld aus.

eToro unterscheidet nicht zwischen verschiedenen Accounts, die beispielsweise wie bei anderen Brokern mehr Services bieten, wenn der Trader mehr Echtgeld einzahlt. Stattdessen bietet die Social Trading Plattform letztlich nur die Unterscheidung zwischen dem Echtgeldeinsatz und der Nutzung von virtuellen Guthaben. Wichtig für Trader, die sich kopieren lassen möchten, können zudem die unterschiedlichen Stufen im „Popular Investors“-Programm werden.

Vielseitiges und hochwertiges Angebot an Schulungsmaterialien

eToro bietet sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich weiterzubilden. In der Trading-Akademie finden Interessenten sowohl Trading Videos als auch eKurse und Live-Webinare. Viele Webinare lassen sich auch im Nachhinein noch betrachten. Alle zur Verfügung gestellten Informationen sind kostenfrei. Sie richten sich allerdings durchaus an Einsteiger und sind nur eingeschränkt für erfahrenere Trader geeignet. Auch Anfänger sollten sich – wie bei allen Schulungsmaterialien von Brokern – auch aus anderen Quellen über das Trading informieren. Auch bei eToro wird das Risikomanagement nicht ausreichend abgedeckt. Bedauerlich ist zudem, dass derzeit keine Webinare geplant zu sein scheinen, sodass einer der schönsten Wege, Wissen an Trader und Einsteiger zu vermitteln, aktuell nicht genutzt wird.

eToro leistet natürlich mit dem Social Trading-Angebot und den CopyPortfolios einen Beitrag zur Bildung der Kunden. Von großer Wichtigkeit können dabei auch die Feeds und Statistiken sein, die der Broker anbietet und die speziell dem Thema Kryptowährung gewidmet sind. Hier können sich Trader über die aktuellen Marktentwicklungen austauschen. Interessenten sollten mit den dort enthaltenen Informationen allerdings vorsichtig und kritisch umgehen. Immerhin handelt es sich häufig nicht um Profis, die miteinander diskutieren oder Marktbeobachtungen machen.

Eine Marktbeobachtung durch professionelle Analysten bietet eToro allerdings im Blog auch. Hier finden sich sogar so häufig aktuelle Analysen oder Marktübersichten, dass die Social Trading-Plattform sogar einen eigenen Blog-Bereich eingerichtet hat. Eine eindeutige Regelmäßigkeit gibt es bei den Beiträgen allerdings nicht. Manchmal erfolgen täglich neue News, manchmal nur wöchentlich. Natürlich werden auch andere Basiswerte behandelt, sodass der Blog auch für Trader relevant sein kann, die sich nicht auf Kryptowährungen spezialisiert haben.

eToro bietet ein umfangreiches Angebot an Schulungsmaterial. Das Social Trading-Netzwerk richtet sich damit vor allem an Einsteiger, auch wenn Webinare durchaus etwas stärker in die Tiefe gehen können. Interessant ist für Einsteiger und Profis auch der Austausch zwischen den Tradern, der jederzeit über die Feeds möglich ist und mit Hashtags auf die Basiswerte gefiltert werden kann, die auch wirklich von Interesse sind.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Service bei eToro

Der Support von eToro ist rund um die Uhr von Montag bis Freitag erreichbar. Als Kontaktwege stehen sowohl eine Telefonnummer mit deutscher Vorwahl als auch E-Mail zur Verfügung. Auch ein Kontaktformular können Kunden und Interessenten nutzen. Zudem besteht die Möglichkeit, über die Feeds Fragen an den Support zu stellen. Dafür stellt das Unternehmen die Customer Service Wall zur Verfügung.

Um es Kunden so leicht wie möglich zu machen, ihre Fragen eigenständig zu beantworten, hat eToro eine sehr umfangreiche Hilfe-Sektion, in der zu den unterschiedlichen Bereichen jeweils die häufigsten Fragen beantwortet werden. Derzeit sind diese allerdings vor allem in englischer Sprache erreichbar, sodass Kunden, die sich für eToro interessieren, im besten Falle Englisch so weit beherrschen sollten, dass sie die Informationen verstehen. Teilweise ist die Webseite nämlich auch nicht ins Deutsche übersetzt, sodass dies in jedem Fall von Vorteil wäre.

Darüber hinaus gibt es allerdings relativ wenige Services, die eToro bietet. Natürlich ist die Kompetenz des Social Trading Netzwerkes vor allem, Trader und ihre Follower zusammenzubringen, es wäre jedoch sicherlich möglich, ein paar der Zusatzdienstleistungen anzubieten, die ein Trader bei einem professionellen Forex- und CFD-Broker erwarten kann. Ein VPS, Handelssignale oder mehr Indikatoren wären bei vielen Tradern sicherlich sehr gerne gesehen. Hier bietet eToro allerdings vergleichsweise wenig mehr Leistung an, auch wenn die Marktanalysen über den Blog für viele Trader eine wichtige Hilfestellung sein können.

eToro bietet werktags rund um die Uhr Support per Telefon oder E-Mail an. Der Kundenservice ist auch in deutscher Sprache erreichbar, es ist allerdings durchaus sinnvoll, die englische Sprache zu beherrschen, da Teile der Webseite nicht auf Deutsch verfügbar sind.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 65% verlieren Geld)

Seriosität von eToro

eToro (Europe) Ltd. hat seinen Hauptsitz im zypriotischen Limassol. Dementsprechend untersteht der Broker der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde und hat dort die Lizenznummer 109/10 erhalten. Das bedeutet, dass der Broker allen Auflagen genügen muss, auf die sich die EU geeinigt hat. Zudem darf er dadurch auch auf dem deutschen Markt tätig werden und seine Dienste auch für deutsche Kunden anbieten. Darüber hinaus ist der britische Teil des Unternehmens (eToro) UK bei FCA unter der Nummer 583263 registriert.

eToro gehört allerdings durchaus zu den Brokern, die in der Vergangenheit schon mit der CySEC in Konflikt geraten sind. Im Jahr 2013 musste der Broker eine Strafe in Höhe von 50.000 Euro bezahlen, was vor allem auf Vergehen zu Beginn der Tätigkeit gegen 2010 beruhte. Die CySEC hält sich üblicherweise hinsichtlich der genauen Verstöße bedeckt. Seitdem ist allerdings nicht noch einmal bekannt geworden, dass die CySEC gegen eToro ermitteln würde oder erneut eine Strafe verhängt hätte. Der Broker scheint sich also inzwischen vollständig im Einklang mit den Regularien zu bewegen. eToro hat zudem die Strafe natürlich inzwischen gezahlt und ist seitdem unbescholten. Das Unternehmen wird auch von der FCA und der ASIC reguliert.

eToro wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC lizenziert und erfährt auch eine Regulierung durch die britische FCA sowie durch die australische AISC. Kunden müssen also keine Sorge haben, dass es sich bei eToro um ein unseriöses und unlizenziertes Angebot handelt.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

Sicherheit bei eToro

eToro nimmt die Sicherheit der Kunden sehr ernst und sorgt auf verschiedenen Ebenen dafür, dass sie nicht unnötig gefährdet werden. So ist beispielsweise auch das Demokonto zu verstehen, dass natürlich auch als Werbeangebot genutzt wird, da es ermöglicht, die Social Trading-Plattform besser kennenzulernen. Auf der anderen Seite eignet es sich gerade für geduldige Anleger allerdings auch, um Strategien zu testen oder den Erfolg der TopTrader genauer unter die Lupe zu nehmen.

Damit Anleger nicht völlig unbedarft Geld anlegen, ordnet die Social Trading Plattform zudem jeden Trader eine Risikoklasse zu. Sie erlaubt zumindest eine Einschätzung auf den ersten Blick und warnt Investoren auch vor zu riskanten Anlagen. Trader können zudem nicht all ihr Kapital in einen Trader investieren, sondern müssen dieses aufteilen. Das hat den Vorteil, dass sie ihre Geldanlage diversifizieren und so weniger Risiko für Totalverlust eingehen.

Ein wichtiges Merkmal bei einer Social Trading Plattform ist natürlich immer auch die Kontrolle der TopTrader. Bei eToro ist diese nicht all zu strikt. Trader müssen ihre Identität bestätigen, damit andere ihnen folgen können. Für den Aufstieg im Popular Investment Programm müssen sie allerdings höheren Anforderungen genügen. Trader, die einen bestimmten Anleger kopieren möchten, sollten dennoch die Risikokennzahlen genauer unter die Lupe nehmen, die durch eToro zur Verfügung gestellt werden.

Das Kapital ist auch im Insolvenzfall der Social Trading Plattform bis zu einer bestimmten Höhe geschützt. Über den Einlagensicherungsfonds in Zypern sind Kundeneinlagen bis zu 20.000 Euro abgesichert, sollte eToro Insolvenz anmelden. Kunden sollten diese Grenze kennen und nicht mehr Geld investieren, wenn sie den Verlust über diese Grenze hinaus nicht in jedem Fall verschmerzen können.

Das Unternehmen ist zudem dazu verpflichtet, zumindest bei größeren Ein- und Auszahlungen die Identität des Traders sicherzustellen. Auch deswegen können Neukunden erst einmal nur einen bestimmten maximalen Betrag einzahlen. Diese Grenze fällt weg, wenn der Anleger seine Identität mithilfe eines Scans von Personalausweis und eine Kopie einer aktuellen Versorgerrechnung vorlegt, um seine Daten zu bestätigen. Auf diese Weise genügt eToro so Anti-Geldwäscherichtlinien, auf der anderen Seite schützt dies natürlich auch den Trader.

eToro ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds und sichert darüber bis zu 20.000 Euro je Kunde ab. Im Insolvenzfall erhalten Trader das Geld in entsprechender Höhe also zurück. Zudem sichert es Trader auf unterschiedliche Arten vor zu hohen Verlusten ab, auch wenn die Hauptverantwortung natürlich in der Hand der Kunden verbleibt.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 65% verlieren Geld)

Bewertung unserer eToro Erfahrungen

eToro bietet im Bereich Kryptowährungen alle derzeit sinnvollen Basiswerte, auch wenn der Spread natürlich relativ hoch ist. Dies lässt sich aktuell auch aufgrund der hohen Volatilität und der geringen Liquidität allerdings wohl bei keinem Broker vermeiden. Für viele Anleger dürfte zudem auch interessant sein, in die CopyPortfolios zu investieren und so ihre Geldanlage auf verschiedene Anlageklassen zu diversifizieren. Auf diese Weise lässt sich das Risiko zumindest auf den ganzen Markt aufteilen.

Darüber hinaus bietet eToro den Service und die Dienstleistungen, die Kunden von einer der größten und bekanntesten Social Trading-Plattform erwarten dürfen. Das Unternehmen zeigt hier keinerlei Schwächen und überzeugt auf ganzer Linie.

„Kryptowährungen können in den Preisen stark schwanken und sind nicht für alle Anleger geeignet. Der Handel mit Kryptowährungen unterliegt keinem EU-Regulierungsrahmen. Ihr Kapital ist gefährdet.“

General Risk Warning:

The financial products offered by the company carry a high level of risk and can result in the loss of all your funds. You should never invest money that you cannot afford to lose.

Dieses Finanzprodukt ist risikoreich und Sie können Ihre Investitionssumme komplett verlieren!

 

Unsere eToro Kryptowährung Erfahrungen: 10 von 10 Punkten was last modified: Dezember 4th, 2018 by ChrisHabeck01