Ethereum Zertifikat 2020 » Kryptowährung ETH Zertifikat kaufen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 19.02.2020


reco-ribbon
  • Max. Hebel: 1:20
  • Spread BTC/USD: 19 $
  • Anzahl Währungen: 6
Jetzt zum Testsieger eToro 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Das Schweizer Bankhaus Vontobel ist für seine vielen themenbasierten Zertifikate auf dem Krypto-Markt bekannt. Mit dem Ausgabetag 8. Mai 2019 können die Investoren nun auch ein Ethereum Zertifikat handeln. Das Partizipationszertifikat hatte einen anfänglichen Ausgabepreis von 15,10 Euro, allerdings ist die Basiswährung USD. Deshalb besteht für Trader das Währungsrisiko zusätzlich zum Markt- und Anlagerisiko. Möchten die Händler das Ethereum Zertifikat kaufen, gilt es auch, die Managementgebühr von 1,50 Prozent p. a. zu berücksichtigen. Wir zeigen, wie die bisherige Performance beim Zertifikat Ethereum aussieht und geben Tipps für Anlagealternativen.
  • Ethereum Zertifikat von Vontobel am 08.05.2019 emittiert
  • Managementgebühr 1,50 % p. a.
  • Vontobel Ethereum Zertifikat ist Open-End-Partizipationszertifikat
  • WKN VF0ETH (Handel an Börse Frankfurt, Zertifikate Premium und EUWAX)
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Ethereum Zertifikat – Vontobel emittiert Partizipationszertifikat

Händler haben nun eine weitere Möglichkeit, um am Krypto-Markt aktiv zu werden. Die Schweizer Bank Vontobel emittierte unlängst das Zertifikat Ethereum. Von dem Schweizer Bankhaus gibt es bereits Zertifikate auf Bitcoin sowie Bitcoin Cash. Nun können die Kunden auch das Ethereum Zertifikat kaufen. Aufgelegt ist es als Open-End-Partizipationszertifikat. Wer gezielt danach sucht, kann die Ethereum Zertifikat WKN VF0ETH angeben und findet auf diese Weise schnell Optionen, um von der Entwicklung der Kryptowährung mithilfe des Zertifikates zu profitieren. Zertifikat Ethereum

Zertifikat auf Ethereum von Vontobel: Das sollten Anleger wissen

Das Ethereum Zertifikat WKN VF0ETH (ISIN DE000VF0ETH4) bietet als Open-End-Partizipationszertifikat Investoren die Möglichkeit, von den Kursentwicklungen der Kryptowährung zu profitieren. Dafür brauchen die Trader kein Wallet, sondern können das Zertifikat im Wertpapierdepot halten. Somit haben die Händler zwar kein Risiko mit Cyberangriffen, dass die Token entwendet werden, aber sie tragen dafür andere Risiken:
  • Kursrisiko
  • Ausfallrisiko
  • Währungsrisiko
Gemeint ist das Kursrisiko des Basiswertes (in dem Fall Ethereum), das Ausfallrisiko des Emittenten (hier Vontobel). Ein Währungsrisiko ist ebenfalls gegeben, denn der Ether-Wert wird in USD kalkuliert, ausgegeben wird allerdings das Ethereum Euro Zertifikat. Referenzbörsen für das Zertifikat auf Ethereum sind: Kraken, CoinBase, BitStamp, Prime.

Details zum Ethereum Zertifikat

Wer sich mit der Frage beschäftigt, ob er das Ethereum Zertifikat kaufen soll oder nicht, sollte die wichtigen Details des Zertifikates hinsichtlich der Performance kennen. Deshalb schauen wir uns die Informationen zur Laufzeit sowie der bisherigen Entwicklung an. Der Ausgabetag war am 8. Mai 2019, wobei der erste Börsenhandelstag auf den 13. Mai 2019 festgesetzt wurde. Valuta war am 15. Mai 2019. Das Bezugsverhältnis für das Zertifikat Ethereum beträgt 0,1 und der anfängliche Ausgabepreis wurde mit 15,10 Euro festgesetzt. Der Startkurs lag bei 169 USD. Berücksichtigen müssen die Investoren, wenn sie das Ethereum Zertifikat kaufen, die Managementgebühr, welche sich auf 1,50 Prozent jährlich beläuft.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Hier können die Investoren das Ethereum Zertifikat handeln

Der Handel des Zertifikates ist an den wichtigsten Börsen Deutschlands möglich:
  • Börse Frankfurt Zertifikate Premium
  • EUWAX (Stuttgart)
Der Emittent ist die Vontobel Financial Products GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main, welche bereits erfolgreich andere Krypto-Zertifikate emittierte. Garantin ist die Vontobel Holding AG mit Sitz in Zürich.

Performance beim Zertifikat Ethereum

Schauen wir uns die Performance des Zertifikats seit der Emission an. Mit dem Start stieg der Preis direkt am 16. Mai über 49 Prozent und zeigte dann eine Volatilität. Das nächste Hoch wurde am 26. Juni mit einem Zuwachs von über 98 Prozent seit Emission erreicht. Seither präsentiert sich das Zertifikat in einem weniger guten Licht, der Preis fiel beispielsweise am 5. September deutlich und konnte seit der Emission nur noch einen Zuwachs von 1,07 Prozent verbuchen. Ethereum Zertifikat WKN

Handel über Broker oder andere Depotanbieter möglich

Wer das Ethereum Zertifikat kaufen möchte, benötigt dafür ein Wertpapierdepot. Das kann er bei einer Bank seines Vertrauens eröffnen oder Zertifikate auch bei ausgewählten Brokern handeln. Allerdings ist das Angebot bei vielen Brokern vor allem für neue Emissionen deutlich geringer. Deshalb ist es hilfreich, wenn die Händler zunächst einem Vergleich vornehmen und sicherstellen, dass beim präferierten Broker tatsächlich das Ethereum Zertifikat zur Verfügung steht. Einfacher wird die Auswahl, wenn die Händler gezielt nach der Ethereum Zertifikat WKN suchen. Gibt es das Zertifikat nicht, wird kein Ergebnis angezeigt; gibt es das Zertifikat beim Broker, können die Händler direkt über die Ansicht mit ihrem Trading-Account investieren.

Weitere Themeninvestments könnten interessant sein

Vontobel bietet noch weitere themenbasierte Investments rund um den Krypto-Markt. Dazu gehören Zertifikate auf Bitcoin oder Bitcoin Cash. Auch ein Open-End-Partizipationszertifikat auf Litecoin (7.500 Stück) steht zur Verfügung. Hinzu kommen interessante Open-End-Partizipationszertifikate auf Ripple (2.500 Stück). Die Blockchain-Technologie hat sich als besonders profitable Investitionsmöglichkeit herausgestellt. Deshalb bietet Vontobel ein Open-End-Partizipationszertifikat auf den Solactive Blockchain Technology Performance Index in einer Auflage von 1.000 Stück. Tipp: Vontobel emittierte ein Open-End-Partizipationszertifikat auf den Solactive 5G Technology PerformanceIndex, welches am 3.12.2018 ausgegeben wurde. Die Management-Gebühr beträgt 1,20 Prozent und der anfängliche Ausgabepreis lag bei 100,50 Euro.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Vorzüge und Nachteile von Zertifikaten

Die Partizipationszertifikate eignen sich für alle Investoren, die kurz-, mittel- oder auch langfristig von einem Anstieg des Basiswertes (in diesem Fall Ether) profitieren möchten. Der Vorteil: Die Händler finden mit vergleichsweise wenig Kapital Zugang zu einem Basiswert, der sonst nicht immer zur Verfügung steht.

Marktrisiko tragen Investoren

Abgesehen von den Vorzügen bestehen bei den Partizipationszertifikaten aber auch Risiken, vor allem das Marktrisiko. Es gibt keinen Schutzmechanismus, sodass die Investoren den aktuellen Marktbewegungen unterlegen sind. Insbesondere bei den volatilen Kryptowährungen ist das Risiko nicht von der Hand zu weisen; deren Dynamik entwickelt sich häufig aufgrund von Nachrichtenmeldungen oder dem plötzlichen Wechsel zwischen Angebot und Nachfrage. Zwar hat sich Ethereum als eine der führenden Kryptowährungen etabliert, dennoch ist im Kursverlauf von Ether Volatilität erkennbar. Diese zeigt sich auch beim Ethereum Zertifikat, denn seit der Emission gab es für die Investoren ausgeprägte Seitwärtstrends sowie Abwärtstrends. Profite sind in solch einer Marktlage nur schwer zu realisieren. Tipp: Damit sich die Investoren zunächst ein Bild von der Performance des Zertifikates machen können, empfehlen wir, die Kursentwicklungen im Auge zu behalten. Viele Broker bieten die Möglichkeit, mithilfe eines Demokontos und virtuellen Guthabens Zertifikate zu handeln und damit unter marktnahen Bedingungen ihrer Entwicklung zu beobachten. Mit dem virtuellen Startkapital lassen sich Trading-Entscheidungen treffen, ohne dabei ein Risiko einzugehen. Für die Investoren optimal, um einen maximalen Lerneffekt zu erreichen. Ethereum Zertifikat kaufen

Weitere Investment- und Anlagemöglichkeiten von Ethereum

Neben dem Ethereum Zertifikat gibt es zur Kryptowährung weitere interessante Anlage- und Investitionsmöglichkeiten, welche wir erwähnen möchten. Einige Trader bevorzugen den direkten Handel an der Krypto-Börse, um nicht nur auf die Kursentwicklung zu spekulieren, sondern die Token tatsächlich zu erwerben. Sie werden im Wallet gehalten, bis eine günstige Marktdynamik eintritt und die Händler zu profitablen Konditionen Ether verkaufen können. Dabei ist die Auswahl zwischen dem Verkauf zum Festpreis (durch die Händler festgelegt) oder zum gegenwärtigen Marktpreis gegeben.

Wallet wird für Handel an Krypto-Börse benötigt

Möchten die Trader an einer Krypto-Börse aktiv werden, brauchen sie dafür ein Wallet. Darin werden die Token verwaltet, bis sie genutzt werden. Die Händler haben die Auswahl aus zwei grundsätzlichen Wallet-Arten:
  • Online Wallet
  • Offline Wallet
Durch die höhere Sicherheit präferieren wir das Offline Wallet, denn diese digitalen Geldbörsen sind nicht mit dem Internet verbunden. Dadurch haben Hacker keine Möglichkeit, auf die Token zuzugreifen und sie zu entwenden. Bei den Offline Wallets können die User zwischen Paper und Hardware Wallet wählen, wobei letztere Variante kostenpflichtig ist (einmalige Anschaffungskosten). Das Paper Wallet ist kostenfrei. Ebenfalls kostenlos gibt es die Online Wallets (als Desktop Wallet oder als Mobile Wallet). Durch die Verbindung mit dem Internet haben die Wallet-Inhaber zwar schnellen Zugriff auf die Token und die Blockchain, allerdings entsteht auch ein hohes Risiko, wenn die Online-Schnittstelle nicht ausreichend abgesichert ist (beispielsweise durch 2-Faktor-Authentifizierung).
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Handel an Exchange – wann ist der ideale Zeitpunkt?

Für den Handel an einer Krypto-Börse ist es besonders wichtig, den geeigneten Zeitpunkt für das Investment oder den Verkauf zu finden. Möchten die Trader Ether erwerben, sollte der Kurs möglichst niedrig sein; bestenfalls im Abwärtstrend verlaufen und sich kurz vor der Trendumkehr befinden. Mithilfe der technischen Analyse wird es leichter, genau solche Situationen am Markt zu identifizieren. Notwendig dafür sind Echtzeitkurse, welche erfahrungsgemäß von fast allen renommierten Börsen angeboten werden. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Kursentwicklung, denn der Krypto-Marke ist nicht einheitlich reguliert, sodass das individuelle Nutzerverhalten auf jeder Börse den Preis bestimmt. Wir empfehlen deshalb, sich bei mehreren Krypto-Börsen zu registrieren, um den gegenwärtig besten Preis für die eigenen Trading-Ambitionen nutzen zu können.

Verkauf bei Exchange

Haben die Trader bereits Ether im Wallet, können sie die Token bei einer günstigen Marktsituation verkaufen. Häufig steigt die Nachfrage nach Ether nach positiven Nachrichtenmeldungen, sodass nicht nur die technische Analyse, sondern auch der Blick auf die News für die Entscheidungsfindung hilfreich sein können. Bewegt sich der Preis im Aufwärtstrend, können sich die Händler bereit machen, um profitabel zu verkaufen. Wer etwas souveräner bei der Kursanalyse vorgeht und risikobereit ist, kann sogar warten, bis der Aufwärtstrend kurz vor der Trendwende steht, um den bis dato besten Marktpreis mitzunehmen. Um die Trendumkehr zu identifizieren, empfehlen wir die Nutzung von Widerständen oder Unterstützungen im Chartbild. Zertifikat auf Ethereum

Handel beim Broker: Krypto-CFDs, Wertpapiere und Co. traden

Neben den Zertifikaten können die Händler bei einem Broker auch weitere Finanzinstrumente rund um den Krypto-Markt handeln. Dazu zählen:
  • CFDs
  • Aktien
  • Fonds
  • ETFs
Lange hat es gedauert, aber mittlerweile wurde die Handelserlaubnis für die ersten Krypto-ETFs tatsächlich gegeben. Damit öffnet sich für Anleger eine weitere Möglichkeit, um flexibel von den Kursentwicklungen am Krypto-Markt zu profitieren. Im Vergleich zu den ETFs ist das Angebot anderer Finanzinstrumente allerdings deutlich größer. Vor allem die Differenzkontrakte erfreuen sich großer Beliebtheit. Händler können beispielsweise Bitcoin oder Ethereum CFDs handeln und direkt auf den Kursverlauf spekulieren. Besonders interessant ist die Hebelnutzung, private Anleger können Krypto-CFDs mit einem maximalen Hebel von 1:2 handeln. Selbst mit wenig Eigenkapital besteht die Chance, mit dem Hebel deutlich mehr Kapital in den Markt zu bringen und dadurch größere Gewinne zu realisieren. Klingt verlockend, oder? Aber Vorsicht, denn der Hebel funktioniert in beide Richtungen, sodass wir zur Verlustbegrenzung raten.

Wertpapiere und Fonds für langfristigen Anlagehorizont

Für den langfristigen Anlagehorizont können die Trader auch Krypto-Wertpapiere oder -Fonds handeln. Die Auswahl am Markt ist mittlerweile enorm, immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit der Blockchain-Technologie, die im weitesten Sinne zur Krypto-Branche zählt. Somit haben Händler die Chance, vielseitig in Unternehmensanteile zu investieren oder die optimale Diversifikation mit den Fonds vorzunehmen. Bestenfalls kombinieren die Händler beim Broker mehrere Finanzinstrumente, um kurz-, mittel- oder langfristig orientiert zu agieren.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Ethereum Zertifikat kann endlich gehandelt werden

Es gibt bereits einige Zertifikate zu Kryptowährungen, allen voran Bitcoin und Bitcoin Cash. Nun hat die Schweizer Bank Vontobel ein weiteres Open-End-Partizipationszertifikat emittiert, welches am 8. Mai 2019 ausgegeben wurde. Das Ethereum Zertifikat kann seither an der Frankfurter Zertifikate Börse Premium oder EUWAX gehandelt werden. Der anfängliche Ausgabepreis für das Zertifikat lag bei 15,10 Euro. Investoren sollten beachten, dass der Basiswert USD ist, die Handelswährung hingegen Euro. Somit besteht nicht nur das Anlagerisiko, sondern auch das Währungsrisiko. Neben zum Ether Zertifikat können die Investoren weitere Finanzinstrumente der Schweizer Bank nutzen, denn es gibt verschiedene themenbasierte Zertifikate zum Krypto-Markt. Wer möchte, kann auch ganz andere Wege gehen und beim Broker die Ethereum CFDs oder Krypto-Wertpapiere handeln. Möglich ist auch der direkte Kauf bei der Krypto-Börse, wobei die Händler in ihrem Wallet die Token sichern und später möglichst profitabel verkaufen. Wer diese Option nutzen möchte, muss allerdings ein Ether Wallet besitzen; eine Hürde, die viele Investoren nicht nehmen möchten und deshalb auf alternative Ether Finanzinstrumente zurückgreifen. Mithilfe eines kostenlosen Demokontos beim Broker können die Trader ihre Gewinnchancen mit Ether CFDs oder Krypto-Wertpapieren ohne Risiko testen.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Grafikquelle:
  • www.shutterstock.com