Kryptowährung Wallet Vergleich – der ultimative Guide zur besten Wallet für Kryptowährungen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.07.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto Broker
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • kostenloses Demokonto vorhanden
Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro!

Wie soll ich ein Kryptowährung Wallet erstellen? Welche ist das beste Wallet für Kryptowährung? Wir haben uns mit diesen Fragen näher befasst und liefern die passenden Antworten dazu. Es gibt mittlerweile unzählige Wallet-Lösungen, wenngleich nicht alle das gleiche Sicherheitsniveau aufweisen. Wie wesentlich der Unterschied zwischen Online und Offline Wallets ist, haben wir getestet. Im Kryptowährung Wallet Vergleich stellen wir sichere Speichermöglichkeiten vor und zeigen, wie die Auswahl geeigneter Speichermöglichkeiten anhand verschiedener Kriterien noch leichter gelingt.

  • Krypto Wallet Unterschied: kalte und heiße Speicherung; online und offline
  • Hardware oder Paper Wallet haben höchstes Sicherheitsniveau
  • Zahlreiche Krypto Wallets sind kostenfrei erhältlich
  • Für Trading beim Broker benötigen Anleger kein Wallet

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Kryptowährung Wallet: Was ist das eigentlich?

Bevor es darum geht, welches Wallet das beste ist oder wie User ein Kryptowährung Wallet erstellen können, schauen wir uns die Definition näher an. Was hat es mit der virtuellen Geldbörse bzw. der digitalen Brieftasche überhaupt auf sich? Die einfache Definition lautet: Ein Kryptowährung Wallet ist eine Software, mit der User ihre erworbenen Coins speichern, senden sowie empfangen können.

Kryptowährung Wallet Vergleich

Keine physische Aufbewahrung der Coins

Im Gegensatz zu den regulären Geldbörsen findet in einem Krypto Wallet aber keine physische Speicherung der Coins statt, sondern es werden nur die Transaktionen auf der Blockchain für einen bestimmten fotografischen Schlüssel hinterlegt und der Wallet-Inhaber kann die Transaktionen damit auf der Blockchain durchführen. Jedes einzelne Wallet besteht aus zwei Komponenten:

  • Öffentliche Adresse
  • Private Adresse

Die öffentliche Adresse ist vergleichbar mit dem Bankkonto, denn sie wird beim Handel angegeben, um die Coins zu transferieren. Der private Schlüssel ist hingegen der Schlüssel zum Wallet, vergleichbar mit der PIN beim Bankkonto oder der Kreditkarte. Deshalb ist es wichtig, dass der private Schlüssel nicht in andere Hände gerät, sondern tatsächlich nur beim Wallet-Inhaber verbleibt. Jeder, der den privaten Schlüssel besitzt, hat Zugriff auf das Wallet und kann theoretisch über die Coins verfügen. Wurden sie einmal durch kriminelle Handlungen entwendet, können sie auch nicht wiederhergestellt werden. Es gibt zwar einige Anbieter, welche die Wiederherstellung versprechen, die Erfolgschancen sind allerdings erfahrungsgemäß äußerst gering.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Warum brauchen User ein Kryptowährung Wallet?

Ein Wallet Kryptowährung wird immer dann benötigt, wenn es um den direkten Handel, Kauf oder Verkauf von Bitcoin und Co. geht. Wer bei einem Broker aktiv ist und beispielsweise Krypto-CFDs handelt, benötigt kein Wallet. Ziel des Wallets ist es, die Transaktionen und die gehandelten Coins möglichst sicher zu speichern. Deshalb gab es mit der Einführung von Bitcoin den Vorschlag des Peer-to-Peer-Cash-Systems im Whitepaper von Satoshi Nakamoto. Das Wallet wird aber nicht nur für die Speicherung von Bitcoin benötigt, sondern auch von anderen gängigen Internetwährungen.

Sicherheit bei Wallet ist maßgeblich

In der Vergangenheit gab es immer wieder Meldungen über Hackerangriffe auf unzureichend gesicherte Wallets. Die Inhaber verloren teilweise enorme Mengen Coins und bekamen diese auch nicht wieder. Daraus haben die Anbieter gelernt und umfangreichere Sicherungsmaßnahmen für die Wallets initiiert. Dazu gehört etwa die 2-Faktor-Authentifizierung, die für ein größeres Sicherheitsmaß sorgen soll.

Vor allem Online Wallets sind erfahrungsgemäß einem hohen Sicherheitsrisiko ausgesetzt, welches es bei den Offline Wallets dank der fehlenden Verbindung zum Internet nicht gibt. Wer nicht einfach nur seine Coins verwalten, sondern diese auch möglichst sicher aufbewahren möchte, sollte deshalb auf Offline Wallets setzen, die einen deutlich höheren Sicherheitsstandard bieten.

Sicherheit bei Wallet ratgeber

Beste Wallet für Kryptowährung: die Wallet-Arten in der Übersicht

Wir haben bereits von verschiedenen Wallet-Arten gesprochen. Nun möchten wir sie näher vorstellen. User können aus zwei Speichermethoden wählen:

  • Online
  • Offline

Zu den Offline-Speicherungen gehören das Hardware und das Paper Wallet. Als Online Wallets werden das Desktop Wallet, das Mobile Wallet und das browserbasierte Wallet definiert. Wie die einzelnen Wallet-Arten funktioniert und welche Funktionalität sie aufweisen, haben wir im Kryptowährung Wallet Test näher betrachtet.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Kalte Speicherung mit dem Hardware Wallet

Viele Hardware Wallets sind nicht größer als ein USB-Stick und lassen sich komfortabel in der Hosentasche oder Geldbörse transportieren. Umgangssprachlich wird dieses Verfahren auch als kalte Speicherung bezeichnet. Diese Wallets bieten ein hohes Maß an Sicherheit und eignen sich deshalb zur Verwaltung größere Coin-Mengen. Wer sich für ein Hardware Wallet entscheidet, muss es zunächst erwerben. Dafür wird ein einmaliger Anschaffungspreis fällig, der je nach Anbieter variieren kann. Der Vorteil: Bei einem Hardware Wallet können die Inhaber nicht nur Bitcoin, sondern meist drei oder mehr Kryptowährungen verwalten. Das macht die Handelsaktivität an einer Exchange und den Tausch der Coins untereinander flexibler möglich.

Hardware Wallet Tipps

Sicherheit beim Hardware Wallet

Die Sicherheit hat beim Hardware Wallet oberste Priorität. Der private Schlüssel wird auf dem Gerät gespeichert und ist damit vor einem Fremdzugriff geschützt. Trotzdem sollten die Wallet-Inhaber den privaten Schlüssel immer sicher verwalten und die Authentifizierung am Wallet aktivieren.

Kalte Speicherung mit dem Paper Wallet

Eine weitere Möglichkeit für cold storage ist das Paper Wallet. Es ist kostenfrei erhältlich und bietet ebenfalls einen hohen Sicherheitsstandard. Die Besonderheit: Öffentliche und private Schlüssel werden auf ein Stück Papier gedruckt oder wahlweise durch die Wallet-Inhaber geschrieben. Es gibt dafür online verschiedene Generatoren, mit deren Hilfe die Inhaber die Verschlüsselungen einfach erstellen können.

Wichtig ist es, das Stück Papier sorgfältig aufzubewahren: Geht es verloren, ist der Schlüssel ebenfalls verloren. Er lässt sich nicht erneut erstellen oder kopieren, sondern wird einmalig auf das Papier gedruckt/geschrieben. Darin besteht ein Nachteil, denn verblasst das Stück Papier oder können die Schlüssel beispielsweise aufgrund Knickfalten nicht mehr richtig gelesen werden, wird der Zugang zum Wallet nicht mehr möglich.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Tipp: Papier sicher aufbewahren

Das Paper Wallet ist trotzdem für alle geeignet, die ein höchstmögliches Maß an Sicherheit wünschen und Kosten sparen möchten. Damit nichts schiefgeht, empfehlen wir, das Stück Papier möglichst sicher aufzubewahren und die Oberfläche zu schützen. Man kann das Papier in eine Klarsichthülle legen oder laminieren, um es vor Umwelteinflüssen (beispielsweise Ausbleichen durch Sonnenstrahlen) oder Verschmutzungen zu schützen.

Einige Wallet-Inhaber machen mit ihrem Smartphone ein Foto und wollen den Schlüssel auf diese Weise noch einmal als Kopie absichern. Davon raten wir allerdings ab, denn wird das Smartphone gestohlen und ist es nicht ausreichend geschützt, können Diebe im schlimmsten Falle Zugriff auf das Wallet erlangen und die verwalteten Coins entwenden.

Kryptowährung Wallet Tipps

Heiße Speicherung im Kryptowährung Wallet Test

Die Möglichkeiten für die kalte Speicherung haben wir bereits gesehen, nun kommen wir zu den heißen Speichervarianten, den Online Wallets. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil im Kryptowährung Wallet Vergleich, denn aufgrund der einfachen Bedienung und Bereitstellung ohne Zusatzkosten sind sie bei vielen Usern äußerst beliebt. Unterschieden wird zwischen:

  • Desktop Wallet
  • Mobile Wallet
  • Web Wallet
  • Exchange Wallet

Welches ist nun das beste Wallet für Kryptowährung, wenn ich mich auf die Online-Speichermöglichkeiten konzentrieren möchte? Wir gehen der Frage auf den Grund und stellen die Vorzüge und möglichen Nachteilen näher vor.

Desktop Wallet

Der Name ist bei diesem Wallet Programm, denn die virtuelle Geldbörse wird auf dem Desktop des PCs gespeichert. Die privaten Schlüssel werden bei diesen Wallets auf der Festplatte des Users hinterlegt, was auf den ersten Blick sicher wirkt. Ist der PC allerdings unzureichend gesichert, könnten sich Hacker Zugriff zur Festplatte verschaffen und die privaten Schlüssel entwenden.

Deshalb ist es bei der Nutzung eines Desktop Wallets besonders wichtig, auf eine höchstmögliche Absicherung des Computers zu achten. Der Vorteil beim Desktop Wallet: Es entstehen keine Kosten für die Anschaffung. Mittlerweile haben auch Cloud-basierten Speichersysteme bei der Anwendung der Desktop Wallets Einzug gehalten, wobei der private Schlüssel auf einem Cloud-Server gespeichert wird. Allerdings besteht ebenfalls ein Risiko, da die User nicht wissen, wie abgesichert der Server eigentlich ist.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Tipp: Wiederherstellung des Wallets möglich

Für den Fall, dass das Gerät verloren geht oder gestohlen wird, können Benutzer die Brieftasche und das Geld von einem anderen Gerät über die Recovery-Phrase wiederherstellen. Dafür ist es allerdings notwendig, dass die Inhaber bei der Erstellung des Wallets die Phrase abspeichern, denn auch sie gibt es nur einmal.

Krypto Wallet Speicherung

Mobile Wallets

Mobile Wallets ähneln Desktop Wallets und bieten ebenfalls die Möglichkeit, die privaten Schlüssel auf dem Gerät zu speichern. Allerdings werden sie nicht auf dem PC, sondern auf dem Smartphone oder Tablet genutzt. Während Mobile Wallets in der Regel nicht so sicher sind wie Desktop Wallets, bieten sie eine Reihe von Vorteilen in Bezug auf Komfort und Funktionalität. Es gibt auch spezifische Wallets, die beispielsweise von Exchanges zur Verfügung gestellt werden.

Dazu gehört das Kryptowährung Wallet von Coinbase. Es ermöglicht es den Inhabern, Dapps zu integrieren und macht den Empfang von Zahlungen und die Verwaltung auf dem mobilen Endgerät deutlich leichter. So kann auch ein QR-Code auf das Wallet geladen werden, um Zahlungen zu akzeptieren. Hinsichtlich der Funktionalität und Sicherheit unterscheiden sich die mobilen Wallets allerdings deutlich, wie der Vergleich zeigt. Vor allem das Thema Sicherheit ist ohne ausreichenden Schutz der mobilen Endgeräte äußerst sensibel, denn damit sehen sich die Inhaber auch einem erhöhten Risiko durch Hackerangriffe ausgesetzt.

Web Wallet

Eine weitere Möglichkeit zur Verwaltung der Coins haben wir im Kryptowährung Wallet Vergleich in Form der webbasierten Speicherarten gefunden. Die Inhaber speichern den privaten Schlüssel bei einem Drittanbieter, der die digitale Geldbörse bereitstellt. Damit haben die Inhaber keinen Einfluss darauf, ob und wie ihr privater Schlüssel verschlüsselt wird. Genau hier liegt das Risiko, denn es gibt auch Anbieter, bei denen die Verschlüsselung weniger aufwendig betrieben wird. Wir empfehlen deshalb ein Web Wallet mit einer erhöhten Sicherheitsebene, beispielsweise durch das Zufügen eines Passwortes oder der 2-Faktor-Authentifizierung.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Exchange Wallets

Exchange Wallets werden durch die Krypto-Börsen selbst angeboten. Auch hierbei variieren Funktionalität und Sicherheit deutlich. Erfahrungsgemäß sind diese Wallets wesentlich unsicherer als Offline Wallets, sodass wir sie für die Speicherung größerer Coins-Menge nicht empfehlen. Diese Wallets bieten allerdings den Vorteil, dass User sie kostenlos nutzen können.

Wer die Coins nur kurzzeitig nach dem Kauf oder Verkauf auf der Exchange verwalten möchte, der kann natürlich diese Speichermöglichkeit anwenden. Sollen die digitalen Einheiten jedoch längerfristig verwahrt werden, empfehlen wir den Transfer in ein Hardware oder Paper Wallet bzw. eine Wallet-Lösung mit erhöhter Sicherheitsstufe. Im Vergleich zum Wallet Kryptowährung haben sich hierfür die Hersteller Ledger oder TREZOR als verlässlich und äußerst beliebt bei den Usern erwiesen.

Exchange Wallet

Beste Wallet für Kryptowährung finden: So klappt es

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie User ein geeignetes Wallet für ihre Bedürfnissen finden können. Um einen Kryptowährung Wallet Vergleich durchzuführen, empfehlen wir, verschiedene Kriterien für die Gegenüberstellung der Wallet-Möglichkeiten zu nutzen, vor allem:

  • Unterstützte Kryptowährungen
  • Sicherheit
  • Reputation und Vertrauen
  • Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit
  • Wiederherstellungsmöglichkeiten

Nicht jedes Kryptowährung Wallet unterstützt tatsächlich alle digitalen Währungen. Viele Wallet-Lösungen konzentrieren sich auf die wichtigsten Internetwährungen. Es gibt auch Wallets wie Ledger Nano S, die eine große Anzahl von Kryptowährungen unterstützen. Welche Kryptowährungen ein Wallet unterstützt, ist ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl.

Wenn Benutzer den größten Teil ihres Portfolios in einer Kryptowährung wie Monero haben, müssen sie sicherstellen, dass das gewählte Wallet diese Kryptowährung unterstützt. Wir empfehlen, auf ein Wallet zu setzen, welches die Verwaltung mehrere Kryptowährungen erlaubt, sodass die User flexibler sind.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Sicherheit bei Wallet-Auswahl

Sicherheit ist einer der wichtigsten Faktoren, der beim Kryptowährung Wallet Vergleich zählt. Ein Wallet, welches unzureichend gesichert ist, ist im schlechtesten Falle Hackerangriffen ausgesetzt, sodass die Inhaber ihre Coins verlieren können. Bei der Betrachtung des Themas Sicherheit sollten die User auf folgende Kriterien achten:

  • Wie wird der private Schlüssel gespeichert?
  • Wird eine Verschlüsselung angewendet/angeboten?
  • Findet eine kalte oder heiße Speicherung statt?

Wir empfehlen aus Erfahrung ein Kryptowährung Wallet, welches auf die kalte Speicherung setzt und eine sichere Verschlüsselung der privaten Schlüssel bietet.

Vertrauen und Reputation

Vertrauen und Reputation spielen bei der Wallet-Auswahl ebenfalls eine wesentliche Rolle. Welche Meinung haben andere Inhaber zum präferierten Wallet und was sagen vielleicht die Medien darüber? Auch schlechte Bewertungen (wenn sie fundiert sind) können beim Vergleich der Wallets weiterhelfen, denn damit können die User rasch seriöse von und seriösen Anbietern unterscheiden.

Kryptowährung Wallet Berater

Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität

Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität sind bei der Wallet-Nutzung ebenfalls besonders wichtig, ein gutes Wallet sollte sich einfach bedienen lassen. Erfahrungen zeigen, dass die meisten Wallet-Lösungen sich intuitiv bedienen lassen und die einzelnen Schritte für die Speicherung sogar vorgegeben sind (vor allem bei den Hardware Wallets). Einige Wallets sind jedoch ausschließlich in englischer Sprache nutzbar, was für User ohne englische Sprachkenntnisse schwierig werden kann.

Möglichkeiten zur Wiederherstellung

Das beste Wallet für Kryptowährung sollte in jedem Fall eine Möglichkeit zur Wiederherstellung besitzen. Auch, wenn der Schlüssel einmal verloren geht, erhalten die Inhaber so Zugang zu ihrem Wallet. Die meisten Wallets, welche die Speicherung von Bitcoin ermöglichen, haben erfahrungsgemäß eine Wiederherstellungsmöglichkeit. Wichtig ist es jedoch, dass die Inhaber die Phrase dafür bei der Einrichtung des Wallets abspeichern, um die Wiederherstellung beim Verlust der privaten Schlüssel einleiten zu können.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Kryptowährungen direkt kaufen: Auch die Auswahl der passenden Exchange ist wichtig

Wer Kryptowährungen direkt an der Börse erwerben möchte, muss nicht nur auf das passende Wallet, sondern auch auf die geeignete Exchange achten. Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter, sodass ein Vergleich empfehlenswert ist. Mögliche Kriterien für den Vergleich können sein:

  • Angebotene Kryptowährungen
  • Kosten
  • Sicherheit
  • Service
  • Reputation

Die angebotenen Kryptowährungen unterscheiden sich maßgeblich. Nicht jede Exchange hat viele Internetwährungen im Angebot, häufig beschränken sich die Börsen nur auf die wichtigsten der Liste. Für Flexibilität beim Handel ist es empfehlenswert, wenn es mehrere Kryptowährungen zum Kauf oder Verkauf gibt. Bestenfalls können die User auch weniger bekannte Kryptowährungen handeln, denn diese sind meist noch deutlich günstiger als bekannte Internetwährungen wie Bitcoin.

User bestimmen Kurs

Wir empfehlen, sich nicht nur bei einer Exchange zu registrieren, sondern mehrere Anbieter zu nutzen. Der Grund liegt einfach darin, dass jede Exchange die Kurse selbst bestimmt. Die registrierten User tragen mit ihrem Verhalten hinsichtlich Angebot und Nachfrage dazu bei, dass sich der Kurs in eine entsprechende Richtung entwickelt. Deshalb kann es sein, dass beispielsweise Exchange 1 deutlich bessere Kurse für eine Kryptowährung bietet als Exchange 2. Für den Verkauf sollte der Kurs natürlich möglichst hoch sein, für den Kauf möglichst niedrig. Vor der Handelsaktivität empfehlen wir den direkten Vergleich der Kurse auf Echtzeitbasis.

Kryptowährung Kurs

Kosten

Die Kosten bei einer Exchange sind ebenfalls individuell, jeder Anbieter definiert sie selbst. Der Vergleich lohnt sich auch hier, um Kosten zu sparen und möglichst viel vom Kapital für den Handel an der Börse zu behalten. Häufig finden sich versteckte Kosten, etwa bei Transaktionen. Deshalb empfehlen wir, das Augenmerk vor allem auf das Preis- und Leistungsverzeichnis unter Einbeziehung der Zahlungsmöglichkeiten zu legen. Bei einigen Zahlungsdienstleistern fallen zusätzliche Kosten an, wenn User sie für die Kontokapitalisierung oder Gewinnauszahlung nutzen.

Sicherheit

Das Thema Sicherheit spielt bei der Exchange ebenfalls eine wesentliche Rolle, denn in der Vergangenheit gab es immer wieder Schlagzeilen zu Hackerangriffen und Coins-Entwendungen in Millionenhöhe. Fehlende Sicherheitsmaßnahmen waren der Grund dafür, dass Hacker leichtes Spiel hatten und die Einlagen der User entwenden konnten. Die Krypto-Börsen haben jedoch aus diesen Fehlern gelernt und bei der Sicherheit nachgebessert. Mittlerweile bieten die meisten renommierten Börsen eine erweiterte Sicherheit in Form der 2-Faktor-Authentifizierung. Außerdem werden die Coins nur noch in geringen Mengen oder gar nicht mehr in Online Wallets gespeichert, sondern über die kalte Speicherung verwaltet.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Service

Der Service ist bei den Exchanges unterschiedlich. Einige Anbieter stellen den Support in deutscher Sprache zur Verfügung, andere wiederum nur in Englisch. Wer sich einen persönlichen Kundensupport wünscht, sollte gezielt nach den Krypto-Börsen Ausschau halten, die eine telefonische Hotline oder einen Live-Chat in der gewünschten Landessprache anbieten.

Kryptowährung Service

Wallet auch beim Handel über Broker erforderlich?

Brauche ich in jedem Fall ein Wallet, um mit Kryptowährungen zu handeln? Möchten die Anleger an einer Krypto-Börse aktiv werden, ist das Wallet unerlässlich. Dort werden die Coins direkt erworben oder verkauft, sodass sie in das jeweilige Wallet übertragen werden. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, wie sie User von den Entwicklungen am Krypto-Markt profitieren können. Finanzinstrumente beim Broker sind eine Option. Angeboten werden beispielsweise Bitcoin-CFDs oder Differenzkontrakte auf zahlreiche Altcoins. Auch Krypto-Wertpapiere lassen sich bei Brokern handeln.

So nutzen Trader den Krypto-Markt bei Brokern

Differenzkontrakte sind eine komfortable Möglichkeit, um von der Kursentwicklung einer Kryptowährung direkt zu profitieren, ohne dabei zu viel Eigenkapital aufwenden zu müssen. Der Vorteil: Die Anleger spekulieren auf den Kursverlauf und können sogar die Hebelwirkung dafür nutzen. Dafür steht privaten Tradern ein maximaler Hebel von 1:2 zur Verfügung, der als Multiplikator des eigenen Kapitals dient.

Damit lassen sich höhere Gewinne erzielen, aber gleichsam sind höhere Verluste möglich. Deshalb sind Differenzkontrakte vor allem für risikofreudige Trader geeignet. Auch zur Diversifikation des Portfolios empfehlen wir Differenzkontrakte, denn mit ihrer Hilfe können Anleger beispielsweise fallende Kurse bei Wertpapieren ausnutzen, wenn die Unternehmensanteile an Wert verlieren und dadurch im Portfolio ohne eine entsprechende Gegensteuerung zu hohe Verluste erzielen würden.

Tipp: Demokonto nutzen und CFD-Handel mit Internetwährungen perfektionieren

Auch für angehende Trader ist der Handel mit Differenzkontrakten empfehlenswert, etwas Übung und Lernbereitschaft vorausgesetzt. Viele Broker bieten ihren Kunden ein kostenloses Demokonto, mit dessen Hilfe die Anleger erste Gehversuche beim CFD-Trading machen können. Das Demokonto wird mit virtuellem Guthaben und ohne eigenes Kapital zur Verfügung gestellt und häufig sogar zeitlich unbegrenzt. Der Vorteil: Die Anleger können theoretisch erworbenes Wissen, welches ebenfalls meist kostenlos von den Brokern bereitgestellt wird, in der Praxis mit dem virtuellen Guthaben üben. Auch, wenn die Trading-Entscheidungen falsch waren, geht kein eigenes Kapital verloren.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Nachteil eines Demokontos

Der Nachteil beim Demokonto ist allerdings, dass die Anleger keine echten Gewinne erzielen können. Auch, wenn die Trading-Entscheidung erfolgreich war und hohe Gewinne einbrachte, sind diese nur virtuell. Warum das Demokonto nicht in Kombination mit dem Live-Konto nutzen? Erfolgreich getestete Trading-Strategien auf dem Demokonto können Anleger auf das Live-Konto übertragen und dort mit eigenem Kapital für Trading-Erfolge sorgen. Trotz sorgfältiger Strategie-Prüfung und Tests kann es aber immer dazu kommen, dass die Position gegen den Anleger verläuft und damit im Verlust endet. Deshalb ist beim CFD-Handel die Risikoabsicherung enorm wichtig.

Kryptowährung Demokonto

Fazit: Wallet Kryptowährung Vergleich nutzen & bestes Wallet sichern

Mit einem Kryptowährung Wallet Vergleich können User leicht die beste Wallet-Lösung für ihre individuellen Speichervorhaben finden. Zur Auswahl stehen Offline und Online Wallets, wobei wir die kalte Speicherung empfehlen. Sie hat deutlich mehr Sicherheit zu bieten und eignet sich deshalb hervorragend für größere Coins-Mengen. Wer an einer Exchange aktiv wird, kann wahlweise sein eigenes Wallet dort verknüpfen oder die Angebote der Krypto-Börsen nutzen.

Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn diese Wallets verfügen häufig nicht über ausreichende Sicherheitsfunktionen. Wer die Frage nach der sicheren Verwaltung der Coins gar nicht stellen oder an einer Exchange aktiv werden möchte, kann trotzdem von den Kursentwicklungen der Kryptowährungen profitieren. Broker bieten unzählige Finanzinstrumente (beispielsweise CFDs oder Krypto-Wertpapiere), sodass die Trader auch ohne ein Wallet die Bewegungen am Krypto-Markt nutzen können. Möchten Sie sich selbst ein Bild machen? Nutzen Sie den Wallet Vergleich oder ein Demokonto beim Broker Ihrer Wahl doch einfach kostenfrei für einen Test.

Dieser Beitrag könnten Sie auch interessieren: Bitcoin Wallet: Diese Möglichkeiten haben Nutzer

Grafikquelle:

  • shutterstock.com
Kryptowährung Wallet Vergleich – der ultimative Guide zur besten Wallet für Kryptowährungen was last modified: August 13th, 2019 by Tiago Garcia
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto Broker
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • kostenloses Demokonto vorhanden
Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro!