VertrauenswürdigGeprüftSicher

RSI Punkte im DAX gewinnen – Den RSI Indikator nutzen, um gute Einstiege zu finden!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

Im Rahmen dieser Ausgabe des Trade of the Week werden wir uns mit dem DAX beschäftigen. Dabei werden wir zunächst aufzeigen, welche Bedeutung die in dieser Woche aufgetretenen Gaps (Kurslücken) haben. Für das Trading selbst nutzen wir eine sehr einfache Strategie, welche auf den RSI Indikator basiert. Damit wollen wir veranschaulichen, dass man als Trader nicht unbedingt eine komplizierte Strategie benötigt, um Geld zu verdienen. Außerdem kommen wir darauf zu sprechen, wie man sich selbst erfüllende Prophezeiungen beim Trading nutzen kann. Insgesamt werden wir dabei insbesondere auf die folgenden Punkte zu sprechen kommen:

  • Trade of the Week: 260 Punkte Gewinn beim DAX Handel auf dem 1 Stunden Chart erzielen
  • Welche Bedeutung haben Gaps beim Trading?
  • RSI Indikator verwenden, um gute Einstiege zu finden
  • Sich selbst erfüllende Prophezeiungen beim Trading nutzen

Jetzt beim Broker XTB anmelden

DAX Analyse auf dem 1 Stunden Chart: Zahlreiche Gaps

Im Folgenden werden wir den DAX auf dem 1 Stunden Chart analysieren. Dabei betrachten wir zunächst den „nackten“ Chart. Wir empfehlen dabei, sich den Chart für einige Minuten anzusehen und sich zu überlegen, welche Signale man findet und welche Trades man selbst ausgeführt hätte. Auf diese Weise kann man sein Auge schulen, was einem in Zukunft beim Trading helfen wird:

Trade of the Week Ratgeber

Auf dem Chart erkennt man den Kursverlauf des DAX seit dem 18.07.2019. Wie man sieht, eröffnete der deutsche Leitindex an diesem Tag mit einer Kurslücke (Gap). Der ein oder andere mag sich an dieser Stelle fragen, wie es zu solchen Gaps kommt. Der Grund dafür liegt vor allem darin, dass der DAX nicht ununterbrochen gehandelt wird, sondern dass vielmehr Börsenöffnungszeiten gelten (Montag bis Freitag 9:00 bis 17:30 Uhr). Wenn aber zum Beispiel die amerikanischen Aktienindices über Nacht steigen oder fallen, so wird dies häufig auch einen Einfluss auf die anderen Indices, wie zum Beispiel den DAX, haben. Daher kann es vorkommen, dass der Index bei der Börseneröffnung höher oder niedriger als zum Vortages Schlusskurs steht.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Häufig hört man in einer solchen Situation die Börsenweisheit, dass Gaps geschlossen werden. Ob dies tatsächlich zutrifft, lässt sich sehr schön an unserem Chart beobachten:

Trade of the Week Test

Mit den vier gelben Kreisen haben wir die verschiedenen Gaps gekennzeichnet. Wie man sieht, werden die Kurslücken dabei tatsächlich häufig relativ schnell geschlossen. Allerdings kann es mitunter auch mehrere Tage (gelber Pfeil), Wochen oder sogar Monate dauern. Daher sollte man nicht blind darauf vertrauen, dass jedes Gap geschlossen wird.

DAX Trading auf dem 1 Stunden Chart: Was spricht für den Handel auf dieser Zeiteinheit?

Im Folgenden werden wir kurz darauf eingehen, warum wir uns für den Handel auf dem 1 Stunden Chart entschieden haben. So ist diese Zeiteinheit unserer Erfahrung nach bei vielen Tradern sehr beliebt. Dies hat mehrere Ursachen: Im Gegensatz zum Tages Chart erhält man auf dem 1 Stunden Chart viel häufiger Signale. Man ist daher nicht gezwungen, immer den Abschluss einer Tages Kerze abzuwarten, bis man eine Trading Entscheidung treffen kann.

Auf der anderen Seite ist der Handel aber auch nicht so hektisch wie beispielsweise auf dem 1 Minuten oder 10 Minuten Chart. Daher ist es beim Trading auf dem 1 Stunden Chart auch möglich, mehrere Märkte parallel zu handeln. Aus diesem Grund nutzen ebenfalls Vermögensverwalter diese Zeiteinheit sehr gerne. Dies hat wiederum zur Folge, dass die Signale auf dem 1 Stunden Chart häufig eine große Wertigkeit aufweisen – denn die einzelnen Kerzen repräsentieren ein hohes Handelsvolumen. Wie man sieht, bietet einem das Trading auf dem 1 Stunden Chart daher tatsächlich viele Vorteile.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Trade of the Week: RSI Indikator nutzen, um gute Einstiege zu finden

Nunmehr werden wir auf den Trade of the Week eingehen. Wie bereits in der Einleitung angekündigt, nutzen wir dafür den RSI Indikator. Unserer Erfahrung nach handelt es sich dabei um einen sehr beliebten Indikator, welcher von vielen Tradern eingesetzt wird. Den RSI kann man dabei sehr gut dafür nutzen, um mehr über die aktuelle Marktsituation zu erfahren. Der Indikator pendelt dabei auf einer Skala zwischen den Werten null und 100:

Trade of the Week erfahrungen

Einstieg bei rund 12.230 Punkten

Beim RSI Indikator sind dabei vor allem die Werte 30 und 70 von Relevanz: Notiert der RSI über 70, so spricht man von einer überkauften Marktsituation. In einem solchen Fall sollte man als Trader mit weiteren Long Positionen vorsichtig sein, denn es besteht die Gefahr, dass die Kurse alsbald nach unten drehen werden. Demgegenüber hat man es mit einem überverkauften Markt zu tun, wenn der Indikator unter den Wert von 30 sinkt. Auch in dieser Situation muss man mit einer Kursumkehr rechnen.

Den RSI Indikator kann man dabei auch sehr gut dazu verwenden, um sich Signale generieren zu lassen. Ein Long Signal entsteht dabei folgendermaßen: zunächst ist es erforderlich, dass der RSI unter 30 fällt (dadurch entsteht allerdings noch kein Signal). Danach muss der Indikator wieder ansteigen und die Linie bei 30 von unten nach oben durchkreuzen. Im Chart haben wir diese Situation mit dem gelben Kreis verdeutlicht. Durch dieses Signal konnte man daher nach der Kerze mit dem grünen Pfeil bei rund 12.230 Punkten Long gehen.

Als zusätzliches Signal konnte man auch das eingangs besprochene Gap nutzen. Denn obwohl Kurslücken nicht immer geschlossen werden, so besteht dennoch eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Ergebnis des Trades: 260 Punkte Gewinn (Ausstieg bei 12.490 Punkten)

Bereits vor dem Eröffnen der Position war es dabei sinnvoll, sich Gedanken über den Stop Loss zu machen. Denn beim Trading hat man es immer nur mit Wahrscheinlichkeiten zu tun, daher muss man darauf achten, seine möglichen Verluste zu begrenzen. Als Stop Loss hat sich dabei das letzte Tief bei rund 12.170 Punkten angeboten (rote Linie). Damit betrug das Risiko für diesen Trade rund 60 Punkte – dies ist beim DAX Handel unserer Erfahrung nach durchaus akzeptabel.

Allerdings hat sich unser Trade erfreulicherweise sehr positiv entwickelt, sodass der Stop Loss nicht ausgelöst wurde. So konnte der DAX sogar auf über 12.500 Punkte ansteigen. Nach diesem steilen Kursanstieg war es nicht erstaunlich, dass der RSI Indikator nunmehr anstelle einer überverkauften eine überkaufte Marktsituation anzeigte. Nachdem der Indikator daher auf über 70 anstieg und sodann wieder unter diesen Wert fiel (oranger Kreis), entstand zum einen ein Short Signal. Zum anderen konnten wir dieses Signal aber auch dazu nutzen, um unseren Trade bei rund 12.490 Punkten zu schließen (roter Pfeil). Im Ergebnis konnten wir daher mit dieser Position einen Gewinn in Höhe von rund 260 Punkten erzielen.

Trading test

Sich selbst erfüllende Prophezeiungen beim Trading nutzen

Vielleicht fragt man sich an dieser Stelle, warum zum Beispiel Gaps oftmals geschlossen werden und warum der RSI Indikator häufig so gut funktioniert. Unserer Erfahrung nach liegt der Grund dafür in sich selbst erfüllenden Prophezeiungen: Da viele Trader davon ausgehen, dass eine bestimmte Strategie oder ein bestimmter Indikator gut funktionieren, handeln sie nach den entsprechenden Signalen.

Erhält man zum Beispiel durch den RSI Indikator ein Signal für einen Long Trade und eröffnen daher aus diesem Grund tatsächlich viele Trader an dieser Stelle eine Long Position, so wird es zwangsläufig zu steigenden Kursen kommen. Die Trader haben daher in dieser Situation selbst dazu beigetragen, dass der Indikator funktioniert. Aus diesem Grund ist es unserer Erfahrung nach auch sinnvoll, bei Indikatoren die Standardeinstellungen zu verwenden (beim RSI die Werte 30 und 70 und nicht etwa 10 und 90). Denn auf diese Weise stellt man sicher, dass man diejenigen Signale erhält, die auch viele weitere Trader nutzen.

Fazit: 260 Punkte Gewinn beim DAX Handel erzielen

In dieser Ausgabe des Trade of the Week haben wir mit dem DAX auf dem 1 Stunden Chart gehandelt. Dabei haben wir aufgezeigt, warum es sinnvoll ist, auf dieser Zeiteinheit zu traden. Außerdem sind wir darauf eingegangen, wie man Gaps nutzen kann. Für das Trading selbst haben wir dabei den RSI Indikator verwendet. Damit wollten wir zeigen, dass man auch mit einer sehr einfachen Strategie sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Wer schon über etwas mehr Erfahrung verfügt, kann eine solche Strategie zum Beispiel dadurch verfeinern, dass man auch auf Kerzenmuster achtet.

Insgesamt hat sich unser Trade sehr positiv entwickelt und wir konnten ein Gewinn von 260 Punkten erzielen. Beim Trading mit einem DAX CFD bedeutet dies ein Plus in Höhe von 260 € auf dem Handelskonto. Wer dagegen den Trade mit zwei oder drei DAX CFD ausgeführt hat, konnte sich über einen Gewinn von 520 € bzw. 780 € freuen. Wer das Trading dabei einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu ein kostenloses Demokonto bei einem CFD Broker eröffnen.

Auf einem solchen Konto erhält man in der Regel Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt, um damit den Börsenhandel unter möglichst realistischen Bedingungen zu simulieren. Allerdings handelt man auf einem Demokonto nicht mit echtem, sondern mit virtuellem Kapital. So stellen einem viele Broker beispielsweise ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 € zur Verfügung, um das Trading zu trainieren. Auf diese Weise kann man den CFD Handel ohne Risiko kennen lernen.

Risikohinweis: Generell sollte man an der Börse sehr vorsichtig und besonnen agieren, da die Kurse bekanntermaßen nicht nur steigen, sondern auch stark fallen können. Man sollte daher bei einem Trade nie zu viel Geld riskieren und sich immer darüber im Klaren sein, dass man auch verlieren kann. In unseren Artikeln geben wir dabei keine Handelsempfehlungen, sondern präsentieren nur unsere Ideen und Meinungen, wie man bestimmte Trades hätte ausführen können.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Dieser Trade of the Week könnte Sie auch interessieren: 545 Punkte mit dem DAX gewinnen

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
RSI Punkte im DAX gewinnen – Den RSI Indikator nutzen, um gute Einstiege zu finden! was last modified: November 25th, 2019 by MarcelT
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!
Stichworte: