EOS Blockchain 2020 » Kryptowährung EOS kaufen und profitieren!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 19.02.2020


reco-ribbon
  • Max. Hebel: 1:20
  • Spread BTC/USD: 19 $
  • Anzahl Währungen: 6
Jetzt zum Testsieger eToro 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Die EOS Blockchain hat viele Vorzüge, die auch für die künftige Entwicklung vielversprechend sind. So ist beispielsweise EOS deutlich schneller, Anwendungs freundlicher und funktionaler als die bisher bekannten Blockchain-Technologien von Bitcoin und Co. Vor allem die Schnelligkeit der Transaktionsabwicklung (mehrere Millionen pro Sekunde) machen EOS zu einem Anwärter für die Blockchain-Etablierung für die breite Masse. Deshalb kann es sinnvoll sein, gerade jetzt die Token zu kaufen und von der hoffentlich steigenden Nachfrage in Zukunft zu profitieren.
  • EOS kann mehrere Millionen Transaktionen sekündlich abwickeln
  • EOS kann aufgrund der Funktionalität und besseren Skalierbarkeit echte Konkurrenz zu Bitcoin und Co. werden
  • Handel von EOS ein Krypto Börsen möglich (Wallet ist erforderlich)
  • EOS CFDs können auch beim Krypto Broker gehandelt werden
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

EOS Blockchain: EOS Blockchain Erklärung für Anfänger

Die EOS Blockchain basiert auf einem Konsens, welches Datenbanken, Kontenberechtigungen, Terminplanungen, Authentifizierung und Internet-Anwendungskommunikationen bietet. Alles aus einer Hand und alles, um die Effizienz der intelligenten Geschäftsabwicklungen, der smarten Verträge, zu verbessern. Damit ist die EOS Blockchain bereits existierenden Blockchain um einiges voraus und sagt Ethereum und Co. den Kampf an. Statt wie bisher, bei vielen Blockchain nur Transaktionen im zweistelligen Bereich pro Sekunde abwickeln zu können, geht es bei EOS deutlich schneller, denn es sind mehrere Millionen Transaktionen sekündlich möglich. EOS Blockchain Explorer

EOS Blockchain Erklärung

Bisher gibt es verschiedene Blockchain-Technologien bei den mehr als 2.600 Kryptowährungen am Markt. Allerdings sind nicht alle von ihnen tatsächlich für den Mainstream geeignet, was vor allem Bitcoin oder Ethereum zeigen. Zwar sind die Ansätze gut und bei der Einführung waren beide auch ihrer Zeit voraus, allerdings werden mittlerweile immer größere Anforderungen an die Funktionalität einer Blockchain gestellt. Um tatsächlich zu erreichen, dass die breite Masse der Anwender die Blockchain überhaupt nutzt, müssen die Prozesse deutlich schneller und skalierbarer sein. Genau hier setzt die EOS Blockchain an, denn die Millionen Transaktionen pro Sekunde sind dazu ein wichtiger Schritt.

EOS Blockchain Explorer – die Anwendung in der Praxis

Um die Größenordnung besser einordnen zu können, was der EOS Blockchain Explorer überhaupt leisten kann, schauen wir uns die Transaktionen alltäglicher Vorgänger an:
  • Kreditkartennetzwerke: Verarbeitung von ca. 20.000 Transaktionen/Sekunde
  • Facebook: verarbeitet ca. 52.000 Likes sekündlich
  • Finanzindustrie: verarbeitet ca. 100.000 Transaktionen/Sekunde
Hier zeigt sich, welch Potenzial der Markt eigentlich hat, um die EOS Blockchain fest zu etablieren.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

EOS Blockchain Definition & Vergleich mit anderen Kryptowährungen

Diese genannten Zahlenbeispiele sind enorm, oder? Dagegen sehen die Transaktionen von Bitcoin oder Ethereum äußerst klein aus. Bitcoin kann beispielsweise gegenwärtig aufgrund der Blockgröße nur ca. drei Transaktionen pro Sekunde ausführen, was natürlich gemessen an der Anfrage viel zu wenig ist. Deshalb wird die Etablierung Bitcoin als Währung für die breite Masse auch deutlich gehemmt. Gleiches trifft auch auf Ethereum zu, denn hier können immerhin ca. 30 Transaktionen sekündlich durchgeführt werden. Zwar deutlich mehr als bei Bitcoin ist, aber im Vergleich zu der EOS Blockchain bzw. zu bisherigen Transaktionen bei Kreditkarten viel zu wenig darstellt.

DApps als Kern der EOS Blockchain

EOS möchte dieses Betriebssystem bereitstellen, um App-Entwicklern alle Kernfunktionen zur Verfügung zu stellen und ihnen zu ermöglichen, ganz individuell Anwendungen für die Verarbeitung von Geschäftsprozessen zu erstellen. Die DApps werden künftig einen wichtigen Teil der Transaktionen und Blockchain einnehmen, wenn sie der breiten Masse zugänglich gemacht werden können. Um erfolgreich zu sein, müssen DApps über einen Webbrowser zugänglich sein. Bestenfalls sind sie für Millionen Nutzer skaliert und ermöglichen, damit Geld zu verdienen. EOS Blockchain Coin

EOS als Mekka für DApps

EOS bietet die parallele Verarbeitung von Smart Contracts durch horizontale Skalierbarkeit, asynchrone Kommunikation und Interoperabilität. Es stellt Datenbanken, Kontenberechtigungen, Zeitplanung, Authentifizierung und Kommunikation mit Internetanwendungen bereit.

Die Vorzüge der EOS Blockchain: skalierbar, flexibel und hohe Usability

Die EOS Blockchain Definition aus technischer und praktischer Sicht kennen wir bereits. Wie sieht es aber mit den harten Fakten, den echten Vorzügen der Kryptowährung und Blockchain aus? Wir haben für die EOS Blockchain drei wesentliche Vorzüge erkannt:
  • Skalierbarkeit
  • Flexibilität
  • Usability
Damit es leichter wird, die Anwendungen vom EOS Blockchain Explorer zu verstehen und die Vorzüge bewerten zu können, haben wir uns die einzelnen Fakten näher angeschaut.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Skalierbarkeit

EOS kann 1000 handelsübliche DApps durch parallele Ausführung und asynchrone Kommunikation unterstützen. Es trennt die Authentifizierung von der Aktion. Zum Beispiel ist eine Überweisung eine einfache Aktion, bei der der Saldo eines Kontos reduziert und der Saldo eines anderen erhöht wird, aber alle Authentifizierungsschritte sind die Validierung von Signaturen, die Überprüfung, ob genügend Geld vorhanden ist. Die Authentifizierungsschritte müssen jedoch nur einmal ausgeführt werden, wenn der Block erzeugt wird. Nachdem ein Block unwiderruflich der Blockchain hinzugefügt wurde, müssen User sich nie wieder authentifizieren. EOS stellt den Quellcode so auf die Blockchain, dass er menschenlesbar ist und jeder ihn sehen kann; Entwickler können ihn optimieren.

Flexibilität

Da EOS einen delegierten Proof-of-Stake verwendet, können gewählte Blockproduzenten die Anwendung einfrieren, bis ein Fehler behoben werden kann, und dann den Code aktualisieren. Wenn die DAO also zum Beispiel auf EOS implementiert worden wäre, hätte sie eingefroren, repariert und aktualisiert werden können, ohne dass man jemals eine andere Anwendung auf der Blockchain unterbrechen müsste. EOS Blockchain Erklärung

Usability

EOS stellt ein Web-Toolkit für die Schnittstellenentwicklung, selbstbeschreibende Schnittstellen, selbstbeschreibende Datenbankschemata und ein deklaratives Berechtigungssystem zur Verfügung. Dies ermöglicht eine fein abgestufte Ebene von Berechtigungen, in der User ganz einfach spezifische Kontenberechtigungen an andere Konten delegieren können.

EOS Blockchain Coin und ihre Rolle in der Blockchain

All diese Vorzüge basieren auf der neu ausgerichteten Blockchain, die allerdings ohne die Token nicht laufen würde. Der Vorteil gegenüber anderer Systeme besteht darin, dass keine Gebühren anfallen, denn es wird nichts verbraucht. Wer ein Prozent des Netzwerkes besitzt, hat damit auch Zugriff auf ein Prozent der Rechenleistung, ein Prozent der Bandbreite usw. Diese können die User beispielsweise an andere Parteien vermieten oder für die eigenen Apps nutzen. Ist die individuelle App mit ausreichend EOS Blockchain Coin finanziert, müssen die User sich keine Sorgen mehr machen, denn damit ist praktischerweise die App „abbezahlt“ und wird nicht gegen Extrakosten vermietet. Sämtliche Einnahmen, die durch die Nutzung der entstehen, bleiben dann bei den Usern.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

EOS Blockchain kaufen bzw.in Token investieren – die Auswahl der Krypto Börsen

Sind die Händler von der EOS Blockchain bzw. von der künftigen Entwicklung der Kryptowährung überzeugt, spricht doch nichts gegen eine Investition bei einer Krypto Börse, oder? Die Trader können sich die Token zu einem günstigen Preis sichern und später profitabel bei einem steigenden Preis weiterverkaufen. Damit die Händler an der Börse überhaupt aktiv werden können, ist allerdings die geeignete Exchange und das Wallet gefragt. Bei den Krypto Börsen gibt es deutliche Unterschiede hinsichtlich der Usability, der Kostenstruktur und dem Trading-Angebot. Das Handelsvolumen ist längst nicht überall für EOS gleich hoch und liquide, da nicht überall viele User die EOS Blockchain kaufen bzw. in die Token investieren möchten. Ein Vergleich verschiedener Krypto Börse macht deshalb Sinn, um tatsächlich die besten Anbieter zu finden, und die Konditionen für den Kauf oder Verkauf optimal zu nutzen.

Trends bestimmen Handelsgeschehen

Bevor die Trader eine Entscheidung treffen, ob sie kaufen oder nicht, ist es wichtig, sich den Kursverlauf anzusehen. Die Trendprognose spielt dabei eine wesentliche Rolle, denn mit ihrer Hilfe finden die Trader meist geeignete Zeitpunkte, um den Markt zu nutzen. Bewährt hat sich vor allem die technische Analyse aufgrund ihrer Einfachheit und Aussagekraft. Dabei werden historische Daten genutzt, um Rückschlüsse auf die künftigen Entwicklungen zu ziehen. Die technische Analyse geht davon aus, dass sich jeder Trend irgendwann mal wiederholt und sich demnach auch ändert. Deshalb folgt nach jedem Aufwärtstrend auch den Abwärtstrend, den die Händler beim Kauf einfach nur identifizieren und nutzen müssen. EOS Blockchain Definition

EOS Blockchain Coin bisher – das sagen die historischen Daten

Natürlich haben wir uns im Zuge unseres Tests auch die historischen Daten des EOS Kurses näher angeschaut. Es fällt auf, dass die typische Volatilität, welche sich auch bei anderen interessanten Kryptowährungen finden lässt, ebenfalls bei EOS auftaucht. Haben die Trader mit dem ICO Token erworben, durften sie sich freuen, denn bislang präsentiert sich der Kursverlauf in einem Aufwärtstrend, wenngleich er natürlich einer Dynamik unterlegen ist. Das Tief wurde schon nach wenigen Monaten erreicht, sodass der Kurs bei ca. 0,44 Euro notierte. Es gab allerdings schon ein Allzeithoch nach wenigen Monaten im April 2018. Der Kurs kletterte sogar auf fast 21 Euro. Positive Aussichten für alle, die sie frühzeitig für den Kauf der Token entschieden hatten. Allerdings hielt die Euphorie nicht lange an, denn der Kurs entwickelte sich im Abwärtstrend und notierte im September 2019 bei einer Marke von ca. 3,35 Euro.

Was tun bei Volatilität?

Die Volatilität ist eine gute Möglichkeit, um als Trader die Dynamik des Marktes zu nutzen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Händler wissen, wie sie damit umgehen und souverän agieren. Trading-Anfänger, die unsicher sind und Angst haben, falsche Entscheidungen zu treffen, sollten besser zunächst mit einem Demokonto beginnen, um eine gewisse Routine und Erfahrung bei der Kursanalyse und ihren Handelsaktivitäten zu erlangen. Für den Handel an der Börse ist die Volatilität nicht immer vorteilhaft, denn die Händler müssen häufig lange Zeit warten, bis sich tatsächlich ein eindeutiger Kurs für den Kauf oder Verkauf abzeichnet. Deutlich leichter haben es die Trader da bei den Handelsaktivitäten bei einem Broker.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

EOS bei Broker handeln – funktioniert das wirklich?

Viele Händler sind noch immer skeptisch, ob Broker tatsächlich EOS bereithalten. Angeboten werden die Token nicht direkt, sondern die Trader investieren stattdessen in den Kursverlauf; eröffnen wahlweise Long- oder Short-Positionen. Hier zeigt sich bereits der wesentliche Unterschied zu den Handelsaktivitäten bei der Krypto Börse, denn die Trader benötigen häufig weniger Eigenkapital und müssen kein EOS Wallet vorhalten. Stattdessen werden die Positionen flexibel auf den Kursverlauf eröffnet. Die Trader befassen sich auch hier mit der Trendanalyse und prognostizieren, wie sich der Kurs in der nächsten Zeit entwickelt. Dafür können sie verschiedene Timeframes als Beurteilungsgrundlage nutzen und sogar die technische Analyse mit vielen guten Indikatoren der Broker realisieren. Wichtig ist es, Position abzusichern und nicht nur die Gewinnmitnahme zu fokussieren. Auch die Verluste wollen begrenzt werden, damit das Eigenkapital bestmöglich geschützt ist.

Intraday Handel auch für Trading-Anfänger

EOS CFDs gibt es bei ausgewählten Krypto Brokern. Gehandelt werden die Differenzkontrakte meist intraday, sodass die Trader wissen, wie viel sie am Ende des Tages verdient oder verloren haben. Geeignet sind diese Trading-Aktivitäten auch für Anfänger, denn sie können damit präzise ihre Strategien umsetzen und müssen sich nicht mehrere Tage mit der Kursbeobachtung befassen. Stattdessen erwerben sie beispielsweise frühmorgens nach Börseneröffnung eine Position und lassen diese automatisch beim Erreichen eines bestimmten Limits schließen. Haben sie dann Zeit, können sie am Ende des Tages auf dem Trading-Account nachschauen, welche Profite erzielt wurden. EOS Blockchain kaufen

Langfristige Finanzinstrumente für Krypto-Markt

Die CFDs gehören zu den kurz- sowie mittelfristigen Finanzinstrumenten, um vom Krypto-Markt zu profitieren. Es gibt aber mittlerweile auch weitere Angebote, zu denen beispielsweise die Wertpapiere, Fonds oder ETFs gehören. Auf diese Weise haben Trader die Chance, mit verschiedenem Anlagehorizont und flexiblem Kapitalbedarf am Krypto-Markt zu agieren. Wer beispielsweise in Krypto Wertpapiere investiert, der kann sein Portfolio optimal diversifizieren und selbst von den Abwärtstrends bei Aktien profitieren. Händler können CFDs auf die jeweiligen Wertpapiere und die Trendentwicklung handeln, sodass die Verluste bestmöglich ausgeglichen werden. Aber Vorsicht, denn der Hebel bei den CFDs funktioniert in beide Richtungen; kann deshalb auch höhere Verluste mit sich bringen.

Fonds & ETFs – tatsächlich etwas mich?

Eine weitere Möglichkeit, für den Handel am Krypto-Markt bieten Broker mit Fonds und (seit Kurzem auch) mit ETFs. Allerdings sind die ETFs gegenwärtig nur ausgewählten Händlern zugänglich. Die Fonds hingegen gibt es schon länger und sie konzentrieren sich auf verschiedene Basiswerte des Krypto-Marktes. Damit können die Trader ebenfalls diversifizieren und optimale Risikostreuung betreiben. Kombinieren die Händler bei dem Broker sogar die verschiedenen Finanzinstrumente im Portfolio miteinander, wird die bestmögliche individuelle Diversifikation erreicht. Wer zunächst die Chancen damit ausprobieren möchte, nutzt ganz einfach das kostenlose Demokonto, welches jeder renommierten Broker zur Verfügung stellt.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: EOS Blockchain könnte der Zukunftstrend werden

Die EOS Blockchain ist flexibel, leistungsstark und mit einer hohen Funktionalität ausgestattet. Mit der Einführung der neuen Blockchain 2017 und damit verbundenen Kryptowährung stellt EOS viele andere Kryptowährungen in den Schatten. Die Blockchain schafft es, Millionen Transaktionen pro Sekunde zu realisieren. Im Vergleich dazu sehen Bitcoin, Ripple oder Ethereum wie Amateure aus, denn bei Bitcoin können beispielsweise ca. drei Transaktionen und bei Ethereum ca. 15 Transaktionen pro Sekunde ausgeführt werden. Damit ist die Schnelligkeit ein wesentlicher Vorteil, der die künftige Verbreitung von EOS fördern kann. Deshalb sollten die Händler genau jetzt zu schlagen und EOS noch zu einem vergleichsweise günstigen Preis erwerben. Das einstige Allzeithoch lag bereits im April 2018 bei fast 21 Euro, was ein Vielfaches des Startpreises beim ICO ist. Zwar zeigt sich auch bei EOS die Volatilität in vollen Zügen, trotzdem könnte die Blockchain und ihre Kryptowährung aufgrund der vielen Vorzüge künftig ein echter Garant für Gewinne werden.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Bilderquelle:
  • www.shutterstock.com