Aktienratgeber führen zu mehr Sicherheit beim Handel

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 21.12.2018

Der Aktienmarkt ist voller Risiko und birgt viele Fallen, auf die vor allem junge Menschen reinfallen können. Wer nicht viel Erfahrung aufweisen kann und das erste Mal mit Aktien handelt, kann schnell auf die Nase fallen. Schon viele Personen, die das erste Mal an der Börse einen Versuch gestartet haben und ein hohes Startkapital investieren konnten, haben meistens ihre kompletten Anfangsbeträge verloren. Das Problem bei der ganzen Sache ist natürlich, dass Sie das Geld nicht mehr zurückerhalten, das Sie investiert haben. Vielmehr bleiben Sie sehr häufig auf den Schulden sitzen, die Sie auf sich genommen haben. Nicht selten ist es passiert, dass einige Interessenten sich für den schnellen Handel mit Aktien sogar einen Kredit aufgenommen haben. Das ist nicht nur als unvernünftig zu bezeichnen, sondern auch als unverantwortungslos. Oft sind es Familienväter, die gerne einen Versuch an der Börse starten möchten, um die Haushaltskasse aufzubessern oder gar um die Altersabsicherung durch Aktien zu garantieren.

hand-588982__180

 

Bevor Sie direkt an der Börse handeln, sollten Sie überlegen, welches Hintergrundwissen Sie in Bezug auf den Aktienmarkt und den Handel aufweisen. Falls Sie keine entsprechende Ausbildung vorweisen können, die Ihnen das notwendige Hintergrundwissen liefert, sollten Sie durchaus überlegen, Grundinformationen zum Aktienhandel zu besorgen. Nur auf diesem Weg können Sie den Handel erlernen. Zusätzlich möchte ich Ihnen ein Musterdepot ans Herz legen, das Ihnen ermöglicht, entsprechende Handelstheorien und Strategien auszutesten. Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn Sie einen Aktienratgeber nutzen, um die ersten Grundinformationen für den Handel zu verstehen.

Hilfestellungen bringen mehr Erfolg

Noch vor wenigen Jahren, als das Internet noch nicht frei zugänglich für jede Person war, haben sich die meisten Händler ein Fachwissen mithilfe von Aktienkursen angelegt. Eine entsprechende Ausbildung musste her, um den Aktienmarkt zu verstehen. Einige Händler haben aber auch blind gehandelt und haben auf diesem Weg versucht, ein gutes Einkommen zu generieren. Es hat sich aktuell herausgestellt, dass die Inanspruchnahme von einem Aktienratgeber durchaus zu mehr Erfolg beim Handel führt. Die aktuell gefragten Aktienratgeber, die über die Fachliteratur oder auch über das Internet zu nutzen sind, haben für mehr Sicherheiten bei den Händlerpost-it-861869__180n geführt. Sogar Privathändler, die mit geringen Summen handeln möchten, haben sich auf dem Aktienmarkt eingefunden und konnten mit ihrem Hintergrundwissen den Handel beginnen. Die Privatpersonen nutzen in der Regel einen Aktienratgeber, um erste Regeln über den Handel zu erfahren. Darüber hinaus nutzen Sie nicht die Hausbank für den Handel mit geringen Summen, sondern suchen sich einen hochwertigen Broker, der den Handel unterstützt.

 

Besonders um das Jahr 2000 herum war der Anteil der Händler sehr hoch. Sehr sichere Aktienwerte waren um Umlauf und haben bei der Bevölkerung sehr viel Vertrauen hervorgebracht. Allerdings ist ein Einsturz passiert, der leider zu einer größeren Enttäuschung geführt hat. Aktuell sind die Aktionäre in Deutschland wieder auf einem leicht ansteigenden Kurs, wenn die Anzahl der Händler betrachtet wird. Mithilfe der professionellen Aktienratgeber sichern sich die Händler ab und möchten versuchen, so wenig Verluste wie möglich zu erlangen. Mithilfe von Stop-Loss Funktionen und anderen Hilfsmittel, wird der Handel mit Aktien zusätzlich gesichert. Verluste werden auf diesem Weg eingedämmt und verringert.

 

Richtigen Aktienratgeber suchen

Das Internet bietet bereits eine sehr breite Möglichkeit an, sich über den Aktienmarkt zu informieren. Sie können auf unterschiedliche Weise erfahren, wie der Handel mit Aktien funktioniert und worauf Sie genau achten müssen. Bei der Suche im Netz können Sie an unterschiedliche Informationsportale stoßen, die Ihnen kostenlos oder auch kostenpflichtige Informationen anbieten. Zuerst möchte ich Ihnen raten, die Finger von den kostenpflichtigen Portalen zu lassen. Diese Webseiten verlangen in der Regel nach einer hohen Gebühr, um sich entweder ein E-Book herunterzuladen oder um angeblich professionelle Ratschläge zu erhalten. Damit Sie nicht schon für diese Art von Informationsbeschaffung Geld hinblättern müssen, sollten Sie kostenlose Informationsportale aufsuchen. Ein gutes Beispiel ist DeutscheFxBroker, wo Sie alle möglichen Informationen zu Aktien, Devisen und Binäre Optionen kostenlos nachlesen können. Regeln sowie Strategien für den Handel werden Ihnen einfach erklärt.

internet-42583__180

Wenn Sie sich an einen Aktienratgeber wenden, sollten Sie sich bewusst sein, dass nicht jeder Aktienratgeber alle Ihre Fragen beantwortet. Fast kein Aktienratgeber ist vollständig, da häufig umfangreiche Fragestellungen offen bleiben und nicht beantwortet werden können. Das zeugt von der Unvollständigkeit der Aktienratgeber. Häufig finden Sie E-Books, die sehr knapp gefasst sind und lediglich darauf abzielen, ein Einkommen mit dem elektronischen Buch zu machen. Die meisten E-Books sind nämlich nicht kostenfrei herunterzuladen.

 

light-465350__180

Auf der anderen Seite finden Sie Bücher über Aktien im Netz, die Sie bestellen können. Anfänger erhalten hier einen guten Einblick in den Aktienhandel. Falls Sie jedoch weitere Fragen zu Inhalten haben, lassen sich die Fragen nicht so einfach beantworten. Dementsprechend ist es sinnvoll, wenn Sie sich in Kombination mít einem hochwertigen Aktienratgeber entsprechende Hilfe bei einem Aktien Broker suchen. Die Broker bieten nämlich einen sehr guten Kundensupport an, der Ihnen nicht nur bei der Einführung in den Aktienhandel hilft, sondern zusätzlich weiterführende Fragen beantwortet. Sie sollten sich dementsprechend auf einen Aktien Broker konzentrieren, der bereits aufgrund seines hervorragenden Kundenservice ausgezeichnet wurde. Unterschiedliche Aktien Broker würden hier in Frage kommen. Wichtig ist letztendlich, dass Sie mit Hilfe des Aktienratgebers die Ratschläge befolgen, die Ihnen gegeben werden. Oft lassen sich die Händler nämlich von ihren Instinkten beeinflussen und erhalten häufig negative Ergebnisse beim Handel.

Regeln befolgen

Bevor Sie die Regeln befolgen, die Ihnen an Aktienratgeber ans Herz legt, sollten Sie die Hochwertigkeit des Aktienratgebers untersuchen. Sie können gerne online andere Meinungen von Händlern einholen, um herauszufinden, wie hochwertig die Aussagen des Ratgebers sind. Am besten verlassen Sie sich nicht auf Bankberater, die lediglich auf Provisionen aus sind. Die Personen, die Ihnen mit Ratschlägen zur Seite stehen, warten lediglich auf ihre eigenen Gewinne. Aus diesem Grund haben schon viele Händler einen großen Bogen um diese Art der Aktienratgeber gemacht und versuchen es auf eigene Faust. Interessant sind Direktbanken, die bereits seit den 90er Jahren als Broker tätig sind. Viele Broker haben ihren Sitz in Deutschland und bieten einen hochwertigen Support für die Kunden an. Die deutschen Broker bieten darüber hinaus eine hohe Einlagenabsicherung an, damit Sie als Kunde im Falle einer Insolvenz des Brokers abgesichert sind.

shopping-list-707760__180

Viele Broker bieten Ihnen darüber hinaus wichtige Regeln an, die in einem Booklet zusammengestellt sind. Die Regeln sollten Sie sich am besten ausdrucken und direkt neben sich auf den Arbeitsplatz legen. Sie verinnerlichen die Regeln vom Aktienratgeber, indem Sie diese mehrmals durchlesen. Der Aktienhandel wird auf diesem Weg sicherer und führt darüber hinaus zu mehr Selbstbewusstsein. Zu den Grundregeln, die Sie häufig lesen können, gehören unter anderem folgende Punkte:

  • Verkaufen Sie Ihre Aktien nie an einer Baisse, auch wenn Ihnen Bankberater dazu raten
  • Lassen Sie Ihre Aktien nicht für 5 oder 10 Jahre unbeachtet „arbeiten“
  • Kaufen und Verkaufen Sie Aktien, wenn die Masse entsprechend handelt
  • Analysieren Sie Aktien, bevor Sie diese kaufen
  • Versuchen Sie keinen anderen Händler nachzuahmen
  • Lesen Sie viel und studieren Sie den Markt
  • Spekulieren Sie nicht, sonst verlieren Sie

typewriter-801921__180Die meisten Aktienratgeber raten Ihnen diese und ähnliche Vorgehensweisen, um kein Geld an der Börse zu verlieren.  Sie sollten außerdem sicher sein, dass Sie nur dann Gelder investieren, wenn Sie diese in dem kommenden Jahr nicht für die aufkommende Miete benötigen. Auch andere Investitionen fallen häufig an, die höhere Summen benötigen. Damit Sie nicht in finanzielle Nöte geraten, sollten Sie gut überlegen, wann Sie den Handel beginnen. Die Aktienratgeber raten immer dazu, erst mit einem bestimmten Betrag zu handeln, wenn Sie diesen innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre nicht für andere Investitionen benötigen. Der beste Aktionär ist nicht vom Himmel gefallen, sondern hat sich in die Materie eingelesen und lange austesten müssen, bevor er Erfolg durch die Börse erhalten hat. Mit der entsprechenden Motivation und Ausdauer kann jede Person kleine Erfolge an der Börse für sich sichern.

Brokerempfehlung: Consorsbank

anbieterbox_aktien_Consorsbank

Ein hochwertiger Aktien Broker ist Consorsbank. Vielleicht kennen Sie den Anbieter noch unter dem alten Namen, die der Broker geführt hat. Als Cortal Consors war der Broker bekannt und konnte sehr viele Kunden für sich gewissen. Der Aktien Broker ist bereits sehr erfolgreich und befasst sich nicht nur mit dem Thema Aktienhandel, sondern auch mit Versicherungen, Baufinanzierung sowie Girokonten. Die Consorsbank ist eine Direktbank und bietet Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten in Bezug auf den Aktienhandel an. Mehr als 680 000 Kunden sind mit den Leistungen des Brokers zufrieden und nutzen die Angebote des Anbieters regelmäßig. Mehr als 730 Mitarbeiter arbeiten für die Direktbank, die sich darum kümmern, die Kundenzufriedenheit aufrechtzuerhalten. Zahlreiche Auszeichnungen kann der Broker aufweisen und somit sichern, dass es sich um einen hochwertigen Broker handelt. Professionelle Hilfestellungen erhalten Sie natürlich jederzeit von dem Support. Darüber hinaus ist der Support cortal consors - neues logoausreichend geschult, um Ihnen zur Seite zu stehen. Finanzexperten raten Ihnen immer nur dann zu Investitionen, wenn es sich für Sie lohnt.

 

Sie können sich beim Anbieter ein kostenloses Demokonto anlegen und außerdem ein kostenloses Depot nutzen. Darüber hinaus steht Ihnen der Smartphonehandel zur Verfügung. Sie können an neun nationalen und 24 internationalen Börsen handeln. Zusätzlich steht Ihnen der außerbörsliche Handel mit 22 Partnern offen. Fixkosten für Tagesgeld- und Depotkonten fallen bei dem Broker komplett weg. Gerne können Sie sich direkt bei dem Anbieter anmelden und den Handel beginnen.

 

Konto bei der Consorsbank eröffnen

 

Aktienratgeber führen zu mehr Sicherheit beim Handel was last modified: Dezember 21st, 2015 by SarahM0