XTB Forex Erfahrungen – Broker Testbericht für CFD & Forex Trader

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.11.2018

Broker XTB im Test – XTB Forex Erfahrungen

XTB ist schon seit vielen Jahren erfolgreich als Broker tätig. Das Unternehmen X-Trade Brokers Dom Maklerski S. A. wurde im Jahre 2002 in der polnischen Hauptstadt Warschau gegründet. Dort war es seinerzeit der erste Broker, welcher in Polen den Forex Handel anbot. Seit 2005 ist das Unternehmen durch die PFSA (Polish Commission of Financial Supervision) autorisiert, als Makler aufzutreten. Mittlerweile hat das Unternehmen seine Aktivitäten ausgeweitet und ist nunmehr auch in anderen Ländern Europas tätig. So betreibt XTB zum Beispiel auch eine deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main. Das führt dazu, dass das Unternehmen nun zusätzlich durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und kontrolliert wird. Für den Anleger bedeutet dies ein Mehr an Sicherheit, denn es gilt eine Einlagensicherung in Höhe von 22.000 Euro je Kunde. XTB ist unter vielen Tradern sehr beliebt, da es eine Vielzahl von handelbaren Produkten anbietet.

Die Fakten zu XTB im Überblick:

  • Regulierung durch die deutsche BaFin und die polnische PFSA
  • Guter und vor allem deutschsprachiger Kundensupport
  • Geringe Spreads (bereits ab 0,1 Pips beim Konto Professional)
  • Sehr große Auswahl an handelbaren Produkten (mehr als 3.000)
  • Maximaler Hebel von 1:200
  • Forex Handel über CFDs
  • Es stehen drei Konten zur Auswahl: Basic, Standard und Professional
  • Einzahlungen mittels PayPal und Kreditkarte kostenfrei
  • Großes Angebot an Webinaren und Seminaren, um sich fortzubilden

Weiter zum Broker XTB

Wie schon angesprochen, hebt sich XTB vor allem durch die vielen handelbaren Finanz-Instrumente (mehr als 3.000) von der Konkurrenz ab. Da XTB ursprünglich als Forex-Broker startete, stehen natürlich die entsprechenden Forex-Währungspaare für den Trader zur Verfügung. Der Handel erfolgt dabei über CFDs. Ebenfalls angeboten werden CFDs auf Aktien, ETF, synthetische Aktien, Optionen und Indizes wie zum Beispiel dem DAX oder dem amerikanischen S&P 500. Auch schneidet XTB regelmäßig beim Thema Kundensupport gut ab. Fragen werden gerne und umfassend beantwortet. Wer schon einmal Schwierigkeiten mit seiner Handelsplattform hatte, wird zu schätzen wissen, wenn an der Hotline ein freundlicher und vor allem kompetenter Mitarbeiter sitzt, der sich genügend Zeit nimmt. XTB bietet seinen Kunden drei Kontomodelle an: Basic, Standard und Professional. Je nach gewähltem Konto stehen dem Trader dann bis zu zwei unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung. Wie die meisten anderen Broker bietet dabei auch XTB den unter vielen Händlern sehr beliebten MetaTrader 4 (MT4) an. Dieser steht zudem als mobile Version zur Verfügung, so dass man auch von unterwegs mittels Smartphones traden kann. Da man ja als Händler nicht den ganzen Tag vor den Monitoren verbringen kann, ist es sehr angenehm, seine Trades auf diese Weise überwachen zu können.

Das Handelsangebot bei XTB

Wie schon angesprochen, zeichnet sich der Broker XTB vor allem durch sein sehr großes Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten aus (über 3.000). Für viele Trader ist dies gar nicht erforderlich, da sie sich lieber auf wenige Märte spezialisieren. Es gibt aber auch sehr profitable Handelsstrategien, bei denen es darauf ankommt, möglichst viele Märkte parallel handeln zu können. Auch für diese Trader ist XTB daher eine gute Wahl.

Aufgrund des momentanen Hypes um digitale Währungen verwundert es nicht, dass man auch beim Broker XTB Kryptowährungen handeln kann. Dies erfolgt genauso einfach und unkompliziert wie der Handel mit sonstigen Finanzinstrumenten. Im Moment werden die folgenden Kryptowährungen für den Handel angeboten: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XPR), DASH (DASH) und Litecoin (LTC). Es ist davon auszugehen, dass dieses Angebot in Zukunft noch um weitere digitale Währungen erweitert werden wird.

Sowohl für den Forex- als auch für den CFD Handel gilt übrigens, dass es keine Nachschusspflicht gibt. Das Risiko des Traders ist daher auf sein eingezahltes Kapital beschränkt.

Handelsplattformen

Mehrere Handelsplattformen zur Auswahl

Da die Handelsplattform zwischen dem Trader und der Börse steht, kommt ihr eine besonders wichtige Rolle zu. Sie sollte daher gut funktionieren und übersichtlich aufgebaut sein. Auch in hektischen Situation sollte der Trader immer schnell die benötigen Buttons finden. Selbstverständlich sollte sie auch sicher sein, denn immerhin geht es ja beim Traden um (viel) Geld.

Zum einen bietet XTB den unter vielen Tradern sehr beliebten MetaTrader 4 an (MT4). Der MetaTrader 4 wurde bereits 2005 von der Firma Metaquotes entwickelt. Im Laufe der Jahre hat sich der MT4 zu der am meist verbreiteten Handelsplattform entwickelt. Dies hat mehrere Gründe: Zum einen spielt sicherlich der Preis eine Rolle: Er wird kostenlos angeboten. Es ist daher nicht erforderlich, teils mehrere hunderte von Euro im Monat alleine für seine Tradingplattform auszugeben. Dieses eingesparte Geld kann daher besser zum Trading investiert werden. Zudem ist die Software auf vielen Plattformen lauffähig, so dass nicht unbedingt ein Windows PC zum Betrieb nötig ist. Des Weiteren verfügt der MetaTrader 4 über viele interessante Features. Eines der bekanntesten sind die sogenannten Expert Advisors (EAs). Mithilfe dieser kleinen Erweiterungen, welche man auch selbst erstellen kann, ist eine Automatisierung des Handelns möglich. Dies ist sehr praktisch, wenn man nicht die Zeit hat, den ganzen Tag vor den Trading-Bildschirmen zu verbringen.

Ein weiteres Feature des MetaTrader 4 ist seine individualisierbare Benutzeroberfläche. Durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten ist es ein Leichtes, die Handelsplattform seinen individuellen Bedürfnissen und auch seinem persönlichen Geschmack anzupassen. XTB hat dabei die Standard Funktionen des MetaTraders 4 verbessert: Dazu zählen eine schnelle Orderausführung, die Zur Verfügung Stellung von vielen Handelsinstrumenten, ein automatisierter Handel und keine Requotes bei Standard Ausführungen.

Neben dem MetaTrader 4 bietet der Broker XTB noch eine weitere Plattform für das Trading an: Die xStation 5. Bereits in vielen XTB Testberichten wurde die Plattform vor allem für ihre hohe Benutzerfreundlichkeit ausgezeichnet. Mithilfe der Market Watch können Instrumente übersichtlich sortiert werden. Auch die Orderausführung erfolgt in der Regel der schnell. Im Test zeigt sich zudem, dass bei der xStation 5 Orderausführungen mit nur einem Klick möglich sind. Daneben können Stop Losses und Take Profits während der Order-Platzierung gesetzt werden. Zudem stehen ein Trading Rechner, ein Kalender sowie Nachrichten (Video und Text News) zur Verfügung. Ebenfalls hat sich der Traders Talk als hilfreich beim Handeln erwiesen. Auch für die technische Analyse ist die xStation 5 sehr gut geeignet. Es finden sich die bekannten Charting Tools, welche sich sehr komfortable benutzen lassen. Auch hier lässt sich das Benutzerinterface nach den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen anpassen.

Ob man daher den MetaTrader 4 oder die xStation 5 verwendet, ist Geschmackssache. Es ist sehr zu empfehlen, beide Plattformen für eine gewisse Zeit auszuprobieren. Dabei sollte der Testzeitraum nicht zu kurz gewählt werden, da man sich ansonsten kein detailliertes Bild von der jeweiligen Handelsplattform machen kann (im XTB Test zeigte sich, dass ein Zeitraum von ein bis zwei Wochen ausreichend sein sollte). Es ist daher besser, sich lieber am Anfang mehr Zeit bei der Auswahl zu lassen, als dann später immer mit einer für einen selbst suboptimalen Plattform zu arbeiten.

Von unterwegs aus handeln bei XTB

Da der MetaTrader 4 bei XTB auch über den Internet Browser ausgeführt werden kann, kann man als Trader daher über (fast) jedes internetfähige Gerät auf die Handelsplattform zugreifen. Dies ist vor allem sehr hilfreich, wenn man (noch) nicht Vollzeit als Trader arbeiten kann und noch einer anderen Tätigkeit nachgehen muss. Auch dann kann man daher von unterwegs handeln und auf seine Trades zugreifen. Es ist löblich, dass XTB verschiedene Apps für Android und Apple Geräte zur Verfügung steht. Dies geht sogar so weit, dass es eine App für die Apple iWatch gibt. Allerdings handelt es sich dabei wohl eher um einen netten Marketing Gag, denn ernsthaft handeln kann man von so einem kleinen Display aus wohl eher nicht. Es spricht aber jedenfalls für den Broker XTB, dass er sich neuen Entwicklungen nicht verschließt – ganz im Gegenteil.

Weiter zum Broker XTB

Kontomodelle und Demokonto

Wie bereits angesprochen, bietet der Broker XTB drei verschiedene Kontomodelle an: Basic, Standard und Professional. Je nach gewähltem Konto unterscheiden sich die Spreads und Gebühren. Unter einem Spread versteht man dabei den Aufschlag des Brokers, welcher dieser auf den eigentlichen Kurs erhebt (auf diese Weise verdient der Broker sein Geld).

Beim Besic Konto sind die Spreads immer gleich (fix) und betragen 2,0 Pips. Ein Pip (point in percentage) ist beim Forex Handel die kleinste handelbare Einheit (dies entspricht der vierten Nachkommastelle). Bei Aktien und Aktienindices spricht man dagegen von Punkten. Bei allen übrigen Finanzinstrumenten werden Kursänderungen in sogenannten Ticks angegeben. An Kommissionen (Gebühren) fallen beim Basic Konto 0,08 % für Aktien CFD Käufe und Verkäufe an.

Beim Standard Konto sind dagegen die Spreads variable, betragen jedoch mindestens 0,9 Pips. Im Vergleich mit anderen Forex Brokern ist dies als günstig anzusehen. Der Vorteil eines variablen Spreads ist, dass er in der Regel günstiger ist als die 2,0 Pips des Basic Kontos. Dies gilt aber zum Beispiel nicht vor der Bekanntgabe wichtiger Wirtschaftsdaten: Hier kann der Markt sehr volatil sein und auch der Spread wird sich erfahrungsgemäß erhöhen (auch über 2,0 Pips hinaus). Gleich wie beim Basic Konto sind beim Standard Konto jedoch die Kommissionen für Aktien: Sie betragen 0,08 %.

Schließlich gibt es noch das Professional Konto. Wie der Name schon vermuten lässt, ist dies weniger für Einsteiger geeignet, als für erfahrene Trader, welche viele Trades ausführen. Hier beträgt der minimale Spread nur 0,1 Pips. Dafür fallen aber zusätzlich für jede Eröffnung oder Schließung einer Position Kommissionen an: Jeweils 3,50 Euro. Dies gilt sowohl für Währungen, Rohstoffe, als auch für Indices wie den DAX oder Dow Jones Index. Aber nicht nur in Bezug auf die Ordergebühren unterscheidet sich das Professional Konto laut dem XTB Erfahrungsbericht von den beiden anderen Konten: Sowohl beim Basic, als auch beim Standard Konto tritt der Broker als sogenannter Market Maker auf. Das bedeutet, dass er die jeweiligen Kurse stellt. Dies kann dazu führen, dass diese Kurse geringfügig von den realen Kursen abweichen. Beim Professional Konto dagegen werden die Orders einfach an einen Liquiditäts-Pool weitergeleitet, so dass man die aktuellen Kurse nach Angebot und Nachfrage erhält. Dies ist als Vorteil des Professional Kontos anzusehen. Wobei oftmals zu lesen ist, dass auch bei den beiden anderen Konten die Kurse in Ordnung sind.

Wie viele andere Anbieter auch bietet der Broker XTB die Möglichkeit an, ein kostenloses Demokonto zu erstellen.

Risikoarmer Handel bei XTB Dank Demokonto

Wie gesagt, bietet auch XTB die Möglichkeit an, zunächst nur ein Demokonto zu eröffnen. In vielen XTB Erfahrungsberichten wird immer wieder betont, wie wichtig es ist, den zukünftigen Broker vorab mittels eines Demokontos ausgiebig auf Herz und Nieren zu testen. Dabei können dann vor allem auch die angebotenen Handelsplattformen ausprobiert werden.

In wenigen Schritten ein Konto bei XTB eröffnen

Vor allem für Einsteiger dürfte interessant sein, dass keine Mindestanlage für die Kontoeröffnung erforderlich ist. Auch fallen weder für die Kontoeröffnung, noch für die Kontoschließung Gebühren an. Das Geld der deutschen Kunden wird übrigens von der Commerzbank verwaltet. Man muss sich daher keine Sorgen darum machen, dass sein Geld irgendwo außerhalb des Landes deponiert wird.

Weiter zum Broker XTB

Ein- und Auszahlungen bei XTB

Einzahlungen können bei XTB kostenfrei via PayPal oder Kreditkarte vorgenommen werden. Bei Auszahlungen unter 200 Euro kann eine Gebühr anfallen. Insgesamt gestalten sich sowohl die Ein- als auch Auszahlungen als unkompliziert und erfolgen zügig. Auch in dieser Disziplin gibt sich der Broker daher keine Blöße.

Schulungsangebote

Im XTB Test zeigte sich, dass der Broker eine ganze Reihe von Schulungsangeboten für seine Kunden bereitstellt. Neben zahlreichen Webinaren zählen dazu auch herkömmliche Seminare. Gerade Einsteiger sollten von diesem Angebot auch Gebrauch machen. Zudem ist es immer empfehlenswert, auch einschlägige Börsenliteratur zu lesen, um sich mit der Materie vertraut zu machen. Dieses Wissen kann dann in Webinaren durch praktische Anwendungen vertieft werden.

Ausgezeichneter Kundenservice

Wie schon mehrfach angesprochen, glänzt der Broker XTB vor allem auch durch seinen kompetenten und freundlichen Kundenservice. Hier könnten sich einige Mitbewerber gerne ein Beispiel nehmen. Insbesondere für deutsche Kunden ist es dabei sehr löblich, dass der Kundensupport auch auf Deutsch angeboten wird. Die Supportanfragen werden dabei in der Regel schnell beantwortet, so dass es auch unter diesem Gesichtspunkt nichts zu beanstanden gibt.

Exkurs: Kein fester Bonus bei XTB

Es ist zu beachten, dass XTB keinen Bonus auf die erste Einzahlung des Kunden anbietet. Da es sich bei XTB jedoch um einen sehr seriösen Broker handelt, ist dies auch nicht weiter verwunderlich.

Regulierung und Einlagensicherung

Für viele sicherheitsbewusste Anlieger stellt naturgemäß auch das Thema Regulierung und Einlagensicherung ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Brokers dar. Für den Broker XTB spricht hier insbesondere, dass er seinen Hauptsitz in einem Land der Europäischen Union, nämlich in Polen (Warschau) hat. Dies führt dazu, dass die polnische Einlagensicherung greift: Diese hat eine Höhe von 22.000 Euro je Kunde. Zudem wird der Broker XTB durch die polnische Finanzaufsicht kontrolliert. Ebenfalls betreibt das Unternehmen eine Zweigniederlassung in Deutschland, in Frankfurt am Main, so dass XTB auch von der deutschen Finanzaufsicht (BaFin) reguliert wird.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben sollte man nicht auf unseriöse Broker hereinfallen, welche damit werben, ihren Firmensitz auf irgendeiner sonnigen Insel zu haben. Teilweise wird damit geworben, dass die erste Einzahlung gleich einmal verdoppelt wird und es ja ein Vorteil wäre, wenn das Unternehmen nicht durch eine Finanzaufsicht kontrolliert würde. Bei solchen Anbietern sollten natürlich sofort alle Alarmglocken angehen. Immerhin handelt es sich beim Trading nicht um ein Casino, sondern um einen ernsthaften Beruf. Dazu zählt auch, dass man mit einem seriösen Broker, wie es zum Beispiel auch XTB ist, zusammenarbeitet.

Auszeichnungen

Insgesamt handelt es sich bei XTB um einen der beliebtesten Forex bzw. CFD Broker. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Broker auch immer wieder in Fachzeitschriften empfohlen wird. XTB ist es dabei gelungen, den Leserpreis der Börse am Sonntag gleich dreimal hintereinander zu gewinne. Das zeigt, dass es sich beim Angebot bzw. Service von XTB nicht um eine Eintagsfliege handelt, sondern dass hinter der Firma ein gut funktionierendes Geschäftskonzept steckt. Dies wird auch dadurch belegt, dass der Broker XTB schon seit dem Jahre 2002 erfolgreich tätig ist.

Fazit zu den Erfahrungen mit XTB

Der XTB Testbericht hat gezeigt, dass der Broker seine Hausaufgaben in sehr vielen Bereichen sehr gut gemacht hat. Dies beginnt schon bei der sehr übersichtlich gestalteten Website, auf der man schnell die benötigen Informationen findet. Es ist schön, dass sowohl die Website, als auch die Handelsplattformen auf Deutsch verfügbar sind. Gleiches gilt für den deutschen Support: die Mitarbeiter sind laut vielen XTB Erfahrungsberichten kompetent und freundlich. Beim Test gut gefallen haben auch die beiden Tradingplattformen. Sowohl mit dem beliebten MetaTrader 4, als auch mit der hauseigenen xStation 5 lässt sich gut arbeiten. Der Vorteil des MetaTraders 4 ist es, dass er schon vielen Tradern bekannt ist und man sich daher in der Regel nicht neu einarbeiten muss.

Allerdings werden auch Einsteiger wenig Probleme haben, sich mit der Software zurecht zu finden. Ein nützlicher Aspekt des Meta Traders 4 sind auch die Expert Advisors, welche einen automatisierten Handel ermöglichen. Bei der xStation 5 ist insbesondere die praktische Orderausführung mittels nur einem Klick und der integrierte Wirtschaftskalender erwähnenswert. Für jeden Trader ein wichtiges Thema sind selbstverständlich auch die Order Gebühren. Diese bewegen sich nach dem XTB Test auf marktüblichen Niveau. Es ist lobenswert, dass XTB drei Kontotypen anbietet, so dass jeder Trader das für sich passende Konto bzw. die von ihm präferierten Ordergebühren auswählen kann. Insgesamt ist der Broker XTB daher sehr empfehlenswert. Wer sich selbst von den Qualitäten des Anbieters überzeugen möchte, kann ein kostenloses Demokonto eröffnen.

Weiter zum Broker XTB

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf  Twitter!

XTB Forex Erfahrungen – Broker Testbericht für CFD & Forex Trader was last modified: Dezember 4th, 2018 by ChrisHabeck01