Unsere XTB Kryptowährung Erfahrungen: 10 von 10 Punkten

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.11.2018

XTB ist ein in 15 Ländern vertretender CFD- und Forex-Broker mit Wurzeln in Polen. Das Unternehmen ist bereits seit 2002 am Markt und bietet natürlich auch das Trading auf Kryptowährungen an. Derzeit stehen fünf unterschiedliche Digitalwährungen bei XTB zum Trading über CFDs bereit.

XTB bietet drei unterschiedliche Kontomodelle und ein kostenfreies Demokonto an. Die Bildungsmaterialien sind für einen ersten Überblick gut geeignet. Interessant viel Vieltrader ist das Cashback-Programm. Trader, die einen Neukunden werben, werden dafür mit bis zu 600 Euro belohnt.

XTB: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 0 EUR
Max Hebel: 1:200
Spread EUR/USD: ab 1 Pip
Handelsgüter: Über 50 Währungspaare plus CFDs auf Rohstoffe, Aktien und Indizes
Bonus: Cashback und Kundenwerbungs-Prämie
Demokonto: Ja, zeitlich begrenzt auf 30 Tage, 10.000 EUR virtuelles Kapital
Plattformen: MetaTrader 4, xStation, XTB App (iPhone, Android)
Zur Webseite: http://www.xtb.de

XTB mit einigen Kryptowährungen

XTB legt einen Fokus auf Kryptowährungen und bietet derzeit fünf unterschiedliche Digitalwährungen zum Trading an. Es handelt sich dabei um die folgenden Kryptowährungen:

  • Bitcoin: Spread mindestens 4 Punkte
  • Ethereum: Spread 3.7 Punkte
  • Ripple: Spread 0,0025 Punkte
  • Litecoin: Spread 0,65 Punkte
  • Dash: Spread 3,7 Punkte

Alle Kryptowährungen lassen sich dabei derzeit ausschließlich gegen den US-Dollar handeln. Trader erwerben dabei, wie bei den meisten Brokern üblich, nicht die Kryptowährung direkt, sondern handelt sie über CFDs. Dieses Vorgehen ist natürlich deutlich komfortabler für Trader, da sie nicht für jede Kryptowährung ein E-Wallet benötigen. Auf der anderen Seite führt dies jedoch auch dazu, dass sie die Vorteile der Digitalwährungen nur eingeschränkt nutzen können. Anonymität, Dezentralität und andere Vorteile entfallen. Sie können die so erworbenen Bitcoins zudem auch nicht als Zahlungsmöglichkeit nutzen. Auch das langfristige Investment ist über Finanzderivaten aufgrund der zusätzlichen Kosten wie Swaps nicht sinnvoll. Für kurzfristig orientierte Trader, die vor allem von Kurssteigerungen profitieren möchten, handelt es sich jedoch um eine deutlich leichterer Variante, die zudem durch die Hebelwirkung das Trading noch attraktiver wird. Bei XTB sind im Rahmen der Kryptowährungen Hebel bis 1:10 möglich. Damit erlaubt XTB im Vergleich mit anderen Forex-Brokern im Rahmen von Digitalwährungen nicht all zu viel Risiko, allerdings sollte dieser Hebel für die meisten Zwecke völlig ausreichend sein.

XTB bietet Kunden fünf unterschiedliche Kryptowährungen zum Trading über CFDs an. Der Broker bietet faire Spreads und einen Hebel von bis zu 1:10. Die Auswahl reicht für die meisten Zwecke vollkommen aus. Trader sollten allerdings beachten, dass sie nicht die Digitalwährungen direkt handeln, sondern nur ein Derivat. Dementsprechend können sie nur von Kursveränderungen profitieren, nicht jedoch von den anderen Vorteilen von Kryptowährungen.

XTB Website

Kostenloses Demokonto mit virtuellen 10.000 USD

Wer risikofreie und aussagekräftige XTB Erfahrungen mit dem Trading von Kryptowährungen sammeln möchte, kann dazu das Demo-Konto des Brokers nutzen. Es kann 30 Tage lang getestet werden und ermöglicht so, das Angebot des Brokers sehr gut kennenzulernen. Das Demokonto von XTB wird mit 10.000 Euro aufgeladen und ist somit ausreichend kapitalisiert, um zahlreiche Trades zu tätigen und sogar Strategien zu testen. Trader erhalten schon hier einen persönlichen Ansprechpartner und eine möglichst realistische Handelsumgebung.

Um ein Demokonto nutzen zu können, ist allerdings leider nicht nur die Angabe einer E-Mail-Adresse notwendig, wie der erste Teil des Registrierungsformular suggeriert, sondern darüber auch Vor- und Nachname sowie die Mobilfunknummer. Der Broker ermöglicht es zudem bereits im Demokonto das Kontomodell zu testen, dass der Trader später auch nutzen möchte und auch die Handelsplattform zu wählen. Trader können sich hier zwischen xStation und dem MetaTrader 4 entscheiden. Das bedeutet allerdings leider auch, dass Trader im Demokonto nicht beide Handelsplattformen testen können, um so genügend Erfahrungen zu sammeln, um sich für die Trading-Software zu entscheiden, die für sie besser geeignet ist. Direkt nach Abschluss der Registrierung können Trader dann auf das Demokonto zugreifen und die ersten Trades tätigen.

XTB bietet ein kostenfreies Demokonto an, dass Neukunden 30 Tage lang nutzen können. Auch die Kapitalisierung mit 10.000 Euro Spielgeld ist ausreichend, um aussagekräftige Erfahrungen mit XTB und dem Trading von Kryptowährungen zu sammeln. Der Broker bietet im Rahmen des Demokontos sowohl unterschiedliche Trading-Software als auch Konto-Modelle zum Test an.

Kontomodelle bei XTB unter der Lupe

XTB bietet aktuell drei unterschiedliche Kontomodelle: Basis, Plus und VIP. Offiziell begründet der Broker dies damit, dass die verschiedenen Trader unterschiedliche Service-Bedürfnisse hätten, tatsächlich belohnt der Broker damit allerdings eher Trader, die viel Geld einzahlen und auch viel handeln. Das Unternehmen nennt die unterschiedlichen Account-Modelle dennoch „Service-Level“. Die Anforderungen der einzelnen Kontomodelle sehen folgendermaßen aus:

  • Basis: Keine Mindestanforderung
  • Plus: 5 Lots Handelsvolumen und 3.000 Euro Mindestanlage
  • VIP: 200 Lots Handelsvolumen und 25.000 Euro Mindestanlage

Kunden erhalten je nach Kontomodell unterschiedliche Service-Leistungen. Alle können die Ausbildungsmaterialien nutzen. Plus- und VIP-Kunden können Premium-Nachrichten und –Kommentare erhalten, E-Mail-Benachrichtigungen nutzen und werden zu verschiedenen Events priorisiert eingeladen. VIP-Kunden erhalten zudem auf Anfrage Marktanalysen und Eins-zu-eins-Schulungen, Direktkontakt zu einem Marktanalysten, individuelle Cashbacks und Zinsen auf das Handelsguthaben.

Wenn ein Kunde die Anforderungen für das nächste „Service-Level“ erfüllt, gelten die neuen Bedingungen für 3 Monate im PLUS-Level und für 6 Monate im VIP-Level.

Darüber hinaus bietet der Broker natürlich auch noch seinen Demo-Account an, in dem Kunden übrigens auch die verschiedenen Service-Level auswählen können, um den Service möglichst unter den späteren Bedingungen zu testen. Im Demo-Konto können Trader allerdings nur mit Spielgeld handeln, während in allen anderen Accounts Echtgeld zum Einsatz kommt.

XTB bietet drei unterschiedliche Kontomodelle mit unterschiedlichem Serviceumfang an. Trader können unter anderem von persönlichen Ansprechpartnern und Marktbeobachtungen profitieren. Die Anforderungen sind leider gerade für das VIP-Level recht hoch und die dortige Mindestanlage überschreitet die polnische Einlagensicherung.

Gutes Angebot an Schulungsmaterialien

Einsteiger erhalten bei XTB viele Möglichkeiten, ihr Wissen zu erweitern. Der Broker bietet dazu die „Trading Academy“ an, die nach den vier Bereichen „Anfänger“, „Fortgeschritten“, „Experte“ und „Premium“ aufgeteilt ist. Allerdings ist der Bereich für Experten derzeit nur in Planung und noch nicht verfügbar. Die Ergänzung wäre allerdings durchaus sinnvoll, da der Bereich für „Fortgeschrittene“ nur wenig in die Tiefe geht.

Insgesamt bietet XTB allerdings dennoch im Bildungsbereich durchaus mehr, als die meisten anderen Broker. In jeder Kategorie gibt es fast 30 Einheiten, was im Vergleich sehr gut ist. Es handelt sich bei dem Angebot allerdings letztlich nur um schriftliche Erklärungen mit jeweils ungefähr 10 Minuten Lesedauer. Aufgrund dessen gehen die meisten Lektionen natürlich nicht genug in die Tiefe. Gerade im Einsteiger-Bereiche drehen sich viele Themen zudem um die Bedingung von MetaTrader 4 und xStation 5.

Das Angebot soll zudem durch Live-Webinare ergänzt werden. Aktuell bietet XTB in diesem Bereich jedoch keine neuen Termine und auch keine aufgezeichneten Webinare. Das Angebot wird zwar immer noch beworben, ist allerdings inzwischen schon recht lange nicht mehr aktiv. Auch die Aufzeichnungen sind nicht auffindbar. Das ist etwas bedauerlich, weil es sich um ein Angebot handeln würde, das Tradern üblicherweise sehr entgegenkommt, die schon etwas mehr Erfahrung haben und sich in der Tiefe weiterbilden möchten.

XTB bietet für Einsteiger eine gute Einführung in die wichtigsten Themen des Tradings an. Darüber hinaus ist das Bildungsangebot allerdings klein. Es gibt keine Webinare und kaum Bildungsmaterial, dass sich tatsächlich für Fortgeschrittene eignen würde.

Service bei XTB

XTB verfügt über einen Sitz in Frankfurt am Main. Dies ist allerdings nur eine der 11 Niederlassungen, die der Broker weltweit betreibt. Der Broker ist auch in Tschechien, Ungarn, Italien, Türkei, Polen, Großbritannien, Portugal, Chile, Belize, Slowakei, Rumänien, Frankreich und Spanien vertreten. Das Unternehmen bietet allerdings keine Möglichkeit, als Interessent die Niederlassung direkt zu besuchen und sich dort ohne Termin beraten zu lassen. Es handelt sich zudem vor allem um den Finanzdienstleister Dom Maklerski S.a. German Branch.

Es stehen allerdings gleich vier Telefonnummern für deutsche Kunden zur Verfügung, die über eine deutsche Vorwahl verfügen und die nach unterschiedlichen Belangen geordnet sind. So erhalten sowohl Interessenten direkt den richtigen Ansprechpartnern als auch Bestandskunden, die den Kundenservice erreichen möchten oder sich für Schulungen interessieren. Zudem ist der Broker natürlich auch per E-Mail erreichbar und ein Live Chat wird ebenfalls angeboten.

Falls Trader sich selbst informieren möchten, bevor sie den Support kontaktieren, können sie dies über die recht umfangreiche FAQ-Sektion tun. Teilweise verlinkt der Broker hier weitere Hilfe-Unterseiten, sodass sich die meisten Fragen hier mit etwas Geduld selbstständig klären lassen. Der Broker überzeugt zudem auch sprachlich und bietet die Informationen in einem guten und unmissverständlichem Deutsch, was für international agierende CFD-Broker leider keine Selbstverständlichkeit ist.

XTB bietet darüber hinaus im Rahmen der unterschiedlichen Kontomodelle teilweise noch deutlich mehr Service. Wer sich für das VIP-Konto entscheidet, kann beispielsweise von Eins-zu-eins-Schulungen profitieren oder direkten Kontakt zu Marktanalysten von XTB aufnehmen.

XTB ist sowohl telefonisch als auch über Live Chat und E-Mail hervorragend erreichbar und zeichnet sich durch einen guten Service aus. Auch die Informationen auf der Webseite lassen kaum Wünsche offen.

Boni bei XTB: Cash-Back und Werbeprämie

XTB bietet eine Cash-Back-Programm an. Trader erhalten also einen Teil des Geldes zurück, das sie an XTB beim Handel zahlen. Leider sind die Bedingungen hier relativ undurchsichtig. Trader müssen per E-Mail ihr Interesse bekunden, am Bonusprogramm teilzunehmen und werden dann ausgewählt oder abgelehnt. Infrage kommen nur Trader mit Standard- oder Pro-Account. Wie hoch die Mindestanforderungen sind, um vom Cashback-Programm profitieren zu können, wird jeweils für den jeweiligen Kalendermonat angegeben. Es handelt sich also nicht um ein leicht kalkulierbares Bonusprogramm, das Kunden in ihre Berechnungen einplanen sollte.

Darüber hinaus bietet er Broker derzeit auch die Möglichkeit, durch die Werbung von Neukunden bis zu 800 Euro zu erhalten. Trader müssen hierfür über die Webseite einen Link an die Freunde schicken, die der Kunde werben möchte. Auf diesen Link müssen die Freunde klicken. Melden sie sich an und zahlen Echtgeld ein, sind die wichtigsten Bedingungen für die Prämie erfüllt. Nun müssen die Neukunden allerdings auch noch traden. Der Bonus ist nämlich vom Gesamtvolumen der gehandelten Lots abhängig:

  • bis 49.99 Lots: 100 Euro
  • bis 149.99 Lots: 200 Euro
  • bis 249.99 Lots: 400 Euro
  • mehr als 300 Lots: 800 Euro

Der Neukunde muss das Handelsvolumen zudem innerhalb von drei Monaten nach Kontoaktivierung erreichen. Erreicht er die Mindestanforderung nicht, erhält weder Werber noch Geworbener eine Prämie. Gelingt ihm hingegen eine der Prämien zu ertraden, erhalten beide den entsprechenden Betrag gutgeschrieben.

Trader mit Interesse an Kryptowährungen sollten darauf achten, dass das Umsatzvolumen anders berechnet wird. Das Umsatzvolumen auf DSHUSD und ETHUSD wird durch 10 geteilt, das davon LTCUSD durch 100 und das von CPRUSD durch 10.000.

So groß der Bonus im Erfolgsfall auch sein kann, ist es etwas bedauerlich, dass Kunden nicht ebenfalls belohnt werden, wenn sie Gelegenheitstrader anwerben oder der Trader schlicht nicht so viel Kapital einsetzen kann, auch wenn natürlich klar ist, dass der Broker bei anderen Kunden deutlich mehr verdienen kann.

Kunden können bei XTB zwar keinen Willkommensbonus erhalten, der Broker punktet jedoch mit einem Cashback-Programm für Vieltrader und belohnt auch die Kundenwerbung. Auch der Geworbene kann von einem Bonus profitieren, der bis zu 800 Euro betragen kann.

Seriosität von XTB

XTB ist ein international agierender Broker, der in 15 Ländern weltweit tätig ist. Hauptsächlich ist der Broker allerdings in Europa aktiv. Das Unternehmen wurde bereits 2002 unter dem Namen X-Trade gegründet. Zuerst war der Broker vor allem in Polen tätig und Warschau ist auch heute noch Sitz der Firmenzentrale. Seit 2008 besitzt der Broker auch mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten.

Wirklich ärgerlich ist allerdings, dass das Unternehmen keine eindeutigen und leicht verständliche Angaben macht, wer genau welchen Geschäftsbereich reguliert. Für die Deutsche Niederlassung gilt, dass die Xtrade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch in manchen Bereichen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unterliegt, in anderen Bereich jedoch der polnischen Finanzaufsichtsbehörde (Komisja Nadzoru Finansowego). Welche Bereich dies jedoch genau sind, kommuniziert der Broker nicht eindeutig. Trader müssen deswegen eher davon ausgehen, dass nur wenige Teilbereich unter die BaFin-Aufsicht fallen und sonst vor allem die Regeln und Auflagen der Polen gelten. Zudem gibt der Broker keine Lizenznummer an, unter der Trader die Lizenznummer nachvollziehen könnte. Wer auf der Webseite der BaFin recherchiert entdeckt jedoch die ID 121520, die der deutschen Niederlassung zugeordnet ist und als Zweigniederlassung gem. § 53b KWG zugelassen ist. Die Lizenz gilt passenderweise auch seit 2008 und erlaubt dem Broker die üblichen Wertpapierdienstleistungen, die für CFDs und Co. notwendig sind. Hier ist also alles in bester Ordnung. Zudem hat sich der Broker in der Vergangenheit nach Ansicht der Regulierungsbehörden immer regelkonform verhalten. Es gibt keine Strafen oder Verwarnungen gegen das Unternehmen, die in der Vergangenheit bekannt geworden wären.

XTB wird von unterschiedlichen Finanzaufsichten reguliert, in Deutschland ist die BaFin für die Zweitniederlassung zuständig. Das Unternehmen muss sich allerdings vor allem nach den Vorschriften der polnischen Finanzaufsichtsbehörde richten. An der Seriosität des seit 2002 bestehenden Unternehmens sind keine Zweifel öffentlich geworden.

Sicherheit bei XTB

Für Kunden ist es natürlich von besonderer Bedeutung, wie sicher das eigene Kapital bei einem Broker ist. XTB ergreift dazu verschiedene Maßnahmen, die allerdings nicht alle den Standard in Deutschland erreichen.

Natürlich werden die Kundengelder bei XTB segregiert aufbewahrt, also vom Firmenvermögen getrennt. Die Kundengelder lagen bei der Commerzbank AG. Die Trennung der Gelder soll ermöglichen, dass bei einer Insolvenz der XTB die Kundengelder nicht in die Insolvenzmasse einfließen und somit von Gläubigern beansprucht werden können. Außerdem ist XTB Mitglied im polnischen Einlagensicherungsfonds. Darüber werden aktuell Kundeinlagen bis zu 3.000 Euro zu 100 % und darüber hinausgehende Beträgt bis zu 22.000 Euro zu 90 % abgesichert. Damit ist die Einlagensicherung etwas besser als die Zyperns, mit der Einlagensicherung in Deutschland, über die bis zu 100.000 Euro abgedeckt werden, kann das Nachbarland jedoch nicht mithalten. Ob die Einlagensicherung ausreicht, ist dementsprechend auch eine Frage der Höhe der Einlagen, die der Trader überhaupt aufbringen kann und möchte. Es ist allerdings natürlich durchaus ärgerlich, dass die Einlagehöhe, die für das VIP-Konto notwendig ist, nicht vollständig abgedeckt ist.

Zudem sichert XTB die Gelder der Kunden auch technisch sehr gut ab. Alle Transaktionen werden mit aktuellem SSL-Standard verschlüsselt und können so nicht nicht Dritten abgefangen werden. Zudem legt der Broker auch Wert auf den Datenschutz.

XTB nutzt die polnische Einlagensicherung, die Kundengelder nur bis 22.000 Euro in Höhe von 90 % absichert. Damit sind nicht die Sicherheitsstandards deutscher Banken erfüllt, bei denen 100.000 Euro Pflicht sind. Für die meisten Trader wird der Betrag jedoch völlig ausreichen.

Bewertung unserer XTB Erfahrungen

XTB lässt kaum Wünsche offen. Fünf unterschiedliche Kryptowährungen reichen für die meisten Trader vollkommen aus und der Broker bietet mit der xStation sowie dem MetaTrader 4 eine professionelle Handelsumgebung und faire Spreads. Auch das Demokonto hilft dabei, bei XTB Kryptowährungen erfolgreich zu traden, auch wenn das Bildungsmaterialangebot noch ausbaubar ist. Ein Manko ist auch die Höhe der Einlagensicherung, allerdings ist diese für den durchschnittlichen Trader durchaus ausreichend.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Unsere XTB Kryptowährung Erfahrungen: 10 von 10 Punkten was last modified: Dezember 4th, 2018 by ChrisHabeck01