Tether Wallet: Nur das beste Tether USDT Wallet für Speicherung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.03.2020


Wer im Wallet Tether verwalten möchte, hat die Qual der Wahl, denn es gibt verschiedene Wallet-Arten. Das Tether Hardware Wallet und Paper Wallet werden beispielsweise zur kalten Speicherung gezählt und bieten maximalen Schutz. Noch mehr Auswahl beim Tether Wallet gibt es auch mit der heißen Speicherung, den online Wallets. Sie sind als mobile, Desktop oder browserbasierte Variante verfügbar. Welches Tether USDT Wallet die bessere Wahl ist und wie die User Tether optimal für ihre Gewinngenerierung nutzen, haben wir getestet.

  • Tether Wallet gibt es als kalte und heiße Speicherung
  • Hardware Wallet bietet maximale Sicherheit und Nutzungskomfort
  • Tether kann auch mit den Faucets kostenfrei verdient werden
  • Broker bieten interessante Krypto-Finanzinstrumente, auch ohne Wallet-Erfordernis

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Tether Wallet: den StableCoin optimal verwalten

Mit dem Tether Wallet wird der gleichnamige StableCoin bestenfalls sicher verwaltet. Aber warum ist es überhaupt so wichtig, im Wallet Tether sicher aufzubewahren bzw. welche Hürden gibt es dabei zu nehmen, welche Gefahren lauern vielleicht? Wir haben uns angeschaut, welche verschiedenen Arten der Krypto-Wallets es gibt und wie Tether darin optimale verwaltet werden kann.

Tether USDT Wallet

Exkurs Tether als StableCoin

Tether gehört zu den besonderen Kryptowährungen, die auch bei der Speicherung ein besonderes Augenmerk benötigen. Tether zählt zu den sogenannten StableCoins und ist besichert. Um besser zu verstehen, welche Besonderheiten die Kryptowährung mit sich bringt, schauen wir uns zunächst die Definition von den StableCoins an.

Es handelt sich um einen Vermögenswert, der die Preisstabilitätsmerkmale aufweist und damit für verschiedene Funktionen einsteht: Rechnungseinheit, Tauschmittel oder Wertaufbewahrung. Diese Merkmale sind wichtig, um die verschiedenen StableCoins, welche es zweifelsohne gibt, optimal ihren Bestimmungszweck durchzuführen. Neben den kryptoasset-sichergestellten StableCoins gibt es nämlich auch weitere StableCoins. Unser Fokus liegt aber durch die Konzentration auf die Möglichkeiten am Krypto-Markt auf den Krypto-Asset sichergestellten StableCoins.

Tether – was kann der Coin?

Tether ist mit einer zugrunde liegenden Sicherheit versehen, den dezentralen Kryptowährung-Assets. Der Haken an der Sache: Die zugrunde liegenden Sicherheiten, die den StableCoin unterlegen, können volatil sein. Das Prinzip kennen wir bereits von einem anderen berühmten StableCoin, Ether.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Beispiel für die StableCoins Anwendung

Mit einem intelligenten Vertrag kann beispielsweise Ether im Wert von 200 USD als Sicherheit gestellt werden und die Ausgabe von StableCoins im Wert von 100 USD erfolgen. Die dezentrale Struktur dieses Modells bildet den wesentlichen Vorteil, denn die zugrunde liegenden Sicherheiten können durch die intelligenten Verträge vertrauenswürdig gehalten werden.

Auf diese Weise sind Einzelpersonen nicht auf Dritte angewiesen, um beispielsweise die Coins zurückzukaufen. Das Risiko bei diesem Modell besteht jedoch darin, dass der zu Grunde liegende besicherte Krypto-Wert äußerst volatil ist und damit schnell einen Wertverfall erliegen kann. Dadurch kann auch der Preis vom StableCoin destabilisiert werden.

In Tether Wallet Ledger auf optimale Preisentwicklung warten

Speichern die User Tether in ihrem Wallet, kann es beispielsweise durch den temporären Wertverfall der StableCoins dazu kommen, dass es vielleicht etwas länger dauert, bis sich der profitable Handel mit den Coins einstellt. Um genau diese optimale Marktsituation abzupassen, müssen die Händler besonders aktiv bei der Marktbeobachtung sein.

Wir empfehlen, nicht nur die tägliche Kursprognose der Börsen zu nutzen, sondern auch die aktuelle Nachrichtenlage im Blick zu haben. Damit die Trader ohne Druck und Angst vor dem Stehlen der Ether aus dem Wallet auch mögliche längere Wartephasen überstehen können, empfehlen wir ein Wallet mit maximaler Sicherheit. In unseren praktischen Erfahrungen hat sich vor allem das Tether Hardware Wallet bewährt.

Tether Hardware Wallet

Tether USDT Wallet: So finden User das passende Wallet

Es gibt für Tether gleich mehrere Möglichkeiten, wie die User ihre digitalen Einheiten verwalten können. Die grobe Unterscheidung findet zwischen zwei Kategorien statt:

  • Cold storage
  • Hot storage

Die kalte und heiße Speicherung könnten unterschiedlicher nicht sein. Bei beiden Varianten gibt es mehrere Wallet-Arten zur Auswahl, wobei die Sicherheit und Funktionalität allerdings deutlich variabel ist.

Kalte Speicherung – die Vorzüge und Besonderheiten

Bei der kalten Speicherung gibt es zwei verschiedene Varianten: das Tether Hardware Wallet sowie das Paper Wallet. Beide Wallet-Arten haben ihre Vorzüge, aber auch Nachteile. In einem sind sie aber beide gleich, sie bieten die maximale Sicherheit, die es beispielsweise bei den Möglichkeiten der heißen Speicherung nicht gibt.

Tether Hardware Wallet und Paper Wallet basieren auf einer Offline-Funktion, was bedeutet, dass sie nicht mit dem Internet verbunden sind. Auf diese Weise können die Hacker keinen Zugriff auf das Wallet erhalten und die wertvollen Tether entwenden. Eine unglaubliche Sicherheit, die die Wallet-Inhaber erleichtern dürfte; auch, wenn die Speicherperiode einmal etwas länger aufgrund ungünstiger Marktbedingungen sein mag.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Hardware Wallet kostenpflichtig

Das Hardware Wallet wird kostenpflichtig angeboten, allerdings von verschiedenen Herausgebern. Es ist handlich, weist eine enorme Funktionalität auf und sieht vom Äußeren aus wie ein USB-Stick. Nachdem der Kauf vom Hardware Wallet erfolgte, wird es einmalig installiert, sodass die User ihren persönlichen Account einrichten und die öffentliche sowie private Adresse definieren.

Hinweis: Die öffentliche und private Adresse sind bei einem Tether USD Wallet zwei wesentliche Bestandteile. Die öffentliche Adresse stellt die Empfangsadresse für die Coins dar, während die private Adresse einer PIN beim Girokonto gleichzusetzen ist und den Zugriff auf das Wallet ermöglicht. Aus dem Grund sollten die Wallet-Inhaber die private Adresse niemals in unbefugte Hände geben und sie möglichst sicher verwalten.

Paper Wallet

Neben dem Tether Hardware Wallet gibt es auch eine kostenlose Variante mit maximaler Sicherheit: Das Paper Wallet. Der Name macht es bereits deutlich: Tatsächlich handelt es sich hierbei um ein Stück Papier, auf dem die privaten Schlüssel aufgedruckt/aufgeschrieben sind. Ein Paper Wallet lässt sich beispielsweise ganz einfach online über einen entsprechende Generator kostenfrei erstellen und ausdrucken.

Aber die Wallet-Inhaber können sich auch selbst das Paper erstellen und notieren dafür einfach die Zeichenfolge auf dem Stück Papier. Wer selbst im Paper Wallet handschriftlich generieren möchte, sollte darauf achten, dass die Zeichenfolge ohne Fehler ist, da sonst der Zugriff auf das Wallet nicht erfolgen kann.

Tether USD Wallet

Nachteile beim Paper Wallet

Das Paper Wallet ist zwar kostenfrei und bietet maximalen Schutz, aber es hat auch einen entscheidenden Nachteil: Ein Stück Papier kann durch Umwelteinflüsse oder andere Beschädigungen schnell unbrauchbar werden. Deshalb ist es wichtig, dass die Wallet-Inhaber ihr Stück Papier hüten wie ein Augapfel und bestenfalls mit einer Folie versehen. Auf diese Weise werden beispielsweise Verschmutzungen oder das Ausbleichen der Schrift vermieden.

Heiße Speicherung – das müssen Trader wissen

Die heiße Speicherung funktioniert ebenfalls mit verschiedenen Wallet-Arten:

  • Desktop Wallet
  • mobiles Wallet
  • browserbasiertes Wallet

Die Unterschiede zum Hardware oder Paper Wallet liegen auf der Hand: Bei der heißen Speicherung haben die User einen schnellen Onlinezugriff auf ihr Wallet, was natürlich äußerst praktisch sein kann. Allerdings birgt diese Speichervariante auch das Risiko, dass die Hacker sich Zugriff zum Wallet verschaffen können. Ist beispielsweise der PC oder das mobile Endgerät unzureichend abgesichert und schaffen es die Cyberpiraten einen Trojaner oder andere Malware zu installieren, könnte im schlimmsten Fall das Wallet durch den feindlichen Zugriff bedroht sein.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Desktop und mobiles Wallet optimal nutzen

Möchten die User ein Desktop oder mobiles Wallet nutzen, ist dafür zunächst ein Download der entsprechenden Anwendungssoftware erforderlich. Sie steht online zur Verfügung und lässt sich innerhalb von kürzester Zeit installieren. Dann wird das Wallet eröffnet und eingerichtet. Auch dies dauert erfahrungsgemäß nur wenige Minuten und ist bei den meisten Anwendungen äußerst benutzerfreundlich umsetzbar.

Damit das Wallet möglichst umfangreich abgesichert ist, empfehlen wir die zusätzliche Nutzung der 2-Faktor-Authentifizierung, wie sie von vielen Wallet-Anbietern zur Verfügung gestellt wird. Auch die Sicherheitssoftware auf dem PC oder den mobilen Endgeräten sollte immer auf dem neuesten Stand sein, um Hackerangriffen vorzubeugen. Trotzdem sollten die Wallet-User wissen, dass es nie einen 100-prozentigen Schutz bei den heißen Speichermöglichkeiten gibt.

Browserbasiertes Tether USDT Wallet

Viele User möchten gar nicht erst eine mobile Anwendung oder einen Software-Client auf ihrem PC installieren. Sie können trotzdem auf ein online Wallet zurückgreifen und nutzen dafür beispielsweise den Zugriff über den Browser. Auch hier sollte die Sicherheit oberstes Gebot haben, denn im Word Wide Web gibt es ebenfalls viele Gefahren. Gerade, wenn im Browser keine gesicherte Verbindung erkennbar ist, lädt dies die Hacker geradezu ein, um das Wallet zu knacken.

Tether Wallet Ledger

Öffentliche Netzwerke als Gefahr

Eine Gefahr, die viele Wallet-Inhaber unterschätzen, sind die öffentlichen Netzwerke. Es ist zwar äußerst komfortabel, wenn die User ohne eigenes Datenvolumen über öffentliche Netzwerke in das Wallet gehen können, aber genau hier liegt die Gefahrenstelle. Die öffentlichen Netzwerke im Café, in der Bahn oder bei Hotspots sind häufig gar nicht oder nur unzureichend gesichert.

Dadurch haben die Hacker besonders leichtes Spiel, die Daten der Wallet-Inhaber aus zu lesen und sie dann missbräuchlich zu verwenden. Damit das nicht passiert, empfehlen wir, die öffentlichen Netzwerke gar nicht erst zu nutzen.

Tipp: Nur kleine Tether-Mengen vorübergehend im online Wallet verwalten

Viele Krypto Börsen stellen ihren Anlegern kostenfrei online Wallets mit der Eröffnung vom Trading-Account zur Verfügung. Natürlich ist dieser Service positiv, aber die Wallet-Inhaber sollten trotzdem auf Nummer sichergehen. Nach dem Kauf können die User natürlich zunächst kleinere Tether-Mengen im online Wallet verwalten, allerdings sollten sie dann vor allem für die längerfristige Speicherung in ein offline Wallet übertragen werden.

Tether – lohnt sich das Investment für die Zukunft?

Optimalerweise kaufen die User Tether zu einem günstigen Kurs ein und warten so lange darauf, bis der Preis sich positiv entwickelt und sie gewinnbringend verkaufen können. Ist solch eine profitable Aussicht überhaupt realistisch oder handelt es sich dabei etwa um ein Krypto-Märchen aus 1001 Nacht? Wir schauen uns einmal die Vorzüge der Internetwährung an und zeigen, wie viel Potenzial Tether wirklich als Mainstream-Währung hat.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Transaktionszeiten

USD-Einzahlungen und Auszahlungen zu und von Devisen sind oft ein zeitaufwändiger Prozess. Im Durchschnitt dauert die Bearbeitung 1 bis 4 Werktage. Tritt die Transaktion ein, nachdem die Banken für die Nacht, das Wochenende oder den Feiertag geschlossen haben, können sich die Wartezeiten erheblich verlängern. Im Gegensatz dazu werden die Tether-Transaktionszeiten in Minutenschnelle abgeschlossen. Dieser Vorteil ist erheblich, da Trader oft schnell Geld wechseln müssen und die Vorteile von Arbitrage-Möglichkeiten zu nutzen.

Transaktionsgebühren

SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) Überweisungen sind sehr teuer. Sie kosten mehr als 20 USD und durchschnittlich rund 30 USD. Im europäischen Ausland sind die Kosten für die in Deutschland ansässigen Kunden deutlich geringer, trotzdem müssten Transaktionsgebühren eigentlich nicht sein, oder? Deshalb sind die Tether Gebühren besonders interessant, denn es fallen keine Transaktionskosten zwischen den Tether Wallets an.

Preisstabilität

Kryptowährungen sind dafür bekannt, dass sie volatil sind, und der Handel mit einer volatilen Währung gegen eine andere birgt eine Menge Komplikationen und zusätzliches Risiko. Deshalb ist eine stabile Basiswährung sehr nützlich. Auch hier hat Tether als StableCoin einen großen Vorteil gegenüber vielen anderen Kryptowährungen. Tether wird durch Währungen und Vermögenswerte unterstützt, die der Anzahl, der im Umlauf befindlichen USDT entsprechen. Allerdings hält das Unternehmen keine 1:1 Krypto zu USD in Einlagen.

Wallet Tether

Das kompatible Netzwerk

Ein weiterer Vorteil von Tether gegenüber anderen Kryptowährungen ist das kompatible Netzwerk, welches sich weiterentwickelte. Zuerst war Tether Bitcoin-basiert und wurde über das Omni Layer Protocol ausgegeben. Heute gibt es aber auch Tether auf Ethereum-Basis für USD und Euro, kompatibel mit dem ERC-20-Standard.

Die Ethereum-basierte Tether ermöglicht die Übertragung von Token in USD und EUR über das Ethereum-Netzwerk. Dies wiederum ermöglicht die Interoperabilität mit Ethereum-basierten Protokollen und dezentralen Anwendungen (dApps). Anwender können damit fiktiv gebundene Währungen über das Ethereum-Netzwerk verwalten und austauschen.

Gut zu wissen: Es gib sogar Verbindung zwischen der Kryptowährung Tether und der Krypto Börse Bitfinex. Philip Potter und Giancarlo Devasini leiten beide die Börse sowie das Krypto-Projekt. Im April 2017 kam es zu einem spektakulären Aussetzen von Fiat-Aktivitäten bei Bitfinex und Tether, da sich Fargo als Bankpartner zurückzog. Im Zuge dessen konnten die US-Anleger nicht mehr bei Bitfinex aktiv handeln.

Tether Kursentwicklung bisher

Tether gehört zu den populärsten 10 Kryptowährungen auf Basis der Marktkapitalisierung, wenngleich die Position in der Krypto Rangliste natürlich durch das wechselnde Angebots- und Nachfrageverhalten immer wieder anders ausfallen kann. Bislang hat es Tether allerdings seit der Entstehung 2015 geschafft, seine Position schrittweise auszubauen, wobei der eigentliche Hype erst 2017 im Sommer begann.

Zunächst wurde USDT mit einem konstanten Preis von einem USD gehandelt und das über mehrere Jahre hinweg. Die Kryptowährung spiegelt den Wert eines USD wieder, sodass es zu diesem Kursbild kommt. Als der USD im April 2017 schwankte, tat es auch die Kryptowährung. Dabei wurde mittlerweile sogar ein Allzeithoch am 27. Mai 2017 mit 1,09 Euro erreicht. Aber die Trader mussten auch bereits ein Allzeittief von 0,768363 Euro am 2. Februar 2017 verkraften.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Technische Analyse für optimalen Trading-Zeitpunkt

Damit die Händler den optimalen Trading-Zeitpunkt für den Handel finden, empfehlen wir die technische Analyse. Sie beruht auf den historischen Daten und hilft dabei, die künftigen Prognosen zu ermitteln. Auf Basis dieser Resultate lassen sich die Handelsentscheidungen deutlich fundierter treffen, sodass die Händler bestenfalls ihren geeigneten Einstiegszeitpunkt für den Markt definieren und beispielsweise bei einem Abwärtstrend zuschlagen und Tether erwerben können. Damit der profitable Verkauf erfolgen kann, ist ein Aufwärtstrend empfehlenswert, der beispielsweise kurz vor dem Abwärtstrend steht.

Gratis Tether verdienen – mit Faucets zum Erfolg

Was passiert eigentlich, wenn die Trader die Tether nicht direkt an der Krypto Börse kaufen möchten oder können? Keine Angst, es gibt Möglichkeiten, um trotzdem von der Kryptowährung zu profitieren und sie sich sogar kostenfrei zu sichern. Das Geheimnis sind die Tether Faucets. Zugegeben, es gibt von ihnen vielleicht nicht so viele, wie von anderen Kryptowährungen (allen voran Bitcoin), dennoch haben die User die Chance, sich kostenlos USDT zu sichern.

Faucets erklärt

Das Wesen von Faucets ist einfach erklärt. Die User registrieren sich auf einer Website oder mobilen Anwendung mit ihrer öffentlichen Wallet Adresse (teilweise auch mit eigener E-Mail-Adresse) und können dann USDT verdienen. Wie viel sie genau verdienen und wie die Auszahlung erfolgt, hängt maßgeblich von der Faucet ab. Meist müssen die User leichte Aufgaben erfüllen, um in den Genuss der gratis Tether zu kommen.

So gibt es beispielsweise aller 15 Minuten eine Auszahlung bei Faucets, deren Höhe variieren kann. Einige Projekte geben die digitalen Einheiten mehrmals am Tag, andere wiederum einmal täglich aus. Unterschiede gibt es auch bei den Limits für den Transfer in das Tether USDT Wallet. Die Erfahrungen zeigen, dass die Limits beispielsweise zwischen 1.00000000 USDT und 10.00000000 USDT variieren. Hinzu kommen eventuelle Auszahlungsgebühren, die beispielsweise 5.00000000 USDT oder 0.10000000 USDT betragen können.

Tether USDT Wallet

Tether bald auch speziell für Asien?

Die Erfolgsgeschichte von Tether ist in der Krypto-Szene ein wahres Paradebeispiel, wie sehr sich die User nach verschiedenen Coins mit spezifischen Funktionen sehnen. Nun kommt ein Schritt, der über die Weiterentwicklung von Tether und dem gesamten Krypto-Markt entscheiden könnte. Die Tether Holding plant, eine chinesische Offshore-Münze namens CNHT einzuführen. Damit will das Unternehmen der starken Nachfrage aus China als Wirtschaftsmacht nachkommen und eine weitere Erfolgsgeschichte ähnlich wie die von Tether schreiben. Tether präsentiert mittlerweile drei Token:

  • UStether (US+) für USD
  • Eurotether (EU+) für Euro
  • Yentether (JP+) für japanische Yen

Nun soll ein neuer StableCoin, eigens für den chinesischen Markt konzipiert, folgen. Damit könnten die User künftig noch mehr Möglichkeiten haben, in die Kursentwicklung der Kryptowährung zu investieren und beispielsweise auch bei einem Krypto Broker aktiv zu werden. Schließlich geht es bei den Brokern darum, vor allem auf die Kursentwicklungen zu spekulieren, ohne dass dabei überhaupt ein Tether Wallet benötigt wird.

Wird auch das neue Projekt der Tether Holding erfolgreich, könnte das den gesamten Krypto-Markt erneut in Aufruhr versetzen und für Tether einen weiteren positiven Kursschub bedeuten. Damit die Händler immer auf dem neuesten Stand zur Entwicklung der Kryptowährung sind, empfehlen wir, die Marktnachrichten in Echtzeit zu nutzen (beispielsweise durch Push-Benachrichtigungen oder dem SMS-Service, der bei vielen Brokern und Krypto Börsen kostenfrei angeboten wird).

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Trading-Aktivitäten beim Krypto Broker

Das Tether USDT Wallet benötigen die Händler wenn sie an einer Krypto Börse aktiv werden oder sich die Tether kostenlos mit Faucets sichern wollen. Für alle, die die Eröffnung von einem Wallet scheuen haben wir noch interessante Handelsmöglichkeiten aufgetan. Längst bieten nicht mehr nur Krypto Börsen den Handel mit Bitcoin, Tether und Co., sondern es öffnen auch immer mehr Broker ihrer virtuellen Pforten dafür.

Allerdings erwerben die Trader die Coins und Token nicht direkt, sondern spekulieren ausschließlich auf den Kursverlauf. Möglich machen es die Krypto CFDs, denn damit können die Trader selbst kleinste Kursbewegungen handeln und damit die Volatilität ausnutzen. Auch Tether ist von der Volatilität betroffen, was sich in dem Chartverlauf deutlich zeigt. Im Vergleich zu Bitcoin oder anderen Kryptowährungen ist die Volatilität hingegen bei Tether deutlich weniger ausgeprägt, sodass die Anleger bei der Kursanalyse leichteres Spiel haben.

CFDs profitabel handeln

Die Differenzkontrakte gehören zwar zu den risikoreichen Derivaten, aber sie ermöglichen den Anlegern auch äußerst profitable Chancen. Selbst mit wenig Eigenkapital lässt sich auf diese Weise am Krypto-Markt investieren, denn die Händler können einen Hebel von maximal 1:2 nutzen. Diese Limitierung gilt jedoch nur für private Trader, denn die professionellen Händler können einen höheren Hebel nutzen.

Die Funktion des Hebels ist in etwa mit einem Multiplikator vergleichbar, denn selbst ein geringer Eigenkapitalbetrag wird dank des Hebels am Markt deutlich mehr. Mehr Kapital am Markt bedeutet wiederum höhere Gewinne, wenn die Position nicht gegen die Trader verläuft.

Tether Hardware Wallet

Risiko bei CFDs absichern

Um die Vorzüge der Differenzkontrakte optimal zu nutzen und das Risiko dennoch im Blick zu behalten, empfehlen wir, im CFD-Handel auf die bekannten Stop Loss und Take Profit Positionen zu setzen. Die Trader können ihre Positionen automatisch limitieren und damit die Verluste begrenzen und Gewinne mitnehmen.

Hierfür werden mit der Positions Eröffnung bestimmte Limits definiert, sodass die Position automatisch geschlossen wird, wenn dieses Limit erreicht ist. Optimal sind solche Positionen vor allem für Hobby-Trader, die ohnehin nicht den ganzen Tag die Charts analysieren können.

Tipp: CFD-Handel zunächst mit Demokonto üben

Die Möglichkeiten beim CFD-Handel sind äußerst vielfältig und dennoch herausfordernd. Für Trader, die am Beginn ihrer Handelskarriere stehen, kann die Trading-Entscheidung aufgrund der volatilen Marktsituation oder der Hebelnutzung schnell überfordernd wirken. Damit die Händler dennoch umsichtig Trading-Entscheidungen treffen können, empfehlen wir zunächst den Start mit einem kostenlosen Demokonto.

Angeboten wird es mittlerweile von fast allen renommierten Krypto Brokern, sodass die Händler ohne Risiko mit virtuellem Guthaben den CFD-Handel mitsamt seiner Risiken ausprobieren können. Selbst falsche Trading-Entscheidungen sind gut geeignet, um daraus zu lernen und die Fehler beim nächsten Mal nicht mehr zu machen. Auf diese Weise sind die Händler optimal vorbereitet, um mit eigenem Kapital am Krypto-Markt erfolgreich CFDs zu handeln.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Weitere Finanzinstrumente zum Krypto-Markt

Viele Broker stellen nicht nur die Krypto CFDs zur Verfügung, sondern haben noch viel mehr zu bieten. So können beispielsweise auch Investment in Krypto Wertpapiere für alle langfristig orientierten Anleger erfolgen. Neben den Aktien der Bitcoin GROUP SE stehen zahlreiche Wertpapiere von Unternehmen zur Auswahl, die sich beispielsweise bei der Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie oder deren Implementierung in eigene Unternehmensprozesse engagieren.

Mittlerweile gibt es unzählige Unternehmen, die die Vorzüge der Blockchains erkannt haben. So werden beispielsweise intelligente Verträge bei vielen Lieferketten oder im Gesundheitswesen angewandt. Durch diese breite Streuung ist auch die Auswahl der Krypto Wertpapiere branchenübergreifend besonders vielfältig möglich. Für eine Diversifikation im Portfolio also optimal.

Wertpapiere mit Aktien CFDs absichern

Die Krypto Wertpapiere werden meist langfristig im Portfolio gehalten, um kurzfristige Verluste durch den längeren Anlagehorizont auszugleichen. Damit müssen sich die Händler aber nicht zufriedengeben, sondern sie können auch aktiv selbst bei Verlusten durch den kurzzeitigen Abwärtstrend gegensteuern. Möglich machen es beispielsweise Aktien CFDs, die sogar bei einem Abwärtstrend gehandelt werden können.

Auf diese Weise haben Trader die Chance, die Verluste kurzfristig auszugleichen und im besten Falle sogar noch signifikante zusätzliche Profite zu erzielen. Die Kombination aus Krypto Wertpapieren und Krypto Aktien CFDs will aber vor allem beim Trading-Einstieg und der Kursanalyse gelernt sein, sodass wir auch hier zunächst den Einsatz vom Demokonto empfehlen, um sich bestmöglich auf den Handel am Krypto-Markt vorzubereiten.

Trading-Tipps für Tether und andere Kryptowährungen

Gibt es einige Trading-Tipps, die sich unabhängig von der Aktivität bei einem Broker oder Krypto Börse bewährt haben? Wir haben auf Basis unserer Praxis Erfahrungen einige interessante Hilfestellungen bei den Handelsaktivitäten entdeckt, die vielleicht auch Ihnen für sichere Trading-Entscheidungen und einen souveränen Umgang mit dem Krypto-Markt weiterhelfen können.

Tether USD Wallet

Anlagestrategie für Handel nutzen

Die Anwendung einer Anlagestrategie ist der Schlüssel zum Erfolg und gibt vor, welche Finanzinstrumente überhaupt für den Krypto-Markt geeignet sind. Möchten die Trader beispielsweise kurzfristig orientiert am Krypto-Markt partizipieren, sind häufig die CFDs die bessere Wahl. Wer hingegen tatsächlich Coins besitzen möchte, der kommt um den direkten Handel bei einer Exchange nicht umhin.

Auf Kapital- und Risikomanagement achten

Die beste Handelsstrategie nützt nichts, wenn die Anleger kein Kapital (mehr) haben, um überhaupt zu investieren. Deshalb ist wichtig, dass zur Verfügung stehende Kapital so gut wie möglich abzusichern, um ohne nachzuschießen lange damit am Markt agieren zu können. Zur Absicherung gehört es, die Verluste zu begrenzen und nicht die komplette Kapitalmenge für einen Trade zu nutzen. Außerdem raten wir davon ab, am Krypto-Markt auf Basis von Krediten zu handeln.

Trading-Tagebuch führen

Händler sollten immer genau über ihre Aktivitäten Bescheid wissen. Deshalb ist eine Aufzeichnung der einzelnen Trades empfehlenswert. Bewährt hat sich dabei ein Trading-Tagebuch/Trading-Journal. Die Trader schreiben genau auf, warum sie wann wie viel investiert haben und welches Resultat ihre Trading-Entscheidung hatte. Auf Basis dieser Angaben lassen sich auch zum späteren Zeitpunkt noch Analysen präziser durchführen.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Tether Wallet kann in verschiedenen Ausführungen sogar kostenfrei genutzt werden

Um die Kryptowährungen zu verwalten, brauchen die User erfahrungsgemäß eine digitale Geldbörse, ein Wallet. Es gibt verschiedene Arten, welche hinsichtlich Funktionalität, Sicherheit, Kostenaufwand und Design variieren. Unterschieden wird zwischen kalter und heißer Speicherung, wobei die kalte Speicherung unser Favorit ist.

Die User können beispielsweise ein Tether Hardware Wallet oder Paper Wallet für die kalte Speicherung nutzen und haben damit maximale Sicherheit bei der Verwaltung. Anders hingegen bei den onlinebasierten Wallets, die zur heißen Speicherung zusammengefasst werden. Sie sind kostenfrei erhältlich, aber sie haben einen Nachteil: Die Verbindung zum Internet, der es den Hackern ohne ausreichende Absicherung leichter machen kann, auf das Wallet zuzugreifen und die Tether zu stehlen.

Wer trotzdem ein online Wallet nutzen möchte, der sollte selbst für zusätzliche Sicherheit sorgen und beispielsweise die 2-Faktor-Authentifizierung für das Wallet anwenden. Wer hingegen gar nichts mit dem Tether Wallet zu tun haben und dennoch von der Entwicklung der Kryptowährung profitieren möchte, der kann sich beim Broker zahlreiche Finanzinstrumente zum Krypto-Markt als interessante Anlagemöglichkeiten heraussuchen.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com