Aktien als Schnäppchen kaufen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.12.2018

Der Kauf von Aktien ist bei vielen Händlern das Ziel des Tages. Ob Sie nun hauptberuflich mit Aktien handeln oder nur ab und zu die unterschiedlichen Aktiengesellschaften im Auge behalten – die Welt der Aktien ist sehr interessant und bietet für die meisten Finanzfans unterschiedliche Vorteile an. Grundsätzlich kann der Aktienkauf leicht über das Internet durchgeführt werden. Mithilfe der unterschiedlichen Anbieter, die Aktien verschiedenster Anbieter als Angebot aufführen, können Sie sehr hochwertige Wertpapiere kaufen. Jedoch sollten Sie immer darauf achten, dass Aktien als Schnäppchen nicht immer die beste Wahl sind. Immerhin könnten sich hinter den günstigen Wertpapieren insolvente Unternehmen verstecken. Es ist sogar möglich, dass ein kommender Aufschwung vor der Tür steht, die Unternehmen jedoch nicht in der Lage sind, weitere Kursgewinne gut zu machen.

Aktien als Schnäppchen zu kaufen ist somit immer mit Bedacht zu genießen. Sie können jedoch mit einigen Tricks versuchen, sehr gute und zur gleichen Zeit günstige Aktien zu kaufen. Diese können Sie sogar als Altersabsicherung in Anspruch nehmen, um sich im Rentenalter einige schöne Momente zu leisten. Was beim Kauf von Aktien als Schnäppchen wichtig ist, möchte ich Ihnen im folgenden Abschnitt genauer zeigen.

Aktien als Schnäppchen – Zu billig ist nicht gut

Die Konsumgesellschaft, die gerne sehr viele Produkte zu einem niedrigen Preis kaufen möchte, sollte sich am besten ein wenig vorsehen. Besonders beim Kauf von Aktien kann es passieren, dass Sie sich komplett vergreifen. Aufgrund der zahlreichen Börsen, die national und international verschiedenste Unternehmensanteile anbieten, fällt die Auswahl sehr schwer. Die meisten Händler, die den Aktienkauf ohne einen Finanzexperten durchführen, möchten  ohne umfangreiche Suchaktionen die richtig günstigen Aktien finden. Aktien als Schnäppchen sind aus diesem Grund immer gerne gesehen und sin für viele Schnäppchenjäger das gefundene Fressen. Auf der anderen Seite sollten Sie jedoch nicht bei zu günstigen Aktien zuschlagen. Diese könnten nämlich den einen oder anderen bitteren Nachgeschmack bei Ihnen hinterlassen.

Prozent

Aktien als Schnäppchen sind nicht immer vorteilhaft

Aktien sind am besten nur dann zu kaufen, wenn Sie das Gefühl haben, dass der Marktpreis für die Unternehmensanteile nicht zu niedrig liegt. Die Handelsweisheit, niemals in fallende Aktien zu investieren, bestätigt die Annahme, dass fallende Aktien weiterhin fallend sein können. Aktien als Schnäppchen sind aus diesem Grund meistens ein Zeichen dafür, dass Unternehmensanteile weiterhin an Wert verlieren und keinen Aufschwung in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten haben. Es gibt bereits sehr viele Unternehmen, die sogar auf der Kippe stehen und halb in der Insolvenz stehen. Damit Ihr Kapital nicht innerhalb kürzester Zeit auf null steht, sollten Sie bedacht in günstige Aktien investieren.

Neuemissionen sind oft sehr günstig

Neuemissionen sind das Zauberwort, das immer wieder gerne in den Mund genommen wird. Viele Händler, die schon gute Erfahrungen mit neuen Aktien auf dem Markt gemacht haben, investieren gerne erneut in Neuemissionen. Bei diesen Aktienarten geht es um Unternehmensanteile, die sehr günstig zu erhalten sind, da diese zum ersten Mal über die Börse gekauft werden können. Neuemissionen stammen somit von Unternehmen, die erst kürzlich an der Börse notiert worden sind.

Analyse

Schauen Sie auf neue Aktienwerte

Ein gutes Beispiel ist in diesem Zusammenhang das Internetunternehmen Facebook. Facebook hat schon viele Jahre guten Erfolg an der Börse. Jedoch war der Anfang ein wenig schwer und hat Mark Zuckerberg fast um den Verstand gebracht. Die Facebook-Aktie ist nämlich nach der Einführung an der Börse sehr stark gefallen. Erst nach einer kurzen Tiefphase konnte sich die Aktie wieder erholen und es war dementsprechend möglich, gute Gewinne zu machen. Jedoch haben viele Investoren erst größere Summen verloren, da die Erwartung des hohen Kursgewinns zu hoch gewesen ist.

Damit es Ihnen nicht auch wie den anderen Investoren geht, die zu Beginn ihr gesamtes Kapital in Facebook investiert haben, sollten Sie mit hochwertigen Analysen arbeiten. Bei Neuemissionen sind meistens keine umfangreichen Analysen der letzten Jahre vorhanden, um Abschätzungen des kommenden Erfolgs erstellen zu können. Sie müssen sich in einer Art auf Ihr Bauchgefühl verlassen und lediglich das Unternehmen auf seine Strukturen und Unternehmensdaten untersuchen.

Achten Sie auf Analysen

Analysen Tabelle

Führen Sie Analysen vor dem Aktienkauf durch

Analysen sind unbedingt notwendig, damit Sie eine hochwertige und vernünftige Entscheidung in Bezug auf eine Investition treffen zu können. Wichtige Unternehmensdaten erhalten Sie unter anderem im Internet. Hier ist der KGV sowie auch andere Kennzahlen offiziell einsehbar. Die Unternehmensseiten der jeweiligen Gesellschaften bieten außerdem einen Einblick in die aktuelle Aktienlage an. Es ist auf diesem Weg möglich, eine genaue Abschätzung der kommenden Kursentwicklung durchzuführen. Aktien als Schnäppchen können dann vorliegen, wenn nach einer entsprechenden Tiefphase wieder ein Hoch in Aussicht steht und die Kurse sich entsprechend positiv verändern.

Neben den Analysen, die Ihnen weiterhelfen können, bietet sich auch ein Aktien-Vergleich im Internet an. Es stehen Ihnen unterschiedliche Aktienrechner zur Verfügung, die Ihnen die vorteilhaftesten und zur gleichen Zeit gefragtesten Aktien heraussuchen. Sie sollten jedoch angeben, wie teuer eine Aktie sein darf, in die Sie investieren möchten. Aktien als Schnäppchen sind auch über einen Aktien-Rechner zu finden. Jedoch ist günstig nicht gleich günstig. Aktionäre, die es gewohnt sind, nur kleine Beträge für den Aktienkauf auszugeben, werden auch bei den besten Schnäppchen nicht unbedingt zugreifen müssen. Jeder Aktionär sieht günstige Aktien nämlich nicht immer als günstig an, je nachdem wie hoch sein Budget ausfällt. Je mehr Kapital vorhanden ist, desto leichter fällt meistens die Investition in unterschiedliche Aktienwerte.

Achten Sie am besten vor dem Kauf von Aktien als Schnäppchen auf folgende Aspekte, bevor Sie in die Aktien investieren:

  • Analysen nutzen: Achten Sie auf hochwertige Analysen, die Sie selbst durchgeführt haben oder die von Finanzexperten stammen. Durch die Analysen können Sie herausfinden, ob der Kurs der günstigen Aktien wächst oder fällt
  • Aktuelle Nachrichten verfolgen: Mithilfe aktueller Nachrichten können Sie herausfinden, wie es um das aktuell ausgewählte Unternehmen steht. Das bedeutet, dass Neuigkeiten aus der Finanzwelt einen Hinweis auf die aktuelle Lage der Firma anbieten
  • Aktien-Rechner verwenden: Durch die Nutzung eines Aktien-Rechners ist es möglich, dass Sie erkennen, welche weiteren Aktien besondere preisliche Vorteile anbieten. Vergleiche sind kostenlos und können Ihnen als Wegweiser dienen
  • Vergleiche der Preise: Preisvergleiche von Aktien sind nicht nur über das Internet, sondern auch über Zeitschriften, Apps und direkt an den Regionalbörsen möglich. Diese können Sie jederzeit einsehen, um up-to-date zu bleiben
  • Gebühren einberechnen: Wenn Sie Aktien als Schnäppchen kaufen, müssen Sie die anfallenden Gebühren einberechnen, um Verluste zu vermeiden. Besonders beim Handel bei der Hausbank können Sie unterschiedliche Verluste zusätzlich auffinden, wenn zu hohe Nebengebühren für den Aktienkauf und das Depot entstehen

Langfristig anlegen macht mehr Sinn

Sie sollten nicht unbedingt nur auf den Preis der Aktien schauen. Es mag wohl sein, dass Sie Aktien als Schnäppchen sichten und gerne in diese investieren möchten. Jedoch ist die schnelle und unüberlegte Investition nicht sinnvoll. Es ist besser, wenn Sie langfristig Ihr Geld anlegen und somit in eine sichere Zukunft investieren. Langfristige Anlagen, die mit Vernunft ausgewählt wurden, bringen nämlich mehr Erfolg und dementsprechend lassen die Händler diese Aktien länger laufen.

Gewinne sichern

Langfristig anlegen sichert höhere Gewinne

Bei einem kurzzeitigen Aufstieg von Aktien, direkt wieder einen Verkauf zu tätigen, würde Ihnen nur geringe Gewinne bringen. Der Fehler von Anfängern ist meistens, dass zu früh verkauft wird und der gesamte mögliche Gewinn nicht ausgeschöpft werden kann. Aus diesem Grund sollten Sie nur dann handeln, wenn Sie die unterschiedlichen Grundlagen des Handels beherrschen. Falls Sie dennoch handeln möchten und nicht ausreichend Hintergrundwissen aufweisen, sollten Sie einen Finanzexperten aufsuchen, der Ihnen unabhängig von seiner Provision zur Seite steht. Nur auf diesem Weg können Sie durchaus Aktien als Schnäppchen nutzen und dauerhaft von den günstigen Aktien profitieren.

Experten-Tipp:

Günstige Aktien mögen auf den ersten Blick interessant aussehen, wichtiger ist es jedoch, vor dem Kauf eine effektive Analyse durchzuführen und erst dann über den Kauf zu entscheiden.

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXMit dem englischen Broker GKFX können Sie sicher den Aktienhandel ohne Risiko durchführen. Der Broker ist in Deutschland sehr beliebt und kann mit den konkurrierenden Brokern besonders gut mithalten. Obwohl der Broker seinen Sitz in England hat, bietet er den deutschen Händlern einen sehr besonders guten deutschen Support an. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in Frankfurt. Hier sitzt ein geschultes, deutsches Team, das den Händlern wie Ihnen dauerhaft unter die Arme greift. Nicht nur Einführungskurse für Anfänger können Sie in Anspruch nehmen. Sie können sich auch für einen Finanzexperten entscheiden, der Ihnen zu Beginn zur Seite gestellt wird. Neben dem Handel mit Aktien können Sie auch gerne mit Devisen handeln. Hier stehen Ihnen mehr als 100 Währungspaare zur Verfügung, die Ihnen sehr beim Handel helfen können. Sie müssen sich somit nicht nur auf wenige Währungspaare konzentrieren, sondern können sich die günstigsten Kurse für den Handel aussuchen.

Der maximale Hebel beim Trading liegt bei GKFX bei 1:400. Währungen, die als Hauptwährungen gelten, sind mit Spreads ab 2,0 Pips zu handeln. Sie können gerne mit Skrill bei GKFX bezahlen oder Sie können auch andere Bezahlwege in Anspruch nehmen. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an den Support von GKFX wenden. Mit einem kostenlosen Demokonto können Sie noch heute den Handel üben. Ein Risiko besteht hierbei nicht, da Sie mit virtuellem Spielgeld handeln. Ein Bonus wird Ihnen bei Ihrer ersten Einzahlung auf Ihr Konto überwiesen und richtet sich nach der Höhe der eingezahlten Beträge.

Hier zum Broker GKFX

Aktien als Schnäppchen kaufen was last modified: November 14th, 2018 by SarahM0