Bringen billige Aktien hohe Gewinne?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 05.11.2018
Günstig

Günstig ist nicht immer gleich gut

Billige Waren sind aktuell sehr gefragt. Allerdings ist billig nicht immer gleich gut. Viele Personen, die gerne Waren kaufen, möchten viel Geld sparen. Quantität statt Qualität ist in den Köpfen vieler Menschen vertreten, was jedoch nicht immer einen Vorteil verschaffen kann. Wenn Sie gerne günstige Aktien kaufen möchten, ist auf die aktuellen Kurse der Aktienwerte zu achten. Billige Aktien haben sich in der Vergangenheit schon mehrmals als eine Fehlinvestition entwickelt, was leider zu einem kompletten Verlust geführt hat. Bevor Sie sich billige Aktien anschauen und diese kaufen möchten, sollten Sie die umliegende Aktienlandschaft untersuchen. Nur auf diesem Weg können Sie herausfinden, ob Sie von den gekauften Aktien profitieren können oder nicht.

Anleger, die solange warten, bis heruntergewirtschaftete Aktien am Niedrigpunkt angekommen sind, können einen großen Profit sicherstellen. Auf der anderen Seite kann es aber auch der Fall sein, dass diese Anleger einen Komplettverlust erleiden und die gekauften Aktien weiter einen Kursfall erleiden. Wann die Investition in billige Aktien sinnvoll ist, möchte ich Ihnen gerne im folgenden Artikel erläutern. Schließlich können Sie große Gewinne erhalten, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt in billige Aktien investieren.

Billige Aktien finden

Aktien sind günstig und können bereits für unter 5 Euro im eigenen Depot landen. Es darf jedoch beim Handel mit Aktien nicht vergessen werden, dass es sich bei den Wertpapieren um Anteile an Unternehmen handelt. Ist der Marktwert der Unternehmen so stark gesunken, dass der Preis der Aktie auf unter 5 oder 10 Euro gefallen ist, muss sich die Frage gestellt werden, ob das Unternehmen erneut einen Aufschwung erwarten kann. Der Preis einer Aktie hängt nämlich von dem Angebot und der Nachfrage ab. Ist eine Aktie sehr günstig zu kaufen, so ist der Marktwert des Unternehmens sehr gering. Sie sollten aus diesem Grund die fundamentalen Zahlen des Unternehmens berücksichtigen, bevor Sie einen Kauf durchführen. Sie können unterschiedliche Methoden zur Analyse hinzufügen, um entsprechende Ergebnisse für eine Entscheidung zu nutzen.

Frage

Billige Aktien finden

Damit Sie gute Aktien finden, sollten Sie nicht ausschließlich auf den Aktienpreis schauen. Es bieten sich andere Faktoren an, die Sie untersuchen sollten, um eine Aktie als gut oder schlecht bewerten zu können. Ein Unternehmen, dessen innerer Wert über dem Wert liegt, der am Kapitalmarkt vertreten ist, kann als billig oder günstig bezeichnet werden. Die Finanzexperten gehen davon aus, dass die Nachfrage an dem unterbewerteten Unternehmen weiterhin andauern wird, bis das Kursniveau erreicht wurde, das dem inneren Wert der Firma entspricht.  Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Bewertung des Unternehmens. Die Zukunftsaussicht spielt eine sehr große rolle in Bezug auf die Investition in ein Unternehmen. Investoren, die in ein günstiges Unternehmen investieren und erwarten, dass der Kurswert weiterhin abrutschen wird, vermeiden den Kauf dieser Aktien. Unternehmen können nämlich verschuldet sein, was zu einer Insolvenz führen könnte.

Verschuldete Unternehmen sowie negative Ursachen wie geopolitische oder wirtschaftliche Faktoren können weiterhin einen großen Einfluss auf die Unternehmen haben. Auf der anderen Seite kann ein Unternehmen, das ein rasantes Wachstum erwartet, am Wertpapiermarkt einen Kurs aufweisen, der über dem inneren Unternehmenswert liegt.

Sie müssen demnach unterschiedliche Schritte durchführen, um  unterbewertete Aktien zu finden.

 Meiden Sie Penny-Stocks

Wenn Sie als Anfänger an der Börse handeln möchten, sollten Sie den Ratschlägen der Finanzexperten folgen. Das verlangt nach viel Vertrauen in die Aussagen der Experten. Zur gleichen Zeit müssen Sie jedoch auch ein Grundwissen mitbringen, um bewerten zu können, welche Aktien nun als billige Aktien gelten und welche Aktien möglicherweise einen aufsteigenden Kurs erwarten können.

In Europa handeln Börsianer mit Pennystocks. Diese sind dann zu erhalten, wenn der Kurs der Aktien unter einem Euro liegt. In den USA gehören Aktien zu den Pennystocks, wenn diese einen Wert von unter fünf Euro erreichen konnten. Diese Arten von Aktien gehören zu den billigsten Wertpapieren, die Sie kaufen können.  Sie müssen als Aktionär jedoch beachten, dass nicht jede günstige Investition für Sie günstig bleibt. Ein Fehlkauf kann nämlich auch mit Aktien erfolgen, was die Folge hätte, dass Sie Ihr investiertes Kapital verlieren würden. Viele Anleger, die das erste Mal mit Aktien handeln, nehmen an, dass sich die Investition in billige Aktien lohnt. Das ist jedoch nicht der Fall.

Penny stocks

Penny Stocks sind riskant

Erscheint Ihnen eine Aktie sehr günstig, können Sie durchaus von diesen Aktien mehrere Stückzahlen kaufen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Kurs schneller steigen kann, nur weil die Aktien sehr günstig gehalten sind. Das Wachstum an der Börse hängt von dem prozentualen Gewinn ab. Investieren Sie in hunderte Pennystocks, können Sie keine höhere Aktiengewinne erwarten. Schließlich wird Ihnen sogar bei  einem Gewinn  von 50 Prozent lediglich einige Euros auf das Depotkonto überschrieben. Sie sollten sich merken, dass ein Kauf einer günstigen Aktie mehr Verluste bedeuten kann. Schließlich stellen die Gewinne einer 1-Euro-Aktie nur einen Cent-Betrag dar, wobei ein gleich hoher Gewinn bei einer 200-Euro-Aktie gut 100 Euro bedeuten würden.

Lassen Sie sich am besten nicht von den Niedrigpreisen blenden. Führen Sie vor dem Kauf einer Aktie eine Analyse durch, um herauszufinden, welche Aktien Sie vorteilhafter handeln können. Mit einer Aktienanalyse gehen Sie auf Nummer sicher und verschwenden Ihr Geld nicht. Es sind zwar schon viele Personen mit Pennystocks relativ erfolgreich geworden, jedoch konnte die Überzahl der Händler leider nicht auf eine erfolgreiche Investition schauen. Zu starke Verluste und sogar insolvente Unternehmen wurden nach dem Kauf der Aktien deutlich. Diese führen nicht nur zu einer persönlichen Niederlage, sondern können gar das Ende des Aktienhandels für viele Aktionäre bedeuten.

Potenzial der Aktien analysieren

Nicht alle billigen Aktien sind schlecht. Dennoch sollten Sie auf die möglichen Kurssteigerungen achten, die Aktien mit sich bringen. Dass eine Aktie mit einem Wert von einem Euro auf plötzlich 100 Euro ansteigt, wäre nicht nur unrealistisch, sondern ist sehr selten. Das würde nämlich einen Gewinn von 100 Prozent bedeuten, was eher bei einem Unternehmen wahrscheinlicher ist, das schon einige Jahre auf dem Markt etabliert ist und innovative Produkte oder Dienstleistungen anbietet.

100 Prozent

100 Prozent Gewinn ist nicht wahrscheinlicher bei günstigen Aktien

Bevor Sie einen  Kauf durchführen, sollten Sie am besten eine umfangreiche Auswahl an Aktien untersuchen. Value-Aktien, die in Ihr Beuteschema fallen, können Sie zu Beginn eines jeden Jahres analysieren. Hierdurch erhalten Sie nicht nur einen besseren Überblick über die verfügbaren Aktien, sondern Sie können zusätzlich die besonderen unterbewerteten Aktien als Vorteil für sich entdecken. Unternehmen, die weltweit vertreten sind, hohe Cash-Reserven aufweisen und dennoch Werte unter dem Buchwert aufweisen, können sich auf der anderen Seite als rentable Aktien entpuppen.

Unternehmen aus Südeuropa wählen

Unternehmen

Suchen Sie die besten Unternehmen heraus

Interessant sind häufig Aktien von Gesellschaften, die sich im Euro-Raum befinden, jedoch nicht unbedingt in Deutschland ihren Sitz haben. Anleger sollten auf Unternehmen mit einer Wirtschaftsabschwächung achten, die jedoch ebenso exportstark sind wie deutsche Firmen. Sogar griechische Unternehmen können hier einen deutlichen Gewinn mit sich bringen. Riskant und dennoch stark explosiv sind Firmen, die in Südeuropa ihren Sitz haben und hier einen starken Abfall der Aktien aufweisen. Anleger sollten auf starke und dennoch erfahrene Unternehmen achten, die einen kurzen Einknick in der Aktienentwicklung aufweisen können, jedoch einen starken Anstieg erwarten. Auf diesem Weg ist gesichert, dass Sie hohe Gewinne mit Ihrem Aktienkauf erhalten können. Binden Sie dennoch am besten umfangreiche Analysetools ein, um zu garantieren, dass Sie in sichere Unternehmen mit einem erneuten Aufschwung investieren.

Falls Sie besondere Unternehmen gefunden haben, ist die Streuung des Kapitals der wichtigste Hinweis, der zu beachten ist. Gerne können Sie in unterschiedliche Unternehmen investieren und somit sicherstellen, dass Sie mehrere Aktienwerte gekauft haben. Bei einem Fall der Aktien ist zumindest nur ein Teil Ihres Kapitals in die Fehlinvestition geflossen und bedeutet kein Komplettverlust für Sie als Händler. Eine weitere Investition wäre somit noch für Sie möglich.

 

Brokerempfehlung FXFlat

anbieterbox_deutsch_fxflatSind Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Broker mit Sitz in Deutschland? Der Broker FXFlat ist in diesem Fall perfekt für Sie gemacht. Der Anbieter wurde im Jahr 1997 gegründet und kann auf ein zuverlässiges Team blicken, das den Handel mit Aktien ermöglicht. Der Kundenservice stammt natürlich aus Deutschland und wird fortlaufende geschult, um den Kunden die besten Beratungen anzubieten. Finanzexperten stehen Ihnen als Kunde dauerhaft zur Verfügung. Darüber hinaus ist gesichert, dass Sie als Händler jederzeit mit dem Support kommunizieren können.

Der Broker wird von der BaFin reguliert. Somit können Sie sicherstellen, dass nicht nur eine hochwertige Leistungsauswahl zur Verfügung steht, sondern auch eine entsprechende Absicherung in Bezug auf Ihr Kapital. Sie können den Handel mit Devisen, CFDs und Binären Optionen nutzen. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit als Daytrader zu handeln oder auch die Langzeitoptionen zu nutzen. Die Kontoeröffnung ist bei FXFlat schon ab 200 Euro möglich. Darüber hinaus wird Ihnen garantiert, dass ein hoher Einlagenschutz Ihr Geld vor der Insolvenz des Brokers schützt. Mit dem kostenlosen Demokonto haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, neue Strategien und Methoden des Handels zu testen, bevor Sie den Echtgeldhandel für sich wählen. Am besten machen Sie sich selbst ein Bild von dem Broker und testen die aufgeführten Leistungen mit dem Testkonto.

Weiter zum Broker FXFlat

 

Bringen billige Aktien hohe Gewinne? was last modified: November 15th, 2018 by SarahM0