Echtgeldkonto: Wie und wann soll ich es nutzen?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 29.11.2018

Bevor Sie darüber nachdenken, wann ein Echtgeldkonto überhaupt genutzt werden sollte, ist zu klären, was ein Echtgeldkonto eigentlich ist. Viele Nutzer, die das erste Mal den Aktienhandel für sich in Anspruch nehmen, vergessen, den Broker nach einem Demo- oder Musterkonto zu fragen. Die meisten Anbieter stellen auf Nachfrage die entsprechenden Konten zur Verfügung und ermöglichen auf diesem Weg, dass sich die Kunden sicherer beim Handel bewegen. Bei einem Echtgeldkonto handelt es sich um ein Konto, das Sie als Kunde nicht vor Verlusten schützt. Falls Sie sich direkt für ein Echtgeldkonto entscheiden, bekommen Sie den Nachteil der Verluste direkt auf Ihrem Depotkonto zu spüren. Leider gibt es nach einem großen Verlust kein Zurück mehr. Sie müssen nämlich einsehen, dass ein Echtgeldkonto keine Ausnahmen kennt und die erhaltenen Verluste nicht zurücknehmen kann.

Jahr 2016

Starten Sie den Aktienhandel nicht mit einem Echtgeldkonto

Mit einem Echtgeldkonto steigen Sie direkt in den Handel ein. Sie können Aktien kaufen und verkaufen. Außerdem können Sie selbst entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie die größten Gewinne machen. Das Echtgeldkonto bleibt für Sie immer bestehen, sofern Sie das Konto bei dem Broker nicht schließen. Das hat zur Folge, dass die gekauften Aktien immer weiterlaufen und in ihrem Wert nicht zum Stehen kommen. Sie müssen somit selbst die Entscheidung treffen, wann Sie die bestimmten Aktien verkaufen möchten und wann es besser ist, diese noch im Depot zu halten. Mit einem Echtgeldkonto können Sie alle Aktien der Welt kaufen, die der Broker bei sich anbietet. Nationale und internationale Aktien können Sie ohne Einschränkung bei dem Anbieter auswählen, um somit mögliche Gewinne am Ende der Handelsperiode zu sichern. Wichtig ist jedoch, dass Sie darauf achten, Gewinne zu erhalten. Mit einem Echtgeldkonto sind Verluste nämlich direkt auf Ihrem Konto zu erkennen. Bei einem Musterdepot, das wie eine Art Testkonto funktioniert, wären Verluste nicht mit Echtgeld möglich. Das Musterdepot stellt Ihnen nämlich erst Spielgeld zur Verfügung, um den Handel auf der ganzen Linie für Sie abzusichern.

Vorteile des Echtgeldkontos

Ein Echtgeldkonto hat für Sie als Händler viele Vorteile, sofern Sie wissen, wie der Handel funktioniert. Personen, die mit einem Konto handeln wollen, das entsprechend Echtgeld aufweist, sollten ausreichend Aktienwissen mitbringen. Nur mit dem notwendigen Wissen können Sie vermeiden, zu Beginn das gesamte Kapital zu verlieren. Ungeschulte Händler, die schnell ihr gesamtes Geld auf eine Karte setzen, verlieren häufig ihren Einsatz. Ein Echtgeldkonto kann Ihnen, auch wenn Verluste vom Kapital abgezogen werden, einige Vorteile bringen.

Fragen

Klären Sie zuerst Ihre Fragen

Anfänger, die schon einige Male mit einem Testkonto gehandelt haben, lernen erst dann den richtigen Handel kennen, wenn Sie Verluste erleiden. Viele Anfänger sind sich mit ihrem Demokonto so sicher gewesen und haben ihre gesamtes Spielgeld auf eine Aktiengesellschaft gesetzt. Die Folge, dass sie einen Gewinn verzeichnet haben, hat sie gestärkt. Allerdings haben die Händler die Regeln für den Echtgeldhandel nicht beachtet. Mit einem Echtgeldkonto lernen sie schnell, was dazu gehört, mit echtem Geld den Handel zu führen. Mehr Vorsicht und Bedacht ist gefragt, wenn Verluste vermieden werden möchten. Darüber hinaus ist ebenso sehr wichtig, dass Sie als Anfänger nur wenig Kapital einsetzen und zu einem späteren Zeitpunkt mehr Geld in Aktien investieren. Die zusätzliche Aufteilung, die auch Streuung genannt wird, ist beim Echtgeldhandel sehr wichtig. Am besten investieren Sie nie mehr als 20 Prozent Ihres Kapitals in eine Aktiengesellschaft. Sie können Ihr Kapital sogar auf unterschiedliche Aktienwerte aufteilen, um bei Verlusten geringe Beträge zu verlieren.

Wie das Echtgeldkonto nutzen?

Rechner

Erstellen Sie sich einen Handelsplan und halten Sie diesen ein!

Wie bereits erwähnt wurde, kann das Echtgeldkonto sehr sinnvoll sein, um Überflieger beim Handel die echten Probleme nahezubringen. In der Regel wird mit Spielgeld nämlich sehr viel leichter gehandelt, um zu erkennen, wo der Handel endet. Wenn eigenes Kapital eingesetzt wird, sollten Sie zaghafter werden und eine Entscheidung mehrmals überdenken. In Kombination mit Aktien Analysen finden Sie die passenden Aktien heraus, auf die Sie setzen können. Schauen Sie sich vor dem Handel die besten Branchen an und schauen Sie auch auf die Prognose des aktuellen Handelsjahres. Die Hinweise auf erfolgreiche Aktienwerte können Ihnen verstärkt beim Handel helfen.

Wenn Sie bereit sind, das Echtgeldkonto zu nutzen, können  Sie einen Betrag festlegen, den Sie einzahlen möchten. Einige Broker verlangen nach mindestens 1000 bis 10 000 Euro für den Start in den Aktienhandel. Wenn Sie nicht so viel Geld zur Verfügung haben und die Maximalsumme vermeiden möchten, sollten Sie am besten einen Broker mit weniger Startkapital auswählen. Einige Händler beginnen bereits mit 1000 Euro den Aktienhandel und versuchen, langfristig Gewinne zu sichern.

Der richtige Zeitpunkt

Watch

Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt, um den Handel zu starten

Bevor Sie sich dazu entscheiden mit dem Echtgeldkonto zu handeln, sollten Sie sich für den Handel bereit fühlen. Das bedeutet, dass Sie mehrere Wochen mit dem Spielgeldkonto gehandelt haben sollten. Ausreichend Erfahrung muss in den unterschiedlichen Handelsbereichen aufzufinden sein, bevor Sie Ihr Kapital auf das Echtgeldkonto einzahlen und Gewinne sowie Verluste erhalten können. In den folgenden Bereichen sollten Sie sich in Bezug auf den Aktienhandel auskennen:

  • Aktienanalysen
  • Einschätzung der aktuellen Kurswerte
  • Internationale und nationale Aktienwerte
  • Unternehmensanalysen und Brancheneinschätzungen
  • Deutung von Kursdaten von Neuemissionen
  • Umgang mit Verlusten
  • Zeitpunkt von Verkauf und Kauf von Aktien

Um mit einem Echtgeldkonto zu handeln, sollten Sie diese unterschiedlichen Themen bereits behandelt oder auch ein Seminar dazu besucht haben. Einige Broker bieten Ihnen ein Webinar an, mit dem Sie entsprechende Erfahrungen sammeln können. Sie sollten die unterschiedlichen Themenbereiche in bestimmten Zeitabschnitten testen und dafür sorgen, dass Sie wissen, wie Sie sich in den anfallenden Situationen verhalten. Nicht nur die Einschätzung und Deutung der Kurswerte ist dabei wichtig. Zusätzlich ist auch Fachwissen in Bezug auf die Unternehmensanalysen wichtig, um die entsprechenden Unternehmen für einen hochwertigen Aktienhandel zu finden.

Sie sollten sich wöchentlich eine bestimmte Stundenanzahl auswählen, während der Sie sich mit Aktien beschäftigen. Nach einer Einarbeitungsphase von ungefähr zwei bis drei Monaten von wöchentlich bis zu zehn Stunden Recherche, sollten Sie ausreichend für den Handel vorbereitet sein. Gerne können Sie ab dem ersten Tag mit einem hochwertigen Musterdepot handeln, um das Gelernte direkt anzuwenden. Würden Sie Verluste machen und Aktien ungeplant handeln, würden Sie zumindest keine Verluste auf Ihrem Echtgeldkonto verzeichnen. Am Ende müssen Sie jedoch selbst einschätzen, ob Sie noch eine längere Einarbeitungszeit benötigen oder ob Sie für den Echtgeldhandel bereit sind.

Experten-Tipp:

Der Start mit dem Echtgeldhandel ist aufregend und gefährlich. Hier investiertes Kapital kann direkt verloren gehen. Um dies zu verhindern sollten Anleger ihr Wissen erst über ein Musterdepot prüfen und hier eine Strategie erarbeiten.

 

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXDamit Sie ohne Gefahr den Aktienhandel in Angriff nehmen, sollten Sie sich auf den von Ihnen ausgewählten Broker verlassen können. Ein hochwertiger Aktien Broker, der schon lange im Geschäft ist, ist der Anbieter GKFX. Dieser Broker weist seinen Sitz zwar in London auf, kann dennoch von vielen deutschen Kunden sehr zuverlässig genutzt werden. Der Anbieter weist nämlich auch eine Niederlassung in Frankfurt auf und bietet somit eine hohe Sicherheit beim Handel an. Der Broker ist für den Aktienhandel bekannt, bietet zur gleichen Zeit aber auch den Handel mit Devisen an. CFDs können auch über den Metatrader gehandelt werden, was den Handel durchaus erleichtert. Mehr als 100 Währungspaare stehen Ihnen zur Verfügung. Außerdem erhalten Sie als Anfänger eine sehr besondere Einführung in den Handel mit Aktien und Devisen, sodass Sie weniger Fehler begehen.

Der deutsche Support ist Ihnen gesichert. Durch das professionell geschulte Personal erhalten Sie jederzeit als Kunde die entsprechende Hilfestellung. Gerne erhalten Sie jederzeit die gewünschte Hilfe, die Sie vor und auch beim Handel benötigen. Finanzexperten können Sie ebenfalls kontaktieren, um den Handel zu optimieren. Ein kostenloses Demokonto steht Ihnen zusätzlich zur Verfügung, was Ihnen darüber hinaus den Einstieg in den Handel erleichtern soll.

Weiter zum Broker GKFX

 

 

Echtgeldkonto: Wie und wann soll ich es nutzen? was last modified: Oktober 12th, 2018 by SarahM0