Wie viele Aktien am Anfang kaufen?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.11.2018

Anfänger, die noch keine Erfahrung mit der Börse haben, müssen sich ausreichend vorsehen. Es ist bekannt, dass immer wieder unterschiedliche Händler, die das erste Mal mit Wertpapieren handeln, ihr komplettes Geld an der Börse verlieren. Das hat zur Folge, dass sich die betrofanalysis-227172__180fenen Personen mit dem Verlust abgeben und anschließend nicht mehr weiter handeln möchten. Es kann aber auch sein, dass die Anfänger sich nach ihrem Fehlstart Geld von Bekannten und Verwandten leihen, um erneut  in Aktien zu investieren. Sogar Kredite können Sie erhalten, um den Aktienhandel zu starten. Von der letzteren Variante sollten Sie jedoch viel Abstand nehmen. Es gilt nämlich, nur dann in Aktien zu investieren, wenn Sie auch wirklich das Geld dafür haben. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich mit den unterschiedlichen Bedingungen des Aktienhandels beschäftigen, um keine Fehlinvestition zu begehen.

Weiter zum Testsieger Degiro

Anfänger, die sich für den Aktienhandel interessieren, fragen sich immer wieder, wie viel Startkapital am Anfang für den Handel notwendig ist und wie viele Aktien gekauft werden sollen. Grundsätzlich gibt es für diese Fragen keine einheitlichen Lösungen. Immerhin müssen Sie schauen, in welcher aktuellen Situation Sie sich befinden, um eine klare Antwort zu erhalten. Gerne kann ich Ihnen jedoch einen Anhaltspunkt dafür geben, wie viele Aktien Sie zu Beginn kaufen sollen.

Schnellen Einstieg sichern

Wie viele Aktien Sie zu Beginn kaufen sollten, ist leider nicht einheitlich zu klären. Es kommt immer auf die Ausgangslage an, die Sie mitbringen. Wichtig ist, dass Anfänger, die noch nicht viel Erfahrung mit dem Aktienmarkt gesammelt haben, darauf achten sollten, sich zurückzuhalten. Es sind noch keine Profis vom Himmel gefallen. Außerdem ist zu beachten, dass nur erfahrene Händler unterschiedliche Videos von ihrem Erfolg posten und Sie sich oft nicht in die Riege der direkt erfolgreichen Händler zählen können. Sie sollten wissen, dass der Wirtschaftsmarkt kein Spiel ist. Der Markt ist mit seinen aktuellen Werten nie eindeutig vorherzusehen, da immer wieder drastische Abstürze möglich sind, wie es bei dem VW-Konzern und der dazugehörigen Aktie der Fall war.

piggy-bank-61672__180

Damit Sie einen schnellen und dennoch zuverlässigen Einstieg in die Aktienwelt erhalten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die zahlreichen Regeln des Handels kennen. Hierzu kann ich Ihnen folgende wichtige Ratschläge geben:

  • Musterdepot abschließen, um zu Beginn mit Spielgeld zu handeln
  • Aktienmarkt studieren und beliebte Aktienwerte kennenlernen
  • Guthaben festlegen und keine Kredite für den Handel aufnehmen
  • Nicht zu schnell und übermütig handeln
  • Orientierung an anderen bekannten Händlern
  • Weiterbildungen nutzen, um Analysen korrekt durchzuführen

Diese und weitere Regeln zu befolgen führt Sie nur auf den richtigen Weg. Bevor Sie Aktien im Übermaß kaufen und schauen, wie sich Ihr Depot verkleinert, sollten Sie mit einem Musterdepot handeln lernen. Hier wird Ihnen von einem Anbieter Spielgeld zur Verfügung gestellt, damit Sie dementsprechend sicher und ohne Verluste handeln können. Darüber hinaus ist es notwendig, dass Sie den Markt immer im Auge behalten. Wirtschaftsnachrichten können Ihnen ebenso unter die Arme greifen, wie auch Prognosen von professionellen Händlern, die im Netz einzusehen sind.

Die Regeln beachten

shield-64065__180Bevor ich Ihnen verrate, wie viele Aktien Sie zu Beginn kaufen sollen, ist die Einhaltung von Regeln wichtig. Falls Sie ein Depot nutzen, auf dem Sie ein Guthaben von 100 Prozent aufweisen, ist der Handel mit 80 bis 100 Prozent des Guthabens zu Beginn abzuraten. Es kann nämlich durchaus passieren, dass Sie leider Ihr komplettes Geld in den Sand setzen. Um das zu vermeiden, ist das Musterdepot zu nutzen, um erst unterschiedliche Strategien beim Aktienhandel zu testen. Durch die Strategien erhalten Sie Erfahrungen, die Sie weiterbringen können. Am besten ist es, wenn Sie nach dem Testen des Musterdepots und entsprechend vielen Informationen zum Aktienhandel einen  Betrag von 20 Prozent Ihres Kapitals setzen. Ob Sie unterschiedliche Aktientypen kaufen oder nur von einem Unternehmen Aktien verwenden, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Wie viel Startkapital haben Sie zur Verfügung?
  • Wie teuer sind die Aktien von einem Unternehmen?
  • Wie viele Aktien könnten Sie sich leisten?

Zusätzlich kann es passieren, dass Sie bei einem Aktien Broker gelandet sind, der sehr viele Kosten von Ihnen verlangt. Neben den Depotkosten fallen Transaktionskosten an, die hoch ausfallen können. Dementsprechend kann es passieren, dass Sie mehr Geld verlieren als letztendlich gewinnen.

Die ungeschriebenen Regeln beim Aktienhandeln umfassen unter anderem die nicht zu zügige Investition in Aktien, ohne diese von Grund auf untersucht zu haben. Wie viele Aktien Sie von Unternehmen untersuchen können und ob Sie die Fundamentalanalyse sowie andere Analysearten beherrschen, ist ebenso fraglich. Je sicherer Sie sich auf dem Gebiet des Aktienhandels bewegen, desto mehr Aktien können Sie kaufen.

Weiter zum Testsieger Degiro

Startkapital als wichtiger Faktor

Ausschlaggebend für die Frage, wie viele Aktien Sie kaufen können, ist Ihr Depot. Das Kapital, das Sie zur Verfügung haben, entscheidet darüber, wie viele Aktien Sie direkt ordern können. Anfänger, die noch ein wenig bei den Brokern Erfahrung sammeln wollen und kein Geld zu schnell verlieren möchten, setzen in der Regel auf ein geringes Budget von 1000 Euro. Mit diesem Betrag kann man leider nicht viel investieren, sondern eher mit sehr günstigen Aktientypen handeln. Es ist sogar möglich, nur eine oder gar zwei Aktien eines Unternehmens zu handeln. Zwar können Sie dementsprechend  keine hohen Gewinne erwarten, jedoch erhalten Sie viel Erfahrung. Diese kann Ihnen im späteren Handelsablauf helfen, unterschiedliche Entscheidungen zu treffen. Die Frage, ob Sie nun verkaufen oder die Aktien weiterhin behalten, bleibt alleine Ihnen überlassen. Diese Entscheidung kann jedoch dazu führen, dass Sie entweder gewinnen oder verlieren.

 

Wenig Geld – wenig kaufen

Wenn ich davon ausgehe, dass Sie noch sehr neu im Bereich der Aktienwelt sind, möchte ich davon ausgehen, dass Sie wenig Geld zur Verfügung stehen haben. Mit einem geringen Betrag, der sich zwischen 100 und 5000 Euro beläuft, können Sie zwar Aktien kaufen. Allerdings sind Ihre Möglichkeiten relativ begrenzt. Vor allem haben Sie nur dann einen geringen Erfolg, wenn Sie mit einem Betrag zwischen 100 und 2000 Euro handeln. In diesem Fall besteht nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass Sie nur geringe Prozente erhalten. Allerdings ist der Betrag für Personen ausreichend, die mit dem Kauf der Aktien nicht reich werden möchten.

money-733999__180

Anfänger mit wenig Geld, sollten zwischen zwei und acht Aktien auswählen, die sie sich zu Beginn zulegen. Das führt dazu, dass sie die Aktien besser im Auge behalten können, um den Überblick nicht zu verlieren. Dementsprechend ist es wichtig, dass Sie außerdem sicherstellen, einen Broker zu suchen, der geringe Depotkosten verlangt und Sie außerdem in Ihrer Entwicklung unterstützt. Sie sollten am besten die Aktien von unterschiedlichen Unternehmen kaufen, um nicht zu schnell das Geld auf eine Karte zu setzen. Es ist sehr wichtig, dass Sie immer nur zwei bis drei Aktien von einem Unternehmen kaufen. Bei einem Absturz hätten Sie nicht viel Geld verloren.

Viel Geld – viel kaufen

Sie zählen zu den glücklichen Personen, wenn sie viele tausende Euro zur Verfügung stehen haben, um den Handel mit Aktien sicher zu starten. Falls Sie einen Betrag zwischen 5 000 und 10 000 Euro für den Handel nutzen können, können Sie durchaus bessere Ergebnisse erzielen. In diesem Fall würde ich Ihnen raten, zwischen 10 und 20 Aktien von unterschiedlichen Unternehmen zu kaufen. Natürlich sollten Sie nicht blind handeln, sondern durchaus schauen, dass Sie mit Analyseverfahren die passenden Aktien herausgesucht haben.

arrow-39641__180

Wie viele Aktien Sie kaufen, ist Ihnen überlassen. Sie können natürlich auch gerne bei einem großen Depot nur auf ein oder zwei Unternehmen setzen, sofern Sie bereits ausreichen Erfahrung mit dem Handel aufweisen können. Jedoch erhöhen Sie Ihr Risiko deutlich und es kann passieren, dass Sie leider nicht den gewünschten Effekt erhalten. Wichtiger ist in Unternehmen zu investieren, die aktuell sehr gute Zukunftsaussichten mitbringen und außerdem in der Vergangenheit eine gute Entwicklung hingelegt haben. Falls Sie mehr als 10 000 Euro zur Verfügung stehen haben und gar sehr viel Geld für den Aktienkauf ausgeben können, sollten Sie mehrere hundert Aktienpaare kaufen. Sie sollten sich jedoch auch sehr gut beraten lassen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Die Investition in unterschiedliche Aktien ist sinnvoll, damit Sie keinen Totalabsturz erleiden. Die Gelder in unterschiedliche Aktiengesellschaften zu investieren ist noch immer die beste Lösung, um gute Gewinne zu erzielen.

Brokerempfehlung: Consorsbank

anbieterbox_aktien_Consorsbank

An dieser Stelle möchte ich Ihnen einen Anbieter vorstellen, der sich als Aktien Broker anbietet. Es handelt sich um die Consorsbank. Zwar kann Ihnen der Anbieter nicht direkt raten, wie viele Aktien Sie kaufen sollen. Jedoch können Sie sehr vorteilhafte Leistungen in Bezug auf die Depotführung bei dem Anbieter auffinden. Aktuell befinden sich um die 600 000 Personen als Mitglieder bei der Direktbank, die viele weitere Leistungen neben dem Aktienhandel anbietet. Die Bank gilt als Finanzexperte, was das Anlegen von Geldern geht. Sie können mit Ihrem Depot bei der Consorsbank unter anderem Limitorders und Aufträge kostenlos sichern. Außerdem können Sie kostenlos Aufträge abändern oder gar löschen lassen. Fixkosten für das Tagesgeld- und Depotkonto fallen für Sie weg. Selbstverständlich erhalten Sie bei dem deutschen Broker, der in erster Linie für Sie als Aktien Broker interessant ist, eine erweiterte Einlagenabsicherung. Somit können Sie sicherstellen, dass Sie im Falle einer Insolvenz des Brokers Ihr Geld zurückerhalten und keine Nachteile in Bezug auf Ihre Anlage erhalten. Sie können Aktien an neun nationalen Börsen Deutschlands handeln sowie an 24 internationalen Börsen, was mehr als vorteilhaft für die Händler ist.

Konto bei der Consorsbank eröffnen

 

 

Wie viele Aktien am Anfang kaufen? was last modified: November 14th, 2018 by SarahM0