xmarkets – The easy way to trade: unsere Erfahrungen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 06.11.2018

X-Markets Erfahrungen

Die xmarkets Erfahrungen fallen positiv aus, wenngleich auch Verbesserungspotenzial besteht. Der Anbieter stellt nicht nur den Handel mit Forex, sondern ebenfalls mit anderen Assets zur Verfügung. Positiv ist auch das Angebot handelbarer Kryptowährungen gegen USD. Überdies können Terminkontrakte, Indizes, Rohstoffe oder Aktien gehandelt werden. Ein Übungskonto steht jedoch nicht zur Verfügung, sodass die Anleger nicht risikoreich testen und xmarkets näher kennenlernen können. Das macht der Anbieter allerdings durch das umfangreiche Weiterbildungsangebot wieder wett. Neben zahlreichen Videos und Kursen für Anfänger stehen auch zahlreiche Angebote für ambitionierte Anleger zur Verfügung.

Xmarkets Erfahrungen: erster Eindruck vom Broker

Wer sich auf die Website von xmarkets klickt, wird dort eine übersichtlich aufgebaute Seitenstruktur vorfinden. Damit finden sich auch unerfahrene Anleger rasch zurecht, denn die Struktur der einzelnen Menüpunkte hilft bei der Auswahl. Unterteilt ist die Website in mehrere einzelne Menüpunkte:

  • Über uns
  • News
  • Lernen
  • Analyse
  • Produkte
  • Bedingungen
  • Support
  • Kontakt

Hinter den einzelnen Rubriken befinden sich selbsterklärend sämtliche Inhalte. Positiv ist, dass der Content nicht nur in englischer Sprache (wie bei vielen Anbietern üblich), sondern ebenfalls auf Deutsch verfügbar ist. Das macht das Lesen und Verstehen für Kunden und Interessenten deutlich einfacher.

Weiter zu xmarkets und anmelden

Analyse-Funktionen und Weiterbildungsangebote

Vor allem die Weiterbildungsangebote und die Möglichkeiten zur Analyse fallen positiv auf. Wer möchte, kann sich zu den verschiedenen Themen weiterbilden. Dabei sind die Möglichkeiten nach Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt. Auf diese Weise finden alle Anleger umfangreiche Weiterbildungsangebote und das sogar kostenlos. Neben Strategien oder Gesetzen der Ökonomie wird auch der Rohstoffhandel oder der Forexhandel erklärt. Das Weiterbildungsangebot ist zwar sehr umfangreich, sodass die Kunden besonders viel kostenfrei dazulernen können.

Als Analyse-Tools stehen dafür Videoanalysen, Chartanalysen, ein eigener Rechner sowie ein Kalender und der Marktüberblick zur Verfügung.

Bedingungen transparent dargestellt

Unsere Erfahrungen zeigen zudem, dass die Handelsbedingungen und die anfallenden Kosten transparent (deutschsprachig) aufgeführt werden. Wer sich vorab ausrechnen möchte, mit wie vielen Kosten zu rechnen hat, kann dazu den Forex-Rechner nutzen, der auf der Website zur Verfügung steht.

xmarkets Webseite

Ein Blick auf die xmarkets Webseite

Produkte auf xmarkets: Forex im Fokus

Angeboten wird vor allem der Forexhandel. Wer sich für die Investitionen in Währungspaare interessiert, findet hier zahlreiche Minors und Majors. Dazu zählen beispielsweise:

  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • USD/CA
  • AUD/USD

Kryptowährungen gegeneinander und USD handelbar

Eine Besonderheit hält xmarkets für seine Investoren bereit: den Handel von Kryptowährungen. Hierbei können die Anleger wahlweise Litecoin/Bitcoin oder Dash/Bitcoin handeln. Aber auch gegen USD lassen sich die digitalen Währungseinheiten handeln. Zur Verfügung stehen beispielsweise:

  • DASH/USD
  • ETC/USD
  • ETH/USD

Damit gehört xmarkets zu jenen Anbietern, die sich auch für den Handel mit digitalen Währungen geöffnet haben.

Weiter zu xmarkets und anmelden

Weitere Finanzinstrumente handelbar

Wer nicht Währungspaare handeln möchte, hat bei xmarkets zahlreiche Alternativen. Dazu gehören neben Indizes auch Aktien, Rohstoffe sowie Termingeschäfte. Die Erfahrungen zeigen, dass nicht immer Indizes für den Handel zur Verfügung stehen. Dennoch haben Investoren mit zahlreichen Aktien oder Rohstoffen zahlreiche Investitionsmöglichkeiten. Wer in Aktien investieren möchte, findet dafür sämtliche großen Unternehmungen. Dazu gehören beispielsweise die Wertpapiere der Allianz, von BMW, der Bayer AG und viele mehr.

Der Rohstoffhandel ist ebenfalls vielseitig möglich. Gehandelt werden beispielsweise Silber, Gold, Crude, Brent, Kupfer, Kaffee oder Zucker. Die Termingeschäfte sind ebenfalls fester Bestandteil des Angebotes. Hier haben Investoren beispielsweise die Auswahl aus:

  • NASDAQ 100 FUTURE
  • BUND FUTURE
  • SPI 200 FUTURE

Tipp: Wer möchte, kann sich seine eigene Favoriten-Liste anlegen und hat damit einen schnelleren Zugriff auf die favorisierten Finanzinstrumente.

Handelsbedingungen

xmarkets gibt bei seinen Handelsbedingungen ein Swap für die Finanzinstrumente an. Beim Forexhandel werden die Zinsunterschiede mit den jeweiligen Swapsätzen ausgeglichen. Unterschieden wird zwischen Long sowie Short Swap. Diese gestalten sich beispielsweise wie folgt:

  • EUR/GBP: -0,00008351384 (long) und -0,00005965274 (short)

Die Kontoführung ist generell kostenlos. Im Vergleich zu anderen Anbietern besteht hier aber keine Möglichkeit, um zunächst den Handel ohne Risiko zu üben. Während andere Plattformen ein Übungskonto zur Verfügung stellen, gibt es dies bei xmarkets nicht. Zwar wird das Konto nach der Registrierung sowie ohne Ersteinzahlung als Übungskonto geführt, aber ein virtuelles Guthaben gibt es nicht. Damit sind die Investoren gezwungen, sofort eine Einzahlung zu tätigen und mit dem aktiven Handel zu beginnen.

Swaps bei anderen Assets

Auch bei den Wertpapieren gibt es Swaps. Apple Aktie wird beispielsweise mit einem Long Swap von -0,02437465753 sowie Short Swap von -0,00641438356 gehandelt. Bei den Rohstoffen nehmen wir selber als Beispiel: -0,00214628425 (Long Swap) und -0,00056481164 (Short Swap). Wer Termingeschäfte handeln möchte, hat beispielsweise bei NASDAQ 100 Future einen Long Swap von -0,90267893836 sowie einen Short Swap von -0,23754708904.

Sämtliche Handelsbedingungen werden transparent dargestellt und sind für die Trader einsehbar.

Wer sich unsicher ist, kann sich vor dem eigentlichen Handel noch einmal die verschiedenen Handelsbedingungen aufrufen. Bei weiterführenden Fragen steht auch gern der Kundensupport zur Verfügung.

Hinweis: Xmarkets tritt für die Transaktionen immer als neutraler Börsenvermittler auf.

xmarkets Weiterbildung

xmarkets für neue und erfahrene Händler

Ausführung des Handels

Die Kontrakte haben ein streng begrenztes Risiko. Die Trader sehen bereits im Vorfeld, wie hoch der maximal mögliche Gewinn oder Verlust ausfällt. Auf Basis dieser Angaben können sie sich entscheiden, ob sie mit dem Handel beginnen. Auf dem Bargeld-Marginkonto muss der maximale Betrag für das Handelsrisiko verfügbar sein, anderenfalls wird der Trade nicht ausgeführt. Die Trader verlieren nie mehr, als der ausgewiesene Risikobetrag bereits im Vorfeld angezeigt hat. Mit diesem Vorgehen erhalten die Trader aber auch keinen Margin Call.

Handel auf Basis aktueller Nachrichten

xmarkets bietet seinen Anlegern täglich wechselnde Analysevideos und Marktnachrichten. Auf Basis dieser Daten ist es möglich, direkt mit dem Handel aus dem Video heraus zu beginnen. Diese Art der Informationsaufbereitung und Handelsmöglichkeiten haben wir bei kaum einem Anbieter erlebt.

Nur aktive Ausführung des Handels möglich

Anleger, die zunächst völlig ohne Risiko den Handel ausprobieren möchten, finden hier keine Möglichkeit. Zwar steht das Echtgeld-Konto ohne Kapitalisierung mit dem Vermerk „Übungskonto“ zur Verfügung, aber ein virtuelles Guthaben wird nicht angeboten. Das bedeutet, die Anleger haben auch kein „Spielgeld“, um ohne Verlustrisiko Forex oder andere Assets zu handeln. Auch hier unterscheidet sich xmarkets maßgeblich von anderen Anbietern, da diese meist ein kostenloses Übungskonto mit virtuellem Guthaben für ihre Kunden bereithalten.

Weiter zu xmarkets und anmelden

Xmarkets seriös: rechtliche Grundlagen

xmarkets wird durch die SG Innovation Ltd. betrieben. Seinen Sitz hat das Unternehmen auf den Marshall Islands. Eine offizielle Lizenzierung durch beispielsweise die britischen Aufsichtsbehörden gibt es nicht.

Verschlüsselter Datentransfer

Sämtliche Informationen werden online über eine verschlüsselte SSL-Verbindung übertragen. Damit soll sichergestellt werden, dass es zu keinen missbräuchlichen Handlungen mit den sensiblen Kundendaten kommt. Dennoch können Anleger auch aktiv selbst dabei helfen, dass ihre Daten bestmöglich geschützt sind. So sollte das Passwort beispielsweise nie unbeaufsichtigt liegen gelassen oder an andere Personen weitergegeben werden. Außerdem ist der Zugriff ausschließlich über ein abgesichertes und geschütztes Netzwerk empfehlenswert.

Zugriff erst nach Registrierung

xmarkets stellt sämtliche Kontoinformationen sowie Handelsmöglichkeiten erst nach erfolgter Registrierung zur Verfügung. Zwar können Konditionen und Weiterbildungsmöglichkeiten bereits ohne Anmeldung eingesehen werden, aber für die Finanzinstrumente und Details zu den Assets ist dies nicht der Fall.

Persönliche Betreuung sofort nach Kontoeröffnung

Sofort nach der Registrierung setzt sich ein Mitarbeiter des Anbieters mit den Kunden in Verbindung, um die ersten Schritte des Handels abzusprechen. Damit werden Kunden unterstützt und auf den Handel bei xmarkets vorbereitet. Auch unerfahrene Anleger haben somit die Möglichkeit, schrittweise in der Hand einzusteigen und direkt sämtliche Fragen zu stellen. Wer diese persönliche Beratung zunächst noch nicht möchte, kann auch zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Kundensupport via Live-Chat in Kontakt treten.

xmarkets Test: Trader können kostenfrei lernen

Das Weiterbildungsangebot auf der Plattform ist besonders umfangreich und nicht nur für Anfänger, sondern ebenfalls für Fortgeschrittene gestaltet. Für den Handel mit Forex gibt es beispielsweise zahlreiche Videos (über 20), in denen Schritt für Schritt erklärt wird, wie Forex überhaupt funktioniert. Anfänger erfahren hier mehr über

  • die Vorteile,
  • zu den Grundbegriffen,
  • einigen Grundstrategien

und vieles mehr. Für Fortgeschrittene stehen in einem Kurs verschiedene Handelswerkzeuge zur Verfügung, die fundiert erklärt werden, um den eigenen Handel zu unterstützen.

Weiterbildung für Rohstoff und Terminkontrakte

Nicht nur für den Handel mit Forex können sich Anleger weiterbilden, sondern ebenfalls beim Handel mit Rohstoffen und Terminkontrakte. Die Kunden finden zahlreiche Informationen, was überhaupt Vorteile dieser Assets sind und welche gehandelt werden können. Außerdem erfahren die Anleger mehr, wie der Handel abläuft.

CFDs und Aktien: Das können Kunden lernen

Was sind CFDs, Aktien oder Indizes? Wer sich diese Fragen stellt, findet darauf umfangreiche Antworten bei xmarkets. Hier gibt es unzählige Weiterbildungsangebote, welche nicht nur die Vorzüge und Nachteile des CFD-Handels erklären, sondern zudem grundlegende Begriffe erläutern.

Strategien erlernen und die Märkte verstehen

Jedes Investment sollte mit der passenden Handelsstrategie durchgeführt werden. Wie lassen sich solche Strategien überhaupt anwenden? Im Weiterbildungsangebote von xmarkets gibt es darauf die nötigen Antworten. Kunden erfahren hier, wie sie Strategien identifizieren können, welche Zeitrahmen dafür empfohlen werden und vieles mehr. Außerdem lernen sie die Gesetze der Ökonomie. Wie wirkt sich die Weltwirtschaft auf die Kapitalmärkte aus? Auch darauf gibt es fundierte Antworten.

xmarkets Support

Der Kundensupport von xmarkets ist auf verschiedenen Wegen erreichbar

Weiter zu xmarkets und anmelden

Zahlreiche Analysemöglichkeiten für Anleger

Die Erfahrungen zeigen auch, dass es zahlreiche Analysen möglich gibt. Dabei beschränkt sich xmarkets nicht nur auf den Wirtschaftskalender, der bei vielen anderen Anbietern ebenfalls vorhanden ist. Nein, stattdessen gibt es auch einen umfangreichen Marktüberblick, die Videoanalyse, die Chartanalyse oder sogar einen eigenen Rechner.

Wirtschaftskalender mit sämtlichen Daten

Der Wirtschaftskalender bietet übersichtlich alle entstehenden Events, welche für den Markt wichtig sind. Dabei wird nicht nur das Ereignis aufgeführt, sondern ebenfalls die Wichtigkeit eingestuft. Zudem erhalten Anleger eine Prognose zur Marktentwicklung und sehen, was tatsächlich eingetreten ist.

Marktüberblick für sämtliche Finanzinstrumente

Einen kostenfreien Marktüberblick stellt xmarkets ebenfalls zur Verfügung. Dieser beschränkt sich nicht nur auf Währungen, sondern umfasst auch die Handelswaren, Indizes oder Aktien. Hier gibt es übersichtlich die Trends in einer grafischen Zusammenfassung und Anleger können direkt aus dieser Übersicht heraus handeln (vorausgesetzt, sie sind eingeloggt).

Videoanalyse mit täglich neuen Nachrichten

Eine Besonderheit ist die Videoanalyse, die es mit täglich neuen Nachrichten gibt. Analysiert werden aber nicht nur Währungspaare, sondern auch andere Assets. Im Video wird der gegenwärtige Chartverlauf dargestellt und es gibt Prognosen.

Chartanalyse leicht gemacht

Neben der Videoanalyse gibt es auch eine fundierte Chartanalyse. Hier werden beispielsweise die Kursverläufe einzelner Währungspaare näher analysiert. In der Analyse sind Grenzen oder Widerstände eingezeichnet, sodass Anleger direkt erkennen, ob es einen Trend gibt und wohin sich dieser bewegt.

Pivot-Rechner

Trader, welche die Pivot-Punkte bestimmen wollen, haben mit dem Rechner die Möglichkeit dazu. Er kalkuliert automatisch die Punkte anhand der Angaben zu:

  • High
  • Low
  • Close

xmarkets Geld verdienen: Zunächst muss das Konto kapitalisiert werden

Wer mit dem Handel beginnen möchte, kann dies nur über ein Konto mit eigenem Guthaben tun. Ein Übungskonto, wie es viele andere Plattformen anbieten, steht hier nicht zur Verfügung. Wer sich anmeldet, hat zunächst Zugriff auf die Finanzinstrumente und kann sich einen ersten Überblick verschaffen. Der aktive Handel ist allerdings ohne Kontokapitalisierung nicht möglich.

Zahlungsmöglichkeiten: Trader haben die Auswahl

Um das Konto zu kapitalisieren, haben die Anleger verschiedene Möglichkeiten. Dafür arbeitet xmarkets mit renommierten Zahlungsdienstleistern zusammen. Dazu gehören neben Visa und MasterCard auch:

  • Maestro
  • Neteller
  • Paysafecard
  • Wiretransfer

Wer sich erst angemeldet hat, bekommt die Auswahl der Zahlungsdienstleister jedoch nicht. Für die Einzahlung steht für deutsche Kunden ausschließlich die Kreditkarte zur Verfügung. Für die Auszahlung wird bereits voreingestellt der Banktransfer angeboten.

Auf Gebühren achten

Kunden, die ihr Konto kapitalisieren, sollten auf zusätzliche Gebühren achten. Diese werden vor allem durch Kreditkarten (besonders bei Währungsumrechnung) erhoben. xmarkets selbst erhebt allerdings keine Gebühren. Für die Mindesteinzahlung ist ein Betrag von 250 USD vorgesehen. Maximal dürfen 10.000 USD eingezahlt werden.

Gewinnauszahlung erst nach Verifizierung

Die Auszahlung von einem Guthaben erfolgt erst nach vollständiger Verifizierung. Dazu benötigen die Kunden offizielles Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass). Erst wenn die Verifizierung durch den Kundensupport erfolgte, können auch Auszahlungen stattfinden.

Hinweis: Wer mit Kreditkarte einzahlt, kann auch nur den Betrag in gleicher Höhe auf die Karte auszahlen lassen. Wer mehr oder weniger auszahlen lassen möchte, muss dafür die Zahlungsmöglichkeit auf das Bankkonto wählen.

Weiter zu xmarkets und anmelden

Kundensupport: Informationen auch in deutscher Sprache

Der Kundensupport steht bereits nach der Kontoeröffnung zur Verfügung. Nachdem sich die Kunden registriert haben, erfolgt die erste Kontaktaufnahme initiativ durch den Kundensupport. Dafür rufen die Mitarbeiter den Kunden auf der angegebenen Rufnummer an. Durch den Anruf durch den persönlichen Account Manager soll sichergestellt werden, dass sich Kunden schnell zurechtfinden sowie mit dem Handel beginnen können. Im ersten Telefonat erklären die Account Manager, wie das Konto kapitalisiert wird oder beantworten sämtliche Fragen rund um den Handel oder die Plattform. Solch einen persönlichen Service gibt es nicht bei allen Anbietern.

Live-Chat als Kontaktmöglichkeit

Als weitere Möglichkeit zur Kontaktaufnahme steht ebenfalls der Live-Chat zur Verfügung. Wer möchte, findet hier Hilfe, wenngleich auch nicht zwangsläufig immer in deutscher Sprache. Im Live-Chat können die Kunden auswählen, ob sie einen deutsch- oder englischsprachigen Kundensupport-Mitarbeiter bevorzugen, aber aufgrund des hohen Aufkommens kann diese Auswahl nicht immer berücksichtigt werden. Alternativ dazu steht auch ein telefonischer Service mit deutscher Rufnummer zur Verfügung. Dabei handelt es sich aber um keine kostenfreie Hotline. Wer keinen dieser Kontaktpflege wünscht, kann natürlich auch eine E-Mail an eine zentrale Mail-Adresse verfassen. Der Kundensupport setzt sich dann so schnell wie möglich mit dem Kunden in Verbindung.

FAQ-Bereich beantwortet nötige Fragen

Es gibt bei xmarkets einen FAQ-Bereich, in dem bereits die wichtigsten Fragen beantwortet werden. Dieser ist in deutscher Sprache verfügbar und deckt die folgenden Themengebiete ab:

  • Xmarkets Konto
  • Einzahlungen
  • Handel
  • Sicherheit

Fazit: xmarkets bietet viele Weiterbildungsmöglichkeiten beim Forexhandel

Neben dem Handel von Forex stehen auf xmarkets noch weitere Assetklassen zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise Indizes, Rohstoffe sowie Aktien und Termingeschäfte. Wer sich zunächst einen risikolosen Überblick verschaffen möchte, kann sich registrieren, aber nicht aktiv mit virtuellem Guthaben handeln. Ein Übungskonto wird nicht angeboten. Für den aktiven Handel muss das Konto kapitalisiert werden. Dennoch können Anleger zunächst auch ohne eigenes Guthaben vom Angebot partizipieren. Die Weiterbildungsmöglichkeiten (Videos, Glossar und Kurse) stehen allerdings kostenfrei zu verschiedenen Themen zur Verfügung. Damit lernen nicht nur Anfänger, sondern auch ambitionierte Anleger, wie sie den Handel optimieren können. Für die Kontokapitalisierung stehen zwar verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, aber deutsche Kunden können für die Ersteinzahlung zunächst lediglich die Kreditkarte wählen. Als Mindestbetrag 250 USD erforderlich; maximal 10.000 USD. Wenngleich es bei den Zahlungsbedingungen und den Kontomodellen Verbesserungspotenzial gibt, überzeugt der Anbieter mit seinem umfangreichen Weiterbildungsangebot. Wollen auch Sie testen? Um einen Einblick in die Finanzinstrumente zu erhalten, registrieren Sie sich einfach. Eine Einzahlung ist noch nicht nötig, wenn sie sich zunächst einfach nur umschauen möchten. Für den Handel hingegen ist die Kontokapitalisierung notwendig, da es hier kein kostenloses Übungskonto gibt.

Weiter zu xmarkets und anmelden

xmarkets – The easy way to trade: unsere Erfahrungen was last modified: November 16th, 2018 by MichaelA