Wie soll man jetzt sein Geld anlegen? Wie viel? Warum Geld anlegen?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.11.2018

Sicher in die Zukunft starten und vielleicht sogar für die Enkelkinder einige Euros zur Seite legen. Wenn es darum geht, Geld zu sparen, sind viele Bürger sehr einfallsreich. Geld anlegen ist jedoch in den letzten Jahren noch nie so schwer gewesen, wie aktuell. Immerhin sind die Zinsen sehr gering, die Sie beim Anlegen eines Sparbuchs erhalten. Außerdem weisen die meisten Menschen leider keine umfangreichen Beträge auf, um diese in vielversprechende Immobilien zu investieren. Es ist aus diesem Grund immer wieder eine berechtigte Frage, welche Möglichkeiten am sinnvollsten sind, um das eigene Geld sicher anlegen zu können.

Nicht nur die Zinsen sind in den letzten Jahren drastisch gesunken. Die Hoffnung, mithilfe von Aktien sichere Gewinne zu erhalten, ist ebenso sehr geschrumpft. Das kam vor allem durch den Absturz der Telekom-Aktie, die leider sehr unschöne Kursveränderungen aufgebracht hat. Die beliebte Volks-Aktie hat den meisten Aktionären in Deutschland die Hoffnung genommen, eine sichere Anlage für die Zukunft zu verwenden. Vor allem die Kleinanleger haben große Verluste erleiden müssen und haben sich seitdem komplett von dem Aktienhandel entfernt. Geld anlegen ist dennoch ein wichtiges Thema, das nicht auszulassen ist. Sie sollten sich eine gute Alternative suchen, um zwar hohe Renditen im Jahr zu erhalten, jedoch zur gleichen Zeit das Risiko eines Verlustes so gering wie möglich zu halten.

Geld sicher anlegen

Geld anlegen

Legen Sie Ihr Geld sicher an

Geld anlegen bedeutet, in eine hochwertige Anlage zu vertrauen, die Ihnen Sicherheit bietet. Banken weisen sehr viele unterschiedliche Angebote auf, damit Sie Ihr Geld bei den Banken lagern. Unter anderem können Sie Anlageformen wie das Sparbuch nutzen, Tagesgeld und Festgeld. Jedoch sind diese Angebote nur mit geringen Zinsen verbunden, was sehr unattraktiv erscheint. Die Alternative für viele Bürger sind aus diesem Grund die Lebensversicherungen, die abgeschlossen werden. Die Versicherungen sparen indirekt das Geld, um dieses im Rentenalter wieder zurückerhalten zu können. Das bedeutet, dass sogar auf den Handel mit Aktien verzichtet wird, um einen Verlust auszuschließen. Die Deutschen möchten hohe Sicherheiten schaffen, damit das Geld nach einigen Jahren doch nicht auf einmal einem Aktienkursfall zum Opfer fällt.

Einige Banken haben sogar schon damit begonnen, einen Negativzins von den Kunden zu verlangen, damit sie das Geld bei der Bank anlegen. Es bleibt abzuwarten, wie viele Bürger sich auf den Negativzins einlassen. Das würde nämlich bedeuten, dass die Bürger für das Anlegen von Geld bei einer Bank, Zinsen zahlen müssen, anstatt Zinsen für die Anlage zu erhalten. Dieser Trend wird sich vielleicht sogar in den kommenden Jahren durchsetzen, falls der Zins nicht wieder mithilfe der Zentralbank, angehoben wird.

DWO-FI-Deutsche-Vermoegen-1-Sparanlagen

Sinn von Aktien

Aktien sind in den meisten Fällen sichere Anlagen. Es gibt in Deutschland viele Kleinanleger, die grundsätzlich die unterschiedlichen Möglichkeiten der Anlagen nutzen möchten, um zusätzliche Gewinne zu sichern. Da die geringen Zinsen beim Sparbuch und auch beim Tagesgeldkonto sehr gering ausfallen, steigen immer mehr Personen auf den Aktienhandel um. Viele Aktionäre haben in Deutschland sehr klein angefangen. Als Kleinanleger haben sie ein Depot bei einem Broker eröffnet, das mit sehr geringen Depotkosten verbunden war. Anschließend haben sie sich sichere Aktien herausgesucht, die zwar langsame Gewinne aufweisen, dafür jedoch keinen Absturz erleiden.

Aktienkurve

Aktien bieten gute Renditen pro Jahr an

Die Folge ist, dass jedes Jahr zwischen 10 und 30 Prozent Rendite für die Anleger sichtbar wurden. Im Vergleich zu den Zinsen, die Sie bei einer Bank für das Anlegen eines Sparbuchs erhalten, sind das sehr hohe Gewinne. Normalerweise können Sie sonst nicht mit mehr als einem Prozent Zinsen rechnen. Oft sind es sogar weit unter einem Prozent Zinsen, die Sie erwarten können. Aus diesem Grund sind Aktien so interessant und werden voraussichtlich in den kommenden Jahren noch mehrere Bürger für sich begeistern.

Aktien sind jedoch nur dann sichere Anlagen, wenn Sie das Risiko abschätzen und entsprechende Aktienanalysen durchführen. Die Analysen sichern Ihnen zu, dass Sie Ihr Geld sicher anlegen und in Aktiengesellschaften investieren, die den Wirtschaftsmarkt in der Hand haben. Neue Innovationen und dauerhafte Weiterentwicklungen spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Sie sollten am besten mit kleineren Beträgen den Handel starten, um zu erkennen, dass der Aktienhandel einen schlechteren Ruf hat, als er in Wirklichkeit verdient. Durch die breite Streuung sichern Sie zu, wenige Geld zu verlieren, jedoch einen hohen Betrag zu gewinnen. Fällt der Kurs von einem Unternehmen, in das Sie investiert haben, ist die Kompensierung durch die anderen gekauften Aktien möglich. Das smarte Anlegen von Geldern muss vor dem richtigen Handel erprobt sein. Mit einem Musterdepot können Sie den Aktienhandel großflächig abdecken und somit erreichen, dass Sie den gewünschten Erfolg erhalten, der beim Geld anlegen wichtig ist.

Welche Alternativen gibt es?

Fragen

Fragen Sie sich nach den besten Alternativen beim Handel

Neben dem Aktienhandel gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten, um sein Geld sicher anzulegen. Sie können gerne in Immobilien investieren. Das setzt jedoch voraus, einen großen Betrag zur Verfügung stehen zu haben. Sie können gerne in Immobilien Geld investieren, die in den letzten Jahren eine sehr hohe Wertsteigerung aufweisen können. Dazu gehören Immobilien in Großstädten und in Ballungsgebieten, die in den kommenden Jahren weiter aufsteigen. Kleine Häuser im Süden sind auch als Investition eine gute Sache. Jedoch sollten Sie die gekaufte Immobilie ausreichend im Auge behalten, um Schäden und andere Risiken an dem Gebäude ausschließen zu können.

Geld anlegen in Immobilienfonds können als Teil einer geeigneten Geldanlage gesehen werden. Die Branche der Fonds hat immer wieder sehr umfangreiche Angebote für Neukunden aufgeführt. Während der Immobilienkrise haben viele Anleger lange auf ihr Geld warten müssen, was die gesamte Branche ein wenig heruntergezogen hat. Viele Kleinanleger möchten nicht mehr in Immobilienfonds investieren, da sie nicht sofort ihr Geld zurückerhalten, wenn Sie das fordern. Eine lange Wartezeit ist natürlich zu vermeiden, damit Sie keine Probleme bei der anfallenden Auszahlung erhalten.

Riester-Rentenverträge können sich für viele Anleger lohnen. Vor allem wenn Sie Kinder haben, erhalten Sie zusätzliche Zulagen zu Ihrem Sparvertrag. Sie können auch die Steuerlast durch die Riester-Rente verringern. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass noch weitere staatliche Fördermodelle bestehen, die Sie im Einzelfall überprüfen sollten. Die betriebliche und private Altersvorsorge ist ein wichtiges Thema, auf das Sie sich stützen können. Weitere Ansparungen sind nämlich auf diesem Weg möglich.

Was muss eine Geldanlage mitbringen?

Geld anlegen bedeutet, sicher für die Zukunft zu investieren und Geld zu sparen. Jedoch ist nicht jede Anlage die perfekte Option für jeden Kleinanleger. Oft ist zu erkennen, dass zahlreiche Nachteile aufkommen, die leider dazu führen, dass Sie Schwierigkeiten beim Handel erhalten. Sie sollten am besten sicherstellen, jährlich Beträge in die Sparanlagen investiert werden können, die Sie jedoch auch jederzeit ausgezahlt bekommen. Wenn Sie nicht an Ihr Geld kommen und mehrere Jahre warten müssen, bis Sie über Ihr Geld verfügen, ist das ein sehr schlechtes Zeichen. Aus diesem Grund sollten Sie beim Geldanlegen auf unterschiedliche Faktoren achten:

  • Geld streuen: Geld anlegen bedeutet, Geld zu streuen und nicht alles auf eine Karte zu setzen. Wenn Sie Sicherheiten für die Zukunft schaffen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, eine Kombination aus Geldanlagen zu nutzen. Dazu können Sie gerne Aktien sowie auch in Fonds einzahlen, um hohe Renditen aufzufinden
  • Das Ziel: Welchen Erfolg möchten Sie mit dem Anlegen von Geld sichern? Welche Beträge möchten Sie nach zehn Jahren gespart haben? Setzen Sie sich Ziele und suchen Sie sich am besten die passenden Anlagearten aus, um Ihr Ziel zu erreichen
  • Angebote filtern: Nicht jedes Angebot ist hochwertig und bietet die Funktionen, die Sie sich wünschen. Untersuchen Sie zahlreiche Angebote und filtern Sie die besten heraus, um das Geld anlegen zu können und Risiken zu meiden
  • Schützen Sie sich: Schützen Sie sich vor angeboten, die versprechen, Geld anlegen zu können, ohne ein Risiko einzugehen. Hohe Renditen, schnelle Auszahlungen und kein Risiko ist bei vielen Anlagen nicht möglich. Nehmen Sie nur seriöse Angebote an
  • Berater bedingt nutzen: Finanzberater sind nicht immer die beste Alternative, um sich vor schlechten Angeboten zu schützen. Achten Sie am besten darauf, selbst die Initiative zu ergreifen, um einzuschätzen, welche Angebote für Sie am besten sind

Planen Sie schon früh Ihre Zukunft

Junge Leute, die sich für ein Studium oder eine Ausbildung entscheiden müssen, wissen in der Regel nicht, welcher Berufsweg für sie am besten ist. Sie sind sehr häufig von den zahlreichen Angeboten verwirrt, die sie auffinden. Aus diesem Grund fällt die Entscheidung sehr schwer, einen Berufszweig auszusuchen. Die Eltern raten in der Regel für eine Berufswahl, die in der Zukunft am meisten Gehalt einbringt. Ob das die richtige Entscheidung ist, bleibt dahingestellt. Als Eltern sieht man ein wenig über den Tellerrand hinaus und rät seinen Kindern, Geld für die Zukunft zur Seite zu legen. Geld anlegen ist natürlich nicht nur für Kinder und Jugendliche wichtig, sondern auch für ältere Personen. Nicht umsonst wird nach einer sicheren Altersabsicherung gesucht, die hohe Summen im Alter mit sich bringen.

Coins

Nutzen Sie früh eine Geldanlage

Wenn sich gefragt wird, wie überhaupt Geld angelegt werden soll und warum das Sparen wichtig ist, sollte an seine Eltern denken. Wahrscheinlich versuchen die meisten Eltern jeden Monat hohe Beträge zur Seite zu legen, um sich in dem Alter und auch ihre Kinder abzusichern. Gerne möchte in diesem Zusammenhang aufgeführt werden, warum das Sparen so wichtig ist und warum außerdem Geld angelegt werden soll. Die Vorteile, die Sie durch das Geld anlegen erhalten, werden Sie erst bemerken, wenn Sie von den Anlagen profitieren.

Wieso Geld anlegen?

Wieso soll man Geld anlegen oder Geld überhaupt sparen? Natürlich können Sie als Bürger in Deutschland auf ein umfangreiches Sozialsicherungsnetz herabschauen. Jederzeit können Sie sich arbeitslos melden und die Sozialleistungen des Staates nutzen. Das ist jedoch nicht im Sinne vieler Bürger. Die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist unter die 3-Millionen-Marke gefallen. Das bedeutet, dass in den letzten Jahren noch nie so wenig arbeitslose Personen in dem Land lebten. Daraus ist zu schlussfolgern, dass die meisten Personen sich selbst versorgen und dementsprechend aus eigenen Mitteln in der Zukunft absichern möchten.

Ersparnisse

Rechnen Sie Ihre Ersparnisse nach 10 Jahren aus

Geld anlegen ist wichtig, um in schlechten Zeiten ein Depot geschaffen zu haben. Es kann nämlich zu jeder Zeit vorkommen, dass Sie nicht nur Ihre Arbeit verlieren, sondern zur gleichen Zeit Sonderwünsche aufweisen. Vor allem wenn Kinder im Leben vorhanden sind, möchten die Eltern nicht nur die Extrawünsche der Kinder erfüllen, sondern auch Geld aufweisen, um einen Urlaub zu finanzieren oder gar den Führerschein für die Kinder zu bezahlen. Geld muss somit immer vorhanden sein, um besondere Anschaffungen zu finanzieren. Wieso also nicht Geld anlegen und von den Zinsen profitieren, die unterschiedliche Anlagearten mit sich bringen?

Geld anlegen bedeutet, zusätzliche  Geldbeträge zu erhalten, die als Bonus auf das eigene Kapital angerechnet werden. Vorteilhaft ist natürlich die sichere Anlage mit hohen Renditen. Die Renditen sichern Ihnen zu, dass Sie zu einer bestimmten Laufzeit Ihrer Anlage einen höheren Kapitalbetrag sichern können. Nicht umsonst investieren viele Deutsche in Anlagen, die Ihnen hohe Renditen anbieten. Unter anderem gehört der Aktienhandel zu den führenden Anlagearten, die jedoch nur von um die sieben Prozent der Deutschen in Anspruch genommen wird.

Zu den weiteren Anlagemöglichkeiten gehören Sparbücher, Aktienfonds, Immobilienfonds und auch die direkte Investition in Immobilien. Die Lebensversicherung ist eine der führenden Anlagen in Deutschland. Aufgrund der hohen Endsumme, die Sie je nach Anlage für sich nutzen, können Sie sehr gute Vorteile erhalten. Tritt jedoch der Tod des Versicherten ein, kann der Ehepartner die Versicherung ausgezahlt bekommen.

Vorteile einer Anlage

Geld anlegen, wo hohe Zinsen zu erwarten sind, ist das Ziel viele Bürger. Jedoch ist nach dem richtigen Anlagetyp zu suchen. Wenn Sie Geld anlegen, egal in welcher Art und Weise, können Sie unterschiedliche Vorteile auffinden. Eine Anlage bietet Ihnen Sicherheit und kann zur gleichen Zeit hohe Zinsen aufweisen. Wichtig ist, dass Sie höhere gesparte Summen nicht einfach auf ihrem Girokonto verweilen lassen. Das bringt Ihnen leider nicht ausreichend Prozente und kann dazu führen, dass Sie sich zu schnell an dem Kapital vergehen. Ist der Geldbetrag nämlich auf dem Konto gelagert, verwenden viele Personen die vorhandenen Beträge für unnötige Ausgaben. Sinnvoller ist die Investition in Immobilien, Fonds, Aktien oder andere Anlagemöglichkeiten. Somit sichern Sie sich für die Zukunft ab und können sogar ihre Rente im Alter aufstocken.

Anlagen

Geldanlagen haben viele Vorteile

Geld anlegen ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Viele Anleger wenden sich an die Börseum hier die eine oder andere Aktie zu kaufen, die sehr hoch im DAX notiert ist. Unterschiedliche Aktienanalysen können Sie nutzen, um die perfekte Aktie für sich zu finden. Allerdings sollten Sie vorab in besondere Analysen Zeit investieren, um herauszufinden, wann eine Investition in Aktien am sinnvollsten ist.

Testen Sie den Aktienhandel

Testen Sie den Aktienhandel und versuchen Sie mit einem Musterkontoerste Erfolge zu sichern. Es ist notwendig einen ersten Eindruck von dem Aktienhandel zu erhalten, damit Sie für sich entscheiden können, mit Aktien zu handeln. Am besten ist die Nutzung des Musterdepots, mit dem Sie nicht nur ohne Risiko handeln können, sondern zusätzlich Erfahrungen gewinnen können. Das Depot erlaubt Ihnen mit einem bestimmten Spielgeldbetrag zu handeln. Der Handel wird in Echtzeit durchgeführt und bietet Ihnen alle Tools des Brokers an, den Sie sich ausgesucht haben. Die Gewinne und Verluste, die Sie beim Handel erhalten, sind lediglich auf das Spielgeld begrenzt. Sie können sich jedoch jederzeit dazu entscheiden, mit Echtgeld zu handeln. Das erlaubt Ihnen einen schnellen Wechsel zum Echtzeitkonto, falls Sie mehrere Wochen mit dem Musterdepot gehandelt haben.

Wichtig ist die Auswahl eines hochwertigen Brokers, der die besten Leistungen für Sie anbietet. Der Broker sollte nicht nur seinen Sitz in Deutschland aufweisen, sondern auch geringe Kosten für die Depotführung verlangen. Der Handel mit Aktien und Devisen ist interessant und sollte für Sie eine besonders vorteilhafte Option darstellen. Als Daytrader können Sie nämlich zusätzlich Geld verdienen und somit einen täglichen Betrag ansparen. Diesen können Sie als Anlage in Aktien investieren, was Ihnen zukünftig einen hohen angesparten Betrag zusichern kann.

Sparen Sie ab Beginn der Erwerbstätigkeit

Geld anlegen ist smart. Personen, die in der Vergangenheit kein Geld angelegt haben, können leider auf eine geringe Rente zurückschauen. Schon vor dem Rentenalter wird es oft an Geld fehlen, wenn Sie nicht schon vorher Geld zur Seite gelegt haben. Geld anlegen ist jedoch nicht immer so leicht. Es wird angenommen, dass unterschiedliche Handelsmethoden zur Verfügung stehen und dass auch die Börse besonders leichte Anlagefunktionen aufweist. Jedoch muss ich Sie hier enttäuschen: Es bieten sich zwar viele Anlagemöglichkeiten in der aktuellen Zeit an. Allerdings sind nicht alle Anlagen leicht zu nutzen. Der Verlust kann oft höher sein, als zuerst geplant.

GEld

Sparen Sie monatlich Beträge für die Zukunft

Langfristig Geld zu sparen sollte schon ab dem Zeitpunkt beginnen, seitdem eine feste Arbeitsstelle erhalten wurde. Auch junge Personen, die gerade erst ihr Studium oder ihre Ausbildung beendet haben, sollten schnell mit dem Geld anlegen beginnen. Immerhin sollte man grundsätzlich bis zur Rente einen monatlichen Betrag sparen, um im Rentenalter besser über die Runden zu kommen. Wer als normaler Arbeitnehmer einen monatlichen festen Betrag erhält, sollte sich unbedingt darum kümmern, Extrabeträge zu sparen. Gerne zeige ich Ihnen, wie langfristig Sie Geld anlegen können und welche Optionen Ihnen als Geldanlage offenstehen.

Geld anlegen – Langfristig oder doch nur ein Jahr?

Oft wird die Frage gestellt, ob es sinnvoll ist, Geld langfristig anzulegen oder nicht. Es müssen unterschiedliche Bedingungen erfüllt sein, damit es Sinn macht, Geld langfristig anzulegen. Die meisten Personen, die sich mit Aktien beschäftigen und den Handel schon mehrmals durchgeführt haben, haben den Wunsch der langfristigen Anlage. Jedoch sind nur wenige Aktionäre davon überzeugt, den Handel über mehrere Jahre durchzuführen. Sie müssen unter anderem viel Erfahrung mit dem Aktienhandel aufweisen und zur gleichen Zeit einen guten Erfolg erkannt haben.

Der Erfolg sollte Ihnen dabei helfen, langfristige Investitionen zu tätigen.  Zuvor ist jedoch zu untersuchen, ob Sie überhaupt dafür geeignet sind, Geld über einen längeren Zeitraum anzulegen. An dieser Stelle möchte ich entsprechende Gesichtspunkte aufführen, die für einen langfristigen Handel interessant sein können. Wenn Sie Geld langfristig anlegen, sind folgende Aspekte ausschlaggebend:

  • Welche Ziele verfolgen Sie?
  • Was bedeutet für Sie langfristig?
  • Welche Anlageart kommt infrage?
  • Haben Sie Erfahrungen mit Anlagen?
  • Welche Renditen sollten im Jahr anfallen?
  • Wie viel Kapital möchten Sie anlegen?

Diese Fragen sind zur Beantwortung der Frage wichtig, wie lange Sie Geld anlegen möchten. Zuerst müssen Sie Ihre Ziele genau definieren. Suchen Sie lediglich nach einer Anlage, um ein wenig Geld zu sparen, damit Sie sich ein Auto kaufen können? Oder möchten Sie längerfristig sparen und sogar bis zu 30 oder 40 Jahre einen bestimmten Betrag anlegen? Langfristig Geld anlegen bedeutet, dass Sie mindestens fünf Jahre nicht an das Kapital gehen und dieses durch die vorhandene Anlage arbeiten lassen. Wichtig ist, dass Sie keine Zinsen von dem Kapital abziehen, sondern diese zusätzlich in die Anlageart einfließen lassen.

Diversifikation - Header

Geld sparen können Sie mit Aktien und Aktienanleihen

Sie müssen entscheiden, was langfristig für Sie bedeutet. Sind Sie gerade 20 Jahre alt geworden und möchten sich in den kommenden zwei oder drei Jahren größere Anschaffungen besorgen oder benötigen Sie das Geld voraussichtlich für Notfälle? In diesem Fall bedeutet langfristig, lediglich Ein-Jahres-Anlagen. Jährlich können Sie entscheiden, ob Sie Ihr Kapital weiterhin in der Anlage sicher laufen lassen oder das Geld ausgezahlt bekommen. Beim Aktienhandel haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich das Kapital auszahlen zu lassen. Achten Sie jedoch auf Verluste, die Sie beim Verkauf der Aktien erhalten können.

Falls Sie schon Erfahrungen mit verschiedenen Anlagearten machen konnten, ist das ein Vorteil. Sie können dann selbst einschätzen, welche Anlagen für Sie am interessantesten sind und wann es sich auszahlt, weitere Investitionen durchzuführen. Der Handel mit Aktien kann Ihnen jährliche Renditen zwischen 10 und 30 Prozent sichern, wenn Sie in hochwertige Aktiengesellschaften investieren. Sie müssen Sie am besten einen Finanzplan erstellen, um herauszufinden, wie hoch Ihre Gewinne pro Jahr sein sollen. Wurden Ihre Erwartungen nicht gestillt, sollten Sie die Notbremse ziehen und sich eine andere Anlage suchen oder gar in andere Aktien investieren. Zuletzt ist die Höhe des Kapitals sehr wichtig. Es kann passieren, dass Sie mit nur 1000 Euro Kapital eine sichere Anlage suchen. Dieser Betrag wird Ihnen im Jahr jedoch nicht viel Gewinn bringen. Würden Sie lediglich zehn Prozent Rendite erhalten, wären das 100 Euro. Für den Anfang wäre das zwar nicht schlecht. Jedoch sollten Sie versuchen, weitere Beträge monatlich zur Seite zu legen, um Ihren Kapitalbetrag zu steigern.

Maximale Anlagedauer

Aktienkurve

Legen Sie mit Aktien langfristig an

Wenn Sie sich für den Aktienhandel interessieren, gibt es keine maximale Anlagedauer. Sie müssen selbst entscheiden, wie lange Sie Ihr Geld anlegen möchten und ob es wirklich sinnvoll ist, in bestimmte Aktien zu investieren. Unterschiedliche Anbieter, darunter auch Broker, die zusätzlich als Direktbank tätig sind, bieten die Kapitalanlage der Fonds an. Hier haben Sie die Möglichkeit, monatlich Geld in kleinen Beträgen einzuzahlen. Das ermöglicht Ihnen nicht nur eine gute Übersicht Ihrer Einlagen, sondern Sie können monatlich kleine Beträge einzahlen, sofern Sie keine größeren Kapitalbeträge zur Verfügung stehen haben.

Einige Anlagearten, darunter auch Fonds, bieten oft nur eine begrenzte Anlagedauer an. Bei Aktien haben Sie keine Zeitbegrenzung. Sie können langfristig Geld anlegen und somit sichern, dass die Gewinne mit den Jahren steigen. Am besten ist es, eine Anlage zu wählen, die Ihren Anforderungen entspricht. Es kann somit durchaus sinnvoll sein, eine Kombination der unterschiedlichen Anlageformen zu nutzen. Das ermöglicht unter anderem eine umfangreiche Sparalternative und zusätzlich können Sie langfristige und kurzfristige Anlagen sinnvoll kombinieren. Aktien können Sie mehrere Jahrzehnte laufen lassen. Achten Sie jedoch darauf, dass das Unternehmen kleine, jedoch stabile Kursgewinne aufweist.

Angebote kombinieren

Frau Computer

Vergleichen Sie aktuelle Angebote und Konditionen im Netz

Zahlreiche Anbieter weisen täglich Angebote auf, um Kunden zu gewinnen. Geld anlegen kann sinnvoll sein, wenn Sie langfristige Angebote sowie Kurzzeitanlagen miteinander verbinden. Zahlreiche Broker, die vor allem als deutsche Broker fungieren, bieten Ihnen Gesamtpakte als Anlagealternative an. Sie können nicht nur Bausparverträge mit Lebensversicherungen und Aktien verbinden, sondern auch in Immobilienfonds investieren. Sie können selbst entscheiden, wie lange Sie die Anlagen führen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Möglichkeit erhalten, jederzeit einen Vertrag zu beenden. Das gilt vor allem für Fondsanlagen und Investitionen in Immobilien. Setzen Sie sich am besten Ziele, die Sie erreichen wollen, um größere Anlagen zu schaffen.

Sie können sich auch mit einem Finanzberater in Verbindung setzen, der Ihnen die besten Alternativen für eine langfristige Anlage verrät. Ratschläge sowie die Erstellung von Finanzplänen sind die beste Unterstützung für Sie, um direkte Angebote zu vergleichen. Der Finanzberater sollte jedoch unabhängig arbeiten und Ihnen keine besonderen Aktien oder andere Anlagen verkaufen wollen. Sie sollten lediglich den Beratungspreis zahlen, müssen jedoch anschließend keine Anlage kaufen oder sich für eine Anlageart entscheiden. Geld anlegen kann sehr interessant sein und führt Sie in den Finanzmarkt ein. Falls Sie Aktien als kurzfristige Anlage nutzen möchten, ist auf jeden Fall auf riskante Aktienwerte zu verzichten. Aktien mit einem geringen Renditedurchschnitt bieten Ihnen die größten Sicherheiten an.

Wie viel Geld ist sinnvoll?

Wenn Sie sich die Frage stellen, wie viel Geld Sie am besten in Aktien anlegen sollen, gibt es keine genaue Antwort. Es hängt immer von Ihrer aktuellen Lebenssituation ab und in welchem Umfang Sie Kapital für den Aktienhandel freigeben können. Es gelten nämlich immer folgende Richtlinien, an die Sie sich unbedingt halten sollten:

  • Verwenden Sie nur Kapital, über das Sie frei verfügen: Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Konto nicht überziehen, um Geld für den Aktienhandel zu nutzen. Es ist nämlich problematisch, wenn Sie Geld zurückzahlen müssen und keine Gewinne durch den Aktienhandel erhalten
  • Nehmen Sie sich keinen Kredit: Vermeiden Sie die Nutzung eines Sie sind hier nämlich gezwungen, monatliche Raten zurückzuzahlen. Das bedeutet, dass Sie ansonsten in Zahlungsnot geraden und sich emotional beim Handel beeinflussen lassen
  • Anschaffungen einplanen: Falls Sie einige Anschaffungen in der kommenden Zeit planen, sollten Sie vor dem Aktienhandel diese Summe von Ihrem Kapital abziehen. Es könnte sein, dass Sie eine größere Anschaffung einplanen, wie den Kauf eines Fahrzeugs oder ähnliche Anschaffungen. Auch ein Umzug nimmt in der Regel unterschiedlich hohe Beträge in Anspruch, die Sie unbedingt einplanen müssen
  • Langfristig planen: Langzeitig im Voraus planen ist bei der Suche nach dem passenden Kapitalbetrag wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie den Handelsbetrag nicht zu hoch ansetzen, um letztendlich keine Nachteile zu erhalten

Es ist notwendig, immer auf das eigene Kapital zu schauen, über das Sie frei verfügen. Falls Sie sich ein Sparkonto bei Ihrer Bank angelegt haben, sollten Sie versuchen, nur einen kleineren Betrag für den Aktienhandel in Anspruch zu nehmen. Ansonsten kann es sein, dass Sie Ihr gesamtes Konto leeren und für spätere Anschaffungen keine Rückendeckung mehr aufweisen.

Aktuelle Lebenssituation beachten

Schauen Sie in erster Hinsicht auf Ihre aktuelle Lebenssituation. Haben Sie in letzter Zeit Ihren Beruf gewechselt? Machen Sie Fortbildungen? Erwarten Sie ein Kind oder möchten Sie gar ins Ausland ziehen? Diese und weitere Lebensumwälzungen lassen Sie zu emotional handeln. Außerdem scheinen Sie gar keine Zeit für den Aktienhandel aufzuweisen. Immerhin benötigt der Handel mit Aktien, zumindest zu Beginn, ein wenig Zeit. Sie benötigen eine Einführungsphase, in der Sie sich ausgiebig mit dem Thema Aktien befassen. Es kann somit vorkommen, dass wenn Sie unter Stress stehen, Sie nicht ausreichend Zeit mitbringen, um den Handel zu erlernen.

HAnd

Wie sieht Ihre aktuelle Lebenssituation aus?

Außerdem würden Sie viel Geld für andere Planungen beanspruchen, die Sie am besten vorab einbeziehen sollten. Schauen Sie am besten zuerst auf Ihre aktuelle Lebenssituation, bevor Sie sich fragen, wie viel Geld Sie in Aktien einzahlen müssen. Falls Sie aktuell Geld benötigen, sollten Sie von einer Anlage in Aktien oder anderen Sparmaßnahmen absehen.

Kleinanleger beginnen klein

KLeinanleger

Kleinanleger sind die neuen Aktionäre der Zukunft

Kleinanlegerdie nicht mehrere tausend Euro zur Verfügung haben, um Wertpapiere zu kaufen, beginnen am besten klein. Das bedeutet, dass Sie vorab von einem Grundbetrag ausgehen, den Sie gespart haben. Haben Sie lediglich 1000 Euro gespart, sollten Sie am besten nicht mit dem Aktienhandel beginnen. Vorteilhafter wäre es, mit einem Musterdepot zu beginnen und den Handel zu erlernen. Zwar können Sie bei unterschiedlichen Brokern den Handel mit 1000 Euro starten, hätten somit jedoch null Euro für Notfälle parat.

Vorteilhafter wäre es, wenn Sie den Handel sinnvoller planen. Mit einem Betrag von 5000 Euro auf dem Konto wäre es möglich, 20 Prozent des Kapitals für den Aktienhandel einzusetzen. Lassen Sie sich nicht in die Situation verleiten, 80 Prozent und mehr für die Eröffnung eines Depots zu benutzen. Das ist nicht nur ein zu hoher Betrag, sondern Sie werden zusätzlich nicht entspannt handeln können. Emotional würden Sie unter Druck stehen, nach einem Jahr den gleichen Betrag oder sogar mehr durch den Handel wieder herauszubekommen. Sie sollten deshalb immer von folgender Situation ausgehen:

           Sie legen Ihr Geld in Aktien an und verlieren das gesamte Kapital innerhalb eines Jahres

Finanzexperten raten dazu, immer von einem Komplettverlust auszugehen, um die Anlage in Aktien gut zu überdenken. Sie sollten noch in der Lage sein, Ihr Leben ohne staatliche Unterstützung weiterführen zu können. Bringen Sie sich am besten auch nicht in die Situation, private Insolvenz anmelden zu müssen. Das würde nämlich dazu führen, dass Sie nicht nur unter Druck stehen, sondern auch irrational handeln.

Möchten Sie ein wenig mehr Geld anlegen und sind dennoch als Kleinanleger unterwegs, ist ein Betrag zwischen 20 und 30 Prozent des gesparten Geldes angemessen, um es in Aktien zu investieren. Weniger Geld wäre lediglich für einen Handelsversuch interessant, würde Ihnen jedoch keine wirklich guten Renditebeträge zusichern.

Aktien unter 5 Euro

Natürlich können Sie auch in Aktien unter 5 Euro investieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht in Unternehmen investieren, die als insolvent eingestuft werden oder gar sehr kleine Gewinne aufführen. Es bedeutet nämlich nicht, dass Aktien unter fünf Euro ein schnelleres Wachstum aufweisen als Aktien, die 100 Euro wert sind. Sie müssen hier einen großen Unterschied zwischen Gewinn und Wert von Aktien machen. Aktien unter fünf Euro können Sie sehr leicht finden. Jedoch sind die Gewinne dieser Aktiengesellschaften sehr gering. Nur selten schaffen diese Unternehmen den Sprung in wertvollere Aktien.

Achten Sie aus diesem Grund darauf, in sinnvolle Aktien zu investieren. Es ist besser, in Aktien sein Kapital zu stecken, die im DAX verzeichnet sind und einen entsprechend höheren Gewinn aufweisen können, als in günstige Aktien ohne Zuwachs zu investieren.

 

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXMit dem Aktien Broker GKFX erhalten Sie alle wichtigen Leistungen, die Sie für den Handel benötigen. Der Broker hat seinen Sitz in London, bietet Ihnen als deutsche Händler jedoch eine Niederlassung in Frankfurt an. Hierdurch können Sie als Händler nicht nur sehr gut mit dem Broker kommunizieren. Sie können die Niederlassung jederzeit erreichen, damit Sie mehr Sicherheit beim Handel erhalten. Natürlich spricht der Kundenservice Deutsch und sichert viele Händler ab. Kostenlos ist der Kundensupport per E-Mail, Telefon und Online Chat zu erreichen. Wichtig ist die Nutzung des Metatraders 4, die für viele Kunden sehr wichtig ist. Der MT bietet Ihnen umfangreiche Funktionen beim Handel an und sichert zu, dass vor allem Einsteiger einen guten Start in den Handel erhalten.

Der Broker weist die Anfänger darauf hin, dass Sie den Handel mit Aktien nur dann durchführen sollen, wenn Sie umfangreiche Erfahrungen mit dem Handel gewonnen haben. Analysen und aktuelle Marktempfehlungen bietet der Broker zusätzlich an, damit die Kunden eine sinnvolle Orientierung erhalten. Sie können neben dem Aktienhandel zusätzlich mit Devisen handeln. Forex und CFDs warten auf Sie. Jedoch möchte ich Sie darauf hinweisen, dass der Handel mit CFDs in der Regel sehr riskant ist. Eine Hebelwirkung von 1:400 sorgt dafür, dass Sie nicht nur einen hohen Gewinn erhalten können, sondern auch hohe Verluste erleiden. Nutzen Sie am besten das Demokonto des Anbieters und sichern Sie auf diesem Weg zu, dass Sie unterschiedliche Funktionen vorab testen, bevor Sie mit dem Echtgeldhandel beginnen.

Hier zum Broker GKFX

Wie soll man jetzt sein Geld anlegen? Wie viel? Warum Geld anlegen? was last modified: November 15th, 2018 by SarahM0