Frauen und Aktienhandel: Handeln Frauen erfolgreicher als Männer ?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.11.2018

Es  ist ein großer Unterschied zwischen Frauen und Männern vorhanden. Es ist bekannt, dass viele Männer besser Auto fahren können und Frauen dafür einen besseren Kleidungsstil aufweisen. Daraus ergibt sich eine interessante Frage: Handeln Frauen mit Aktien besser oder schlechter als Männer? Statistiken haben bereits herausfinden können, dass viele Frauen sich seltener mit Aktien beschäftigen als Männer. Hinzu kommt, dass Männer sich bei der Berufswahl stärker in der Finanzwelt orientieren als das weibliche Geschlecht. Das ist jedoch nicht aufgrund des geringen Wissens bei den Frauen der Fall, sondern lediglich aufgrund der abweichenden Interessenlage.

Es bedeutet jedoch nicht, dass Frauen direkt schlechter handeln müssen als Männer. Ganz im Gegenteil: Frauen sind dafür bekannt, dass Sie unterschiedliche Aufgaben zwar langsamer, dafür jedoch sorgfältiger erledigen. Sie achten mehr auf das Detail und können demzufolge mehr Erfolg für sich sichern. Auf den Aktienhandel bezogen ist hier zu erwähnen, dass Frauen leider nicht sehr stark an der Börse vertreten sind. Es sind meistens Männer, die sich mit Aktien und anderen Wertpapieren beschäftigen. Es soll nun untersucht werden, wie Frauen mit Aktien handeln und ob das weibliche Geschlecht nicht doch erfolgreicher an der Börse handelt, als die Männerwelt.

Frauen handeln präziser

Wie bereits erwähnt wurde, haben Frauen und Aktienhandel meistens nicht sehr viel gemein. Dennoch hat sich die Frauenwelt aufgrund der aufsteigenden Männerdomäne an der Börse nicht komplett aus der Finanzwelt gezogen. Es sind immer wieder Frauen, die sich mit dem Devisenhandel oder mit Binären Optionen beschäftigen. Sie möchten sicherstellen, dass sie besonders erfolgreich handeln und geringe Verluste erleiden. Wie auch sonst im Leben einer Frau ist zu erkennen, dass sie eher Wert auf das Detail legen. Es ist zu erkennen, dass Frauen aus diesem Grund stärker auf Analysen wert legen und hier stärker ins Detail gehen. Auf der anderen Seite möchten sie sich verstärkt absichern, bevor sie den Handel eingehen. Männer hingegen sind auf der gesamten Handelslinie schneller dafür bereit, sich einem Risiko auszusetzen.

Frauen Computer

Gezielter und organisierter am Computer

Es bedeutet somit nicht, dass Frauen besser handeln als Männer. Mann und Frau haben jeweils besondere Stärken. Grundsätzlich handeln sie jedoch nach einem anderen Muster. Frauen weisen dabei unterschiedliche Eigenschaften auf, die das weibliche Geschlecht häufig auszeichnet, die sie auch beim Aktienhandel einsetzen. Dazu gehört oft das Bedürfnis, sich beim Handel zusätzlich abzusichern. Frauen sind zurückhaltender, was mögliche Verluste angeht. Sie setzen auf mehr Sicherheit und möchten Verluste vermeiden. Nicht umsonst nutzen mehr Frauen als Männer ein Demokonto oder auch ein Musterdepot. Aufgrund der Angst vor Verlusten möchten Frauen sicherstellen, dass sie eine stärkere Absicherung erhalten und dementsprechend einen guten Erfolg aufweisen, der sie beim weiteren Handel absichert.

Die Nutzung von Fortbildungen ist ebenso ein Bereich, der eher auf die Damen zuspricht. Frauen möchten nicht ohne Handelswissen handeln. Es sind meistens die Männer, die auch blind und aus dem Bauch heraus eine Handelspartie abschließen. Frauen hätten hier meistens zu viel Angst vor Verlusten, um sich ohne eine Analyse auf eine bestimmte Position festzulegen.

Wenn Frauen handeln

Frau und Handel

Frauen handeln häufig emotionaler als Männer

Frauen und Aktienhandel passen eigentlich gut zusammen. Frauen haben, wenn sie sich mit der Materie befassen, einen sehr guten Sinn für Kursveränderungen. Sie haben aufgrund ihrer Multi-Tasking-Fähigkeit ausreichend Möglichkeiten, um Analysen mit dem aktuellen Finanzgeschehen zu verbinden. Sie nutzen darüber hinaus häufig Notizbücher und Handelspläne, um sich an bestimmte Notizen zu erinnern. Das steigert nicht nur Ihre Organisationsfähigkeit, sondern steigert vor allem Ihr Verständnis als Frau für die immer wieder abweichenden Aktienkurse. Zusätzlich verwenden viele Frauen weitere Aktien-Programme, um mögliche Absicherungen für sich zu erstellen. Durch die Nutzung der zahlreichen Aktien-Programme können Sie sich von allen Seiten absichern und darüber hinaus sind unterschiedliche Expertenmeinungen ebenso wertvoll für den Handel. Sie können selbst bestimmen, inwiefern Sie den Handel für sich in Anspruch nehmen. Meistens nutzen Frauen den Aktienhandel nicht hauptberuflich, sondern verwenden die unterschiedlichen Vorteile des Handels nur, um einen zusätzlichen Verdienst für sich zu erhalten. Das bringt Ihnen als Frau mehr Selbstbewusstsein für den Handel ein.

Frauen nicht häufig bei Social-Trading vorhanden

Wenn Sie sich Frauen und Aktienhandel ein wenig näher anschauen, können Sie erkennen, dass die meisten Frauen in der Vergangenheit weniger mit der Börse zu tun hatten. Das liegt unter anderem daran, dass Frauen nicht von Anbeginn der Geschichte in den Handel mit Geld einbezogen wurden. Allerdings haben sich die Zeiten geändert und das weibliche Geschlecht hat in der aktuellen Zeit alle Freiheiten, um sich auf der ganzen Linie neu zu orientieren. Das Finanzwesen ist vorteilig von Ihnen zu nutzen. Zu erkennen ist jedoch, dass die meisten User bei den Social-Trading Plattformen noch immer Männer sind, die sich mit dem Handel von Aktien besondere Erfolge zusprechen. Weniger als 30 Prozent der Trader sind  in der Regel Frauen. Das hat zur Folge, dass mehr Vertrauen in die männlichen Trader gesetzt wird, obwohl auch viele weibliche Trader sehr hohe Erfolge aufweisen können.

Frau

Frauen handeln lieber ohne Social-Trading

Das Vorurteil, dass Frauen nicht mit Geld umgehen können und zu emotional handeln, spiegelt sich auch beim Handel mit Aktien und anderen Finanzmitteln wieder. Die langfristige Anlage mit sicheren Renditewerten ist aus diesem Grund eine Möglichkeit, mit der sich Frauen bessere Chancen am Handelsmarkt sichern.

Langfristige Anlagen mit Aktien

Viele Finanzberater raten Frauen und natürlich auch Männern dazu, ein wenig mehr in Aktien zu investieren, die langfristige Erfolge aufweisen. Das soll zur Folge haben, dass höhere Absicherungen vorhanden sind und zur gleichen Zeit ein geringeres Risiko beim Handel anfällt. Es ist zu beachten, dass vor allem ungeschulte Personen langfristig mit Aktien handeln sollten, um das Verlustrisiko zu minimieren. Langfristige Anlagen können Sie nutzen, wie Sie möchten. Das bedeutet, dass Sie Ihr Kapital in mehrere Bereiche aufteilen sollten, um in unterschiedliche Aktien zu investieren. Da Frauen beim Aktienhandel mehr auf Sicherheit setzen, nehmen diese gerne die sicheren Optionen in Anspruch. Das führt dazu, dass eine Zukunftsabsicherung im Vordergrund steht und Risiken vermieden werden.

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXDer Broker GKFX ist einer der besten Broker, wenn es um den Handel mit Aktien geht. Der britische Broker, der seinen Sitz in der Stadt London aufweist, bietet Ihnen als deutsche Händler eine Niederlassung in Frankfurt an. Aufgrund der deutschen Niederlassung handeln vielen Personen nicht nur mit einem höheren Sicherheitsgefühl, sondern auch mit mehr Vertrauen. Der deutschsprachige Kundensupport ist jederzeit für Sie abrufbereit und bietet Ihnen als Händler perfekte Hilfestellungen an. Der Broker GKFX weist die Trading-Plattform Metatrader an. Mit der Plattform können Sie sicherstellen, dass mehr als 100 Währungspaare mit professionellen Tools gehandelt werden können. Außerdem können Sie zusätzlich mit CFDs handeln, die Sie jedoch mit Vorsicht genießen sollten. Meistens nutzen die Aktionäre einen Hebel, der Ihnen mehr Gewinn, aber auch mehr Verlust einbringen kann. Der maximale Hebel beträgt beim Broker 1:400 und sichert Ihnen unterschiedliche Optionen an. Natürlich können Sie auch ohne die Hebelwirkung mit Forex handeln, was viele Anfänger bevorzugen.

Damit Sie den Handel sicher und darüber hinaus ohne Nachteile beginnen, bietet sich der Handel mit einem Demokonto an. Das Demokonto sichert Ihnen zu, dass Sie mit Spielgeld handeln und keine reellen Verluste machen. Erst wenn Sie sich bereit fühlen, mit Echtgeld zu spielen, können Sie Ihren Broker benachrichtigen, damit dieser Ihnen das Echtgeldkonto freischaltet. Nutzen Sie am besten noch heute die unterschiedlichen Funktionen und nutzen Sie die besonderen Vorteile des Brokers. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an den Broker wenden.

Hier zum Broker GKFX

Experten-Tipp:

Grundsätzlich ist es besser, weder Frauen noch Männer im Aktienhandel zu unterschätzen. So lange das Interesse groß genug und der Willen, sich fortzubilden, vorhanden ist, können Frauen und Männer gleiche Leistungen erbringen.

Frauen und Aktienhandel: Handeln Frauen erfolgreicher als Männer ? was last modified: Oktober 12th, 2018 by SarahM0