VertrauenswürdigGeprüftSicher

Binance Coin – Mit Binance Coin Gebühren sparen & Zinseinnahmen sichern

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.10.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

Der Binance Coin ist eine besonders vielseitige Kryptowährung, die nicht nur als internes Zahlungsmittel bei der gleichmaligen Exchange dient. Die Trader können mit dem Binance Coin Gebühren bei ihren Handelsaktivitäten durch interessante Rabattmodelle sparen, aber der Coin kann noch viel mehr.

Binance bietet beispielsweise seit Kurzem Nutzern die Möglichkeit, ihre BNB an andere User gegen attraktive Zinskonditionen zu verleihen. Totes Kapital im Wallet gehört damit der Vergangenheit an, denn dank kurzer Leihfristen lassen sich einfach Profite erzielen.

  • BNB kann an Binance Krypto-Börse als internes Zahlungsmittel genutzt werden
  • Binance Coin ermöglicht Rabatte auf Trading-Konditionen
  • Trader können ihre BNB verleihen und so Zinseinnahmen generieren
  • Für Handel mit BNB ist Wallet erforderlich

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Binance Coin: mehr als eine Währung einer Exchange

Der Binance Coin ist weit mehr, als nur das interne Zahlungsmittel auf einem der führenden Krypto-Marktplätze. Mittlerweile hat sich der Binance Coin unter den beliebtesten Internetwährungen fest etabliert und gehört seit seiner Einführung zu den Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung. Um zu verstehen, was die Faszination ausmacht, haben wir uns mit der Historie und der Binance Coin Prognose näher befasst.

Binance – die Krypto-Börse aus China

Hinter der Kryptowährung steht die gleichnamige Exchange, welche 2017 in China durch Changpeng Zhao und Yi He gegründet wurde. Beide hatten bereits einschlägige Erfahrungen, denn sie arbeiteten bei der OKCoin-Börse und entschieden sich dann, ihre eigene Trading-Plattform zu eröffnen. Eigentlich sollte der Unternehmenssitz weiter in China sein, aber das Unternehmen musste wegen des Verbots des Krypto-Handels durch die chinesische Regierung im September 2017 das Land verlassen.

Seitdem hat die Krypto-Börse Niederlassungen in Taiwan sowie Japan, wobei sich der Hauptsitz auf Malta befindet. Kommt es zu weiteren rechtlichen Anpassungen (etwa Einschränkungen beim Krypto-Trading auf Malta), kann es allerdings sein, dass sich der Hauptsitz erneut verlagert.

Binance Coin als Vorreiter

Das Prinzip, das eine Krypto-Börse ihren eigenen Coin einführt, gab es bislang in dieser Form noch nicht. Damit gilt der Binance Coin als maßgebend und zukunftsweisend. Es ist vorstellbar, dass auch andere renommierte Exchanges künftig ihre eigenen Internetwährungen ins Leben rufen.

Binance Coin

Binance Coin kaufen seit Juli 2017 möglich

Der Coin der Krypto-Börse wurde unter der Abkürzung BNB 2017 offiziell vorgestellt. Die Krypto-Börse nutzte ihn, um im Sommer desselben Jahres eine Finanzierung im Gegenwert von 15 Millionen USD zu erzielen. Der Vorteil: Die Trader können den Coin zur Begleichung der Handelsgebühren nutzen und sich damit zusätzliche Rabatte bei ihren Handelsaktivitäten sichern.

Binance Coin Gebühren – die Sparmöglichkeiten mit dem internen Coin

Wer den BNB als Zahlungsmittel für die Handelsgebühren einsetzt, kann sich zusätzliche Kostenvorteile verschaffen. Prinzipiell gehören die Gebühren für den Binance-Handel zu den niedrigsten auf dem Markt, wobei auch für die Kontokapitalisierung keine Zusatzkosten berechnet werden. Der Vorteil: Der Austausch findet nur in Kryptowährungen statt, um die hohen Gebühren wie bei anderen Exchanges durch die Einzahlungen mit Fiat-Geld zu vermeiden. Die Gebühren für den Binance-Handel sind auf 0,1 Prozent pro Kauf oder Verkauf begrenzt. Diese Gebühr wird um 50 Prozent reduziert, wenn Händler Binance Coin verwenden, um sie zu bezahlen. Das ist also eine Schlussvergütung von nur 0,05 Prozent!

Gebühren für die Auszahlung

Die Erfahrungen zeigen, dass die Gebühren für die Auszahlung verschiedener Kryptowährungen erhoben werden. Im Vergleich sind sie jedoch äußerst niedrig. Wer etwa Ethereum abheben möchte, muss 0,01 ETH dafür zahlen. Beim Abheben von Ripple sind es 0,25 XRP.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Binance Coin kaufen oder doch nicht – für wen ist die Exchange geeignet?

Es gibt unzählige Krypto-Börsen am Markt, wobei Binance mit einem bereinigten Marktvolumen von mehr als 755.000.000 Euro (Stand im September 2019) zu den besten zehn weltweit gehört. Warum sollten die Trader gerade an dieser Exchange aktiv werden und sich nicht für eine andere Börse entscheiden? Grundsätzlich empfehlen wir jedem Händler, sich einen Vergleich der Krypto-Börsen anzuschauen, um seinen besten Handelsplatz basierend auf Konditionen und Trading-Angebot zu finden.

Um den besten Trading- Preis beim Handel zu erhalten, empfiehlt es sich, mindestens zwei Krypto-Börsen mit ihren Live-Daten gegenüberzustellen, denn die Preise können variieren. Angebot und Nachfrage auf jeder Börse bestimmen die Preisentwicklung, da der Krypto-Markt nicht einheitlich reguliert ist. Deshalb kann es sein, dass es bei der Binance Coin Prognose bei Krypto-Börse A Abweichungen von Krypto-Börse B gibt.

Binance für breite Masse interessant

Grundsätzlich wurde die Krypto-Börse Binance entwickelt, um verschiedenen Brokern global Zugang zu Kryptowährungen zu attraktiven Konditionen zu bieten. Allerdings ist zunächst das Binance Coin Wallet zur Aufbewahrung der digitalen Währungseinheiten erforderlich. Da auf Binance keine Zahlung mit Fiat-Geld und mit konventionellen Zahlungsdienstleistern möglich ist, bleibt den Händlern nur die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu zahlen. Hier ist die Auswahl groß, wobei Bitcoin, Litecoin und die Top 10 der Krypto-Rangliste dazugehören.

Verschiedene Trading-Einstellungen möglich

Binance zeichnet sich nicht nur durch die umfangreichen Krypto-Angebote und die Rabattmöglichkeiten mit dem Binance Coin aus, sondern die Krypto-Börse bietet auch zahlreiche Trading-Optionen. Die Händler können beispielsweise zunächst als einfacher Markttrader beginnen und dann mit komplexeren Trading-Arten, wie beispielsweise Limit- und Stop-Limit-Order-Trades, fortfahren.

Binance Coin Gebühren

Potenzial für die Zukunft: Binance entwickelt sich stetig weiter

Binance ist eine Krypto-Börse, die nicht nur mit den Trends geht, sondern diese auch selbst setzt. Das ist seit der Einführung des Binance Coins ersichtlich. Zudem versucht die Krypto-Börse, die Anleger durch hohen Service und vielseitige Möglichkeiten anzusprechen. So wurde beispielsweise im Juni 2018 bekannt, dass es nicht länger nur Zahlungen mit Kryptowährungen auf der Börse geben soll, sondern in Uganda auch die erste Fiat-Handelsbörse des Unternehmens etabliert wird. Binance geht neue Wege; so werden auch Futures und der Leihhandel angeboten.

Binance bietet ersten Krypto-Leihservice

Binance geht einen mutigen Schritt, den bislang niemand für möglich gehalten hätte: Am 28. August 2019 wurde ein völlig neues Krypto-Kreditprodukt eingeführt: das Krypto-Lending. Besitzer von Binance Coin, Ethereum Classic (ETC) und Tether (USDT) können fortan auf der Handelsplattform ihre Kryptowährungen an andere User ausleihen und dafür Zinsen kassieren. Die Darlehensprodukte haben zu Beginn eine 14-tägige Laufzeit. BNB wird den höchsten annualisierten Zinssatz von 15 Prozent haben, während die Zinssätze für USDT und ETC 10 Prozent bzw. 7 Prozent betragen. Der erste Verzinsungszeitraum ist vom 29. August bis 10. September. Die annualisierten Zinssätze für die kommenden Phasen werden auf Grundlage der Marktaufnahme in dieser ersten Phase angepasst.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Binance Coin kaufen und alle Vorzüge nutzen

Wer den Binance Coin kaufen will, braucht dafür ein Binance Coin Wallet und muss sich bei der Exchange registrieren. Da die Krypto-Börse eine beachtliche Erstattung von Binance Coin Gebühren in Aussicht stellt und die User mit ihren Coins und dem Verleih Geld verdienen können, sind die Prognosen für die Zukunft rosig. Es geht kaum einfacher, Geld durch Zinsen zu verdienen, als auf diese Weise: Registrierte User können beispielsweise Binance Coin senden und an andere Nutzer verleihen. Ein solches Finanzprodukt gab es bisher bei den Krypto-Börsen noch nicht.

So steigen Händler optimal in den Markt ein

Für den Kauf empfehlen wir, einen niedrigen Preis im dynamischen Chartbild abzuwarten, denn auch der Kurs des Binance Coin ist enorme Schwankungen unterlegen. Bestenfalls setzen die Trader die technische Analyse ein, um die Trendentwicklung frühzeitig zu prognostizieren.

Befindet sich der Kurs im Abwärtstrend, heißt das: Es kann losgehen. Sind die Trader etwas risikofreudiger, können Sie auch so lange warten, bis der Abwärtstrend fast am Ende angekommen ist und kurz vor der Trendwende steht. So gibt es noch einmal einen ordentlichen Preisnachlass, bevor der Kurs sich wieder im Aufwärtstrend befindet. Einmal die Coins im Wallet gesichert, haben die Händler nun die Möglichkeit, die Binance Coin Gebühren bei den Handelsaktivitäten zu sparen oder Zinsen für das Leihgeschäft mitzunehmen.

Binance Futures als Geschäft der Zukunft

Neben dem Leihgeschäft mit ausgewählten Kryptowährungen hat Binance im Sommer 2019 ein weiteres Ass aus dem Ärmel gezaubert: die Futures. Das Unternehmen entschied sich, künftig den Futures-Handel zu aktivieren. Entstanden ist eine Futures-Handelsschnittstelle auf Binance mit Funktionen wie Longs und Shorts zu Krypto-Assets.

Binance Coin kaufen

Der Futures-Test

Der Handel der Futures ist ein weiterer wichtiger Schritt, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Die Krypto-Börse hat zuvor zwei Futures-Handelsplattformen im Testmodus implementiert, bei denen die Händler simulieren konnten, wie die Kursentwicklung verlaufen könnte. Auf diese Weise sollten sich die Anleger mit den Möglichkeiten der Futures vertraut machen. Sie konnten sogar in einem Wettbewerb gegeneinander antreten, um den besten Anleger auf Basis simulierter Daten ausfindig zu machen.

Mittlerweile ist diese Wettbewerbsphase mit dem Test-Modus abgeschlossen; die Trader finden die Binance Futures tatsächlich auf der Website und können mit einem maximalen Hebel von 1:20 agieren.

 

Futures – der Trend für Händler

Dass die Krypto-Futures großes Potenzial haben, zeigt eine Meldung der Chicago Mercantile Exchange (CME) Group vom 21. Juni 2019. Der BTC-Futures-Pionier ließ verlauten, dass die Nachfrage nach den Futures-Kontrakten einen bisherigen Höchststand erreicht hatte, wobei der Nominalwert auf über 1,7 Milliarden USD zum 28. Juni kletterte. Wer jetzt die Chance nutzt und sich bei Binance als Trader registriert, kann nicht nur die Coins für die Gebührenreduzierung nutzen, sondern auch als einer der ersten die Trend-Krypto-Anlageprodukte handeln.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Einen Binance-Account eröffnen: So geht es

Wer sich für einen Binance Account registrieren möchte, muss gar nicht viel tun. Wir zeigen, wie einfach es geht, bei einer der gefragtesten Krypto-Börsen am Markt ein Trading-Konto zu eröffnen. Über die Website gelangen die Interessenten zu dem Anmeldeformular. Hier sind die personenbezogenen Daten sowie die E-Mail-Adresse anzugeben und ein Passwort zu vergeben. Hierin unterscheidet sich die Krypto-Börse nicht von anderen Wettbewerbern auf dem Markt.

Hinweis: Es sollte ein möglichst sicheres Passwort gewählt werden, das aus mehreren Zeichen und Buchstaben bestehen. Je komplizierter das Passwort ist, desto sicherer ist der Trading-Account; dann  haben Hacker oder Bots es deutlich schwerer, das Passwort zu knacken.

Weitere Schritte zur Registrierung

Nachdem die User das Anmeldeformular ausgefüllt haben müssen die Nutzungsbedingungen der Krypto-Börse bestätigt werden. Zusätzlich müssen die künftigen Trader nachweisen, dass sie kein Roboter sind. Dies geschieht, indem sie ein Captcha vervollständigen, was nach unserer Erfahrung ganz leicht funktioniert. Im nächsten Schritt wird eine E-Mail an die angegebene Adresse gesandt, welche zur Verifizierung dient. Sobald der darin enthaltenen Link angeklickt wurde, ist die Registrierung abgeschlossen.

Hinweis: Häufig landen die E-Mails der Krypto-Börse im Spam-Ordner der User. Um die Verifizierung schnellstmöglich abzuschließen, sollten die künftigen Trader den Spam-Ordner überprüfen, da die E-Mail meist schon nach einigen Sekunden verschickt wird. Kommt sie tatsächlich einmal gar nicht an, hilft der Kundensupport weiter.

Binance Coin Wallet

Die erste Anmeldung

Nach Verifiziert der E-Mail wird das Konto aktiviert. Nun geht es darum, den Account bestmöglich zu schützen. Dafür empfehlen wir, die 2-Faktor-Authentifizierung einzurichten. Natürlich können die User dies auch überspringen, aber aus Sicherheitsgründen ist das nicht sinnvoll.

Die 2-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Sicherheitsfunktion und eine weitere Form des Passwortes. Damit gibt es einen zweiten Code, der per SMS an das mobile Endgerät gesendet oder von der Google Authenticator App erstellt wird. Haben die User erfolgreich die 2-Faktor-Authentifizierung eingerichtet, kann es mit der Kontokapitalisierung weitergehen. Für echte Handelsaktivitäten und den Kauf vom Binance Coin ist Guthaben notwendig.

Kontokapitalisierung bei Binance

Die Kontokapitalisierung bei der Krypto-Börse findet über andere Kryptowährungen statt. Das bedeutet, es müssen digitale Währungseinheiten in das Wallet verschoben werden. Die User haben die Möglichkeit, ihr Trading-Konto direkt mit dem Wallet zu verbinden und damit die Coins bereitzustellen. Über den Binance Trading Account können Händler dann im Reiter „Einzahlungen“ das Wallet auswählen und die gewünschte Menge eintragen.

Außerdem muss die Kryptowährung angegeben werden, über die der Transfer erfolgen soll. Viele Krypto-Wallet bieten multifunktionale Speicherlösungen, sodass mehrere Coins in einem Wallet verwaltet werden können.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Trading bei Binance

Steht auf dem Trading-Account entsprechendes Guthaben zur Verfügung, können die User das Angebot der Krypto-Börse nutzen. Es gibt zwei Einstellungen für den Handel:

  • Basic
  • Advanced

Allen Händlern, die bisher noch nicht viel Trading-Erfahrung bei Binance sammeln konnten, empfehlen wir, mit dem Basic-Mode zu beginnen. Die Unterschiede liegen vor allem in der Benutzerfreundlichkeit und den Trading-Möglichkeiten.

Die Trading-Modes

Die Basic-Trade-Einstellung hat ein einfaches und leicht verständliches Layout. Es werden nur wichtige Informationen für die Durchführung von Trades angezeigt. Die Advanced-Trade-Einstellung ermöglicht erfahrenen Händlern den Zugriff auf alle Preisdiagramme und Marktdaten, die sie für komplexe Trades benötigen. Diese Komplexität kann vor allem Trading-Anfänger leicht überfordern und schnell verwirren. Damit genau dies nicht geschieht, sondern die Lust auf die Handelsaktivitäten erhalten bleibt, empfehlen wir Anlegern, zu Beginn ihrer Trading-Karrieren mit den Basis-Einstellungen zu beginnen und sich dann Schritt für Schritt an die Einstellungen für fortgeschrittene Trader zu wagen.

Binance Coin Prognose

So werden Paare bei Binance gehandelt

Nachdem die User ihr Trading-Konto eröffnet und mit dem Wallet verknüpft haben, kann es mit der Handelsaktivität losgehen. Die Krypto-Börse listet Hunderte Handelspaare, welche individuell ausgewählt werden können. So steht beispielsweise Bitcoin mit 143 anderen Coins als Trading-Paar zur Verfügung. Bitcoin hat damit laut unseren Erfahrungen tatsächlich den Löwenanteil bei den Trading-Paaren. Gefolgt von Ethereum, bei dem es über 130 verschiedene Trading-Paare zur Auswahl gibt.

Handelsarten auswählen

Bei Binance können Trader nicht nur unzählige Trading-Paare auswählen, sondern auch mehrere Handelsarten:

  • Limit-Orders
  • Market-Orders
  • Stop-Limit-Orders

Schauen wir uns an, worin die Unterschiede bestehen. Die limitierten Aufträge ermöglichen es, den maximalen Preis festzulegen, den die Händler bereit sind für eine Münze zahlen. Die Trader warten dann einfach ab, bis sich der geeignete Käufer an der Krypto-Börse gefunden hat. Wie lange dieser Prozess dauert, hängt maßgeblich von der gegenwärtigen Marktsituation ab. Bei populären Kryptowährungen geht es erfahrungsgemäß schneller als bei weniger bekannten.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Market-Orders

Diese Auftragsart ermöglicht den Handel zum aktuellen dynamischen Marktpreis. Für ungeduldige Anleger ist diese Order-Art besonders gut geeignet. Allerdings wird dafür ein wenig Kenntnis hinsichtlich der Marktanalyse benötigt, denn nicht jede Situation eignet sich für den Handel. Häufig ist die Volatilität so groß, dass die Trader nur schwer den Einstieg und passenden Kaufzeitpunkt finden. In solchen Phasen ist Besonnenheit gefragt, was die Trader mit etwas Erfahrung und Geschick bei der Marktanalyse allerdings schnell lernen.

Stop-Limit-Orders

Stop-Limit-Orders ermöglichen es Händlern, eine Münze zu kaufen oder zu verkaufen, sobald sie einen bestimmten Preis erreicht hat. Auch hier ist die Analyse des Kurses entscheidend für den Trading-Erfolg. Je fundierter die Kursanalyse erfolgt, desto präziser kann auch die Prognose für den Kursverlauf gegeben werden. Damit haben die Händler einen enormen Vorsprung und können ihren Handel zum genau richtigen Zeitpunkt ausführen.

Binance Coin auch an anderen Exchanges kaufen?

Was machen die Händler eigentlich, wenn sie die Vorzüge der Krypto-Börse Binance nicht nutzen, aber dennoch auf den Binance Coin nicht verzichten wollen? Es gibt fernab der Binance Exchange ebenfalls Möglichkeiten, wie Anleger in den Besitz der Kryptowährung gelangen können. Auch bei anderen Krypto-Börsen wird er mittlerweile für den Handel angeboten, wenngleich die Kurse sich unterscheiden können.

Binance Coin senden

Preisentwicklung aufgrund von Angebot und Nachfrage

Die Preisentwicklung beim Binance Coin resultiert aus einem unregulierten Krypto-Markt, der durch Angebot und Nachfrage auf der jeweiligen Börse bestimmt wird. Im Klartext bedeutet dies, dass der Coin beispielsweise bei der Krypto-Börse eins deutlich günstiger als bei der Krypto-Börse zwei sein kann.

Entscheidend dafür sind Trading-Volumen, Liquidität sowie Angebot und Nachfrage der registrierten User auf dem jeweiligen Handelsplatz. Wer die Kryptowährung kostengünstig erwerben möchte, sollte deshalb immer erst die verschiedenen Angebote von mindestens zwei Börsen gegenüberstellen. Wir empfehlen, im besten Falle sogar mehr als zwei Börsen zu nutzen.

Binance Coin mehr als nur internes Zahlungsmittel

Ursprünglich war der Binance Coin als internes Zahlungsmittel der gleichnamigen Krypto-Börse gedacht, aber die Nachfrage war enorm. Deshalb hat er sich als Kryptowährung etabliert und lässt so manchen Altcoin in der Krypto Liste hinter sich. Die Nachfrage ist so groß, dass es seit der Einführung bei einem Preis von ehemals 0,115203 USD eine enorme Kurssteigerung gab.

Die Binance Coin Prognose optimal nutzen

Um zu zeigen, welches Potenzial hinter der Kryptowährung steckt, schauen wir uns die Entwicklung des Kurses seit der Einführung 2017 näher an. Gestartet ist der Preis bei ca. 0,12 USD, wobei es bereits ein erstes Allzeittief am 1. August 2017 mit 0,087194 Euro gab. Bald durften sich die Anleger wieder freuen, denn der Kurs präsentierte sich in einem Aufwärtstrend. Der Trend markierte ein erstes Allzeithoch am 22. Juni 2019 mit 35,90 Euro. Im Vergleich zum Einstandspreis ein enormer Kurszuwachs. Wer damals den Mut hatte und in die noch wenig bekannte Kryptowährung investierte, der konnte innerhalb weniger Monate hohe Profite erzielen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Ambitionierten Ziele der Krypto-Börse beflügeln Kursverlauf

Seit dem Jahreswechsel 2018 ist der Binance Coin Kurs wieder im Aufwind. Der Kurs kletterte beispielsweise im Juni 2019 auf ein Allzeithoch, musste jedoch danach wieder Prozentpunkte abgeben. Angetrieben von den ehrgeizigen Zielen der Krypto-Börse wird auch der Kurs nach Meinung vieler Experten in Zukunft noch den ein oder anderen Höhenflug starten. Binance ist weit mehr als eine bloße Krypto-Börse, es werden interessante Finanzinstrumente und Vergütungsmodelle angeboten. Wer sich den internen Coin zunutze macht, kann mit Leihgeschäften Geld verdienen oder aus eigener Kraft die Trading-Gebühren reduzieren.

Binance Coin wie ein rohes Ei behandeln: die Sicherheit bei Wallets

Der Binance Coin hat unheimlich viel Potenzial und Einsatzmöglichkeiten, sodass er besonders gefragt ist. Haben es die Investoren geschafft, ihn zu günstigen Konditionen zu erwerben, heißt es, ihn möglichst sicher zu verwalten.

Dafür werden unterschiedliche Wallet-Lösungen angeboten, wobei nicht alle den maximalen Schutz bieten. Aufgrund der Anwenderfreundlichkeit und der kostenlosen Bereitstellung stehen vor allem die Online Wallets bei Anlegern hoch im Kurs. Sie sind allerdings viel unsicherer als Offline Wallets, denn durch die Verbindung mit dem Internet haben Hacker leichtes Spiel, sofern keine ausreichende Absicherung besteht. Auf der anderen Seite ist die Vielseitigkeit der Online Wallets beachtlich, es gibt drei Varianten:

  • Desktop Wallet
  • Mobiles Wallet
  • Webbrowser Wallet

Binance Coin

Ein Desktop Wallet oder mobiles Wallet erfordert einen vorherigen Download einer Anwendungssoftware. Diese steht frei zur Verfügung und ist innerhalb weniger Sekunden installiert. Damit die User sich mit dem Online Wallet keinem Sicherheitsrisiko aussetzen, empfehlen wir, immer auf die Nutzung der aktuellen Sicherheitssoftware des Betriebssystems zu achten und regelmäßig Viren-Scans durchzuführen. Wer sich für das Webbrowser Wallet entscheidet, hat ein noch höheres Risiko, braucht aber keinen Download.

Ist die Internetverbindung ungesichert, könnten Hacker Zugriff erlangen. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir, keine ungesicherten öffentlichen Netzwerke für den Zugriff auf das Webbrowser Wallet zu nutzen.

Hinweis: Die Wallet-Inhaber sollten ihre privaten Schlüssel nie aus der Hand geben. Sie sind vergleichbar mit dem PIN und bieten Zugang zum Wallet.

Kalte Speicherung mit Hardware oder Paper Wallet

Während die Online Wallets in die Kategorie der heißen Speicherung fallen, gibt es als Alternative die kalte Speicherung. Unter diesem Begriff sind das Hardware und Paper Wallet zusammengefasst. Warum heißen sie so? Hardware Wallets und Paper Wallets sind im Gegensatz zu Online-Wallet-Lösungen nicht mit dem Internet verbunden, sodass auch das Risiko durch Hackerangriffe nicht gegeben ist.

In puncto Sicherheit also 1:0 für die kalte Speicherung. Allerdings gibt es hier einen Nachteil, zumindest beim Hardware Wallet: User müssen mit einmaligen Anschaffungskosten rechnen, die je nach Wallet-Anbieter bis zu 100 Euro betragen können. Dafür gibt es allerdings maximale Sicherheit und meist sogar eine multifunktionale Speicherlösung, sodass nicht nur die Binance Coins, sondern beispielsweise auch Bitcoin oder andere Kryptowährungen sicher verwaltet werden können.

Was kann das Hardware Wallet?

Das Hardware Wallet ist aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit unser Favorit, denn es ist handlich, bietet maximalen Schutz und ist kaum größer als ein USB-Stick. Trader können ihre digitalen Einheiten komfortabel in der Handtasche oder Hosentasche überall mit hinnehmen, ohne Beschädigungen oder Verlust befürchten zu müssen.

Paper Wallet vorgestellt

Die kostenfreie Alternative zum Hardware Wallet ist das Paper Wallet. Es kann entweder online über einen Wallet-Generator ausgedruckt oder selbst handschriftlich erstellt werden. Mit dem Online-Generator geht es leichter, weshalb sich viele User dafür entscheiden. Das Papier lässt sich praktisch zusammenfalten und mitnehmen oder sicher zu Hause verstauen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Fazit: Binance Coin ist besonders flexibel einsetzbar

Der Binance Coin eignen sich hervorragend, um angesichts der steigenden Nachfrage mit dem Verkauf Profite zu erzielen. Allerdings können die Händler auch mit Handelsaktivitäten bei der gleichnamigen Börse ihre Binance Coin Gebühren senken. Wer in seinem Wallet den BNB vorhält, kann auf lukrative Rabatte bei den Trading-Kosten hoffen und von Zinsangeboten mit einem Verleihgeschäft profitieren. Neuerdings besteht bei Binance nämlich die Möglichkeit für Trader, BNB oder andere Kryptowährungen gegen Zinsen an andere User für einen bestimmten (kurzen) Zeitraum zu verleihen.

Damit sind die Coins nicht länger nur totes Kapital im Wallet, sondern lassen sich richtig profitabel nutzen. Wer möchte, kann an der Krypto-Börse nicht nur in den Handel von Binance investieren, sondern auch die neu aufgelegten Futures testen. So viel Flexibilität rund um den Krypto-Markt gibt es bei kaum einer anderen Börse, sodass sich die kostenlose Anmeldung in jedem Fall für vielseitig orientierte Trader lohnen kann.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Binance Coin – Mit Binance Coin Gebühren sparen & Zinseinnahmen sichern was last modified: Oktober 14th, 2019 by MichaD
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!