Was für ein Aktien-Anlagetyp bin ich?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.11.2018

Aktien für den Handel auszuwählen, ist nicht so einfach. Besonders wenn kein Berater zur Verfügung steht, der entsprechende Ratschläge und Hinweise gibt, findet häufig eine Fehlinvestition statt. Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht nur aus Leichtsinn handeln, sondern eine langfristige Strategie aufweisen, um mehr Erfolg beim Handeln zu erhalten. Wenn Sie sich in der Vergangenheit mit einem Aktien-Anlagetyp beschäftigt haben, der Ihnen zwar eine gute Sicherheit anbietet, jedoch wenig Gewinne einbringt, wird es Zeit, eine neue Strategie zu nutzen. Umfangreiche Strategien bieten sich dauerhaft an, um den aktuellen Markt zu erobern. Auf der anderen Seite müssen Sie aber auch darauf achten, dass Sie nicht zu risikofreudig in das Aktiengeschäft einsteigen und anschließend hohe Summen an der Börse verlieren.

Oft stellen sich Aktionäre, die noch nicht sonderlich viel Erfahrung auf dem Gebiet des Handels erhalten haben, die Frage, zu welchem Aktien-Anlagetyp sie gehören. Es gibt grundsätzlich drei Anlagetypen, zwischen denen Sie sich entscheiden können.

Die Anlagetypen im Überblick

dollar-163473__180Falls Sie sich auch schon gefragt haben, ob Sie mit vollem Einsatz an der Börse handeln könnten, sollten Sie zuerst ihre Persönlichkeit untersuchen. Einige Menschen sind sehr ängstlich und wünschen sich, über Nacht an der Börse einen sehr großen Erfolg feiern zu können. Leider schließen sich die beiden Merkmale jedoch aus. Ängstliche Menschen investieren an der Börse nämlich sehr vorsichtig und verlangen in der Regel eine hohe Sicherheit. Finanzielle Verluste wären ein großes Problem und fast eine Niederlage für diesen Aktien-Anlagetyp, weshalb sich ein guter Gewinn bei den Typen ausschließt. Der große Erfolg mit einer hohen Rendite kann sogar über Nacht kommen. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn Sie sich etwas trauen und nicht auf die sicheren Renditen hinarbeiten, die in den kommenden 10 bis 20 Jahren eine sichere Rendite verschaffen. Sie sollten sich die folgenden Aktien-Anlagetypen ein wenig näher anschauen:

 

  • Typ I : Der erste Anlagetyp schaut auf eine hohe Sicherheit und möchte keine Verluste erhalten. Das Risiko beim Handeln ist so gering wie möglich gehalten, um kein Geld zu verlieren. Die Folge ist eine sichere Anlage, die jedoch wenig Rendite verspricht.
  • Typ II : Dieser Aktien-Anlagetyp sichert eine höhere Rendite zu und ein mittleres Maß an Sicherheit. Sie können als Anleger verlieren oder gewinnen, obwohl Sie auch hier eher auf der sicheren Seite stehen möchten. Als Anfänger kann dieser Aktien-Anlagetyp praktisch zum Einsatz kommen.
  • Typ III : Zu dem dritten Aktien-Anlagetyp zählen alle Personen, die sehr gerne spekulieren und alles auf eine Karte setzen. Der Erfolg ist immer dann möglich, wenn in Aktien mit einer schnellen und starken Entwicklungsmöglichkeit gewählt werden. Sicherheiten gibt es in diesem Fall fast gar nicht, da immer nur auf den hohen Gewinn mit viel Risiko abgezielt wird.

Die aktuelle Lebenssituation überprüfen

office-515984__180

Es ist wichtig, dass Sie sich selbst ein wenig Gedanken über Ihre eigene Person machen. Sie können sich nicht für einen der unterschiedlichen Aktien-Anlagetypen entscheiden und direkt in den Handel einsteigen. Eine Analyse der aktuellen Lebenssituation ist sehr wichtig, damit Sie sich zu einem Typ zuordnen können. Somit muss die Frage gestellt werden, wie Ihre aktuelle Lebenssituation aussieht. Es kommt in erster Hinsicht nicht auf die Erfolge an, die Sie anstreben. Vielmehr sollten Sie ihr Kapital anschauen, das Sie aktuell nicht zum Leben benötigen sollten. Eine möglich baldige Investition sollte auch nicht in Planung sein, damit Sie das Geld nicht anderweitig beanspruchen. Der Aktienhandel muss ihre aktuelle einzige Anlageart sein, die Sie mit dem bestimmten Kapital anstreben.

Das bedeutet, dass das Kapital eine wichtige Rolle spielt. Je mehr Kapital Sie aufweisen, desto mehr Sicherheit können Sie aktuell genießen. Ihnen möchte ich aber auch davon abraten, ihr komplettes Geld in eine Aktie zu stecken, die wohlmöglich in den kommenden Wochen einen Absturz macht. Das Aufteilen des Kapitals ist die beste Möglichkeit, um weiterhin Sicherheiten zu genießen. Das gilt auch dann, wenn Sie sich zum dritten Aktien-Anlagetyp zählen und diesen umsetzen möchten.

Der Zeitfaktor

clock-77497__180Neben der Höhe des Kapitals spielt auf der anderen Seite die Zeit eine wichtige Rolle. Es ist bei den unterschiedlichen Aktien-Anlagetypen notwendig, Zeit in die Aktiensuche und Analyse zu stecken. Beim ersten Aktien-Anlagetyp benötigen Sie fast gar keine Zeit und verlassen sich im besten Fall auf einen Anlageberater, der Ihnen alle wichtigen Entscheidungen abnimmt. Beim zweiten Typ müssen Sie wöchentlich wenige Stunden investieren, um die Aktien im Auge zu behalten. Der dritte Typ verlangt nach viel Zeit. Mehrere Stunden müssen Sie mit Fundamentalanalyse und Unternehmensanalysen verbringen, um die Aktien richtig einschätzen zu können. Es ist nämlich durchaus möglich, dass Aktien innerhalb weniger Tage abstürzen, falls Sie diese nicht im Auge behalten. Viel Zeit und wissen setzt der dritte Typ voraus und verlangt nach starken Nerven. Personen mit viel Zeit und Hintergrundinformationen zu Aktienwerten können sich für diese Variante entscheiden. Vorausgesetzt, es ist ausreichend Kapital vorhanden.

Die eigene Einordnung in einen Aktien-Anlagetyp

environmental-protection-886673__180

Viele Anleger machen sich zu Beginn keine Gedanken darum, um sich in einen der Anlagetypen einzugliedern oder sich in eine Kategorie zu stecken. Meistens werden die Händler merken, dass sie sich selbst in eine Kategorie einstufen, nachdem sie ein oder zweimal gehandelt haben. Der Aktienhandel ist grundsätzlich nicht über Nacht zu lernen. Der Handel benötigt viel Geduld und ausreichend Wissen, um mit Hintergrundinformationen die richtige Entscheidung zu treffen. Am besten können Sie mit einem Musterdepot sichern, dass Sie erste Erfahrungen machen. Hierdurch ist es möglich, dass Sie entsprechend mit Aktien handeln können, ohne Verluste zu machen. Sie sollten sich selbst beobachten und bei dem Handel mit einem Musterdepot analysieren. Falls Sie das Risiko reizt oder abschreckt, können Sie sich selbst in eine entsprechende Kategorie einordnen. Möchten Sie eher sichere Geldanlagen, sollten Sie auf sichere Aktien achten, die eine geringere Rendite zusichert.

 

dollar-exchange-rate-586408__180

Nicht zu vergessen ist der eigene Lebensumstand, in dem man sich aktuell befindet. Falls darüber nachgedacht wird, wie die nächste Monatsmiete bezahlt werden kann, ist es nicht logisch, sich als risikofreudiger Händler zu bezeichnen. Immerhin würden Sie in diesem Fall jeden Cent benötigen und könnten es sich nicht leisten, mit Aktien Gelder zu verlieren. Für eine langfristige Investition mit sicheren Aktien würden Sie auf der anderen Seite nicht ausreichend Kapital aufweisen, um sich mit der sicheren Anlageart zu beschäftigen. Der Handel mit Aktien setzt unterschiedliche Bedingungen voraus, die Sie erneut in Erinnerung rufen sollten. Darüber zählen folgende Punkte:

  • Ausreichend Kapital: Bevor Sie den Handel starten, sollten Sie wissen, wie viel Kapital gespart wurde, das Sie aktuell nicht benötigen. Es ist wichtig, dass innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre das Geld nicht benötigt wird und in den Aktienhandel investiert werden kann.
  • Anlageplan: Ein Plan in Bezug auf die angestrebten Prozente und Gewinne ist wichtig, um sicherzustellen, wann Sie aus einer Investition aussteigen. Der Einstieg in Aktien ist zusätzlich nur dann zu wagen, wenn Sie die Höhe der Renditen absehen können. Sichere Aktien können einen guten Gewinn pro Jahr zusichern, falls diese nicht mit zu viel Risiko verbunden sind.
  • Kosten für den Handel: Es fallen immer Kosten für den Aktienhandel an. Depotkosten und Kosten für die Order sind bei Banken höher als bei einem Aktien Broker. Sie sollten vorab untersuchen, welcher Anbieter Ihnen am besten passt und ob Sie bereit sind, die Kosten für Order und Transfers zu zahlen.
  • Abgeltungssteuer: Ab 801 Euro pro Jahr Gewinn fällt die Abgeltungssteuer an, die Sie nicht vergessen dürfen. Sie müssen einplanen, dass Sie bei einem höheren Gewinn um die 20 Prozent an die deutsche Finanzbehörde abgeben müssen, ob es Ihnen gefällt oder nicht.

Fazit

Der Aktienhandel kann in wenigen Stunden verstanden werden. Allerdings ist es nicht leicht, sich in eine Kategorie einzustufen, um den Handel zu beginnen. Sie sollten sich vor dem Aktienhandel mit ihren eigenen Lebensverhältnissen beschäftigen und schauen, ob Sie viel Zeit für den Aktienhandel aufweisen können oder ob Sie sich auf einen Aktienberater verlassen möchten. Als Altersvorsorge sind sichere Aktien am sinnvollsten, um kein Risiko einzugehen. Junge Leute, die jedoch zum aktuellen Zeitpunkt Geld benötigen, können am besten davon ausgehen, dass sie zu einem riskanteren Aktien-Anlagetyp gehören. Aber auch hier ist von dem Kapital auszugehen und zu sichern, dass verlorene Geldsummen den aktuellen Lebensstandard nicht beeinflussen. Zu Beginn ist der Handel mit einem kostenlosen Musterdepot am sinnvollsten, damit Sie lernen, wie der Aktienhandel vollzogen wird.

Brokerempfehlung: FxFlat

anbieterbox_aktien_fxflat

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einen hochwertigen Aktienbroker vorstellen. Der Broker FXFlat ist ein sehr guter Anbieter, der seinen Sitz in Deutschland aufweist. Er gehört zu der Vermögensverwaltung Heyder Krüger und Kollegen. In Ratingen ist das Unternehmen anzutreffen und bietet dementsprechend einen sehr guten Kundenservice an. Der Anbieter wurde im Jahr 1997 erschaffen und kann seitdem eine immer steigende Kundenanzahl aufweisen. Darüber hinaus ist ein Handel mit Devisen und auch CFDs möglich. Der Kundenservice wurde in der Vergangenheit aufgrund seiner tollen Leistung mehrfach ausgezeichnet. Darüber hinaus ist zu beachten, dass der hohe Einlagenschutz viele Kunden positiv beeinflusst und sie wissen, dass bei einer Insolvenz ihr Kapital sicher ist. Die zuverlässige Rückzahlung wird durch den Einlagenschutz garantiert. Gerne können Sie außerdem bei FXFlat das kostenlose Demokonto nutzen.

Weiter zum Broker FXFlat

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren:

Das Stempelwiki – Nützliches Wissen zum Thema Stempel

 

 

Was für ein Aktien-Anlagetyp bin ich? was last modified: November 19th, 2018 by SarahM0