VertrauenswürdigGeprüftSicher

IOTA Mining: Mining IOTA braucht es für Token-Profite nicht

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

IOTA Mining ist für viele User eine Option, um die Token zu verdienen, so zumindest die Vorstellung. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass die IOTA Transaktionsverarbeitung ganz anders funktioniert als beispielsweise bei Bitcoin.

Deshalb ist das IOTA Coin Mining auch nicht notwendig, denn die Bestätigung der Transaktionen wird durch vorherige Transaktionen selbst übernommen. Auch die maximale Token-Menge wurde bereits bei der Einführung generiert, sodass die Trader direkt an der Börse die gewünschte IOTA-Menge kaufen oder durch Faucets verdienen können, denn sie sind schon im Umlauf.

  • IOTA Mining wird aufgrund des Tangle-Protokolls nicht benötigt
  • IOTA Token lassen sich direkt an Exchange erwerben
  • User können IOTA mit Faucets selbst verdienen
  • Für IOTA Speicherung brauchen Trader ein Wallet (Tipp: Hardware oder Paper Wallet für mehr Sicherheit)

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA Mining: ohne Mining-Aufwand zu den (gratis) Coins

IOTA Mining wäre eine Möglichkeit, wie sich die Trader die Coins sichern können. Allerdings setzt das voraus, dass bei IOTA überhaupt Mining erforderlich wäre. Die Erfahrungen in der Praxis zeigen jedoch, dass es bereits mit der Einführung der Kryptowährung die fertig generierten Coins-Menge in Höhe von 2.779.530.283 MIOTA gab. Deshalb werden die Miner nicht benötigt, um beispielsweise neue Coins zu generieren. Auch die Verarbeitung der Transaktionen basiert auf einem anderen Ansatz als bei Bitcoin, sodass deutlich effizienter und vor allem kostengünstiger agiert werden kann.

IOTA Mining

Tangle statt Blockchain

Mining IOTA ist durch die technische Lösung hinter der Kryptowährung nicht möglich bzw. notwendig. Wer IOTA Coin Mining zur Generierung seiner Coins nutzen will, der wird enttäuscht werden und muss anderen Optionen umsehen. Da IOTA nicht wie Bitcoin und andere Kryptowährungen auf der klassischen Blockchain, sondern auf dem Tangle-Protokoll arbeitet, läuft die Bestätigung der Transaktionen etwas anders ab.

Bei einer IOTA-Transaktion bestätigen die User zwei vorherige Transaktionen, sodass die Transaktionen sich ohne Miner immer wieder selbst verifizieren. Auf diese Weise wird das Netzwerk deutlich schneller und die Abwicklung der Transaktionen können kostenlos realisiert werden. Ein wesentlicher Vorteil der Kryptowährung auch, wenn kein IOTA Coin Mining zur Generierung der Coins im eigenen Wallet zur Verfügung steht.

Teure Hardware braucht es beim IOTA Mining gar nicht

Beim Mining von Bitcoin und anderen Kryptowährungen müssen die User häufig in aufwendige Hardware investieren, um ausreichend Rechenleistung für die Transaktionsabwicklung bereitstellen zu können. Dadurch wird das Mining selbst nicht in jedem Fall profitabel. Theoretisch müssten die User auch einen IOTA Mining Calculator bemühen, um beispielsweise die Rentabilität ihrer Aktivität zu bewerten, wenn sie tatsächlich als Miner auftreten würden. Da jedoch die Bestätigung der Transaktionen durch weitere Transaktionen erfolgt, braucht es weder die User noch die Hardware oder andere kostspielige Aufwendungen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA Mining Pool – wird er benötigt oder nicht?

Wenn es kein klassisches Mining gibt, was ist dann mit dem IOTA Mining Pool? Die Frage ist durchaus berechtigt, denn natürlich hat der Mining Pool bei anderen Kryptowährungen viele Vorzüge. Die User schließen sich zusammen und bündeln ihre Rechenleistung, um noch effizienter zu agieren, die Rätsel zu lösen und sich damit die Belohnungs-Coins zu sichern.

Ein IOTA Mining Pool gibt es allerdings in der Praxis nicht, denn er wird gar nicht benötigt, da die Miner selbst auch die Aufgabe nicht erfüllen müssen, um die Transaktionen zu bestätigen. Dadurch sind die Abwicklungen deutlich schneller und vor allem flexibler möglich, was natürlich auch reduzierten Kosten zuträglich ist. IOTA ist eine der wenigen Kryptowährungen, bei denen die Transaktionen kostenfrei abgewickelt werden.

Mining IOTA nicht erforderlich: Wie können sich User die Token sichern?

Mithilfe vom IOTA Mining Deutsch haben die User nicht die Chance, sich die Token zu sichern. Trotzdem gibt es natürlich noch Optionen, wie der Kauf oder Verkauf erfolgen kann. Am leichtesten geht es erfahrungsgemäß bei den Krypto Börsen, denn die Trader melden sich dafür einfach an und können mit Eigenkapital IOTA und andere Währungen erwerben. Wichtig ist es, dass bei der Auswahl der Krypto Börsen die Preise und Konditionen berücksichtigt werden, denn sie können tatsächlich bei den einzelnen Exchanges deutlich variieren.

IOTA Mining Pool

Trading-Vorbereitungen an der Exchange

Um mit den Handelsaktivitäten bei der Krypto Börse zu beginnen, brauchen die Händler gar nicht viel. Nachdem die Auswahl der passenden Börse getroffen wurde, kann es losgehen. Die Anmeldung erfolgt bei nahezu allen Börsen identisch über ein Onlineformular. Auch die abgefragten Informationen und fast überall gleich. Die User geben beispielsweise ihren Namen, die E-Mail-Adresse sowie die Anschrift und das Geburtsdatum an und werden zu weiteren Schritten der Anmeldung weitergeleitet.

Wichtig ist vor allem die Verifizierung, denn ohne sie können die Händler gar nicht beginnen. Die Bestätigung der Identität ist nicht nur rein rechtlich vorgeschrieben, sondern sie schützt die Trader auch vor Missbrauch ihrer personenbezogenen Daten. Die Identitätsfeststellung kann wahlweise online über den Upload der gültigen Ausweisdokumente oder des Adressnachweises stattfinden oder über einen Video-Anruf.

Tipp: Besonders schnell geht die Verifizierung mit dem Video-Anruf, denn die Trader sparen sich den Upload der Dokumente, halten sie stattdessen direkt beim Telefonat mit dem Kundensupport in die Kamera.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Eigenkapital einzahlen: Kauf von IOTA mit Fiat-Geld oder Kryptowährungen möglich

Da IOTA Mining nicht für die Generierung der Coins für das eigene Wallet zur Verfügung steht, müssen die Trader natürlich nach adäquaten interessanten Alternativen suchen. Mit der Einzahlung des Eigenkapitals an der Krypto Börse ist zumindest die Grundvoraussetzung gegeben, um die Token erwerben zu können. Die Trader können je nach Börse wählen, ob die Einzahlung mit Fiat-Geld oder anderen Kryptowährungen erfolgen soll. Wer beispielsweise im Wallet bereits Bitcoin oder andere Coins besitzt, der kann diese auch für die Kauf von IOTA an ausgewählten Handelsplätzen einsetzen. Besonders häufig wird die Einzahlung mit Fiat-Währungen, wie beispielsweise Euro oder USD, zur Verfügung gestellt. Die Zahlungsdienstleister variieren:

  • Kreditkarten (vor allem Visa und MasterCard)
  • Elektronische Geldbörsen (primär Neteller und Skrill)
  • Banktransfer

Bei europäischen Krypto Börsen ist auch die Möglichkeit der Kontokapitalisierung mit Sofortüberweisung weit verbreitet. Möchten die Trader schnell im Krypto-Markt agieren und IOTA erwerben, ist die Einzahlung mit Kreditkarte oder elektronischer Geldbörse empfehlenswert. Bei der Banküberweisung dauert es etwas länger; abhängig von den teilnehmenden Banken bis zu fünf Werktage. Außerdem kann es bei den Transfers über verschiedene Bankinstitute nicht nur zu längeren Transferzeiten kommen, sondern auch zu höheren Kosten durch die Währungsumrechnungen.

Hinweis: Um generell unnötig Zusatzkosten bei der Währungsumrechnung zu vermeiden, empfehlen wir eine Krypto Börse zu nutzen, bei der die Kontoführung der Währung möglich ist, in der auch die Einzahlung erfolgen soll. Wer beispielsweise ein europäisches Bankkonto hat, der sollte bei der Krypto Börse auf die Kontoführung in Euro achten.

Mining IOTA

So nutzen Trader optimal die IOTA Marktentwicklungen

Damit Händler optimal die Marktentwicklungen an der Krypto Börse nutzen können, gilt es einiges zu beachten. Entscheidend für die Trading-Erfolge ist vor allem der richtige Zeitpunkt, um IOTA an der Börse zu erwerben. Der Blick auf die Kursbewegung hilft dabei, eine interessante Marktsituation zu finden. Wer Hilfe bei der Analyse benötigt, kann beispielsweise die technische oder fundamentale Analyse dazu bemühen.

Die technische Analyse ist aufgrund ihrer einfachen Anwendung auch für weniger erfahrene Händler besonders gut geeignet. Mit ihrer Hilfe nutzen die Trader die Kursentwicklungen der Vergangenheit, um Rückschlüsse für die Zukunft zu ziehen und aufgrund der Prognosen ihre Trades zu platzieren. Wichtig ist es vor allem, einen möglichst günstigen Preis für den Kauf zu finden, denn auf diese Weise wird der profitable Weiterverkauf deutlich einfacher möglich.

Verkauf vor allem bei Aufwärtstrend geeignet

Für den Verkauf schauen sich die Trader ebenfalls die Kursentwicklungen an und versuchen vor allem einen höchstmöglichen Preis zu erzielen. In der Praxis hatte sich bewährt, gezielt nach einem Aufwärtstrend beim IOTA Kurs zu suchen, dann ist die Nachfrage im Vergleich zum Angebot überhöht und die Preise klettern. Trader können auch hier für die Kursanalyse die Indikatoren und Tools der technischen oder fundamentalen Analyse bemühen und damit ihre Trading-Entscheidungen fundierter treffen.

Tipp: Beim Krypto Broker stehen zahlreiche Hilfsmittel, beispielsweise Indikatoren und Tools, zur Verfügung, um die Kursanalyse zu vereinfachen. Hinzu kommen Weiterbildungsmöglichkeiten, die es beispielsweise bei einer Krypto Börse meist nicht gibt.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA Trading und die Steuern

Wer IOTA erfolgreich handelt, der muss unter Umständen mit einer Steuerzahlung rechnen. Es kommt darauf an, wie die Trader am Markt agieren und ob sie beispielsweise die Token länger oder kurzfristig in ihrem Wallet halten. Der deutsche Fiskus hat für den Umgang mit Kryptowährungen noch keine einheitliche rechtliche Grundlage geschaffen, sondern beruft sich auf bisher geltende Gesetze für andere Assets.

Trotzdem müssen die Trader bei dem Verkauf der Coins Steuern zahlen, wenn beispielsweise die Haltedauer unter einem Jahr ist. Werden die Token beispielsweise am ersten Mai 2017 für 100 Euro erworben und am 25. März 2018 für 200 Euro verkauft, so müssen die Trader den Gewinn von 100 Euro versteuern. Anders wäre es hingegen, wenn der Verkauf erst nach dem ersten Mai 2018 stattfinden würde. Dann wäre der gesamte Gewinn tatsächlich steuerfrei.

IOTA Mining steuerpflichtig oder nicht?

Das Mining an sich kann unter bestimmten Voraussetzungen auch steuerpflichtig werden, wobei das für das IOTA Mining natürlich nicht zutrifft, denn es wird nicht gefordert. Es kommt generell darauf an, wie die User das Mining einsetzen. Wird es hauptberuflich betrieben oder einfach nur nebenbei bzw. gelegentlich. Die Einkommensteuer ist erst dann fällig, wenn beispielsweise jährlich eine bestimmte Grenze überschritten wird, die über 200 Euro liegt. Erzielen die Miner Token und Coins mit einem Gegenwert, der unter der Einkommensteuergrenze liegt, müssen sie keine Steuern zahlen. Für alle, die allerdings gewerblich als Miner aktiv sind, gilt das Gewerbesteuerrecht.

IOTA Coin Mining

Token mit Faucets sichern

Im IOTA Mining Pool mit anderen Gleichgesinnten Token zu verdienen ist zwar nicht möglich, aber es gibt verschiedene weitere Möglichkeiten; sogar kostenfrei. Wer sich als User beispielsweise ganz gezielt auf die Suche nach dem kostenfreien IOTA macht, stößt unweigerlich auf die Faucets. Bei diesen Plattformen und Anwendungen handelt es sich um Portale, welche tatsächlich IOTA und andere Kryptowährungen kostenfrei ausgeben.

Der Vorteil: Die User müssen sich mit ihrer öffentlichen Wallet-Adresse Anmeldung können dann ohne großen Aufwand auf attraktive Verdienstmöglichkeiten hoffen. Wie viele Coins ausgegeben werden, bestimmt jedes Faucet selbst. Die Mengen bewegen sich aber durchschnittlich im Mikro-Token-Bereich, sodass es einige Zeit dauern kann, bis im Wallet tatsächlich eine stattliche Menge zusammenkommt, bei der sich der Verkauf lohnt. Allerdings können die User sich bei so vielen Faucets wie gewünscht anmelden, sodass den Verdienstmöglichkeiten theoretisch keine Grenzen gesetzt sind.

Faucets nutzen und an Börse verkaufen: die Vorzüge

Die IOTA Faucets bieten den Usern besonders attraktive Möglichkeiten, um profitabel an einer Krypto Börse zu verkaufen. Dadurch, dass die Token ohne Eigenkapital oder andere Kostenaufwendungen generiert werden, wird auch der profitable Verkauf leichter. So kann es schon interessant sein, wenn beispielsweise der Kaufpreis im leichten Aufwärtstrend notiert, denn die Trader müssen in diesem Fall keine Kostendeckung durch Stromkosten oder Gebühren für die Hardware sowie den Einsatz von Eigenkapital für den vorherigen Kauf der Token bei der Profitgenerierung einkalkulieren. Allerdings können Trading-Kosten bei der Krypto Börse anfallen, die zu berücksichtigen sind.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Fazit: IOTA Mining brauchen Trader nicht, um Token zu erhalten

Das Mining von IOTA ist nicht notwendig, denn die Token sind bereits bei der Einführung der Kryptowährung fertig generiert worden. Die Transaktionsbestätigung im Netzwerk funktioniert ebenfalls auf Basis von einem anderen Ansatz beispielsweise bei Bitcoin. Während bei Bitcoin viel Rechenleistung gefordert wird und die Miner zum Einsatz kommen, geht bei IOTA alles nahezu automatisch.

Die Transaktionen werden durch andere Transaktionen bestätigt, sodass die Verarbeitung nicht nur schneller, sondern vor allem besonders günstig realisiert wird. Ein Vorteil für die Kryptowährung, die sich vor allem für das Internet der Dinge als besonders wertvoll erweist. Abhängig davon, wie künftig die Entwicklung des Internets der Dinge voranschreitet und die Maschinen miteinander kommunizieren, wird auch die Entwicklung bei IOTA sein.

Bisher verteidigt die Kryptowährung ihren Platz unter den Top 20 aus über 3.000 verschiedenen Kryptowährungen seit der Einführung 2017. Händler können davon profitieren und beispielsweise auch ohne IOTA Mining Token verdienen. Möglich machen es die Faucets, welche kostenlos Token spendieren, ohne dass die User viel Aufwand dafür betreiben müssen.

Grafikquelle:

  • www.shutterstock.com
IOTA Mining: Mining IOTA braucht es für Token-Profite nicht was last modified: November 17th, 2019 by TiagoG
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!