Verge Kryptowährung 2020 » Kurs Prognose ansehen & Verge kaufen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 18.02.2020


reco-ribbon
  • Max. Hebel: 1:20
  • Spread BTC/USD: 19 $
  • Anzahl Währungen: 6
Jetzt zum Testsieger eToro 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Seit 2014 können Trader die Verge Kryptowährung kaufen. Möglich machen es unzählige Krypto-Börsen, bei denen allerdings die Verknüpfung mit einem Wallet für die Speicherung der Coins erforderlich ist. Die Auswahl der Krypto Wallets ist bei XVG stark eingeschränkt, denn es sind nicht alle Wallets mit dem Protokoll kompatibel. Durch die hohe Privatsphäre hat die Verge Kryptowährung tatsächlich gute Voraussetzungen, um künftig eine wichtigere Rolle am Krypto-Markt zu spielen. Deshalb sollten die Trader jetzt ihre Chance ergreifen und bei einem guten Verge Kryptowährung Kurs zuschlagen, um später mit Profit zu verkaufen.
  • Verge wurde 2014 als DogecoinDark eingeführt
  • 16,5 Milliarden Coins als maximale Coins-Menge
  • Abkürzung für Verge ist „XVG“
  • Verge bietet höchste Privatsphäre durch Wraith-Protokoll
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Verge Kryptowährung: das müssen Trader über XVG wissen

Die Kryptowährung Verge gibt es seit 2014 unter dem Namen DogecoinDark. Das Entwicklerteam hinter der Kryptowährung wollte eine private Währung schaffen, die sich maßgeblich von den bekannten und bisher existierenden Kryptowährungen abhob. Als Orientierung und Beispiel, wie Anonymität nicht funktioniert, diente Bitcoin. Auf Basis deren Defizite wurde eine neue Blockchain aufgebaut, bei der die einzelnen Transaktionen nicht verfolgt werden können. Bemerkenswert ist, dass heute niemand genau sagen kann, wer eigentlich die Verge Kryptowährung gegründet hat, da der Benutzername nur unter „Sunerok“ bekannt ist. Ein ähnliches Phänomen kennen wir schon vom Bitcoin-Gründer, der nur unter seinem Pseudonym „Satoshi Nakamoto“ bekannt ist. Verge Kryptowährung kaufen

Die Technologie hinter der Kryptowährung Verge

Die Verge Blockchain ist ebenfalls ein Open-Source-Projekt, wie es von anderen Kryptowährungen bekannt ist. Die User können Änderungen und Verbesserungen vorschlagen; ist die Mehrheit dafür, so werden diese in der Blockchain umgesetzt. Die Skalierbarkeit ist bei Verge ebenfalls anders als bei Bitcoin, denn die neue Kryptowährung ist deutlich skalierbarer, da maximal 100 Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden können. Maximal werden 16,5 Milliarden Coins ausgegeben, was wesentlich mehr ist als bei Bitcoin (21 Millionen Coins maximal).

Fünf Mining-Algorithmen

Während andere Kryptowährungen einen Mining-Algorithmus haben, gibt es bei der Kryptowährung Verge gleich fünf:
  • Scrypt
  • X17
  • Lyra2rev2
  • Myr-groestl
  • Blake2s
Verge unterscheidet sich von anderen Algorithmen dadurch, dass die Miner auch mit CPUs, GPUs oder ASICs arbeiten können. Deshalb ist es für nahezu jeden möglich, an der Generierung der Kryptowährung mitzuwirken.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Verwendung der Verge Kryptowährung

Die Verge Kryptowährung Prognose für die Zukunft sieht wie folgt aus: Wie viele andere Kryptowährungen auch soll Verge als globales Zahlungssystem genutzt werden. Der Vorteil: Dank der anonymen Übertragung der Coins und der Schnelligkeit gibt es auch bei verschiedenen Kontinenten oder Landesgrenzen keine Barrieren mehr. So können vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern die Transaktionen einfacher stattfinden, ohne Angst vor Korruption haben zu müssen.

Kryptowährung Verge handeln: eine weitere Möglichkeit der Nutzung

Neben dem Einsatz als Zahlungssystem kann die Kryptowährung auch für den Handel interessant sein. Als die Verge Kryptowährung 2014 unter dem Namen DogecoinDark eingeführt wurde, betrug der Wert 0,00000005 USD. Mittlerweile zeigt sich im Kursverlauf ein anderes Bild. Die Kryptowährung konnte zwischenzeitlich ein Allzeithoch von 0,272063 Euro am 23. Dezember 2017 erzielen, musste aber auch ein Allzeittief von 0,000002 Euro am 5. Februar 2015 hinnehmen. Der Blick auf den Verge Kryptowährung Kurs zeigt die für Kryptowährungen so typische Volatilität, sodass Trader die Marktdynamik optimal abpassen müssen, um erfolgreich in die Kryptowährung zu investieren. Allerdings steht Verge nicht in den Top 10 der Kryptowährungen in der Rangliste, befindet sich aber immerhin unter den ersten 100 Plätzen von mehr als 2.600 Kryptowährungen, welche es mittlerweile gibt. Durch die Dynamik von Angebot und Nachfrage und der damit verbundenen Entwicklung der Marktkapitalisierung kann sich die Platzierung in der Rangliste aber kurzfristig auch zum Positiven ändern. Kryptowährung Verge

Wie kann die Verge Kryptowährung den höheren Privat-Standard realisieren?

Verge wirbt damit, als Kryptowährung einen deutlich höheren Privat-Standard als viele andere Internetwährungen zu bieten. Wie ist es allerdings möglich, dass in der Praxis umzusetzen? Verantwortlich dafür ist das sogenannte Wraith-Protokoll. Es unterscheidet sich maßgeblich vom Protokoll der Bitcoin-Transaktionen. Beschließt beispielsweise eine Person, 100 XVG an eine andere Person zu versenden, werden dafür die beiden Adressen benötigt. Die Bestätigung der Transaktionsausführung dauert circa 30 Sekunden und der User erhält seine XVG. Allerdings ist nicht ersichtlich, an welche Adresse genau die 100 Coins gingen. Im Netzwerk wird lediglich vermerkt, dass 100 XVG verschickt worden.

Potenzial von Verge ausreichend?

Geht es um die Beantwortung der Frage, ob die Trader die Verge Kryptowährung kaufen sollten oder nicht, ist die Einschätzung des Potenzials ein maßgeblicher Hinweis. Die Blockchain ist besonders schnell, die Transaktionsverarbeitung dauert etwa 30 Sekunden (im Gegensatz zu Bitcoin mit circa 10 Minuten). Außerdem ist Verge skalierbarer (100 Transaktionen pro Sekunde vs. 7 bei Bitcoin). Die Transaktionskosten sind mit etwa 0,01 XVG ebenfalls äußerst gering, sodass viele Vorzüge für das hohe Potenzial von Verge sprechen. Es kommt allerdings künftig darauf an, wie sich das Wraith-Protokoll weiter etablieren und vielleicht sogar noch verbessern kann. Nutzen die Trader jetzt die Chance, um vergleichsweise günstig Verge Kryptowährung kaufen zu können, lassen sich damit bestenfalls bei steigender Nachfrage und einem höheren Bekanntheitsgrad Profite erzielen.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Ist die Verge Kryptowährung sicher?

XVG muss in einem extra dafür ausgewiesenen Wallet verwaltet werden. Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen gibt es allerdings wenige Wallets, welche mit den Coins kompatibel sind. Wichtig ist, dass die Wallet-Inhaber den privaten Schlüssel für sich behalten und nicht an Dritte weitergeben, da sonst der Zugriff auf das Wallet erfolgen und die Coins entwendet werden könnten. Für eine optimale Speicherung empfehlen wir, ein Offline Wallet zu nutzen. Der Unterschied zum Online Wallet besteht vor allem in der Sicherheit, denn ein Offline Wallet ist nicht mit dem Internet verbunden und bietet deshalb keine Angriffsfläche für Hacker. Wer größere XVG-Mengen verwalten möchte, der sollte in jedem Fall für eine sichere Speicherung auf die Offline Wallets setzen.

Hackerangriffe auch bei Verge

Hackerangriffe sind bereits von zahlreichen anderen Kryptowährungen bekannt, und auch Verge ist davon nicht ausgenommen. Es gab auf dem Verge Twitter-Konto einen Hack-Versuch, bei dem Cyberpiraten versuchten, User dazu zu bewegen, XVG zu schicken. Allerdings wurde dieser Versuch schnell beendet und der Hack vereitelt. Trotzdem zeigen solche Aktionen erneut, wie anfällig die Kryptowährungen für Angriffe durch Cyberpiraten sind und warum die maximale Absicherung der Coins und des Wallets so enorm wichtig ist. Möchten Trader an der Krypto-Börse zum attraktiven Verge Kryptowährung Kurs zuschlagen und größere XVG-Mengen kaufen, ist in unseren Augen ein bestmöglich abgesichertes Wallet Pflicht. Verge Kryptowährung Kurs

Trading von Verge und Co. eine gute Idee?

Wer die Verge Kryptowährung kaufen möchte, hat dazu bei zahlreichen Krypto-Börsen die Gelegenheit. Voraussetzung sind das passende Wallet und das entsprechende Eigenkapital. Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen ist Verge günstig, wenngleich die Prognosen im Gegensatz zu bekannten Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin, Litecoin oder Dash, sehr verhalten sind. Das bedeutet für Händler: Sie können womöglich zu einem günstigen Kurs Coins kaufen, allerdings ist nicht sichergestellt, dass sich der Kurs tatsächlich in absehbarer Zeit positiv entwickelt. Auch bei Bitcoin war es zu Beginn ähnlich. Die Nachfrage war gering, die Skepsis groß. Deshalb dauerte es einige Jahre, bis Bitcoin tatsächlich am Markt Fuß fassen konnte und eine breitere Akzeptanz in der Gesellschaft bekam.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Volatilität des Krypto-Marktes nutzen

Händler haben die Möglichkeit, durch die Dynamik am Krypto-Markt verschiedene Währungen zu handeln und vom Trend der Zukunft zu profitieren. Experten sind sich einig, dass die Blockchain-Technologie und die Kryptowährungen in Zukunft einen größeren Anteil in Geschäftsprozessen und im gesellschaftlichen Leben einnehmen werden. Zahlungen oder Vertragsgestaltungen werden damit vereinfacht, Transaktionskosten deutlich günstiger. Wer die Chance ergreift und in vielversprechende Kryptowährungen investiert, kann sich diese Entwicklung rechtzeitig zunutze machen, jetzt zum günstigen Preis kaufen und später zum höheren Preis verkaufen. Einfacher geht die Gewinnmitnahme kaum, oder?

Geduld bei Krypto-Investment ist gefragt

Entscheiden sich Investoren dazu, Coins zu kaufen, ist das der erste Schritt, um Gewinne zu generieren. Allerdings kann es abhängig von der Kryptowährung einige Tage, Monate oder sogar Jahre dauern, bis tatsächlich eine interessante Preisentwicklung am Markt stattfindet, sodass sich der Verkauf lohnt. Wer keine Geduld hat oder sie nicht aufbringen möchte, der sollte die Finger vom Handel an der Krypto-Börse lassen. Für solche Trader sind die angebotenen Finanzinstrumente bei Krypto-Brokern die bessere Wahl. Trotzdem kann sich Ausdauer durchaus lohnen, wie der Blick auf die Bitcoin-Historie zeigt. Am Anfang gab es die Kryptowährung für wenige Euro und die Händler mussten mehrere Monate warten, bis überhaupt eine positive Kursentwicklung spürbar war. Wer diese Geduld aufbrachte, wurde belohnt und konnte mit einem geschickten Verkauf über Nacht zum Bitcoin-Millionär werden. Verge Kryptowährung Prognose

Kursanalyse für Handelsentscheidungen essenziell

Die Kursanalyse ist für Trading-Entscheidungen besonders wichtig, denn sie zeigt den Anlegern, wann der richtige Zeitpunkt für die Handelsaktivitäten gekommen ist. Der Markt gibt vor, wie die Trader reagieren müssen. Die Kunst besteht darin, dies auch zu erkennen und nicht auf Basis eines Bauchgefühls zu agieren. Die technische Analyse hilft, die geeignete Situation für den Ein- und Ausstieg am Markt zu erkennen. Um die Trading-Entscheidungen noch fundierter treffen zu können, empfehlen wir sogar die Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse, um nicht nur historischen Daten zu berücksichtigen, sondern auch die aktuelle Faktenlage (unter Einbeziehung der Nachrichten).

Kryptowährungen beim Broker handeln – eine gute Idee?

Die Trader können nicht nur an einer Krypto-Börse investieren, sondern auch verschiedene Finanzinstrumente rund um den Krypto-Markt beim Broker nutzen. Zur Verfügung stehen Differenzkontrakte, Fonds oder Wertpapiere. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass Verge als Kryptowährung bei kaum einem Broker zu finden ist. Trader können vor allem die bekannten Währungen, wie Bitcoin, Litecoin, Dash, Ripple oder Ethereum, handeln und von ihren Kursentwicklungen profitieren. Der Vorteil gegenüber einer Exchange: Das benötigte Eigenkapital für den Handel ist deutlich geringer als bei einer Krypto-Börse. Stattdessen werden die Positionen beispielsweise mit wenig Eigenkapital gehandelt, wobei die Händler aber einen Hebel nutzen können, um das Kapital am Markt zu vervielfachen und sich höhere Gewinne zu sichern.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Hebelwirkung optimal nutzen

Die Kunst besteht darin, die Hebelwirkung beim Broker optimal zu nutzen. Private Anleger können Krypto-CFDs mit maximal 1:2 hebeln. Wer als professioneller Anleger registriert ist, kann einen höheren Hebel handeln, muss aber dafür strengere Voraussetzungen für die Zulassung als professioneller Trader erfüllen. Der Hebel verhilft den Anlegern dazu, im besten Fall höhere Gewinne zu erzielen, kann aber auch zu höheren Verlusten führen. Deshalb ist es wichtig, bei der Hebelnutzung auf die Verlustbegrenzung zu achten.

Krypto-Trading mit langfristigem Anlagehorizont

Anleger, die einen langfristigen Anlagehorizont verfolgen, können Krypto-Wertpapiere nutzen. Zur Auswahl steht unter anderem die Aktie der Bitcoin GROUP SE, welche es bei den meisten Brokern bereits gibt. Wer in das Wertpapier investiert, muss die Investitionssumme auf einmal aufbringen und hat damit einen höheren Kapitalbedarf. Trotzdem eignen sich die Wertpapiere für die Diversifikation im Portfolio, denn sie bieten interessante Gewinnmöglichkeiten.  Der Blick auf den Kursverlauf zeigt den Anlegern, wann der beste (günstige) Preis gekommen ist, um die Wertpapiere zu erwerben. Bestenfalls sollte sich der Kurs in einem Abwärtstrend befinden und kurz vor der Trendwende stehen. Dann gibt es für die Trader den günstigsten Preis für die aktuelle Marktsituation. Kryptowährung Verge handeln

Verluste der Wertpapiere mit CFDs ausgleichen

Was passiert, wenn die Aktie der Bitcoin GROUP SE Verluste einfährt? Im ersten Moment ist das natürlich für die Anleger schlecht, wenngleich Wertpapiere ohnehin darauf abzielen, die kurzfristigen Verluste mit dem längeren Anlagehorizont auszugleichen. Trotzdem können die Trader bereits bei einem Abwärtstrend entgegenwirken und beispielsweise Bitcoin GROUP SE Aktien CFDs handeln. Der Vorteil: Die Trader können die CFDs auf fallende Kurse handeln und damit bestenfalls die Verluste wieder wettmachen. Auch dafür ist die Nutzung eines Hebels möglich, bei Aktien-CFDs sind es sogar für private Anleger maximal 1:5.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Verge Kryptowährung als private Kryptowährung mit Zukunftstrend

Die Kryptowährung wurde 2014 unter dem Namen DogecoinDark eingeführt und soll vor allem ein Manko vieler Kryptowährungen, die fehlende Privatsphäre, ausgleichen. Durch den neuen Algorithmus sind die Adressen von Sender und Empfänger im Netzwerk nicht mehr ersichtlich, sondern nur noch die Anzahl der Coins. Damit ist ein wichtiger Schritt zur Wahrung der Privatsphäre getan. Viele Experten sind sich sicher, dass diese Privatsphäre in Zukunft ein wichtiger Trend bei den Internetwährungen wird und darüber entscheidet, welche Währung tatsächlich am Markt bestehen kann. Gegenwärtig bewegt sich der Verge Kurs auf einem deutlich niedrigeren Niveau als der vieler bekannter Kryptowährungen. Für investitionsfreudige Trader ein Vorteil, denn sie können für wenig Geld größere Mengen Coins erwerben. Allerdings ist der Krypto-Markt äußerst dynamisch, sodass nicht garantiert ist, dass Verge dank seiner hohen Privatsphäre weiter im Fokus der Öffentlichkeit bleibt und die Kurse steigen.
Jetzt zum Testsieger eToro75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld
Grafikquelle:
  • www.shutterstock.com