Handel über MetaTrader jetzt auch bei Skilling

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.11.2020


Nun kann auch beim CFD- und Forexbroker Skilling über den beliebten MetaTrader 4 gehandelt werden. Viele Broker nutzen schon seit Jahren die bewährte und stabile Tradingplattform. Auch bei XTB können CFDs auf viele Basiswerte auf diesem Weg gehandelt werden. Der MetaTrader gilt als sicher und erlaubt eine schnelle Orderausführung. Der MetaTrader ist bei vielen Brokern auch über Tablets und Smartphones nutzbar. Klassisch ist die Download-Version für den eigenen PC.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Broker vor vier Jahren gegründet

Skilling wurde erst 2016 gegründet und stellte seine Handelsplattform vor zwei Jahren vor. Seit Januar kann bei Skilling auch über den cTrader von Spotware getradet werden. In diesem Jahr erhielt der Broker auch eine Lizenz der Finanzaufsichtsbehörde der Seychellen. Nun kann der Broker mit dem MetaTrader sein Angebot ausbauen.

Der CEO von Skilling, André Lavold, zeigte sich erfreut, dass der Broker nach einigen Anstrengungen nun auch den MetaTrader anbieten kann. Nachdem bei vielen Brokern schon seit Jahren über die Plattform gehandelt werden kann, ist dies nun auch bei Skilling möglich. Die Tradingplattform ist vor allem aufgrund seiner Möglichkeiten zur Individualisierung beliebt. Dazu kommen moderne Handelstools und automatisierte Tradingstrategien auf der Basis von MQL4-Skripten sowie ein umfangreiches Charting-Paket. Bei Skilling ist die Plattform nun in Verbindung mit dem kompetenten Support und wettbewerbsfähigen, transparenten Konditionen nutzbar.

Handel über MetaTrader jetzt auch bei Skilling

MetaTrader seit 2005

Das Unternehmen MetaQuotes brachte den MetaTrader 2005 auf den Markt. Die Plattform wird von den meisten Brokern kostenlos angeboten. Da die Plattform weit verbreitet ist, müssen sich viele Trader bei einem Brokerwechsel kaum neu einarbeiten. Allerdings ist ein Test vorab sinnvoll, da nicht alle Broker die gleichen Indikatoren und Chart-Tools nutzen. Hier sind also Unterschiede möglich. Üblich sind jedoch mindestens 30 Indikatoren. Die bekanntesten sind daher sicher bei vielen Brokern nutzbar.

Direkt nach dem Download und der Installation können Trader in der Regel alle Funktionen der Plattform in vollem Umfang nutzen. Die Standard-Einstellungen sind bereits sehr gut und auch die Benutzeroberfläche gilt als sehr nutzerfreundlich. Darüber hinaus sind dennoch Individualisierungsmöglichkeiten vorhanden. Trading-Einsteiger finden sich beim MetaTrader 4 in der Regel nach kurzer Zeit sehr gut zurecht. Viele Elemente wie

  • Indikatoren
  • Charts und
  • Expert Advisors für den automatisierten Handel

erleichtern Tradern den Handel.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Raum für Erweiterungen

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Angebote für Erweiterungen. Da der MetaTrader weit verbreitet ist, finden sich bei vielen Anbietern zusätzliche Produkte, die sich integrieren lassen. Diese sind aber meist mit Kosten verbunden, während die eigentliche Nutzung der Plattform meist kostenlos ist. Die App wird von den meisten Brokern ebenfalls kostenlos angeboten und auch eine Mindesteinlage ist nicht zwingend vorgegeben. Dennoch arbeiten viele Broker mit Mindesteinlagen bei der Kontoeröffnung.

Der Download ist ebenso wie die Installation und die individuelle Einstellung meist problemlos. Die Individualisierung ist meist mit wenigen Klicks erledigt. Danach können Trader gleich mit dem Handel beginnen. Auch, wenn Trader zunächst die Voreinstellungen beibehalten, ist der Handel unkompliziert. Darüber hinaus sind Trader mit dem MetaTrader sehr flexibel, da sie die Plattform nicht nur downloaden können, sondern auch von unterwegs per Smartphone oder Tablet handeln können. Die App ist in der Regel ebenfalls rasch heruntergeladen und installierbar.

MetaTrader 4 jetzt auch bei Skilling

Automatisierte Handelssysteme bei XTB

Über den MetaTrader 4 können Trader auch selbst automatisierte Handelsstrategien umsetzen und vorab testen. Dazu sind keine umfangreichen Kenntnisse in einer Programmiersprache vonnöten. Der MetaTrader ist allerdings trotz seiner Vorzüge nicht für jeden Trader und alle Finanzinstrumente geeignet. XTB ermöglicht den Handel mit echten Aktien sowie Rohstoff-CFDs beispielsweise über die xStation 5.

Mittlerweile hat MetaQuotes mit dem MetaTrader 5 eine Erweiterung des MetaTrader 4 auf den Markt gebracht. Allerdings wird dieser noch längst nicht von allen Brokern eingesetzt. Der MetaTrader 4 ist weiterhin beliebter und punktet mit vielen Vorteilen. Wie bereits erwähnt setzen aber Broker zum Teil unterschiedliche Indikatoren und Tools ein.

Aus diesem Grund sollten auch Trader, die den MetaTrader 4 bereits kennen, bei einem Brokerwechsel die Plattform nochmals über ein Demokonto prüfen. Das Demokonto sollte im Idealfall über Echtzeitkurse verfügen, sodass der Handel unter realen Bedingungen getestet werden kann.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Neue Funktionen testen

Ist der MetaTrader mit seinen üblichen Funktionen bereits bekannt, sollten Trader vor allem die Orderarten und Tools testen, die sie noch nicht kennen. Auch neue Märkte und Strategien könnten Trader vor dem Einsatz im echten Handel über das im besten Fall kostenlose Demokonto ausprobieren. Auch wenn der Umgang mit dem MetaTrader schon bekannt ist, kann die Geschwindigkeit, wie lange die Durchführung einer Order dauert, variieren. Daher sollten Trader bei einem neuen Broker auch die Orderaufgabe und die Geschwindigkeit der Orderausführung testen.

Bei der Wahl einer neuen Tradingplattform sollten Trader vorab wissen, welche Funktionen für sie wichtig sind. Dabei kann es sich um

  • bestimmte Orderarten
  • spezielle Indikatoren und Chartools oder
  • eine breite Auswahl an Werkzeugen zur Analyse

handeln. Gerade Anfänger wünschen sich oft, die Plattform auch ohne tiefer gehende IT-Kenntnisse auf ihre persönlichen Wünsche einstellen zu können. Eine bestimmte Optik kann oft aber ebenfalls den Ausschlag für die Wahl einer Handelsplattform geben. Zudem sollten Trader alle gewünschten Handelsinstrumente auf der Plattform handeln können.

Handel über MetaTrader jetzt auch bei Skilling möglich

Mehrere Tausend Handelsinstrumente

XTB bietet seinen Tradern mehr als 4.000 Handelsinstrumente an, die zum großen Teil über den MetaTrader 4 gehandelt werden können. Der Broker hat sich zum Ziel gesetzt, dass das Trading so einfach wie möglich sein soll. Daher bietet XTB über den MetaTrader auch zahlreiche Analysemöglichkeiten und ermöglicht eine schnelle Orderausführung. Der automatisierte Handel lässt sich ebenfalls leicht umsetzen.

Beim MT4 finden Trader zahlreiche Tools für die technische Analyse und können Muster und Trends gut erkennen. Sind Trader auf der Suche nach passenden Ein- Ausstiegspunkten oder dem idealen Kurslevel für ein Stop Loss, helfen ihnen die Tools des MetaTraders ebenfalls weiter. Mit einem Klick kann dann ein Trader eröffnet oder geschlossen werden. Trader, die oft über den PC handeln, können den MetaTrader bequem herunterladen. Für Tablet und Smartphones gibt es entsprechende Apps. Der Handel mit automatisierten Handelsstrategien wird dadurch erleichtert, dass viele Skripte für Expert Advisors schon in der MQL4-Community vorhanden sind. Diese lassen sich dann auch ohne professionelle IT-Kenntnisse gut umsetzen sowie mit Backtests anhand von realen Daten testen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Große Auswahl an Charting-Tools

Auch bei XTB ist die Auswahl an Charting-Tools groß. Neben Indikatoren sind auch Oszillatoren vorhanden. Viele Tools zur technischen Analyse können sofort zum Chart hinzufügt werden. Zudem haben Trader die Wahl zwischen mehreren Charttypen. Eine hilfreiche Funktion sind auch Alarme, die Trader direkt im MetaTrader einstellen können. Hat ein Finanzinstrument einen bestimmten, voreingestellten Wert erreicht, wird der Trader darüber informiert. So können Trader auch ihren Handelstag strukturieren und müssen nicht den ganzen Tag am PC auf lukrative Handelschancen warten.

Ein weiteres hilfreiches Instrument ist der Wirtschaftskalender. Mit diesem kann sogar eine ganze Handelswoche geplant werden. Oftmals informieren sich aber auch einfach am Morgen über die wichtigsten Termine des Tages aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus informiert XTB seine Trader mit Marktanalysen und Marktdaten und bietet Tools wie Tradingrechner an.

Skilling bietet MT4

Viele hilfreiche Tools bei XTB

Ein weiteres hilfreiches Tool ist Marktsentiment, womit Trader sehen können, wie viele andere Trader gerade Long- oder Shortpositionen halten. So können Trader besser einschätzen, wie es gerade um die Stimmung am Markt bestellt ist. Ein weiteres Instrument auf der Webseite von XTB ist eine Übersicht der aktuellen Top-Produkte mit Blick auf die Kursentwicklung.

Der kompetente Kundenservice von XTB beantwortet auch viele Fragen rund um die Handelsplattform. Auch in der Trading Academy finden Trader Informationen zu MetaTrader. Dort wird nicht nur die Plattform vorgestellt, Trader erfahren in eBooks, Artikeln oder Webinaren vieles rund ums Trading. Zudem hilft ein persönlicher Ansprechpartner bei der Verbesserung der Handelsstrategie weiter.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Fazit: MetaTrader 4 bei vielen Brokern

Nun können Trader auch bei Skilling beispielsweise CFDs über den MetaTrader 4 handeln. Seit Januar ist dort das Trading über den cTrader möglich. Der MetaTrader ist jedoch eine sehr renommierte Plattform, der Tradern viele Möglichkeiten eröffnet. Viele Broker haben die Plattform schon seit Jahren im Angebot.

Auch bei XTB sind viele der über 4.000 Handelsinstrumente über dem MetaTrader 4 handelbar. Die Plattform gilt als sehr flexibel und stabil und ermöglicht eine schnelle Orderausführung. Trader können zudem zahlreiche Indikatoren nutzen oder Alarme einstellen. XTB bietet seine Trader einige weitere Features wie einen Wirtschaftskalender oder Tradingrechner an.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com