VertrauenswürdigGeprüftSicher

Bitcoin Erfahrungen: Diese lukrativen Chancen bietet die Kryptowährung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.09.2019

Für alle, die zunächst ohne Risiko Bitcoin Erfahrungen sammeln möchten, empfehlen wir renommierte Krypto-Broker. Sie stellen ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, sodass der Handel der CFDs, Wertpapiere oder anderer Finanzinstrumente komfortabel ohne eigenes Kapital möglich ist.

Händler, die bei einer Exchange Erfahrungen mit Bitcoin sammeln wollen, benötigen ein Konto, die Verknüpfung mit dem Wallet und für den Kauf eigenes Kapital. Wer bereits eine Bitcoin Wallet besitzt, kann die Coins gewinnbringend veräußern und damit optimal vom Bitcoin Hype profitieren.

  • Handel von Bitcoin bei Exchange nur mit Wallet möglich
  • Krypto-Broker bieten Bitcoin Handelserfahrungen auch mit kostenlosen Demokonto
  • Volatilität von Bitcoin optimal mit CFDs nutzen
  • Mit Mining oder Faucets Coins verdienen & sie erfolgreich bei Exchange verkaufen.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Bitcoin Erfahrungen sammeln & die Nummer 1 der Kryptowährungen verstehen

Viele User möchten Erfahrungen mit Bitcoin sammeln, denn die Kryptowährung dominiert seit ihrer Einführung den Krypto-Markt. Die Trading-Angebote nehmen aufgrund der steigenden Nachfrage der Anleger stetig zu und haben längst auch Krypto-Broker erreicht. Außerdem können die Händler Bitcoin direkt an einer Exchange kaufen oder verkaufen sowie sich Coins kostenfrei durch Faucets sichern oder mit dem Bitcoin Mining verdienen. Bevor es darum geht, welche Chancen Bitcoin bietet, werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Merkmale.

Die wichtigsten Key-Facts rund um Bitcoin

Der erste Bitcoin Block mit insgesamt 50 Bitcoins wurde von seinem Schöpfer Satoshi Nakamoto abgebaut. Noch heute ist unbekannt, wer tatsächlich hinter dieser Person steht. Spekuliert wird nach wie vor, dass es sich dabei um ein Synonym handelt, jedenfalls wurde die tatsächliche Identität des Schöpfers bislang nicht aufgedeckt. Der Preis für eine Bitcoin Münze lag 2010 bei nur 0,008 USD.

Er ist zeitweise auf bis zu 20.000 USD angestiegen. Allerdings musste Bitcoin auch enorme volatile Phasen verkraften, welche es vor allem beim direkten Handel schwierig machten, die Coins zum richtigen Zeitpunkt zu traden. Die Basis von Bitcoin ist das sogenannte „Peer-to-Peer-Modell“, auf dem auch viele andere Kryptowährungen beruhen. Der Vorteil: Es müssen keine Agenturen, Banken oder andere Parteien zwischengeschaltet sein.

Bitcoin Erfahrungen

Bitcoin Fakten: Schon gewusst?

Zu den weiteren Bitcoin Fakten gehört auch die Limitierung der Coins. Es gibt insgesamt 21 Millionen, wobei längst nicht alle generiert wurden. Nach dem jetzigen Bearbeitungsstand gehen Experten davon aus, dass die maximale Coins-Anzahl circa 2040 erreicht werden wird. Dann sind alle 21 Millionen Bitcoin im Umlauf und es werden keine neuen Coins generiert. Bislang sind schon mehr als 17 Millionen Bitcoin abgebaut. Für die Generierung, das sogenannte Mining, sind User im Netzwerk erforderlich, die mit ihrer Aktivität und der bereitgestellten Rechenleistung Bitcoin verdienen können.

Aufbewahrung der Bitcoin in Geldbörse

Alle Bitcoin werden in einer virtuellen Geldbörse, dem sogenannten Wallet, aufbewahrt. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um die physischen Bitcoin, sondern um die Adressen dafür. Geschützt wird das Wallet durch einen privaten Schlüssel, der als PIN (ähnlich beim Girokonto) dient. Wenn dieser private Schlüssel verloren geht oder gestohlen wird, gibt es meist keine Möglichkeit, die Bitcoins wiederherzustellen. Für die Bitcoin-Verwaltung können die Anleger verschiedene Wallet-Arten nutzen, die sich im Sicherheitsniveau unterscheiden:

  • Online-Wallets
  • Offline-Wallets

Aufgrund der höheren Sicherheit empfehlen wir die kalte Speicherung mit den Offline-Wallets, vor allem für größere Bitcoin-Mengen. Erhältlich sind diese Wallets als Paperr oder Hardware-Wallet. Ein Paper-Wallet wird erfahrungsgemäß kostenfrei angeboten, beim Hardware-Wallet müssen die User einmalig in den Anschaffungspreis investieren.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Bitcoin traden Erfahrungen bei Exchange sammeln: Das müssen User wissen

Bitcoin Trading Erfahrungen an einer Exchange sammeln können die User, wenn sie sich mit einem Account registrieren und diesen mit einem Wallet verknüpfen. Mittlerweile gibt es mehr als 150 internationale Krypto-Börsen, bei denen sich auch deutsche User anmelden können. Eine Exchange bringt Anbieter und Käufer zusammen und ermöglicht den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Jede Exchange hat individuelle Konditionen, Trading-Angebote und Formen der Angebotsgestaltung. Bei einigen Marktplätzen können Sie zum Festpreis Bitcoin kaufen oder verkaufen, bei anderen hingegen bestimmen Angebot und Nachfrage die Preisbildung.

Exchange auswählen: So klappt die Wahl der besten Krypto-Börse

Der erste Schritt, um Bitcoin handeln zu können, besteht in der Auswahl eines geeigneten Anbieters. Da es mittlerweile unzählige Exchanges gibt, fällt die Auswahl nicht ganz leicht. Wir haben einige Kriterien zusammengestellt, anhand derer die Auswahl geeigneter Plattformen sich einfacher gestaltet. Berücksichtigt werden dabei die folgenden Vergleichsoptionen:

  • Trading-Angebot
  • Liquidität
  • Zahlungsmöglichkeiten
  • Reputation
  • Sicherheit
  • Funktionalität/Benutzerfreundlichkeit

Natürlich beurteilt jeder Anleger seinen Eindruck und die verschiedenen Kriterien subjektiv, deshalb sollte eine Kategorie auch nie selektiv betrachtet, sondern mit anderen Auswahlmöglichkeiten verglichen werden. Auf Basis der Bitcoin Trading Erfahrungen aus der Praxis zeigen wir, worauf es bei der Auswahl einer Exchange ankommen kann.

Bitcoin Erfahrungen Tipps

Trading-Angebot

Das Trading-Angebot ist bei einer Exchange entscheidend. Wer sich auf den Handel mit Bitcoin konzentrieren möchte, hat erfahrungsgemäß keine Probleme, eine Exchange zu finden. Alle renommierten Krypto-Börsen bieten die Nummer eins der Kryptowährungen für den Handel an. Allerdings unterscheiden sich die Zusatzangebote maßgeblich. Einige Exchanges stellen auch weitere Altcoins für den Handel zur Verfügung, andere sogar Exoten und neue Kryptowährungen. Für alle Händler, die nicht nur Bitcoin traden, sondern flexibel die Krypto-Marktsituation nutzen möchten, empfiehlt sich ein Handelsplatz, bei dem zumindest die Top 10 der Internetwährungen angeboten werden.

Liquidität

Liquidität ist bei Krypto-Börsen ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal, denn sie ist immer dann gegeben, wenn ein hohes Trading-Volumen an der Börse umgesetzt wird. Eine hohe Liquidität bedeutet eine schnelle und sichere Ausführung der Transaktionen, sodass dies natürlich für die Trading-Planung der User von Vorteil ist. Eine hohe Liquidität sorgt aber auch dafür, dass das Risiko für Ausfälle/Verluste aufgrund nicht ausgefüllter Trades deutlich minimiert wird. Bitcoin wird erfahrungsgemäß bei den meisten Exchanges mit dem höchsten Trading-Volumen gehandelt, sodass die User zumindest bei renommierten Börsen eine hohe Liquidität vorfinden.

Zahlungsmöglichkeiten

Die Angebote für Zahlungsmöglichkeiten variieren ebenfalls deutlich. Viele Krypto-Börsen konzentrieren sich auf die gängigen Zahlungsmittel:

  • Kreditkarten
  • Elektronische Geldbörsen
  • Banktransfer

Bei ausgewählten Krypto-Börsen ist sogar die Kontokapitalisierung mit Bitcoin möglich, um beispielsweise andere Kryptowährungen zu handeln.

Hinweis: Bei renommierten Krypto-Börsen müssen sich die User nach der Anmeldung zunächst verifizieren und die Identität nachweisen. Dafür wird ein gültiges Ausweisdokument benötigt. Erst, wenn die Verifizierung erfolgreich war, können Einzahlungen auf dem Konto erfolgen und die User damit beginnen, Bitcoin kaufen Erfahrungen zu sammeln.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Reputation

Gibt es bereits Bewertungen anderer User oder mediale Berichte zur präferierten Krypto-Börse? Die Reputation kann in unseren Augen die Entscheidungsfindung unterstützen. Wichtig ist es allerdings, auf die Qualität der Quellen zu achten. Sind die Meinungen der User tatsächlich auf registrierte Händler zurückzuführen oder handelt es sich hierbei vielmehr um Meinungsmache oder Hörensagen? Auch die Berichte in Medien sollten sie User bei ihrer Entscheidungsfindung kritisch hinterfragen. Ein Indiz für Qualität sind Berichterstattungen in Fachmedien und Auszeichnungen durch Fachjurys. Damit ist zumindest eine gewisse Zuverlässigkeit und Seriosität bei der Meinungsbildung gegeben.

Sicherheit

Sicherheit ist für viele Händler besonders wichtig, wenn es um die Auswahl einer geeigneten Krypto-Börse geht. Dieses Kriterium hat viele Facetten. Zur Sicherheit gehört beispielsweise die Regulierung/Lizenz durch eine zuständige Finanzaufsicht. Krypto-Börsen in Deutschland müssen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht angemeldet sein.

Ist dies nicht der Fall, hat die Exchange theoretisch nicht die Erlaubnis, in Deutschland ihr Trading-Angebot zur Verfügung zu stellen. Die Sicherheit bezieht sich aber auch auf den Datenschutz und den Schutz der Datenübertragung. Wir empfehlen Exchanges, die mit einer verschlüsselten Verbindung arbeiten und den Schutz der personenbezogenen Daten ihrer Kunden garantieren.

Funktionalität/Benutzerfreundlichkeit

Die Funktionalität spielt bei den Exchanges ebenfalls eine wesentliche Rolle. Wer sich schnell und ohne große Orientierungsschwierigkeiten bei der Krypto-Börse zurechtfindet, kann schneller mit dem Handel beginnen. Funktionalität betrifft aber nicht nur den Seitenaufbau, sondern auch das mobile Angebot. Heutzutage haben nahezu alle User ein Smartphone oder Tablet und wünschen sich, mit den mobilen Endgeräten auf ihr Trading-Konto zugreifen und interessante Marktchancen auch kurzfristig nutzen zu können. Deshalb haben nahezu alle renommierten Krypto-Börsen eine kostenlose App, welche sich problemlos herunterladen und für den Bitcoin Handel ganz flexibel nutzen lässt.

Kosten

Die Bitcoin traden Erfahrungen zeigen, dass die Kostenmodelle sich bei den Exchanges deutlich unterscheiden. Mittlerweile ermöglichen zwar viele Krypto-Börsen die kostenlose Kontoführung, Unterschiede gibt es aber bei den Gebühren für den Handel selbst. Hinzu kommen bei einigen Krypto-Börsen mögliche Kosten für die Nutzung einzelner Zahlungsdienstleister.

Die Erfahrungen zeigen, dass einige Dienstleister Pauschalen für die Gewinnauszahlung berechnen (vor allem die Kreditkartenanbieter). Weitere Kosten können auf die User durch Währungsumrechnungen zukommen. Wird das Konto bei der Krypto-Börse in USD geführt, erfolgt die Einzahlung aber in Euro, werden durch die Währungsumrechnung Zusatzkosten fällig. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir, das Trading-Konto in der gleichen Währung zu führen, in der künftig die Kontokapitalisierung realisiert werden soll.

Bitcoin Erfahrungen kosten

Bitcoin handeln Erfahrungen – Coins verkaufen an Exchange

An einer Krypto-Börse können die Händler Bitcoin kaufen oder verkaufen. Besonders interessant ist der Verkauf, denn durch die steigende Nachfrage und erhöhte Marktkapitalisierung sind die Coins für User sehr attraktiv. Wer Bitcoin verkaufen möchte, muss sie zunächst im Wallet besitzen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Kauf von Bitcoin an der Exchange
  • Verdienen der Bitcoin durch Mining
  • Erhalt der Coins über Faucets

Die Möglichkeiten, um Bitcoin in sein Wallet zu bekommen, sind vielseitig und unterscheiden sich in einigen Punkten. Wer Bitcoin an der Exchange kaufen und später verkaufen möchte, muss den geeigneten Zeitpunkt für einen möglichst günstigen Kurs abwarten. Durch die Volatilität von Bitcoin ist dies nicht immer ganz leicht und erfordert Kursanalyse und Erfahrung. Bestenfalls kaufen die Händler Bitcoin bei einem Abwärtstrend, der kurz vor der Trendumkehr steht. Zu diesem Zeitpunkt ist der Preis erfahrungsgemäß am niedrigsten und die Händler können bestenfalls sogar schnell verkaufen und von der Trendwende profitieren.

Bitcoin verdienen und als Miner arbeiten

Für die Verarbeitung der Transaktionen im Netzwerk werden andere User, die Miner, benötigt. Sie stellen ihre Rechenleistung zur Verfügung und bestätigen die Transaktionen, fügen sie zur Blockchain hinzu. Dieser Aufwand wird mit Bitcoin belohnt, wenngleich sich dies nicht immer für alle Miner lohnt.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Bitcoin Mining lukrativ machen

Bitcoin Mining wird immer mehr durch professionelle User/Unternehmen dominiert, sodass es für Single-Miner schwieriger wird, Bitcoin mit ihrer Aktivität zu verdienen. Deshalb schließen sich immer mehr Miner zusammen und bündeln ihre Rechenleistung in den Mining-Pools. Dadurch erreichen sie eine höhere Hash-Power, was zu einer schnelleren Lösung der mathematischen Aufgaben und zur Block-Generierung führt.

Die Chance, tatsächlich Bitcoin als Belohnung zu erhalten, steigt damit maßgeblich. Allerdings sind auch die Stromkosten und Gebühren für den Mining-Pool entscheidende Kriterien, die es bei der Rentabilitätsberechnung zu berücksichtigen gilt. Wir empfehlen, vor dem Start als Miner einen Kalkulator zu bemühen, um tatsächlich zu ermitteln, ob das Mining gewinnbringend sein kann.

Bitcoin gratis erhalten mit Faucets

Was viele Händler gar nicht wissen: Sie können Bitcoin auch kostenlos erhalten, und das ohne großen Aufwand. Möglich machen es die sogenannten Faucets, wobei es hier keine Bitcoin, sondern die kleinere Einheit, Satoshi, gibt. Für ihre Interaktionen (beispielsweise Teilnahme an Umfragen) werden die User belohnt und erhalten in das Wallet kleinste Bitcoin-Mengen. Wer Ausdauer beweist und sich auf den Faucets-Websites regelmäßig engagiert, kann im Laufe der Zeit in seinem Wallet durchaus größere Coins-Mengen generieren und diese dann später bestenfalls gewinnbringend an der Krypto-Börse verkaufen.

Bitcoin Erfahrungen test

Bitcoin Trading Erfahrungen: Coins kaufen an Exchange

Wer noch keine Bitcoin in seinem Wallet hat, kann sie an der Exchange erwerben. Für die Preisgestaltung gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Kauf zum festgelegten Preis
  • Kauf zum Marktpreis

Bei einigen Krypto-Exchanges/-Marktplätzen, verkaufen die Händler ihre Bitcoin zu einem festen Preis. Die Käufer können selbst entscheiden, ob sie diesen Preis annehmen möchten oder nicht. Vergleichbar ist das Prinzip mit der Auktionsplattform eBay, bei der es ebenfalls Festpreisangebote gibt. Stimmen die Käufer dem Angebotspreis zu, erfolgt die Transaktionsabwicklung automatisch. Das bedeutet, die Miner müssen sie im Netzwerk bestätigen, und sobald sie in der Blockchain sichtbar wird, erfolgt die Übertragung der Bitcoin in das Wallet der Käufer.

Kauf zum Marktpreis

Wie die Erfahrungen mit Bitcoin zeigen, können die Händler auch zum Marktpreis kaufen. Hierbei spielt der aktuelle Kurs eine wesentliche Rolle, denn es gilt, den günstigsten Kaufpreis zu finden. Dafür müssen die Händler den Kurs analysieren und bestenfalls prognostizieren, wann der Preis optimal für den Kauf ist und wann sich das Warten lohnt. Bewährt haben sich dafür die technische und fundamentale Analyse, wobei die technische Analyse erfahrungsgemäß auch für Einsteiger einfach zu verstehen ist.

Tipp: Auch, wenn sich der Bitcoin Preis in einem Aufwärtstrend befindet, kann sich die Geduld für Händler auszahlen. Ein Trend verläuft nie konstant geradlinig, sondern kehrt irgendwann um. Wer diesen Zeitpunkt frühzeitig erkennt und die nötige Geduld mitbringt, wird meist mit einem besonders attraktiven Marktpreis für den Kauf belohnt.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Bitcoin Trading Erfahrungen beim Broker

Erfahrungen mit Bitcoin bzw. dem Handel der Kryptowährung können die Händler nicht nur bei einer Krypto-Börse sammeln, sondern auch bei einem Broker. Interessant sind die Broker-Angebote vor allem für Anleger, die Bitcoin nicht selbst besitzen möchten oder können und trotzdem auf die Chancen, vom Krypto-Markt zu profitieren, nicht verzichten wollen. Mittlerweile öffnen sich immer mehr Broker gegenüber Bitcoin und anderen Kryptowährungen, was natürlich für die Anleger hinsichtlich der Diversifikation und Flexibilität von Vorteil ist. Angeboten werden etwa:

  • Bitcoin CFDs
  • Wertpapiere der Bitcoin GROUP SE
  • Krypto Fonds

Für welches Finanzinstrument sich die Händler entscheiden, hängt im Wesentlichen von der persönlichen Anlagestrategie und Risikobereitschaft ab. Differenzkontrakte sind risikoreich und deshalb nicht für alle Trading-Typen geeignet. Auch Wertpapiere, die vielleicht als konservativ erscheinen, sind im Falle der Bitcoin GROUP SE nicht für alle Trader die optimale Wahl. Schauen wir uns deshalb an, mit welchen Finanzinstrumenten die Händler optimale Bitcoin Trading Erfahrungen machen und ihre Chancen nutzen können.

Bitcoin Differenzkontrakte handeln

Differenzkontrakte gelten als besonders flexible, aber auch risikoreiche Derivate. Ihr Vorteil besteht vor allem darin, dass Sie nahezu jede Marktsituation flexibel ausnutzen können. Entscheiden sich die Trader für den Positionshandel mit CFDs, können sie den Bitcoin Kurs optimal nutzen. Ganz egal, ob der Bitcoin Kurs sinkt, steigt oder sich im Seitwärtstrend bewegt, mit der passenden Position winken Gewinne. Allerdings erfordern Differenzkontrakte auch Trading-Erfahrung bei der Beurteilung der Marktsituation, was vor allem bei der Bitcoin Volatilität herausfordernd sein kann.

Tipp: Wir empfehlen, zunächst mit einem kostenlosen Demokonto zu beginnen, um die Eigenheiten der Bitcoin CFDs ohne Risiko auszuprobieren und sich mit den Handelsmodalitäten vertraut zu machen.

Hebel nutzen und Gewinne vervielfachen

Ein weiterer Vorteil bei CFDs besteht in der Hebelnutzung. Anleger können Bitcoin CFDs mit maximal 1:2 als private Händler hebeln. Dadurch wird das Eigenkapital multipliziert, was natürlich größere Gewinne bringt. Das Risiko multipliziert sich aber ebenfalls, sodass die Händler auch diesen Umstand berücksichtigen müssen. Die Verlustbegrenzung ist beim Handel mit Differenzkontrakten ebenso wichtig wie die Gewinnmitnahmen. Dafür eignen sich die Stop-Loss- und Take-Profit-Positionen.

Bitcoin Erfahrungen CFD

Bitcoin GROUP SE Wertpapiere handeln

Beim Broker werden auch die Wertpapiere der Bitcoin GROUP SE angeboten. Zwar gelten Aktien gemeinhin als konservative Finanzinstrumente für einen langen Anlagehorizont, aber bei der Bitcoin GROUP SE sieht dies ein wenig anders aus. Bedingt durch die Bitcoin Volatilität zeigt auch die Aktie deutliche Schwankungen, sodass wir sie nicht für konservativ orientierte und Händler ohne Risiko-Ambitionen empfehlen. Trotzdem ist sie für den langfristigen Anlagehorizont geeignet, denn die Performance der letzten Jahre kann sich sehen lassen. Um die Kursentwicklungen optimal auszunutzen, empfehlen wir nicht nur das Investment in die Aktie, sondern die Kombination mit anderen Finanzinstrumenten.

Wertpapiere und CFDs kombinieren, um Verluste auszugleichen

Wer in seinem Portfolio für maximale Diversifikation sorgt, streut das Risiko und kann Verluste leichter ausgleichen. Wir empfehlen deshalb, beispielsweise die Aktie der Bitcoin GROUP SE zu handeln und bei ihrem Kursverfall in Bitcoin GROUP SE Aktie CFDs zu investieren. Differenzkontrakte können bekanntermaßen auch auf fallende Kurse gehandelt werden, sodass bei dieser denkbar schlechten Marktentwicklung sogar ein Gewinn möglich ist.

Mit einem solchen Gewinn kann man im besten Fall sogar Verluste durch die Wertpapiergeschäfte ausgleichen. Die Diversifikation sollten die Händler aber auch branchenübergreifend und mit verschiedenen Finanzinstrumenten durchführen. Zwar ist der Krypto-Markt mit seinen vielen Facetten äußerst interessant und durchaus für Handelsaktivitäten geeignet, allerdings kann der bloße Fokus darauf auch nachteilig sein: Bricht der Markt ein, wirkt sich das meist nachteilig auf alle Bereiche aus.

Tipps durch Community nutzen

Für Händler, die bei der Auswahl der Finanzinstrumente für die Diversifikation unsicher sind, gibt es mehrere Möglichkeiten der Trading-Unterstützung. Sie können das Wissen der Community in Form vom Social Trading nutzen, um von den Bitcoin Erfahrungen anderer User zu profitieren und auf Basis ihrer Informationen selbst Trading-Ideen entwickeln. Es besteht bei einigen Social-Trading-Brokern auch die Möglichkeit, komplette Portfolios erfolgreicher Händler zu kopieren und auf diese Weise vergleichsweise einfach die ersten Gewinne mit eigenem Kapital zu generieren.

Hinweis: Der Handel von Bitcoin bei einem Broker kann auch durch sogenannte Trading-Bots, automatisierte Handelssysteme, effizienter gestaltet werden. Die Trading-Roboter gibt es von verschiedenen Anbietern, wenngleich sie nicht immer kostenfrei zur Verfügung stehen.

Jetzt zum Broker eToro (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Fazit: Erfahrungen mit Bitcoin gewinnbringend einsetzen

Bei einer Exchange oder einem Broker können die Händler nicht nur Bitcoin Erfahrungen sammeln, sondern diese auch gewinnbringend einsetzen. Die Anmeldung bei einer Krypto-Börse oder einem Broker findet komfortabel online statt; selbst das Trading-Konto gibt es meist gratis. Wer zunächst ohne Risiko Erfahrungen mit dem Bitcoin Handel sammeln möchte, sollte sich einen Krypto-Broker heraussuchen, denn hier gibt es erfahrungsgemäß ein Demokonto mit virtuellem Guthaben. Bei der Exchange sind solche risikolosen Erfahrungen nicht möglich, denn für den Handel wird eigenes Kapital erforderlich.

Für Händler, die am Beginn ihrer Trading-Karriere stehen, empfehlen wir das Demokonto, um sich zunächst mit den Chancen beim Krypto-Handel vertraut zu machen und diese später optimal zu nutzen. Dass es mit Bitcoin viel Gewinnpotenzial gibt, zeigt der Blick auf die Kursentwicklung und angebotenen Finanzinstrumente. Der Verkauf von Bitcoin an der Krypto-Börse kann aufgrund der steigenden Nachfrage und damit verbundenen Preissteigerung besonders interessant werden. Für alle, die Bitcoin nicht physisch besitzen wollen, empfiehlt sich das Angebot bei Brokern. Die Volatilität lässt sich mit Bitcoin CFDs optimal ausnutzen, selbst beim Seitwärtstrend.

Diese News könnten Sie auch interessieren:

Grafikquelle:

  • www.shutterstock.com
Bitcoin Erfahrungen: Diese lukrativen Chancen bietet die Kryptowährung was last modified: September 20th, 2019 by MarcelT