60 Sekunden: Tipps für Trading Einsteiger

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.11.2018

In wenigen Minuten viel Geld verdienen macht Spaß und bietet den meisten Tradern ein Gefühl von Erfolg. Natürlich ist es ein gutes Gefühl, wenn in kürzester Zeit viel Geld verdient wird. Jedoch ist zu beachten, dass es nicht ganz so einfach ist, wie vielleicht angenommen wird. Tipps für Einsteiger müssen her, wenn die Binären Optionen betrachtet werden. Binäre Optionen haben sich in den letzten Jahren als der Geheimtipp entwickelt, wenn es um das Geldverdienen von zu Hause geht. Natürlich möchte ein Händler, der sich mit Binären Optionen beschäftigt, sicherstellen, dass ein kleiner Einsatz zu einem großen Gewinn führt. Auf der anderen Seite muss aber auch erwähnt werden, dass einige Hinweise für den Handel mit Binären Optionen notwendig sind, um einen wirklichen Erfolg zu garantieren.

Hinweisbox Binaere Optionen

Das Grundwissen

 

Binäre Optionen sind Rohstoffe, Edelmetalle und auch Indizes, die gehandelt werden können. Ein Kurs kann fallen und steigen, von dem der Händler profitieren kann. Wenn man sich mit einem Kurs beschäftigt, sollte beachtet werden, das der Kurs klare Zeichen einer Steigerung oder eines Abfalls aufweist. Ein sich seitlich bewegender Kurs sollte eher ignoriert werden, da hier nicht viel Handelsmöglichkeiten vorhanden sind. Binäre Optionen können innerhalb von 60 Sekunden ebenso erfolgreich gehandelt werden, wie innerhalb von fünf Minuten oder einer Stunde. Die 1 Minute Trades bieten zusätzlich die Option an, dass ein schneller Gewinn in kurzer Zeit erhalten wird. Das macht es für alle Personen rund um den Globus so attraktiv mit den Binären Optionen zu handeln. Grundsätzlich sollten jedoch unterschiedliche Tipps berücksichtigt werden, die unter anderem dazu führen, dass man sich mit seinen zahlreichen Hoffnungen ein wenig zurücklehnt. Schließlich steckt viel Arbeit in der Analyse der Binären Optionen, was zu Beginn erst gelernt werden sollte.

statistics-810024_640Die Binären Optionen sind kein Betrug und auch nicht illegal. Vielmehr handelt es sich bei der Möglichkeit des Handels um einen guten Start, um Geld zu verdienen. Natürlich kann sogar ein professioneller Händler später von dem Einkommen leben, das er über den Handel verdient. Bis das jedoch soweit ist, muss ein wenig Zeit in die Optionen investiert werden, bevor dieser Schritt durchgeführt werden kann. Die meisten Händler wenden sich den Binären Optionen zu, wenn sie nicht viel Startkapital zur Verfügung haben. Im Gegenzug zu Aktien müssen hier nämlich nicht hohe Gelder investiert werden. Es reicht komplett aus, wenn mit 100 bis 200 Euro zu Beginn gehandelt wird. Das hat den Vorteil, dass die Trader aus allen Gesellschaftsbereichen kommen können und nicht unbedingt viel Geld auf dem Konto haben müssen. Natürlich kann mehr Gewinn erhalten werden, wenn eine Einzahlung von 1000 Euro vorgenommen wird. Hier kann mit 5 Prozent des Kapitals deutlich mehr angestellt werden, als mit nur 100 Euro Einzahlung.

time-731110_640Aufgrund der 60 Sekunden sind die Binären Optionen sehr attraktiv. Es kann wunderbar gesichert werden, dass innerhalb von einer Minute ein hoher Gewinn erhalten wird, der durchaus innerhalb der nächsten Stunde erneut gesetzt werden kann. Viele Händler setzen die 60 Sekunden Option fast im Fünfminutentakt, was jedoch für Anfänger zu Beginn nicht sonderlich zu empfehlen ist. Die Eröffnung und Schließung der Option muss einfach nur mit einer Call- oder Put-Option gestartet werden. Nach 60 Sekunden schließt die Option automatisch und es muss einfach nur entschieden werden, ob es sich hierbei um einen steigenden oder fallenden Kurs gehandelt hat. Die Identifizierung eines Kurses sollte mit einer technischen Analyse durchgeführt werden, um somit eine höhere Trefferquote sicherstellen zu können.

 

Welche Strategien gibt es?

 

clock-163200__180Wenn mit 60 Sekunden gehandelt werden möchten, können unterschiedliche Strategien genutzt werden. In diesem Zusammenhang möchten gerne zwei Strategien vorgestellt werden, um einen durchaus guten Erfolg mit dem 1 Minute Trade sicherstellen zu können. Die erste Strategie wird mithilfe der Bollinger Bands durchgeführt. Die Bollinger Bands sind eine der wichtigsten Indikatoren, wenn es um die Analyse eines Kurses geht. Mit den professionellen Echtzeitcharts sollte gesichert werden, dass unter anderem die Kerzenabbildung als Graph genutzt wird. Die Kerzen bieten mehr Informationen über den Kurs an, als eine normale Linienformation. Die Kerzen können den eröffneten Preis verdeutlichen und zur gleichen Zeit aufweisen, wie der Kurs geschlossen wurde. Werden 60 Sekunden gehandelt, sollte natürlich in dem Chart die 1-Minuten-Darstellung ausgewählt werden. Außerdem ist es notwendig, dass die Bollinger Bands eingestellt werden, um diese in dem Chart darstellen zu können.

 

Bollinger Bands Strategie

 

BollingerBandsESbasicsNachdem die Bollinger Bands eingezeichnet wurden, kann erkannt werden, dass eine obere und untere Linie vorhanden ist, die den Kurs der ausgewählten Binären Optionen einrahmt. Einige Trader nutzen nur die Bollinger Bands und sind somit bereits schon gut ausgerüstet. Die Händler schauen nun, wann ein Kurs einen guten Trend aufweist. Hierbei muss der Kurs sicherstellen, dass eine regelmäßige Bewegung zu erkennen ist. Wenn ein steigender Trend deutlich wird, muss erwähnt werden, dass hier regelmäßige Bewegungen unbedingt notwendig sind. So kann unter anderem ein Kurs steigen und fallen. Wenn der Kurs steigt, werden die grünen Kerzen des Kurses die obere Linie der Bollinger Bands berühren. Wenn das der Fall ist, setzt der Händler direkt auf einen fallenden Kurs. Schließlich wechselt der Kurs in Kürze von einer Steigung in einen Fall, bis erneut die untere Linie der Bollinger Bands erreicht wird. Die Händler warten also ab, bis sie das richtige Verkaufssignal für sich nutzen können, um einen Einsatz zu tätigen. Dementsprechend muss erwähnt werden, dass es sich hierbei um eine sehr einfache Methode handelt, die auf der andern Seite jedoch durchaus effektiv sein kann. Wichtig ist hierbei nur, dass nur auf die Trends gesetzt wird und dass mit dem Trend mitgehandelt wird. Sind Seitwärtsbewegungen zu erkennen, ist ein Kurs lieber nicht zu handeln, da hier einige Schwierigkeiten erhalten werden könnten.

 

Nutzung des Metatraders

 

calculator-723917__180Auf der anderen Seite ist es möglich, mit dem Metatrader zu arbeiten. Die meisten Broker, die sich für den Handel mit Binären Optionen anbieten, weisen den Metatrader in ihrem System auf. Es kann sich dementsprechend dafür entschieden werden, ob nun ganz normal über die Echtzeitcharts eine Analyse durchgeführt wird, wie es die meisten Händler in der Vergangenheit gehalten haben. Oder es kann sich auch komplett auf das System des Metatraders konzentriert werden. Die Vorteile liegen hier auf der Hand: Der Metatrader bietet nämlich zahlreiche Funktionen und automatische Signale an, die bei einem anderen System nicht vorhanden sind. Außerdem kann der Trader kostenlos heruntergeladen werden, um direkt einen sinnvollen Trade zu setzen. Gerne kann auch direkt über einen bekannten Broker ein Metatrader genutzt werden, um somit nur einen Browser öffnen zu müssen, um den Handel zu sichern.

binary-823342__180Grundsätzlich ist der Metatrader sehr beliebt, da hier sehr schnelle Orderausführungen gesichert werden und das System nach den eigenen Anforderungen eingestellt werden kann. Außerdem gibt es vorgefertigte Systeme, die einfach zu nutzen sind. Weltweit nutzen sehr viele Personen den Metatrader und können nicht nur die eigene Strategie mit dem Trader verbessern, sondern zur gleichen Zeit sogar die Indikatorenentwicklung für sich nutzen. Die Übersicht von Nachrichten zu Dow Jones sowie die Expert Advisors können grundsätzlich für den eigenen Handel eingesetzt werden. Werden 60 Sekunden gehandelt, sind eindeutige Kaufsignale und Verkaufssignale zu nutzen, die den Handel fast automatisieren können. Gute Gewinne sind mit dem System fast garantiert.

 

Tipps für den besten Einsatz

 

Anfänger müssen grundsätzlich darauf achten, dass die 60 Sekunden nicht zu leichtsinnig eingesetzt werden, um Gewinne zu machen. Es konnten in der Vergangenheit schon sehr viele Personen mit einem leeren Konto nach Hause gehen, die ohne Strategie gehandelt haben. Das ist auf jeden Fall zu vermeiden. Außerdem sollten folgende Tipps beherzigt werden:

  • Nie mehr als 5 Prozent des Kapitals setzen
  • Nicht blind auf beliebige Kurse setzen
  • Analysen nutzen
  • Sich auf Echtzeitcharts konzentrieren
  • Mehrere Kurse zur gleichen Zeit im Auge behalten
  • Einsatz nicht plötzlich erhöhen
  • Strategien, die einem Roulette gleich kommen, vermeiden

 

Brokerempfehlung: ActivTrades


anbieterbox_forex_ActivtradesEin Anbieter, der für den Handel mit Binären Optionen sehr gut geeignet ist, ist der Anbieter ActivTrades. Hierbei handelt es sich um einen Broker, der seinen Sitz in London hat und durch die britische Finanzaufsicht reguliert wird. Natürlich kann nicht nur mit Binären Optionen gehandelt werden, sondern auch mit Forex und Aktien. Somit nutzen den Broker nicht nur private Händler, sondern auch professionelle Trader. Natürlich kann ein hochwertiger Kundenservice genutzt werden, der activtradesgrundsätzlich wunderbar zu Handelssessions befragt werden kann. Zusätzlich kann der Kunde ein kostenloses Demokonto für sich nutzen. Der Handel mit dem bekannten Metatrader 4 und 5 ist den Kunden zusätzlich ein großer Vorteil. Außerdem kann ein Bonus für Neukunden bei dem Anbieter gesichert werden, was den Handel auf ganzer Linie sehr attraktiv gestaltet. Zusätzlich sind niedrige Gebühren bei dem Broker vorhanden, was vor allem für Händler wichtig ist, die mit Aktien handel. Ein allgemeiner maximaler Hebel von 1:400 ist zusätzlich zu erwarten. Bei den Hauptwährungspaaren sind Spreads von bis zu 0,8 Pips zu nutzen. Der deutschsprachige Kundendienst kann darüber hinaus jederzeit für die deutschen Kunden als Hilfestellung eingesetzt werden.

zum Broker ActivTrades

60 Sekunden: Tipps für Trading Einsteiger was last modified: November 16th, 2018 by SarahM0