Was sollten Börsenanfänger beim Einstieg in den Aktienhandel beachten?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 19.11.2018

Der Aktienhandel macht die Runde und begeistert immer mehr Personen, die sich gerne mit den unterschiedlichen Möglichkeiten befassen, um Geld info-553635__180zu verdienen. Nicht nur in Deutschland ist der Aktienhandel sehr interessant und ist sogar für junge Personen ein Thema, die noch kein festes Gehalt bekommen. Der eigentliche Traum vom vielen Geld wird den meisten Personen durch das Spielen von Lotto oder anderen Glücksspielen suggeriert. Jedoch ist durchaus mehr Wahrscheinlichkeit gegeben, wenn Sie sich dem Handel mit Aktien zuwenden. Der Anfang an der Börse ist nicht immer leicht. Zwar können Sie einen sehr interessanten und hochwertigen Berater finden, der Ihnen unter die Arme greift. Auf der anderen Seite muss jedoch auch erwähnt werden, dass die besonderen Wege auf dem Aktienmarkt mit harter Arbeit zu erreichen sind.

 

Wenn Sie sich zu den Börsenanfängern zu zählen, sollten Sie sicherstellen, unterschiedliche Schritte vor dem Handel beachtet und verinnerlicht zu haben. Nur auf diese Weise können Sie Gewinne machen. Das schnelle und unvorbereitete Handeln kann in der Regel nicht nur zu einem großen Problem führen, sondern zu einem Verlust, den Sie bitterlich bereuen werden. Experten raten dazu, sich vorher ausgiebig mit dem Thema Aktien zu beschäftigen und zu beachten, welche Hinweise beim Einstieg in den Aktienhandel zu beachten sind. Gerne möchte ich Ihnen einige Hinweise übermitteln, damit Sie keine Fehler beim Handel begehen werden.

Einstieg in den Aktienhandel planen

Möchten Sie den Einstieg in den Aktienhandel wirklich in Angriff nehmen, sollten Sie damit beginnen, einen umfangreichen Plan zu erstellen. Der Plan kann Ihnen Sicherheiten anbieten und dafür sorgen, dass Sie Ihr Kapital zu Beginn nicht verlieren. Der Einstieg in den Aktienhandel ist keine Entscheidung, die über Nacht zu treffen ist. Vielmehr sollten Sie herausfinden, welche Ziele Sie mit dem Handel verfolgen und inwiefern Sie von der Investition profitieren möchten. Einige Händler nehmen sich einen beliebigen Aktien Broker aus dem Netz als Anbieter und beginnen direkt mit einer hohen Investition. Der Traum vom vielen Geld ist größer und stärker, als die Vernunft. Schlussendlich müssen die neuen Händler feststellen, dass Sie einen großen Fehler begangen haben. Hohe Verluste gehören bei 95 Prozent der beginnenden Händler dazu. Entweder lernen sie daraus oder sie geben sich mit dem Verlust zufrieden und versuchen keinen erneuten Handel.

write-593333__180

Damit Ihnen das nicht auch passiert, sollten Sie den Einstieg ausreichend planen. Es ist wichtig, dass Sie zahlreiche Gesellschaften kennen, die Ihnen dazu verhelfen, hochwertige Aktien auszuwählen. Für den Einstieg sollten Sie alle wichtigen Hinweise einbeziehen, um keine Fehler zu begehen. Der direkte Handel ist Ihnen abzuraten. Schließlich können Sie auf diesem Weg nur verlieren. Testhandelsverfahren bieten sich an, damit Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen können. Den Einstieg in den Aktienhandel können Sie am besten mit Ihrem Partner oder auch mit einem engen Freund planen. Wenn Sie gar keine Ahnung von Aktien haben, ist es vorteilhafter, einen Partner zu haben, der nicht nur zusätzliches Startkapital zur Verfügung stellt. Zwei Meinungen sind immer wichtiger, die sich zu Beginn austauschen und Aktienwerte einschätzen. Sie sollten Zeit und Geld mitbringen, damit der Handel erfolgreich wird.

Zeit und Geld richtig investieren

Anfänger machen häufig den Fehler, dass Sie zu wenig Zeit haben und leider nicht zu bestimmten Tages- oder Wochenzeiten handeln, obwohl es sinnvoll wäre. Wenn Sie zu wenig Zeit haben in Aktien zu investieren, sollten Sie sich um Aktien kümmern, die nur einmal im Jahr beachtet beziehungsweise verkauft werden müssen. Hier können Sie unterschiedliche Aktientypen untersuchen und herausfinden, welche Aktienarten sich am besten für Sie eigenen. Falls Sie hohe Gewinne handeln und nicht im Sinne einer zuverlässigen Altersabsicherung mithilfe von Aktien handeln wollen, ist mehr Zeit zu investieren.

silhouettes-816492__180

Wöchentliche Korrekturen der Aktienkäufe sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt in Erwägung ziehen und darüber hinaus sicherstellen, dass Sie ausreichen Kapital zur Verfügung stehen haben. Das Kapital sichert Ihnen zu, umfangreiche Handelswege einzuschlagen. Investitionen können Sie grundsätzlich zu Beginn des Handels planen. Sie sollten schauen, dass Sie ein bestimmtes Kapitalguthaben setzen, das Sie momentan nicht benötigen. Anschaffungen, die in der kommenden Zeit anfallen, sollten Sie jedoch nicht vergessen. Ausreichende Geldbeträge sind von Ihnen zur Seite zu legen, damit gesichert wird, dass Sie Ihre Aktien später nicht aufgrund von Missständen verkaufen müssen. Diesen Fehler haben in der Vergangenheit bereits viele Händler eingehen müssen, da sie ihr komplettes Kapital für den Handel eingesetzt hatten. Wichtig ist natürlich, dass Sie zusätzlich unterschiedliche Verluste einplanen. Die Verluste können Sie entsprechend durch weitere Investitionen ausgleichen oder mit dem restlichen Kapital weiterhandeln. Als Anfänger und für den Einstieg in den Aktienhandel möchte ich Ihnen gerne ein Aktiendepot ans Herz legen, um Verluste zu verringern.

Musterdepot oder direkt beim Broker handeln?

money-692887__180

Es ist mittlerweile bekannt, dass Sie für den Aktienhandel ein Depot benötigen. Das Depot ist eine Art Konto, auf dem Sie ihr Kapital einzahlen müssen und anschließend Kosten für den Aktienkauf von dem Konto abgezogen werden. Gewinne und zusätzliches Guthaben, das Sie durch den Verkauf von Aktien erhalten, werden natürlich auch auf das Konto eingezahlt. Ein Depotkonto ist somit für Sie ein Muss. Das Konto können Sie bei der Hausbank oder bei einem Aktien Broker abschließen. Damit Ihr Einstieg in den Aktienhandel gut funktioniert und Sie keine Nachteile erhalten, sollten Sie sich damit befassen, unterschiedliche Kosten zu berechnen. Grundsätzlich ist bekannt, dass ein Aktien Broker im Internet günstiger ist als bei der Hausbank. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Sie durch einen Aktien Broker nicht nur schneller handeln können, sondern auch ihr Konto besser im Auge behalten können. Das hat den Vorteil, schnell und eigenständig zu handeln. Die Hausbanken verlangen in der Regel nach einem höheren Depot, das Sie einzahlen müssen. Dementsprechend ist zu beachten, dass Sie nur bei einem geringen Startguthaben nicht bei der Bank handeln sollten.

finance-586404__180

Wenn Sie sich für ein Depot beim Broker entscheiden, ist es immer wichtig, Aktien zu vergleichen und den aktuellen Markt zu studieren. Auf diesem Weg ist gesichert, vorteilhafte Aktien auszuwählen, die Ihnen keinen Strich durch die Rechnung machen. Am besten ist ein Musterdepot, mit dem Sie sich zu Beginn einen klaren Vorteil verschaffen. Die Nutzung eines Musterdepots ermöglicht kostenloses Handeln. Sie können Strategien austesten und darüber hinaus sicherstellen, nur mit Spielgeld zu handeln. Sogar Händler, die schon ausreichend Erfahrung gesammelt haben, greifen immer wieder auf das Musterdepot zurück und versuchen auf diesem Weg neue Wege für den Handel zu erhalten. Grundwissen in Bezug auf den Aktienhandel erhalten Sie somit auf sichere Weise dauerhaft.

Den Überblick behalten

good-157436__180

Ein weiterer wichtiger Hinweis, damit Sie bei dem Einstieg in den Aktienhandel keine Fehler machen, ist den Überblick zu behalten. Der Überblick bleibt dann bestehen, wenn Sie sich mit unterschiedlichen Listen befassen, die Ihre Aktieninvestitionen festhalten. Sie können am besten selbst eine Excel-Liste auf dem Desktop erstellen, um sicherzustellen, dass nicht nur die Kaufbeträge der ausgewählten Aktien für Sie deutlich werden, sondern auch die aktuellen Werte der Wertpapiere. Sie können unterschiedliche Spalten anfertigen, damit Sie immer wissen, wann und mit welchem Startpreis Sie die Aktien gekauft haben. Die Liste ist sinnvoll, wenn Sie zukünftig bei unterschiedlichen Brokern einen Account abschließen und alle Aktienwerte übersichtlich aufgelistet haben möchten. Für die selbst erstellte Tabelle sind in der Regel folgende Punkte wichtig:

  • Zeitpunkt des Aktienkaufs
  • Kosten für einzelne Aktien
  • Aktuelle Werte in regelmäßigen Abständen
  • Möglicher Verkaufswert
  • Erhaltene Gewinne nach Verkauf

 

Natürlich können Sie den Gesamtbetrag, den Sie im Depot aufgeführt haben, zusätzlich notieren. Sie können auf diesem Weg erkennen, inwiefern sich das Depot entwickelt hat und ob sich Ihr Startguthaben vergrößert hat. Entsprechend wichtig ist das Risiko-Management, welches Sie immer im Auge behalten müssen, um keine zu großen Nachteile zu erhalten.

Brokerempfehlung: Consorsbank

anbieterbox_aktien_Consorsbank

Aktuell befinden sich um die 600 000 Kunden bei der Consorsbank. Der Anbieter ist ein Aktien Broker, der zu den führenden Banken in Deutschland gehört. Nicht nur die Leistungen eines Brokers können Sie hier in Anspruch nehmen, sondern zusätzlich bietet sich die Bank als Direktbank an. Hier können Sie neben Tagesgeldkonten und Girokonten zusätzlich Versicherungen abschließen, die zusätzlich eine Baufinanzierung möglich machen. Natürlich steht jedoch der Aktienhandel im Mittelpunkt, was für die Aktionäre wichtig ist. Der Broker hat in den letzten Jahren mehr als 80 Auszeichnungen erhalten. Die Trader, die sich mit dem Anbieter selbstständig machen möchten und ausschließlich mit Aktien handeln wollen, können sehr gute Anlagen für sich erhalten. Die Consorsbank hat ihren Sitz in Deutschland und gehört zusätzlich zu dem Bundesverband decortal consors - neues logoutscher Banken. Die Kundengelder sind natürlich sicher gelagert und ermöglichen ausreichend Absicherung für die Kunden.

Die Kunden erhalten bei der Bank ein kostenloses Wertpapierdepot und außerdem ein Verrechnungskonto, das sie frei nutzen können. Die professionelle Trading Software „ActiveTrader“ gehört ebenso zu den positiven Leistungen, die Sie nutzen können. Der mobile Handel ist für die heutige moderne Zeit ein Muss, das Sie bei dem Broker nutzen können. Limitoders und Aufträge können Sie kostenlos ändern oder gar streichen lassen. Nicht umsonst sind ausreichend Kunden bei dem Anbieter zu finden, dessen Zahlen täglich steigen.

Konto bei der Consorsbank eröffnen

 

 

Was sollten Börsenanfänger beim Einstieg in den Aktienhandel beachten? was last modified: November 2nd, 2015 by SarahM0