VertrauenswürdigGeprüftSicher

Ginmon Erfahrungen – Maximale Sicherheit durch eine breite Streuung im Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.01.2020

Unser Testsieger in der Kategorie Robo Advisor
  • Nobelpreisprämierter Handelsansatz
  • Exterm günstige Gebühren
  • Automatische Geldanlage ohne viel Zeitaufwand
Jetzt zum Robo Advisor Testsieger ginmon!

Ginmon Erfahrungen

Das Depot von Ginmon im Test – meine Ginmon Erfahrungen

Das Frankfurter Unternehmen Ginmon wurde erst 2015 gegründet und gehört damit zu den neuesten Depot-Anbietern. Anleger können sich in wenigen Schritten ein individuelles Portfolio aus ETFs und Indexfonds erstellen lassen. Dabei berücksichtigt der Robo Advisor Risikofreudigkeit und Ziele bei der Rendite. Anleger können dabei zwischen Depots mit 0 bis 100 Prozent Aktienanteil wählen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an unerfahrene Anleger, die sich nicht permanent mit ihrem Wertpapierdepot beschäftigen möchten. Neben der einmaligen Geldanlage sind zudem von Ginmon auch Sparpläne im Angebot. Partnerbank ist dabei die renommierte DAB (mittlerweile Teil der BNP Paribas Gruppe). Dort verwahrt die Bank die angelegten Kundengelder dabei als gesichertes Sondervermögen.

Jetzt Depot bei Ginmon eröffnen

Die wichtigsten Fakten zu Ginmon im Überblick:

  • Einfache Geldanlage bereits ab 1.000 Euro
  • Kapital ist täglich verfügbar
  • Zu erwartenden Renditen von 5 bis 7 Prozent p. a.
  • Maximale Sicherheit durch eine breite Streuung
  • Keine Kosten durch Fondsmanager
  • Kundengelder sind über die EU-Einlagensicherung geschützt

Ginmon Erfahrungen Robo Advisor

Welche Vorteile hat ein Anbieter wie Ginmon?

Wer sich auf dem Finanzmarkt gut auskennt, kann sein Depot auch selbst zusammenstellen und verwalten. Für unerfahrene Anleger oder solche, die nur wenig Zeit haben, ist Ginmon zudem eine sinnvolle Alternative. Ginmon übernimmt dabei für seine Kunden die folgenden Aufgaben:

  • Vorauswahl der ETFs.
  • Erstellung eines auf die Anlageziele und das Risikoprofil des Anlegers zugeschnittenes Depot.
  • Je nach Wertentwicklung des Depots wird die Zusammensetzung des Portfolios in regelmäßigen Abständen angepasst.

Der Anleger selbst muss sich dabei selbst um nichts kümmern. Der Anleger gibt lediglich zu Beginn an, welches Risiko er wünscht und in welchem Bereich sich die zu erwartende Rendite bewegen soll.

Jetzt Depot bei Ginmon eröffnen

Wie wird das Geld bei Ginmon investiert?

Nach meinen Ginmon Erfahrungen ist das Geld der Kunden ausschließlich in ETFs und Indexfonds investiert. Dadurch ist es möglich, den gesamten Weltmarkt im Aktien- und Anleihenbereich abzubilden. Da sich diese beide Anlageklassen in der Regel gegenläufig entwickeln, ist ein stabiler Wertzuwachs möglich.

Da Aktien und Anleihen mitunter starken Schwankungen ausgesetzt sind, setzt Ginmon bei der Anlage zudem auf eine möglichst breite Streuung. Die angelegten Gelder sind weltweit in etwa 10.000 Unternehmen aus 47 Ländern investiert. Wie der Ginmon Test zeigt, lohnt sich die Anlage besonders für Sparer mit einem langen Atem. Je länger der Kunde das Geld anlegt, desto besser lässt sich die erzielbare Rendite planen.

In wenigen Schritten zur passenden Geldanlage

Um bei Ginmon ein Depot zu eröffnen sind keine besonderen Kenntnisse Voraussetzung. Die Zusammenstellung des Portofolios erfolgt dabei komplett vom Anbieter. Zudem ist das Ganze in nur 3 Schritten erledigt:

  • Im ersten Schritt ermittelt Ginmon, um welchen Anlagetyp es sich handelt. Dies erfolgt anhand von 7 Fragen nach dem Multiple-Choice-System und dauert nur 2 Minuten.
  • Anschließend erfolgt die Planung der Geldanlage. Mit einem Schieberegler kann der Kunde den anzulegenden Einmalbetrag sowie eine monatliche Sparrate einstellen. Anhand dieser Daten ermittelt Ginmon automatisch die ideale Kapitalverteilung der Anlage.
  • Sobald das Depot bei der Partnerbank eröffnet ist, erfolgt die automatisierte Umsetzung und Optimierung der festgelegten Anlagestrategie. Kunden können ihr Depot bequem über den persönlichen Bereich bei Ginmon verwalten. Hier lassen sich beispielsweise Ein- und Auszahlungen oder Änderungen der Sparrate vornehmen. Per Desktop, Tablet oder Smartphone haben Anleger die Entwicklung ihres Depots stets im Blick.

Ginmon Erfahrungen - Depot

Anlagetyp ermitteln

Für den Erfolg einer Geldanlage ist es wichtig, zunächst den Anlagetyp zu bestimmen. Dies geschieht über die Beantwortung der folgenden 7 Fragen:

  • Welcher Altersklasse gehören Sie an (in Jahren)?
  • Welcher Anteil Ihres monatlichen Nettoeinkommens verbleibt Ihnen am Monatsende?
  • Welchen Anteil Ihrer gesamten Ersparnisse möchten Sie anlegen?
  • Für wie viele Jahre möchten Sie Ihr Geld anlegen?
  • Was ist Ihnen bei Ihrer Geldanlage am wichtigsten?
  • Welche Wertentwicklung bevorzugen Sie?
  • Welche kurzfristigen Wertminderungen würden Sie hinnehmen, ohne Anteile verkaufen zu wollen?

Ginmon Erfahrungen - Ergebnis

Je nach Ergebnis erfolgt im nächsten Schritt nun die Zusammensetzung des Depots. Bei risikofreudigeren Anlegern ist der Anteil an Aktien entsprechend höher. Wer dagegen größeren Wert auf Sicherheit legt, erhält dagegen einen höheren Anteil an Anleihen.

Jetzt Depot bei Ginmon eröffnen

Geldanlage planen

Über die Webseite von Ginmon kann anschließend die Anlage geplant werden. Hierzu werden in den Rechner Einmalanlage, monatliche Sparrate sowie die Anlagedauer eingegeben. Mit einer Sparrate von monatlich 50 Euro beträgt die Mindestanlage 1.000 Euro. Ohne Sparplan müssen mindestens 5.000 Euro angelegt werden.

Ginmon Erfahrungen - Rechner

Nach der Berechnung erhält der Kunden nun eine Prognose zur Wertentwicklung. Zudem erhält der Anleger eine Übersicht, wie sich das ideale Portfolio zusammensetzt. Im Beispiel ist eine Zusammensetzung aus 70 Prozent Aktien und 30 Prozent Anleihen empfohlen. Die zu erwartende Rendite liegt hier bei 5,5 Prozent.

Ginmon Erfahrungen - Wertentwicklung

Das angelegte Kapital aus Einmalzahlung und monatlicher Sparrate beträgt bei einer Laufzeit von 20 Jahren 69.750 Euro. Bei der erwarteten Wertentwicklung hat die Anlage zum Laufzeitende einen Wert von 138.500 Euro.

Jetzt Depot bei Ginmon eröffnen

Bei Ginmon registrieren

Um ein Depot zu eröffnen können Anleger sich in wenigen Augenblicken bei Ginmon registrieren. Hierzu muss der Nutzer lediglich ein kurzes Onlineformular ausfüllen. Neben persönlichen Daten wie Name und Anschrift ist dabei auch ein Referenzkonto anzugeben über welches der Anleger bzw. Ginmon die Ein- und Auszahlungen vornimmt. Zum Abschluss sind die Angaben nochmals übersichtlich angezeigt. Nach Absenden des Formulars ist das Depot bei der DAB Bank schon eröffnet. Der Kunde erhält eine entsprechende Bestätigung und kann die Einzahlung über das angegebene Referenzkonto vornehmen.

Ginmon Erfahrungen - Registrierung

Wie sehen die möglichen Renditen bei Ginmon aus?

Die möglichen Renditen hängen in erster Linie von der Risikofreudigkeit des Anlegers und der Marktentwicklung ab. Je höher der Anteil an Aktien im Depot, desto mehr Gewinn lässt sich erzielen. Dies bedeutet jedoch immer auch stärkere Schwankungen. Deshalb sollte ein hoher Aktienanteil nur bei langfristigen Anlagen gewählt werden. Über einen Zeitraum von 20 Jahren lassen sich sinkende Kurse deutlich besser ausgleichen. Grundsätzlich können Anleger bei Ginmon zwischen den folgenden Wertentwicklungen wählen:

  • 7 Prozent p. a. (mit stärkeren Schwankungen)
  • 5 Prozent p. a. (mit moderaten Schwankungen)
  • 3 Prozent p. a. (mit geringen Schwankungen)

Welche Kosten fallen bei der Geldanlage mit Ginmon an?

Zu den großen Pluspunkten im Ginmon Test gehören die vergleichsweise geringen Kosten. Zudem ist die Gebührenstruktur sehr transparent und übersichtlich. Die Kosten setzen sich aus insgesamt drei Bestandteilen zusammen.

  • Eine Service-Gebühr in Höhe von 0,39 Prozent des jährlichen Anlagebetrags.
  • Eine Gewinnbeteiligung in Höhe von 10 Prozent.
  • Die internen Fondskosten betragen bei Ginmon durchschnittlich 0,37 Prozent.

Aufgrund der Gewinnbeteiligung ergeben sich besonders bei weniger riskanten Anlagen mit einer geringeren Rendite Kostenvorteile. Im Vergleich zu klassischen Investmentfonds sparen Anleger bei einer Investition von 10.000 Euro über 10 Jahre etwa 9.700 Euro an Kosten.

Geld bleibt jederzeit verfügbar

Obwohl das Depot von Ginmon eher für die langfristige Anlage gedacht ist, können Inhaber jederzeit auf ihr Kapital zugreifen. Über den persönlichen Kundenbereich lässt sich das Depot mit wenigen Schritten kündigen. In diesem Fall wird die Anlagestrategie aufgelöst und das Kapital auf das Referenzkonto des Kunden überwiesen. Eine Depot Kündigung kann mit gewissen Kosten verbunden sein. Deshalb ist es ratsam sich vor dem Kündigen genau hierüber zu informieren. Auf der Webseite von Ginmon finden sich hierzu keine genaueren Angaben.

Sicherheit der Geldanlage

Die angelegten Kundengelder werden bei der Partnerbank DAB verwaltet. Dadurch sind alle Anlagen durch die gesetzliche Einlagensicherung mit bis zu 100.000 Euro pro Anleger abgesichert. Zudem zählen die angelegten Gelder als Sondervermögen. Im Falle einer Insolvenz von Ginmon oder der Partnerbank sind diese somit vor einem Zugriff der Gläubiger geschützt. Ein- und Auszahlungen werden generell über das Referenzkonto des Anlegers durchgeführt. Dadurch haben weder Ginmon noch sonstige Dritte darauf Zugriff.

Freundlicher Kundenservice per Telefon und E-Mail

Der Finanzdienstleister hat seinen Sitz im Herzen von Frankfurt am Main. Bei Fragen zur Geldanlage steht Werktags zwischen 09:00 und 19:00 Uhr ein freundliches Support Team zur Verfügung. Im Ginmon Test fielen die Wartezeiten erfreulicherweise sehr kurz aus. Zudem wurden alle Fragen sehr ausführlich und kompetent beantwortet.

Außerhalb der Geschäftszeiten können Fragen natürlich auch jederzeit per E-Mail gestellt werden. Nach meinen Ginmon Erfahrungen werden diese zumeist schon innerhalb eines Werktags beantwortet.

Fazit zu den Ginmon Erfahrungen

Mit Ginmon wird die Geldanlage zu einem echten Kinderspiel. Der Anleger muss sich dabei um nichts kümmern. In wenigen Schritten lässt sich das Depot erstellen, wobei zwischen verschiedenen Risikoklassen und Wertentwicklungen gewählt werden kann. Aufgrund der relativ breiten Streuung wird das Risiko effektiv minimiert. Zu den weiteren Pluspunkten gehört, dass die Anlage bereits ab einem Betrag von 1.000 Euro möglich ist.

Experten-Tipp:

Die Geldanlage in die Hände eines Portals zu legen kann durchaus seinen Reiz haben. Allerdings sollten Anleger auch hier nur das Geld investieren, dass Sie im Falle von einem Verlust verschmerzen können.

Jetzt Depot bei Ginmon eröffnen

Fragen & Antworten zu Ginmon


Wo hat der Anbieter seinen Hauptsitz?


Ginmon hat seinen Hauptsitz in Frankfurt/ Main.

Handelt es sich bei Ginmon um einen regulierten Anbieter?


Ja, Ginmon wird von der Bafin reguliert.

Kann ich den Handel bei Ginmon im Vorfeld erst testen?


Nein, Ginmon stellt kein Demokonto zur Verfügung.

Welche Handelsprodukte bietet Ginmon an?


Bei Ginmon können Sie unter anderem in ETF Sparpläne und Einmalanlagen investieren.

 

Ginmon Erfahrungen – Maximale Sicherheit durch eine breite Streuung im Test! was last modified: Dezember 16th, 2019 by JuliusDream011
Unser Testsieger in der Kategorie Robo Advisor
  • Nobelpreisprämierter Handelsansatz
  • Exterm günstige Gebühren
  • Automatische Geldanlage ohne viel Zeitaufwand
Jetzt zum Robo Advisor Testsieger ginmon!
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben