VertrauenswürdigGeprüftSicher

Dash verkaufen: Dash Coins verkaufen oder nicht – wir zeigen Entscheidungshilfen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 03.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

Dash kaufen oder verkaufen – womit haben die Trader bessere Karten? Dash ist als Kryptowährung unter den Top 20 von über 3.000 Internetwährungen etabliert. Eine Meisterleistung, die die Händler für sich nutzen können. Wer beispielsweise zum günstigen Preis bei einer Krypto Börse Dash Coins erwirbt oder sie sich gratis durch Faucets sichert, kann profitabel bei einem Aufwärtstrend Dash verkaufen und damit kurz- oder langfristig Gewinne realisieren. Um das Optimum beim Verkauf der Coins herauszuholen, empfehlen wir, die Coins mindestens zwölf Monate im Wallet zu halten, da damit Steuern gespart werden.

  • Dash verkaufen vor allem beim Aufwärtstrend empfehlenswert
  • An Krypto Börsendash verkaufen geht nur mit geeignetem Wallet
  • Trader können Dash Coins gratis mit Faucets verdienen und später profitabel verkaufen
  • Dash zählt zu Top 20 der Kryptowährungen

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Dash verkaufen: zum Trading-Profit mit Dash Coins

Dash kaufen oder verkaufen – das ist die Frage, die sich viele Trader stellen. Geht es um den Handel mit Kryptowährungen, steht Bitcoin zweifelsohne auf der Favoritenliste vieler Trader. Allerdings haben auch andere Kryptowährungen aus der Top 20 Rangliste das Interesse der Anleger geweckt.

Dash gehört zweifelsohne dazu, denn seit 2014 können die Trader Dash verkaufen oder die Coins erwerben. Bleibt die Frage, ob und wann überhaupt der Handel interessant wird und wann nicht. Wir zeigen anhand verschiedener Beispiele, wie die Trader Dash Coins verkaufen und sich sogar kostenlos als noch bessere Tradings-Ausgangssituation sichern können.

Dash verkaufen

Wie Dash verkaufen? – was Trader für den Verkauf benötigen

Geht es darum, dass die Händler Dash Coins verkaufen wollen, müssen die digitalen Einheiten zunächst erst einmal im Wallet vorrätig sein. An dieser Stelle kommt ein weiteres Feature ins Spiel, das die Trader in jedem Fall während Handelsaktivitäten benötigen: das Krypto Wallet. Weiterhin ist eine Handelsplattform, meist eine Krypto Börse, notwendig. Damit die Trader Dash verkaufen können, erfolgt der erste Schritt: die Anmeldung an der Börse.

Da es verschiedene Trading-Plätze gibt, empfehlen wir einen Vergleich der Exchanges, um die Konditionen geschickt sowie auf einfache Weise transparent gegenüberzustellen und den für sich besten Anbieter zu wählen. Wurde die geeignete Krypto Börse gefunden (bestenfalls sogar mindestens zwei, um die Preise miteinander vergleichen zu können), erfolgt die Registrierung. Der Anmeldeprozess ist erfahrungsgemäß bei fast allen Krypto Börsen identisch und dauert lediglich wenige Minuten.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Anmeldung bei Krypto Börse mit Verifizierung

Zur Anmeldung werden verschiedene personenbezogene Daten abgefragt, zu denen beispielsweise folgende Informationen gehören:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse

Mithilfe vom Onlineformular werden die Informationen innerhalb von wenigen Minuten eingetragen und im Anschluss der Trading-Account verifiziert. Dieser Prozess ist notwendig, da rechtlich vorgeschrieben. Ferner dient er dem Schutz der Händler selbst vor Datenmissbrauch. Nachdem der Trading-Account verifiziert wurde, erfolgt die Verknüpfung mit dem Wallet.

Häufig stellen die Krypto Börsen ihren Händlern ein online Wallet kostenlos zur Verfügung, um den Trading-Einstieg so komfortabel wie möglich zu gestalten. Theoretisch ist das eine gute Service-Idee und in der Praxis sicherlich auch einfach in der Anwendung, mit Hinblick auf die Sicherheit der Coins allerdings nur bedingt empfehlenswert.

Große Unterschiede bei Krypto Wallets

Die Unterschiede bei den Krypto Wallets liegen vor allem in der Sicherheit und Funktionalität. Während die online Wallets natürlich leicht in der Handhabung und kostenfrei sind, haben sie allerdings einen Mangel an Sicherheit: Denn sie stehen online zur Verfügung.

Dieser Vorzug ist gleichzeitig auch ein Nachteil, denn wie jeder weiß, können Hacker bei unzureichender Absicherung der online Verbindung Zugriff erhalten und die Coins schlimmstenfalls entwenden. Dass diese Überlegungen keine bloßen bösen Befürchtungen sind, zeigt der Blick in die Vergangenheit. Hacker haben es tatsächlich geschafft, in den letzten Jahren Coins in Millionenhöhe zu entwenden und damit sogar große Krypto Börsen (temporär) in die Knie zu zwingen.

Dash kaufen oder verkaufen

Unser Tipp: Hardware und Paper Wallet

Die Trader sollten deshalb bei ihrer Wallet-Entscheidung den Fokus auf die Sicherheit legen, wenn sie tatsächlich auch auf längere Sicht Dash Coins verkaufen möchten. Was nützt es, wenn die Coins zunächst voller Zuversicht im Wallet landen und sich die Trader darüber freuen, aber die Hacker bei unzureichender Absicherung Zugriff auf das Wallet erhalten und die Coins stehlen? Dann haben die Trader keine Möglichkeit mehr, ihre Coins profitabel zu verkaufen. Bewährt haben sich vor allem das Hardware Paper Wallet in der Praxis, beides sind Beispiele für die kalte Speicherung.

Das Paper Wallet steht ebenfalls kostenlos zur Verfügung und wird über einen Generator erstellt, dann auf ein Stück Papier ausgedruckt. Das Stück Papier ist jedoch weniger benutzerfreundlich als beispielsweise das Hardware Wallet. Dennoch ist das Paper Wallet empfehlenswert, wenn die User beispielsweise vor allem zu Hause auf die Coins zugreifen und das Wallet an einem sicheren Ort (etwa Tresor) ohne Angst vor Verschmutzung oder Verschleiß verwalten können.

Hardware Wallet als sichere portable Speichermöglichkeit

Das Hardware Wallet hat sich vor allem für jene User bewährt, die ihre Dash Coins mitnehmen möchten und dabei auf Sicherheit nicht verzichten wollen. Es sieht äußerlich wie ein USB-Stick aus, funktioniert auch sehr ähnlich. Allerdings befindet sich auf dem Hardware Wallet meist ein kleines Display, über das die Wallet-Inhaber die einzelnen Transaktionsschritte und Anwendungen ablesen können. Nachteil: Das Hardware Wallet kostet einmalig einen Anschaffungspreis von bis zu 100 Euro oder mehr.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Dash kaufen oder verkaufen: der Markt entscheidet

Haben sich die User für eine Krypto Börse sowie ein Wallet entschieden, steht der Handelsaktivität nichts mehr im Weg. Nun kann es darum gehen, eine geeignete Marktchance zu ergreifen, um Dash Coin verkaufen zu können. Wann ist der Markt ideal, um die Coins zu veräußern? Also natürlich möchte jeder Trader die Coins zu teuer wie möglich verkaufen, um hohe Profite zu erzielen.

Allerdings hängt es davon ab, wie viele Aufwendungen die Trader für die Beschaffung der Coins (monetär) betrieben haben. Wer beispielsweise Dash Coins für 100 Euro gekauft hat, sollte sie natürlich nicht wieder vor 100 Euro verkaufen, da dadurch kein Gewinn entsteht. Wie viel Gewinn allerdings von Vorteil ist, bestimmt jeder Trader selbst. Einige Händler sind schon mit geringen Gewinnen im einstelligen Prozentbereich zufrieden, andere erwarten deutlich mehr.

Wie Dash verkaufen? – Die Kalkulation der möglichen Profite

Beim Verkauf der Dash Coins geht es darum, seine avisierten Profite zunächst zu kalkulieren und dann auf den Marktpreis zu schauen. Wer beispielsweise für 100 Euro Dash gekauft und eine Gewinnerwartung von fünf Prozent hat, sollte natürlich nicht unter 105 Euro verkaufen.

Hierbei gilt es aber zu beachten, dass zusätzliche Kosten durch die Krypto Börsen und durch die Transaktionsabwicklung entstehen können. Deshalb empfehlen wir, die Profite etwas großzügiger zu wählen, um genügend Spielraum für ausreichende Gewinne zu lassen. Einen Einblick in die möglichen Kosten der Krypto Börse bietet das aktuelle Preis-/Leistungsverzeichnis der Anbieter.

Dash Coins verkaufen

Dash Coin verkaufen und vorher günstig sichern: Faucets nutzen

Da jeder Trader natürlich so einfach und schnell wie möglich Profite mit dem Verkauf der Kryptowährung erzielen möchte, wird der Grundstein bereits bei der Generierung bzw. dem Erwerb der Coins gelegt. Die Händler haben die Möglichkeit, bei einer Krypto Börse Dash zum günstigen Preis zu kaufen oder gratis die Option bei den Dash Faucets zu nutzen. Vor allem die Faucets sind besonders interessant, denn die User brauchen hierfür nicht einmal Eigenkapital, sondern stellen einfach ihre Zeit zur Verfügung.

So funktionieren die Faucets

Die Dash Faucets werden kostenfrei angeboten und ermöglichen es den Usern, Coins tatsächlich ohne Eigenkapital zu bekommen. Dafür ist ein wenig Aufwand erforderlich, der allerdings in keinem Verhältnis mit jenem vom Dash Mining steht. Statt teure Rechenleistung zur Verfügung stellen oder teure Stromrechnungen in Vorleistung begleichen zu müssen, registrieren sich die User einfach mit ihrer öffentlichen Dash Wallet Adresse und können dann starten.

Gefragt sind vor allem die Meinungen der User, wie beispielsweise bei der Bewertung von Spielen oder Anwendungen. Häufig werden auch Tests oder Meinungsumfragen auf den Plattformen bereitgestellt, mit deren Beantwortung sich die Dash kostenlos verdienen lassen. Allerdings ist die ausgegebene Anzahl natürlich deutlich geringer als beispielsweise beim Mining; dafür jedoch kostenlos. Wer langfristig plant und effizient vorgeht, der meldet sich bei mehreren Dash Faucets parallel an und nutzt die Chance auf doppelte Coins-Mengen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Dash verkaufen: Was mache ich, wenn der Preis nicht steigt?

Die Kursentwicklungen der Kryptowährungen zeigen immer wieder volatile Phasen, die gerade für den Handel an Krypto Börsen nicht immer von Vorteil sind. Was machen die Händler eigentlich, wenn sich keine interessante Marktentwicklung zeigt und sich der Verkauf nicht lohnt? Sollen die Trader übereilt die Coins verkaufen, um überhaupt noch etwas dafür zu bekommen oder ist es empfehlenswert, die schlechte Marktsituation auszusitzen?

Ein Patentrezept, wie der Umgang mit solchen Marktsituationen bestenfalls zu erfolgen hat, gibt es nicht. Grundsätzlich ist der Krypto-Markt durch eine hohe Volatilität geprägt, sodass die Händler sich daran gewöhnen müssen, durchaus auch einmal längere Phasen eines Seitwärtstrends oder eines Abwärtstrends zu überstehen, ohne übereilt emotionale Coins zu verkaufen.

Trends kehren irgendwann um

Generell zeigt sich, dass sich jeder Trend irgendwann einmal wieder in die entgegengesetzte Richtung entwickelt. Wie lange das allerdings dauert, ist unterschiedlich. Es kann sogar sein, dass eine Kryptowährung über mehrere Jahre hinweg kaum eine Veränderung im Kursverlauf erfährt, wie dies beispielsweise bei den Bitcoin-Anfängen der Fall war.

Trader, die hier Geduld bewiesen, wurden dafür mit steigenden Kursen belohnt. Wer sich dieses Beispiel stets vor Augen führt, wird auch bei ungünstigen Marktsituationen Geduld beweisen, um später profitabel Dash verkaufen zu können. Für eine Kursprognose empfiehlt sich die Fundamentalanalyse oder technische Analyse, denn damit haben Trader tatsächlich die Chance, die aktuelle Marktsituation besser einzuschätzen und ihre Trading-Chancen zu erkennen.

Dash Coin verkaufen

Dash kaufen oder verkaufen: die Trading-Strategie bei Entscheidungsfindung

Viele Trader suchen nach verschiedenen Anlage- und Investitionsmöglichkeiten fernab der klassischen Finanzprodukte und gelangen zu den Kryptowährungen. Dash, Bitcoin und Co. haben sich vor allem aufgrund der vielen Möglichkeiten und interessanten Marktbewegungen als neue Profit-Möglichkeiten bewährt, allerdings sollten Trader das Risiko nicht unterschätzen.

Es gilt nach wie vor, eine geeignete Trading-Strategie auch beim Handel an der Krypto Börse zu nutzen, um nicht zu emotional zu reagieren sowie aufgrund eines Bauchgefühls und fehlender Analysen Dash zu verkaufen. Natürlich kann solch eine impulsive Reaktion gut ausgehen und profitabel enden, allerdings ist dies in den wenigsten Fällen so.

Trading-Strategie entwickeln und dann handeln

Möchten die Trader Dash verkaufen, empfehlen wir zunächst, eine geeignete Trading-Strategie zu entwickeln. Sie wird auf Basis der eigenen Handelserfahrungen, der Risikoneigung und des Anlagehorizontes kreiert. Wollen die Händler beispielsweise schnelle Profite erzielen, so ist der Verkauf auch bei kurzen Preisanstiegen möglich. Dann sollten die Trader allerdings berücksichtigen, dass Steuern abgeführt werden müssen.

Damit die Steuern die Profite nicht zu sehr schmälern, sollten die Gewinne natürlich etwas höher sein. Wer allerdings langfristig orientiert handelt und Dash erst nach zwölf Monaten Haltedauer verkaufen will, der spart sich die Steuern auf die Gewinne und kann deshalb auch beim Verkaufspreis anders kalkulieren. Behilflich dabei ist beispielsweise ein Dash Rechner, der genau zeigt, wann sich die Profite einstellen und wann die Trading-Kosten zu hoch sind, um tatsächlich die gewünschten Gewinne zu realisieren.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Fazit: Dash verkaufen klappt auch kurzfristig orientiert

Trader sehen sich häufig mit der Frage konfrontiert: Dash kaufen oder verkaufen? Je nach Anlagehorizont, Trading-Strategie, Risikobereitschaft und Trading-Erfahrung kann es sinnvoll sein, Dash zum günstigen Preis an der Krypto Börse zu kaufen und zeitnah zu veräußern oder die Kryptowährung erst nach mehreren Monaten zu verkaufen. Die Entscheidung dafür fällt vor allem bei den Profiterwartungen und möglichen Handelskosten.

Wer beispielsweise die Steuern beim Verkauf sparen möchte, der muss die Coins mindestens zwölf Monate im Wallet halten, da sonst der Fiskus zuschlägt. Trader, die kurzfristig orientiert agieren wollen, müssen bei ihren Handelsentscheidungen berücksichtigen, dass der steuerliche Abzug von den Gewinnen erfolgt und deshalb die Ausgangskalkulation für die Profite etwas höher sein muss.

Grundsätzlich bietet Dash sowie viele andere Kryptowährungen auch interessante Möglichkeiten, um kurzfristig und langfristig orientiert zu handeln und mit der geeigneten Kursanalyse sowie etwas Geschick Profite zu generieren. Allerdings macht die Volatilität die Analyse und Trading-Entscheidungen häufig auch schwer, sodass es eine 100-prozentige Gewinngarantie bei den Marktschwankungen nicht geben kann.

Grafikquelle:

  • www.shutterstock.com
Dash verkaufen: Dash Coins verkaufen oder nicht – wir zeigen Entscheidungshilfen was last modified: November 17th, 2019 by TiagoG
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!