Welche Aktien Analyse passt zu mir?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um mit Aktien zu handeln. Sie können sich auf einer Seite blind mit Wertpapieren handeln und darauf warten, dass Sie Glück mit Ihren Gewinnen erhalten. Oder entscheiden sich schon früh genug für eine umfangreiche Aktien Analyse und sichern auf diesem Weg, dass Sie sichere Renditen erhalten und der Handel keinem Risiko ausgesetzt ist. Bevor Sie jedoch blind Aktien kaufen, sollten Sie sich unterschiedliche Wege suchen, um die besten Aktien herauszusuchen. Oft bieten sich besondere Prognosen zu Beginn eines Handelsjahres an. Diese können Sie nutzen, um herauszufinden, welche Aktien Sie am besten kaufen können. Zu Beginn des Jahres 2016 waren sehr unterschiedliche Aktien 2016 erwähnt worden, die besonders gute Aussichten aufgebracht haben. Sie sollten jedoch auch beachten, dass Aktien keine 100 prozentigen Sicherheiten aufweisen können. Aktiengesellschaften sind immer wieder Schwankungen ausgesetzt und es kann zu überraschenden Wendungen während eines Handelsjahres kommen.

Welche Aktien Analyse passt am besten zu mir?

Welche Aktien Analyse passt am besten zu mir?

Aktionäre möchten allerdings die bestmöglichen Recherchen durchführen, um herauszufinden, welche Aktien für den Handel geeignet sind und welche Aktien lieber vermieden werden sollten. Das sollten auch Sie tun. Allerdings stellt sich die Frage, mit welcher Aktien Analyse Sie am besten Aktien analysieren können. Nicht jeder Aktionär kann sich in der Regel mit unterschiedlichen Analysen anfreunden. Viele Händler nutzen aus diesem Grund immer nur eine Aktien Analyse, auf die sie sich verlassen. Es stellt sich nun die Frage, welche Aktien Analyse für Sie geeignet ist und welche Sie am besten nutzen können, um entsprechende Resultate zu erhalten. In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen helfen, die Analyse zu finden, die für Sie geeignet ist.

Welche Aktien Analysen gibt es?

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Arten von Analysen, um Aktien im Detail zu untersuchen. Da es in Bezug auf die Aktien Analyse unterschiedliche Möglichkeiten gibt, sollten Sie sich nach der besten und einfachsten Analysemethode umschauen, die Sie langfristig anwenden können. Finanzexperten, die auch gerne Kleinhändler dazu motivieren möchten, sich eine entsprechende Aktien Analyse näher anzuschauen, raten immer nur zu zwei Arten der Analyse. Es sind zwei bekannte Arten bekannt, nämlich die:

  • Fundamentale Analyse
  • Technische Analyse

Die beiden Arten haben grundverschiedene Ansätze, die Sie beachten sollten. Obwohl sie verschiedene Ansätze aufweisen, verfolgen Sie dennoch das gleiche Ziel. Mit der Analyse können Sie eine Prognose für die Entwicklung des zukünftigen Aktienkurses stellen. Sichere Vorhersagen können langfristig bei Unternehmen gemacht werden, die stabile Kurse aufweisen und die in den vergangenen Jahren ebenso stabile Kurswerte anbieten konnten. Bevor Sie sich für die fundamentale oder technische Analyse entscheiden, sollten Sie wissen, was diese beiden Analysearten auszeichnet.

Überblick über die Aktien Analysen

Beschäftigen Sie sich mit der fundamentalen Analyse, dann sollten Sie wissen, dass es um das Herausfiltern der wirtschaftlichen Stärke in dem Aktienunternehmen geht. Die Aktie soll bezüglich ihrer wirtschaftlichen Eigenschaften Resultate für Sie als Händler anbieten. Dazu schauen Sie sich zahlreiche Fundamentaldaten an, die sich auf den Umsatz und Gewinn beziehen. Damit Sie eine Prognose stellen können, sollten Sie die Daten mit dem aktuellen Aktienkurs vergleichen. Sie können die Aktie mit weiteren Analysemitteln bewerten. Oft ist auch die Rede von überbewerteten Aktien, die als teuer angesehen werden. Bei günstigen Aktien, die deutlich preiswerter zu erhalten sind, wird auch von unterbewerteten Aktien gesprochen. Die unterbewerteten Aktien sind für die Aktionäre sehr interessant. Immerhin können Sie von einem schnellen Kurszuwachs profitieren und somit sicherstellen, dass Sie entsprechende Gewinne erhalten.

Plan

Handelsplan erstellen und Analyse nutzen

Natürlich gibt es aber auch das KGV, das als Kurs-Gewinn-Verhältnis bekannt ist. Hierbei handel es sich um eine der wichtigsten Fundamentalkennzahlen, die für die Aktien Analyse wichtig ist und meistens genutzt wird.

Bei der technischen Analyse, von der schon zuvor die Rede war, versuchen die Händler herauszufinden, welche Entwicklung der Aktienkurs rückblickend aufweisen kann. Es handelt sich um eine Analyse, die in der Vergangenheit ihre Wurzeln hat, die jedoch in Bezug auf die Zukunft sichere Kursprognosen aufweisen kann.  Es werden bei der Analyse Aktiencharts untersucht. Diese können Sie sogar bei vielen Aktien Brokern einsehen und zur gleichen Zeit erkennen, dass sich die Charts über die vergangenen zehn bis zwanzig Jahre aufsteigend entwickelt haben. Durch die Analyse des vergangenen Aktienkurses ist deutlich zu erkennen, welche Kursentwicklung das Unternehmen hinter sich gelassen hat und ob bestimmte Chartmuster zu erkennen sind, die bestimmte Formationen aufweisen. Günstige Kauf- und Verkaufszeitpunkte können Aktionäre meistens mit dieser Art der Analyse feststellen.

Analysen finden

Vergangenheit

Aktien Analysen schauen auf die Vergangenheit der Unternehmen

Sie können auf der einen Seite selbst eine Analyse durchführen oder Sie können außerdem auf diesem Weg lernen, die wichtigsten Kennzahlen von Unternehmen zu analysieren. Das lässt Sie beim Handel unterschiedliche Vorteile erhalten. Händler, die Aktien Analysen selbst durchführen, haben in der Regel mehr Wissen in Bezug auf die aktuellen Aktienkurse und deren zukünftigen Entwicklungen. Große Banken erstellen zusätzlich regelmäßig Analysen und stellen diese für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Hier können Sie auf den größten Börsenseiten wichtige Informationen abrufen und diese Daten in Ihre eigene Aktien Analyse einfließen lassen. Die Prognosen sollten Sie nicht blind für den Handel nutzen und einsetzen. Es ist wichtiger, dass Sie selbst verstehen und nachvollziehen können, ob ein Aktienkurs sich in naher Zukunft wahrhaftig wie vorhergesehen entwickeln wird.

Empfehlungen von Analysten sollten Sie nicht unbedingt vertrauen. Als Alternative stehen Ihnen Börsenexperten zur Verfügung, die aufgrund ihrer umfangreichen Börsenerfahrung meist sichere Prognosen stellen können. Die Ratgeber bezüglich unterschiedlicher Aktien können Sie auf Finanz-Webseiten einsehen. Außerdem sind diese auch in kostenpflichtigen Börsenbriefen zu erkennen und nachzuvollziehen.

Natürlich ist es oft sicherer, wenn Sie sich selbst das entsprechende Wissen aneignen und somit herausfinden, ob Aktien in ihren Werte steigen werden oder nicht. Je aktiver Sie handeln möchten, desto professioneller sollten Sie Analysen durchführen. Sie können auch lernen, mit unterschiedlichen Analysen umzugehen, um entsprechende Vorteile zu sichern.  Anfänger sollten sich am besten bei Experten umschauen oder gar ein Aktien Tutorial nutzen, um entsprechende Einführungskurse für sich zu nutzen.

Die beste Analyse für Sie

Idea

Anfänger sollten leichter Analysen nutzen

Sie sollten sich selbst in Ihren eigenen Interessen kennenlernen und herausfinden, welche Art von Aktien Analyse für Sie geeignet ist. In der Regel nutzen die meisten Händler die direkten Fakten und verlassen sich nicht gerne auf Charts. Der Nachteil von Charts ist häufig, dass Händler die Zeiträume nicht korrekt einstellen können, um von den Charts profitieren zu können. Analysen, die unter anderem dazu führen, dass Sie einen Aufwärts- oder Abwärtstrend erkennen, sind häufig nicht eindeutig für die Zukunft zu nutzen. Wenn Sie als Anfänger noch nicht viel Erfahrung mit Charts sammeln konnten, ist es für Sie einfacher, mit der fundamentalen Analyse zu handeln. Diese bringt direkt Aktien an das Tageslicht, die für Sie eine gute Prognose aufweisen. Unterbewertete Aktien und die dazugehörigen Kennzahlen sind für Anfänger ein direkter Hinweis darauf, dass sie diese Aktien kaufen sollen. Im  Vergleich zu der technischen Analyse sollte mehr Erfahrung vorhanden sein, um ein entsprechendes Ergebnis für sich nutzen zu können.

Zählen Sie schon zu den fortgeschrittenen Händlern, können Sie am besten eine Kombination aus der fundamentalen und technischen Analyse für sich nutzen. Auf diesem Weg können Sie sicherstellen, dass Sie nicht nur fundamentale Kennzahlen aufweisen, sondern auf der anderen Seite auch technische Daten verwenden können. Die Nutzung von technischen Daten führt dazu, dass Sie nachvollziehen können, welche Wendung die Aktien in der Vergangenheit erlebt haben. Die Fundamentalanalyse sichert Ihnen als Anfänger mehr Stabilität, was auf der anderen Seite jedoch bedeutet, dass Experten sich auf die Kombination beider Analysen stützen sollten. Durch die visuelle Unterstützung durch Charts können Sie selbst ein besseres Bild der gesamten Aktienlandschaft erhalten, um eine stabile Orientierung zu erhalten.

Graph

Nutzen Sie ein Testkonto und testen Sie Analysen

Am besten nutzen Sie ein Musterdepot, um vorab unterschiedliche Handelsarten zu testen. Sie können unter anderem sicherstellen, dass Sie keine Verluste mithilfe des Demokontos erhalten und zur gleichen Zeit dennoch stabile Analysen durchführen. Viele professionelle Händler führen oft eine Kombination unterschiedlicher Analysen durch und verwenden vorab ein Musterdepot, um den Erfolg der neuen Strategien zu testen. Am besten sollten auch Sie diese Art von Analyse nutzen, damit Sie entsprechende Erfolge für sich sinnvoll einsetzen können.

 

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXDer Broker GKFX ist einer der beliebtesten Broker in ganz Europa. Der Broker kann grundsätzlich von allen Aktionären in Anspruch genommen werden. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie kein zu hohes Risiko beim Handel eingehen. Wichtig ist, dass Sie zu Beginn mit einem kostenlosen Demokonto handeln, wie es der Broker  GKFX anbietet. Der Anbieter hat seinen Sitz in England, wird demnach von der britischen Finanzaufsicht reguliert. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass der deutschsprachige Support für die Kunden in Deutschland sehr wichtig ist. Mit der deutschen Niederlassung in Frankfurt ist gesichert, dass ein hochwertiger Support jederzeit abrufbereit ist. Nicht nur per Telefon, E-Mail, sondern auch per Live-Chat können Sie Fragen an den Support stellen. Der Handel ist für Sie als Trader über den Metatrader möglich. Diese Handelsplattform bietet Ihnen unterschiedliche Vorteile an, die Sie grundsätzlich sinnvoll einsetzen können. Neben den Handelsanalysen stehen Ihnen aktuelle Werte für den Handel zur Verfügung.

Sie können bei GKFX mit Aktien handeln sowie auch mit Devisen. Der Handel mit Währungen ist dabei für Daytrader sehr interessant, die tägliche Gewinne erhalten möchten. Jedoch ist auch hier notwendig, dass Sie vorher ausreichend Wissen mitbringen und einschätzen können, worauf es beim Handel ankommt. Der Broker GKFX bietet Ihnen Majors mit Spreads ab 2,0 Pips an. Darüber hinaus ist es möglich, dass Sie umfangreiche Schulungsangebote nutzen, die Ihnen den Handel näher bringen. Vor der Anmeldung bei dem Broker können Sie sich mit dem Support per Telefon, E-Mail und Live-Chat in Verbindung setzen, um entsprechende Fragen zu stellen. Melden Sie sich am besten direkt bei GKFX an und testen die kostenlosen Funktionen.

Weiter zum Broker GKFX

Welche Aktien Analyse passt zu mir? was last modified: März 31st, 2016 by SarahM0