Bei ZoomTrader anmelden – Lohnt sich das als Trader?

ZoomTrader, eine der exotischesten Broker für binäre Optionen

Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt binäre Optionen zu handeln stellt schnell fest, dass die meisten Broker ihren Sitz auf Zypern haben. Der Grund hierfür ist relativ simpel. Zypern war das erste Land innerhalb der Europäischen Union, welches für Binäre Optionen Broker eine Regulierung und Zertifizierung einführte. Somit unterliegen die Finanzdienstleister mit Sitz auf Zypern, die von der zypriotischen Finanzaufsicht CySEC reguliert werden im Zweifelsfall auch den Aufsichtsbehörden anderer Länder. Der Broker ZoomTrader bildet hier jedoch keine Ausnahme mehr. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz auf den Seychellen und gilt nach deutschem Recht als Offshore Broker. Kann sich das ZoomTrader anmelden dennoch lohnen?

Bedeutet exotisch gleichzeitig auch unseriös?

Wer sich auf der Webseite von ZoomTrader anmelden möchte, erkennt auf den ersten Blick nicht, dass es sich hier um einen der exotischsten Broker handelt. Die Seite ist komplett in Deutsch und auch der Anmeldeprozess läuft in deutscher Sprache ab. Dennoch versucht der 2012 gegründete Broker keinesfalls, seine Kunden auf eine falsche Fährte zu locken. Im Gegenteil, ZoomTrader ist sich seiner Rolle als Offshore Broker durchaus bewusst und weißt seine internationalen Kunden mehrfach darauf hin. So werden beispielsweise deutsche Kunden die sich bei ZoomTrader anmelden darüber informiert, dass die Versteuerung der Gewinne in Eigenregie erfolgen muss. Wie bei jedem Broker sollten auch Trader die sich bei ZoomTrader anmelden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau studieren. Hier wird unter anderem aufgeführt, wie, und, zu welchen Konditionen Trader ihr eingezahltes Geld zurückerhalten. Dass ein Broker ohne Regulierung nicht zwangsläufig auch unseriös sein muss, zeigt auch unser ausführlicher ZoomTrader Erfahrungsbericht, was sich jetzt aber geändert hat, denn Zoomtrader ist mittlerweile reguliert!

Zoomtrader ist cysec reguliert

Beim Broker Zoomtrader anmelden

Große Zahl an Basiswerten nach dem ZoomTrader anmelden

Zu den Pluspunkten bei ZoomTrader gehört zweifelsohne die große Auswahl an Basiswerten. Hierzu gehören Aktien, Rohstoffe, Devisenpaare und Indizes. Die meisten der mehr als 60 Basiswerte fallen in den Bereich Aktien. Neben den Großunternehmen Toyota, MC Donalds oder Facebook finden sich auch deutsche Aktien beispielsweise von BMW oder Siemens. Bei den Rohstoffen kann unter anderem zwischen Gold, Silber, Kupfer, Erdöl und auch Kaffee oder Zucker gewählt werden. Zu den Indizes zählen beispielsweise Nasdaq und FTSE.

Geringe Mindesteinzahlung und niedriger Mindesteinsatz?

Um sich bei ZoomTrader anmelden zu können ist lediglich eine Mindesteinzahlung von 200 Euro erforderlich. Dies macht den Broker insbesondere für Einsteiger zu einer interessanten Sache. Gehandelt werden kann bereits ab einem Betrag von nur 10 Euro. Dies ist deutlich weniger als bei den meisten anderen Brokern. Das ZoomTrader anmelden ist in wenigen Augenblicken erledigt und Trader können anschließend sofort mit dem Handel starten.

Bei einfachen Optionen bewegt sich die maximale Rendite mit 83 Prozent auf einem durchschnittlichen Niveau. Im High-Yield-Bereich erreicht der Broker mit bis zu 650 Prozent jedoch einen absoluten Spitzenwert. Eine Risikoabsicherung gibt es bei ZoomTrader leider nicht. Dies ist ein weiterer Grund, warum Einsteiger zunächst mit klassischen Optionen und einem geringeren Risiko beginnen sollten.

Welche Handelsplattform steht nach dem ZoomTrader anmelden zur Verfügung?

Bei der Handelsplattform setzt ZoomTrader auf Technologie von Tradologic, einem der führenden Anbieter Softwaresystemen für binäre Optionen. Die Plattform lässt sich sehr einfach bedienen, sodass sich auch Einsteiger sofort damit zurechtfinden.

Zoomtrader Handelsplattformjpg

ZoomTrader beschränkt sich bei seiner Handelsplattform auf das Wesentliche. Auch dies zeigt sich bei den ersten Schritten im Optionshandel durchaus als positiv. Dennoch sind alle wichtigen Funktionen integriert. Händler können sich verschiedene Charts betrachten, Echtzeitkurse abrufen und das gesamte Kundenkonto über einen Bildschirm verwalten. Auf den ersten Blick wirkt die Plattform recht farbenfroh, was jedoch keinesfalls verwirrend ist. Dank der gut aufeinander abgestimmten Farben finden Trader mühelos und schnell die einzelnen Funktionen und Menüpunkte. Die komplette Plattform funktioniert webbasiert und ermöglicht so mach dem ZoomTrader anmelden von jedem Rechner mit Internetzugang einen direkten Zugang zum Handelskonto.

Fünf verschiedene Handelsarten zur Auswahl

Mit fünf verschiedenen Handelstypen stellt ZoomTrader seinen Kunden ein durchaus üppiges Angebot zur Verfügung. Neben dem Handel mit einfachen Optionen bietet der Broker auch One, der Range-Handel, 60 Sekunden Optionen sowie die Handelsart Touch Up/Down an.

Über/Unter

Einsteiger beschränken sich nach dem ZoomTrader anmelden in der Regel auf die klassischen Über/Unter Optionen. Trader können dabei zwischen rund 60 unterschiedlichen Basiswerten wählen. Trader müssen sich hier lediglich entscheiden, ob der Kurs nach dem Ende der Laufzeit über oder unter dem aktuellen Kurs liegt.

Zoomtrader-Call-Put-Optionen

One-Touch-Optionen

Neben den einfachen Über/Unter Optionen gehören One-Touch-Optionen zum Standardangebot nahezu aller Binäre Optionen Broker. So stehen diese natürlich auch nach dem ZoomTrader anmelden zur Verfügung. Mit ein bisschen Erfahrung bieten diese sehr gute Gewinnmöglichkeiten. Der Händler setzt darauf ob der Kurs zum Laufzeitende einen bestimmten Wert erreicht.

Zoomtrader-One-Touch-Optionen

Range Handel

Beim Range Handel legen Händler fest, ob sich der Kurs eines Basiswerts während der Laufzeit innerhalb einer bestimmten Spannbreite, der sogenannten Range bewegen. Auch hierfür bietet ZoomTrader mehr als 60 verschiedene Basiswerte zur Wahl.

Zoomtrader-Range-OptionenTouch Up/Down

Diese Handelsart wird aktuell nur von relativ wenigen Brokern angeboten. ZoomTrader gehört allerdings dazu. Dabei handelt es sich um eine besondere Variante der One Touch Optionen. Hier spekulieren Trader zusätzlich noch darauf, ob beim Unter- bzw. Überschreiten eines Wertes ein bestimmter Kurs erreicht wird.

Zoomtrader-Touch-Up-Down-Optionen

Turbohandel nach dem ZoomTrader anmelden ebenfalls möglich

Die fünfte Handelsart trägt bei ZoomTrader die Bezeichnung Turbo Handel. Hierbei handelt es sich im Prinzip um die bei Händlern sehr beliebten 60 Sekunden Optionen. Dies sind vom Prinzip her einfache Optionen mit einer sehr geringen Laufzeit. Bei ZoomTrader werden dabei Laufzeiten von 1, 2 und 5 Minuten angeboten. So lassen sich innerhalb kurzer Zeit stattliche Gewinne erzielen. Dies gilt allerdings auch für mögliche Verluste. Wer in den Handel mit binären Optionen einsteigt, sollte deshalb zunächst mit den anderen Handelsarten befassen.

Zoomtrader-Turbo-Optionen

Mit einem kostenlosen Demokonto bei ZoomTrader anmelden

Zusätzlich zum echten Handelskonto bietet ZoomTrader auch ein kostenloses Demokonto an. Mit diesem lassen sich alle Handelstypen unter realen Marktbedingungen ausführlich testen. Es handelt sich hierbei um ein echtes Demokonto, sodass Trader sich nicht zuerst mit einem Echtgeld Konto bei ZoomTrader anmelden müssen. Im Gegensatz zu den meisten Demokonten gibt es bei ZoomTrader zudem keinerlei zeitlichen Begrenzung. Nach der Anmeldung wird auf dem Demokonto ein bestimmter Betrag in Form von „Spielgeld“ gutgeschrieben.

Jetzt bei ZoomTrader anmelden und bis zu 100 Prozent Bonus kassieren

Neukunden erhalten nach dem erstmaligen Anmelden bei ZoomTrader einen Bonus von maximal 100 Prozent des eingezahlten Betrags. Hierfür ist jedoch eine relativ hohe Einzahlung erforderlich. Bei der Anmeldung können Händler zwischen verschiedenen Kontomodellen wählen, welche sich in erster Linie durch die Höhe der Mindesteinzahlung unterscheiden.

Zoomtrader-Bonus

Die Höhe des Bonus ist an den gewählten Kontotyp sowie die geleistete Einzahlung gekoppelt. Wer beispielsweise einen Betrag von 250 Euro einzahlt, erhält vom Broker einen 50 Prozent Bonus. Das bedeutet, der Trader kann direkt mit einem Guthaben von 375 Euro in den Handel einsteigen. Händler die sich für das „Pluskonto“ mit einer Mindesteinzahlung von 5.000 Euro entscheiden erhalten den doppelten Betrag auf ihrem Handelskonto gutgeschrieben. Für das „Silberkonto“ mit einer Einzahlung von 1.000 Euro gibt es immerhin noch einen 75 Prozent Bonus. Darüber hinaus gibt es je nach Kontotyp auch noch eine gewisse Anzahl risikofrei Trades. Wie bei jedem Broker gelten auch bei ZoomTrader für die Auszahlung des Bonus gewisse Bedingungen. So muss der gutgeschriebene Bonus insgesamt 40 mal umgesetzt werden, ehe er ausgezahlt werden kann.

In drei Schritten bei ZoomTrader Anmelden – Einzahlen – Handeln

Schritt 1: Anmeldung

Zoomtrader Anmeldung 1

Um sich bei ZoomTrader anzumelden werden nur wenige Daten benötigt. Name, Geburtsdatum und Rufnummer reichen hierzu aus.

Schritt 2: Einzahlung

Zoomtrader Anmeldung 2

Sobald der Einzahlungsbetrag auf dem Konto gutgeschrieben wurde wird auch der entsprechende Bonus gebucht. Anschließend kann direkt mit dem Handeln begonnen werden.

Zahlreiche Ein- und Auszahlungsmethoden

Je nach Wohnsitzland stehen dem Händler nach dem ZoomTrader anmelden unterschiedliche Ein- und Auszahlungsvarianten zur Verfügung.

Zoomtrader-Zahlungsarten

Vorteilhaft sind Einzahlungen per Kreditkarte oder digitalen Zahlungssystemen wie Skrill. Der eingezahlte Betrag steht schon nach wenigen Augenblicken zur Verfügung. Einzahlungen per Banküberweisung können dagegen bis zu 7 Tage dauern. Kunden aus Deutschland und Österreich haben zudem die Möglichkeit via Sofortüberweisung einzuzahlen. Maximal können unabhängig von der gewählten Variante bis zu 5.000 Euro eingezahlt werden.

Sicherheit und Service bei ZoomTrader

Gerade bei einem nicht regulierten Broker spielt die Sicherheit eine besondere Rolle. Da ZoomTrader seinen Sitz auf den Seychellen hat gilt beim Handel kein europäisches Recht. Dies birgt immer ein gewisses Risiko, welches allerdings auch bei einem Binäre Optionen Broker mit Sitz in der Schweiz. Die ZoomTrader Erfahrungen zeigen, dass der Broker sehr seriös arbeitet. Dazu klärt der Broker auf seiner Webseite sehr transparent über die bestehenden Risiken auf.

Für die Seriosität von ZoomTrader spricht auch der gute Kundenservice. Kunden aus Deutschland können sich über eine Festnetznummer an den deutschsprachigen Support in Frankfurt am Main wenden. Zudem ist der Kundenservice auch bequem per Live Chat erreichbar. Die meisten Trader haben mit dem Kundenservice von ZoomTrader bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. So werden die Anfragen sehr freundlich und ausführlich beantwortet. Dazu kommt eine sehr kurze Bearbeitungsdauer für per E-Mail eingereichte Anfragen.

Pro und Contra ZoomTrader

Bei der Bewertung muss ZoomTrader zugutegehalten werden, dass der Broker erst Kurzem auf dem deutschen Markt aktiv ist. Die Auswahl an Basiswerten ist im Vergleich zu anderen Brokern zwar etwas geringer, jedoch durchaus ausreichend. Webseite und Handelsplattform sind gut strukturiert und machen das Zoomtrader anmelden sehr einfach. Die geringe Mindesteinzahlung machen den Broker besonders für Einsteiger sehr attraktiv. Dies gilt auch für die niedrige Mindesthandelssumme. Nicht zu vergessen dass kostenlose und unbegrenzt nutzbare Demokonto.  Ein kleines Manko ist die nicht in allen Bereichen gelungene deutsche Übesetzung. Diese könnte durchaus etwas eleganter ausfallen. Betrachtet man sich die vielen Vorteile fällt dies jedoch nicht allzu sehr ins Gewicht.

Weiter zum Broker Zoomtrader

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf Twitter!

Bei ZoomTrader anmelden – Lohnt sich das als Trader? was last modified: Januar 14th, 2016 by Hanspeter Volk

[popup_24option]