Redwood Options Erfahrungen – Testbericht für Binäre Optionen Trading

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2018

Broker Redwood Options im Test – Meine Redwood Options Erfahrungen

Redwood Options Erfahrungen - LogoDer Online Broker Redwood Options bietet seit 2013 den Handel mit binären Optionen über eine webbasierte Plattform. Hinter dem Broker steht die  Azurepearl Capital mit Sitz auf St. Lucia. Der Broker bietet eine leicht bedienbare Plattform sowie einen bestens ausgestatteten Bildungsbereich.Die Kontoeröffnung ist ab einer Einzahlung von 200 Euro möglich. Möglich sind Renditen von bis zu 81 Prozent, wobei der Broker eine maximale Rückzahlung von 10 Prozent anbietet. Da der Broker nicht innerhalb der EU reguliert ist, erhalten Neukunden hier noch einen Bonus von bis zu 100 Prozent. Lesen Sie, wie sich der Broker im großen Redwood Options Test geschlagen hat.

Hinweisbox Binaere Optionen

Wichtiges Update

RedwoodOptions hat seinen Dienst eingestellt. Neukunden können sich nicht mehr beim Broker registrieren. Für bestehende Kunden ist die Handelsplattform nach wie vor geöffnet. Wer bereits ein Konto besitzt kann sich mit seinen Zugangsdaten einloggen. Wir raten jedoch von einem weiteren Trading ab. Es ist in letzter Zeit vermehrt zu Kundenbeschwerden gekommen, dass Auszahlungen nicht erfolgt sind. Für den Handel mit Binären Optionen empfehlen den EU-regulierten Broker IQOption.

Wichtige Fakten zu Redwood Options im Überblick:

  • Broker-Typ: Market Maker
  • Mindesteinzahlung 200 Euro
  • Einsätze zwischen 5 und 5.000 Euro möglich
  • Renditen bis 81 Prozent
  • Maximal 10 Prozent Rückzahlung möglich
  • Bis zu 100 Prozent Bonus für Neukunden
Redwood Options - Webseite

Screenshot der Redwood Options Webseite.

Die Webseite von Redwood Options

Die Webseite des binäre Optionen Brokers mach einen sehr übersichtlichen und aufgeräumten Eindruck. Leider ist die Seite derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Mit einigen Sprachkenntnissen finden Trader sich jedoch problemlos zurecht. Die Informationen zum Trading, Ein- und Auszahlen und Kontoeröffnung sind allesamt sehr transparent dargestellt. Die meisten Fragen werden zudem im großen FAQ Bereich des Brokers beantwortet.

Die Handelsplattform von Redwood Options beruht auf der vielfach bewährten Software SpotOption. Diese überzeugt durch einfache Bedienung bei gleichzeitig hoher Funktionsvielfalt. Mit der mobilen Version können Kunden auch per Smartphone oder Tablet PC traden.

Große Auswahl an Basiswerten

Der Asset Index des britischen Brokers fällt äußerst umfangreich aus. Während des Redwood Option Test standen fast 150 Basiswerte zur Verfügung. Dazu gehörten 80 Aktien, 25 Währungen, 24 Indizes und 7 Rohstoffe. Insbesondere bei Aktien und Indizes zeigt sich der Broker sehr gut aufgestellt. Gut gefallen hat mir zudem die breite Auswahl beim Pair Trading. Hierfür bietet der Broker insgesamt 24 Kombinationen an.

Die Tradingoptionen bei Redwood Options

Zum Handelsangebot des Brokers gehören zunächst die klassischen Call/Put Optionen, bei denen einfach auf steigende oder fallende Kurse gesetzt wird. Diese werden wahlweise auch mit sehr langen Laufzeiten von bis zu einem Jahr sowie als Turbo-Optionen angeboten. Bei Letzteren können Trader zwischen 300, 180, 120, 90 sowie 60 Sekunden wählen. Die möglichen Renditen fallen dabei recht unterschiedlich aus. Bei den normalen Call/Put Optionen bietet der Broker eine maximale Rendite von 81 Prozent an, was im Vergleich ein guter Wert ist. Wer die kurzfristigen Optionen bevorzugt, erhält hierfür eine Rendite von maximal 70 Prozent. Was binäre Optionen mit langen Laufzeiten betrifft konnte ich im Redwood Options Test eine Rendite von bis zu 77 Prozent erzielen.

Redwood Options - 60 Sekunden

60 Sekunden Optionen bei Redwood Options.

Die besten Renditen lassen sich mit der Optionsart One Touch erzielen. Bei dieser Variante setzen Trader darauf, ob der Kurs innerhalb der gewählten Laufzeit einen zuvor festgesetzten Zielkurs erreicht. Für die meisten Basiswerte bietet Redwood Options eine maximale Rendite von 400 Prozent an. Gelegentlich sind auch mal bis zu 500 Prozent möglich.

Redwood Options - One Touch

One Touch Optionen bringen eine besonders hohe Rendite.

Erweitert wird das Trading-Angebot durch die Optionsart „Ladder“. Hierbei ist es möglich, mehrere Optionen auf den selben Wert zu platzieren. Der Broker stellt hierfür einen Chart mit sechs unterschiedlichen horizontalen Linien zur Verfügung. Dabei gilt, je schwieriger das Kursziel zu erreichen ist, desto höher fällt die mögliche Rendite aus.

Redwood Options - Ladder

Beispiel für Ladder Optionen.

Das Pair Trading ist bei Redwood Options ebenfalls möglich. Hierfür werden nach meinen Redwood Options Erfahrungen 24 mögliche Kombinationen angeboten. Beim Pair Trading wird darauf spekuliert, welcher Kurs von zwei Basiswerten sich besser entwickelt.

Trades von anderen Händlern kopieren

Social Trading gehört zu den großen Trends beim Trading. Umso erfreulicher, dass diese Möglichkeit bei Redwood Options ebenfalls angeboten wird. Unter der Rubrik „iFollow“ können Kunden sich die Trades der erfolgreichsten Händler anzeigen lassen. Hier werden neben der erzielten Rendite auch die Zahl der Followers sowie der erzielte Gewinn angezeigt. Mit einem Klick auf iFollow lassen sich die Trades einfach in das eigene Handelskonto kopieren.

Redwood Options - iFollow

Social Trading ist bei Redwood Options ebenfalls möglich.

Einen Option Builder gibt es bei Redwood Options ebenfalls. Mit diesem können Trader individuelle Optionen erstellen. Alle Kriterien wie Laufzeit, Einsatz, Risiko/Profit und Vermögenswert können dabei nach eigenen Wünschen eingestellt werden.

Die Mindesteinsätze hängen immer von der jeweiligen Optionsart ab:

  • Put & Call, Paare und Long Term: 10 Euro
  • 60 Sekunden: 25 Euro
  • One Touch: 10 Euro
  • Ladder 10 Euro
  • iFollow 50 Euro

Verschiedene Kontomodelle zur Auswahl

Das Standardkonto von Redwood Options lässt sich ab einer Mindestzahlung von 200 Euro eröffnen. Kunden erhalten damit Zugriff auf das komplette Handelsangebot des Brokers. Dazu können Neukunden zur Einführung an einem kostenlosen Webinar teilnehmen sowie ein E-Book herunterladen. Tägliche Marktberichte stehen ebenfalls zur Verfügung. Zudem bietet der Broker je nach Höhe der Einzahlung noch weitere Kontomodelle an.

Beginner-Account:

  • Mindesteinzahlung 200 Euro
  • Kostenloses Webinar zum Start
  • Schulungsvideos
  • Persönlicher Account Manager für einen Monat
  • Wöchentliche Marktberichte

Educational-Account (Semi):

  • Mindesteinzahlung 5.000 Euro
  • Tägliche Marktberichte
  • Bis zu 50 Prozent Bonus
  • Persönlicher Account Manager für 3 Monate
  • Webinar zu Handelsstrategien
  • Zwei persönliche Trainings

Educational-Account (Full):

  • Mindesteinzahlung 25.000 Euro
  • Persönlicher Account Manager für sechs Monate
  • VIP Webinare
  • Fünf persönliche Trainings
  • Bis zu 75 Prozent Bonus

Advance-Account (Semi):

  • Mindesteinzahlung 50.000 Euro
  • Persönlicher Account Manager für 1 Jahr
  • 10 persönliche Trainings
  • Bis zu 100 Prozent Bonus
  • 3 Prozent höhere Auszahlungen bei allen Trades

Advance-Account (Full):

  • Mindesteinzahlung 100.000 Euro
  • Bis zu 100 Prozent Bonus
  • Unbegrenzte Zahl von persönlichen Trainings
  • Lebenslang persönlicher Account Manager
  • 5 Prozent höhere Auszahlungen bei allen Trades

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto bei Redwood Options eröffnen

Obwohl die Webseite von Redwood Options komplett in Englisch ist bereitet die Eröffnung eines Handelskontos keine Probleme. Der Registrierungsprozess unterscheidet sich nicht von anderen Brokern und ist in wenigen Schritten abgeschlossen. Damit auch garantiert nichts schiefgeht, habe ich für die ersten Schritte eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Zunächst in der oberen Menü-Leiste den Punkt „Open Account“ auswählen.

Redwood Options - Anmeldung

Schritt 2: Im Anschluss geht es direkt zum Online-Formular von Redwood Options. Hier werden nur die wichtigsten Informationen wie Name, Geburtsdatum und Telefon abgefragt. Zudem wird noch die gewünschte Währung ausgewählt. Diese kann zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr geändert werden.

Redwood Options - Online FormularSchritt 3: Im Anschluss wird das Handelskonto sofort eröffnet und es kann eine erste Einzahlung vorgenommen werden. Hierfür gibt es verschiedene Transfermethoden wie Kreditkarte, Banküberweisung, Neteller oder CashU.

Redwood Options - EinzahlungWie funktionieren Auszahlungen bei Redwood Options?

Auszahlungen können bei Redwood Options ab einem Betrag von 100 Euro beantragt werden. Dabei wird generell dieselbe Transfermethode wie bei der Einzahlung verwendet. Wie bei den meisten Brokern wird auf die Kreditkarte maximal der eingezahlte Betrag gutgeschrieben. Für die Differenz gibt es eine Überweisung auf das Girokonto.

Bevor eine erste Auszahlung erfolgen kann, müssen Kunden sich einmalig beim Broker verifizieren. Hierzu wird eine Ausweiskopie sowie die aktuelle Rechnung des Energieversorgers als Wohnsitznachweis hochgeladen.

Guter Kundenservice, wenn auch nur in Englisch

Die Redwood Options Erfahrungen mit dem Kundensupport fallen überwiegend positiv aus. Positiv ist unter anderem, dass der Support bei Fragen und Problemen rund um die Uhr erreichbar ist. Ich empfehle hierfür den schnellen Live Chat. Während meines Redwood Options Test meldete sich schon nach wenigen Augenblicken ein Mitarbeiter. Gut gefallen hat mir zudem, dass sich der Support bei Sprachproblemen sehr viel Mühe gibt. Einen Zeitdruck gibt es hier jedenfalls nicht.

Zwar ist der Support auch telefonisch erreichbar, eine kostenlose Hotline gibt es für deutsche Kunden jedoch nicht. Als dritte Möglichkeit steht natürlich auch ein E-Mail Support zur Verfügung. Die Bearbeitungszeit fällt mit durchschnittlich 24 Stunden jedoch etwas lange aus.

Gut ausgestattetes Bildungszentrum bei Redwood Options

Dank einem üppig ausgestatteten Bildungsbereich werden sich auch Einsteiger bei Redwood Options sehr wohlfühlen. Die Trading Akademie umfasst Videokurse zu verschiedenen Themen, Webinare sowie ein sehr umfangreiches E-Book. Natürlich liegen sämtliche Schulungsmaterialien nur in englischer Sprache vor. Dennoch bieten die Unterlagen zu Beginn des Tradings wichtige Hilfestellungen.

Redwood Options - BildungJe nach Handelskonto können zudem noch weitere Schulungen genutzt werden. So gibt es beispielsweise individuelle Trainings zu verschiedenen Themen. Neukunden erhalten auf alle Fälle eine persönliche Einführung in die Handelsplattform.

Fazit zu den Redwood Options Erfahrungen

Insgesamt konnte Redwood Options im Test durchaus überzeugen. Zu den Pluspunkten gehört der umfangreiche Basiswerte-Katalog sowie der einfache Handel. Kundenservice und Bildungsangebote konnten mich ebenfalls überzeugen. Die möglichen Renditen bewegen sich auf einem guten Niveau und die Mindesteinsätze sind akzeptabel. Nachteilig wirkt sich die fehlende EU-Regulierung aus. Dennoch gibt es keine Anzeichen, dass bei Redwood Options unseriös gearbeitet wird.

Experten-Tipp:

Manchmal macht es für Trader Sinn, einen Broker in den Fokus zu rücken, der noch nicht so bekannt in Deutschland ist. Dieser kann sehr gute Konditionen zu bieten haben, wie auch Redwood Options zeigt.

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Redwood Options Erfahrungen – Testbericht für Binäre Optionen Trading was last modified: August 14th, 2018 by JuliusDream011
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben