Aktien Newcomer – Wichtige Tipps für den Aktienhandel

Zuletzt aktualisiert: 09.10.2018

Die Finanzwelt bietet unterschiedliche Möglichkeiten an, um auf professionelle Art und Weise ein wenig Geld zu investieren. Sie können gerne als Aktien Newcomer durchaus von unterschiedlichen Personen profitieren, die in der Vergangenheit schon viel Geld durch den Aktienhandel verdient haben. Mit Aktien zu handeln bietet einem Aktien Newcomer sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten an. Sie können unter anderem Aktien für einen kurzen Zeitraum in Anspruch nehmen oder gar für viele Jahre Ihr Kapital anlegen. Es kommt jedoch immer darauf an, welche Zukunftsaussichten Sie mitbringen und welche Vorstellungen Sie in Bezug auf die langfristige Investition mitbringen.

Mithilfe von unterschiedlichen Tipps und Tricks können Sie durchaus einen sinnvollen Start hinlegen und somit erreichen, dass Sie auf der ganzen Linie von den Aktien profitieren. Allerdings ist es notwendig, nie die Risiken des Handels außer Acht zu lassen. Es sind nämlich schon viele Personen mit einem leeren Konto nach Hause gegangen, die leider nur ihr Kapital verloren haben und keine Gewinne erhalten konnten. Damit Ihnen als Aktien Newcomer nicht auch Derartiges passiert, sollten Sie umdenken und schlau mit einer Investition beginnen. Gerne zeige ich Ihnen, woraus Sie als Newcomer an der Börse achten sollten.

Die ersten Schritte als Aktien Newcomer

Aktienhandel

Anfänger können es beim Aktienhandel leicht haben

Nie den Mut verlieren und dennoch glücklich und unbeschwert durch das Leben gehen. Das ist häufig das Ziel der Anleger, die das erste Mal mit Aktien handeln. Zuerst sollten Sie sich fragen, ob Sie ausreichend Zeit haben, um sich mehrmals in der Woche um Ihre Aktien zu kümmern. Einige Menschen wünschen sich, dass sie lediglich einmal im Monat nach den Aktien und deren aktuellen Werten schauen. Andere Personen möchten hingegen täglich die Aktien im Auge behalten. Auf diesem Weg können sie sich entscheiden, weitere Investitionen zu tätigen oder einen Verkauf der Wertpapiere einzuleiten.

Sehr wichtig ist die Entscheidung zu treffen, ob Sie gerne mit einem Aktien Broker handeln möchten oder doch lieber mit der Hausbank kooperieren wollen. Der Vorteil einer Hausbank liegt jedoch lediglich in der Beratung durch den Kundenservice. Sie können sich für einen anfänglichen Handel einen Termin bei der Hausbank besorgen und mit dem Finanzberater über Ihre Investitionspläne reden. Dieser berät Sie gerne dauerhaft in Bezug auf Ihre Kapitalanlage. Allerdings müssen Sie beachten, dass deutlich höhere Gebühren für die Depotverwaltung und die laufenden Kosten anfallen. Diese Kosten können Sie verringern, indem Sie sich online bei einem Broker anmelden. Aufgrund der wegfallenden Servicekosten und den deutlich geringeren Kosten für die Filialhaltung können Sie als Kunde profitieren.

Ein weiterer Punkt ist die Bereitstellung von Kapital. Falls Sie sich wünschen, den Aktienhandel mit lediglich 1000 Euro zu beginnen, sollten Sie bei einem Broker bleiben. Hier können Sie sogar mit einem Musterdepot kostenlos die unterschiedlichen Handelswege kennenlernen. Darüber hinaus ist es außerdem möglich, dass Sie sich mit anderen Usern zusammenschließen und das Social Trading testen. Nicht nur die Meinungen anderer User können Sie bei dem sozialen Trading erhalten, sondern auch eine deutliche Trenderkennung wird Ihnen angeboten. Jedoch ist es sinnvoller, die unterschiedlichen Handelsarten kennenzulernen und außerdem sollten Sie die Aktienarten verstehen.

Der nächste Schritt

Change

Aktien langsam verstehen lernen

Nachdem Sie sich ein wenig mit der Materie der Aktien beschäftigt haben, können Sie langsam einen Betrag festlegen, mit dem Sie handel möchten. Sie können bereits schon bei vielen Brokern mit 1000 Euro handeln. Auf der anderen Seite ist es jedoch sinnvoller mit einem höheren Betrag zu starten, um sicherzustellen, dass die zu erhaltene Rendite höher ausfällt und Sie mehr Profit auf Ihrem Konto entdecken.  Der Handel mit Aktien sollte nicht nur auf die Gewinne abzielen, sondern auch eine Verringerung der Verluste als Ziel beinhalten. Nur auf diesem Weg können Sie sichern, dass Sie höhere Gewinne auffinden, die Ihnen den Handel noch attraktiver gestalten.

Investieren Sie niemals mit Geld, das Sie nicht direkt zur Verfügung stehen haben. Falls Sie einen Kredit nutzen möchten, sei Ihnen in diesem Zusammenhang davon abzuraten. Die meisten Personen mit laufenden Krediten, die den Aktienhandel hierdurch möglich gemacht haben, stehen mehr unter Druck. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie als Aktien Newcomer die Raten des Kredits nicht schnell genug tilgen können. Eine Verschuldung sollten Sie natürlich umgehen, um lediglich mit positiven Beträgen kalkulieren zu können.

Langfristig anlegen und sinnvoll handeln

Setzen Sie sich auf keinen Fall unter Zeitdruck. Es ist sehr verlockend, schnell und innerhalb nur weniger Wochen hohe Gewinne mit nach Hause zu nehmen. Jedoch sei Ihnen an dieser Stelle gesagt, dass Sie lediglich Nachteile mit dieser Handelsmethode einfahren. Beginnen Sie den Handel entspannt und setzen Sie sich nie zu hohe Ziele. Es ist wichtiger, dass Sie zukunftsorientiert handeln und sichere Einnahmen erhalten. Falls Sie doch Erträge am gleichen Tag erhalten möchten, sollten Sie sich eher mit dem Devisenhandel beschäftigen.

Geld 20 Euro

Sparen Sie Geld beim Handel

Hier können Sie Positionen innerhalb eines Tages setzen, die ebenso innerhalb von bis zu 24 Stunden geschlossen werden. Langfristigere Positionen stehen Ihnen natürlich auch offen, die jedoch auf fundiertem Wissen auszuwählen sind.  Achten Sie außerdem auf folgende Aspekte, bevor Sie als Aktien Newcomer zu viel Geld in erfolglose Aktien investieren:

  • Grenzen Sie Aufträge ein: Damit Sie nicht zu viel Geld verlieren, sollten Sie niemals zu viele Aufträge auf einmal abschließen. Je nach Aktienwissen sollten Sie Ihr Kapital streuen und nicht nur auf eine Aktie setzen. Fällt diese nämlich schlagartig, können Sie noch immer auf die anderen Aktien setzen, die sich positiver entwickeln können.
  • Gebühren verringern: Achten Sie als Aktien Newcomer auf professionelle Broker, die am besten zu den deutschen Brokern zählen. Deutsche Anbieter bieten hochwertige Kundensupports an und sind immer erreichbar. Zusätzlich ist die Senkung von Gebühren wichtig, um den Überblick der anfallenden Kosten nicht zu verlieren. Ein Erdrücken der Kosten wäre ein Schritt in die falsche Richtung.
  • Ziele setzen: Erstellen Sie sich am besten einen Finanzplan, der Ihnen mitteilt, wie hoch die kommenden Renditen am Ende eines Handelsjahres sein sollen. Der Plan eignet sich als Richtlinie für denHandel und sichert zu, dass Sie wissen, wann Sie am besten entsprechende Aktien verkaufen sollen. Falls Aktien unter einen bestimmten Wert fallen, können Sie diese somit einfacher verkaufen. Diese Orientierung hilft Ihnen als Aktien Newcomer sehr weiter und bietet Unterstützung beim Kauf und Verkauf von Aktien.
  • Aktienpakete zusammenstellen: Stellen Sie zu Beginn ein Aktienpaket zusammen. Am besten teilen Sie Ihr Kapital so ein, dass Sie in bis zu zehn unterschiedliche Aktien investieren können. Wählen Sie am besten Aktien aus verschiedenen Branchen und schauen Sie, wie die Streuung funktioniert. Falls Sie befürchten, zu viel Geld zu verlieren, können Sie am besten mit einem Musterdepot beginnen.
  • Aktien beobachten: Vergessen Sie nicht, Ihre Aktien im Auge zu behalten. Führen Sie Analysen durch und lesen Sie Expertenmeinungen zu den aktuellen Aktienwerten. Gerne können Sie auch mit Stop-Loss Funktionen arbeiten und somit sichern, dass der Verlust gering bleibt.
  • Fallende Aktien vermeiden: Kaufen Sie niemals fallende Aktien. Wenn Ihnen andere Personen erzählen, dass diese Aktien bald aufsteigen werden, bilden Sie sich am besten Ihre eigene Meinung. Fallende Aktien sind meist unkontrollierbar und führen bei einem Direktkauf zu Verlusten und niemals zu gewinnen. Lassen Sie sich also nicht von dem Gegenteil überzeugen.
  • Beratungen mit Bedacht nutzen: Beratungsstellen möchten meistens den Verkauf der eigenen Aktien vorantreiben. Lassen Sie sich aus diesem Grund niemals leicht Aktien von einem Bankberater aufdrücken. Die Bankangestellten verdienen nämlich durch Ihren Kauf Geld. Börsenexperten, die von Ihren Käufen profitieren können, sollten Sie komplett vermeiden. Entscheiden Sie sich eher für Berater, die unabhängig von Ihrem Kauf professionelle Beratungen durchführen.

Wie auch immer Sie sich zu Beginn entscheiden mögen: Achten Sie immer auf die Streuung des Kapitals und auf eine langsame Einführung in den Handel. Nur auf diesem Weg können Sie positive Ergebnisse erhalten. Setzen Sie niemals mehr als 10 000 Euro, wenn Sie mit dem Aktienhandel beginnen. Ein schneller Einstieg bedeutet meistens nämlich einen schnellen Verlust. Beginnen Sie aus diesem Grund mit Bedacht und mit ausreichend Wissen, um keine Verluste zu erhalten.

Brokerempfehlung FXFlat

anbieterbox_aktien_fxflatDer Broker FXFlat besteht bereits seit dem Jahr 1997 und bietet dementsprechend sehr viel Erfahrung in dem Bereich Aktienhandel auf. Sie können sich voll und ganz auf den Broker verlassen. Immerhin handelt es sich um einen deutschen Broker, der sehr hohen Wert auf die Einlagensicherung legt. Sie können somit im Falle einer Insolvenz des Unternehmens sicherstellen, dass Ihr Geld gut aufgehoben ist. Sie erhalten jeden Cent zurück, den Sie beim Broker investiert haben. Zusätzlich sticht der Broker FXFlat durch seinen hochwertigen Kundenservice hervor, der schon mehrmals aufgrund seiner guten Leistungen ausgezeichnet wurde. Sie können FXFlat dauerhaft für den Aktienhandel nutzen, sowie auch für den Handel mit Binären Optionen und Devisen. Es ist zu erwähnen, dass der Broker kostenlose Demokonten anbietet und der perfekte Anbieter für Anfänger ist. Sie müssen keine hohen Einzahlungen tätigen, sondern können schon mit 200 Euro den Handel beginnen.

Die Regulierung des Brokers wird durch die BaFin durchgeführt. Außerdem finden Sie den Broker FXFlat dauerhaft in der Liste der besten Broker deutschlandweit. Überzeugen Sie sich noch heute von den hochwertigen Leistungen des Brokers und investieren Sie lediglich 200 Euro, um professionell zu handeln. Sie werden sehen, dass Sie mit den entsprechenden Analysemitteln in wenigen Minuten gute Gewinne sichern können. Die langfristige Altersabsicherung mit Aktien bietet sich außerdem an, um für die Zukunft weitere Notgroschen anzusparen.

Weiter zum Broker FXFlat

PS: Folgen Sie unserem Youtube Kanal von Deutsche Forex Broker mit vielen Tutorials. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf  Twitter!

 

Aktien Newcomer – Wichtige Tipps für den Aktienhandel was last modified: Februar 14th, 2016 by SarahM0