Binäre Optionen Geld verloren – Was tun?

Rosige Zeiten sind nicht immer vorhanden, wenn es um Handel mit Rohstoffen, Devisen und Co. geht. Grundsätzlich ist es schwer zu verstehen, wie Personen den Handel sehr leichtsinnig eingehen können. Die Folge ist, dass viele Kunden von Brokern schon sehr viel Geld verloren haben und leider nicht wissen, wie sie mit diesen Verlusten umgehen sollen. Es ist in der Regel nicht leicht zu verstehen, wie unterschiedliche Probleme mit dem Handel zu großen Komplikationen im Leben führen können. Jedoch ist es eine Tatsache, dass viele Personen beim Handel mit Binären Optionen viel Geld verlieren. Sie begehen Fehler, die meistens von Anfängern begangen werden, die leider nicht ausreichend Hintergrundwissen aufweisen und keine Erfahrung mit dem Handel gemacht haben.

Wenn es schon zu spät ist und Sie unterschiedliche Verluste gemacht haben, sollten Sie nicht verzweifeln. Wichtiger ist es, dass Sie einen neuen Schritt machen und Verbesserungen anstreben. Wenn Sie bei dem Handel Geld verloren haben, müssen Sie schauen, wie hoch die Verluste sind und wie Sie nun weiter fortfahren möchten.

Geld verloren – Grundschritte beachten

Business plan

Erstellen Sie bei Verlusten einen Plan, um das Geld wieder zurückzuerhalten

Geld zu verlieren ist nicht sehr tragisch. Immerhin können Sie schnell einen Weg aus der Situation finden, sofern Sie die richtigen Überlegungen aufweisen. Zuerst ist es wichtig, dass Sie Ihre Verluste anerkennen und eine Liste erstellen, wie hoch die Verluste sind. Damit Sie sich selbst als Händler besser einschätzen können, ist es sinnvoll, eine Analyse über die Verluste zu führen. Dazu erstellen Sie eine Liste mit folgenden Daten:

  • Wie hoch sind die Verluste?
  • Seit wann haben Sie Verluste verzeichnet?
  • Mit welchen Werten haben Sie Verluste erkannt?
  • Welche Handelszeiten haben Sie genutzt?

Zwar hilft Ihnen die Erstellung der Liste nicht in Bezug auf die Verlustverrechnung weiter. Allerdings können Sie sicherstellen, dass Sie sich selbst besser kennenlernen und herausfinden, wieso die Verluste zustande gekommen sind. Für die Zukunft ist die Erkenntnis dieser Analyse sehr wichtig. Nur auf diesem Weg können Sie Ihre Fehler erkennen und zukünftig beheben.

Als nächster Schritt sollten Sie die Verluste wieder hereinbringen können. Als Daytrader kann es schnell vorkommen, dass Sie Geld verlieren und in eine Art Zwang geraten, weiterhin zu handeln. Hier sollten Sie schnell die Notbremse ziehen und sich von den Handelssessions entfernen. Sie würden ansonsten in eine Art Glücksspielfalle geraten, aus der Sie nicht wieder schnell herausfinden. Setzen Sie aus diesem Grund auf hochwertige Erkenntnisse und versuchen Sie, aus Ihrer Situation zu lernen.

Frau computer

Lassen Sie sich nicht vom Glücksspiel beeindrucken

Händler, die mehr Geld verloren haben und die Summen über den Tagesverlust eines Daytraders hinausgehen, sollten direkt handeln. Einige Broker bieten nämlich auch den langfristigen Handel an, der bis zu einem Jahr dauern kann. Dementsprechend hohe Summen können Sie investieren, um höhere Gewinne zu sichern. Der Fehler, zu viel Geld in eine Position zu stecken und den Zeitraum zu lang zu ziehen, ist ein direkter Verlust. Sie sollten Positionen nicht länger als eine Woche laufen lassen und die investierten Summen überschaubar halten, um Verluste schneller ausgleichen zu können.

 Die Berechnung

Frau Computer

Notieren Sie Verluste und Gewinne

Unterscheiden Sie bei Ihrer Berechnung die Verluste aufgrund kurzfristiger und langfristiger Trades. Sie können einen Tages- bis Wochenverlust  langfristig wieder zurückgewinnen, wenn Sie mit einem entsprechenden Handelsplan handeln. Nur auf diesem Weg wäre es möglich, die Verluste auszugleichen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Sie überhaupt das Interesse verfolgen, nach dem Geldverlust weiterhin mit Binären Optionen zu handeln. Viele Personen, die mehrere hundert oder gar tausende Euro verloren haben, haben kein Interesse mehr an dem weiteren Handel und meiden diesen auf der ganzen Linie. Sie müssen entscheiden, ob Sie weiterhandeln möchten oder ob der Handel für Sie lediglich eine Möglichkeit anbieten soll, um Gewinne zu sichern. Der Ausgleich der Verluste mithilfe einer positiven Handelsart ist eine gute Option, um Verluste dauerhaft auszugleichen. Wenn Sie jedoch nicht das Interesse oder gar das Wissen aufweisen, um weiterhin zu handeln, sollten Sie über andere Einnahmequellen die Verluste ausgleichen.

Falls Sie eine feste Arbeit aufweisen und hauptberuflich anderweitig tätig sind, sollten Sie die Verluste über das Einkommen verrechnen. Mit einem Sparplan können Sie unter anderem sehr gute Ergebnisse erziehen und versuchen, die Verluste auf diesem Weg zu verringern. Monatliche Einsparungen in Höhe von 100 Euro würden oft schon ausreichend, damit Sie die Verluste nicht mehr spüren, die durch den Handel zustande gekommen sind.

Verrechnen Sie die Verluste

Euro

Verluste sind kein Untergang. Machen Sie das Beste aus Verlusten

Sie müssen in Deutschland Steuern bezahlen, sondern können auf der anderen Seite auch die Verluste verrechnen, die Sie durch den Handel gemacht haben. Von der Steuer absetzen macht viel Sinn, wenn Sie die Steuerbeträge senken möchten. In Deutschland und auch in den USA ist diese Art der Verlustverrechnung möglich und kann unter bestimmten Voraussetzungen sinnvoll sein. Zumindest einen Teil des investierten Vermögens können Sie in Form von geringeren Steuerbeträgen zurückerhalten.

Ein weiterer Aspekt ist der Hinweis, dass Sie als Trader zwar wenig Geld auf Ihrem Konto aufweisen, Sie dennoch wieder aufsteigen können. Es reicht schon aus, wenn Sie mit 50 Euro den Handel beginnen und lediglich Positionen mit 5 bis 25 Euro abschließen. Wenn Sie erfolgreich handeln können und mit Strategie handeln, können Sie wieder sehr gut ins Geschäft kommen. Als Voraussetzung sollten Sie jedoch beachten, dass Sie unbedingt Gewinne verzeichnen müssen, um entsprechende Vorteile zu erhalten. Sie haben eine weitere Möglichkeit, um Verluste auszugleichen. Das Social-Trading hat sich in den letzten Jahren sehr gut durchsetzen können und viele Leute begeistert. Der Sinn des Handels ist der Zusammenschluss von Tradern, die an einem Strang ziehen. Somit können Sie auch als unbegabter Trader von dem Handelserfolg der anderen Händler profitieren. Diese bekommen natürlich eine Provision und sichern zu, dass das gesamte Netzwerk nicht zusammenbricht. Falls Sie sich als guter Trader herausfiltern würden, können Sie selbst als leitender Trader beliebt machen und somit Gewinne steigern.

Vermeiden Sie einen Kredit

Kredit

Vermeiden Sie Kredite von der Bank

Ein besonderer Hinweis gilt in diesem Zusammenhang der Inanspruchnahme eines Kredits. Verlassen Sie sich bitte nicht auf einen Kredit, den Sie nutzen, um die Verluste auszugleichen. Sie können lieber einen Finanzplan erstellen und von Ihrem monatlichen Gehalt einige Euros abzweigen und sparen, als dass Sie sich einen Kredit mit einer höheren Verpflichtung nehmen.

Das führt dazu, dass Sie unter anderem Schwierigkeiten erhalten können und den Kredit nicht bis zuletzt tilgen können. Es ist besser, wenn Sie aus eigener Kraft wieder aufstehen, als sich auf Geldleihen zu verlassen. Wichtig ist außerdem, dass Sie darüber hinaus unterschiedliche Vorteile erhalten können, wenn Sie mit einem Demokonto handeln. Erst wenn Sie wieder gute Gewinne erhalten und sicher sind, dass Sie dem Handel mächtig sind, sollten Sie den Handel weiterhin ausführen und mit Echtgeld handeln.

Brokerempfehlung BDSwiss

Der Anbieter BDSwiss ist ein Anbieter, der seit dem Jahr 2012 auf dem Markt ist. Zwar sind es erst wenige Jahre, die sich der Broker gegen die anderen Broker durchsetzt, jedochanbieterbox_BO_BDSwiss hat er bereits viele Konkurrenten hinter sich gelassen. Der Broker ist eine der führenden Anbieter für Binäre Optionen. Die Trader haben die Möglichkeit, über 47 Währungspaare bei dem Broker zu handeln und außerdem 100 weitere Basiswerte im Bereich der CFDs zu nutzen. Sie können außerdem mit Währungen handeln und  den Handel als Daytrader erweitern. Die meisten Händler in Deutschland können sich selbst unterschiedliche Vorteile durch den Handel anbieten. Jedoch sind viele Personen auf dem Weg nach einem deutschen Broker, der Ihnen den Handel sinnvoll gestaltet. Wenn Sie mit einem Broker handeln, sollte dieser innerhalb der EU reguliert sein. Wie BDSwiss, ist die Regulierung über Zypern offiziell. Der Broker sichert Ihnen zahlreiche Leistungen und Angebote, die Sie sinnvoll einsetzen können. Dazu zählen folgende Leistungen und Vorteile:

  • Kostenloses Demokonto für den Forex-Handel
  • Deutschsprachiger Support
  • Regulierung und Kontrolle über CySec
  • Hohe Anzahl von Basiswerten
  • Enge Spreads ab 1,2 Pips
  • Risikoniveau bis zu 80 Prozent einstellbar
  • Laufzeit zwischen 30 Minuten und 12 Stunden
  • Kurse für Händler
  • Mobil Trading über Smartphone

Hier zum Broker BDSwiss

Binäre Optionen Geld verloren – Was tun? was last modified: April 7th, 2016 by SarahM0