Binäre Optionen für Dummies

Ein Trend, auf den die meisten jungen Menschen gerne aufspringen möchten, ist der Trend des schnellen Geldverdienens. Grundsätzlich ist in dieser Hinsicht zu erwähnen, dass Geld verdienen leicht gemacht werden kann, wenn keine umfangreichen Strategien zu beachten sind und auch keine besonderen Komplikationen aufgeführt werden. Vielmehr geht es darum, dass man sich mit hochwertigen Strategien auskennt und diese befolgt. Dabei werden die Strategien nicht selbst entwickelt, sondern ganz leicht von unterschiedlichen Personen übernommen, die es selbst schon geschafft haben, mit einer Strategie Erfolge zu erhalten. Grundsätzlich ist es wichtig, dass man sich mit Binären Optionen auseinandersetzt, um zu sichern, dass Geld in wenigen Minuten erhalten werden kann.

scheduled-25134__180

Es ist wirklich möglich, dass mit Binären Optionen und auch mit Forex Geld erhalten wird. Jedoch ist zu erwähnen, dass man sich in der Regel mit einer besonderen Strategie anfreunden muss, um an entsprechend viel Geld kommen zu können. Aus diesem Grund möchte nun gerne ein Artikel zu Binäre Optionen für Dummies aufgeführt werden, um auch den letzten Personen die Angst zu nehmen, dass mit Binären Optionen kein Geld verdient werden kann. Wenn einer Strategie gefolgt wird, kann nämlich jeder Mensch ein gutes Einkommen sichern. Jedoch muss ein wenig Hintergrundwissen vorhanden sein, das jedoch leicht anzueignen ist.

Der Beginn

info-803717__180Binäre Optionen bieten sich in der Regel für alle Personen an, die über 18 Jahre alt sich und ein wenig Kapital aufweisen. Das Kapital muss nicht sehr umfangreich sein, sondern es reicht grundsätzlich aus, wenn einige hundert Euro als erster Einsatz gesetzt werden können. Binäre Optionen sind Finanzinstrumente, die leicht zu handeln sind. Es bieten sich Broker an, bei denen ein Konto mit einer Einzahlung von 100 bis 200 Euro eröffnet werden kann. Die Eröffnung bringt mit sich, dass der Händler Binäre Optionen, also Rohstoffe, Indizes und andere Güter handeln kann. Der Handel ist im Vergleich mit Aktien nicht zu vergleichen. Der Trader kann nämlich auch steigenden und auch aus fallenden Kursen einen Gewinn für sich erhalten. Das hat den Vorteil, dass eine 50 zu 50 Chance vorhanden ist, um zu sichern, dass ein Gewinn mit einer Ausschüttung von 65 bis 89 Prozent erhalten werden kann. Die Höhe des Gewinns richtet sich nach dem Broker, der die Gewinnspanne festlegt. Wenn ein zuverlässiger Binäre Optionen Broker gefunden wurde, kann man am besten weiter mit den unterschiedlichen Grundlagen machen, die für den Handel notwendig sind. Der Broker sollte folgende Eigenschaften aufweisen, die für Anfänger wichtig sind:

  • Geringe Handelssummen sind möglich, am besten ab 5 Euro
  • Schnelle Ein- und Auszahlung
  • Gute Übersicht der Plattform
  • Hohe Gewinnraten bis zu 89 Prozent je Trade
  • Zahlreiche Einzahlungsmöglichkeiten vorhanden
  • Kontoeröffnung ab 100 oder 200 Euro, nicht mehr

Anfänger sollten am besten auf diese Details achten, um einen guten Broker für sich nutzen zu können. Einige Broker weisen zu hohe Einzahlungsbeträge auf, die leider über 200 Euro reichen. Hier sind vor allem Broker gemeint, die ihren Sitz in Deutschland haben. Diese sind vielleicht für Anfänger zu Beginn nicht sehr sinnvoll.

Das Grundverständnis

mathematics-757566__180Es muss ein Grundverständnis für die Kurse vorhanden sein, die beim Broker einzusehen sind. Wenn mit Binären Optionen gehandelt werden möchte, sollen die Kurse genau untersucht werden. Neben den Kursen, die beim Broker einzusehen sind, bietet sich darüber hinaus die Nutzung von Echtzeitcharts an. Diese sind bei externen Anbietern einzusehen und können kostenlos für die Analyse der Kurse eingesetzt werden. Die Kurse können durch eine schnelle Analyse ein wenig im Detail betrachtet werden. Das bedeutet, dass einige Kurse steigen können oder auch fallen. Andere Kurse haben wiederum nicht viel Aktivität aufzuweisen und bewegen sich nur seitlich und zeigen keine klaren Veränderungen auf. Binäre Optionen für Dummies müssen unbedingt deutlich gelesen werden. Das heißt, dass keine unklaren Prognosen gesetzt werden sollten, sondern es ist wichtig, dass eindeutige Prognosen verwendet werden. Seitliche Kurse sind natürlich komplett zu vermeiden. Diese sind nicht zu handeln. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass jedoch Trends verfolgt werden. „The trend ist your friend“ heißt es beim Aktienhandel und auch beim Handel mit Forex und Binären Optionen. Ein Trend ist dann zu erkennen, wenn der komplette Kurs entweder absteigt oder aufsteigt. Hier kann dann sehr gut eingesetzt werden.

Doppelten Gewinn setzen

Die Binäre Optionen für Dummies raten dazu, dass sich die unterschiedlichen Trader, die nicht viel Ahnung vom Handel haben, an eine euro-870754__180Einsatzsumme richten sollen. Das bedeutet, dass die Trader unter anderem riskieren sollen, einen Einsatz mehrfach zu setzen, in der Hoffnung, dass die eigenen Vorhersagen korrekt verlaufen. Am besten wird mit einem Budget von 200 oder mehr Euro begonnen. Experten, die sich die Binäre Optionen für Dummies Strategie ein wenig näher angeschaut haben, möchten deutlich machen, dass zuerst der Kurs betrachtet werden muss. Ist eine Steigung zu erkennen, ist auf die Put-Option zu setzen, also dass der Kurs weiter steigt. Hier ist es wichtig, dass die Option innerhalb von 60 Sekunden abläuft. Hat der Trader gewonnen, kann er erneut 5 Euro setzen und abwarten, was passiert. Wenn er dieses Mal verloren hat, sollte er seinen Gewinn so schnell es geht verdoppeln. Bei der Verdoppelung ist es wichtig, dass direkt nach Ablauf der alten Position, die neue Position eröffnet wird. Das hat zur Folge, dass keine Zeit verstrichen werden kann und dass der Kurs vielleicht bei diesem Mal in die richtige Richtung steigt.

euro-635802__180Ist es erneut nicht der Fall, wird der nächste Einsatz mit 25 Euro ausgewählt, um die gleiche Prozedur zu wiederholen. Natürlich muss auch wieder die 60 Sekunden Option gewählt werden, damit entsprechend Erfolg erkannt werden kann. Darüber hinaus ist es notwendig, dass man sich mit den unterschiedlichen Details beschäftigt, die ein Kurs hergibt. Der Trader muss sicher sein, dass es sich um einen steigenden oder fallenden Kurs handelt. Eigene Erfahrungen kann der Trader natürlich dabei machen und lernen, wann ein Kurs steigend ist und wann er fällt. Das kann in der Regel sehr leicht erkannt werden und ist nicht mit großen Schwierigkeiten bestückt. Die Regel lautet jedoch, dass immer der doppelte Gewinn eingesetzt werden muss, um den vorherigen Verlust herausholen zu können. Das ist nicht nur nervenaufreibend, sondern auch sehr riskant. Es kann nämlich vorkommen, dass innerhalb einiger Handelssessions Verluste erhalten werden, die von dem Trader verlangen, dass er mehr oder weniger über 100 Euro pro Trade setzt. Das zehrt oft an den Nerven.

Abwarten, was passiert

piggy-bank-850607__180Binäre Optionen für Dummies verlangen einfach nur, dass der Trader abwartet und schaut, was passiert. Einige unerfahrene Personen, die sich auf diese Weise schon mehrere hundert Euro in die Tasche stecken konnten, schwören auf diese Methode. Jedoch muss zuerst vorausgesetzt werden, dass der Trader den Kurs richtig analysiert. Einige vorherige Analysen würden professionellen Tradern davon absehen, auf diese leichtsinnige Art und Weise zu verhelfen, an Geld zu kommen. Jedoch haben die Binäre Optionen für Dummies keine andere Möglichkeit, als auf diesem Weg ihr Glück zu versuchen. Das Abwarten macht die Strategie nicht nur interessant, sondern auch sehr unsicher. Es kann nämlich durchaus passieren, dass das eigene Kapital nicht weiter wächst, sondern nur schrumpft und im Endeffekt ist leider nicht genug Geld in der Kasse, als dass man sich mit dem Geld noch einen weiteren Trade leisten kann.

Die gegensätzlichen Ratschläge

monitor-307947__180Professionelle Trader warnen davor, sich einer Strategie zu unterziehen, die keinen klaren Anfang und kein korrektes Ende aufweist. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass Trader sich mit einer Strategie anfreunden, die ihnen viel Profit bringt. Experten raten dazu, nicht mehr als 5 Prozent des Guthabens zu setzen, das auf dem Konto des Brokers vorhanden ist. Bei einem Startguthaben von 100 Euro wären das nicht mehr als 5 Euro pro Trade. Der drastische Anstieg auf 25 und 50 Euro könnte bedeuten, dass das Guthaben in Kürze weg ist und dass der Trader mit der Strategie Binäre Optionen für Dummies nicht viel Erfolg hat. Die Strategie ist vielleicht sinnvoller, wenn viel Startkapital auf dem Konto des Brokers vorhanden ist. Auf diesem Weg ist gesichert, dass ein Verlust von 200 Euro bei dem ersten Versuch mit der Strategie nicht sonderlich schmerzhaft sein würde. Jedoch liegt es in der eigenen Einschätzung des Traders, ob er diese Strategie für sich einsetzen möchte oder nicht.

Brokerempfehlung: 24Option

anbieterbox_aktien_24optionEin Broker, bei dem die Binäre Optionen für Dummies durchgeführt werden könnte, ist der Broker 24option.com. Hierbei handelt es sich um einen Anbieter, der seit dem Jahr 2010 auf dem Markt ist und der sehr benutzerfreundlich gehalten ist. Das schwarze Layout der Seite ist für den Broker bekannt. Es können nicht nur Binäre Optionen, sondern auch Devisen und Aktien gehandelt werden. Darüber hinaus ist eine maximale Rendite von 89 Prozent bei dem Broker zu erwarten. Die Handelsplattform ist komplett in Deutsch gehalten und mit dem deutschsprachigen Kundenservice kann man einen sehr guten Support für sich nutzen. Trades sind mit bis zu 50,000 Euro durchzuführen, was ein sehr hoher Gewinn für den Trader bedeutet.

Hier zum Binäre Optionen Broker 24 Option

Binäre Optionen für Dummies was last modified: August 30th, 2015 by SarahM0