Binäre Optionen: Einfache Analyse für Anfänger

Es geht nichts über eine Analyse beim Handel mit Binären Optionen. Es ist bekannt, dass die meisten Händler gerne als Daytrader tätig sind und jeden Tag bis zu 30 unterschiedliche Trades abschließen. Natürlich muss man viel lernen und unterschiedliche Lehrgänge mitmachen, um selbstsicher und erfolgreich wie die Trader handeln zu können. Die Personen, die schon über Jahre mit Binären Optionen oder auch mit Forex handeln, haben nicht nur ein Gespür für die Kurse der Optionen entwickelt. Auf der anderen Seite haben sie außerdem erkannt, dass der Handel mit unterschiedlichen Analysearten am einfachsten ist. Formationen sowie Besonderheiten in Bezug auf Kurse können auf diesem Weg nicht nur einfacher analysiert werden, sondern auch mit einer höheren Trefferquote. Sie sollten  sich für eine der zahlreichen Analysearten entscheiden und den ersten Schritt in Richtung Erfolg schreiten.
Gerne möchte ich Ihnen in diesem Zusammenhang einige wichtige Hinweise übermitteln, wie Sie eine Analyse für Anfänger nutzen können, damit Sie erste Erfolge beim Handel erhalten. Sie sollten jedoch nicht erwarten, dass innerhalb einer Minute ein direkter Gewinn von 100 Euro möglich ist. Beginnen Si langsam und mit viel Geduld, um den Handel richtig zu erlernen.

Analyse für Anfänger – Die Grundlagen

Grundlagen

Die Grundlagen für den Handel müssen Sie kennen

Anfänger sind schnell aus der Ruhe zu bringen, da sie häufig erwarten, dass es unbedingt notwendig ist, innerhalb der ersten Stunde einen hohen Gewinn zu machen. Das ist jedoch die falsche Herangehensweise. Sie müssen wissen, dass unterschiedliche Möglichkeiten zwar offengehalten werden sollten, um den Handel attraktiv zu machen. Zu hoch gesetzte Ziele sind jedoch ein direkter Verlust für Sie. Sie würden als Anfänger leider zu schnell die Geduld verlieren und schnell hohe Verluste erkennen. Das ist nicht Ziel des Handels. Langsam aber dafür stabile Gewinne zu erhalten, ist wichtiger als das schnelle Geld. Somit verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, Verluste zu erleiden und den Handel komplett abzubrechen.

Damit Anfänger eine hochwertige Analyse für sich nutzen können, sollten Sie unterschiedliche Grundlagen kennen. Zuerst ist es wichtig, dass Sie sich hochwertige Charts besorgen und diese dauerhaft für den Handel einsetzen können. Verlassen Sie sich am besten nicht auf die Kerzencharts des Brokers, mit dem Sie arbeiten. Es ist wichtiger, dass Sie sich auf die besonderen Funktionen verlassen, die unter anderem von einem professionellen Anbieter für Charts angeboten werden. Ein bekannter Anbieter, der aktuell ungeschlagen auf dem Markt für Echtzeitcharts bekannt ist, ist der Anbieter eToro. Sie können bei dem Anbieter zahlreiche Analysemittel nutzen und auf diesem Weg sicherstellen, dass Sie umfangreiche Kenntnisse zu den aktuellen Kursen aufweisen. Nur dann ist der Handel der unterschiedlichen Finanzinstrumente für Sie möglich.

Risiko

Minimieren Sie Ihr Risiko beim Handel

Ein wichtiger Hinweis bezieht sich auf die Funktion des Stop-Loss. Anfängern wird häufig von anderen Tradern geraten, einen Stop-Loss zu nutzen, um die Verluste zu verringern. Das ist durchaus korrekt, da im Vergleich zum Aktienhandel bei Binären Optionen lediglich die richtige Kursrichtung vorhergesagt werden muss und nicht die ausschließliche Steigung eines Kurses. Mit dem Stop-Loss können Sie unter anderem sicherstellen, dass Ihre Verluste verringert werden und nicht bis zum maximalen Verlustbetrag ausgeschöpft werden. Das bietet Ihnen die Möglichkeit an, schneller zu handeln und Geld zu sparen, um wieder in einen neuen Kurs investieren zu können.

Nutzen Sie hochwertige Charts

Charts

Charts helfen beim Handel weiter

Wie bereits erwähnt wurde, ist die Nutzung von einem hochwertigen Chart sehr wichtig. Die Kerzencharts sollten in der kommenden Handelszeit für Sie eine ständige Begleitung darstellen und Ihnen dabei helfen, unterschiedliche Kursgewinne zu erhalten. Ob Sie sich nun für einen kurzfristigen oder langfristigen Handel entscheiden, ist Ihre Entscheidung. In beiden Fällen benötigen Sie jedoch eine umfangreiche Chartansicht, die Ihnen zusätzlich ermöglicht, Indikatoren einzustellen. Eine einfache Analyse für Anfänger ist somit in den Rahmenbedingungen stabil und kann direkt durchgeführt werden, um erste Ergebnisse zu erzielen.

Ein weiterer Hinweis sollte jedoch noch an Sie übermittelt werden, um Verluste einzuschränken. Es ist wichtig, dass Sie unter anderem ein Demokonto nutzen, um sicherzustellen, dass Sie so oft wie möglich den Handel testen, ohne Verluste zu erhalten. Das ist nicht nur für viele Anfänger wichtig, sondern auch für Personen, die unter anderem häufig mit neuen Analysemethoden handeln und neue Strategien testen. Achten Sie auf diesem Grund auf ein Testkonto oder gar auf den Handel ab einem Euro, um die Verluste bei Ihren Testdurchläufen so gering wie möglich ausfallen zu lassen.

Wichtigste Indikatoren für Anfänger

Wenn Sie bislang noch nicht gehandelt haben und gerne einen Handel mit hochwertigen Ergebnissen abschließen möchten, sollten Sie wissen, welche Indikatoren Sie verwenden müssen. Da Sie nun die Echtzeitcharts von eToro oder einem anderen Anbieter parat haben, können Sie in den Einstellungen bestimmte Indikatoren angeben. Dazu gehören zu Beginn folgende Indikatoren:

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, einen Kurs zu analysieren. Jedoch sollten Sie am Anfang nicht zu umfangreiche Indikatoren nutzen, um den Überblick nicht zu verlieren. Sie sollten darauf achten, dass Sie unterschiedliche Funktionen in Anspruch nehmen, um zu sichern, dass der Handel leicht und handlich gehalten wird. Würden Sie direkt zu Beginn viele Indikatoren einführen, würden Sie leider nicht schnell genug bei einem Kursumschwung reagieren können.

Bollinger Bands reichen oft aus

Achtung

Bollinger Bands werden von allen Anfängern genutzt

Die Bollinger Bands sind die einfachsten Indikatoren, die leicht zu verstehen sind. Oft nutzen die meisten jungen Händler die Bollinger Bands, um ihre Analysen durchzuführen. Die Analyse für Anfänger sollte unter anderem das Ziel vor Augen halten, dann in einen Kurs zu investieren, wenn dieser die oberen oder unteren Bollinger Bands erreicht und am besten sogar durchstreift hat. Würden Sie einige Sekunden warten, bis wieder eine entgegengesetzte Kerze erscheint, könnten Sie direkt in die neue Kursrichtung investieren.

 

Sie sollten darauf achten, dass Sie nicht mit zu geringen Handelszeiten handeln sollten. Oft bringt das Scalping ungewünschte Effekte mit sich. Der Handel unter fünf Minuten wird aus diesem Grund von vielen Personen gemieden. Anfänger lassen sich jedoch gerne von dem schnellen Zuwachs an Gewinn blenden und möchten schnell hohe Gewinne sichern. Diese Vorgehensweise sollten Sie jedoch meiden, sofern Sie einen finanziellen Erfolg dauerhaft für sich nutzen möchten.

Nehmen Sie sich Zeit

Stock analyse

Studieren Sie den Markt. Lassen Sie sich jedoch Zeit

Für die Analyse für Anfänger sollten Sie sich Zeit nehmen. Die Analyse mit den Bollinger Bands ist zu Beginn mit einem Testkonto zu testen. Hier erhalten Sie die beste Alternative zu den geringen Handelsbeträgen und können ohne Verluste Ihr Glück versuchen. Nehmen Sie sich am besten mehrere Wochen Zeit, um täglich den Handel für sich zu testen. Auf diesem Weg können Sie sichern, dass unterschiedliche Funktionen der Indikatoren getestet werden können und außerdem ist es möglich, neue Wege für sich zu finden, um den Handel mit sehr hochwertigen Ergebnissen zu beenden.

Handeln Sie täglich zu Beginn nicht länger als zwei bis drei Stunden, um den Überblick nicht zu schnell zu verlieren. Außerdem sollten Sie bei einer bestimmten Verlustgrenze mit dem Handel aufhören und Ihre Handelsart überdenken. Nehmen Sie sich Zeit für einen Finanzplan und sichern Sie tägliche Gewinne lediglich im zweistelligen Bereich, um sich keine zu hohen Ziele zu setzen.

 

Brokerempfehlung BDSwiss

Jeder möchte mit einem Broker handeln, auf den man sicher zählen kann. Nicht umsonst nutzen die meisten Händler den Broker BDSwiss. Dieser Anbieter ist zwar erst seit dem anbieterbox_BO_BDSwissJahr 2012 auf dem Markt, kann jedoch schon sehr viele Kunden aufweisen, die auf die hochwertigen Leistungen des Brokers setzen. Der Anbieter hat seinen Sitz auf der Insel Zypern, wird demnach über die CySec reguliert. Der Einlagenschutz sowie die umfangreichen Möglichkeiten beim Handel machen es für die Kunden sehr attraktiv sich beim Broker anzumelden. Sie können nicht nur mit Binären Optionen bei dem Broker handeln, sondern darüber hinaus mit 100 Basiswerten im Bereich der Devisen. Insgesamt warten 47 Währungspaare auf Sie und außerdem können Sie zusätzlich den CFD-Handel für sich nutzen. Händler aus Deutschland, die gerne einen deutschen Broker nutzen, müssen sich bei BDSwiss nicht fürchten. Dieser bietet nämlich auch eine Niederlassung in Frankfurt an, um mit dem deutschsprachigen Kundenservice Punkte bei den deutschen Kunden zu sammeln. Sie müssen für die Erstellung eines Forex-Kontos keine Mindesteinzahlung tätigen. Sie können direkt mit Devisen handeln. Für den Handel mit Binären Optionen müssen Sie allerdings 100 Euro einzahlen, was als Mindestbetrag angesehen wird.

Sie können mit dem Broker BDSwiss besonders bei dem CFD-Handel bis zu 500 Prozent Gewinn je Position erhalten, sofern Sie mit der Hebelwirkung handeln. Darüber hinaus werden enge Spreads ab 1,2 Pips angeboten. Ein kostenloses Bildungsangebot erhalten Sie bei BDSwiss sowie auch ein kostenloses Demokonto für den Forexhandel. Testen Sie selbst die besonderen Leistungen, die bei fast keinem anderen Broker in diesem Umfang angeboten werden!

Hier zum Broker BDSwiss

Binäre Optionen: Einfache Analyse für Anfänger was last modified: April 7th, 2016 by SarahM0

auf Facebook teilen
auf Facebook teilen
auf Google+ teilen
http://www.deutschefxbroker.de/analyse-anfaenger-binaere-optionen/">
Tweet
Deutschefxbroker auf Youtube
LINKEDIN
PINTEREST
Forex News per Email abonnieren