VertrauenswürdigGeprüftSicher

Monero Wallet – Monero Wallet erstellen kann so einfach sein

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

Wer ein Monero Wallet erstellen möchte, steht zunächst vor der Wahl: Online oder Offline Wallet? Ein Offline Monero Wallet bietet zwar maximale Sicherheit, ist aber häufig auch mit Anschaffungskosten verbunden. Ein Monero Online Wallet ist kostenlos verfügbar, dafür hapert es an der Sicherheit. Beide Wallet-Varianten haben ihre Vorzüge und auch ihre Nachteile. Wir zeigen, in welcher Situation das Online oder Offline Wallet die bessere Wahl ist und wie die Wallet-Inhaber sich vor Hackerangriffen schützen können.

  • XMR Wallet gibt es als Online oder Offline Variante
  • Die meisten Wallets gibt es kostenfrei
  • Hardware Wallet ist unser Tipp für sichere Speicherung; erfordert aber einmalige Investition
  • Für Handel an Krypto-Börse wird Monero Wallet benötigt

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Monero Wallet – XMR sicher mit hoher Benutzerfreundlichkeit verwalten

Das Wallet Monero ist Voraussetzung dafür für die Verwaltung der digitalen Einheiten. Wer an einer Krypto-Börse aktiv werden möchte oder als Miner tätig ist, der benötigt das Wallet als Zugangsvoraussetzung. Je nachdem, welche Ansprüche die User an die Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit haben, kommen verschiedene Wallet-Arten infrage:

  • Monero GUI Wallet
  • Monero Paper Wallet
  • Desktop Wallet
  • Mobiles Wallet
  • Hardware Wallet

Um ein Monero Wallet erstellen zu können, ist zunächst die Auswahl der Wallet-Art wichtig, denn danach richten sich alle weiteren Schritte. Wir stellen nachfolgend die verschiedenen Wallet-Möglichkeiten vor und zeigen ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Kalte und heiße Speicherung: Was ist das eigentlich?

Ist die Rede von einem Monero Wallet, gibt es häufig die Unterscheidung zwischen kalt und heiß, online und offline. Aber was verbirgt sich genau hinter diesen Begriffen? Die kalte Speicherung beschreibt die Offline Wallets, sie sind nicht mit dem Internet verbunden und bieten den maximalen Schutz. Zu der kalten Speicherung werden das Paper Wallet und das Hardware Wallet gezählt. Anders hingegen die heiße Speicherung, zu der die Online Wallets gehören. Die heiße Speicherung umfasst drei Wallet-Arten: Desktop Wallet, mobiles Wallet und webbasiertes Wallet. Sie sind mit dem Internet verbunden und haben daher ein geringeres Sicherheitsniveau als die kalte Speicherung.

Monero Wallet

Offline Wallet im Fokus: Alles, was die User darüber wissen müssen

Wollen die User offline ein Monero Wallet erstellen, ist die Auswahl aus den beiden Wallet-Arten erforderlich. Soll es ein Hardware Wallet oder doch lieber ein Paper Wallet sein? Um eine fundierte Auswahl treffen zu können, stellen wir die beiden Wallet-Möglichkeiten vor.

Hardware Wallet im Fokus

Hardware Wallets gibt es von verschiedenen Anbietern auf dem Markt, es ist vergleichbar mit einer portablen Festplatte. Auf dem Hardware Wallet werden die digitalen Einheiten bzw. ihre Schlüssel komfortabel verwaltet, ohne dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Wer das Hardware Wallet sieht, denkt vielleicht im ersten Moment an einen USB-Stick, das Design erinnert stark an das portable Speichermedium.

Wie beim USB-Stick müssen die User auch beim Hardware Wallet einen einmaligen Anschaffungspreis kalkulieren, weitere Kosten folgen hingegen nicht. Dafür gibt es das maximale Maß der Sicherheit und eine multifunktionale Speichermöglichkeit. Wie hoch der Investitionsaufwand für die Anschaffung eines Hardware Wallets ist, hängt entscheidend von der Version und dem Hersteller ab. Durchschnittlich liegen die Preise zwischen 50 Euro und 100 Euro.

Hardware Wallet online kaufen: Das sollten User beachten

Die künftigen Wallet-Inhaber können das Hardware Wallet natürlich online erwerben, sollten aber genau auf die Anbieter schauen. Empfehlenswert ist der Kauf bei renommierten Händlern, die bereits positive Kundenbewertungen erhalten haben. Es gibt nämlich auch einige seriöse Anbieter, die ein Hardware Wallet günstig veräußern, es aber manipuliert haben.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Einrichtung des Hardware Wallets

Das Hardware Wallet lässt sich im Normalfall schnell einrichten. Bei den meisten Wallets gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung, welche sogar auf dem Display (wenn es am Hardware Wallet vorhanden ist) angezeigt wird. Damit ist die Installation auch für ungeübte User leicht möglich.

Monero Paper Wallet

Das Monero Paper Wallet gehört ebenfalls zu den kalten Speichermöglichkeiten und bietet das maximale Maß an Sicherheit. Im Gegensatz zum Hardware Wallet ist das Paper Wallet kostenfrei. Um es zu erstellen, können die User selbst ein Stück Papier zur Hand nehmen und dort ihren Schlüssel aufschreiben; allerdings geht es mit dem Online-Generator wesentlich komfortabler.

Dabei handelt es sich um verschiedene Software-Lösungen, bei denen ein einmaliger Schlüssel nach Zufallsprinzip generiert wird. Dieser lässt sich dann wiederum auf Papier ausdrucken, sodass das Monero Paper Wallet im Handumdrehen erstellt ist. Da der Schlüssel aus mehreren Zeichen besteht, ist der Onlinegenerator die optimale Möglichkeit, denn beim handschriftlichen Notieren können schnell Fehler auftreten, sodass die Wallet-Adresse womöglich unbrauchbar ist.

Nachteile beim Monero Paper Wallet

Die maximale Sicherheit und die Kostenfreiheit sind wesentliche Vorzüge beim Paper Wallet. Allerdings gibt es auch Nachteile, die wir nicht verbergen möchten. Das Papier kann beispielsweise durch äußere Umwelteinflüsse beschädigt werden, sodass die Zeichenfolge unleserlich wird. Ist dies der Fall, hat der Wallet-Inhaber womöglich keinen Zugriff mehr auf seine XMR. Um dies zu verhindern, haben wir einige Tipps zusammengestellt, die sich in der Praxis bewährt haben.

Monero Wallet erstellen

Tipps, um Monero Paper Wallet zusätzlich abzusichern

Auf Grundlage unserer Erfahrungen aus der Praxis geben wir einige Tipps, welche die Nutzung des Monero Paper Wallets erleichtern können. So können die User von den Kostenvorteilen und dem maximalen Maß an Sicherheit profitieren, ohne Abstriche bei der Funktionalität machen zu müssen. Papier ist verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt und kann schnell zerreißen oder die darauf befindliche Schrift verblasst.

1. Tipp: Paper Wallet mit Folie versehen

Praktisch ist eine einfache Lösung, um das Paper Wallet zu schützen: Folie. Es gibt Klarsichthüllen, welche die Aufbewahrung eines Paper Wallets erleichtern. So wird das Papier vor äußeren Einflüssen geschützt und die Kosten dafür sind minimal. Wer sein Paper Wallet immer dabeihaben möchte, der sollte auf eine möglichst passgenau Folie achten, um den Transport komfortabel zu gestalten. Wir empfehlen generell, das Papier nicht zu häufig zu knicken oder zu falten, um Abnutzungsspuren zu vermeiden.

2. Tipp: Mehrere Paper Wallets ausdrucken

Wer das Paper Wallet ausdruckt, kann beim Erstellen gleich mehrere Exemplare drucken. Dabei handelt es sich um Kopien vom eigentlichen Wallet, sodass die Adresse immer identisch ist. Es kann sich lohnen, an verschiedenen sicheren Orten das Paper Wallet zu hinterlegen und damit eine Absicherung zu schaffen, wenn beispielsweise ein Stück Papier verloren geht oder beschädigt wird.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Monero Online Wallet: die heiße Speicherung erklärt

Neben der kalten Speicherung gibt es das Pendant: die heiße Speicherung. Wie wir bereits wissen, haben wir hier drei Wallet-Arten zur Auswahl:

  • Desktop Wallet
  • Webbrowser Wallet
  • Mobiles Wallet

Auch das Monero GUI Wallet gehört im weitesten Sinne dazu. Schauen wir uns auch diese verschiedenen Wallet-Möglichkeiten näher an und zeigen, welche Vorzüge und Nachteile mit ihnen verbunden sind.

Monero GUI Wallet erklärt

Das Monero GUI Wallet ist ebenfalls dafür konzipiert, die Kryptowährung sicher zu speichern. Allerdings wird dafür der Download der GUI-Wallet-Anwendung und des Monero-Daemons notwendig. Der Daemon von Monero kommuniziert mit dem Netzwerk, um User über neue Transaktionen zu informieren. Es ist wichtig zu beachten, dass sich das Monero GUI Wallet in der Beta-Phase befindet und User die entsprechende Version für das Betriebssystem herunterladen müssen. So kann es beispielsweise ein Monero Wallet Windows oder für andere Betriebssysteme geben. Der Download der Software funktioniert einfach, schnell und ist kostenfrei. Dann können die Nutzer ihr Monero Wallet erstellen auf dem PC erstellen.

Monero Paper Wallet

Monero GUI Wallet einrichten

Nach dem Download der Software können die User mit der Einrichtung beginnen. Zunächst wird ein Name für das Wallet vergeben. Bei der Namenswahl sind die Inhaber frei, sie können einen individuellen Nutzernamen bestimmen. Die Wallet-Inhaber verfügen über einen Datenschutzschlüssel, der aus 25 Zeichen besteht. Er sollte geheim gehalten werden, um Dritten keinen Zugriff auf das Wallet zu ermöglichen.

Vorzüge beim Monero GUI Wallet

Dieses Wallet bietet den Inhabern die Möglichkeit, in kürzester Zeit ihre Transaktionen zu sehen und im Wallet genau verfolgen können. Etwa 20 Minuten nach Erhalt einer Zahlung im Netzwerk ist die Zahlung bestätigt und wird als freigeschaltetes Guthaben im Wallet aktualisiert. Die Wallet-Inhaber sehen den aktuellen Saldo in ihrem Monero GUI Wallet oben links und sind jederzeit im Bilde, wie der Stand aussieht. Anders beim Offline Wallet, denn hier müssen sich die User zunächst mit dem PC verbinden, um den Bestand im Wallet abzufragen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Monero Online Wallet: weitere Ausführungen

Neben dem GUI Wallet gibt es natürlich noch weitere Online Wallets, die wir nicht vorenthalten möchten. Dazu zählen das mobile Wallet und das browserbasierte Wallet. Das mobile Wallet erfordert ebenfalls einen Download der entsprechenden Software, denn es ist speziell für das Smartphone oder Tablet konzipiert. Die User nutzen ihr mobiles Endgerät für die Verwaltung der XMR und können auch hier ganz bequem jederzeit online darauf zugreifen. Der Nachteil: Durch die Internetverbindung besteht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko, sodass wir mobile Wallets nur bedingt empfehlen können.

Browserbasiertes Wallet

Bei den Online Wallets ist auch das browserbasierte Wallet nicht zu vergessen. Der Vorteil: Die Wallet-Inhaber benötigen keine Software zum Download wie beispielsweise beim Monero Wallet Windows. Stattdessen wird ganz komfortabel über den Browser auf das Wallet zugegriffen. Auf der anderen Seite besteht wiederum ein Sicherheitsrisiko, denn auch hier können Hacker die Online-Schnittstelle für Angriffe nutzen.

Monero Wallet Windows

Online Wallets als Sicherheitsrisiko: So können sich Wallet-Inhaber optimal schützen

Es gibt Möglichkeiten für Wallet-Inhaber, ihre Kryptowährungen bestmöglich zu sichern und trotzdem von den Vorteilen der Online Wallets zu profitieren. Mittlerweile haben die Wallet-Anbieter reagiert und aus den schlechten Erfahrungen der Vergangenheit gelernt. Wie zahlreiche Medien berichteten, kam es immer wieder zu Angriffen auf ungesicherte Online Wallets, wobei Coins in Millionenhöhe entwendet wurden.

Die Rückgabe an die Besitzer war in den meisten Fällen nicht möglich, sodass diese enorme Verluste hinnehmen mussten. Das hatte schlimme Folgen für den Krypto-Markt, denn das Vertrauen der Anleger war erschüttert; sie hatten Angst um ihre Wallet-Bestände, da sie nicht richtig abgesichert werden konnten. Mittlerweile hat sich das Blatt ein wenig gewendet; für Online Wallets wurden Schutzmaßnahmen installiert.

2-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Wir empfehlen für das Wallet zusätzliche Schutzmaßnahmen zu aktivieren, darunter die 2-Faktor-Authentifizierung. So wird der Schutz erhöht und Hacker haben es schwerer, auf das Wallet zuzugreifen. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt: Unmöglich ist ein Angriff trotz der 2-Faktor-Authentifizierung nicht, nach wie vor besteht die Schnittstelle mit dem Internet. Sie ist potenziell immer ein Angriffspunkt für Hacker. Somit ist ein Online Wallet immer unsicherer als ein Offline Wallet.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Wallet-Inhaber können weitere Schutzmaßnahmen ergreifen

In der Praxis haben wir mittlerweile verschiedene Möglichkeiten für Online Wallets hinsichtlich ihrer Schutzfunktion und Handhabung getestet. Was auffällt: Die meisten Online Wallets sind leicht zu bedienen und weisen eine hohe Funktionalität auf. Gepaart mit der kostenlosen Nutzung ist dies für viele User ein wesentliches Kriterium, um sich für Online Wallets zu entscheiden. Grundsätzlich keine schlechte Idee, wenn die Inhaber einige Dinge bei der Nutzung berücksichtigen und selbst Vorkehrungen für den bestmöglichen Schutz treffen.

Keine öffentlichen Netzwerke nutzen

Öffentliche Netzwerke sind meist ungeschützt und bieten damit eine ideale Angriffsfläche für Hacker. Um solchen Problemen aus dem Weg gehen, empfehlen wir, gar keine öffentlichen Netzwerke in Verbindung mit dem Wallet zu nutzen.

Immer aktuelle Sicherheitssoftware installieren

Auch die Sicherheitssoftware auf dem PC oder den mobilen Endgeräten sollte immer auf dem aktuellsten Stand sein. User sollten regelmäßig Viren-Scans durchführen, um schadhafte Software so schnell wie möglich zu erkennen.

Nur wenige XMR-Mengen im Wallet vorhalten

Da ein XMR Online Wallet immer ein Restrisiko birgt, empfehlen wir, nur geringe Krypto-Mengen darin zu verwahren, und dies nur für einen kurzen Zeitraum. Ideal sind solche Wallets, wenn Trader beispielsweise an einer Krypto-Börse kurzfristig Coins kaufen oder verkaufen möchten, sodass der Aufbewahrungszeitraum übersichtlich ist. Für größere Krypto-Mengen, die für Wochen oder sogar Monate sicher verwaltet werden sollen, empfehlen wir hingegen die kalte Speicherung.

Monero Online Wallet

Monero Wallet – für Handel Krypto-Börse nutzen

Der Handel mit XMR und anderen Kryptowährung ist auf verschiedene Weise möglich. Die User können direkt an den Krypto-Börsen oder beim Broker aktiv werden. Entscheiden sich die Händler dazu, an einer Exchange zu handeln, ist ein Wallet erforderlich. Mit der Eröffnung eines Trading-Accounts wird häufig sogar kostenfrei ein Online Wallet automatisch miteröffnet, was den Nutzern natürlich Aufwand spart. Allerdings sind diese Lösungen in unseren Augen nur bedingt empfehlenswert, da die Online Wallet immer ein Sicherheitsrisiko bergen.

Bei Krypto-Börse XMR kaufen

Der Kauf von Monero an einer Krypto-Börse erfolgt bestenfalls natürlich zu einem möglichst günstigen Preis. Wichtig ist es, den Kurs zu verfolgen und nach Abwärtstrends Ausschau zu halten. Dafür geeignet ist die technische Analyse, die sich auch für weniger erfahrene Händler ganz leicht einsetzen lässt. Dabei werden die historischen Daten näher untersucht und auf deren Basis Rückschlüsse auf die künftigen Entwicklungen gezogen. Die Trader können so einen Aufwärtstrend oder Abwärtstrend prognostizieren, wobei der Abwärtstrend für den Kauf der Kryptowährung von Vorteil ist. Allerdings ist Abwärtstrend nicht leicht Abwärtstrend; Trader können sich mit dem richtigen Handelszeitpunkt einen Preisvorteil beim Kauf der XMR verschaffen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Tipp: Abwärtstrend nicht gleich zu Beginn der Entwicklung nutzen

Jeder Trend kehrt irgendwann um oder wiederholt sich. Auf dieser Basis funktioniert die technische Analyse. Deshalb ist es auch sicher, dass nach jedem Aufwärtstrend ein Abwärtstrend folgt und umgekehrt. Die Kunst besteht darin, den Abwärtstrend frühzeitig zu erkennen und optimal zu handeln. Allerdings ist Abwärtstrend nicht leicht Abwärtstrend, denn er befindet sich natürlich für einen gewissen Zeitraum in dieser Bewegung. Handeln die Trader den Abwärtstrend sofort bei seiner Entstehung, sind die Preise im Vergleich zum laufenden Abwärtstrend immer höher.

Für alle Händler, die Angst haben, den richtigen Zeitpunkt für den Handel zu verpassen, ist natürlich der Einstieg sofort mit Auftreten des Abwärtstrends möglich. Wer allerdings ein wenig Geduld mitbringt, sollte den Abwärtstrend seiner Entwicklung überlassen und noch kurz warten. Bestenfalls so lange, bis der Abwärtstrend kurz vor der Trendwende steht, denn dann gibt es den günstigsten Marktpreis für Monero.

Fundamentalanalyse für Kauf der Kryptowährung nutzen

Die technische Analyse ist zwar leicht anwendbar, hat aber auch ihre Schwächen. Sie bezieht beispielsweise nur die historischen Daten der Kryptowährung mit ein, vernachlässigt aber die gegenwärtigen Marktinformationen. Um diesen Nachteil auszugleichen, empfehlen wir, die Fundamentalanalyse bei der Kursprognose ebenfalls zurate zu ziehen. Die Fundamentalanalyse ist zwar etwas aufwendiger, bringt aber noch mehr Klarheit bei Handelsentscheidungen. Sie bezieht die aktuellen Marktdaten und die Marktstimmung mit ein und ermöglicht damit einen erweiterten Blick auf die Kurse. In Kombination mit der technischen Analyse sind fundiertere Prognosen möglich.

Monero GUI Wallet

Dynamischer Preis oder fester Marktpreis: Was ist die bessere Kaufvariante?

An die Krypto-Börsen erfolgt die Preisbildung auf unterschiedliche Weise. Der Krypto-Markt wird nicht einheitlich reguliert, sodass normalerweise Angebot und Nachfrage den Preis regulieren. Es gibt aber auch einige Exchanges, die einen Marktplatzcharakter aufweisen. Anstatt den Markt die Preise regulieren zu lassen, können die Verkäufer ihre Preisvorstellungen selbst angeben und darauf warten, bis sich geeignete Käufer finden.

Eine optimale Lösung für alle, die schnell in die Kryptowährung investieren möchten und wissen wollen, welche Kosten sie dafür aufwenden müssen. Wer lieber auf die dynamische Preisentwicklung spekuliert, der kann auch zum variablen Marktpreis handeln. Erforderlich ist es, den Markt zu beobachten und den besten Preis zu nutzen.

Preise an Exchanges können deutlich variieren, deshalb empfehlen wir einen Vergleich

Die Krypto-Börsen bzw. deren User bestimmen die Preise für Monero und andere Internetwährungen. Je nachdem, wie hoch das Trading-Volumen ausfällt und wie hoch die Nachfrage ist, wird der Preis angepasst. Deshalb kann es in der Praxis zu Preisunterschieden an den Börsen kommen. Damit die Händler sich den besten Preis sichern können, empfehlen wir die parallele Anmeldung an mehreren Börsen. So lassen sich die Live-Kurse miteinander vergleichen und der beste Kaufpreis auswählen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Faucets erfordern ebenfalls XMR Wallet

Was mache ich als Anleger, wenn ich gar nicht an der Börse aktiv werden möchte und trotzdem in den Genuss von Monero kommen will? Wir haben uns umgeschaut und einige interessante Möglichkeiten gefunden, wie sich Händler die Kryptowährung gratis sichern können, ohne einen allzu hohen Aufwand auf sich nehmen zu müssen. Mittlerweile gibt es auch für XMR Faucets, wie sie von anderen Kryptowährungen bekannt sind.

Was steckt genau dahinter? Die User registrieren sich mit ihrer Wallet-Adresse (öffentlich) bei solchen Websites oder mobilen Anwendung und bekommen dann wahlweise automatisch oder mit einer gewissen nachweisbaren Aktivität die Coins kostenfrei in das Wallet transferiert. Wobei kostenfrei nicht ganz stimmt, denn bei einigen XMR Faucets fallen Gebühren für die Auszahlungen an. Diese variieren ebenfalls, sodass wir einen Vergleich der Faucets in jedem Fall empfehlen.

Gratis XMR nur in geringen Mengen

Wer glaubt, dass er mit den XMR Faucets tatsächlich über Nacht unzählige Monero Coins in sein Wallet erhält, der irrt. Es werden zwar XMR ausgeschüttet, aber nur kleinste Mengen. Deshalb ist Geduld gefragt, um im Wallet eine signifikante Menge der Kryptowährung zu sammeln und später gewinnbringend an der Börse veräußern zu können. Je nach Faucet kann das mehrere Wochen oder sogar Monate dauern, aber man darf nicht vergessen: Es gibt die XMR kostenlos und dafür lohnt sich doch ein wenig Geduld, oder?

Monero Wallet

Handel bei einem Broker ohne Monero Wallet

Nicht jeder möchte ein Monero Wallet erstellen, da dies doch mit etwa Aufwand verbunden ist. Wer Monero nicht direkt an der Börse handeln und in einem Wallet verwalten möchte, hat trotzdem die Chance, mit verschiedenen Finanzinstrumenten von der Kursentwicklung zu profitieren. Es gibt zahlreiche Krypto-Broker, die interessante Angebote rund um Bitcoin und andere Internetwährungen zur Verfügung stellen. Damit sind die Händler bei ihren Anlage-/Investitionsentscheidungen flexibler und können die Volatilität optimal nutzen.

XMR CFDs beim Broker handeln

Die Trader können beispielsweise Differenzkontrakte beim Broker handeln und damit auf den Kursverlauf von XMR spekulieren. Der Vorteil: Die Händler können auch ohne viel Eigenkapital und mit einem Hebel (maximal 1:2 für private Anleger) am Krypto-Markt aktiv werden und selbst schwierige Marktsituationen (vor allem Seitwärtstrends) souverän handeln. Seitwärtstrends sind bei Krypto-Börsen schwieriger zu nutzen, denn die Händler finden aufgrund der geringen Kursbewegungen kaum den optimalen Zeitpunkt, um in den Markt einzusteigen.

Doch beim CFD-Handel können selbst die kleinsten Kursausschläge profitabel genutzt werden, wenn die Trader diese mit der richtigen Position handeln. Da CFD-Trading aber auch ein hohes Risiko birgt, empfehlen wir zunächst, mit einem kostenlosen Demokonto zu üben und auf diese Weise erste Erfahrungen mit dem CFD-Handel ohne Risiko zu sammeln.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Krypto-Wertpapiere und andere Finanzinstrumente

Differenzkontrakte sind vor allem für den kurz- und mittelfristigen Anlagehorizont bestens geeignet. Doch was machen die Händler, wenn sie in einen langfristigen Anlagehorizont investieren möchten? Es gibt auch interessante Wertpapiere zum Krypto-Markt. Allen voran die Aktie der Bitcoin GROUP SE, welche spannende Entwicklungen sowie Dividenden verspricht. Hinzu kommen zahlreiche Unternehmensanteile von Firmen, welche etwa mit der Krypto-Technologie oder der Blockchain arbeiten, sie weiterentwickeln. Daraus ergeben sich branchenübergreifend Investitionsmöglichkeiten, denn die Blockchain-Technologie wird beispielsweise bei Logistikunternehmen oder im medizinischen Bereich häufiger eingesetzt.

Diversifikation mit Krypto-Fonds

Diversifikation ist für einen erfolgreichen Krypto-Handel der Schlüssel. Die Trader erreichen eine Risikostreuung mit verschiedenen Finanzinstrumenten, neben Wertpapieren und CFDs können auch Krypto-Fonds dafür genutzt werden können. Auf diese Weise haben Anleger die Chance, mit wenig Eigenkapital in verschiedene Krypto-Werte zu investieren und von deren Wertentwicklung zu profitieren.

Wer sein Portfolio nutzt, um in Wertpapiere, CFDs und Fonds gleichermaßen zu investieren, der schafft die Voraussetzung für ein optimales Risikomanagement und kann auf längere Sicht mit seinem Kapital am Markt erfolgreich werden. Die konsequente Verfolgung der individuellen Handelsstrategie ist dafür Voraussetzung. Wir empfehlen, ein Trading-Tagebuch zu nutzen, um die einzelnen Handelsaktivitäten genau zu dokumentieren und später leicht analysieren zu können.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service – 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Fazit: Monero Wallet vor allem in der Offline-Variante empfehlenswert

Das Monero Wallet gibt es in zwei Ausführungen: als kalte oder heiße Speicherung. Die Wallet-Inhaber haben die Wahl, ob sie Funktionalität gepaart mit hoher Sicherheit wünschen oder auf ein kostenfreies Wallets setzen. Für alle, die Sicherheit präferieren, sind die Offline Wallets zu empfehlen. Diese bieten nicht nur den höchsten Schutz, sondern sind auch leicht in der Handhabung.

Allerdings sind sie nicht immer kostenlos; das Hardware Wallet ist mit einmaligen Anschaffungskosten verbunden. Demgegenüber steht das Paper Wallet, welches ebenfalls maximalen Schutz bietet, aber kostenfrei ist. Abstriche müssen die Wallet-Inhaber hier allerdings beim Nutzerkomfort machen, denn das Papier kann durch äußere Umwelteinflüsse beschädigt werden. Als weitere Speichermöglichkeit stehen die Online Wallets zur Verfügung, die jedoch weniger Sicherheit bieten. Sie eignen sich, um beispielsweise geringe Mengen XMR für einen kurzen Zeitraum zu speichern.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Monero Wallet – Monero Wallet erstellen kann so einfach sein was last modified: Oktober 14th, 2019 by MichaD
Unser Testsieger in der Kategorie Krypto
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Handel per Smartphone möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!