Wie wichtig ist die jährliche Hauptversammlung?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.11.2018

Ein Aktionär zu sein kann nicht nur positive Seiten haben. Verantwortung muss jeder Aktionär übernehmen, um weiterhin auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein. Grundsätzlich kann jede Person mit Aktien handeln und muss dafür noch nicht einmal zu der nächsten Bank gehen. Direkt Aktien von zu Hause handeln macht nicht nur mehr Spaß, sondern zur gleichen Zeit wird gesichert, dass Sie dauerhaft einen besseren Einblick in Ihre Aktienwirtschaft erhalten. Wenn Sie durchaus planen, viele Aktien zu kaufen, die einer Aktiengesellschaft entspringen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Rechte und Pflichten kennen. Sehr hohe Anteile einer Aktiengesellschaft zu kaufen bringt nämlich die Tatsache mit sich, dass Sie bei der Aktionärs-Hauptversammlung erscheinen müssen. Falls Sie bislang nicht wissen, inwiefern Sie teilhaben müssen und welche Rechte Sie haben, kläre ich Sie gerne über diese Thematik auf.

Das Stimmrecht

Wenn Sie mit Aktien handeln, können Sie sehr gut von Ihrem Stimmrecht profitieren. Das Stimmrecht ist das wichtigste Recht, das Sie als Inhaber von Aktien erhalten können. Wenn Sie der Inhaber der gekauften Aktien sind, verfügen Sie über das Stimmrecht bei der Hauptversammlung. Die Hauptversammlung findet einmal im Jahr statt und ist dazu gedacht, um Aktionären zusätzlich einen Einfluss auf Entscheidungen geben zu können. Wenn ein Aktionär viele Aktien eines Unternehmens behält, kann sich die Satzung des Stimmrechts auf eine Höchstgrenze beschränken. Grundsätzlich sind nicht nur Privatpersonen sehr interessiert, das Stimmrecht zu nutzen. Es sind vor allem Geschäftsleute, Aktionäre mfinance_stock_market_238814_l - hauptversammlungit einem sehr hohen Einfluss in der Aktienbranche und zur gleichen Zeit Unternehmen, die von dem Stimmrecht Gebrauch machen möchten. Privatpersonen wissen meistens nicht, inwiefern sie abstimmen oder gar von dem Stimmrecht einen Nutzen erhalten können.

Dementsprechend ist das Recht eher für Personen interessant, die gerne den Ablauf in einem Unternehmen verstehen und aufgreifen sowie verbessern möchten. Lediglich ist nur auf die unterschiedlichen Verhandlungen zu achten, die leider oft nicht verstanden werden und von Laien nicht sinnvolle Schlussfolgerungen mit sich bringen. Aus diesem Grund sollte die Wichtigkeit der Hauptversammlung verstanden werden, um sein Recht besser einzusetzen.

Ausübung des Stimmrechts

stocks-reports-trends-5827-tnSie haben unterschiedliche Möglichkeiten, um das Stimmrecht zu nutzen. Zuerst sollten Sie natürlich in Betracht ziehen, an der Hauptversammlung teilzunehmen. Hier können Sie direkt das Recht nutzen, um sich in die Gespräche und Abstimmungen einzubringen. Hier geht es in erster Hinsicht um ein Voting, mit dem Sie einen direkten Einfluss auf das Unternehmen nehmen können. Auf der anderen Seite können Sie auch über Ihre Depotbank das Stimmrecht nutzen. Sie sollten hierzu Ihrer Depotbank mitteilen, dass Sie das Stimmrecht schriftlich ausüben. Natürlich sollten Sie zur gleichen Zeit verhindern, dass die Bank mit Ihrem Stimmrecht nur die eigenen Interessen durchsetzt. Sie müssen darauf achten, dass die Bank eine Weisung erhält, um bei bestimmten Entscheidungen nur auf Ihre eigenen Vorgaben einzugehen. Die Abstimmung ist nur dann erfolgreich, wenn Sie Ihre Interessen sowie Ihre Meinung durchsetzen können und nicht die Interessen Ihrer Bank.

Eine dritte Möglichkeit stellt einen separaten Auftrag dar. Sie können eine gesonderte Person beauftragen, die sich mit der Vereinigung und den entsprechenden Aufgaben der Hauptversammlung beschäftigt. Gerne können Sie öffentlich Kritik ausüben und auch Klagen einreichen, wenn Ihre Meinung nicht korrekt vertreten wurde. Nicht nur interessant, sondern auch sehr notwendig für alle Aktionäre, die sich gerne mit der Hauptversammlung beschäftigen, sind die wichtigsten Aktionärsvereinigungen in Deutschland. Dazu gehören folgende Vereinigungen:

  • Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz DSW
  • Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger SdK
  • Dachverband der kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V.

Die Verbände sind geeignet, um sich hier entsprechend eine Stellung zu erschaffen, um mehr Stimmrechte bei der Hauptversammlung sinnvoll zu nutzen. Handelt es sich um einen minderjährigen Aktionär, der an der Hauptversammlung teilnehmen soll, müssen die gesetzlichen Vertreter das Stimmrecht ausüben und somit den jungen Erwachsenen vertreten. Die Aktionäre erhalten in der Regel eine Einladung zur kommenden Hauptversammlung. Falls Sie zu den Aktionären gehören, müssen Sie eine Antwortkarte ausfüllen, die vorher mit einem JA oder NEIN zu beantworten ist. Hier können nämlich mithilfe der Karte die entsprechenden Tagesordnungspunkte mit den beiden Antwortmöglichkeiten ausgewählt werden, um eine vorherige Abstimmung zu sichern.

everystockphoto_129856_m

Sie sollten zusätzlich beachten, dass es Unterschiede bei börsennotierten Unternehmen gibt, die zu beachten sind. Bei börsennotierten Unternehmen wird in der Regel bereits die Ausübung des Stimmrechts vor der Anmeldung der jeweiligen Teilnehmer der Hauptversammlung gestartet. Sie sollten bei Ihrer Bank die entsprechenden Eintritts- und Stimmkarten für die Versammlung beantragen. In diesem Fall werden die entsprechenden Aktien von Ihnen sieben Tage vor Beginn der Versammlung gesperrt. Das Depot wird sozusagen eingefroren, bis die Hauptversammlung vorbei ist. Einen Tag nach der Beendigung der Hauptversammlung wird die Bank die Aktien wieder freigeben können. Das verhindert, dass ein vorheriger Verkauf der Aktien geplant und vorgenommen wird. Ansonsten könnte über die aktuellen Ergebnisse der Hauptversammlung Einfluss genommen werden.

 

Teilnahmerecht an Veranstaltungen


Normalerweise ist von der jährlichen Hauptversammlung die Rede, die einen sehr großen Einfluss aufweisen kann. Das Teilnahmerecht an der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft ist für alle Aktionäre mit umfangreichen Aktienanteilen sehr interessant. Neben der jährlichen Versammlung gibt es noch außerordentliche Hauptversammlungen, die durchaus mehrmals im Jahr berufen werden. Allerdings finden die außerordentlichen Treffen nur zu besonderen Anlässen statt. Unter anderem könnte es sein, dass neue Abläufe in der Firma zu einem erneuten Treffen drängen oder dass zur gleichen Zeit neues Management einen stärkeren und veränderten Einfluss auf das Unternehmen nehmen.

Die Themen der Hauptversammlung

furniture-chair-chairs-3185-l

Die jährliche Hauptversammlung bespricht in der Regel unterschiedliche Tagesordnungspunkte, die sehr interessant sein können und den weiteren Ablauf des Unternehmens bestimmen. Besonders der Vorstand der Aktiengesellschaft nimmt einen großen Stellenwert ein und bestimmt unter anderem, inwiefern das nächste Geschäftsjahr begonnen wird. Somit fallen folgende Themenbereiche bei der Besprechung an:

  • Jahresabschluss
  • Verwendung des Bilanzgewinns
  • Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand
  • Wahl der Aufsichtsratmitglieder
  • Erhöhung des Grundkapitals
  • Rückkauf von Aktien

Alle Aktionäre, die an der Hauptversammlung teilnehmen, können sich an den einzelnen Punkten direkt beteiligen und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Besonders Fragen zum Jahresabschluss sind zu stellen, die im Detail zu klären sind. Falls Sie an der Versammlung teilhaben werden, können Sie erkennen, dass beim zweiten Punkt der Tagesordnungen der Bilanzgewinn sehr ausgiebig besprochen wird. Meistens sind gesetzlich vorgeschrieben Rücklagen zu halten und ein verbleibender Teil ist Gegenstand für weitere Besprechungen. Die Aktionäre können nämlich entscheiden, wie der verbleibende Teil gehandhabt wird. Der Restbetrag kann gerne als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Im Regelfall schlägt der Vorstand die Höhe des Bilanzgewinns vor und die Aktionäre unterzeichnen diesen Vorschlag anschließend. Weitere Diskussionen sind dennoch möglich und können zueuro-163475_1280m Einsatz kommen, falls die Vorschläge nicht den eigenen Wünschen entsprechen.

 

Vertrauen ist sehr wichtig. Das möchte der Vorstand deutlich machen, dass er für die Aktionäre einsteht und diese unterstützt. Allerdings ist auf der anderen Seite notwendig, dass die Entlastung durch die Aktionäre stattfindet. Werden Vorstand und Aufsichtsrat schwere Fehler vorgeworfen, können die Aktionäre ihre Entlastung zurückziehen. Der Vertrauensentzug ist eine große Warnwirkung, die bei Kapitalmärkten einen großen Einfluss hat. Die Wahl der Aufsichtsratmitglieder ist sehr wichtig, da die Aktiengesellschaft durch die Mitglieder einen sicheren Stand aufweist. Der Aufsichtsrat berät die Aktiengesellschaft und kann diese kontrollieren. Vorstandmitglieder werden durch den Rat einberufen sowie entlassen. Die Hauptversammlung wählt im Abstand von vier Jahren neue Aufsichtsratmitglieder.

Brokerempfehlung: Consorsbank

anbieterbox_aktien_Consorsbank

Ein sehr hochwertiger Broker für den Aktienhandel ist die Consorsbank. Dieser Anbieter weist sehr umfangreiche Erfahrung auf, was den Aktienhandel sowie Tagesgeldkonten betrifft. Aktuell befinden sich mehr als 680 000 Kunden bei dem Anbieter. Die professionellen 730 Mitarbeiter sichern, dass nicht nur ein reibungsloser Ablauf beim Aktienhandel gesichert wird, sondern auch in Bezug auf den Kundenservice alle Kunden zufrieden sind. Die Kunden haben die Möglichkeit, an neun nationalen und 24 internationalen Börsen zu handeln. Außerdem steht Ihnen ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Ein kostenloses Depot können Sie nutzen, um den Handel zu beginnen. Sogar unterwegs ist der Handel möglich und wird Ihnen auf ganzer Linie erleichtert. Der mobile Handel ist ein Muss und kann bei Consorsbank sicher zum Erfolg führen. Über iPhone, iPad, Android und Blackberry können Sie handeln.

Limitorders und Aufträge können Sie kostenlos ändern oder streichen. Fixkosten sind nicht vorhanden, die Sie aufbringen müssen. Eine gesetzliche französische und erweiterte Einlagensicherung ist ebenso gewährleistet, um den Handel einfacher zu gestalten. Gerne können Sie den Anbieter testen und schauen, inwiefern Sie entsprechende Handelsmöglichkeiten nutzen möchten, um Aktien sinnvoll zu handeln.

Konto bei der Consorsbank eröffnen

Experten-Tipp:

Einmal persönlich an einer jährlichen Hauptversammlung teilnehmen, ist für jeden Aktionär empfehlenswert, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie diese abläuft und welchen Einfluss die Aktionäre haben.

Wie wichtig ist die jährliche Hauptversammlung? was last modified: November 15th, 2018 by SarahM0