VertrauenswürdigGeprüftSicher

AvaTrade Risikomanagement

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

Risiko- & Capital-Management sind eng miteinander verbunden, wenn es um Maßnahmen für den Handelserfolg geht. Für ambitionierte und erfahrene Anleger ist das sicherlich normal, für angehende Trader häufig eine Herausforderung, denn wie beginnt man das Risikomanagement und was gehört dazu? AvaTrade richtet sich als Broker mit seinem Angebot nicht nur an ambitionierte Anleger, sondern will auch angehenden Tradern die Möglichkeit geben, an den verschiedenen Märkten Erfolge zu erzielen. Um die Anleger bestens vorzubereiten, stehen viele Tools und Erklärungen zum AvaTrade Risikomanagement zur Verfügung. Wir zeigen, wie genau das aussieht und was dafür notwendig ist.

  • Informationen und Video-Seminare zu Risikomanagement im Weiterbildungsbereich
  • Zahlreiche Werkzeuge, Indikatoren sowie Marktanalysen verfügbar
  • Kostenloses Demokonto zum Üben von Kapital- und Risikomanagement
  • Stop Loss Orders & viele andere Orderarten mit Direktausführung verfügbar

Weiter zum Broker AvaTrade

Risikomanagement bei AvaTrade hat viele Facetten

Wer Forex oder CFDs handelt, sollte sich stets eines Risikos bewusst sein. Doch wer das Risiko abschätzen und begrenzen kann, hat gute Chancen, längerfristig Gewinne zu erzielen und die Kursbewegungen der verschiedenen Märkte zu nutzen. Das Risikomanagement ist ein wichtiger Bestandteil, um das zur Verfügung stehende Kapital optimal einzusetzen und auch Verluste damit auszugleichen. Erfahrene Anleger wissen häufig, wie es funktioniert, bilden sich in diesem Bereich aber immer wieder weiter, denn es gibt nie zu viele Tipps durch Trading-Profis. Angehende Trader hingegen haben vielleicht schon etwas vom Risiko- oder Capital-Management gehört, können allerdings die Begrifflichkeiten kaum auseinanderhalten oder richtig anwenden. Sie unterstützt der Broker mit unzähligen Tipps, Erklärungen und innovativen Tools. Deshalb hat das AvaTrade Risikomanagement viele Facetten, die wir uns näher angeschaut haben.

AvaTrade Risikomanagement

Grundsätze für das Risikomanagement

Das Risikomanagement hat einige Grundsätze, mit deren Beachtung es einfacher ist, die Gewinne mitzunehmen und die Verluste zu begrenzen. Das weiß auch AvaTrade und stellt alle wichtigen Informationen zu dieser Thematik auf seiner Website für interessierte Trader zur Verfügung. Zu den wesentlichen Grundsätzen gehört es:

  • praktische Erfahrungen mit der Bestimmung der Positionsgrößen zu sammeln,
  • Handelsrisiken zu erkennen,
  • Risiken zu analysieren und auszuwerten,
  • Lösungen zur Risikoreduzierung zu entwickeln und die
  • konstante Übernahme und Ausarbeitung der Lösungen, um die Trading-Strategie umsetzen.

Um praktische Erfahrungen mit der Bestimmung der Positionsgrößen sammeln zu können, gibt es beim Broker ein Demokonto. Die Trader können damit den Handel ausprobieren, ohne dabei eigenes Kapital einzahlen zu müssen.

Weiter zum Broker AvaTrade

Handelsrisiken erkennen

Damit die Anleger es leichter haben, Handelsrisiken zu erkennen, ist Übung von Vorteil. Mit dem Demokonto können die Trader nicht nur die unzähligen Differenzkontrakte auf verschiedene Anlageklassen handeln, sondern auch die innovativen Trading-Plattformen nutzen sowie die hohe Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit testen. Die Kursanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil, um das Risiko beim Handel selbst zu bestimmen, denn wer den Ein- oder Ausstieg für den Trade falsch wählt, verliert unter Umständen viel Kapital. Damit verbunden ist zudem die Kenntnis um den Einsatz der Hebel.

CFDs können für private Anleger mit einem maximalen Hebel von 1:30 gehandelt werden, was natürlich für erhöhte Gewinne vorteilhaft ist. Doch der Hebel funktioniert in beide Richtungen, sodass er ohne ausreichendes Risikomanagement und Verlustbegrenzung auch deutlich mehr Verluste bringen kann.

AvaTrade Risikomanagement Erfahrungen

Schulungen, speziell auf Anfänger zugeschnitten

AvaTrade bietet seinen Kunden die praktische Unterstützung bei der Kursanalyse und zur Durchführung des Risikomanagements nicht nur in Form des Demo-Kontos, sondern auch mit einem eigenen Weiterbildungsbereich für Anfänger. Angehende Trader finden das Wissen zu verschiedenen Themen komprimiert und verständlich aufbereitet. So können sie beispielsweise die einzelnen Schritte für die technische oder fundamentale Analyse sowie die Nutzung der Trading-Plattformen durch Experten lernen. Hinzu kommen unzählige Video-Seminare, welche ebenfalls kostenfrei zu zahlreichen Trading-Themen gewählt werden können. Damit gehen Anleger einen wichtigen Schritt, um Analyse und Auswertung von Risiken für sich optimal durchzuführen sowie ihr Kapital zu schützen.

Entwicklung von Strategien zur Risikoreduzierung

Eine Trading-Strategie ist für erfolgreiche Anleger ein Muss, denn diese dient als eine Art Fahrplan und hilft den Anlegern dabei, den geeigneten Zeitpunkt für den Handel zu finden. Nicht alle Märkte sind gleichermaßen zu jeder Zeit für den Handel optimal, denn häufig fallen die Kursschwankungen zu volatil oder zu wenig aussagekräftig aus. Oftmals ist das Risiko einfach zu groß, sodass vor allem konservative Trader Abstand vom Handel nehmen.

Auch hierbei gibt es durch den Broker einen umfangreichen Support. Denn mithilfe von Marktanalysen oder einen Wirtschaftskalender können Trader bereits im Vorfeld wichtige Events für den jeweiligen Markt und ihren möglichen Auswirkungen erkennen. Die Marktanalysen der Trading-Profis tragen ebenfalls zum besseren Verständnis der aktuellen Marktsituation bei und ermöglichen es auch angehenden Tradern, die Informationen der Profis als Impuls für eigene Trading-Ideen zu sehen.

Weiter zum Broker AvaTrade

Autotrading nutzen

Wer bereits seinen Anlagehorizont kennt und eine Strategie nutzen möchte, muss nicht zwangsläufig stets selbst präsent sein. Es gibt mit den innovativen Trading-Plattformen des Brokers auch die Möglichkeit, den automatisierten Handel zu nutzen. Die Trader definieren dafür einfach bestimmte Limits für die Eröffnung oder Schließung der Position bzw. arbeiten mit automatischen Signalen und Strategien in Echtzeit. Zur Auswahl stehen beispielsweise:

  • DupliTrade
  • ZuluTrade

Hinzu kommt der bekannte MetaTrader 4, der ebenfalls als hochfunktionale und benutzerfreundliche Plattform angeboten wird. Angehende Trader haben es durch die intuitiv bedienbare Plattform sowie die zahlreichen Tools und Indikatoren besonders leicht, Kurse zu analysieren oder sich in Echtzeit über aktuelle Marktsituation informieren zu lassen.

AvaTrade Risikomanagement Test

Tipps des Brokers für die Durchführung von Trading-Strategien

Als wesentlicher Bestandteil bei dem erfolgreichen Risikomanagement ist es auch entscheidend, dass Anleger ihrer ausgearbeiteten Strategie auch tatsächlich folgen. Häufig haben vor allem angehende Trader aufgrund der fehlenden Erfahrung und zu großen Emotionalität damit Probleme. Emotionen sind für die Handelsaktivitäten allerdings nicht empfehlenswert, den diese führen zu Fehlentscheidungen beim Trading und zu impulsiven Aktionen, auch, wenn es der Markt vielleicht gar nicht hergibt.

Deshalb sensibilisiert AvaTrade seine Anleger in Bezug auf diese Thematik noch einmal. So werden beispielsweise die Vorzüge und Nachteile des Auto-Handels vorgestellt und dabei auch die Wichtigkeit der Trading-Strategie noch einmal betont. Anleger erfahren vor allem Wissenswertes zur Emotionalität und wie sie diese bei ihren Trading-Entscheidungen umgehen können.

„Trading lernen“ – ein ganzer kostenloser Themenbereich nur für Anleger

AvaTrade steht nicht nur für interessante Finanzinstrumente und attraktive Trading-Konditionen, sondern außerdem für einen umfangreichen Weiterbildungsbereich. Anleger erfahren nicht nur mehr zum Risiko- und Capital Management, sondern können in ihrer eigenen Rubrik „Trading lernen“ mehr zu ökonomischen Indikatoren, Orderarten und vielem mehr erfahren. Gut vorbereitete Anleger agieren ruhiger und umsichtiger und machen erfahrungsgemäß weniger Fehler beim Handel.

Genau darum geht es, denn der Broker möchte seine Trader bestmöglich vor Verlusten schützen, wobei es nie eine 100-prozentige Sicherheit gibt. Wer sich allerdings die Zeit nimmt und sich durch das Weiterbildungsangebot arbeitet, hat bereits den ersten Schritt getan und die theoretischen Grundlagen für den Handel geschaffen. Nun heißt es, diese in der Praxis umzusetzen – was mit einem kostenlosen Demokonto noch besser als Einstieg funktioniert.

Weiter zum Broker AvaTrade

Die verschiedenen Orderarten bei AvaTrade für Risikomanagement nutzen

Nicht alle Broker bieten identische Orderarten, doch sie sind es, die auch beim Kapital- Risikomanagement eine wesentliche Rolle spielen. Einige Orders begrenzen die Verluste automatisch zu 100 Prozent, bei anderen kann es zu Slippage kommen. Für Trader ist es wichtig, die Unterschiede der einzelnen Ausführungen zu kennen, um diese passend zur Marktlage und zur eigenen Anlagestrategie anwenden zu können. Schauen wir uns an, welche Orderarten es bei AvaTrade gibt.

AvaTrade Risikomanagement Bewertung

Market Order

Die Market Order wird tatsächlich unverzüglich am Markt ausgeführt und es kommt deshalb zu keinen Verzögerungen und nachteiligen Kursentwicklungen. Trader können diese wie folgt nutzen. Wer zum Ask-Preis kaufen möchte, sucht sich aus der Dealing-Rates-Tabelle das gewünschte Finanzinstrument und Klick auf den Button Ask/Buy-Preis. Nun öffnet sich das entsprechende Fenster, sodass die Anleger die gewünschte Market Order ausführen können. Es wird die Anzahl der Einheiten gewählt und im Anschluss erfolgt das sofortige Ausführen zum aktuellen Marktpreis. Wer sein Finanzinstrument verkaufen möchte, klickt dafür einfach den Bid/Sell-Preis und führt die Order aus.

Limit und Stop Order

Die Limit und Stop Orders sind für die Verlustbegrenzung und Gewinnmitnahme besonders wichtig, denn die Trader bestimmen damit selbst, wie viel Risiko sie eingehen möchten oder nicht. Wer Limit Orders ausführen möchte, hat dafür zwei Möglichkeiten:

  • Buy Limit Order
  • Sell Limit Order

Buy Limit Orders beziehen sich auf das Kaufen eines Assets zum festgelegten Preis oder niedriger. Sell Limit Orders werden beim Verkaufen eines Assets zum Limitpreis oder höher genutzt.

Stop Limit Orders

Zum AvaTrade Risikomanagement zählen ebenfalls die Stop Limit Orders. Sie sind, wie es der Name schon sagt, eine Kombination aus Limit Order sowie Stop Order. Damit können die Trader die Position zu einem besseren Preis kaufen oder verkaufen. Hat die Position einen vorher definierten Stopppreis erreicht, verwandelt sie sich in eine Limit Order und der Basiswert wird zum bestimmten Preis besser gehandelt.

Weiter zum Broker AvaTrade

Stop und Limit Orders – diese Vorteile bieten sie den Tradern

Stop und Limit Orders sind eines der wichtigsten Tools, wenn es um Risikomanagement geht. Die Anleger müssen nicht mehr permanent den Markt ihre Positionen überwachen, sondern können vorher bestimmte Limits festsetzen und haben das ruhige Gewissen, dass die Gewinne mitgenommen und die Verluste bis zu einem bestimmten Maximalwert begrenzt sind. Optimal sind diese Positionen vor allem für Hobby-Trader, die den Handel mit CFDs neben ihrer regulären Tätigkeit oder einfach aus Freude oder Lust an verschiedenen Anlagemöglichkeiten nutzen. Die Stop und Limit Orders lassen sich aber auch optimal einsetzen, wenn es große Marktevents gibt. Mithilfe der Automatismen der Order-Ausführung können Trader deutlich schneller reagieren als beispielsweise beim manuellen Positionshandeln. Die Kombination aus Wirtschaftskalender und Marktanalysen mit Stop und Limit Orders ist somit optimal, damit auch angehende Trader ihre Chance am Markt nutzen können.

AvaTrade Risikomanagement Stop limit orders

One Cancels the Other Order

Bei dieser Order-Art haben wir es mit zwei Kombinationen zu tun. Wird eine dieser beiden Orders ausgelöst, erfolgt der Storno der anderen. Damit wird sichergestellt (unabhängig von der Kursbewegung), dass tatsächlich lediglich eine Order ausgeführt wird.

Risikomanagement verbessern und CopyTrading nutzen

CopyTrading – das ist eine besondere Form des Handels, die für immer mehr Anleger interessant wird. AvaTrade selbst bietet CopyTrading zwar nicht an, aber den Zugang zu ZuluTrade, einem der beliebtesten Anbieter dafür. Der Vorteil: Die Anleger brauchen für die Handelsaktivitäten selbst wenig Erfahrung und können vom Wissen und den Trading-Ideen erfolgreicher Anleger profitieren. Transaktionen können ausgewählt und angepasst oder 1:1 für das eigene Portfolio kopiert werden. Die Profi-Trader dienen als Signalgeber, denn diese haben den Markt bereits analysiert sowie chancenreiche Entwicklungen erkannt. Für angehende Trader sind gerade volatile Märkte häufig schwer handelbar und einzuschätzen, doch hier unterstützen die Profi-Trader durch ihre langjährige Erfahrung.

Signalgeber nach Performanceanalyse auswählen

Die Auswahl der Signalgeber erfolgt bei ZuluTrade äußerst transparent, denn die Performance der Trader wird in einer Übersicht dargestellt. So können die Anleger gezielt nach gehandelten Finanzinstrumenten oder entsprechend dem Risikoniveau auswählen. Die Selektion nach Handelsstrategien ist ebenfalls möglich. Ganz ohne Risiko geht es aber auch beim CopyTrading nicht. Erfolgreiche Trader erleiden ebenfalls Verluste und darauf müssen sich auch die kopierenden Trader einstellen.

Wer allerdings um dieses Risiko weiß und mit einem nachhaltigen Risikomanagement agiert, der schützt sich vor Totalverlust und arbeitet im besten Falle an seinem Vermögensaufbau. Wer zunächst selbst ein Gefühl für die Märkte und Handelsaktivitäten bekommen möchte, der kann mit dem AvaTrade Demokonto einsteigen und experimentieren. Der Wechsel zum Live-Konto mit eigenem Kapital ist jederzeit problemlos möglich, sodass sich bewährte Trading-Strategien auf dem Demokonto unkompliziert auf das Live-Konto zur echten Gewinnerzielung übernehmen lassen.

Weiter zum Broker AvaTrade

Fazit: AvaTrade Risikomanagement unterstützt Anleger

AvaTrade bietet seinen Anlegern nicht nur unzählige interessante Finanzinstrumente sowie attraktive Konditionen, sondern auch innovative Trading-Plattformen und Support beim Risiko- und Capital-Management. Die Anleger erhalten dafür nicht nur nützliche Tools (beispielsweise Demokonto oder Marktanalysen sowie Wirtschaftskalender und Indikatoren), sondern auch alles notwendige Wissen dazu. Auch angehende Trader fühlen sich hier willkommen und können kostenfrei lernen, wie Risikomanagement funktioniert und was es dabei zu beachten gibt. Dafür stellt AvaTrade nicht nur den entsprechenden Content zur Verfügung, sondern außerdem Video-Seminare und Meinungen der Trading-Profis (in zahlreichen Marktanalysen).

Mithilfe des Demokontos können die Trader das theoretisch erworbene Wissen unkompliziert in die Praxis umsetzen, ohne dabei eigenes Kapital riskieren zu müssen. Das ist optimal für alle, die die Scheu vor dem Trading ablegen und selbst aktiv werden wollen. Als interessante Ergänzung gibt es auch die Angebote des automatisierten Handels. Hierbei arbeitet AvaTrade mit führenden Anbietern der Branche, wie beispielsweise ZuluTrade oder DupliTrade, zusammen, um den Anlegern automatisierte Strategien oder die Möglichkeit zum CopyTrading zu bieten. Sie wollen AvaTrade kennenlernen? Das kostenlose Demokonto wartet schon.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
  • www.xtb.com
AvaTrade Risikomanagement was last modified: August 13th, 2019 by Erhan Sahin
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!