VertrauenswürdigGeprüftSicher

ATFX Einzahlung und Auszahlung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 02.10.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

 

Die Zufriedenheit eines jeden Brokerkunden hängt von mehreren Faktoren ab. Seinen Broker wird er in jedem Fall weiterempfehlen, wenn diesem ihm beim Geld verdienen ausreichend gut und zuverlässig unterstützt hat. Beim Geld hört bekanntlich alle Freundschaft auf. Für eine Kundenbeziehung mit einem Broker, wo es um größere Geldbeträge geht, gilt das umso mehr. Gibt es Mängel im Zahlungsverkehr oder unbegründete Verzögerungen bei den Auszahlungen, wird schnell Kritik laut. Unzufriedene Kunden sind keine gute Werbung. Das weiß auch der Londoner CFD- und Forex-Broker ATFX. Er verspricht seinen Kunden ein Handelserlebnis, das den Wünschen eines jeden Traders rundum gerecht wird. Darin eingeschlossen sind kundenfreundliche Zahlungsangebote. In unserem Ratgeber schauen wir uns die Details des Zahlungsverkehrs genauer an. Wir werfen ebenso einen Blick auf eventuelle Gebühren bei der ATFX Einzahlung oder Auszahlung.

  • Zahlungsangebote bei ATFX einfach & sicher
  • ATFX Einzahlung mit Banküberweisung & Online- Zahlungsdiensten
  • Kreditkarte, Skrill & Neteller für Soforteinzahlung
  • Zahlungen lassen sich gebührenfrei erledigen

Weiter zum Broker ATFX

Wie Forex und CFD Broker den Zahlungsverkehr gestalten

Eigentlich jeder Broker weiß um die Befindlichkeiten seiner Klientel, was deren Zahlungswünsche anbelangt. Er entscheidet über den Umfang sowie die Konditionen beim Zahlungsverkehr. Wenn er sich besonders kundenfreundlich präsentieren will, stellt er ein möglichst umfangreiches Angebot an Zahlungslösungen bereit. In Einzelfällen sind das ein Dutzend und mehr unterschiedliche Zahlungsmethoden. Werden noch die regional nutzbaren Zahlungslösungen hinzugerechnet, sind das bei den besten Brokern um die 20 Zahlungsangebote.

Einige wenige beschränken sich auf die Standardzahlungsmethoden Banküberweisung und Kreditkarte. Bei EU-Brokern können Visa und MasterCard Kreditarten für Einzahlungen verwendet werden. Der überwiegende Teil der Broker offeriert zusätzlich zu den beiden Standards weitere Online-Bezahldienste. Kunden haben hinsichtlich der Wahl einer Zahlungsmethode eine gewisse Wahlfreiheit.

Die Bedeutung sogenannter eWallets wie Skrill, Neteller, Webmoney oder PayPal hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Dabei ist der hierzulande sehr populäre Online-Bezahldienst PayPal lediglich bei wenigen Finanzmaklern vertreten. Weitaus häufiger präsentieren sich Skrill und Neteller auf den Brokerseiten unter den Zahlungsangeboten. Skrill nimmt hierbei als einer der One-Klick-Zahlungsdienste eine wichtige Stelle ein. Ob Google Pay oder Apple Pay im Bereich Trading und Wertpapierhandel eine Rolle spielen werden, darüber lässt sich nur mutmaßen. Derzeit gibt es zur weiteren Entwicklung keine verwertbaren Infos.

Nach wie vor ist die Banküberweisung neben der Kreditkarte eine der wichtigsten Methoden für das Geld ein- und auszahlen. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass große finanzielle Mittel bewegt werden können. Die Sicherheit beim Verwenden der Banküberweisung steht außer Frage. Bei Kreditkarten ist teilweise der Auszahlungsbetrag auf die Höhe des Einzahlungsbetrags beschränkt.

Mit ATFX handeln Sie als Partner eines FCA regulierten Brokers

Mit ATFX handeln Sie als Partner eines FCA regulierten Brokers

eWallet-Anbieter mit eigenen Services Gebühren

Bei eWallets sind Limits auch höher. Ihr Vorteil ist natürlich, dass das Geld schnell von einem zum anderen Konto transferiert wird. Von Nachteil ist, dass die eWallet-Anbieter für ihre Services Gebühren verlangen. Bei den Geldinstituten kostet im besten Fall weder das Girokonto noch die Überweisung selbst Gebühren.

SEPA-Überweisungen dürfen auch höchstens einen Tag dauern. Letztlich kommt es auf den Broker an. Bis zur Kontogutschrift können zwei bis fünf Tage vergehen. Ein anderer Aspekt beim Zahlungsverkehr der Broker sind etwaige Kosten für Einzahlungen und Auszahlungen. Zahlreiche Anbieter sehen weder für Einzahlungen noch für Auszahlungen Gebühren vor. Gebührenfreie Auszahlungen können allerdings weiteren Bedingungen unterliegen. Wer diese beachtet, bekommt es bei Rückerstattungen nicht mit unnötigen Kosten zu tun.

Einzahlungen und Auszahlungen bei ATFX

Wer bereits mit einem Broker gearbeitet hat, weiß, wie einfach sich Einzahlungen erledigen lassen. Das gilt umso mehr, da sich der Zahlungsverkehr bei ATFX nicht wesentlich von dem anderer Anbieter unterscheidet. Hat der Händler schon einmal bei einem Broker oder mit Kreditkarte, Skrill oder Banküberweisung bezahlt, wird er bei Verwendung einer dieser Zahlungsmethoden feststellen, dass sich der eigentliche Zahlungsprozess nicht unterscheidet. Wer das erste Mal bei einem Broker wie ATFX Kunde geworden ist und sein Konto kapitalisieren möchte, nimmt unsere Anleitung als kleine Hilfe. Auf der ATFX Website wird zum Zahlungsprozess ausführlich informiert. Die reale Umsetzung lässt sich auf dieser Basis im Händlerbereich problemlos vollziehen.

Anleitung zur ATFX Einzahlung

  • Der Kunde klickt auf der ATFX Portalseite zunächst auf „Einzahlung“ und wählt aus dem Angebot der möglichen Zahlungsmöglichkeiten eine aus. Zahlungsangebote für Einzahlung umfassen neben der Banküberweisung und Kreditkarte die eWallets Skrill und Neteller.
  • Ein Klick auf eine Zahlungsmöglichkeit und es erscheinen Hinweise zur weiteren Vorgehensweise. Für die Ausführung der Einzahlung einfach den Hinweisen folgen.
  • Bei Zahlungen per Kreditkarte und eWallets wird der Händler von ATFX direkt zum jeweiligen Zahlungsanbieter weitergeleitet.
  • Eine Banküberweisung wird wie gewohnt über das eigene Girokonto getätigt. Die vom Broker bereitgestellten Kontodaten im Überweisungsformular übernehmen und unter Verwendungszweck die ATFX Kundenummer/Kontonummer eintragen.

Eine jede ATFX Einzahlung ist unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode nicht mit Gebühren verbunden. Der Broker selbst berechnet keine Zahlungsgebühren. Die Nutzung der jeweiligen Zahlungsdienste kann Kosten verursachen. Gebührenfrei sind sämtliche SEPA-Überweisungen, die online erfolgen. Wenn der Kunde eine Banküberweisung am Schalter vornimmt, wird er es mit Banküberweisungsgebühren zu tun bekommen. Bei bestimmten Auslandsüberweisungen können weitere Gebühren für Interbankeneinzahlungen anfallen. Wird auf USD-Handelskonto in Euro eingezahlt, erfolgt der Geldwechsel zum vom Broker vorgesehenen Wechselkurs.

Weiter zum Broker ATFX

Wie lange dauert es bis zur Gutschrift einer Einzahlung?

Der Händler hat bei ATFX die Wahl zwischen Banküberweisung sowie Online-Zahlungsdiensten. Mit Letztgenannten lässt sich das Handelskonto einfach und schnell direkt im Kundenportal aufladen. Bei Skrill gibt es eine One-Klick-Option, was die Zahlungen besonders vereinfacht. Einmal eingestellt, müssen später keine zusätzlichen Daten mehr eingegeben werden. Eine Autorisierung des Zahlenden uns Skrill-Kontoinhabers genügt. ATFX verspricht die Gutschrift innerhalb von 30 Minuten, wenn Einzahlungen per Kreditkarte oder über eWallets erfolgen.

Für viele Kunden ist die Banküberweisung aus bestimmten Gründen (Sicherheit, vorhandenes Bankkonto) nach wie vor eine vorrangige Zahlungsoption. Im Gegensatz zu den Online-Bezahldiensten hat diese Zahlungsart gewisse Nachteile bei der Transaktionsgeschwindigkeit und ist aufgrund der externen Auftragserteilung sowie weiterer Brokeranforderungen mit mehr Aufwand verbunden. ATFX verlangt zum Beispiel vom Händler nach einer Online-Banküberweisung das Zusenden der Zahlungsanweisung ([email protected]). Wichtig hierbei ist die Angabe der Nummer des Handelskontos, damit das Geld dem richtigen Konto schnell zugeordnet werden kann.

Hat der Broker den Zahlungsnachweis erhalten, wird die Gutschrift auf dem Konto zeitnah (innerhalb eines Handelstages) stattfinden. Werden Banküberweisungen am Bankschalter getätigt, dauert es zwei bis fünf Werktage bis zum Eingang auf dem Brokerbankkonto plus einem weiteren Werktag bis zur Gutschrift auf das Handelskonto.

Wichtig: Zahlungen von Dritten werden von ATFX nicht entgegengenommen. Das ist bei allen anderen Brokern ebenso Usus. Dabei dürfen Einzahlungen ausschließlich vom Privatkonto erfolgen. Das Verwenden von Geschäftskonten für Zahlungen ist nicht zulässig.

Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Wie funktioniert die ATFX Auszahlung?

Auf der ATFX Webseite wird neben Einzahlungen über die Vorgehensweise bei Auszahlungen informiert. Nach einem Login im Händlerbereich lassen sich die Angaben problemlos nachvollziehen.

  • Der ATFX Kunde meldet sich im Kundenbereich an.
  • Einmal auf „Auszahlung“ klicken und der Auszahlungsauftrag kann in die Wege geleitet werden.
  • Auszahlung kann per Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill oder Neteller abhängig von der gewählten Einzahlungsmethode stattfinden.

Alle Einzahlungsvarianten kommen als Auszahlungsmethode infrage. Verwenden darf der Händler nur jene Lösung, die er für seine Einzahlungen benutzt hat. Besteht der Wunsch, mit einer abweichenden Zahlungsmethode Auszahlungen vorzunehmen, muss das Konto beim betreffenden Zahlungsdienst verifiziert werden. Alle notwendigen Infos gibt es beim Kundensupport.

Wichtig: ATFX reglementiert die Anzahl der täglichen Auszahlungsanfragen. Ein Auszahlungsauftrag pro Tag wird bearbeitet. Das sollte für kaum einen Kunden einen nennenswerten Nachteil darstellen.

Ohne Gebühren auszahlen ist möglich

Bei ATFX wird der Händler sein Guthaben bzw. seine erzielten Profite vollständig ausgezahlt erhalten. Auszahlungsgebühren werden vom Broker allgemein nicht berechnet. Lediglich gewisse Vorgaben muss der Händler dabei beachten.

Gebührenfrei und ohne Bedingungen erfolgt die erste Rückerstattung per Banküberweisung im Monat. Skrill, Neteller und Kreditkarte sind stets dann gebührenfrei, wenn der Auszahlungsbetrag mindestens 200 Euro beträgt. Wird der Mindestbetrag nicht erreicht, berechnet der Broker eine Auszahlungsgebühr von 5 Euro je Auszahlung. Ab der zweiten monatlichen Banküberweisung wird ebenfalls eine Gebühr von 5 Euro fällig.

Hinweis: ATFX ermöglicht gebührenfreie Zahlungen sowohl als Einzahlung als auch als Auszahlung. Für Kunden können im Zusammenhang mit der Nutzung von Online-Bezahldiensten und Banken Gebühren entstehen. Beim jeweiligen Zahlungsanbieter lassen sich Preis und Gebühren erfragen.

Weiter zum Broker ATFX

Dauer einer ATFX Auszahlung im üblichen Zeitrahmen

Der Broker ist nicht nur hinsichtlich der nicht anfallenden Zahlungsgebühren kundenfreundlich. Auch bei der Abwicklung von Zahlungsaufträgen müssen sich Händler nicht über einen allgemein üblichen zeitlichen Rahmen gedulden. Die allgemeine ATFX Auszahlung Dauer beträgt einen Arbeitstag, wobei dieser Zeitrahmen die vom Broker beinflussbare Bearbeitungsdauer meint.

Nach dem Abbuchen vom Handelskonto dauert es je nach Zahlungsanbieter weitere Zeit bis zur Gutschrift. Die tatsächliche ATFX Auszahlung Dauer kann bis zu fünf Werktage betrage,. Bei Skrill und Neteller sind es einer bis drei Werktage, Banktransfers dauern zwei bis fünf Werktage.

Wichtig: Geld kann der Händler nur unter bestimmten Voraussetzungen von seinem Konto abheben. Der Auszahlungsbetrag darf maximal so hoch sein, dass er nicht zu einer Deckungslücke bei offenen Positionen führt. Anderenfalls wird die Auszahlungsanfrage nicht bearbeitet werden.

ATFX Kontoeröffnung, inklusive Verifizierung & Einzahlung

Bei ATFX hat jeder die Möglichkeit, Trading mit einem Demokonto ohne Risiko auszuprobieren. Eine kurze Registrierung unter Angabe weniger persönlicher Daten genügt hierfür. Kundendaten müssen in diesem Zusammenhang nicht verifiziert werden. Im Prinzip reicht eine gültige Email-Adresse, weil dort die Zugangsdaten empfangen werden. Alle weiteren Daten können fiktiver Natur sein. Beim Eröffnen eines Live-Kontos muss der Antragsteller sorgfältig mit den Angaben umgehen und bei der Wahrheit bleiben. Die im Kontoantrag gemachten persönlichen Angaben bilden die Grundlage für die spätere Verifizierung. Bestehen bei den Daten Unstimmigkeiten, verzögert sich die Kontoaktivierung oder sie wird abgelehnt.

Kontoeröffnung, Einzahlung, Handel, Verifizierung, Auszahlung sind bei zahlreichen Brokern in der genannten Reihenfolge die jeweiligen Schritte. Bei ATFX kommt es bereits im Zuge der Kontoeröffnung zur Verifizierung der persönlichen Kundendaten. Zur Verifizierung sind entsprechende Dokumente in Kopie (Reisepass, Personalausweis, Adressnachweis) hochzuladen. Wird die Prüfung erfolgreich absolviert, wird das Handelskonto eröffnet. Der Kunde erhält per E-Mail die Zugangsdaten für den Händlerbereich. Nach dem Login erhält er die Möglichkeit, sein Handelskonto aufzuladen.

ATFX bietet CFDs auf Kryptowährungen an

ATFX bietet CFDs auf Kryptowährungen an

ATFX Konto eröffnen

Wer bei einem Broker bereits einmal ein Konto eröffnet hat, wird mit der Kontoeröffnung bei ATFX ohne Probleme zurechtkommen. Für totale Anfänger stellt sich der gesamte Anmeldeprozess gleichfalls als wenig schwierig dar. Dieser beruht auf einem ähnlichen Prinzip, wie das beim Girokonto eröffnen anzutreffen ist. Ein Bankkonto hat jeder künftige Forex-Händler mit Sicherheit bereits eröffnet. Bei ATFX haben Interessierte und Händler die Möglichkeit, ein Demokonto oder ein Live-Konto zu eröffnen. Für das virtuelle Konto wird nach dem Eingeben der Registrierungsdaten auf „Demo-Konto eröffnen“ geklickt. Die benötigten Zugangsdaten werden per E-Mail zugeschickt.

Mit einem Klick auf „Live-Konto eröffnen“ gelangt der Antragsteller zum Live-Konto Anmeldeformular. Hier sind nacheinander auf mehreren Seiten Angaben zu machen oder Dokumente hochzuladen. Als Erstes werden übliche Angaben zur Person verlangt. Es folgen Fragen zu den persönlichen finanziellen Verhältnissen. In einem weiteren Bereich ist Auskunft über die Handelserfahrung mit CFDs und Forex zu geben.

Da bei ATFX im Rahmen der Kontoeröffnung die Verifizierung stattfindet, muss der Antragsteller an dieser Stelle entsprechende Dokumente (Ausweis, Wohnsitznachweis) bereithalten und hochladen.

Weiter zum Broker ATFX

Der Online-Antrag kann danach an den Broker abgeschickt werden. Ist die Prüfung der Händlerangaben erfolgt, erhält der Kunde im Erfolgsfall mitgeteilt, dass das Handelskonto eröffnet wurde und aktiviert ist. Während der üblichen Handelszeiten meldet sich der Brokersupport innerhalb weniger Minuten. Stimmt etwas mit den eingereichten Dokumenten nicht, wird Nachbesserung verlangt.

Ersteinzahlung vornehmen

Erst nach dem Abschluss der Verifizierung kann der Kunde eine Einzahlung vornehmen. Denn nur dann bekommt er die Login-Daten für den persönlichen Händlerbereich. Bei ATFX hat er die Wahl zwischen Banküberweisung, Skrill, Neteller und Kreditkarte. Nach der Zahlungsautorisierung dauert es bei Verwendung von Skrill, Neteller oder Kreditkarte bis zur Gutschrift auf dem Handelskonto rund 30 Minuten

Das für normale Händler bestimmte ATFX Live-Konto erfordert eine Mindesteinlage von 250 Euro. Beim für erfahrene Trader vorgesehenen ATFX Edge-Konto ist die Mindesteinlage mit 5.000 Euro etwas höher. Der Vorteil hier sind günstigere Handelskonditionen.

Bei ATFX sind über 80 Produkte handelbar

Bei ATFX sind über 80 Produkte handelbar

Fazit: Sichere Zahlungsmethoden für die ATFX Einzahlung

Neben der Regulierung, dem Handelssortiment sowie der Handelsplattform ist für viele Händler ein funktionierender Zahlungsverkehr ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Brokerwahl. ATFX kann bei allen vier vorgenannten Kriterien überzeugen. FCA-Regulierung, breites Handelsportfolio, MetaTrader-Plattform sowie einfach handhabbare und sichere Zahlungsmethoden sprechen eine eindeutige Sprache. Mit Banküberweisung und Kreditkarte sind die zwei Standardzahlungsmethoden vorhanden. Wie es sich für einen modernen Finanzmakler gehört, fehlen auch wichtige eWallets wie Skrill und Neteller nicht. Das Zahlungsportfolio einiger Top-Broker ist sicherlich umfangreicher. Nur selten ist PayPal eine nutzbare Zahlungsmethode. Mit Skrill oder Neteller gibt es bei ATFX zwei gute Alternativen. Bei ATFX werden für Geldtransfers via Banküberweisung, Kreditkarte oder eWallet keine Gebühren berechnet. Für die Ersteinzahlung beim Live-Konto gilt eine Mindesteinlage von 250 Euro. Die ATFX Auszahlung ist kostenlos möglich, wobei gewisse Bedingungen (Mindestzahlbetrag bei Online-Payments, zweite monatlich Banküberweisung) zu beachten sind.

Weiter zum Broker ATFX

ATFX Einzahlung und Auszahlung was last modified: Oktober 13th, 2019 by MarcelT
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!