VertrauenswürdigGeprüftSicher

GMO Trading Erfahrungen – was bietet der Forex- und CFD-Broker?

Unser Testsieger in der Kategorie CFD
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!

Bei GMO Trading handelt es sich um einen bislang im deutschen Markt noch wenig bekannten Broker. Der Anbieter mit Hauptsitz in Nikosia wurde 2017 gegründet und unterliegt der Regulierung durch die zypriotische CySEC. Trader können bei GMO Trading Erfahrungen im Forex und CFD Handel machen, die angebotenen Anlageklassen umfassen Aktien und Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen. Nach Angaben des Brokers können insgesamt 10.000 globale Märkte gehandelt werden, mit einer Mindesteinzahlung von lediglich 250 Euro oder US Dollar. Ein gut aufgestelltes Schulungsangebot erleichtert den Einstieg ins Trading. Mehr über den Broker in unserem GMO Trading Erfahrungsbericht.

  • Zypriotische Regulierung
  • Forex, CFDs, Indizes und Rohstoffe
  • Keine Kommissionen
  • Market Maker Model

Weiter zum Broker GMO Trading

Die Fakten zu GMO Trading auf einen Blick:

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC
  • Mindesteinzahlung 250 Euro / US Dollar
  • Spreads ab 0,7 Pips auf EURUSD im Platinkonto
  • Silber-, Gold- und Platin-Konto
  • 10.000 internationale Werte
  • MetaTrader 4, Web Trader, Mobile Trading Apps für iOS und Android
  • Maximaler Hebel von 1:30 für Kleinanleger, für professionelle Trader 1:500
  • Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung, SafeCharge, Paysafe, Skrill u.v.m.

GMO Trading Erfahrungen

Schon GMO Trading Erfahrungen, nämlich die Übersicht über die Website, lassen erkennen, dass der Anbieter noch recht neu im Geschäft ist. GMO Trading ist erst 2017 an den Start gegangen und hat sich auf das Trading von Devisenpaaren und CFDs spezialisiert. Trotz der Volatilität dieser Finanzinstrumente können Trader mit entsprechender Vorbereitung in diesem Bereich gute Renditen erzielen, so dass der Forex- und CFD-Handel nicht nur erfahrene Trader anspricht. Auch Einsteiger interessieren sich für diese Art des Handels. Da sich GMO Trading Erfahrungen ganz risikolos mithilfe eines kostenlosen Demokontos machen lassen, können sich Interessenten auf diese Weise einen Eindruck von den Leistungen des zypriotischen Brokers machen und selbst feststellen, ob GMO Trading seriös ist. Immerhin ermöglicht der Broker den Handel mit rund 10.000 internationalen Werten.

Weiter zum Broker GMO Trading

Das Handelsangebot: 10.000 Werte bei GMO Trading

Der CFD- und Forexbroker GMO Trading wirbt mit einer großen Auswahl an Finanzinstrumenten. Dazu gehören Forexpaare und CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Gold sowie Aktien und Kryptowährungen. Die Handelskonditionen hängen vom gewählten Kontomodell ab, die Spreads beim Forex beginnen bei 0,7 Pips beim EURUSD im Platin-Konto.

GMO Trading Erfahrungen Test

Anleger können rund 50 Devisenpaare handeln, dazu gehören die gängigen Majors und Minors, überdies einige exotische Währungspaare mit einem maximalen Hebel von 1:500 für professionelle Trader und dem höchstmöglichen Hebel von 1:30 auf Majors für Kleinanleger.

  • 50 Forexpaare
  • 16 Index-CFDs
  • 17 Rohstoff-Werte
  • Internationale Aktien
  • Kryptowährungen

Unter den CFDs finden sich Differenzkontrakte auf 16 internationale Indizes mit maximalem Hebel von 1:125 für professionelle Händler bzw. für Kleinanleger Hebel zwischen 1:10 und 1:20. Die Spreads fallen hier recht unterschiedlich aus, für den deutschen DAX betragen sie zwischen 2 Pips für das Silber-Konto und 1 Pip für das Platin-Konto. Außerdem sind CFDs nur zu den vom Broker ausgewiesenen Marktzeiten handelbar und nicht rund um die Uhr. Zu den handelbaren Werten gehören

  • DAX 30
  • Euro Stoxx 50
  • NASDAQ 100
  • Nikkei 225
  • Hang Seng 50

Bei den Rohstoffen ist das Angebot mit 17 Werten recht groß, der Hebel liegt auch hier bei maximal 1:125 bzw. 1:10 (für Gold 1:20) und die Spreads können mit 0.0007 Pips sehr gering ausfallen. Hier finden sich neben Rohöl und Gold auch weitere interessante Werte wie

  • Kakao
  • Mais
  • Baumwolle Zucker
  • Soja
  • Palladium
  • Kupfer

Das Aktienangebot enthält sowohl US-amerikanische als auch europäische Aktien mit einem Hebel von 1:50 (Kleinanleger 1:5) auf alle Werte, mit Spreads von 0.21 Pips. Interessant für versierte Trader ist zweifellos, dass Anleger bei GMO Trading außerdem 33 Kryptowährungs-Paare handeln können. Die Währungspaare sind jeweils auf EUR, USD oder GBP gebildet, beispielsweise BTCEUR oder ETHEUR, und keine reinen Krypto-Kombinationen.

Weiter zum Broker GMO Trading

Die Handelsplattformen bei GMO Trading

Wer bei GMO Trading Erfahrungen im Forex– und CFD-Handel machen möchte, hat die Wahl zwischen zwei verschiedenen Handelsplattformen. Der Broker verfügt über eine proprietäre Plattform, die als Webtrader browserbasiert nutzbar ist. Dem steht der beliebte MetaTrader in der Version 4 zur Seite. Der MT 4 genießt bei Tradern weltweit Wertschätzung. Das liegt an der ausgezeichneten Konfigurierbarkeit und Anpassbarkeit der Software, in die sich eine Fülle von Erweiterungen und Tools einbinden lassen – vieles davon kostenlos. Unter anderem ist die Automatisierung des Handels durch Expert Advisors möglich. Anders als der GMO Webtrader kann der MT 4 zwar auch browserbasiert genutzt werden, ist darüber hinaus aber auch als stationär installierbare Software und als mobile App verfügbar.

GMO Trading Bewertung

Wie schlagen sich die Plattformen im Praxistest?

Ein umfassender GMO Trading Erfahrungsbericht sollte auch die Nutzerfreundlichkeit der Handelsplattformen mit einbeziehen. Beide Lösungen können als gut bezeichnet werden. So lässt sich der hauseigene Webtrader aus praktisch jedem beliebigen Browser öffnen, auf so gut wie allen Endgeräten. Die Einstellungen des Nutzers werden in der Cloud gespeichert und sind von dort abrufbar. Das erleichtert den mobilen Zugriff auf das Handelskonto und die Verwendung verschiedener Geräte. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Trader bei dieser Plattform keine Software herunterladen und fest installieren müssen – im Gegenteil, die volle Funktionalität der Plattform steht nach dem Login auf einem Gerät zur Verfügung. Die Ausstattung der Handelsplattform mit Charts und Trends sowie zusätzlichen Live-Analysen unterstützt besonders Einsteiger bei ihren ersten Trades.

  • Proprietärer Webtrader, browserbasiert
  • Ergänzend angeboten: MetaTrader 4
  • Mobiles Trading für iOS und Android
  • Komfortable Handhabung und intuitive Bedienbarkeit

Der MetaTrader 4 hat seine Benutzerfreundlichkeit längst unter Beweis gestellt. Die populäre Handelsplattform kann mit einer wirklich umfassenden Funktionalität aufwarten. Dies umfasst eine Fülle von technischen Indikatoren, das Charting, zahlreiche Orderarten und die Nutzung von Skripten wie EAs. Dies ermöglicht es Tradern, den eigenen Handel zu einem großen Teil zu automatisieren. Der Funktionsumfang des MetaTraders kann in verschiedenen Versionen und für iOS und Android bzw. Windows und Mac genutzt werden. Wer sich damit begnügt, den MT 4 webbasiert zu nutzen, muss keine Einschränkung der Funktionalität und des Bedienkomforts hinnehmen. Ebenso wie beim Webtrader erfolgt der Zugang über ein Login in einem beliebigen Webbrowser.

Weiter zum Broker GMO Trading

GMO Trading auch mobil

Immer mehr Nutzer greifen nur oder fast ausschließlich über ein mobiles Endgerät auf ihr Handelskonto zu. Und selbst wer einen Teil des Tradings am heimischen PC oder Laptop abwickelt, möchte oft unterwegs einen Blick auf die eigenen Trades werfen oder von guten Angeboten profitieren. Mobile Apps sind also kein nettes Zubehör, sondern für einen Broker ein Muss. Die Kunden legen einfach Wert auf eine mobile App, die den vollen Funktionsumfang der Handelsplattform bietet, aber auf die Darstellung am Smartphone optimiert ist.

GMO Trading Erfahrungen

GMO Trading kommt seinen Kunden diesbezüglich entgegen. Eine mobile Anwendung für die proprietäre Handelssoftware wird für die Betriebssysteme Android und iOS angeboten und kann kostenfrei über den jeweiligen App-Store heruntergeladen werden. Nach der Installation haben Trader mit dem persönlichen Login auch auf dem Smartphone und Tablet Zugriff auf das eigene Konto. Der Funktionsumfang der App erlaubt den Zugang zu den globalen Märkten, alle Tools sind unkompliziert aufzurufen, und bei den Angeboten des Brokers gibt es auch mobil keine Einschränkungen.

  • Mobiles Angebot für beide Handelsplattformen
  • Zugriff auf das Handelskonto von unterwegs
  • Voller Funktionsumfang
  • Datenspeicherung in der Cloud und Synchronisation

Auch für den MT 4 gibt es Apps für Tablets und Smartphone, und zwar für iOS- und Android-basierte Geräte. Sie stehen ebenfalls kostenfrei im Play Store oder im Apple Store zum Download. Komfortabel für Trader ist, dass die mobile App mit der Desktop- oder Browerversion synchronisiert werden kann – so ist man unabhängig vom Gerät immer auf dem neuesten Stand. Dabei synchronisieren sich mobile Trading Apps mit der Browers- oder Desktop-Version und erleichtern so den nahtlosen Übergang. Bei beiden Trading-Apps finden sich auch Einsteiger recht schnell zurecht, ohne zuvor GMO Trading Erfahrung mit mobilen Apps gesammelt zu haben.

Weiter zum Broker GMO Trading

Konten und Demokonto bei GMO Trading

Wer sich dazu entschließt, mit echtem Kapital bei GMO Trading Erfahrungen zu machen, hat die Wahl unter drei Kontomodellen: angeboten werden sogenannte Silber-, Gold- oder Platinkonten. Die Mindesteinzahlung ist für die verschiedenen Konten gleich, aber die gebotenen Leistungen und Spreads unterscheiden sich, wie noch zu sehen sein wird. Auch die Hebel ändern sich mit dem gewählten Kontotyp und betragen maximal 1:200 im Forexhandel beim Silver-Konto, und bei CFDs höchstens 1:50. Wer ein Gold-Konto führt, kann Forexpaare mit 1:400 und CFDs mit bis zu 1:100 hebeln, und Trader mit einem Platin-Konto können Hebel von 1:500 auf Forex und 1:125 auf CFDs einsetzen. Dies gilt allerdings nur für professionelle Trader. Für Kleinanleger hingegen gelten die durch die ESMA verbindlich vorgeschriebenen Hebel:

  • 1:30 für Forex-Majors.
  • 1:20 für Index CFDs, Forex-Minors und Gold CFDs
  • 1:10 für Rohstoffe außer Gold
  • 1:5 für Aktien CFDs
  • 1:2 für CFDs auf Kryptowährungen

GMO Trading Demokonto

Inhaber eines Platin-Kontos profitieren von einem Informationsdienst und kostenlosem VPS. Ab dem Gold-Konto erhalten Trader einen persönlichen Kundenberater als Ansprechpartner und können beispielsweise Swap-Rabatte von 25 bzw. 50 % nutzen.

Und so richten Sie ein Handelskonto bei GMO Trading ein

Ein Konto einzurichten läuft bei den meisten Online-Brokern in ähnlichen Schritten ab. Der Vorgang ist nicht kompliziert und weitgehend selbsterklärend. Wer allerdings noch keine Erfahrungen mitbringt, hat möglicherweise nicht alle benötigten Angaben oder Unterlagen bei der Hand. Deshalb hier eine Erklärung des Eröffnungsvorgangs in einzelnen Schritten.

Weiter zum Broker GMO Trading

1. Allgemeine Angaben machen

Die Kontoeröffnung kann meist bequem über eine gut sichtbare Schaltfläche auf der Website eingeleitet werden. Ein Klick öffnet das entsprechende Formular – und zunächst müssen allgemeine Angaben zur Person sowie Kontaktdaten in die Eingabemaske eingetragen werden. Dies umfasst Namen und Aufenthaltsland, eine Email-Adresse und eine Mobiltelefonnummer. Auch ein Passwort wird nun gewählt. Wer nur ein Demokonto nutzen will, ist nun auch schon fertig. Wer hingegen ein Echtgeldkonto eröffnet, wird auf die Risiken des Wertpapierhandels hingewiesen und muss diese zur Kenntnis nehmen, ebenso wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters. Nachdem der Kunde seine Volljährigkeit bestätigt hat, geht es weiter.

GMO Trading Erfahrungen

2. Bestätigungslink und weitere Angaben

Mit den bislang gemachten Angaben kann ein Demokonto eröffnet werden. Auf jeden Fall erhält der Neukunde nun eine Email mit einem Bestätigungslink. Ein Klick auf den Link schaltet den Zugang zur Demo frei. Wer nun ein Handelskonto einrichten will, muss weitere Angaben machen. Der Broker fragt hierzu nach der Adresse, nach den finanziellen Verhältnissen und nach der Erfahrung im Forex- und CFD-Handel. Anhand der hier gemachten Angaben werden bei vielen Brokern die für den Kunden geeigneten Finanzinstrumente zugänglich gemacht. Um keine unnötigen Risiken auf sich zu nehmen, sollte man deshalb die Fragen sehr wahrheitsgemäß beantworten. Dazulernen kann man immer noch! Außerdem entscheidet sich der neue Kunde spätestens jetzt für das gewünschte Kontomodell.

Weiter zum Broker GMO Trading

3. Legitimierung

Spätestens, wenn vom Handelskonto Geld ausgezahlt werden soll, wird eine Prüfung der Identität nötig. Diese Legitimierung geschieht durch ein Video-Ident Verfahren oder durch das Hochladen von Scans der relevanten Dokumente. Hier kann ein Ausweis, ein Reisepass oder Führerschein dienen – nur gültig muss das Dokument sein. Der Adressnachweis geschieht durch eine aktuelle Versorgerrechnung, die nicht älter als drei Monate ist.

GMO Trading Erfahrungen

4. Referenzkonto angeben und erste Einzahlung leisten

Für die Handelsaktivitäten muss ein Referenzkonto angegeben werden, über das die Ein- und Auszahlungen erfolgen sollen. Das Referenzkonto muss zwingend auf den Namen des Antragstellers geführt werden, denn Ein- und Auszahlungen über Dritte sind nicht möglich. Das Referenzkonto kann ein Girokonto sein, ein Kreditkartenkonto oder ein elektronischer Zahlungsdienstleister wie PayPal. Ist das Referenzkonto angegeben, kann die erste Einzahlung erfolgen, die bei GMO Trading mindestens 250 Euro oder US Dollar betragen muss. Unter den Einzahlungsmethoden sind Kreditkarten, Banküberweisungen, Skrill, Paysafe, Decta und weitere Kanäle möglich. Die spätere Auszahlung muss auf dieselbe Weise erfolgen!

Vor der Auszahlung muss der Kontoinhaber die Identitätsprüfung durchlaufen. Wichtig ist überdies, dass sich der Broker eine Auszahlungsgebühr von 50 Euro vorbehält, sofern ein Kunde keine oder nur geringfügige Handelsaktivitäten vorweisen kann, in diesem Fall nur eine geöffnete Position.

Wenn Einzahlungen mit Debit- oder Kreditkarte vorgenommen werden, wünscht der Broker eine Farbkopie der Kreditkarte, mit der auf das Kundenkonto eingezahlt wurde. Kopiert werden müssen Vorder- und Rückseite, dabei müssen alle Daten deutlich lesbar sein.

Nach der Kapitalisierung des Kundenkontos durch eine klassische Banküberweisung muss eine Bestätigung des Überweisungsauftrags in guter Bildqualität eingescannt und hochgeladen werden. Auch in diesem Fall müssen alle relevanten Angaben gut erkennbar sein.

Weiter zum Broker GMO Trading

Gebühren und Kommissionen bei GMO Trading

Und nun ein weiterer wichtiger Punkt im GMO Trading Erfahrungsbericht, nämlich die Kosten und Gebühren, die bei diesem Broker anfallen. Trader sollten von Anfang an genau wissen, welche Gebühren anfallen, denn ansonsten kann die Rendite in unvorhergesehener Weise geschmälert werden!

GMO Trading Gebühren

Bei GMO Trading ist die Kontoeröffnung kostenfrei. Provisionen gibt es nicht, der Broker macht als Market Maker seinen Gewinn über die Spreads. Einen Überblick über die minimalen Spreads bietet die Asset-Liste auf der Website. Hier werden die geringstmöglichen Spreads nach Anlageklassen geordnet wiedergegeben. Dabei profitieren Trader mit einem Platinum-Konto von recht günstigen Spreads, während die Spreads beim Silver-Konto deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen. Allerdings fehlen die Angaben der maximalen Spreads für die einzelnen Kontomodelle.

GMO Trading erhebt Gebühren für Inaktivität und für Auszahlungen. Wenn ein Trader sich Guthaben auszahlen lassen möchte, wird bei geringer Aktivität auf dem Konto eine Gebühr in Höhe von 50 Euro einbehalten. Ein Mindestauszahlungsbetrag wird nicht ausdrücklich genannt, liegen die ausgezahlten Summen allerdings unter 100 Euro, behält der Broker auch hier Gebühren ein.

Teuer wird es bei Inaktivität. Falls ein Trader sein Handelskonto für mehr als 60 Tage nicht nutzt, betragen die Inaktivitätsgebühren für die ersten zwei Monate 80 Euro pro Monat, also 160 Euro, und danach werden ab dem dritten Monat 120 Euro pro Monat berechnet. Nach sechs Monaten kostet die Inaktivität schon 200 Euro pro Monat und ab dem 301. Tag sogar 500 Euro monatlich. Wirklich unverhältnismäßig teuer, weswegen man ein nicht genutztes Konto sofort schließen und sich dies vom Broker schriftlich bestätigen lassen sollte – mit anschließender Auszahlung des verbleibenden Guthabens.

Weiter zum Broker GMO Trading

Ein- und Auszahlungsmethoden bei GMO Trading

Nach der Einrichtung des Live-Konto muss dieses kapitalisiert werden. Möglich ist das über den persönlichen Zugang. Zur GMO Trading Erfahrung gehört, dass der Broker seinen Kunden recht viele Zahlungsoptionen anbietet, er kommt den Nutzern bei Einzahlungen und Auszahlungen sehr entgegen. Jeder Trader kann eine Zahlungsmethode wählen, die seinen Vorstellungen von Sicherheit und Komfort entspricht. Verfügbar sind die herkömmlichen Zahlungsmethoden wie die Nutzung der Kreditkarte, die eine sofortige Kapitalisierung des Kontos erlaubt, aber auch die Banküberweisung als bewährte und sichere Zahlungsmethode. Daneben stehen verschiedene elektronische Zahlungsdienstleister zur Wahl, darunter

  • Skrill
  • Decta
  • eMerchant Pay Limited
  • Wirecard
  • Paysafe
  • Safecharge

GMO Trading Einzahlung

Vor späteren Auszahlungen ist eine Verifizierung nötig. Angaben zu Mindestbeträgen bei Auszahlungen, findet man auf der Website des Brokers nicht, allerdings können sie mit Gebühren belegt werden, wenn der Auszahlungsbetrag geringer als 100 Euro oder US Dollar ist.

Weiter zum Broker GMO Trading

GMO Trading Erfahrungen machen mit dem Demokonto

Wer sich noch nicht darüber im Klaren ist, ob GMO Trading seriös ist oder ob dieser Broker den eigenen Vorstellungen entspricht, kann das Angebot und den Leistungsumfang zunächst mit dem kostenlosen Demokonto testen. Die Demo bietet Einsteigern den Vorteil, dass sie erste GMO Trading Erfahrungen machen und zugleich das Schulungsangebot des Brokers nutzen können. Ein solches Demokonto wird daher von vielen Online-Brokern angeboten und ist in der Regel kostenfrei.

GMO Trading Demokonto

Das ist auch bei GMO Trading der Fall – allerdings ist das Demokonto hier zeitlich befristet auf 14 Tage. Die Einrichtung ist unkompliziert, erforderlich sind nur sehr allgemeine Angaben, wie Namen, E-Mail und Mobiltelefonnummer. Ist der Demozugang eingerichtet, können Neukunden die Handelsplattform und den Handel mit Forex oder CFDs bei GMO Trading in aller Ruhe prüfen, ohne dabei eigenes Geld riskieren zu müssen. Das Demokonto kann über den proprietären Webtrader von GMO Trading eingerichtet werden. Die Einrichtung ist einfach, allerdings sucht man zuvor vergeblich nach einem FAQ-Bereich auf der Website, der grundlegende Fragen beantworten würde, oder nach einem Tutorial zum Webtrader.

Gute Schulungsmaterialien bei GMO

In anderer Hinsicht hat GMO Trading seinen Nutzern aber durchaus etwas zu bieten. Gute Schulungsressourcen helfen Einsteigern bei den ersten Schritten im Forex- und CFD-Handel, aber auch fortgeschrittene Trader können mithilfe derartiger Ressourcen ihre Kenntnisse noch erweitern. Deshalb schätzen es Kunden sehr, wenn ein Broker das Grundwissen über Forex und CFDs und weiterführende Informationen zur Verfügung stellt. Hier kann GMO Trading punkten, denn der Broker bietet einen Schulungsbereich, der Tradern aller Kenntnisstufen etwas zu bieten hat. Bei den eBooks finden sich ein Forex-eBook und ein Trading-eBook für Fortgeschrittene.

Des Weiteren umfasst das Bildungsangebot richtiggehende Kurse, mit einem Schwerpunkt auf dem CFD-Handel. Auch Strategien für das Trading lassen sich hier erlernen bzw. optimieren. Die Kurse sind auch für Forex-Neulinge sehr gut gestaltet. Abgerundet wird das Bildungsangebot durch (englischsprachige) Expertenartikel, On-Demand Videomaterial und sogar Webinare. Ein Glossar und ein Wirtschaftskalender finden sich ebenfalls, so dass die GMO Trading Erfahrungen bei den Schulungsmöglichkeiten mehr als zufriedenstellend ausfallen.

Weiter zum Broker GMO Trading

Der Kundenservice im Test

Ein guter und kompetenter Support trägt wesentlich dazu bei, wie sich das Kundenerlebnis gestaltet. Wichtig sind natürlich unkomplizierte Kontaktmöglichkeiten, aber auch die Freundlichkeit und die Fähigkeiten der Support-Mitarbeiter. Bei GMO Trading haben Nutzer verschiedene Möglichkeiten, den Broker zu kontaktieren.

GMO Trading Service

Vorteilhaft bei GMO Trading ist, dass der Broker zwar seinen Hauptsitz in Zypern hat, den Kunden aber dennoch eine deutsche Support Hotline zur Verfügung stellt. Alternativ können Kunden den Live-Chat über die Website des Brokers nutzen, hier ist ein mehr oder weniger sofortiger Kontakt möglich. Auch per E-Mail, über ein Kontaktformular oder postalisch kann der Kontakt hergestellt werden. Nach Angaben von Nutzern reagiert der Support über den Chat besonders schnell, und auch in diesem Fall auf Deutsch. Allerdings ist der Kundenservice nur von Montag bis Freitag zwischen 6:00 Uhr und 19:00 Uhr erreichbar. Gerade für Einsteiger, die ihre ersten GMO Trading Erfahrungen nach der Arbeit oder am Wochenende machen, ist die eingeschränkte Erreichbarkeit des Supports möglicherweise ein Hindernis.

  • Deutscher Support per Telefon und Live-Chat
  • Erreichbarkeit nur werktags bis 19:00 Uhr
  • Übersichtliche Website in mehreren Sprachen

Die Website des Brokers ist bezüglich des Kundenerlebnisses ebenfalls ein Thema beim GMO Trading Erfahrungsbericht. Hier lässt sich positiv vermerken, dass die Internetpräsenz des Brokers in verschiedenen Sprachen angezeigt werden kann, auch auf Deutsch. Auch die Unterseiten einschließlich der wichtigen juristischen Informationen sind auf Deutsch verfügbar, ebenso die Informationen zum Datenschutz und zur Sicherheit der Einlagen. Das ist längst nicht bei jedem Broker der Fall. Man findet jedoch keine FAQ, in der erste Fragen beantwortet werden.

Zusatz: Extras und Boni

Viele Finanzdienstleister nutzen Boni oder Startguthaben, um Neukunden anzuziehen und Bestandskunden zu binden. Die Neukundenwerbung durch Gutschriften oder Begrüßungsgelder, die vor allem bei Direktbanken sehr geläufig ist, ist Forex- und CFD-Brokern in Europa allerdings nunmehr untersagt, deshalb gibt es auch bei GMO Trading keine diesbezüglichen Angebote. Wenn man so will, kann man den umfangreichen Schulungsbereich bei GMO Trading als Zusatzangebot werten, denn derartige Bildungsressourcen bieten Tradern kostenfrei die Möglichkeit, sich fundierte Grundkenntnisse des Handels anzueignen. Das ebenfalls kostenfreie Demokonto bei GMO Trading gibt Neulingen die Gelegenheit, ganz ohne Risiken das Erlernte in die Praxis umzusetzen, wenn auch mit einer zeitlichen Befristung auf 14 Tage.

Weiter zum Broker GMO Trading

Regulierung und Einlagensicherung

Der Forex- und CFD-Broker GMO Trading ist ein Angebot der zypriotischen Royal Forex Ltd. mit Hauptbüro in Nikosia. Dementsprechend unterliegt der Forex- und CFD-Broker der Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Da Zypern Mitglied der EU ist, ist auch die Regulierungsbehörde an die europaweit verbindliche MiFID Richtlinie gebunden.

  • Europäische Regulierung durch die CySEC
  • Kundengelder auf segregierten Konten
  • Einlagenschutz durch die zypriotische ICF

GMO Trading Sicherheit

Wie es für alle Finanzdienstleister innerhalb der EU verpflichtend ist, muss auch GMO Trading die Gelder der Kunden auf segregierten Konten aufbewahren, streng getrennt vom Unternehmensvermögen des Brokers. Sollte der Anbieter also insolvent werden, hätten seine Gläubiger auf die Kundeneinlagen keinen Zugriff. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die Mitgliedschaft von GMO Trading im Anlegerentschädigungsfonds Zyperns. Der sogenannte ICF soll die Ansprüche versicherter Kunden gegen Mitglieder des Fonds vertreten und durchsetzen. In Zypern liegt die Höhe der geleisteten Entschädigungen üblicherweise bei maximal 20.000 Euro pro Kunde.

Daten und Sicherheit bei GMO Trading

Auch bei der Datensicherheit muss ein Finanzdienstleister wie GMO Trading sich in die Karten schauen lassen. Immerhin geht es hier direkt und indirekt um Geld. Die übermittelten Daten sollten also hinreichend abgesichert sein, damit sich unbefugte Dritte keinen Zugang zu den Informationen oder Konten der Trader verschaffen können. GMO Trading gewährleistet eine hohe Sicherheitsstufe durch SSL-Verschlüsselung. Die gesamte Datenschutzrichtlinie des Brokers kann über einen Link in der Fußzeile der Website aufgerufen werden und informiert umfassend über alle diesbezüglichen Maßnahmen.

Natürlich liegt ein Großteil der Verantwortung für die Sicherheit der eigenen Daten immer noch beim Nutzer. So sollten Logins, PINs und Kontoangaben jeder Art gewissenhaft aufbewahrt werden, bei elektronischen Zahlungsdienstleistern sollten Kunden in jedem Fall die 2-Schritt-Authentifizierung aktivieren, und dass Zugangsdaten nicht mit auf einem Post-It am Monitor kleben sollten, versteht sich eigentlich von selbst.

Weiter zum Broker GMO Trading

Auszeichnungen und Presseberichte über GMO Trading

Der zypriotische Broker GMO Trading ist erst seit 2017 am Markt. Dementsprechend findet man noch keine Auszeichnungen oder ein breites Spektrum an Rezensionen durch die Fachpresse, wie es bei anderen Anbietern mit ähnlichen Konditionen der Fall ist. Auch in den Portalen, die einen Brokervergleich erleichtern, ist GMO Trading oft noch nicht Bestandteil der Bewertungen und Rankings. Ebenso schwer tut man sich mit den wenigen Nutzerbewertungen online. Diese sind in der Regel nicht objektiv und geben deshalb nicht verlässlich darüber Auskunft, ob GMO Trading seriös ist.

  • Noch keine Awards für GMO Trading
  • Wenige Besprechungen in der Fachpresse
  • Keine Berücksichtigung in Broker-Vergleichen und Rankings
  • Dem Anbieter können weder Betrug noch unseriöse Geschäftspraktiken vorgeworfen werden

GMO Trading Erfahrungen

Wer sich über Inaktivitätsgebühren oder Auszahlungskonditionen mokiert oder sogar GMO Trading Betrug vorwirft, hat in aller Regel vor der Einrichtung des Handelskontos die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers nicht eingehend studiert – denn hier finden sich alle entsprechenden Angaben präzise ausformuliert. Hinzu kommt, dass es an den gesetzlich vorgeschriebenen Risikohinweisen zum Forex- und CFD-Handel auf der Website von GMO Trading nicht fehlt. Wer sich für das ausgesprochen umfassende Handelsangebot des Forex- und CFD-Brokers interessiert, kann mithilfe des kostenfreien Demokontos eigene GMO Trading Erfahrungen machen und sich auf diesem Weg ganz ohne Risiko eine Meinung bilden, bevor ein Live-Konto eröffnet und tatsächlich eigenes Geld beim Handel eingesetzt wird.

Weiter zum Broker GMO Trading

Fazit zum GMO Trading Erfahrungsbericht

GMO Trading ist ein in Deutschland bislang noch wenig bekannter Broker. Der zypriotische Anbieter kann eine Regulierung durch die CySEC vorweisen und ist überdies Mitglied im Einlagensicherungsfonds ICF. Seit Juli 2018 gehört GMO Trading zu den Sponsoren des deutschen Fußballvereins Borussia Dortmund – eine Strategie, von der sich der Broker eine Steigerung des Bekanntheitsgrads verspricht.

Die Website des Brokers ist sehr nutzerfreundlich und informativ gehalten, außerdem können alle Inhalte auf Deutsch abgerufen werden, ein deutlicher Pluspunkt für den Broker. Weitere Informationen zum Trading, zu den Handelsplattformen und einzelnen Begriffen vermittelt das breit aufgestellte Bildungsangebot, das sogar Webinare beinhaltet. Wer Fragen hat, kann sich an den Kundensupport wenden, und das unkompliziert und schnell über einen Live-Chat auf der Website.

Im GMO Trading Test zeigt sich, dass der Forex- und CFD-Broker als Market Maker agiert. Dementsprechend fallen für die Kunden keine Kosten für die Depotführung an, auch Provisionen gibt es keine. Der Einstieg ist mit einer Mindesteinzahlung von 250 US Dollar oder Euro niedrig angesetzt. Der Broker macht seinen Gewinn über die Spreads, die zwar nicht überteuert sind, aber dennoch deutlich über dem marktüblichen Durchschnitt liegen, jedenfalls sofern man sich mit dem Silber-Konto begnügt.

Neukunden sollten die Geschäftsbedingungen von GMO Trading aufmerksam lesen, denn Gebühren können sowohl bei Auszahlungen anfallen (sofern der Kunde nicht sehr aktiv war), als auch bei Inaktivität. Hier sind die Kosten außerordentlich hoch und können nach sechsmonatiger Untätigkeit bis zu 500 Euro im Monat betragen.

Weiteres Fazit

Bei den Handelsplattformen haben Trader die Wahl zwischen dem hauseigenen Webtrader und dem bewährten MetaTrader 4. Gehandelt wird mit den ESMA-üblichen Hebeln, es sei denn, ein Kunde lässt sich als professioneller Trader einstufen – in diesem Fall können mit einem Platinum-Konto Hebel von bis zu 1:500 eingesetzt werden. Professionelle Trader haben jedoch keinen Anspruch auf Entschädigung durch die ICF!

Awards oder umfangreiche Besprechungen in der Fachpresse konnte GMO Trading in der kurzen Zeit seines Bestehens noch nicht sammeln. Daher sollten interessierte Kunden Leistungen und Angebot des Brokers zunächst mit dem kostenlosen Demokonto testen, bevor ein Echtgeldkonto angelegt wird. Trader, die sich über die möglichen Gebühren für Inaktivität und bei Auszahlungen im Klaren sind, profitieren möglicherweise von dem breiten Handelsangebot bei GMO Trading.

Fragen & Antworten zu GMO


Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?


Der Broker GMO hat seinen Hauptsitz auf Zypern.

Handelt es sich bei GMO um einen regulierten Broker?


Ja, der Broker GMO wird durch die CySEC reguliert.

Kann ich den Handel bei GMO im Vorfeld erst testen?


Ja, GMO stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Welche Auswahl an Handelsgütern bietet GMO?


Bei GMO können unter anderem Währungen, Gold, Rohöl und CFDs gehandelt werden.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
GMO Trading Erfahrungen – was bietet der Forex- und CFD-Broker? was last modified: November 29th, 2019 by Erhan Sahin
Unser Testsieger in der Kategorie CFD
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!