Hanseatic Bank Kreditkarten im Test: Gold oder Genial?

Die Hanseatic Bank wurde bereits 1969 gegründet

Die Hanseatic Bank gründete sich im Jahr 1969 in Hamburg, Otto Versand hielt bis 2005 90% der Anteile. Otto Versand lagerte sozusagen das Risiko oder die Arbeit aus, da die Hanseatic Bank im Namen von Otto Versand die Ratenzahlungen abwickelte. Im Jahr 1976 erhielt die Hanseatic Bank jedoch eine Vollbankenkonzession und erschloss weitere Geschäftsfelder. Derzeit werden Kreditkarten ausgestellt, Kredite vergeben und Geldanlagen geboten, viele Bankprodukte wie ein Wertpapierdepot fehlen jedoch. Ab dem Jahr 1978 wird eine Finanzberatung in derzeit 10 Filialen geboten. Für die Verwendung einer Kreditkarte oder eines der anderen Bankprodukte ist der Kunde jedoch immer unabhängig zu diesen Filialen.

Seit 2005 hält die französische Großbank Societe Generale 75% der Anteile, 25% verbleiben bei der Otto Group. Derzeit arbeiten über 400 Mitarbeiter bei der Hanseatic Bank. Es werden knapp 2 Milliarden Euro als Kredite vergeben, die Einlagensumme liegt jedoch bei über 1,5 Mrd. Euro. Das verleiht der Hanseatic Bank mit einer Bilanzsumme über 2 Mrd. Euro Stabilität sowie für die Kunden natürlich gesetzliche Einlagensicherungen greifen und die Hanseatic Bank reguliert wird.

Derzeit bietet die Hanseatic Bank die Kreditkarten „GoldCard“ und „GenialCard“ im Kreditkartennetzwerk der Visa. Man kann fast überall mit einer Visa bargeldlos zahlen oder kostenlos Geld abheben, nur in einigen Regionen der Welt wäre eine Visa Kreditkarte unüblich.

Vorteile der Hanseatic Bank Kreditkarten

– Visa Kreditkarten mit hoher Akzeptanz
– Sicherheit, wie für Visa üblich, mit Prüfnummer, Pin und Unterschrift
– 24/7 Sperrhotline der Visa
– Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto
– Hochprägung, CVC Code, MasterCard Secure Code und Sicherheitschip
– Gesetzliche sowie erweiterte Einlagensicherung
– Kontaktloses Zahlen per NFC mit payWave wird geboten
– Kreditkarten können auf Guthabenbasis betrieben werden
– Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der GoldCard
– Keine Jahresgebühr für die GenialCard
– Tan oder Mobil Tan verfahren
– Website über https verschlüsselt
– Für die GenialCard wird ein zinsfreies Zahlungsziel über 30 Tage geboten
– Bis 15% Online Chashback für die Hanseatic Bank Vorteilswelt

Nachteile der Hanseatic Bank Kreditkarten

– Kreditkarten werden nur nach Bonitätsprüfung vergeben
– Die Überziehungszinsen sind höher als bei anderen Anbietern
– Die Bonusprogramme halten sich in Grenzen
– Bankautomatengebühren bei der GenialCard
– Gebühren für Fremdwährungen von 1,75 oder 2%
– Derzeit noch keine Apps für kleinere Mobilgeräte

Die Hanseatic Bank sucht Kundenbindung

Die Hanseatic Bank sucht Kundenbindung

Die Hanseatic Bank GoldCard

Mit der Hanseatic Bank GoldCard kann weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden. Nur wenn in Fremdwährungen gezahlt wird, werden 2% Gebühren erhoben. Geboten werden weiterhin eine Reiserücktritt- und Reiseabbruch Versicherung, eine Reisegepäckversicherung, eine Flug- und Gepäckverspätungsversicherung sowie eine Auslandsreise- Krankenversicherung. Selbst eine Smartphone- Versicherung gegen Schaden oder Diebstahl wird geboten. Je nach Versicherung müssen die Leistungen per Karte gezahlt werden oder es wird nur bis zu einem Höchstbetrag und nur in gewissen Situationen gezahlt.

Es können zudem optionale Leistungen genutzt werden. Hierbei geht es um die Sicherheit der Kreditkarte bei Zahlungen oder Verlust. Als „SicherPortemonnaie“, „SicherKreditkarte“ sowie „Verified by Visa“ werden diese optionalen Leistungen bezeichnet. Weiterhin wird in der Vorteilswelt der Hanseatic Bank bis 15% Rabatt geboten.

Die Hanseatic Bank GoldCard kostet 45 Euro Jahresgebühren. Für Rückbuchungen und Ähnliches können ebenfalls übliche Gebühren anfallen. Bei richtiger Verwendung auf Guthabenbasis fallen jedoch keine weiteren Gebühren an. Es werden keine Guthabenzinsen gezahlt aber auch noch keine Strafzinsen berechnet. Weiterhin gibt es gelegentlich zeitlich begrenzten Angeboten. Somit entfällt die Jahresgebühr für das erste Jahr und jedes Weitere, wenn im Vorjahr für 3000 Euro Umsatz per Kartenzahlungen getätigt wurden. Bargeldabhebungen oder Überweisungen zählen hierbei nicht.

Partnerkarten werden für 25 Euro ausgestellt. Die Überziehungszinsen sind im Übrigen bei der Hanseatic Bank GoldCard etwas günstiger als bei der GenialCard. Der effektive Jahreszins liegt somit am 01.07.2015 bei 14,90%. Es gibt andere Visa Kreditkarten, die an dieser Stelle günstiger sind. Dafür kann diese Kreditkarte bei passender Aktion und überlegtem Kaufverhalten ohne Jahresgebühr und ohne weitere Gebühren genutzt werden. Das wäre ein ausgleichender Pluspunkt, da diese GoldCard immerhin auf Guthabenbasis komplett ohne Überziehungszinsen betrieben werden kann.

Infos anfordern zur Hanseatic Bank Kreditkarte

Die Hanseatic Bank GenialCard

Mit der Hanseatic Bank GenialCard fällt für die Hauptkarte keine Jahresgebühr an, eine Partnerkarte kostet nur 9 Euro. Für diese Kreditkarte ist kein Girokonto bei der Hanseatic Bank notwendig. Neben dem Online Cashback in der Vorteilswelt der Hanseatic Bank mit bis 15% können Reisen bei „Urlaubsplus“ um 5% günstiger gebucht werden. Optional können wie bei der GoldCard „SicherPortemonnaie“, „SicherKreditkarte“ sowie „Verified by Visa“ genutzt werden. Beim Auslandseinsatz fallen 1,75% vom bewegten Betrag an. Bei Bargeldabhebungen 3% oder mindestens 5,95 Euro. Der effektive Jahreszins für Überziehungen liegt am 01.07.2015 liegt bei 16,90%. Es wird ein zinsfreies Zahlungsziel von 30 Tagen gewährt. Vereinzelt gibt es Aktionen, mit denen ein Startguthaben geboten wird, es kann sich um 30 Euro handeln, die der Antragsteller geschenkt bekommt. Er kann genau wie bei der GoldCard vom ausgehandelten Überziehungsrahmen direkt einen Betrag auf das eigene Girokonto überweisen.

Kreditkarte bei der Hanseatic Bank beantragen

Kreditkarte bei der Hanseatic Bank beantragen

Optional: SicherPortmonnaie

Diese optionale Leistung für die Hanseatic Bank Kreditkarte kostet 30 Euro im Jahr, kann sich jedoch x-fach auszahlen. Wenn das Portemonnaie verloren geht oder entwendet wird, erstattet die Hanseatic Bank bei Kartenmissbrauch für den Zeitraum vor und auch nach der Sperrung bis 2000 Euro vom Schaden. Für entwendetes Bargeld wird bis 300 Euro gehaftet, für verlorene Schlüssel bis 150 Euro und für die Neuausstellung von Ausweispapieren werden bis 150 Euro erstattet. Die Neuausstellung der Kreditkarte ist kostenlos. Im Zweifelsfall hat der versicherte Karteninhaber bis über 2500 Euro gespart oder die Beiträge für über 80 Jahre amortisiert.

Optional: SicherKreditkarte

Diese Versicherung kostet 0,89% vom Betrag der Monatsrechnung auf volle Hunderter runter gerundet. Es wären z.B. 8,90 Euro bei 1039 Euro Umsatz zu zahlen. Dafür zahlt die Hanseatic Bank allerdings die Raten bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit und tilgt im Todesfall. Hier sollte vielleicht das aktuelle Kleingedruckte genauer gelesen werden, vielleicht wird man bei langer Erwerbslosigkeit gekündigt. Sinn macht diese Versicherung natürlich nur, wenn überzogen wird. Wenn nicht oder nur unbedeutende Beträge ab und an überzogen werden, zahlt man ohne mögliche Gegenlistung.

Die Gegenleistung wird eben nur dann möglich, wenn die Karte bei dem Versicherungseintritt maßgeblich überzogen wurde. Möglicherweise wird das Überziehungslimit beim Abschluss dieser Versicherung knapper ausfallen. Für viele Situationen sind derartige Sicherungen durch Restkreditversicherungen keine wirklich Hilfe, machen das eigentliche Produkt jedoch deutlich teurer.

Optional: Verified by Visa

Diese optionale Leistung ist für den Kunden kostenlos, er muss sich nur einmalig mit seiner Kreditkarte dafür registrieren. Jeder mitwirkende Shop ist an einem „Verified by Visa“ Logo zu erkennen. Der Unterschied gilt nur für die Visa Kreditkarten, die auf diese optionale Leistung frei geschaltet wurden. Im Bezahlvorgang erhält der Karteninhaber eine SMS auf sein Handy und kann mit der Mobil TAN die Zahlung autorisieren. Wer nur die Karte in den Händen hält, kann nicht mehr zahlen. Das kann ein Nachteil sein, wenn das Handy geklaut wurde und auf die Ersatz- Sim Karte gewartet wird oder man die Kreditkarte erst einem anderen Handy im Kundenbereich der Hanseatic Bank zuordnen muss. Dann kann immer noch in anderen Shops oder mit anderem Zahlungsweg eingekauft werden.

Die Hanseatic Bank bietet Partnerkarten

Die Hanseatic Bank bietet Partnerkarten

Die Hanseatic Bank wird durch den TÜV geprüft

Die Hanseatic Bank wird durch den TÜV geprüft

Sicherheit der Hanseatic Bank

Jede Bank mit Sitz innerhalb der EU muss sich durch die EZB und weitere Regulierungsbehörden kontrollieren lassen und sich an diverse Regelungen halten. Dafür haftet das Land, in dem der Hauptsitz liegt, mit der gesetzlich garantierten Einlagensicherung. Dieses ist auch bei der Hanseatic Bank gegeben sowie diese auf freiwilliger Basis im Bundesverband deutscher Banken e.V. und Prüfungsverbandes deutscher Banken e.V. Mitglied ist und selbst Summen über 100.000 Euro pro Anleger sichert. Auf freiwilliger Basis hat die Hanseatic Bank sich durch den TÜV Saarland prüfen lassen und wurde mit einem „Gut“ oder einer 1,8 gewertet. Die Website sollte nur über die sichere und verschlüsselte https Verbindung aufgerufen werden (erkennbar in der Browser- Linkzeile). Der gesetzlich vorgeschriebene Datenschutz wird eingehalten und nur unter Zustimmung (häufig per Häkchen im Formular, z.B. für Schufaabfragen) werden interne Daten mit anderen Unternehmen ausgetauscht.

Der Bankkunde ist durch übliche Sicherungen wie Zugangsname mit Passwort und Tan Verfahren gegen unbefugte Zugriffe auf seine Konten oder Kreditkarten geschützt und kann beides direkt sperren oder Passwörter ändern lassen. Es wird hierfür eine 24/7 Hotline unterhalten, um die Kreditkarte wirklich jederzeit sperren zu können.

Es liegt natürlich immer auch am Verbraucher, seine Zugangsdaten oder Karten nicht herum liegen zu lassen oder weiter zu geben und nicht auf Pishing Mails zu reagieren sondern diese zu löschen. Der bargeldlose Zahlungsverkehr mit Kreditkarte oder Girokonto ist mit der Hanseatic Bank demnach so sicher, wie mit anderen Baken auch.

Kreditkartenlimit aushandeln

Eine Kreditkarte hat ihren Namen nicht Grundlos: Man kann und soll auf Pump leben und konsumieren, um die Wirtschaftskrise zu beenden. Unser System ist leider vom stetigen Wachstum abhängig, um funktionieren zu können und somit soll auch das Geld, welches erst künftig eingeht, bereits ausgegeben sein.

Die Empfehlung lautet, generell nur zur Not und nicht zum Konsum auf Pump zu leben. Ansonsten überzieht man und in der unverhofften Notsituation wird es zu viel! Mit der Hanseatic Bank GoldCard kann ein direkter Verfügungsrahmen von bis zu 3.500 Euro eingeräumt wird, bei der GenialCard bis zu 2.500 Euro. Um die Karte zu erhalten, wird die Bonität geprüft und in der Regel ein geringerer maximaler Verfügungsrahmen gewährt. Nach 5 Monaten der Nutzung kann dieser generell neu ausgehandelt werden.

Vom ausgehandelten Verfügungsrahmen kann direkt Geld auf das Girokonto gebucht werden. Es ist eben eine Kreditkarte, um auf Pump zu leben. Es wird natürlich erwartet, die überzogene Summe regelmäßig auszugleichen oder wenigstens Raten zu tilgen. Minimal müssen monatlich 3% oder wenigstens 20 Euro getilgt werden. Der Karteninhaber muss jedoch selber entscheiden, ob der ausstehende Betrag monatlich komplett oder als Raten vom Referenzkonto abgebucht wird. Bei den Zinsen sollte für höhere ausstehende Beträge ein günstigerer Ratenkredit aufgenommen werden. Wer in Zahlungsschwierigkeiten gerät, sollte direkt mit der Hanseatic Bank Kontakt aufnehmen, damit dank einer Lösung nicht die Kreditkarte gesperrt wird. In diesem Fall wäre der ausstehende Betrag direkt fällig und würde zu anderen, noch höheren, Zinssätzen ohne eine Tilgung laufend größer werden sowie Mahn- und Inkassokosten dazu kämen.

Die Partnerkarte bei Hanseatic Bank Kreditkarten

Mit der Hanseatic Bank GoldCard sowie der GenialCard können Partnerkarten ausgestellt werden. Die Partnerkarte greift natürlich auf das Guthaben oder Limit der Hauptkarte. Jedoch werden alle Bewegungen der jeweiligen Karte zugeordnet und lassen sich sehr gut auseinander halten. Der Kartenhalter kann natürlich immer die Partnerkarte sperren lassen, sollte es nicht mehr klappen. Trotzdessen sollte eine Partnerkarte immer nur Personen gegeben werden, denen man wirklich vertraut. Man kann natürlich auch ein sehr kleines Limit aushandeln und wenig Guthaben einzahlen. Es ist jedoch ärgerlich, wenn man ständig zum Monatsende mit der eigenen Hanseatic Bank Kreditkarte nicht zahlen kann, weil nichts mehr geht.

Es wird nur eine Partnerkarte und nur für volljährige Personen ausgestellt. Die Partnerkarte wird auf den Namen des Partners ausgestellt und ist somit nicht übertragbar, genau wie es auch bei der Hauptkarte der Fall ist.

Kreditkarten der Hanseatic Bank

Kreditkarten der Hanseatic Bank

Kreditkarte bei der Hanseatic Bank beantragen

Der Verbraucher kann seine Kreditkarte jederzeit online auf der Website der Hanseatic Bank beantragen. Es findet eine direkte Bonitätsprüfung statt, da dieser mit dem Antrag zugestimmt wurde. Der Antragsteller weiß demnach innerhalb von einem Augenblick, ob er eine Hanseatic Bank Kreditkarte erhält. Grundvorrausetzung ist neben der Bonität die Volljährigkeit und ein dauerhafter Wohnsitz in Deutschland. Z.B. Studenten, die nur einige Semsester in Deutschland verweilen, fallen hierbei durchs Raster.

Erfolgt die Zusage, werden die Dokumente bereit gestellt, die mit einem Postident- Verfahren zurück gesendet werden. Es werden einem die Pin und Kreditkarte in zwei verschiedenen Briefen zugestellt und schon kann sich der Verbraucher online einloggen und mit der Kreditkarte bezahlen oder Geld abheben.

Online alles im Blick bei der Hanseatic Bank

Die Hanseatic Bank hat nicht überall eine Filiale oder Kontoauszugautomaten stehen und in der heutigen Zeit mit schnellem Internet ist dieses nicht mehr notwendig, solange man sich im Internet sicher bewegt. Nach einem Login lassen sich alle Kontobewegungen nachvollziehen, es können einige Einstellungen ohne den Support geändert werden und bereits vor einem Kundenverhältnis finden sich viele Infos auf der Website. Der Kunde muss sich jedoch einmalig für das Internet Banking frei schalten lassen.

Auch hier werden die Zugangsdaten per Post versendet. Kontoauszüge finden sich im Kundenaccount in der Postbox. Sich diese per Post zustellen zu lassen ist möglich aber an geringe Gebühren von ca. einem Euro pro Auszug gebunden. Einfacher ist es, alles auf dem Computer sicher als Download zu archivieren und einmal auszudrucken.

Regelmäßig auf einen PC oder ein Notebook zugreifen zu können, ist für das Onlinebanking ein erheblicher Vorteil, da derzeit noch keine Bakingapps für kleine Mobilgeräte geboten werden.

Die Hanseatic Bank bietet Service

Die Hanseatic Bank bietet Service

Filialen der Hanseatic Bank

Filialen der Hanseatic Bank

Kontakt zur Hanseatic Bank:

Von Montag bis Freitag wird an Werktagen ein Telefonsupport von 9 bis 18 Uhr geboten, für Kreditkarten können die Nummer 040 600 096 422 und die Faxnummer 040 600 096 296 Verwendet werden. Allgemeine Fragen werden unter der Nummer 040 646 03-0 beantwortet. Wer in Zahlungsschwierigkeiten gerät, kann direkt unter der 040 600 096 296 anrufen und eine Lösung suchen. Für andere Produktschwerpunkte werden eigene Rufnummern unterhalten.

Über ein Kontaktformular auf der Website kann um Rückruf gebeten werden.

Es stehen die Mailadresse info@hanseaticbank.de oder das Kontaktformular für Textnachrichten bereit. Online gibt es zudem die Filialsuche, es wird jedoch kein flächendeckendes Filialnetz geboten sowie für Kreditkartenfragen die anderen Kontaktwege in der Regel genügen.

Postalisch gilt diese Adresse:
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg

Oder:
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Postfach 710396
22163 Hamburg

Fazit zur Hanseatic Bank Kreditkarte

Das Kreditkartenangebot wird genügend nachgefragt, um aktuell ein zweites Kreditkartenmodell anbieten zu können. Wer seine Zahlungsziele nicht einhält und nicht auf Guthabenbasis arbeitet oder laufend gebührenpflichtige Leistungen beansprucht, würde bei anderen Anbietern günstiger weg kommen. Ob GoldCard oder GenialCard: Nur bei richtigem Umgang sind diese Kreditkarten günstig in den laufenden Kosten. Aber unabhängig dazu sind es funktionierende Kreditkarten im System von Visa, es gibt praktisch überall Akzeptanzstellen, die es z.B. bei American Express nicht flächendeckend gibt. Über das Onlinebanking und das Trennen der Partnerkarte von der Hauptkarte in der Abrechnung bleibt alles transparent. Das Limit kann individuell ausgehandelt werden und solange der Karteninhaber bei Zahlungsproblemen mitwirkt, sperrt die Hanseatic Bank nicht direkt die Kreditkarte.

Deswegen können beide Hanseatic Bank Kreditkarten bedingt empfohlen werden: Der eigene Umgang mit der Kreditkarte entscheidet, ob nicht doch ein anderer oder sogar gar kein Kreditkartenanbieter besser wäre.

Weiter zur Hanseatic Bank Kreditkarte

 

Hanseatic Bank Kreditkarten im Test: Gold oder Genial? was last modified: Februar 24th, 2016 by Robert
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben