VertrauenswürdigGeprüftSicher

ATFX Forex Erfahrungen – Über 25 Devisenpaare handeln in der Bewertung!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.11.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

Anleger können beim „Best Forex CFD Broker“ investieren und mehr als 25 Devisenpaare handeln. Wer selbst ATFX Erfahrungen sammeln möchte, registriert sich wahlweise mit einem Standard-Konto oder einem gratis Demokonto. Für professionelle Trader steht ebenfalls ein interessantes Kontomodell mit vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Neben den Majors zählen auch die Minors und exotischen Währungen zu den Trading-Möglichkeiten zu Top-Konditionen. Im ATFX Test haben wir bewertet, wie benutzerfreundlich die Trading-Plattform aufgebaut ist und wie viele Handelsoptionen die Anleger tatsächlich mit dem ATFX Forex-Angebot haben. So viel sei verraten: ATFX hat nicht umsonst die Auszeichnung der UK Forex Awards als Gewinner 2018.

  • Über 25 Devisenpaare (Hauptwährungen, Exoten und Nebenwährungen)
  • Drei verschiedene Kontomodelle; eigenes Angebot für Profi-Trader
  • Handel ab 0.6 Pips möglich
  • Kostenloser Weiterbildungsbereich und gratis Zugang zu Trading Central
  • Mindesteinzahlung 250 Euro für das Standardkonto
  • Edge Handelskonto ab einer Mindesteinzahlung von 5.000 Euro

Weiter zum Broker ATFX

Trading-Angebot: Majors, Minors und Exoten

Die ATFX Bewertung aus dem Test bezüglich der Vielfalt bei den Devisenpaaren fällt positiv aus. Das ATFX Forex-Angebot umfasst die sieben Majors, mehr als 15 Minors sowie über zehn exotische Paare. Für alle, die sich bei ihrem Handel auf die Devisen fokussieren möchten, ist ATFX mit seinem Trading-Angebot eine gute Anlaufstelle.

Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Majors: alle wichtigen Devisenpaare

Im ATFX Test haben wir uns zunächst die Hauptwährungspaare näher angeschaut. Dazu zählen, wie bei anderen Brokern auch:

  • EURUSD
  • USDJPY
  • GBPUSD
  • USDCHF
  • AUDUSD
  • NZDUSD

Nicht zu vergessen ist bei den Majors das Devisenpaar USDCAD. Die Anleger können die verschiedenen Devisen zu attraktiven Konditionen handeln und das Investment auch durch Minors oder Exoten diversifizieren. Allein das Angebot der Minors umfasst über 15 Devisenpaare, darunter CADCHF, EURCAD, EURCHF oder AUDCHF. Hinzu kommen die Exoten, bei denen die Auswahl ebenfalls über 15 Devisenpaare beträgt. Trader können beispielsweise laut unserem ATFX Test in EURHUF, USDMXN oder USDPLN investieren.

[brokerarticles name=“ATFX“]

Weiter zum Broker ATFX

Weitere Finanzinstrumente zur Auswahl

Um den Anlegern ein höchstmögliches Maß an Diversifikation zu bieten, stehen neben ATFX Forex ebenfalls Edelmetalle, Rohöl oder Indizes sowie Kryptowährungen für den Handel bereit. Gerade die Internetwährungen erfreuen sich bei vielen Anlegern größer werdender Beliebtheit. Trader können CFDs auf Litecoin, Ripple, Bitcoin oder Ethereum handeln. Angeboten werden auch die Edelmetalle, sodass die Trader beispielsweise XAUUSD und XAGUSD handeln können. Rohöl ist ebenfalls ein beliebtes Finanzinstrument, wobei die Trader bei ATFX USOIL und UKOIL handeln können.

Handelskonditionen: ab 0.6 Pips investieren

Die Trading-Konditionen sind abhängig vom gewählten Kontomodell und von den Finanzinstrumenten. Im Test schauen wir uns zunächst ATFX Forex und die Konditionen für den Devisenhandel an. Bei den Majors haben Trader die Möglichkeit, mit einem Minimum Spread von 1.0 Pips beim Standard-Konto zu investieren. Der maximale Hebel liegt bei den Hauptwährungen bei 1:30. Die Lot-Größe liegt bei allen Majors bei Minimum 0.01. Der Pip-Wert unterscheidet sich je nach Devisenpaar. Wer USDJPY handeln möchte, hat beispielsweise eine Kontraktgröße von 100,000 USD und einen Pip-Wert von 1.000 JPY.

Handeln Sie bei ATFX mit wettbewerbsfähigen Spreads

Handeln Sie bei ATFX mit wettbewerbsfähigen Spreads

Abweichende Handelsbedingungen bei Minors und Exoten

Im Test haben wir uns zudem die Konditionen für die Nebenwährungen und exotischen Paare näher angeschaut. Der maximale Hebel beträgt hier 1:20. Die Minimum Spreads sind bei den Minors mit dem Standard-Konto ab 1.3 Pips handelbar. Bei den exotischen Währungen haben die Anleger andere Konditionen. Der Hebel ist zwar hier ebenfalls auf 1:20 begrenzt, aber die minimalen Spreads sind deutlich höher. Wollen Anleger beispielsweise in USDMXN investieren, liegt der Minimum Spread bei 53.0 Pips. Die Lot-Größe ist hingegen mit Minimum 0.01 identisch mit denen der anderen Devisenpaare.

Konditionen für Rohöl, Edelmetalle und Co.

Die Konditionen für Rohöl weichen von den ATFX Forex-Bedingungen ab. Der minimale Spread für UK Brent Crude Oil Spot beträgt beispielsweise 3.0 Pips. Wer in die Indizes investieren möchte, hat mit dem Standard-Konto minimale Spreads ab 1.0 Pips. Das Investment in Internetwährungen ist ab 0.05 Pips (XRPUSD) möglich.

Weiter zum Broker ATFX

Kontomodelle: drei Modelle zur Wahl

Unsere ATFX Erfahrungen bei den Kontoangeboten sind ebenso positiv. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Modelle für die Anleger:

  • Live-Konto (Standard)
  • Demokonto
  • Edge-Konto

Wer als professioneller Trader aktiv werden möchte, kann sogar auf ein eigenes Kontomodell zurückgreifen, muss dafür eine separate Anfrage stellen. Als Basis dient das Live-Konto, welches auch als Standard-Konto bekannt ist. Es wird komfortabel online eröffnet und wird wahlweise in Euro, USD oder britische Pfund geführt. Auch die E-Mail-Sprache können die Trader bequem auswählen. Neben Deutsch und Englisch stehen weitere Sprachen zur Auswahl. Dieser Service ist so von anderen Brokern kaum bekannt, sodass die Bewertung für ATFX positiv ausfällt. Neben dem Live-Konto können die Trader auch bequem online das Demokonto eröffnen, um die Leistungen zunächst ohne Risiko zu testen. Wie die ATFX Erfahrungen zeigen, gibt es bei dem virtuellen Guthaben verschiedene Angaben: 50.000 USD und 100.000 USD.

Edge-Konto mit Mindesteinzahlung

Trader können sich neben dem Live-Konto auch für das Edge-Konto entscheiden. Dafür ist jedoch eine Mindesteinzahlung von 5.000 Euro erforderlich. Die Besonderheit an diesem Kontomodelle sind die geringen Spreads ab 0.6 Pips und das Hedging. Trotz der höheren Vielfalt beim Handel genießen die privaten Anleger auch hier den Schutz vor einem negativen Kontosaldo. Wer als professioneller Trader aktiv werden möchte, kann dafür auch ein entsprechendes Konto auf Anfrage beim Broker eröffnen. Allerdings gibt es für die Trading-Profis keinen negativen Saldenschutz, dafür aber angepasste Trading-Konditionen.

Starten Sie in den Handel mit einem Demo-Konto bei ATFX

Starten Sie in den Handel mit einem Demo-Konto bei ATFX

Trading-Plattform(en): MT4 als Standard

Bei der Trading-Plattform gibt es eine Technologie, die sich seit Jahren bewährt hat: den MT4. Die Plattform ist vor allem für den Handel mit Devisen besonders gut geeignet, da sie über unzählige Tools und Indikatoren sowie eine hohe Funktionalität verfügt. Laut der ATFX Erfahrungen stehen gleich mehrere Versionen von MetaTrader zur Auswahl:

  • Desktop-Version
  • mobile Version
  • WebTrader

Mit den verschiedenen Möglichkeiten für die Trading-Plattform haben User die Option, wahlweise am PC oder über das Smartphone oder Tablet sowie den Browser ohne Download zu handeln. Wer sich für die Desktop-Version entscheidet, muss dafür zunächst die Trading-Plattform herunterladen und auf seinen PC installieren. Erfahrungsgemäß geht das unkompliziert und dauert lediglich wenige Minuten. Möchten die Anleger ganz ohne Download aktiv werden, steht auch der WebTrader als innovative Plattform zur Auswahl. Bequem über den Browser können die Anleger Devisen und andere Finanzinstrumente handeln, ohne dabei jedoch vorher in Software installieren zu müssen. Trotz der Einfachheit ist auf aktuelle Sicherheitssoftware auf dem PC zu achten, denn damit werden bestenfalls die Angriffe durch Hacker minimiert. Zwar findet der Austausch mit dem Broker über eine verschlüsselte Verbindung statt, sobald sich aber auf dem eigenen PC eine Schadsoftware befindet, kann auch ATFX seine Anleger nicht davor schützen.

Weiter zum Broker ATFX

Mobiler Handel unkompliziert möglich

Der mobile Handel über das Smartphone oder Tablet ist ebenfalls möglich, wenngleich hier zunächst der Download der entsprechenden Software erfolgen muss. Abgestimmt für iOS- oder Android-Geräte können die Anleger im jeweiligen Store den MT4 herunterladen und dann komfortabel von überall aus mit mobilen Endgeräten investieren.

Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Zahlungsoptionen: über 3 Varianten zur Wahl

Wer ATFX Forex handeln möchte, muss dafür nicht zwangsläufig sein Konto kapitalisieren. Der Start gelingt ebenfalls mit dem Demokonto und einem virtuellen Guthaben von mindestens 50.000 USD. Damit können die Trader ohne Risiko erste Erfahrungen beim Handel sammeln, allerdings keine echten Gewinne erzielen. Bestehen tatsächliche Gewinnabsichten bei den Anlegern, ist das Investment mit eigenem Kapital erforderlich. Für die entsprechende Kontokapitalisierung bietet ATFX gleich mehrere Möglichkeiten:

  • Kredit- und Debitkarten
  • eWallets
  • Banküberweisung

Die akzeptierten Währungen sind identisch mit denen der Währungen für die Kontoführung: Euro, USD sowie GBP. Eine Gebühr fällt für die Einzahlung nicht an und auch eine maximale Grenze gibt es dafür nicht. Die Ausführungszeit variieren, sind bei den Kreditkarten oder den elektronischen Geldbörsen erfahrungsgemäß am schnellsten (ca. innerhalb von 30 Minuten). Wer beispielsweise sein Konto in USD führt und eine Einzahlung in Euro vornimmt, muss mit Zusatzkosten rechnen, die aber nicht vom Broker selbst erhoben werden. Stattdessen kommt es beispielsweise bei der Banküberweisung zu einer Kostenerhebung durch das Kreditinstitut bei Währungsumrechnung.

Auszahlungen nicht immer kostenfrei

Die Einzahlungen sind für die Anleger kostenfrei, aber bei den Auszahlungen ist dies nicht immer der Fall. Grundsätzlich können sich Anleger einen individuellen Betrag ihres Gewinnes auszahlen lassen, was längst nicht bei allen Brokern gegeben ist. Liegt der Betrag unter 200 USD, wird eine pauschale Gebühr von 5 USD/Auszahlung erhoben. Die erste Auszahlung der Banküberweisung ist hingegen innerhalb eines Monats kostenlos.

Weiter zum Broker ATFX

Usability: Benutzerfreundlichkeit erkennbar

Wie einfach finden sich die Anleger auf der Website zurecht? Diese Frage haben uns im Test gestellt und dem Broker entsprechend analysiert. Was auffällt, ist der aufgeräumte Look auf der Website, welcher den Anlegern eine schnelle Navigation ermöglicht. Sämtliche Informationen zum Broker, zum Handel und zu den Serviceleistungen oder Weiterbildungsangeboten sind über ein zentrales Navigationsmenü im oberen Bereich der Website schnell zu erreichen. Wer sich einmal angemeldet und eingeloggt hat, kann noch schneller auf die Finanzinstrumente zugreifen; erhält die Kontoübersicht ebenfalls mit einem Klick.

Klassische Menüführung

Die klassische Menüführung überzeugt im Test, was Trader vielleicht auch schon von anderen Anbietern kennen. Unter dem Menüpunkt „über ATFX“ wird die Trader alles, was sie zum Broker selbst und zu den Einzahlungsmöglichkeiten sowie Regularien wissen müssen. „Handel“ beinhaltet alles, was es zum Thema zu wissen gibt. Dazu gehören nicht nur die Handelsprodukte, sondern auch die Kontomöglichkeiten, die Trading-Plattformen oder die Produktspezifikationen.

Marktanalysen und Schulungsbereich

Die Navigation erfolgt auch bei den Marktanalysen und für den Schulungsbereich einfach über den oberen Bereich der Website. Trader müssen nicht umständlich lange suchen, um Informationen oder die möglichen Finanzinstrumente einsehen zu können, sondern haben aufgrund der guten Struktur auf der Website schnellen Zugriff. Das erleichtert die Handelsaktivität auch, wenn die Trader ATFX bislang noch nicht lange kennen. Vor allem bei dem Handel über das Smartphone oder Tablet zahlt sich die gute Strukturierung der Website durch einen schnelleren Zugriff aus.

Das sind Die Vorteile bei ATFX

Das sind Die Vorteile bei ATFX

Serviceleistungen und Extras: viele gratis Leistungen

Service ist bei vielen Anlegern besonders begehrt, denn wer bekommt nicht gerne kostenfreie Leistungen? Deshalb ist dieser Punkt im Test auch besonders wichtig. Serviceleistungen stellt ATFX in verschiedenen Optionen zur Auswahl. Dazu zählt beispielsweise das maßgeschneiderte Datenanalyse-Werkzeug Trading Central. Die Trader haben Zugriff auf diese umfangreichen Informationen, und zwar kostenlos. Trading Central ist einer der führenden Anbieter am Finanzmarkt, wenn es um Investment Research geht. Die Informationen sind nach neuestem Stand der Technik aufbereitet und werden von über 200 Investmentbanken und anderen Institutionen genutzt. Auch die Anleger von ATFX können nun darauf zugreifen und sind jederzeit mit den neuesten Informationen von Mark geschehen versorgt.

Market-Report

Zudem steht den Anlegern auch ein täglicher Marktsupport zur Verfügung, der auch als Download bereitgestellt wird. Trader erhalten hierüber ebenfalls einen Überblick zur Marktsituation und können damit fundierter Handelsentscheidungen treffen. Abgerundet wird das Angebot durch den aktuellen Wirtschaftskalender sowie die fundamentale Analyse. Trader haben damit ein umfangreiches Paket, um die Märkte nach verschiedenen Kriterien und auf Basis verschiedener Quellen zu analysieren und auf Basis dieser Informationen Trading-Entscheidungen zu treffen. Wer das Gesamtpaket zunächst testen möchte, kann mit dem Demokonto beginnen und das virtuelle Guthaben dafür nutzen. Im Test haben wir auch gesehen, dass die Tools/Analysen auch über das Smartphone oder Tablet abgeworfen werden können, was auch für den mobilen Handel von Vorteil ist.

Weiterbildung: eigener Schulungsbereich

Der Weiterbildungsbereich bekommt beim Broker einen eigenen Platz und ist unter dem Menüpunkt „Schulungsbereich“ abrufbar. Zur Auswahl stehen wechselnde Online-Veranstaltungen, die allerdings nicht alle in deutscher Sprache sind. Die Trader können diese Webinare kostenlos nutzen, müssen sich dafür nur einfach online registrieren. Die Dauer der Veranstaltungen variiert (erfahrungsgemäß zwischen 30 Minuten und einer Stunde). Im Test haben wir eine Auswahl verschiedener Veranstaltungen gefunden, wenngleich die Quantität für den Monat mit ca. sieben Webinaren im Vergleich zu anderen Brokern durchaus überschaubar war. Die Trader erhalten dennoch einen umfangreichen Einblick in einzelne Themen, durch Experten aufbereitet. So gibt es beispielsweise Veranstaltungen wie:

  • ATFX Daily Market Update
  • Identificare le aree di compressione e di espansione di volatilità operando con metodi oggettivi
  • Die 3 häufigsten Tradingfehler und wie man sie verhindert

Es ist bereits zu erkennen, dass der Broker auf Internationalität sowie verschiedene Sprachen bei den Webinaren setzt. Damit wird das internationale Publikum angesprochen. Möchten die deutschen Anleger das Weiterbildungsangebot nutzen, stehen aber auch für sie laut unseren Erfahrungen einige Veranstaltungen bereit. So gibt es beispielsweise kostenlos das Webinar „Fibonacci Trading (German)“ oder „Der Weg zur erfolgreichen Handelsstrategie (German)“, um die eigene Handelsaktivität zu verbessern. Das theoretische Wissen können die Trader unkompliziert mit dem Demokonto in die Tat umsetzen und müssen dabei noch nicht einmal ein Risiko eingehen, sondern handeln bequem mit ihrem virtuellen Guthaben von mindestens 50.000 USD.

Weiter zum Broker ATFX

Regulierung/Einlagensicherung: private Kunden geschützt

Die privaten Anleger sind beim Broker nach den rechtlichen Grundlagen geschützt, beispielsweise gegen einen negativen Kontosaldo. Wer hingegen als professioneller Anleger agiert, hat einen eingeschränkten Schutz, aber auch bessere Trading-Konditionen sowie höhere Gewinnmöglichkeiten. Im Test haben wir uns auch die Regularien angesehen und stellten fest, dass der Broker offiziell durch die FCA zugelassen und reguliert ist.

Getrennte Konten erhöhen Schutz

ATFX verwaltet die eigenen Gelder getrennt von den Finanzmitteln der Anleger. Dafür wird die Barclays Bank PLC als Depotbank genutzt, die selbst als Kreditinstitut reguliert ist und damit in einem rechtlich abgesicherten Umfeld agieren. Im unwahrscheinlichen Falle einer Insolvenz sind die Kundengelder dadurch von der Insolvenzmasse deutlich abgegrenzt und werden nicht zur Befriedigung der Gläubigeransprüche genutzt. Zusätzlich sind die Kundengelder durch das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) bis zu einer Höhe von 50.000 GBP abgesichert.

Transparenz bei Risikohinweisen

Die nötige Transparenz gibt es nicht nur bei den Regularien, sondern auch bei den Risikohinweisen. ATFX informiert seine Trader ausführlich sowie transparent darüber, dass vor allem der CFD-Handel mit einem Risiko verbunden ist. Damit erfüllt der Broker nicht nur die Vorgaben durch die Finanzaufsichtsbehörde, sondern sensibilisiert die Trader auch für die Thematik.

Die Sicherheit bei ATFX

Die Sicherheit bei ATFX

Auszeichnungen: u. a. bester FX Broker

Es gibt zahlreiche Auszeichnungen, die bislang an ATFX verliehen wurden. Im Test haben wir uns einige davon näher angeschaut und stellen fest: Der Broker ist sogar bester Forex CFD Broker. 2018 gewann ATFX beispielsweise den UK Forex Award in dieser Kategorie und wurde bereits vorher mit ähnlichen Preisen honoriert. Da der Sitz und die Trading-Aktivitäten zunächst vor allem von London ausgingen, handelt es sich bei den Preisen auch primär um britische Auszeichnungen. Das tut der Qualität allerdings keinen Abbruch, denn auch diese Awards sind in der Branche hoch angesehen.

Positives Feedback der Kunden

Nicht nur der Blick auf die Auszeichnungen ist interessant, sondern auch auf die Meinung der echten Kunden. Wie sehen User den Broker eigentlich? Auf der Website selbst konnten wir keine Kundenstimmen wahrnehmen, aber beim Blick auf die Trading-Plattform gibt es einen positiven Einblick. Da ATFX den MT4 als bewährte Trading-Plattform nutzt, haben wir uns hier ebenfalls nach Kundenmeinungen umgeschaut. Die User bewerten die Plattform aufgrund ihrer Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit im App Store äußerst positiv und empfehlen sie sogar weiter. Für uns ist das ein gutes Zeichen, dass das Gesamtpaket bei ATFX passt. Wer neugierig geworden ist, kann sich selbst einen Einblick verschaffen und ATFX Erfahrungen mit dem kostenlosen Demokonto sammeln. Einfach online anmelden und testen, ob das ATFX-Angebot für die eigenen Ansprüche und Anlageziele infrage kommt.

Fazit: ATFX überzeugt in vielen Bereichen

Im Test können wir ein positives Resümee zu ATFX ziehen, denn der Broker überzeugt in vielen Bereichen. Das Angebot für den Devisenhandel kann sich sehen lassen und ist mit über 20 Devisenpaaren umfangreich. Dazu gehören nicht nur die Hauptwährungspaare, sondern auch viele Exoten oder Nebenwährungen. Auch die Konditionen für den Forex-Handel sind interessant und konkurrenzfähig. Abhängig vom gewählten Kontomodell ist der Handel sogar ab 0.6 Pips (bei Edge-Konto) möglich. Insgesamt stehen drei verschiedene Kontomodelle zur Verfügung, wobei die professionellen Trader auf gesonderte Konditionen können. Überzeugt hat im Test vor allem die Funktionalität, denn der Broker bietet eine kluge Menüführung und die Trading-Plattform MT4 und ist auch für mobile Endgeräte geeignet. In Bezug auf den Weiterbildungsbereich und den Serviceleistungen gibt es ebenfalls ein positives Feedback, denn Anleger können gratis auf umfangreiche Analysen, aktuelle Daten und den Wirtschaftskalender zurückgreifen. Im Schulungsbereich herrscht ebenfalls Abwechslung, denn monatlich gibt es kostenlos verschiedene Veranstaltungen online zu zahlreichen Themen.

Weiter zum Broker ATFX

Fragen & Antworten zu ATFX


Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?


ATFX hat seinen Hauptsitz in London /UK.

Handelt es sich bei ATFX um einen regulierten Broker?


Ja, ATFX wird von der FCA reguliert.

Kann ich den Handel bei ATFX im Vorfeld erst testen?


Ja, ATFX stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.

Welche Handelsprodukte bietet ATFX an?


Bei ATFX können Sie unter anderem mit Forex und CFDs  handeln.

ATFX Forex Erfahrungen – Über 25 Devisenpaare handeln in der Bewertung! was last modified: November 18th, 2019 by MarcelT
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!