Municipal Bond erklärt: Verwendung und Steuerbefreiung [für Anfänger]

Beim Municipal Bond (auch „Kommunalanleihe“) handelt es sich um eine Anleihe die von verschiedenen Einrichtungen, aber auch einer Stadt, einer bestimmten Gemeinde, Regierungsbehörden und/oder den amerikanischen Bundesstaaten begeben wird. Zudem kann ein Municipal Bond durch eine Schulbehörde oder beispielsweise durch öffentliche Infrastruktur-Projekte vergeben werden. Innerhalb des amerikanischen Finanzmarkts wird ein Municipal Bond auch mit steuerfreien Kommunalanleihen verbunden. In Europa wird der Markt für Municipal Bonds hauptsächlich von Behörden und überstaatlichen Organisationen, beispielsweise von der Weltbank, der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Europäischen Investitionsbank (EIB) dominiert. Die europäischen und weltweiten Länder schließen sich immer mehr zu einem Markt zusammen: Municipal Bonds sind deshalb immer beliebter.

analysis-680572_1920

Verschiedene Arten der Emittierung

Ein Municipal Bond kann auf die folgenden verschiedenen Arten emittiert werden:

  • General Obligation

  • Revenue Obligation

Bei den General Obligations besteht eine Absicherung durch die Steuereinnahmen eines bestimmten Steuergebiets, bei Revenue Obligationen sind die Einnahmen beispielsweise durch Projekte gesichert. Häufig ist ein Empfänger von Zinseinnahmen von Municipal Bonds befreit von Bundessteuern und von Steuern in dem Staat, der die Obligationen emittiert werden. In einigen Fällen kann es sein, dass ein Municipal Bond besteuert wird. Ein Municipal Bond ermöglicht einem Investor, steuerfreie Zinseinnahmen zu generieren. Die Zinsen, die ein Investor erhält, sind häufig von staatlichen Steuern befreit. Dabei sind für den jeweiligen Staat die besonderen Regelungen zu beachten.

Besonderer Steuer-Status

Der besondere Steuer-Status von Municipal Bonds veranlasst Investoren zu einem tiefen Yield. Die Emission ist zudem für die Finanzierung von öffentlichen Gemeinwesen interessant, weil der Zinssatz, der zu zahlen ist, im offenen Markt von Municipal Bonds in der Regel tiefer ist als bei anderen Kredit-Finanzierungen. Es ist möglich, dass eine Steuerbehörde auf Marktteilnehmer zugeht und sie auffordert fälschlicherweise erhaltene Steuervergünstigungen zurückzuzahlen. Es existiert zudem kein konkreter Lizensierungsprozess des Steuer-Status und die Regelungen sind komplex strukturiert. Dadurch entsteht das Risiko, dass Municipal Bonds, die vorher steuerbefreit waren, dies später nicht mehr sind. Ein weiteres Risiko bildet die Insolvenz, weil beispielsweise US-Städte hoch verschuldet sind. Bei Municipal Bonds muss ein Marktteilnehmer also immer genau berücksichtigen, ob ein Schuldner zahlungsfähig ist. Dabei sollte auch festgestellt werden, ob sich die Liquidität, beispielsweise einer kommunen Regierung, zukünftig verändern, gegebenenfalls sogar verbessern wird. In diese Überlegungen sollten zudem Innovationen einbezogen werden und zahlreiche weitere gesellschaftliche Zusammenhänge und Ereignisse, an denen Tendenzen für die Marktwirtschaft ausgemacht werden können. Es ist für Marktteilnehmer von großer Bedeutung, sich lückenlos über die gegeben Marktbedingungen zu informieren, auch über die jeweiligen rechtlichen Regelungen und die Vor- und Nachteile des jeweiligen Finanzhandels, damit es keine bösen Überraschungen und gravierende, existenzielle Verluste gibt, die ein Marktteilnehmer eventuell nicht mehr ausgleichen kann. Ist die Liquidität einer Gemeinde verstrichen und werden hohe Steuern erhoben, dann ist es möglich, dass die Gläubiger synchron zu dieser Pleite nahezu ihre gesamte Investition verlieren. Bei einer Insolvenz wird ein Insolvenzplan erstellt, um den Haushalt wieder zu sanieren.

Vorteile und Nachteile von Municipal Bonds

Der größte Vorteil von Municipal Bonds ist die Generierung von steuerbefreiten Zinseinnahmen. Der Markt für Municipal Bonds ist relativ klein. Weil solche Investitionen oft bis zum Laufzeitende im Portfolio verwahrt werden, gelangen weniger Positionen auf den Finanzmarkt. Dies erschwert eine Preisfindung. Dabei spiegeln die Positionen verschiedene Projekte wider. Für die Preisbestimmung der Positionen sind zahlreiche Faktoren von großer Bedeutung. Dabei wird deshalb mit einem größeren Bid/Ask-Spread gerechnet.

Bei Municipal Bonds ist der Schuldner öffentlich-rechtlich. Auch aus diesem Grund sind Municipal Bonds häufig sehr beliebt. Eine unvorsichtige Haushaltspolitik oder ein Strukturwandel können jedoch beispielsweise Kommunen zur Überschuldung bringen. In den meisten Ländern unterliegen Kommunen nicht dem Insolvenzrecht. Dadurch können sie keinen Konkurs anmelden oder in ein Insolvenzverfahren geraten. Wenn die Schuldzinszahlungen die Einnahmen der Kommunen übersteigen, droht ein Zahlungsaufschub auf unbestimmte Zeit. Darüber hinaus kann verordnet werden, auf jegliche Forderungen zu verzichten. Municipal Bonds sind durch eine Reihe von nationalen und regionalen Regelungen in Europa strukturiert. Zudem können Municipal Bonds mit steuerlichen Implikationen verbunden sein. Vor der Investition in Municipal Bonds ist es von großer Bedeutung, sich umfassend in Wirtschaftszeitschriften, Büchern, bei Banken, Maklern und bei Steuerbehörden informieren, beispielsweise über die Steuergesetzgebung.

Marktteilnehmer müssen zudem darauf achten, sich nicht von etwaigen Brokern zu riskanten Geschäften mit Kommunalanleihen überreden zu lassen und sollten nicht alle ihre Ersparnisse investieren, denn dies hat in der Vergangenheit Marktteilnehmer ihre Entscheidung für Kommunalanleihen, wie beispielsweise im Fall der UBS, bitter bereuen lassen. Es wird dabei auch berücksichtigt, welche wirtschaftlichen Besonderheiten beispielsweise eine jeweilige Kommunal-Regierung hat und ob die Municipal Bonds folglich in der Zukunft ertragreich sind. Außerdem können zahlreiche Nachteile, auch für Anleger, entstehen, wenn beispielsweise Städte pleitegehen. Dies produziert Armut und eine mangelnde Gestaltungskraft, die zudem auf den ersten Blick verborgen bleiben. Doch wenn beispielsweise Einrichtungen, wie beispielsweise Hallenbäder geschlossen werden, zeichnet sich die Verschuldung einer Stadt ab, auch wenn andere Teile vorher noch saniert wurden. Für zahlreiche deutsche Städte in Deutschland besteht beispielsweise ein solches Problem der Verschuldung.

Die Steuerbefreiung

Die Steuerbefreiung ist davon abhängig, wo man Steuern bezahlt und wo die Emission rechtlich zugeordnet ist. Eine steuerbefreite Obligation kann beispielsweise in einem US-Bundesstaat sehr interessant sein, für einen Marktteilnehmer in einer Stadt, die nicht zu diesem Bundesstaat gehört, können sich eventuell keine hohe oder gar keine Steuerbefreiung ergeben. Zudem kann der Yield solcher Wertpapiere sehr interessant für die Marktteilnehmer sein.

Die Verwendung von Municipal Bonds

Wenn beispielsweise eine Kommune finanzielle Mittel benötigt, um den Bau eines öffentlichen Gebäudes oder den Haushalt zu finanzieren, dann wird neben der Möglichkeit einer Kreditaufnahme auch die Emission einer Kommunalanleihe in Betracht gezogen. Mit Hilfe eines Municipal Bonds nimmt eine Kommune finanzielle Mittel auf und verpflichtet sich durch ein Schuldversprechen zur Rückzahlung. Zudem ist es möglich, an der Börse zu notieren. Municipal Bonds sind in Deutschland eher unbekannt und werden selten zur Finanzierung verwendet – in den USA sind Municipal Bonds, sogenannte Munibonds, ein sehr beliebtes und häufig verwendetes Finanzierungsinstrument. Innerhalb der letzten 40 Jahre haben sich in den USA Municipal Bonds zu einem wichtigen Finanzierungsmittel der öffentlichen Hand entwickelt. Finanzmärkte bestehen und entwickeln sich nicht unabhängig voneinander, sondern stehen in einem weltweiten Kontext. In den USA werden die Municipal Bonds ebenso wie in Europa durch Bundesstaaten, Landkreise, Städte und weitere Regierungs-Behörden ausgegeben. Die Verwendung von Municipal Bonds wird beispielsweise zur Haushaltsfinanzierung genutzt. Häufig werden zudem gezielt Projekte gefördert. Im Folgenden sind einige Beispiele dafür aufgeführt, in welchen Bereichen solche Projekte gefördert werden:

  • Schulen

  • Hochschulprojekte

  • öffentliche Gebäude

  • Infrastruktur: Straßen, Autobahnen, Brücken und Flughäfen

Darüber hinaus werden beispielweise Elektrizitätskraftwerke und erneuerbare Energien gefördert.

Zero-Bond Charakter von Municipal Bonds

Die steuerlichen Besonderheiten von Municipal Zero-Bonds sind für US-amerikanische Anleger aufgrund der Profitmöglichkeiten sehr attraktiv. Für deutsche Anleger besteht dies Interesse nicht, weil Municipal Zero-Bonds geringere Vorsteuerrenditenaufweisen. Bei einer vorzeitigen Kündigung erhält der Gläubiger die Zinsen. Dadurch gehen einem Anleger viele Vorteile von Zero-Bonds verloren. Municipal Zero-Bonds eigenen sich deshalb nicht zur Zinsimmunisierung, zur Sicherung des Portfolios gegen Zinsniveau-Veränderungen oder zur Spekulation.

Municipal Zero-Bond Wandelschuldverschreibungen

Die Municipal Zero-Bond Wandelschuldverschreibungen stellen eine Verbindung zwischen einer Zero-Bond Wandelanleihe und einem Municipal Zero-Bond dar. Nach einer Ansparphase von mehreren Jahren werden diese Bonds in eine Coupon-Anleihe umgewandelt. Der darin enthaltene Zero-Bond ermöglicht befreite Zinserträge. Das Risiko einer Kündigung entfällt bei diesen Wandelschuldverschreibungen.

Transparenz bei Municipal Bond´s

Bei einem optimalen Handel mit Municipal Bonds werden bereits im Vorfeld ausreichend Informationen zur Verfügung gestellt, weil die Kommunen, häufig so auch Bürgerinnen und Bürger, die eventuell Steuern zahlen müssen, darauf angewiesen sind, konstruktiv zu denken. Für Marktteilnehmer bzw. Bürger ist es notwendig Kenntnis über die jeweilige Durchführung von Municipal Bonds zu erhalten. Dabei ermöglicht ein höheres Maß an Transparenz eine höhere Akkumulation von Wissen. Je mehr Informationen über einen Finanzmarkt vorliegen, desto transparenter ist er. Eine optimale Markttransparenz zeichnet sich dadurch aus, dass alle Marktteilnehmer vollständige Informationen über alle gehandelten Güter, deren Preis, Qualität und weitere Bedingungen, wie beispielsweise Ort oder Lieferung besitzen. Einer höheren Markttransparenz dienen zudem regelmäßige Qualitätsberichte eines Unternehmens.

Steigendes Volumen an Municipal Bond´s

Als Voraussetzung für einen Municipal Bond müssen Investoren zunächst Vertrauen in einen funktionierenden Haftungsverbund bilden. Das Interesse an Municipal Bonds in Deutschland steigt immer mehr. Gerade im Rahmen der aktuellen Legislaturperiode, die Gestaltung von Deutschlands Zukunft betreffend, steigt ein Interesse an Municipal Bonds. Dabei werden auch Prognosen darüber getroffen, wie die Zukunft der Bonds aussehen könnte, und es werden zahlreiche neue Fragen als Reaktion auf gesellschaftliche Probleme gestellt, um die Probleme zu lösen. Dabei stellen sich beispielsweise Fragen nach Klima, gemeinnützigen Projekten, Bildung oder Wohnraum. In Bezug auf Municipal Bonds werden dabei besonders die Vor- und Nachteile betrachtet. Anhaltspunkte für Antworten können beispielsweise Blitzbefragungen liefern. Vor allem Kommunen, die von einer Verschlechterung der Kreditaufnahmebedingungen ausgehen, rechnen damit, dass Anleihen für die Kommunalfinanzierung zukünftig eher wichtiger werden (79 % laut einer Umfrage der KfW). Eine Verschlechterung der Aufnahmebedingungen für Kommunalkredite drückt sich häufig durch eine eingeschränkte Anzahl von Anbieterbanken ausdrückt. Wenn sich Kreditaufnahmebedingungen verschlechtern, dann wird ein Municipal Bond für den Emittenten attraktiver. Das Volumen an Kommunalanleihen wird in Deutschland zukünftig stetig ansteigen. Die Kommunen sind zudem auf neue Kapitalgeber angewiesen. Investoren sind häufig auf der Suche nach sicheren Anlagen. Anleihen werden den Kredit in der Zukunft jedoch nicht in hohem Maß ersetzen, weil sie vor allem für die zahlreichen, kleinen und mittleren Kommunen aufgrund der Nachteile keine attraktive Investition darstellen. Folgende Komponenten haben Auswirkungen auf das Kommunalkreditgeschäft:

  • regulatorische Änderungen
  • Staatsschuldenkrise
  • veränderte Risikoeinschätzung von Kommunen durch Banken

Municipal Bonds werden zukünftig, neben dem Kredit, einen weiteren Baustein in einer Reihe von kommunalen Finanzierungsinstrumenten bilden. Langfristig werden tiefgreifende Reformen des Gemeindefinanzsystems und der föderalen Finanzstruktur von Föderalismusreformkommissionen angestrebt. Der zahlen- und mengenmäßige Zuwachs an kommunalen Marktteilnehmern, die Anleihen emittieren, wird mit den Struktur- und Funktionsveränderungen von Regierungseinheiten unterhalb der Staatsebene in Verbindung gebracht. Eine erneute Untersuchung und Umstrukturierung von Einnahmequellen für kommunale Einheiten und der Zugriff auf Finanzmittel für neue Infrastrukturen, sind wichtige Themen in Europa. Die Europäische Union wächst weiter und bestimmt, welche Kategorien der kommunalen Kreditaufnahme in der nationalen Verschuldungsgrenze enthalten sind und welche nicht. Obwohl die Ausgabe von Anleihen in Europa durch Staatsregierungen wahrscheinlicher ist als die durch kommunale Einheiten, erhöht sich die Teilnahme kommunaler Einheiten an den Anleihenmärkten in hohem Maß. Dieses geschieht zum Teil aufgrund des staatlichen Bedarfs zur Finanzierung täglicher Behördenprozesse und aufgrund von Infrastrukturinvestitionen in Straßen, Krankenhäuser, Brücken, Wasserspeicherbecken und andere Infrastrukturen, während Staatsregierungen Verschuldungsgrenzen haben. Staatliche und kommunale Anleihenmärkte existieren daher nebeneinander als unterschiedliche Märkte und dienen als unabhängige Finanzierungsquellen für sowohl Staats- als auch Kommunalregierungen. Der Markt für Kommunalanleihen in Europa erfährt eine geringere Beteiligung von Einzelanlegern als der in den USA. US-amerikanische Einzelanleger in Kommunalanleihen genießen erhebliche Steuerbegünstigungen für ihre Investitionen. Es gibt jedoch gewisse Länder in Europa, wie beispielsweise Deutschland, in denen zahlreiche Marktteilnehmer mehr und mehr zur Teilnahme am Markt für Kommunalanleihen neigen.

Innovative Finanzierungsform

Kommunalanleihen sind außerdem eine Methode zur Förderung innovativer Finanzierungsformen, um lokale und regionale Bedürfnisse zu erfüllen. Die erste Anleiheemission in Europa, die in Deutschland in Übereinstimmung mit islamischen Prinzipien entwickelt wurde, war eine Kommunalanleihe mit der Bezeichnung Sukuk. Sie bot keine Zinszahlungen, sondern bezahlte den Anlegern stattdessen einen Ertrag, der dem EURIBOR-Zinssatz glich. Einige Aufgabenbereiche in der Wirtschaft unterliegen nicht der direkten Verantwortung der Staatsregierung, die Regierung muss und möchte jedoch die Funktionsweise dieser Bereiche entwickeln und stärken. Ein paar Bereiche, auf die sich die Regierung in dieser Hinsicht konzentriert, werden im Folgenden auf geführt:

  • Hypothekenkredite zur Sicherung erschwinglicher Immobilien

  • Studentenkredite für Ausbildungszwecke

  • Kredite an landwirtschaftliche Betriebe oder Mittelstandsunternehmen

Zur Finanzierung dieser Aufwendungen kann eine Staatsregierung eine Behörde einrichten und diese Behörde durch die Ausgabe von Anleihen finanzieren. Diese Anleihen werden von der Regierung garantiert, als Agency-Anleihen bezeichnet und können entweder staatlich oder privat geführt werden. Die deutsche Regierung garantiert beispielsweise Anleihen die von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ausgegeben werden. Die KfW bietet Immobilienkredite und Kredite für kleine Unternehmen. Die US-Regierung wendet eine gemischte Strategie an und garantiert einige hypothekarisch besicherte und andere nicht besicherte Anleihen. Marktteilnehmer, die Kommunalschuldverschreibungen ausgeben, werden von Kreditagenturen nach Kriterien hinsichtlich der Kreditwürdigkeit und Bonität bewertet. Einige Kommunalanleihen erhalten teilweise ein genauso hohes Rating wie die Staatsanleihen mit dem besten Rating, allerdings nicht immer, weil es unwahrscheinlich ist, dass die zugrunde liegenden Eigenschaften des Emittenten identisch sind. Innovative Finanzierungsformen gehen außerdem mit technischem, sozialem und wirtschaftlichem Wandel einher.

Municipal Bond erklärt: Verwendung und Steuerbefreiung [für Anfänger] was last modified: November 23rd, 2015 by Deutsche Forex Broker