VertrauenswürdigGeprüftSicher

Trade of the Week – 1.800 US-Dollar mit dem EUR / USD verdienen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 18.09.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

In der letzten Ausgabe des Trade of the Week hatten wir den DAX besprochen und aufgezeigt, wie man mit einer sehr einfachen Strategie erfolgreich traden kann. Dazu hatten wir in erster Linie den beliebten RSI Indikator verwendet. In dieser Woche werden wir nunmehr darauf eingehen, wie man mit dieser Strategie auch beim Währungspaar Euro / US Dollar (EUR / USD) Geld verdienen kann. Als Zeiteinheit haben wir dafür den 1 Stunden Chart gewählt. Insgesamt werden wir dabei auf die folgenden Themen zu sprechen kommen:

  • Trade of the Week: 800 US Dollar mit dem EUR / USD verdienen
  • RSI Indikator nutzen, um gute Signale für Einstiege und Ausstiege zu erhalten
  • Divergenzen beim RSI beachten
  • Unterschied zwischen Standard Lot und Mini Lot sowie Auswirkungen auf das Trading Ergebnis

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Analyse des EUR / USD auf dem 1 Stunden Chart

Wie angekündigt, werden wir mit dem Währungspaar Euro / US Dollar auf dem 1 Stunden Chart handeln. Auf dem folgenden Chart erkennt man die Kursentwicklung des EUR / USD seit dem 22. Juli 2019:

 1.800 US-Dollar mit dem EUR / USD verdienen

Auch wenn man sich bisher nur wenig mit der Chartanalyse beschäftigt hat, erkennt man, dass sich das Währungspaar bis Anfang August in einem Abwärtstrend befunden hat. Danach hat sich die Abwärtsbewegung jedoch sichtbar abgeschwächt. Dieses Verhalten kann man häufig beobachten. So kommt es zunächst zu starken Kursverlusten. Früher oder später wird den Bären allerdings die Luft ausgehen und es wird zu einer Korrektur kommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass der Abwärtstrend insgesamt zu Ende geht und es im Folgenden zu einem neuen Aufwärtstrend kommt. Sollte man daher die starke Abwärtsbewegung verpasst haben, so konnte man versuchen, sich einen Einstieg in die Korrektur zu suchen – mit der Chance, dass es sich dabei in Wirklichkeit um den Beginn eines neuen Aufwärtstrends handelt.

Im Folgenden werden wir genauer darauf eingehen, wie man bei diesem Vorhaben vorgehen konnte.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

RSI Indikator nutzen, um einen guten Einstieg zu finden

In der Einleitung hatten wir bereits angesprochen, dass wir für unsere Strategie den RSI Indikator nutzen werden. Dieser Indikator wird von sehr vielen Tradern auf der ganzen Welt eingesetzt. So kann man mit Hilfe des RSI sehr gut erkennen, in welcher Verfassung sich der Markt aktuell befindet. Außerdem liefert einem der Indikator eindeutige Signale für Einstiege und Ausstiege. In der Regel wird der RSI in einem eigenen Fenster unter dem Kurs Chart eingeblendet. Er pendelt dabei zwischen den Extremwerten null und 100. Wichtige Werte sind in diesem Zusammenhang 30 und 70. Im Folgenden blenden wir den RSI Indikator ein:

RSI Indikator nutzen Ratgeber

Sobald der RSI Indikator über den Wert von 70 ansteigt, spricht man von einer überkauften Marktsituation. In diesem Fall ist es empfehlenswert, mit weiteren Long Trades vorsichtig zu sein. Denn es besteht die Gefahr, dass die Kurse im Folgenden nach unten drehen werden. Genau andersherum verhält es sich, wenn der Indikator unter den Wert von 30 sinkt. So geht man in diesem Fall allgemein von einer überverkauften Marktlage aus. Folglich sollte man nach Möglichkeit auf weitere Short Trades verzichten. Vielmehr bietet sich eine solche Situation an, um sich einen Long Einstieg zu suchen – genau das werden auch wir im Folgenden tun.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Trade of the Week: 1.800 US Dollar mit dem EUR / USD verdienen

Das Signal für einen Long Trade entsteht durch den RSI Indikator allerdings nicht bereits dann, wenn der Indikator unter den Wert von 30 fällt (gelber Pfeil). Vielmehr ist es erforderlich, dass der RSI sodann wieder ansteigt und die Linie bei 30 von unten nach oben schneidet (grüner Pfeil):

 1.800 US Dollar mit dem EUR / USD verdienen tipps

Einstieg in den EUR / USD bei rund 1,1030 Pips auf dem 1 Stunden Chart

Wenn man daher das Signal durch den RSI Indikator genutzt hat, konnte man bei rund 1,1030 Pips eine Long Trade eröffnen. Als Stop Loss hat es sich angeboten, das Kerzentief bei rund 1,1020 Pips zu verwenden. Auf diese Weise konnte man das Risiko bei dieser Position auf rund zehn Pips begrenzen.

Für diesen Trade sprach dabei noch ein weiteres Signal, welches man ebenfalls durch den RSI erhielt. So hatten wir bereits angesprochen, dass sich der EUR / USD zunächst in einem Abwärtstrend befand und man daher fallende Kurse beobachten konnte. Nachdem das Währungspaar neue Tiefs ausgebildet hatte, musste man eigentlich davon ausgehen, dass es auch beim RSI zu neuen Tiefs gekommen wäre. Allerdings ist dies gerade nicht der Fall – vielmehr ist der Indikator in der Zwischenzeit sogar leicht angestiegen (grüne Linie).

Es liegt daher ein gegensätzliches Verhalten zwischen dem Kurs Chart und dem Indikator vor. Dies bezeichnet man im Allgemeinen als Divergenz. Häufig sind solche Divergenzen ein Signal dafür, dass es im Folgenden im Kurs Chart zu einer Kursumkehr kommen wird. Daher sprach die Divergenz auch in unserem Fall dafür, einen Trade in Long Richtung zu eröffnen.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Ergebnis des Trades: 180 Pips Gewinn mit dem Euro / US Dollar

Insgesamt hat sich unser Trade sehr positiv entwickelt. So konnte der EUR / USD sogar auf bis zu 1,1250 Pips ansteigen (roter Pfeil). Hätte man die Position an dieser Stelle geschlossen, so konnte man sich über einen Gewinn in Höhe von rund 220 Pips freuen. Da sich der RSI an diesem Punkt stark im überkauften Bereich befand (über 80), war es auch fachlich richtig, den Trade an dieser Stelle zu schließen:

 180 Pips Gewinn mit dem Euro / US Dollar erklärung

Allerdings hätte man auch abwarten können, bis der RSI die Linie bei 70 von oben nach unten durchschnitten hatte (gelber Pfeil). Denn in dieser Situation erhält man durch den Indikator ein Short Signal, was für uns auf jeden Fall bedeutet, dass wir nicht mehr Long investiert sein sollten. In diesem Fall hätte man den Trade bei rund 1,1210 Pips geschlossen (blauer Pfeil). Da wir die Position bei 1,1030 Pips eröffnet haben, ergibt sich daraus ein Gewinn in Höhe von rund 180 Pips.

Dies ist ein sehr gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass wir dafür „nur“ die Signale des RSI Indikators genutzt haben. Wenn man diesen Trade mit einem Standard Lot gehandelt hat, so beträgt das Plus auf dem Handelskonto 1.800 US Dollar. Denn in diesem Fall hat jedes Pip einen Wert von 10 US Dollar. Bei vielen Brokern existiert allerdings auch die Möglichkeit, mit Mini Lot zu traden. In diesem Fall verringert sich der Pip Wert, wodurch sich immer noch ein Gewinn in Höhe von 180 US Dollar ergibt.

Wer allerdings schon über mehr Erfahrung verfügt, konnte den Trade beispielsweise auch mit zwei oder drei Standard Lot ausführen. In diesem Fall verdoppelt bzw. verdreifacht sich der Gewinn auf 3.600 bzw. 5.400 US Dollar. An diesem Beispiel zeigt sich einmal mehr, wie lukrativ der Handel mit Währungen sein kann.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Demokonto nutzen, um das Trading mit Währungen zu trainieren

Wer das Trading mit Währungen einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu bei einem Forex-Broker ein kostenloses Demokonto eröffnen. Meistens ist dies unserer Erfahrung nach binnen weniger Minuten möglich. Häufig bekommt man dabei Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt, um damit das Trading möglichst realistisch zu simulieren. Allerdings handelt man auf so einem Konto nicht mit echtem Geld, sondern mit virtuellem Kapital. Auf diese Weise kann man daher das Trading ohne Risiko kennen lernen. Viele Broker stellen einem dabei erfahrungsgemäß ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 € zur Verfügung.

Das Demokonto kann man insgesamt auch sehr gut dazu verwenden, um sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut zu machen. Außerdem ist die Demophase ideal dafür geeignet, verschiedene Strategien für den Handel an der Forex auszuprobieren. Dazu gehört auch, das Trading mit verschieden großen Lot Größen zu trainieren. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang, den Handel mit Mini Lot zu beginnen. Sodann kann man schrittweise die Positionsgröße erhöhen.

Außerdem ist es ratsam, die zahlreichen Schulungsangebote der Broker zu nutzen. Auf diese erhält man in der Regel bereits während der Demophase Zugriff. Damit fällt es einem erfahrungsgemäß leichter, sich mit dem Trading vertraut zu machen. Überhaupt ist es wichtig, sein Wissen in Bezug auf den Börsenhandel immer weiter zu vergrößern.

Trading test

Fazit: 1.800 US Dollar Gewinn dank des RSI Indikators

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns mit dem Währungspaar Euro / US Dollar beschäftigt. Gehandelt haben wir dabei auf dem beliebten 1 Stunden Chart. Unsere Strategie haben wir in diesem Zusammenhang bewusst sehr einfach gewählt. So haben wir den RSI Indikator genutzt, um Signale sowohl für Einsteige, als auch für Ausstiege, zu erhalten. Merken sollte man sich vor allem, dass das Signal bei dem RSI nicht bereits dann entsteht, wenn der Indikator auf über 70 ansteigt oder unter die Marke von 30 fällt. Vielmehr gilt es abzuwarten, dass der Indikator diese Linien wieder von oben bzw. unten schneidet.

Insgesamt ist unser Trade dabei sehr erfolgreich verlaufen und wir konnten einen Gewinn in Höhe von 1.800 US Dollar erzielen. Um das Trading mit Währungen einmal selbst auszuprobieren, ist es empfehlenswert, ein kostenloses Demokonto bei einem Forex Broker zu eröffnen. Darauf handelt man mit virtuellem Kapital und kann auf diese Weise das Trading ohne Risiko kennen lernen.

Risikohinweis: Generell sollte man an der Börse sehr vorsichtig und besonnen agieren, da die Kurse bekanntermaßen nicht nur steigen, sondern auch stark fallen können. Man sollte daher bei einem Trade nie zu viel Geld riskieren und sich immer darüber im Klaren sein, dass man auch verlieren kann. In unseren Artikeln geben wir dabei keine Handelsempfehlungen, sondern präsentieren nur unsere Ideen und Meinungen, wie man bestimmte Trades hätte ausführen können.

Jetzt beim Broker XTB anmelden

Diese Trades of the Week könnte Sie auch interessieren:

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Trade of the Week – 1.800 US-Dollar mit dem EUR / USD verdienen was last modified: September 3rd, 2019 by MarcelT
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!